Autor Thema: erster Hawaii-Urlaub August-September 2022  (Gelesen 342 mal)

Offline HawaiiU

  • Frischling
  • **
  • Beiträge: 38
  • Geschlecht: weiblich
erster Hawaii-Urlaub August-September 2022
« am: 31. Juli 2022, 15:38:10 »
Hallo liebe Hawaii-Fans,
ich habe schon ein paar Tage hier mitgelesen...sehr informativ, vielen Dank an alle!!!

wir starten 23.8. für 4 Wo nach Hawaii. Ich reise mit einer amerikanischen Freundin, die ich dort treffe. Das Ganze war geplant, bevor die Preise so exorbitant explodiert sind....langsam bekomme ich doch Angst bei den Kosten vor Ort!
Da kein Reisebüro (insbesondere die "Spezialisten für Hawaii" in der Lage waren, ein bezahlbares Angebot zu machen, bei dem man VOR der Buchung wusste, welche Unterkünfte man schlussendlich bekommt und man stornieren kann...und sie immer den Gesamtreisepreis, auch von der 2. amerikanischen Person mit eingerechnet haben....habe ich es dann alles separat und selber organisiert und gebucht....auch "billiger". (durch den Dollarkurs wirds leider immer teurer bei den Unterkünften, die ja erst vor Ort bezahlt werden....HILFE)

Inselreihenfolge (je 1 Wo/Insel): Oahu-Kauai-Hawaii Island-Maui (das ist der Condor-Flugroute/Flugverfügbarkeit angepasst)
Flug von mir: Frankfurt -Las Vegas-Honolulu (Condor, Hawaiian Airlines), Kahului-San Francisco-Frankfurt (Alaska Airlines, Condor)
(ich wollte Premium Eco + Umbuchbarkeit des Fluges, das war bei Condor nicht ganz so teuer)

Wegen Corona habe ich bei den Flügen auf Umbuchbarkeit geachtet und die Hotels + Mietwägen können bis kurz vorher kostenfrei storniert werden.
Mietwägen: auf Hawaii Island einen Jeep Wrangler, sonst ein Compaktklasse-Wagen

Wir haben Unterkünfte gewählt, die entweder kostenfreie Parkplätze anbieten oder vor Ort irgendwo genug Parkplätze sind. Wo möglich, haben wir mit Frühstück gewählt, das spart ggf. auch noch etwas Nebenkosten....wobei die Frühstücke anscheinend wegen Corona auch abgespeckt wurden.
(ich hätte ja gerne nette B&B gehabt...aber durch Corona ist da wohl vieles nicht mehr buchbar...bzw. die wenigen guten waren schon weg....wir wollten auch entweder 2 Betten oder wenigstens King Size)
Wir haben jetzt noch 2 B&B: Aloha Junction in Volcano + The Old Wailuku Inn in Maui.....kennt die jemand?

Für Oahu haben wir keinen Mietwagen und wollten wo es geht, mit TheBus fahren...oder ggf. für die Northshore einen Mietwagen vor Ort nehmen? (oder habt Ihr noch andere Ideen dazu...per Bus dauert es wohl zu lange und man kann nicht beliebig anhalten)

Der Heliflug über Kauai ist schon gebucht bei dem hier empfohlenen Unternehmen...ganz problemlose Emailkommunikation...(auch kostenfrei stornierbar) klingt echt super und ist "günstiger" als die anderen Anbieter, wenn ich das richtig gesehen habe...und wir fliegen alleine mit Pilot.
Weiß jemand, ob die auch Videos vom Flug anbieten....falls die eigenen Fotos/Videos nicht so gut werden?

Wir planen gerade, welche Permits und Pässe wir noch brauchen, vielleicht könnt Ihr uns da helfen....ist für mich etwas verwirrend, da ich noch nicht so den Überblick habe, welche Sehenswürdigkeit mit welchem Park/Pass zu erreichen ist bzw. wo zusätzliche Permits nötig sind.
Oft weiß ich auch nicht so genau, wieviel Zeit man benötigen würde...soll ja nicht in Besichtigungs-Stress ausarten.

Wir dachen daran, den 3 Park-Pass zu kaufen, da irgendwo steht, dass damit alle kostenpflichtigen Eintritte der Hawaii-Parks abgedeckt sind (Auto+2 Insassen), stimmt das so?

Welche Permits/Reservierungen sollten wir noch vorab besorgen? (hier gerne Vorschläge machen, was empfehlenswert wäre):

Diamond Head
wissen wir, werden wir vorab noch reservieren....hier ist mir noch nicht klar:
muss man den Wanderweg selber UND den Eintritt dort als Permit jeweils reservieren ...oder ist das  mit einem Permit abgefrühstückt?
bedeutet Wanderung....von unten in Waikiki rauf....oder oben auf dem Gipfel das Stück zum Aussichtspunkt?
muss man innerhalb der Permitzeit nur rein....oder auch wieder raus sein?

Da meine amerikanische Freundin nicht so gut zu Fuss ist wie ich....wird sie wahrscheinlich nicht rauf und runter wandern können....daher dachte ich an folgende Option: mit TheBus hinfahren und zurück wandern....was haltet Ihr davon? (habe irgendwo was gelesen von einem Farmers Market Samstags in der Nähe, der sich lohnt)

Pearl Harbour
mache ich eher für meine amerikan. Freundin...
wir haben nur das Autio-Ticket für 7.50 Dollar bekommen....muss man da auch um 7 Uhr einchecken, wenn das drauf steht auf dem Ticket....oder hat man den ganzen Tag Zeit dafür (da steht was von 7-16 Uhr drauf)
es waren keine Bootstickets verfügbar....soll man 24 Stunden vorher versuchen, habe jedoch schon gehört, dass diese Tickets innerhalb 5 min weg sind....
gibt es sonst noch eine Chance, das Memorial vor Ort zu sehen?
was beinhaltet das 7.50 Dollar-Ticket denn genau....reicht das dann ansonsten auch?
(wir wollten keine organisierte Tour mit Stadtführung danach)
wieviel Zeit würdet Ihr für Pearl Harbour einplanen? Muss man lange Schlange stehen?

Wir wollen nämlich von 12-13 Uhr das Konzert der Royal Hawaiian Band im Pavillion des Palastes sehen an dem gleichen Tag :-)

11 Uhr Shangri-La-Tour-Tickets sind gebucht mit Museum
hier ist Treffpunkt am Museum zur Abfahrt und erst danach geht man ins Museum, richtig?
Wieviel Zeit würdet Ihr dafür einplanen?
Ich dachte, nachmittags könnte man noch den Foster Botanical Garden (der schließt allerdings relativ früh) oder das Straßenkunst-Gebiet anschauen, ggf. noch die Altstadt?

ich wandere ja schon sehr gerne...welche Trails auf folgenden Inseln (Oahu, Hawaii Island, Maui, Kauai) würdet Ihr denn empfehlen, wenn man eine "etwas unsportliche Amerikanerin üblicher Gewichtsklasse" im Schlepptau hat :-))))
...vielleicht würde ich auch was alleine wandern....aber dann sollte man sicher eher jemanden dabei haben und nicht alleine unterwegs sein, oder?
(gibt es dafür auch kostengünstige Lösungen?...ich finde die Preise für alle organisierten Dinge echt heftig!)
Die Leuchtturm-Tour an der Ostküste Oahu hatten wir schon mal angedacht...kommt man da mit TheBus hin + wieder zurück?

Hier die bisherige Planung von Oahu + Kauai:
Oahu:
früh morgens o. Nachmittags: Diamond Head (Bus + 2 h Rundweg, 6-18 Uhr)
North Shore: Waimea Valley (9-17.30 Uhr), Hike, Waimea Falls, Sunset Beach, Banzei Pipeline, Garmelen usw. Foodtrucks;
Nuupali Lookout, Tempel im Tempeltal
Ostküste + Wanderung Leuchtturm, Leonards Bakery (Malasadas)
Street Art Kakaako:Cooke+ Auahi Street, Ala Moana Bvd + Ward Avenue, Coral + Pohukaina Street, Koula Street, Lana Lane.
Chinatown, Altstadt,Aloha Tower, Punchball Crater (Ausblick)
9-17 Uhr Bishop-Museum

geplant bis jetzt:

24.8.   Mi  1. Tag offen

25.8.   Do   11-15 Uhr   Shangri-La + Museum of Modern Art
            Beaches + Cocktails, Sunset

26.8.   Fr   7-16 Uhr    Pearl Harbour + Missouri Schiff
      12-13 Uhr    Royal Band-Konzert, Iolani Palace Garten-Pavillon
      9-16 Uhr    Foster Botanical Garden + japan. Tempel
      20 Uhr      Feuerwerk vor Hilton Hawaiian Village Waikīkī Beach Resort
         
27.8.   Sa      18.30-19.30 Uhr Hula-Show Kuhio Beach (Hula Mound)

28.8.   So   Kawaihao-Church (Westminster Abbey of Pacific), hl. Quelle, Königsgrab, Messe
      So 8.30 Uhr livestream Hawaiianischer Chor

29.8.   Mo Flug nach Kauai

Kauai:

29.8. Mo  Mietwagen + Fahrt zum Hotel
30.8. Di   10.45 Uhr Maunaloa Helicopters
31.8. Mi
1.9.   Do
2.9.   Fr   17-20 Uhr Hanapepe Art Night (Musik, Essen, Kunst)

3.9.   Sa   Old Kapaa Town (Livemusik + Essen)
4.9.   So
5.9.   Mo  Mietwagenabgabe, Flug nach Hawaii Island

Hawaii Island
5.9. Mietwagen in Kona, Fahrt zum Hotel
6.9.
7.9.
8.9.
9.9. Hotelwechsel nach Volcano

10.9.
11.9.
12.9.
13.9. Mietwagenabgabe in Hilo, Flug nach Maui

Maui:

13.9. Mietwagen + Fahrt zum Hotel
14.9.
15.9.
16.9.
17.9.
18.9.
19.9.Mietwagenabgabe, Flug nach San Franciso/Frankfurt abends

Wie man sieht, ist bei der finalen Planung noch Luft nach oben....ich habe zwar 2 Reiseführer gelesen....aber noch keine Zeit das alles zeitlich in einen vernünftigen Mietwagen-Rundreise-Rahmen zu bringen.
Wenn da ein geschultes Auge von Euch eine Idee oder Erfahrung hat, gerne!
Ich bin ja der Naturfreak, liebe Sonnenuntergänge und schöne Atmosphäre, nette Kontakte mit Einheimischen, leckeres einheimisches Essen, möchte was über die Kultur erfahren, bin nicht so auf Menschenmassen oder Touri-Nepp scharf....fotografiere sehr gerne...also gerne alle "Must have´s" dazu vorschlagen, gerne auch, wie man sie sinnvoll kombiniert....mit den Entfernungen und vernünftigen Reisezeiten tue ich  mich noch etwas schwer....man will ja vielleicht auch was anschauen, mal laufen, steht im Stau....oder will mal entspannt am Strand liegen oder schnorcheln, ohne Stress.

Vielen lieben Dank schon mal im Voraus für Eure Hilfe!
Viele Grüße

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 41707
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: erster Hawaii-Urlaub August-September 2022
« Antwort #1 am: 31. Juli 2022, 22:37:30 »
Hallo HawaiiU und herzlich willkommen bei uns :winkewinke

Wir haben Unterkünfte gewählt, die entweder kostenfreie Parkplätze anbieten oder vor Ort irgendwo genug Parkplätze sind. Wo möglich, haben wir mit Frühstück gewählt, das spart ggf. auch noch etwas Nebenkosten....wobei die Frühstücke anscheinend wegen Corona auch abgespeckt wurden.
(ich hätte ja gerne nette B&B gehabt...aber durch Corona ist da wohl vieles nicht mehr buchbar...bzw. die wenigen guten waren schon weg....wir wollten auch entweder 2 Betten oder wenigstens King Size)

mit Corona hat die geringere Verfügbarkeit von Unterkünften kaum etwas zu tun, sondern damit, dass viele Unterkünfte nicht lizensiert waren und sie deswegen gesperrt wurden.

Wir haben jetzt noch 2 B&B: Aloha Junction in Volcano + The Old Wailuku Inn in Maui.....kennt die jemand?

Das Aloha Junction B&B liegt im sogenannten feuchten Teil von Volcano, wie ich es nenne. D.h., dort regnet es relativ viel und auch im Sommer kann es so kalt werden, dass ihr einheizen müsst. Mit Glück scheint auch die Sonne, dann ist es dort umso schöner.

Warum hast du Volcano gewählt oder möchtest es wählen? Du wanderst zwar sehr gerne, aber deine Freundin eher nicht. Möglicherweise verbringt ihr daher nur einen Tag im Volcanoes NP und an den anderen Tagen müsst ihr - wenn ihr z.B. auf den Mauna Kea wollt - zuerst nach Hilo fahren. Wenn ihr in den Puna District möchtet, fahrt ihr länger.

The Old Wailuku Inn steht - wie der Name sagt - in Wailuku. Wailuku ist mit Kahului zusammen gewachsen und unterscheidet sich hauptsächlich dadurch, dass es in Wailuku deutlich mehr Kriminalität gibt. Daher nie über Nacht etwas, das euch wertvoll ist, im Auto lassen, auch nicht verdeckt.

Für Oahu haben wir keinen Mietwagen und wollten wo es geht, mit TheBus fahren...oder ggf. für die Northshore einen Mietwagen vor Ort nehmen? (oder habt Ihr noch andere Ideen dazu...per Bus dauert es wohl zu lange und man kann nicht beliebig anhalten)

Vor Ort einen Mietwagen auf O'ahu mieten, ist zwar machbar, aber nicht ratsam, ihr hättet nicht die nötigen Versicherungen dabei. Daher rate ich von vor Ort mieten dringend ab, der Teufel schläft nämlich nie.
Hast du mal geguckt, wie viel euch ein kleiner Mietwagen auf O'ahu kosten würde? Ich spiele darauf an, dass ihr euch ohne Mietauto im Urlaub genau die Freiheit nehmt, die man doch so gerne hat. Spart bitte nicht am falschen Fleck.

Der Heliflug über Kauai ist schon gebucht bei dem hier empfohlenen Unternehmen...ganz problemlose Emailkommunikation...(auch kostenfrei stornierbar) klingt echt super und ist "günstiger" als die anderen Anbieter, wenn ich das richtig gesehen habe...und wir fliegen alleine mit Pilot.
Weiß jemand, ob die auch Videos vom Flug anbieten....falls die eigenen Fotos/Videos nicht so gut werden?

Maunaloa bietet keine eigenen Videos vom Flug an. Mein Video, als ich mit ihnen flog, ist sehr gut geworden und ich denke, das wird bei euch auch so sein. Der Akku sollte halt geladen sein ;)

Wir planen gerade, welche Permits und Pässe wir noch brauchen, vielleicht könnt Ihr uns da helfen....ist für mich etwas verwirrend, da ich noch nicht so den Überblick habe, welche Sehenswürdigkeit mit welchem Park/Pass zu erreichen ist bzw. wo zusätzliche Permits nötig sind.
Oft weiß ich auch nicht so genau, wieviel Zeit man benötigen würde...soll ja nicht in Besichtigungs-Stress ausarten.

Kennst du unseren diesbezüglichen Thread`> Nötige Permits auf den Inseln?

Wir dachen daran, den 3 Park-Pass zu kaufen, da irgendwo steht, dass damit alle kostenpflichtigen Eintritte der Hawaii-Parks abgedeckt sind (Auto+2 Insassen), stimmt das so?

Richtig, der Tripark Pass gilt für den Volcanoes NP, den Haleakala NP und Pu'unonua Honaunau NP. Wir waren Covid-bedingt zuletzt 2019 auf Hawai'i, damals galt 1 Auto und 5 Insassen, ich habe nichts gelesen, dass sich das geändert hat.

Welche Permits/Reservierungen sollten wir noch vorab besorgen? (hier gerne Vorschläge machen, was empfehlenswert wäre):

Diamond Head
wissen wir, werden wir vorab noch reservieren....hier ist mir noch nicht klar:
muss man den Wanderweg selber UND den Eintritt dort als Permit jeweils reservieren ...oder ist das  mit einem Permit abgefrühstückt?
bedeutet Wanderung....von unten in Waikiki rauf....oder oben auf dem Gipfel das Stück zum Aussichtspunkt?
muss man innerhalb der Permitzeit nur rein....oder auch wieder raus sein?

Für den Diamond Head bezahlst du den Eintritt. Für die Wanderung wird - noch nicht - Geld verlangt (vielleicht kommt das auch noch, wegen Instandhaltung und so).
Das Permit ist gültig vom Beginn bis zum Ende der Permit-Zeit, d.h., am Ende der Permit-Zeit musst du raus.

Da meine amerikanische Freundin nicht so gut zu Fuss ist wie ich....wird sie wahrscheinlich nicht rauf und runter wandern können....daher dachte ich an folgende Option: mit TheBus hinfahren und zurück wandern....was haltet Ihr davon? (habe irgendwo was gelesen von einem Farmers Market Samstags in der Nähe, der sich lohnt)

Deine angedachte Option ist keine Option. TheBus hält unten an der Straße, dann musst du die Straße hoch, durch einen Tunnel durch und so gelangst du zum Trailhead.
Mein Vorschlag wäre, deine Freundin wandert nur ein Stück am Diamond Head Trail, du läufst bis ganz nach oben. Sie kann dann unten im Schatten auf dich warten, dort gibt es Sitzplätze - falls welche frei sind.

Pearl Harbour
mache ich eher für meine amerikan. Freundin...
wir haben nur das Autio-Ticket für 7.50 Dollar bekommen....muss man da auch um 7 Uhr einchecken, wenn das drauf steht auf dem Ticket....oder hat man den ganzen Tag Zeit dafür (da steht was von 7-16 Uhr drauf)
es waren keine Bootstickets verfügbar....soll man 24 Stunden vorher versuchen, habe jedoch schon gehört, dass diese Tickets innerhalb 5 min weg sind....
gibt es sonst noch eine Chance, das Memorial vor Ort zu sehen?
was beinhaltet das 7.50 Dollar-Ticket denn genau....reicht das dann ansonsten auch?
(wir wollten keine organisierte Tour mit Stadtführung danach)
wieviel Zeit würdet Ihr für Pearl Harbour einplanen? Muss man lange Schlange stehen?

Bei Pearl Harbor muss ich passen und hoffe, dass dir ein anderer User die Fragen beantworten kann. Wir waren schon sehr lange nicht mehr dort.

11 Uhr Shangri-La-Tour-Tickets sind gebucht mit Museum
hier ist Treffpunkt am Museum zur Abfahrt und erst danach geht man ins Museum, richtig?
Wieviel Zeit würdet Ihr dafür einplanen?

Ich muss passen und die Frage weiter geben.

Ich dachte, nachmittags könnte man noch den Foster Botanical Garden (der schließt allerdings relativ früh) oder das Straßenkunst-Gebiet anschauen, ggf. noch die Altstadt?

Zu Beginn ist der Foster Botanial Garden nicht gerade umwerfend, aber je weiter man nach hinten geht, umso schöner ist er. Das absolute Minimum sind aus meiner Sicht 2 Std.

ich wandere ja schon sehr gerne...welche Trails auf folgenden Inseln (Oahu, Hawaii Island, Maui, Kauai) würdet Ihr denn empfehlen, wenn man eine "etwas unsportliche Amerikanerin üblicher Gewichtsklasse" im Schlepptau hat :-))))

Ehe ich diese Frage beantworten kann, muss ich nachfragen: Hat deine Freundin hauptsächlich Probleme mit bergauf/bergab gehen oder auch in der Ebene?

...vielleicht würde ich auch was alleine wandern....aber dann sollte man sicher eher jemanden dabei haben und nicht alleine unterwegs sein, oder?
(gibt es dafür auch kostengünstige Lösungen?...ich finde die Preise für alle organisierten Dinge echt heftig!)

Als Ersttäter wirst du vermutlich dort wandern, wo die meisten wandern, dafür brauchst du keine Begleitung.

Guck dich mal auf meiner Trailseite um, du bist aber gut beschäftigt ;)

Die Leuchtturm-Tour an der Ostküste Oahu hatten wir schon mal angedacht...kommt man da mit TheBus hin + wieder zurück?

Ja.

Hier die bisherige Planung von Oahu + Kauai:
Oahu:
früh morgens o. Nachmittags: Diamond Head (Bus + 2 h Rundweg, 6-18 Uhr)
North Shore: Waimea Valley (9-17.30 Uhr), Hike, Waimea Falls, Sunset Beach, Banzei Pipeline, Garmelen usw. Foodtrucks;
Nuupali Lookout, Tempel im Tempeltal

Den Diamond Head nur frühmorgens, nachmittags ist es zu eurer Reisezeit viel zu heiß.
Nuuanu Pali Lookout und der Tempel sind eine Vormittags- bzw. Mittagslocation. Das passt an diesem Tag daher nicht wirklich gut.


Ostküste + Wanderung Leuchtturm, Leonards Bakery (Malasadas)
Street Art Kakaako:Cooke+ Auahi Street, Ala Moana Bvd + Ward Avenue, Coral + Pohukaina Street, Koula Street, Lana Lane.
Chinatown, Altstadt,Aloha Tower, Punchball Crater (Ausblick)
9-17 Uhr Bishop-Museum

Wenn du Chinatown weglässt, machst du nichts verkehrt.
Das Bishop Museum ist sehr empfehlenswert!

Überlegt es euch wirklich gut mit dem Mietauto, denn es fehlt bisher der wunderschöne Tantalus Drive.

geplant bis jetzt:

---

Wie man sieht, ist bei der finalen Planung noch Luft nach oben....ich habe zwar 2 Reiseführer gelesen....aber noch keine Zeit das alles zeitlich in einen vernünftigen Mietwagen-Rundreise-Rahmen zu bringen.
Wenn da ein geschultes Auge von Euch eine Idee oder Erfahrung hat, gerne!
Ich bin ja der Naturfreak, liebe Sonnenuntergänge und schöne Atmosphäre, nette Kontakte mit Einheimischen, leckeres einheimisches Essen, möchte was über die Kultur erfahren, bin nicht so auf Menschenmassen oder Touri-Nepp scharf....fotografiere sehr gerne...also gerne alle "Must have´s" dazu vorschlagen, gerne auch, wie man sie sinnvoll kombiniert....mit den Entfernungen und vernünftigen Reisezeiten tue ich  mich noch etwas schwer....man will ja vielleicht auch was anschauen, mal laufen, steht im Stau....oder will mal entspannt am Strand liegen oder schnorcheln, ohne Stress.

Schreibe doch mal aus deinen beiden Reiseführern eure "must see" heraus, Insel für Insel und stelle sie dann hier ein. Dann kommen wir sicher einen deutlichen Schritt weiter.

Und wie schon geschrieben, guck dich auf meiner Trailseite um oder auch auf meinen Infoseiten. Scrolle auf der Infoseite ganz nach unten, dort sind die Inseln getrennt gelistet.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote


Offline HawaiiU

  • Frischling
  • **
  • Beiträge: 38
  • Geschlecht: weiblich
Re: erster Hawaii-Urlaub August-September 2022
« Antwort #2 am: 03. August 2022, 00:12:47 »
Hallo Angie,
vielen lieben Dank schon mal für Deine Tipps! Aha....daher so wenig B&B-Unterkünfte....auch die ursprünglichen Reiseveranstalter "zierten" sich extrem, sowas anzubieten....verstehe jetzt langsam warum :-)
Habe schon ein bisschen gestöbert in Deinen Infos.

Zu Deiner Volcano-Frage: wir hatten uns auf die Aussage eines Reiseveranstalters verlassen, der 4 Tage Kona + 4 Tage Volcano empfohlen hatte, damit man nicht so weit zum Park fahren müsse...
ich befürchte, die Unterkünfte kann ich jetzt nicht mehr ändern, da ist wohl alles ausgebucht mittlerweile....aber just in case: was hättest Du empfohlen + welche zeitliche Aufteilung?
statt:
Kona (5.9.-9.9. Paniolo Greens Resort)
Volcano (9.9.-13.9. Aloha Junction)

Rückmeldung meiner amerik. Freundin zu Deinen Trailfragen: sie ist noch NIE gewandert....denkt eher an "leichte Familienspaziergänge"...sie würde dann lieber relaxen, während ich wandere...mpf, okay...also dann eher was, wo ich ggf. auch alleine unterwegs sein kann, wenn sie nicht will :-).

Fragen meinerseits:
zu den beiden hohen Vulkan-Bergen:
ich war in Chile ziemlich Höhenkrank (aber mit Coca-Bonbons und Blättern gings...ich glaube kaum, dass das in Hawaii verteilt wird :-))))). Da ich auch schnell Atemnot, Herzklopfen + Kreislaufprobleme bekomme bei Höhe + dünner Luft, glaube ich, wir können uns diese beiden Berge wohl ganz sparen??? Oder sollten wir zumindest zum Visitor Center fahren? (Finde ich zwar extrem schade, hätte auch gerne die Observatorien oder Sterne geschaut...aber bevor wir da oben einen Notfall bekommen, macht es wohl eher keinen Sinn, oder?)

Im Auto wirds mir bei zu vielen Kurven auch schon mal schlecht (helfen da auch die empfohlenen Bonini Tabletten?), daher überlege ich, ob man die Road to Hana ggf. als geführte Tour mitmachen sollte, dann kann man wenigstens die Fahrt entspannt genießen?
Gibts da eine Empfehlung, wer? (Ich habe da ziemlich gruselige Bewertungen in Tripadvisor gefunden von sehr fragwürdigen Anbietern, die eher ein Kaffeefahrten-Niveau abgezogen haben.)
Mir wäre auch wichtig, dass man die wirklich schönen Punkte auch anfährt und genügend Zeit hat, sie zu genießen....manche Anbieter rauschen wohl einfach durch.

Hier mal meine gesammelten unsortierten Nice-to-have´s, die für mich gut klangen....wenn Ihr bessere Vorschläge habt, oder andere Erfahrungen....gerne!

Oahu (23.8.-29.8.):
was geht, würden wir gerne mit TheBus machen
gesetzt ist das hier entweder weil gebucht oder nur dann möglich:

23.8.
Ankunft nach 22 Uhr aus Deutschland direkt
Flughafen-Shuttle zum Waikiki Beach Resort (welches Shuttle ist empfehlenswert? Hatte Speedyshuttle überlegt?)

25.8. 
11-15 Uhr   Shangri-La  Tour+ Museum of Modern Art

26.8.
Pearl Harbour (7-16 Uhr Audio-Tour + Missourischiff, Rest war ausgebucht)
12-13 Uhr    Royal Band-Konzert, Iolani Palace Garten-Pavillon
20 Uhr      Feuerwerk Waikiki Beach

29.8.   
Flug morgens nach Kauai

alles andere kann frei kombiniert werden (wenn es nicht schon zu viel ist...):

Waikiki Beach + andere empfehlenswerte Strände, gute MaiTais, gemütliche Sunset-Plätze, um die Tage ausklingen zu lassen
18.30-19.30 Uhr Hula-Show Kuhio Beach (Hula Mound Di/Do/Sa)
Banyan Tree Courtyard
Foster Botanical Garden + japan. Tempel
früh morgens: Diamond Head + Wanderung für mich (Freundin wartet im Schatten...definitiv :-) )
ggf. Samstag, da ist auch Kapiolani College Market in der Nähe (lohnt sich das?)
Bishop Museum, Kakaako Streetart, Rundgang "Altstadt"-Gebäude
Makapuu Point Lighthouse Trail (+ Kaiwi Shoreline Trai dazu + Pele´s Chair)
Leonards Bakery, Kamaka Ukulele,
Nupali Lookout, Hanauma Bay (nur Fotostopp, nix Tourimassen-Schnorcheln)
Waimea Valley (kosten nur die Wasserfälle oder das ganze Tal Eintritt?), Waimea Bay (Schnorcheln + Baden ?), Sunset Beach, Banzai Pipeline, Haleiwa, Laniakea Beach (Schildkröten)
Tantalous Round Top Drive + Lookout (ist der Trail kurz + einfach?)
Manoa Valley + Manoa Falls (hier bin ich mir unsicher, ob das lohnt?),
Manoa Road/Haylani Drive (Aussicht auf Honolulu)
Anfahrt auf Hoomaluka Botanical Gardens (zerklüftete Landschaft, tolle Farben lt. Reiseführer)
LomiLomi Massage (wo gut + nicht zu teuer?)

Kauai (29.8.-5.9.):

gesetzt hier:
29.8.:
Mietwagen abholen 12 Uhr, Fahrt zu The Iso

30.8.
10.45 Uhr Maunaloa Helicopters-Flug

2.9.   
17-20 Uhr Hanapepe Art Night (Musik, Essen, Kunst)

3.9.
Old Kapaa Town (Livemusik + Essen)

5.9.   
Flug nach Kona 17.10 Uhr

alles andere wieder frei kombinierbar/austauschbar:

Napali Coast, Waimea Canyon + Wandern?, Hanalei, Hanalei Valley Lookout
Kilauea Point Lighthouse, Wandern Kalalau Lookout
(ggf. North Shore Shuttle reserveren wegen Zufahrtsbeschränkungen der Autos/Tag?)
Lumakai Beach, Kee Beach/Tunnels Beach (Schnorcheln?)
Spouting Horn, Hanapepe (rotes Salz)
Tahiti Nui (Fischbude mit Livemusik)
Hanalei Gourmet (Cafe im Schulhaus, Jazz/Blues abends)


Maui + Hawaii Island kommt morgen....schaffe ich heute nacht nicht mehr.

Vielen lieben Dank schon mal...
Uli

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 41707
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: erster Hawaii-Urlaub August-September 2022
« Antwort #3 am: 03. August 2022, 14:51:39 »
Hallo Uli,

Zu Deiner Volcano-Frage: wir hatten uns auf die Aussage eines Reiseveranstalters verlassen, der 4 Tage Kona + 4 Tage Volcano empfohlen hatte, damit man nicht so weit zum Park fahren müsse...
ich befürchte, die Unterkünfte kann ich jetzt nicht mehr ändern, da ist wohl alles ausgebucht mittlerweile....aber just in case: was hättest Du empfohlen + welche zeitliche Aufteilung?
statt:
Kona (5.9.-9.9. Paniolo Greens Resort)
Volcano (9.9.-13.9. Aloha Junction)

nicht so einfach. Du möchtest gerne wandern, was ich sehr gut verstehen kann, aber deine Freundin so gut wie nicht.
Wenn du im Volcanoes NP wanderst, hockt sie in Volcano und kann die Hauptstraße auf und ablaufen oder auch mal in eine Nebengasse gehen. Sie kann in den Volcano Store oder Kilauea Store gehen, aber das braucht alles nicht sehr viel Zeit und mehr hat Volcano nicht zu bieten.
Das Ganze würde es nicht viel besser machen, wenn ihr statt Volcano in Hilo (Hilo Hawaiian Hotel) wohnen würdet. Aber immerhin könnte deine Freundin zum Prince Kuhio SC laufen, das ist aber schon eine Strecke, die man nicht in 30 Min. zurück legt.

Deine Freundin möge mir verzeihen, aber ich beachte jetzt mal deine Vorliebe - das Wandern. Daher ist die Aufteilung ganz gut, denn du kannst im Volcanoes NP wandern, bis du schwarz ;) wirst.

Wie viele Meilen oder Kilometer - mit ein wenig bergauf/bergab (nicht viel) - bist du bereit, zu wandern? Dann könnte ich dir ein paar Vorschläge machen, wenn du möchtest.

Rückmeldung meiner amerik. Freundin zu Deinen Trailfragen: sie ist noch NIE gewandert....denkt eher an "leichte Familienspaziergänge"...sie würde dann lieber relaxen, während ich wandere...mpf, okay...also dann eher was, wo ich ggf. auch alleine unterwegs sein kann, wenn sie nicht will :-).

Für deine Freundin ist sicherlich im Volcanoes NP der Devastation Trail geeignet.

Was noch möglich sein wird, ist der Weg zum Keanakako'i Crater - Auto beim Devastation Trailhead stehen lassen.
Zum Keanakako'i Crater gibt es 2 Varianten, ich habe beide beschrieben. Die eine auf Asphalt, die andere durch Wald. Die durch den Wald ist am schönsten, weil man nebenbei an den schönsten Lava Trees, die ich auf Hawai'i kenne, vorbei kommt. Nirgendwo anders gibt es so schöne und viele Lava Trees. Wirklich sehenswert.

Fragen meinerseits:
zu den beiden hohen Vulkan-Bergen:
ich war in Chile ziemlich Höhenkrank (aber mit Coca-Bonbons und Blättern gings...ich glaube kaum, dass das in Hawaii verteilt wird :-))))). Da ich auch schnell Atemnot, Herzklopfen + Kreislaufprobleme bekomme bei Höhe + dünner Luft, glaube ich, wir können uns diese beiden Berge wohl ganz sparen??? Oder sollten wir zumindest zum Visitor Center fahren? (Finde ich zwar extrem schade, hätte auch gerne die Observatorien oder Sterne geschaut...aber bevor wir da oben einen Notfall bekommen, macht es wohl eher keinen Sinn, oder?)

Ich kenne die Höhenkrankheit nur allzu gut. Früher war sie mir völlig unbekannt, aber in den letzten Jahren erwischte sie mich oft.
Wenn du leicht höhenkrank wirst, macht es keinen Sinn, bis zu den Mauna Kea Observatories zu fahren oder am Mauna Loa bis zur Sperre unterhalb der Observatories (das ist aber noch weit vom Gipfel entfernt).
Zum Mauna Kea Visitor Center solltet ihr allerdings fahren. Geht dort am Parkplatz geradeaus nach hinten, dort ist eine kleine Holztür, geht hindurch und einfach weiter. Zu eurer Reisezeit sollten bereits die Mauna Kea Silverswords blühen, das solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

Im Auto wirds mir bei zu vielen Kurven auch schon mal schlecht (helfen da auch die empfohlenen Bonini Tabletten?)

Ja, die Bonine helfen auch bei Kurvenfahrten, die man nicht gut verträgt.

daher überlege ich, ob man die Road to Hana ggf. als geführte Tour mitmachen sollte, dann kann man wenigstens die Fahrt entspannt genießen?
Gibts da eine Empfehlung, wer? (Ich habe da ziemlich gruselige Bewertungen in Tripadvisor gefunden von sehr fragwürdigen Anbietern, die eher ein Kaffeefahrten-Niveau abgezogen haben.)

Nein, nie und nimmer! Wenn dir bei einer normalen Autofahrt beim Kurven fahren schlecht wird, wird dir das in einem Tourbus erst recht. Es wird keine Rücksicht genommen, ob jemandem übel wird oder nicht. Der Fahrer muss seine Tour runter spulen, da interessieren ihn keine Befindlichkeiten.

Mir wäre auch wichtig, dass man die wirklich schönen Punkte auch anfährt und genügend Zeit hat, sie zu genießen....manche Anbieter rauschen wohl einfach durch.

Genau, manche bzw. viele der Anbieter rauschen einfach durch.
Es gibt für euch nur eine Lösung: Selbst fahren. Dann könnt ihr dort anhalten, wo ihr möchtet, so lange bleiben, wie ihr möchtet und so lange weiter fahren, üwie ihr möchtet. Es steht ja nirgends geschrieben, dass ihr die gesamte Road to Hana und dann noch den Pi'ilani Hwy an einem Tag fahren müsst (auch wenn ich das liebe). Macht es so, wie es für euch passt.


Ich muss jetzt weg, melde mich aber für den Rest deines Beitrages auf jeden Fall noch heute wieder.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote


Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 41707
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: erster Hawaii-Urlaub August-September 2022
« Antwort #4 am: 03. August 2022, 22:13:07 »
So, weiter geht's :)

23.8.
Ankunft nach 22 Uhr aus Deutschland direkt
Flughafen-Shuttle zum Waikiki Beach Resort (welches Shuttle ist empfehlenswert? Hatte Speedyshuttle überlegt?)

Ja, Speedy Shuttle oder auch Robert's Hawaii.

alles andere kann frei kombiniert werden (wenn es nicht schon zu viel ist...):

Waikiki Beach + andere empfehlenswerte Strände, gute MaiTais, gemütliche Sunset-Plätze, um die Tage ausklingen zu lassen
18.30-19.30 Uhr Hula-Show Kuhio Beach (Hula Mound Di/Do/Sa)
Banyan Tree Courtyard
Foster Botanical Garden + japan. Tempel
früh morgens: Diamond Head + Wanderung für mich (Freundin wartet im Schatten...definitiv :-) )
ggf. Samstag, da ist auch Kapiolani College Market in der Nähe (lohnt sich das?)
Bishop Museum, Kakaako Streetart, Rundgang "Altstadt"-Gebäude
Makapuu Point Lighthouse Trail (+ Kaiwi Shoreline Trai dazu + Pele´s Chair)
Leonards Bakery, Kamaka Ukulele,
Nupali Lookout, Hanauma Bay (nur Fotostopp, nix Tourimassen-Schnorcheln)
Waimea Valley (kosten nur die Wasserfälle oder das ganze Tal Eintritt?), Waimea Bay (Schnorcheln + Baden ?), Sunset Beach, Banzai Pipeline, Haleiwa, Laniakea Beach (Schildkröten)
Tantalous Round Top Drive + Lookout (ist der Trail kurz + einfach?)
Manoa Valley + Manoa Falls (hier bin ich mir unsicher, ob das lohnt?),
Manoa Road/Haylani Drive (Aussicht auf Honolulu)
Anfahrt auf Hoomaluka Botanical Gardens (zerklüftete Landschaft, tolle Farben lt. Reiseführer)
LomiLomi Massage (wo gut + nicht zu teuer?)

Das ist zu viel. Du musst ein paar Dinge streichen, ev. die beiden botanischen Gärten, denn auf Big Island gibt es den Tropical Botanical Garden, der schlägt alle botanische Gärten auf Hawai'i.

Beim Waimea Valley musst du fürs ganze Valley Eintritt bezahlen.

Manoa Valley und Falls würde ich streichen.

Wo es gute und nicht zu teure Lomi Lomi Massage gibt, weiß ich leider nicht.

Am besten ist es, du erstellst Tagespläne für O'ahu.

Kauai (29.8.-5.9.):

alles andere wieder frei kombinierbar/austauschbar:

Napali Coast, Waimea Canyon + Wandern?, Hanalei, Hanalei Valley Lookout
Kilauea Point Lighthouse, Wandern Kalalau Lookout
(ggf. North Shore Shuttle reserveren wegen Zufahrtsbeschränkungen der Autos/Tag?)
Lumakai Beach, Kee Beach/Tunnels Beach (Schnorcheln?)

Für den Ha'ena SP brauchst du ein Permit, dazu gehören der Ke'e Beach und die ersten 2 Meilen des Kalalau Trails. Ich schätze aber, dass du schon viel zu spät dran bist fürs Permit. Hast du schon mal nachgeguckt?
Für Tunnels Beach brauchst du kein Permit.

Spouting Horn, Hanapepe (rotes Salz)
Tahiti Nui (Fischbude mit Livemusik)
Hanalei Gourmet (Cafe im Schulhaus, Jazz/Blues abends)

Hanapepe kannst du mit Hanapepe Art Night kombinieren und wenn du an der North Shore bist, fährst du ohnehin durch Hanalei durch, ein Stopp ist dort ein Muss. Und das Tihiti Nui steht auch in Hanalei.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote


Offline HawaiiU

  • Frischling
  • **
  • Beiträge: 38
  • Geschlecht: weiblich
Re: erster Hawaii-Urlaub August-September 2022
« Antwort #5 am: 04. August 2022, 18:28:40 »
Hallo Angie, vielen lieben Dank für Deine hilfreichen Tipps und Fragen....langsam kommt Licht ins Dunkel....aber gleich wieder neue Fragen :-)
Kleiner Zwischenstand:
Habe ein Shuttle-Ticket Ende August für Haena SP gebucht. Habe ich das richtig verstanden:
man bekommt nur zur gebuchten Pick-up Zeit einen Sitzplatz im Bus...kann aber jederzeit fahren, wenn Platz ist?
Und damit dann alle 30 min zur nächsten Station hoppen, wenn Platz ist?
Habe schon überlegt, ob man direkt durchfährt und dann von hinten anfängt....dann ist es vielleicht weniger zeitkritisch später für die letzten Stopps.?
Ist damit auch ein Parkplatz auf dem P&R Parkplatz fest....oder ist der irgendwann voll und man hat Pech?
Da wir von Kaapa rauf fahren müssen, habe ich 11 Uhr als Pick-up Zeit angegeben (Google Maps sagt 40 min Fahrt + evt. Baustellen-Straßensperrungen)...ist das genug Zeit, um dort alles anzusehen ....oder würdest Du früher empfehlen? Ggf. buche ich es dann noch um....
(ich wollte die ersten 2 Meilen vom Kalalau-Trail bis zu dem Aussichtspunkt laufen, wenn möglich....)
Schnorcheln: könnte mir vorstellen, das ist auch ziemlich überlaufen dort, oder?
Was würdest Du uns als Ersttäter ans Herz legen?

Deine beiden vorgeschlagenen Trails habe ich mir schon mal ausgedruckt, super...danke!
Ich kann es schlecht abschätzen, wie sich das Klima auf meine Kondition auswirkt. Bei feuchtwarmen Wetter bin ich weniger belastbar. Normalerweise wandere ich hier bis ca. 10-12 km...auch bergauf bergab....schnaufe dann aber auch etwas :-). Bin eher so der rundum-Schauer, Flora- und Fauna und viele Fotos....weniger der km-Fresser. Also gerne möglichst spektakulär bitte von der Aussicht und nicht so lang von der Strecke, damit man nicht gehetzt den Weg abrennen muss... wenn Dir das was hilft als Anhaltspunkt :-).

muss jetzt weg....die anderen Sachen beantworte oder präzisiere ich später/morgen....
LG
Uli

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 41707
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: erster Hawaii-Urlaub August-September 2022
« Antwort #6 am: 04. August 2022, 22:51:47 »
Hallo Uli,

Kleiner Zwischenstand:
Habe ein Shuttle-Ticket Ende August für Haena SP gebucht. Habe ich das richtig verstanden:
man bekommt nur zur gebuchten Pick-up Zeit einen Sitzplatz im Bus...kann aber jederzeit fahren, wenn Platz ist?
Und damit dann alle 30 min zur nächsten Station hoppen, wenn Platz ist?

das kann ich nicht mit Sicherheit beantworten. Dein Permit gilt von soundsoviel Uhr bis soundsoviel Uhr, in dieser Zeit darfst du dich im Ha'ena SP aufhalten.

Habe schon überlegt, ob man direkt durchfährt und dann von hinten anfängt....dann ist es vielleicht weniger zeitkritisch später für die letzten Stopps.?

Kaufe am besten ein 2. Permit, entweder vor deinem jetzigen oder danach, wenn noch etwas frei ist.

Ist damit auch ein Parkplatz auf dem P&R Parkplatz fest....oder ist der irgendwann voll und man hat Pech?

Der Parkplatz ist inklusive. Lt. Berichten der User, die seit der Permiteinrichtung dort waren, ist der Parkplatz (bis jetzt) nie voll gewesen, es waren immer einige Plätze leer.

Da wir von Kaapa rauf fahren müssen, habe ich 11 Uhr als Pick-up Zeit angegeben (Google Maps sagt 40 min Fahrt + evt. Baustellen-Straßensperrungen)...ist das genug Zeit, um dort alles anzusehen ....oder würdest Du früher empfehlen? Ggf. buche ich es dann noch um....
(ich wollte die ersten 2 Meilen vom Kalalau-Trail bis zu dem Aussichtspunkt laufen, wenn möglich....)

40 Min. halte ich für zu wenig, rechne lieber mehr ein. Gerade an der North Shore kommt es oft zu Staus.

Schnorcheln: könnte mir vorstellen, das ist auch ziemlich überlaufen dort, oder?

Am Ke'e Beach können nur jene schnorcheln, die ein Permit haben. Gut, Einheimische ausgenommen, aber die suchen sich andere Orte aus.

Was würdest Du uns als Ersttäter ans Herz legen?

Ich schnorchle schon lange nicht mehr und bin daher nicht up to date.

Wir haben im Forum die sogenannten "schönen Tage", die Usern, die mindestens 25 Beiträge geschrieben haben, lesen können. Dort stehen unglaublich viele Infos.
Einen der "schönen Tage" hat unsere Karin verfasst, er beinhaltet die Strände der North Shore.

Gib mir per PN Bescheid, wenn du 20 Beiträge geschrieben hat, dann schalte ich dich vorzeitig für die "schönen Tage" frei. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie sehr wertvoll für dich/euch sind.

Ich kann es schlecht abschätzen, wie sich das Klima auf meine Kondition auswirkt. Bei feuchtwarmen Wetter bin ich weniger belastbar. Normalerweise wandere ich hier bis ca. 10-12 km...auch bergauf bergab....schnaufe dann aber auch etwas :-). Bin eher so der rundum-Schauer, Flora- und Fauna und viele Fotos....weniger der km-Fresser.

Wir können uns zumindest virtuell die Hände geben, auch Michi und ich sind keine Km-Fresser, sondern die Genießer und brauchen daher deutlich viel mehr Zeit auf Trails als andere. Auch fotografieren und filmen wir. Bei bergauf schnaufen wir auch, aber das ist ein gutes Lebenszeichen ;)

Also gerne möglichst spektakulär bitte von der Aussicht und nicht so lang von der Strecke, damit man nicht gehetzt den Weg abrennen muss... wenn Dir das was hilft als Anhaltspunkt :-).

Auf O'ahu käme der Ka'ena Point Trail ab der Yokohama Bay im Westen in Betracht, allerdings eingeschränkt. Man sieht mehr oder weniger immer dasselbe, auf der einen Seite das Meer, auf der anderen die Wai'anae Mountains. Am Ka'ena Point sieht man immer wieder monk seals.

Zu Maui:

Den mit meinen Augen betrachtet schönsten Trails kannst du im Haleakala laufen und zwar - bitte nicht erschrecken - die Durchwanderung des Haleakala Craters- Sliding Sands Trail und Halemau'u Trail.
Wir durchliefen den Haleakala Crater bisher 2x, traumhaft, kann ich nur sagen! Guck dir auch das Video an.
Da du mit dem Sliding Sands Trail beginnen solltest, endest du ca. 6 Meilen weiter unten an der Straße beim Halemau'u Trailhead. Da deine Freundin nicht wandern, könnte sie dich oben absetzen (ist sie als 2. Fahrer eingetragen?) und dich nach einigen Stunden unterhalb wieder abholen. In der Zwischenzeit kann sie machen, was sie will.

Eine andere Möglichkeit - etwas kürzer als der obere Trail - ist der Halemau'u Trail bis zum Silversword Loop.
Die Silverswords blühen im Juli und August.
Am Rückweg, wenn man beim Gate steht, denkt man "oh Gott, wie soll ich da hinauf kommen?". Zugegeben, es sieht echt grimmig aus. Aber die Serpentinen sind sehr großzügig angelegt und man kommt wirklich gut voran, ohne dass man eine Sauerstoffmaske brauchst ;)

Weitere Trails mit schöner Aussicht sind leider nur mit einem Allrad erreichbar und scheiden daher für dich aus.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote


Offline HawaiiU

  • Frischling
  • **
  • Beiträge: 38
  • Geschlecht: weiblich
Re: erster Hawaii-Urlaub August-September 2022
« Antwort #7 am: 06. August 2022, 13:15:02 »
Hallo Uli,

Kleiner Zwischenstand:
Habe ein Shuttle-Ticket Ende August für Haena SP gebucht. Habe ich das richtig verstanden:
man bekommt nur zur gebuchten Pick-up Zeit einen Sitzplatz im Bus...kann aber jederzeit fahren, wenn Platz ist?
Und damit dann alle 30 min zur nächsten Station hoppen, wenn Platz ist?

das kann ich nicht mit Sicherheit beantworten. Dein Permit gilt von soundsoviel Uhr bis soundsoviel Uhr, in dieser Zeit darfst du dich im Ha'ena SP aufhalten.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Wenn ich das richtig verstehe, buchst Du einfach nur ein Shuttle-Ticket. Die angegebene Zeit betrifft nur Deinen reservierten Bus-Sitzplatz. Falls Du zu anderen Zeiten fahren willst, musst Du ggf. warten, bis Plätze verfügbar sind. Oder man kann wohl bei einem Ranger dort irgendwas umbuchen, wenn man am Parkplatz ist....das habe ich jedoch nicht so genau verstanden.
Ob man auch erst zu der vereinbarten Zeit den Parkplatz nutzen darf, ist mir auch noch unklar...wird nicht so genau erklärt auf der Seite.

Man kann dann jedoch solange im Park bleiben, wie man will...muss halt den letzten Busshuttle zum Parkplatz erwischen, soweit ich das verstanden habe.
Wieviel Zeit sollte man einplanen für den Park, wenn man auch die Permit-losen 2 Meilen Kalalau-Trail mitmachen möchte?

Ich hatte ursprünglich ein 11 Uhr-Ticket, das scheint mir aber etwas wenig zu sein...habe das umgebucht auf ein 9.30 Uhr Ticket (wir müssen ja auch noch ca. 1 Stunde dorthin fahren vorher).
Passt das dann zeitlich für den Park?

die Freischaltung für die schönen Tage wird wohl knapp...wir fliegen ja schon am 23.8....

Vielen Dank schon mal für all Deine Trailvorschläge...habe mir schon einiges angesehen...die restliche proTagproInsel-Plaung läuft auch...dauert aber noch....hängt ja auch von den verfügbaren Tickets ab :-)
LG
Ulrike

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 41707
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: erster Hawaii-Urlaub August-September 2022
« Antwort #8 am: 06. August 2022, 17:07:34 »
Ich würde - alles in allem - ca. 4 Std. für den Ha'ena SP einrechnen.
9:30 finde ich besser als 11:00.

Zu den "schönen Tagen": Ich bin ja kein Unmensch und da du eine Reiseplanung begonnen hast, schalte ich dich ausnahmsweise jetzt schon dafür frei.
Hier sind sie, viel Spaß beim Lesen > KLICK
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote


Offline HawaiiU

  • Frischling
  • **
  • Beiträge: 38
  • Geschlecht: weiblich
Re: erster Hawaii-Urlaub August-September 2022
« Antwort #9 am: 07. August 2022, 13:28:56 »
Liebe Angie,
vielen Dank! Ich habe gerade gesehen, dass auch hier mittlerweile ein Zeitfenster-Ticket nötig ist (oder habe ich das auf Deiner Permitseite übersehen?):

Kilauea Point National Wildlife Refuge
können 60 Tage im Voraus gebucht werden
10 Dollar / Erwachsene + nicht erstattbare Reservierungsgebühr 1 Dollar
Kinder sind bis 15 Jahre frei
(man sieht online, wieviele Tickets noch verfügbar sind/Zeitfenster

https://www.recreation.gov/ticket/facility/300018

falls man die US-Pässe für US-Bürger hat, ist der Eintritt umsonst, nur die Reservierungsgebühr muss man zahlen.

Meine Frage: ist das außerhalb des Ha`ena SP...kann man also unabhängig davon besuchen? (Auf meiner Karte kann ich die Grenzen des Ha´ena SP leider nicht sehen....aber irgendwo hattet ihr geschrieben, dass alles rund um Hanalei offen ist ohne Permit, richtig?

Was mir auch aufgefallen ist: auf allen Permit-Buchungsseiten wird ganz klar davor gewarnt, nicht genutzte Permits von Anderen zu kaufen. Sie gelten nicht, da immer auch eine ID-Prüfung stattfindet und man weggeschickt wird ohne Rückerstattung der Gebühren.

VG
Uli

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 41707
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: erster Hawaii-Urlaub August-September 2022
« Antwort #10 am: 07. August 2022, 15:48:31 »
Liebe Uli,

Liebe Angie,
vielen Dank! Ich habe gerade gesehen, dass auch hier mittlerweile ein Zeitfenster-Ticket nötig ist (oder habe ich das auf Deiner Permitseite übersehen?):

Kilauea Point National Wildlife Refuge
können 60 Tage im Voraus gebucht werden
10 Dollar / Erwachsene + nicht erstattbare Reservierungsgebühr 1 Dollar
Kinder sind bis 15 Jahre frei
(man sieht online, wieviele Tickets noch verfügbar sind/Zeitfenster

https://www.recreation.gov/ticket/facility/300018

falls man die US-Pässe für US-Bürger hat, ist der Eintritt umsonst, nur die Reservierungsgebühr muss man zahlen.

tatsächlich!  :o Die insgesamt $ 11/Person finde ich etwas unverschämt.
Ich ergänze das umgehend in der Liste der Permits, ganz lieben Dank an dich.

Meine Frage: ist das außerhalb des Ha`ena SP...kann man also unabhängig davon besuchen? (Auf meiner Karte kann ich die Grenzen des Ha´ena SP leider nicht sehen....aber irgendwo hattet ihr geschrieben, dass alles rund um Hanalei offen ist ohne Permit, richtig?

Das ist weit außerhalb des Ha'ena SPs. Suche dir auf der Karten den Ort Princeville im Norden, gehe nach Osten, dann siehst du einen kleinen Ort namens Kilauea und nördlich - am Meer - ist das Kilauea Lighthouse.

Der Ha'ena SP beginnt unmittelbar nach Limahuli Gardens & Preserve im Westen.

Was mir auch aufgefallen ist: auf allen Permit-Buchungsseiten wird ganz klar davor gewarnt, nicht genutzte Permits von Anderen zu kaufen. Sie gelten nicht, da immer auch eine ID-Prüfung stattfindet und man weggeschickt wird ohne Rückerstattung der Gebühren.

Gut, dass du mich daran erinnerst, ich las es vor wenigen Tagen spät in der Nacht. In der Permit-Liste werde ich auch das entsprechend streichen (dort, wo es steht) und extra angeben.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote