Autor Thema: Reisebericht - Hawaii für Anfänger, 5 Wochen im Februar + März 2020  (Gelesen 4410 mal)

Offline Jindra

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 201
  • Wohnort: Siegen
  • Beruf: Rentner
  • Geschlecht: weiblich
Haha, jetzt bin ich aber sauer  :kloppen
Ich habe mindestes mit 80 Punkten gerechnet.
Dafü grille ich heute abend ohne Dich.  :lachen1 :lachen1

...und ich dachte, ich wäre gerecht  :'(

Offline jebi

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1400
  • Wohnort: Hauptstadt
Ach der Jeep reicht doch locker für 2 Persönchen  ;)

In welcher Gegend seit ihr denn auf Maui untergekommen?
Aloha Jessica

Hawai'i 2014 + 2017 + 2018 + 2020 wieder :)



Offline Jindra

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 201
  • Wohnort: Siegen
  • Beruf: Rentner
  • Geschlecht: weiblich
Ach der Jeep reicht doch locker für 2 Persönchen  ;)

In welcher Gegend seit ihr denn auf Maui untergekommen?

Hallöchen Jessica!

Natürlich reichte uns die Karre ohne Probleme! :)
Nach dem wir aber unerwartet so verwöhnt worden waren, hat man sich natürlich weiterhin das "Bessere" erhofft ;D

LG, Jindra

Offline Jindra

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 201
  • Wohnort: Siegen
  • Beruf: Rentner
  • Geschlecht: weiblich
Ach der Jeep reicht doch locker für 2 Persönchen  ;)

In welcher Gegend seit ihr denn auf Maui untergekommen?

Das habe ich vergessen zu beantworten. Dann auf`s neue!

Auf Maui haben wir in Puu Koa Palms vacation rental in Haiku gewohnt. Es war aber quasi auf der Hwy nach Hana.
Es war recht ruhige Ecke.
Gebucht via booking.com

Die Unterkünfte und das ganze Bromborium dazu will ich am Ende in einem Fazit zusammen fassen.

Offline Jindra

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 201
  • Wohnort: Siegen
  • Beruf: Rentner
  • Geschlecht: weiblich
Tag 31 – Donnerstag     19.03.2020

Maui – eine Insel, die einem „Achter“ gleicht

Da die Insel von oben für uns tatsächlich die Form der Zahl acht zeigt, kann man hier zwei Rundwege fahren. Die längere Runde führt über die „Road to Hana“, die andere, kürzere Runde führt rund um den nördlichen Teil der Insel.

Da wir am Morgen recht spät weggefahren sind, sollte es zum Kennenlernen die kleinere Runde geben.
Als erste Destination war das „Iao Valley SP“. Wandern kann man dort nicht mehr, da alle Wege inzwischen gesperrt sind, (privates Land und Haftungsverpflichtungen laut US-Gesetze im Falle eines Unfalls), nur der Weg zu einem, grün bewucherten Basaltblock, der 690 m hoch ü. M. ragt, ist noch erlaubt. Als wir in den SP abbiegen wollten, stand vor uns ein großes Stoppschild. Leider war der SP schon wegen Corona geschlossen >:( :o. Komisch, aber dorthin zu wandern wäre zwar möglich, aber 3 Meilen auf Asphalt, one-way, nein danke :(.

Da es schon spät wurde, haben wir uns entschieden, noch auf dem Waihe` Ridge Trail zu wandern. Ein steiler Weg, teilweise sehr steil… Der Weg kann schnell richtig schlammig und rutschig werden, einige Regentropfen reichen dafür.
(Daran haben wir noch Erinnerungen von der Insel Kauai, meine Schuhe sind teils noch heute von der roten Erde gekennzeichnet😉). Kurz vor dem Ende hat es angefangen zu schütten ???!
Also, schnellstens die Rucksäcke mit dem Regenschutz überziehen, und nix wie runter, so lange es noch möglich ist, ohne die rote Farbe bis hinter den Ohren zu haben.
Regen auf Hawaii gehört zum Geschäft, es war nicht schlimm, die Aussichten konnten wir trotzdem genießen😊. Und anstrengend war diese Wanderung durch den Matsch auch mehr als genug😉!

Der Parkplatz ist nicht groß, ergo wird überall geparkt ???
Ob der Fahrer unbeschadet abfahren konnte? Das wissen wir leider nicht.



...und los ging`s!  :wandern













Was war denn noch?
Wenig, nur dass wir einen anderen Safeway gesucht haben, der aber nicht mehr da war, wo ihn „Tusnelda“ vorsieht😉. Zugemacht!
Also, das ist nicht der einzige Supermarkt hier, der nächste wurde gefunden, und hat uns auch alle Wünsche erfüllt😊!


Online Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 36576
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Das Rätsel ist gelöst :thumbsup!!!

Angie hat 100 Punkte gewonnen :) :) :)

Beate bekommt die Hälfte, der Satz "Das dürften...." schmälert nun den Punkte-Gewinn ein bisschen :lachen1

Ich hoffe, dass ich gerecht geblieben bin ;)!

Stimmt schon, dass Beate "das dürften" schrieb, aber mit diesen beiden Worten hatte sie schon geahnt, dass sie damit Recht hat - gib ihr bitte 95 Punkte ;)
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert


Online Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 36576
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Wenn es am Waihe'e Ridge Trail zu regnen beginnt, ist die einzig richtige Entscheidung: umdrehen! Und genau das habt ihr gemacht. Schade, dass ihr es nicht bis nach oben geschafft habt.

Was ich noch nicht wusste ist, dass man im 'Iao Valley SP fast gar nichts mehr erkunden kann :( Aber die verheerenden Unwetter haben wirklich großen Schaden angerichtet.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert


Offline Jindra

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 201
  • Wohnort: Siegen
  • Beruf: Rentner
  • Geschlecht: weiblich
Ja, Angie, die Jura hat entschieden... :thumbsup :lachen1
Es bleibt, wie es war :o

Das mit dem Iao Valley habe ich irgendwo gelesen.

Dass die Zufahrt dorthin schon wegen Corona gesperrt war, das haben wir gar nicht so richtig realisiert. Einfach umgedreht, und weiter ging`s...

Wir waren auf dem Ridge schon fast oben angekommen, aber die Wolken und die Erfahrung von Kauai haben wohl zu der richtigen Entscheidung geführt. Schade, aber was will man machen, safty first 8)

Offline Jindra

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 201
  • Wohnort: Siegen
  • Beruf: Rentner
  • Geschlecht: weiblich
Tag 32 – Freitag     20.03.2020

Umrundung der West Maui Mnts. -  Rund um den kleineren Teil des „Achters“

Heute hat es auch Maui erwischt, „CORONA“… >:(

Nix geht mehr, alle State- und National Parks sind geschlossen, und die Wanderwege gleich mit.

Selbst diese Runde, die wir heute gefahren sind, war gesperrt, zumindest von der anderen Seite, wie wir es am Ende festgestellt haben.

Aber, geplant, gemacht.  :jeep2
Wir sind entlang der Küste erst eine einspurige wilde Straße, die später, aber breiter wurde, gefahren. Unterwegs gab es viele Fotostopps.








Das hier findet man leider auf der ganzen Welt, die Menschheit lernt nie aus :'(



... trotzdem ging es natürlich weiter... :jeep2











Ich habe mich auf das Häuschen gefreut, wo man angeblich das beste Banana-Brot bekommen kann.
Leider nichts, alle Stände die wir passiert haben waren wie ausgefegt, einfach leer :(
Da habe ich mir ein Brot dann selbst zu Hause gebacken, und es hat lecker geschmeckt.
Hier das Rezept, falls Nachfrage bestünde ;)

Hawaiian Banana Bread!!! 🍍🍌

This quick bread is full of coconut flakes, crushed pineapple and ripe bananas!!!
Ingredients
1/2 cup butter softened
1 cup sugar
2 large eggs
1 very ripe banana, mashed
8 ounces crushed pineapple (do not drain)
2 cups flour
1 tsp baking powder
1/2 tsp baking soda
1/4 tsp salt
1/4 cup shredded coconut
Instructions
Preheat oven to 350 degrees. In a large bowl, cream butter and sugar together with a mixer until light and fluffy. Add eggs, one at a time and beat to incorporate.
Stir in mashed banana and pineapple.
In a separate, medium sized bowl, sift together flour, baking powder, baking soda, and salt. Add to wet ingredients.
Stir in coconut flakes/shreds.
Pour mixture into a greased loaf pan (9 x 5). Bake for 60 minutes or until a toothpick inserted comes out clean.

Diese Wanderung auf dem Ohai Trail haben wir mit den schönen Ausblicken sehr genossen. :)









Dann haben wir die Blow Hole erreicht. Man kann bis runter zu dem spritzenden Ungeheuer laufen. Wir haben verzichtet, da es gerade Mittag war, und die Sonne hat gezeigt, wozu sie fähig ist. :o Es herrschte eine Affen-Hitze, die uns den Drang zur Tat vermasselt hat. Bekanntlich muss man nach einem Abstieg wieder hochsteigen, ja – ich bekenne mich, jetzt wollte ich am besten ein Faultier sein. ::)












Es ging weiter mit sagenhaften Ausblicken 8)...









Am Ende kam dann das Finale des Tages,  wir haben uns noch die „Drachenzähne“ (Dragon`s Tooths) angeschaut. Das war wahrlich ein interessantes und wunderschönes Erlebnis😊.









Gleich hinter den "Häckelchen" befindet sich ein Irrgarten - dies ist eine heilige Stelle





Zum guten Schluss, ohne es zu wissen, bog ich zu einem Look-out ab, wo uns eine Überraschung erwartet hat😉.
Von dort kann man  :wal2 beobachten, und die waren tatsächlich dort, mit ihren Jungen.
So haben wir viele kleine Flossen in der Luft gesehen :wal1. Leider nicht aufgenommen, da alles etwas zu weit weg war, und solche Bewegungen im Wasser lassen sich nicht gut fotografieren.
Die Bootstouren zu den Walen gingen leider gestern zu Ende.
Macht nichts, wir haben schon oft und viele  :wal3 :wal2 :wal3 gesehen😊.

Es war heute etwas länger geworden, aber ich hoffe, ihr habt trotzdem Spaß gehabt, und bis hierher durchgehalten :)

Online Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 36576
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Klar habe ich bis zum Ende durchgehalten, zuvor kann ich ja gar nicht aufhören zu lesen, was du erzählst :danke

Die Umrundung der West Maui Mountains finden wir auch toll, wir sind sie schon sehr oft gefahren. Den Ohai Trail zwischendurch zu Füße vertreten, ist auch etwas Schönes.
Wir waren auch noch nie beim Bluehole unten, es sieht von oben schon sehr schön aus.

Dass euch schon auf Maui Corona die Pläne durchkreuzt, hat sich angebahnt, aber keiner konnte es ändern.

Danke für das Rezept fürs Banana Bread! Ich habe es mir schon abgespeichert :)

Die Dragoon's Teeth sind wirklich beeindruckend. Habt ihr dort auch Honus im Meer gesehen? Es gibt nämlich eine Stelle, wo Honus sehr häufig sind.

Dass ihr völlig überraschend Wale gesehen habt, ist DER Hammer!!!
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert


Offline jebi

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1400
  • Wohnort: Hauptstadt
Ich lese täglich gern deinen Bericht hat ☺️👍🏻 und schaue die schönen Fotos an.
Aloha Jessica

Hawai'i 2014 + 2017 + 2018 + 2020 wieder :)



Offline saibot

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
Hallo Jindra,

ich bin gerade fertig, mit dem Hinterherlesen. Vielen Dank für deinen schönen Bericht, aus dem ich mir eine ganze Reihe von Anregungen für unseren ersten Hawaii-Urlaub notiert habe!

Viele Grüße
Tobias

Offline marie.posa

  • Frischling
  • **
  • Beiträge: 44
  • Wohnort: Stadt mit K
  • Geschlecht: Weiblich
Toller Bericht und super Fotos.

Ich lese zzt viele Reiseberichte da wir eine Reise in Planung haben und die Berichte ein Füllhorn an Inspirationen sind.
Was mir beim Lesen auffällt ist die Tatsache, dass sich der Berichtsteil farblich nicht vom Rest (Kommentare) abhebt. Das erschwert das Lesen. Oder geht es nur mir so?

Marie wünsscht schon mal Frohe Pfingsten
You never get a second chance, to make an first impression

Online Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 36576
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Ich lese zzt viele Reiseberichte da wir eine Reise in Planung haben und die Berichte ein Füllhorn an Inspirationen sind.
Was mir beim Lesen auffällt ist die Tatsache, dass sich der Berichtsteil farblich nicht vom Rest (Kommentare) abhebt. Das erschwert das Lesen. Oder geht es nur mir so?

Hmmm, bei mir heben sich Kommentare von den Fotos farblich ab :think :kratzen

Stört es sich, dass zwischen den Bildern keine Leerzeile ist? Das kann ich ändern, aber erst am Wochenende.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert


Offline Jindra

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 201
  • Wohnort: Siegen
  • Beruf: Rentner
  • Geschlecht: weiblich
Aloha zusammen!

Ich bin wieder da :)!
Unsere Jugend ist nach einer Woche abgereist, wir haben unsere Enkelchen reichlich genießen können, aber jetzt müssen wir erst einmal wieder zu Kräften kommen, da so eine, auch wenn nur kleine Rasselbande viel Kraft kostet ???
Aber mein RB ist keine Kräfte-raubende Tätigkeit, sondern einfach nur viel Spaß, da werde ich morgen locker weiter schreiben können ;D.

Danke allen für die netten Kommentare und dass sie mich nicht alleine lassen, sondern schön mit uns mitfahren :)

Angie schrieb:
Die Umrundung der West Maui Mountains finden wir auch toll, wir sind sie schon sehr oft gefahren. Den Ohai Trail zwischendurch zu Füße vertreten, ist auch etwas Schönes.
Wir waren auch noch nie beim Bluehole unten, es sieht von oben schon sehr schön aus.

Also, dieser Tagestrip war echt der Hammer!!! Einfach nur wunderschön, und der Gipfel des Tages waren wahrlich die Dragon Tooths. So etwas kriegt einfach nur "Mutter Natur" hin 8)

Das kann ich wirklich jedem nur wärmstens ans Herz legen.

Angie, ich habe den Post von Marie so verstanden, dass es auf Anhieb mehr Übersicht gäbe, wenn der Text des RB etwas farblich abgesetzt wäre. Ok, es sind viele Fotos da, da kann man es natürlich schon unterscheiden. Vielleicht irre ich mich auch nur. Ich denke, Marie wird mich schon berichtigen.

Dann, bis morgen, zumindest ist es fest eingeplant ;)!

LG, Jindra

Offline Beate

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 5564
Hallo Jindra,
ich habe den Text von Marie genauso verstanden wie Du. Es geht um den Text, nicht um die Bilder. Ich bin deshalb darauf gekommen, weil es ein anderes Forum gibt, bei dem die Kommentare zu einem Reisebericht in einer anderen Farbe sind als der Reisebericht selber. Dadurch kann jemand, der nur am Bericht interessiert ist, ganz schnell weiterscrollen, ohne sich um die Kommentare zu kümmern.

Bzgl. Eurer Tour durch die West Maui Mtns: diese Strecke hat mir wahrscheinlich ein paar Lebensjahre gekostet. Ich bin da ja eine Nervensäge, wenn die Strasse so eng wird, bei Gegenverkehr und auf einer Seite der Abhang runtergeht. Aber interessant war die Strasse schon, meinem Mann hat es Spass gemacht.

Beate

Online Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 36576
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Aloha Jindra,

Angie schrieb:
Die Umrundung der West Maui Mountains finden wir auch toll, wir sind sie schon sehr oft gefahren. Den Ohai Trail zwischendurch zu Füße vertreten, ist auch etwas Schönes.
Wir waren auch noch nie beim Bluehole unten, es sieht von oben schon sehr schön aus.

Also, dieser Tagestrip war echt der Hammer!!! Einfach nur wunderschön, und der Gipfel des Tages waren wahrlich die Dragon Tooths. So etwas kriegt einfach nur "Mutter Natur" hin 8)

Das kann ich wirklich jedem nur wärmstens ans Herz legen.

es freut mich wirklich, dass euch die Umrundung auch so gut gefallen hat :) Das ist der Sinn und Zweck von Empfehlungen.

Angie, ich habe den Post von Marie so verstanden, dass es auf Anhieb mehr Übersicht gäbe, wenn der Text des RB etwas farblich abgesetzt wäre. Ok, es sind viele Fotos da, da kann man es natürlich schon unterscheiden. Vielleicht irre ich mich auch nur. Ich denke, Marie wird mich schon berichtigen.

ich habe den Text von Marie genauso verstanden wie Du. Es geht um den Text, nicht um die Bilder. Ich bin deshalb darauf gekommen, weil es ein anderes Forum gibt, bei dem die Kommentare zu einem Reisebericht in einer anderen Farbe sind als der Reisebericht selber. Dadurch kann jemand, der nur am Bericht interessiert ist, ganz schnell weiterscrollen, ohne sich um die Kommentare zu kümmern.

Jetzt verstehe ich, wie das gemeint ist! :idea

Mir fällt spontan nur eine Lösung ein:

Dazu muss der Reiseberichtersteller seinen eigenen Text markieren und z. B. blau färben. Kommentare erscheinen dann in schwarz (wenn hoffentlich kein Kommentator plötzlich nicht auch blau färbt ;D).

Und wenn das ein Reiseberichtersteller so möchte, sollte er gleich zu Beginn des Reiseberichtes als Erklärung schreiben, dass seine Texte in (z.B.) blauer Schriftfarbe sind.

Auf diese Art und Weise kann man dann Bericht und Kommentare leicht auseinander halten.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert


Offline Jindra

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 201
  • Wohnort: Siegen
  • Beruf: Rentner
  • Geschlecht: weiblich
Aloha

Ich denke, da sich unsere Reise dem Ende nähert, dass ich alles so lasse, wie es ist.

Vielleicht könnte man es in der Anleitung zur Erstellung eines Reisebericht erwähnen, dass man es "so und so" gestallten kann, und die zukünftigen "Schreiberlinge" ;) könnten dann die Gestaltung selbst bestimmen.
Das war nur ein Anstoß meinerseits  :)


Offline Jindra

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 201
  • Wohnort: Siegen
  • Beruf: Rentner
  • Geschlecht: weiblich
Tag 33 – Samstag     21.03.2020

Kein Sonnenaufgang von dem Haleakala Crater

Schade :'(! Zwei Monate lang haben wir uns darauf gefreut, und ein Tag vorher platzte der Traum. Man muss sich um eine Genehmigung im Internet bemühen, und diese sind begrenzt und beliebt.
Der Haleakala Crater NP ist geschlossen. Corona läßt grüßen…
Da man aus allem negativen immer auch das Positive ziehen soll, tu ich es hiermit: Wir mussten nicht mitten in der Nacht aus den Federn😉. Die Anfahrt dorthin ist nämlich richtig lang, sodass man spätestens um 4:00 Uhr früh abfahren müsste, natürlich je nach Unterkunft. Und, wenn kein Sonnenaufgang, dann wenigstens von unserem Balkon endlich einmal ein schöner Sonnenuntergang😊.

Dann fangen wir heute vom Ende an, hier ist der Sunset ;)






Wir haben es versucht, in den N.P. zur normalen Zeit zu fahren. Es hieß nämlich, die Posten (Visitor Center und Kassenhäuschen) sind nicht besetzt, aber man kann durchfahren. Nein, es war leider nicht möglich, auf 2000 m Höhe war Schluss☹. Umkehren und zurückfahren :jeep2.
Für mich ist es nicht schlüssig ::), zumindest am Tag würden sich alle Leute in alle Himmelsrichtungen verteilen. Bei dem Sonnenaufgang mag es natürlich anders sein.
(In meinem "nächsten Leben" werde ich bestimmt als Präsident geboren sein wollen :lachen2 und dann werde ICH das Sagen haben  :thumbsup!)

Dann wenigstens diese Fotos...








Was nun?
Auf, nach Hana!!!! dachte ich zumindest ;)
Wir wollten es probieren, aber von der umgekehrten Richtung.

Unterwegs haben wir einen kleinen Vorgeschmack auf die bevorstehende Japan-Reise bekommen. Dabei habe ich aber eine leise Vorahnung in der Magengegend verspürt. Und so ein drückendes Gefühl verspricht meistens nichts Gutes >:(








Bei einer Winery war “Ende im Gelände“, also umdrehen und wieder zurück.  ???





Dann blieb uns für heute noch die Idee, den Besuch dem „Wale-sehen-Aussichtspunkt“ nochmals einen Besuch abzustatten, und zu hoffen, dass die "Riesen" auch heute zu Hause sein werden und uns die Freude machen würden, näherkommen zu kommen als letztes mal. Leider blieb auch dieser Wunsch heute unerfüllt  :'(, sodass wir zurückfuhren.

Kein Wal in Sicht, nichts, nur Wasser...  ???





Unterwegs haben wir noch das hier gesehen...(ich nenne es Verschandelung)
Wer sagt es, dass die USA nicht "grün" denken und handeln ;)



Dafür waren wir wenigstens gerade richtig zur „Kaffee-trinken-Zeit“ zurück😉. Nicht nur das, ich hatte endlich Zeit, mir alles, was mit dem Virus zusammenhängt, durchzulesen.
Das hätte ich besser sein lassen sollen, da erfährt man nichts Gutes dabei  >:(

Offline Jindra

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 201
  • Wohnort: Siegen
  • Beruf: Rentner
  • Geschlecht: weiblich
Tag 34 – Sonntag     22.03.2020

Ein Notprogramm musste heute her    ???

Da alles geschlossen ist, muss man sich etwas anderes einfallen lassen.
Das vorbereitete Programm von Monaten zuvor konnte leider wegen Corona nicht verwirklicht werden >:(.
Es sind inzwischen alle „Fressbuden-Ketten“, wie Mc. Doof oder Starbucks nur für take- away geöffnet. Wie die Situation mit den großen Restaurants ist, kann ich nicht berichten, da wir nicht essen gehen, sondern uns selbst verpflegen, (selbst ist die Frau😉).

So wollten wir uns mit den Stränden im Süden der Insel bekannt machen. Diese reihen sich entlang des Ufers an wie bei einer Perlenkette, alle hintereinander.

Zunächst fuhren wir bis ans Ende einer Straße, in das Ahihi-Kina`u, Natur Reservat.
Dort war es richtig wild, aber leider kein Parkplatz für uns. Also, umdrehen und zurück  :jeep2  :(.
Auf der Hinfahrt haben wir viele Strände passiert. Überall waren viele Leute, aber doch weniger als sonst, sogar Parkplätze waren frei, und das an einem Sonntag😉. Es kann daran liegen, dass die Ferien auf dem Festland vorbei sind, und teils natürlich dank Corona, da viele Gäste erst gar nicht angereist sind.









Auch so einem Hobby kann man überall nachgehen... :)



Schließlich haben wir uns oberhalb des Kamaole Beach III. hingesetzt und geschaut. Inzwischen waren die Wellen recht hoch und der Wind sehr unangenehm, so dass ich gar nicht mehr ins Wasser wollte.





Damit kann man sich auch die Zeit vertreiben  ;D! Kunst am Strand. Ob der Künstler vorher die Pyramiden in Mexiko besucht hat??? ;)


Nach der Pause fuhren wir gemütlich zurück. Unterwegs haben wir noch einen Supermarkt besucht, zwecks Geschenk-Suche für unsere Schwiegertochter😉. Hier waren wir endlich findig geworden und konnten noch 2 weitere Packungen MM - (Bretzel Geschmack) erstehen😊. Das gibt es in "Old Germany" nämlich noch nicht  ???

Dann war es Zeit, zurückzufahren.
Da wir an einem ausgesprochen von Surfern beliebten Strand vorbeifahren, und der Wind heute sein Bestes gegeben hat, tummelten sich im Wasser viele "glückliche"  :surfer1...





... und am Land gegenüber viele "glückliche" Kühe  :)...,




...->was uns noch ein Foto-stopp wert war  :thumbsup !

Fazit des Tages:
„Man muss es nehmen, wie es kommt, und das Beste daraus machen“ 😉.