Autor Thema: Molokai – nein danke  (Gelesen 34179 mal)

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 42232
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #100 am: 04. September 2018, 16:48:53 »
Hehe ja ich tue mich unheimlich schwer irgendeine Insel wegzulassen. Deswegen ist bei uns nur die Frage 5 Inseln oder ist das doch too much. Leider werden es auch diesmal wie in 2017 dann wohl nur 22 Tage werden. Bei 25 Tagen wären die benötigten Zusatztage da. Vielleicht machen wir einen 2tägigen Kurzaufenthalt einfach zum kennenlernen. Ich muss schauen wie ich es mit einbauen kann auch flugroutentechnisch

Ein 2-tägiger Kurzaufenthalt ist besser als nichts.

PS: Ich glaube, wir sollten Bines Reisebericht nicht mit unseren Urlaubsüberlegungen stören.

Sorry, Bine!
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote


Offline Byni

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1775
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #101 am: 04. September 2018, 19:02:20 »
Nö, nö Angie, ihr stört überhaupt nicht.

 ;) Und Jens, du lässt sich wohl wirklich nicht abschrecken?
Nur eine ernstgemeinte Anmerkung zu deinen Reise-Überlegungen, Jens. Schaut doch, ob ihr nicht ein wenig mehr Zeit als nur 2 Tage abknapsen wollt. Ich denke, dass dies einfach zu kurz ist. Die Insel erschliesst sich nicht auf die Schnelle, 1-2 Tage sind definitiv nicht genug, um Molokai zu entdecken.
Die Uhren ticken dort eben anders und der Reiz der Insel liegt auch darin, sich darauf einzulassen und nicht ein volles Programm in 2 Tage zu stopfen.

SLOW DOWN THIS IS MOLOKAI
Liebe Grüsse
Bine

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 42232
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #102 am: 04. September 2018, 19:36:09 »
Nö, nö Angie, ihr stört überhaupt nicht.

Danke, Bine :)
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote


Offline cloudy62

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 2304
  • Wohnort: Bruchsal
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #103 am: 04. September 2018, 22:08:36 »
Hallo Bine,hätte da noch Fragen zu Molokai:

Mit welcher Fluggesellschaft seid ihr nach MKK geflogen? Hawaiian, Mokulele...oder?
Wenn ich von MKK nach LIH möchte, muss ich wahrscheinlich über Oahu fliegen - weißt du, ob man dann aus der Maschine muß (mit allem Gepäck) oder bleibt man sitzen? :verlegen
Danke mal im voraus
LG
Claudia

Offline Byni

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1775
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #104 am: 04. September 2018, 23:35:47 »
Hallo Bine,hätte da noch Fragen zu Molokai:

Mit welcher Fluggesellschaft seid ihr nach MKK geflogen? Hawaiian, Mokulele...oder?
Wenn ich von MKK nach LIH möchte, muss ich wahrscheinlich über Oahu fliegen - weißt du, ob man dann aus der Maschine muß (mit allem Gepäck) oder bleibt man sitzen? :verlegen
Danke mal im voraus
LG
Claudia

Hallo Claudia, es gibt meines Wissens keine direkte Verbindung nach Kauai. Wenn du den Flug mit Hawaiian Airlines (Ohana) buchst, dann fliegst du über HNL nach LIH. Das ist nicht kompliziert. Ihr checkt das Gepäck in MKK ein und müsst in HNL lediglich umsteigen in einen anderen Flieger (Gatewechsel). Ums Gepäck müsst ihr euch nicht kümmern.
Wenn ihr bei Hawaiian Airlines diese Verbindung abfragt, bekommt ihr das angezeigt: es ist ein Flug in zwei Schritten. MKK > HNL, HNL > LIH.
Die kleineren Propeller-Maschinen von Ohana sind ganz gemütlich und waren in unserem Fall nicht voll.
Viele bevorzugen Mokulele, aber wir fanden den Flug mit Ohana auch ganz nett, vgl. erstes Foto.
Liebe Grüsse
Bine

Offline jjjwww

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 3991
    • BeautifulPlaces
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #105 am: 05. September 2018, 10:11:21 »
Nö, nö Angie, ihr stört überhaupt nicht.

 ;) Und Jens, du lässt sich wohl wirklich nicht abschrecken?
Nur eine ernstgemeinte Anmerkung zu deinen Reise-Überlegungen, Jens. Schaut doch, ob ihr nicht ein wenig mehr Zeit als nur 2 Tage abknapsen wollt. Ich denke, dass dies einfach zu kurz ist. Die Insel erschliesst sich nicht auf die Schnelle, 1-2 Tage sind definitiv nicht genug, um Molokai zu entdecken.
Die Uhren ticken dort eben anders und der Reiz der Insel liegt auch darin, sich darauf einzulassen und nicht ein volles Programm in 2 Tage zu stopfen.

SLOW DOWN THIS IS MOLOKAI
Ich würde auch eine Woche tun, sofort. Nur das nächste Mal sind wir eben zu dritt mit Schwiegermutter (52) und für sie wird es die erste Hawaiireise. Da nur 22 Tage zur Verfügung stehen und ich keinesfalls eine der anderen Inseln auslassen will/kann gibt es leider nur die Möglichkeit alles bei 4 Inseln zu belassen oder Molokai zu beschnuppern und mehr als 2 Tage werden da leider nicht drin sein da Oahu 5, Maui 5, Kauai 5 und Big Island mit 5 wohl gesetzt sind. Dort noch irgendwo einen weiteren Tag einzusparen wird nicht möglich sein wenn ich bedenke was dort alles angeschaut/gemacht werden soll. Aber da noch nichts fix ist und es evtl. wenn genauer Abflug- und Ankunftstag steht ja auch 23 Tage sein könnten dann hätte man mehr Möglichkeiten. Sicher ist nur es wird ab dem 15.9.2019 sein und dann eben bis Mitte Oktober.

Offline Byni

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1775
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #106 am: 05. September 2018, 21:42:45 »
Nö, nö Angie, ihr stört überhaupt nicht.

 ;) Und Jens, du lässt sich wohl wirklich nicht abschrecken?
Nur eine ernstgemeinte Anmerkung zu deinen Reise-Überlegungen, Jens. Schaut doch, ob ihr nicht ein wenig mehr Zeit als nur 2 Tage abknapsen wollt. Ich denke, dass dies einfach zu kurz ist. Die Insel erschliesst sich nicht auf die Schnelle, 1-2 Tage sind definitiv nicht genug, um Molokai zu entdecken.
Die Uhren ticken dort eben anders und der Reiz der Insel liegt auch darin, sich darauf einzulassen und nicht ein volles Programm in 2 Tage zu stopfen.

SLOW DOWN THIS IS MOLOKAI
Ich würde auch eine Woche tun, sofort. Nur das nächste Mal sind wir eben zu dritt mit Schwiegermutter (52) und für sie wird es die erste Hawaiireise. Da nur 22 Tage zur Verfügung stehen und ich keinesfalls eine der anderen Inseln auslassen will/kann gibt es leider nur die Möglichkeit alles bei 4 Inseln zu belassen oder Molokai zu beschnuppern und mehr als 2 Tage werden da leider nicht drin sein da Oahu 5, Maui 5, Kauai 5 und Big Island mit 5 wohl gesetzt sind. Dort noch irgendwo einen weiteren Tag einzusparen wird nicht möglich sein wenn ich bedenke was dort alles angeschaut/gemacht werden soll. Aber da noch nichts fix ist und es evtl. wenn genauer Abflug- und Ankunftstag steht ja auch 23 Tage sein könnten dann hätte man mehr Möglichkeiten. Sicher ist nur es wird ab dem 15.9.2019 sein und dann eben bis Mitte Oktober.

Tja, dann ist es wohl so.
Ich wollte es nur erwähnen, damit ihr nicht enttäuscht seid.
Auf den ersten Blick ist die Insel eben keine Schönheit, die einen sofort umhaut. Ich hatte den Eindruck, dass sie ein wenig umworben sein will...
Liebe Grüsse
Bine

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 42232
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #107 am: 05. September 2018, 21:51:16 »
Auf den ersten Blick ist die Insel eben keine Schönheit, die einen sofort umhaut. Ich hatte den Eindruck, dass sie ein wenig umworben sein will...

Ich stimme dir vollkommen zu. Unser erster Eindruck von Molokai war so was von falsch!

Um nicht nur 2 oder 3 Tage für Molokai zu haben, lassen wir die Insel 2019 aus und wollen 2020 - wenn's wieder was wird - wenn möglich 5-7 Tage dort sein. Mir wären 7 Tage recht, ginge ja leicht, wenn wir Maui auslassen. Maui war viele Jahre Michis Lieblingsinsel, aber seit einigen Jahren zieht es ihn dort gar nicht mehr hin. Daher vermute ich, dass ich gute Karten für Molokai 2020 haben werde.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote


Offline Byni

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1775
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #108 am: 05. September 2018, 21:54:56 »


Samstag: Northshore and celebretion

Unser letzter Tag brach an und damit gab es nur noch diese Chance, eine Tour an die Nordküste zu machen. Wir hatten das Glück, dass wir zwei Plätze auf Walter Nakis Boot buchen konnten. Walter fährt mit seinem Fischerboot die Nordküste entlang und nimmt ab und zu Touristen mit. Der Kontakt lief telefonisch und wir waren gespannt, was uns da erwarten würden. So ging’s wieder einmal in Richtung Halawa- Valley, am Strand sollten wir ihn treffen. Als die kurvenreiche Strecke mit tiefhängenden Wolken hinter uns lag und der Blick in die Bucht sich öffnete, konnten wir zwei winzige Boote am anderen Ufer erkennen. Tatsächlich – so ein Boot sollte es sein, wir wateten durch den Fluss und liefen die Bucht entlang bis zum Treffpunkt. Beim Einsteigen wurden wir das erste Mal nass. Eine amerikanische Familie mit zwei Kindern und wir waren die zahlenden Gäste, zwei hawaiianische Jugendliche und ein junger Mann durften auch mitfahren.  Wir begrüssten Walter und seine Assistentin und kaum hatte jeder einen Platz gefunden, ging der wilde Ritt los.
Was dann folgte, kann man nur abenteuerlich nennen. Walter peitschte das Boot gegen die Brandung und ich war mehr als froh, einen wasserdichten Sack für unsere Sachen zu haben. Um die Kamera hatte ich des Öfteren Angst, aber ihr könnt ja selbst beurteilen, ob mir dennoch ein paar Aufnahmen gelungen sind. Die Fahrt hielt uns in Atem, Brandung und Ausblicke waren wirklich WOW. Die Klippen sind so hoch, dass man sie kaum aufs Bild kriegt. Wir sahen unzählige riesige Wasserfälle, unberührte Täler, Höhlen und Klippen, Felsen und namenlose Kleininseln. Der junge Hawaianer wurde in einem Tal abgesetzt, was er zu erledigen hatte, bekam ich nicht mit.
Es gab die Gelegenheit, ein Bad unter einem Wasserfall zu nehmen und schliesslich auf der Rückfahrt, in einem paradiesischen Tal an Land zu gehen. Dort halten sich ein paar Leute sogar zeitweise auf, leben in schlichten Hütten, fischen und kümmern sich um ihre Pflanzungen. Frischgekochter Taro war ein kleiner Snack zwischendurch, die Rauchwaren lehnten wir dankend ab. Mich faszinierte viel mehr die Landschaft und ich wanderte ein Stückchen den Flusslauf hinauf und fotografierte.
Ihr könnt ja sehen, wie das Wetter im Laufe des Vormittags immer besser wurde und die Sonne uns das schönste Licht schenkte.
Unnötig zu sagen, dass wir während der Tour und besonders beim Landing klitschnass wurden. Aber das war‘s allemal wert. Molokais Nordküste ist spektakulär und auch touristisch kaum erschlossen. Uns begegnete nur ein anderes Fischerboot mit Einheimischen, keine weiteren Touristen. Natürlich fliegt ab und zu ein Helikopter vorbei und sicher sind diese Touren, die ja ab Maui starten, auch reizvoll, aber die vielen Stunden auf See liefern ein viel direkteren Eindruck und ein unvergleichliches Erlebnis. Die Zeit im Tal habe ich unglaublich genossen, die Fruchtbarkeit der Natur springt einem entgegen, frisches Süsswasser fliesst von den Bergen... wie im Paradies. Früher lebten die Leute in den Tälern der Nordküste völlig autark. Wie abgeschieden und friedlich dieses Leben gewesen sein muss, davon haben wir einen lebhaften Eindruck bekommen.
Wir können die 4 - stündige Tour mit Walter Naki durchaus empfehlen, er ist ein lustiger Typ und erzählt viel und gern. Gut ist, wenn man Badeanzug, Riffschuhe, Getränke für unterwegs, Gopro o.ä., Kamera mitnimmt, Reisetabletten, Sonnenschutz und bequeme, nicht allzu gute Kleidung selbstverständlich auch. (Meine dünne, neue Sommerhose hat die Tour nicht überlebt ;) ) Ach ja, und als wir dann wieder festen Boden unter den Füssen hatten, haben uns die heranrollenden Kokosnüsse am Strand fast umgekegelt.
Dass der Beach vom Halawa-Valley an diesem Tag sehr belebt war, sei auch noch erwähnt. Es waren Familien und Gruppen von Jugendlichen dort und hatten sicher eine Menge Spass, baden, surfen, grillen und Party machen.
Fazit: Es war anstrengend, abenteuerlich, einmalig, faszinierend und unvergesslich.
Hier kommen die Bilder:









Liebe Grüsse
Bine

Offline Byni

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1775
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #109 am: 05. September 2018, 22:01:27 »







Achtet auf das einsame Häuschen in der Klippe, links. Zugang dorthin nur per Hubschrauber.

Liebe Grüsse
Bine

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 42232
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #110 am: 05. September 2018, 22:02:06 »
Welch erlebnisreiche schöne Stunden! :) Dass man nass wird, gehört dazu. Die Wasserfälle sind toll.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote


Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 42232
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #111 am: 05. September 2018, 22:03:12 »
Was macht denn der Osterhase dort im Pazifik? ;D Fasziniernd, was die Natur alles erschafft.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote


Offline Byni

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1775
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #112 am: 05. September 2018, 22:03:25 »
Welch erlebnisreiche schöne Stunden! :) Dass man nass wird, gehört dazu. Die Wasserfälle sind toll.

 ;D Wart mal noch ein paar Minuten Angie, ich bin noch dabei. Es kommt noch mehr....
Liebe Grüsse
Bine

Offline Byni

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1775
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #113 am: 05. September 2018, 22:08:00 »


Stairway to heaven, gebaut von Mutter Natur






Walter Naki
Liebe Grüsse
Bine

Offline Byni

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1775
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #114 am: 05. September 2018, 22:13:24 »








Liebe Grüsse
Bine

Offline Byni

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1775
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #115 am: 05. September 2018, 22:21:43 »



Walters Boot wird zur Sprungplattform, als wir wieder im Halawa Valley zurück sind.




Wettermässig hatte der Tag alles: Regen, Grau in Grau, Sonne und einen Regenbogen auf der Rückfahrt
Liebe Grüsse
Bine

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 42232
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #116 am: 05. September 2018, 22:33:30 »
Stairways to heaven sieht so aus, als könnte man tatsächlich hochlaufen, kann man aber wahrscheinlich nicht, oder?

Das Foto mit dem Wasserfall - war das jener Wasserfall, unter dem ihr gestanden seid?

Hat die Sea Cave einen Namen?
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote


Offline Byni

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1775
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #117 am: 05. September 2018, 23:11:43 »
Stairways to heaven sieht so aus, als könnte man tatsächlich hochlaufen, kann man aber wahrscheinlich nicht, oder?

Das Foto mit dem Wasserfall - war das jener Wasserfall, unter dem ihr gestanden seid?

Hat die Sea Cave einen Namen?

Mit den Namen der Orte bin ich mir nicht sicher, wir sassen vorn am Bug und konnten während der Fahrt nicht alles verstehen, was erklärt wurde. Aber bei der Cave wurde wohl auch kein Name erwähnt.

Der Wasserfall, wo die anderen eine Dusche nahmen (wir nicht!) könnte am Waioho'okalo Stream gewesen sein. Man musste vom Boot aus ans Ufer schwimmen und der Wellengang war nicht gering. Wir hatten keine Lust dazu und überliessen dies der Familie und den Anderen. So hatten wir Ruhe und Zeit, ein wenig mit Walter zu plaudern.

Das Tal, wo wir an Land gingen, müsste das Wai-Lau Valley gewesen sein.
Der junge Mann machte sich ins Pelekunu-Tal auf. (?)
Liebe Grüsse
Bine

Offline Byni

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1775
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #118 am: 05. September 2018, 23:19:09 »
Ach so, die Felsformation mit Stairways to Heaven habe ich so getauft. Ich habe google maps abgesucht, um einen Namen zu finden ... leider find ich nichts.
Es ist ein sehr schroffen Felsen und man kann dort in Küstennähe wohl nur mit sehr kleinen Booten mit geringem Tiefgang langfahren. Walter machte einen routinierten Eindruck und kannte die Stellen genau, wo Felsen im Wasser lagen. Dort anzulege, kann sicher niemand riskieren. Aber der Fels sieht wirklich so aus, als ob man auf kleinen Stufen von unten bis oben hochspazieren könnte.
Liebe Grüsse
Bine

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 42232
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #119 am: 05. September 2018, 23:22:00 »
Mit den Namen der Orte bin ich mir nicht sicher, wir sassen vorn am Bug und konnten während der Fahrt nicht alles verstehen, was erklärt wurde. Aber bei der Cave wurde wohl auch kein Name erwähnt.

Der Wasserfall, wo die anderen eine Dusche nahmen (wir nicht!) könnte am Waioho'okalo Stream gewesen sein. Man musste vom Boot aus ans Ufer schwimmen und der Wellengang war nicht gering. Wir hatten keine Lust dazu und überliessen dies der Familie und den Anderen. So hatten wir Ruhe und Zeit, ein wenig mit Walter zu plaudern.

Das Tal, wo wir an Land gingen, müsste das Wai-Lau Valley gewesen sein.
Der junge Mann machte sich ins Pelekunu-Tal auf. (?)

Danke, Bine. Habe ich wohl falsch gelesen, ich dachte wirklich, ihr seid unter dem Wasserfall gestanden.

Ich habe nachgesehen - Pelekunu Valley, wie du es geschrieben hast, gibt es. Die Fotos im Internet dazu sehen toll aus.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote