Autor Thema: Hawaii 3.0: Big Island und Kauai (und NYC) 2018  (Gelesen 39417 mal)

Offline Katyes

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 2175
Re: Hawaii 3.0: Big Island und Kauai (und NYC) 2018
« Antwort #20 am: 22. April 2018, 09:15:37 »
Schön dass Ihr gut angekommen seid! Dann ganz viel Spaß und hoffentlich gutes Wetter auf den schönsten Inseln der Welt! :)

Offline Karin

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 10227
    • www.hitzbleck.net Fotos, Ferienwohnungen und mehr
  • Wohnort: NRW
Re: Hawaii 3.0: Big Island und Kauai (und NYC) 2018
« Antwort #21 am: 22. April 2018, 11:34:53 »
Die Anreise hat dann schon mal gut geklappt.
Mit der Zwischenübernachtung habt Ihr die Anreise ja auch etwas entzerrt.
Der Aufpreis für Hawaiian war dann ja wirklich das Geld wert.

Ich wünsche Euch tolles Wetter.
Der extreme Lavahike wäre dann ja in den kommenden Tagen etwas für Euch.

Viel Spaß
Karin

Offline Cide

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1224
Re: Hawaii 3.0: Big Island und Kauai (und NYC) 2018
« Antwort #22 am: 22. April 2018, 11:47:31 »
Zitat
     Anschliessend hiess es auf unseren Anschlussflug warten. Leider wurde der Flug vor einigen Wochen storniert und wir wurden auf den nächsten Flug umgebucht. Ich hatte dies auch zu Hause geprüft, unseren Flug gab es nicht mehr. Umso erstaunter war ich, als wir auf dem Display sahen, dass doch wieder ein Flug zu unserer alten Zeit ging. Schade, also 2.5 Stunden warten. Wir sind ziemlich müde.
 

Beim nächsten Mal einfach mal fragen, ob man auf den früheren Flug tauschen kann (am besten auch ddie vorherige Geschichte dazu erwähnen). Manchmal klappt das.

Aber jetzt erstmal viel Spaß im Paradies.

Offline arizona

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 757
    • arizonas-world
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Geschlecht: männlich
Re: Hawaii 3.0: Big Island und Kauai (und NYC) 2018
« Antwort #23 am: 22. April 2018, 18:25:42 »
Oh da habe ich glatt den Anfang verpasst...
Ab jetzt sitzt ich auf der Rückbank und freue mich auf die Updates. :D
Einen wunderschönen Urlaub!!!

Offline bender83

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 3002
    • Flickr
  • Wohnort: CH
Re: Hawaii 3.0: Big Island und Kauai (und NYC) 2018
« Antwort #24 am: 23. April 2018, 09:33:56 »
Wir hatten uns auch überlegt ob wir fragen sollen wegen dem früherem Flug, aber liessen es dann. Da es dann kurzfristiger gewesen wäre (ist uns erst 45 min vor dem Flug aufgefallen), hätten wir in Hilo vermutlich auf unser Gepäck warten müssen.
Ja, wir sind angekommen. Gleich folgt der heutige Bericht. So viele Bilder wird es aber nicht jedes mal geben. ;D
Gruss Marco

Offline bender83

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 3002
    • Flickr
  • Wohnort: CH
Re: Hawaii 3.0: Big Island und Kauai (und NYC) 2018
« Antwort #25 am: 23. April 2018, 09:42:20 »
22.04.2018 Es wird nass...

Wer hätte das gedacht, heute Morgen wache ich um 6 Uhr auf. Wo ist der Jetlag? Und ich dachte gestern noch, dass ich den Jetlag ideal nutzen kann um den Sonnenaufgang anzuschauen. War wohl nix, aber das ist nicht schlimm, wird sind dafür umso fitter. Der Blick vom Lanai zeigt, die Sonne scheint irgenwie durch die Wolken. Was wollen wir machen? Wetterradar checken und es sieht allgemein recht trocken aus. Auch der Wetterbericht zeigt spontan eine Sonne an. Also wollen wir schnorcheln gehen.
Nachdem wir alles gepackt haben, fuhren wir los. Erst zum KTA um Getränke und Snacks zu kaufen. Danach ein paar Pancakes bei MC Donalds und noch kurz zu Subway, um ein Sandwich für unterwegs zu holen. Danach ging es weiter in Richtung Puna District. Auf dem Weg auf einmal ein paar Tropfen. Bitte nicht, wir haben schönes Wetter bestellt. Im Wissen und viel Glauben daran) das auf Hawaii das Wetter 5 Min. (oder ein paar Kilometer später) wieder ganz anders sein kann, fuhren wir weiter. Es ging auf direktem Weg zu den Kapoho Tidepools. Das Wetter? Super! Blau, mit viel Wolken und Wind. Aber warm bei 26°C. Und da wir früh dran waren, waren wir fast alleine. Vor den Kapoho Tidepools wurde die "Strasse" nun mit Betonplatten zu einer Strasse umgestaltet. Touristen müssen aber immer noch ausserhalb parkieren, was aber kein Problem ist.







Auch das Wasser war angenehm. Also erst mal die Sony Kompaktkamera in das neue
Unterwassergehäuse gepackt und die neuen Riffschuhe angezogen. Dann auf direktem Weg ins Wasser, es war noch Flut. Erst kurz die Dichtigkeit geprüft und nachdem alles in Ordnung war, konnte es los gehen. Auf die Bilder war ich sehr gespannt, hatte ich bisher blind mit der GoPro fotografiert.



















Das Fotografieren unter Wasser klappte gut. Leider ist das Display schwierig zu sehen wenn die Sonne hoch steht. Problematischer war meine Maske die oft beschlug. Da muss ich heute Abend nochmals schauen. Mit beschlagenen Gläsern war die das Fokussieren schwieriger, was mich dazu veranlasste, öfters die Brille auszuspülen. Währen dem Schnorcheln fiel mir dann auf, dass meine Badehose so schwer ist. Ein Kontrollgriff bestätigte, mein Smartphone, was ich intelligenterweise zum Transport in der Badehosenseitentasche verstaute, war mit mir im Wasser. Ich war ja erst 10 Min im Wasser. Also erstmal an Land schwimmen und Nadine mitgeteilt, dass ich mein Smartphone ordentlich gereinigt habe. Also Smartphone raus, Display an und es funktionierte wie eh und je. Samsung sagt ja, dass Galaxy S7 ist bis 1m Tiefe und im Süsswasser wasserdicht. Samsung, das funktioniert auch im Salzwasser und bis 1.5m Tiefe. ;)
Während Nadine Schnorcheln ging, schaltete ich das Smartphone vorsorglich mal aus, spülte es mit Süsswasser ab, trocknete alle Anschlüsse und legte es zum trocknen in die Sonne. Dann ging ich wieder ins Wasser, als Nadine zurück kam. Ein anderer Schnorchler hatte einen riesen Fischschwarm entdeckt und, angeblich, einen grossen Tunfisch. Der Tunfisch hatte ich nicht mehr gesehen, aber der riesige Fischschwarm war noch da. Also wieder viele Fotos geschossen.

















Der andere Schnorchler zeigte auf einmal eine bestimmte Stelle und da war eine Moräne. Wow. Ich bin von der Kamera/Gehäuse Kombo richtig zufrieden. Ab und an wäre ein wenig mehr Brennweite schön gewesen, den so schnell konnte ich nicht Abtauchen, wie die Moräne verschwand...







Danach ging auch Nadine nochmals ins Wasser. Anschliessend ging es weiter. Als erstes steuerten wir den Ahalanui Beach Park an. Keine Chance, alles voll. War ja klar, es ist Wochenende. Also weiter, Isac Hale Park. Hier gibt es viele Parkplätze, aber es war trotzdem sehr voll. Das Meer war zudem sehr wild und man konnte nur beim Bootszugang Schnorcheln. Nein, also weiter. Wir steuerten die MacKenzie State Recreation Area an und erkundeten die Küsten. Wirklich schön hier um die den riesen Wellen zuzuschauen.











Weiter auf dem Weg in Richtung Kalapana gab es mehrere Halte bei diversen Tree-Tunels.







Weiter ging es zum Turnout, wo man auch wieder einen Blick auf die Küsten werfen kann.





Auf dem weiteren Weg Richtung Kalapana war auf einmal alles vollgeparkt mit Fahrzeugen auf beiden Seiten der Strasse. Wir konnten nicht Richtig erkennen, was da genau los war. Der Marihuana Geschmack in der Luft war aber extrem, so dass unser Fahrzeug noch ein paar Milen später danach roch. Zum Glück gab es keine Polizeikontrollen. ;D
Beim Kaimu Beach Park wollten wir die Läden und den Strand besuchen, aber auch da war alles voll. Was sollen wir tun, es war erst 2 Uhr. Da es hier in Kalapana bereits 30°C hatte, wollten wir nochmals baden. Wir beschlossen den selben Weg zurückzufahren und nochmals alles Spots abzuklappern. Leider hatten wir kein Glück und ich schlug spontan den Champagne Pond vor... Nadine fragte dann, ob wir diesmal nicht laufen möchten, da der Weg es in sich hat. Er ist gespickt mit losen und festen Lavasteinen, welche auch sehr spitz sind. Ziemlich am Anfang kommt auch eine kritische Stelle über spitze Felsen mit Vertiefungen. Nur wirklich möglich mit einem Fahrzeug was genug Bodenfreiheit bieten. Das hat unser Wrangler ja und ich wollte fahren. Für alle die auch mal hin wollen und nicht fahren möchte. Zu Fuss braucht man nur ca. 15 min länger, den wer vorsichtig mit dem Auto fährt, braucht für die kurze Strecke auch lange. ;)
Am Champagne Pond waren kaum Touristen, fast nur Einheimische. Deren Kids fuhren dort mit Quads und selbst gebauten Karts wie die Wilden über die Lavasteine... war leider dadurch ziemlich lärmig.













Wir wollten ins Wasser. Ich nahm die Kamera und hüpfte rein. Das Wasser ist hier richtig warm, da diese durch vulkanische Aktivitäten tief in der Erde aufgewärmt wird. Dadurch ist das Wasser teilweise auch nicht glasklar, sondern man sieht wo Wärme hochströmt. Fische hatten wir hier nicht sehr viele gesehen.







Danach ging es den selben Weg wieder zurück und anschliessend direkt zurück ins Hotel. War hatten richtig hunger und nach Duschen ging es direkt zum Panda Express. Der Laden gehört bei uns mittlerweile zum Hawaii-Urlaub einfach dazu. ;)
Nun geht es schon bald ins Bett. Nadine ist K.O. und liegt bereits im Bett. Was machen wir Morgen? Das sehen wir Morgen früh. Immer dem Wetter nach. ;)
Gruss Marco

Offline arizona

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 757
    • arizonas-world
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Geschlecht: männlich
Re: Hawaii 3.0: Big Island und Kauai (und NYC) 2018
« Antwort #26 am: 23. April 2018, 10:19:25 »
Hallo Marco,
danke für das tolle Update.
Sehr schöne Bilder.
Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du die für den Spiegelreflex ein original Unterwassergehäuse zugelegt? Teurer Spaß, aber lohnt sich scheinbar.
Beschlagene Maske? Hast du eine Fullface Maske?

So eine Marihuana-Party haben wir unterwegs auch gesehen. :D

Schön das ihr gutes Wetter habt, so hätte ich die Küste auch gerne gesehen...

Offline chemamsee

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 2316
  • Hang Loose!
Re: Hawaii 3.0: Big Island und Kauai (und NYC) 2018
« Antwort #27 am: 23. April 2018, 10:29:18 »
Danke fürs Zeigen... Ich bekomme Fernweh.... Aber ich gönne es Euch... Weiterhin viel Spaß auf Hawaii...  :)
Viele Grüße
Andreas


Offline bender83

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 3002
    • Flickr
  • Wohnort: CH
Re: Hawaii 3.0: Big Island und Kauai (und NYC) 2018
« Antwort #28 am: 23. April 2018, 10:32:53 »
Danke euch!

Danke Holger. Nein, nicht für die DSLR, das ist mir definitiv zu viel Geld für was ich es brauche. Ich habe mir letztes Jahr an Black Friday die Sony RX100 IV zu einem super Preis gekauft. Ich wollte immer eine sehr gut Kompakte neben meiner DSLR, auch für die Freundin, da immer nur ich fotografiere. Dafür habe ich dann ein "günstiges" Sea Frogs (Meikon) Gehäuse von China, über einen Importeur in Österreich, gekauft. Klappt wirklich sehr gut.

Nein, ich habe eine normale Brille mit Schnorchel. Ich muss das ganze mal ordentlich reinigen. 2016 hatte ich nicht so oft Probleme damit.
Gruss Marco

Offline chemamsee

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 2316
  • Hang Loose!
Re: Hawaii 3.0: Big Island und Kauai (und NYC) 2018
« Antwort #29 am: 23. April 2018, 10:37:23 »
Hier ein paar Tricks gegen Beschlagen von Taucherbrille:

https://abenteuerschnorcheln.de/taucherbrille-beschlagt-4-tricks-beim-schnorcheln/#.Wt2alfZlKmQ

Wenn ich schnorcheln gehe, dann nehme ich immer Antibeschlag Spray und ich bin echt super zufrieden und begeistert. Es beschlägt nicht und du siehst unter dem Wasser so klar. Vielleicht gibt es in Big Island zu kaufen?

http://schnorchelset-test.net/antibeschlag-spray-test/
Viele Grüße
Andreas


Online cloudy62

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 2301
  • Wohnort: Bruchsal
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hawaii 3.0: Big Island und Kauai (und NYC) 2018
« Antwort #30 am: 23. April 2018, 11:31:17 »
Danke Marco für deine Berichte
Mir geht so richtig das Herz auf wenn ich die Bilder sehe :danke1
Und dann ist auch sofort die Erinnerung wieder da: das Meer,  die Lava,  die Fische...der Puna district und die tree tunnels
Es ist so ok schön, auch ein bisschen dabei zu sein.
Wünsche euch weiterhin gutes Wetter und hoffe auf weitere Berichte....
...und dass dich deine Kamera nicht im Stich lässt!!!
Auf Kauai soll ja Land unter sein :regen
Hoffentlich habt ihr da mehr Glück
Claudia,  jetzt wieder Hawaii-Fernweh geplagt,

Offline Patricia

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1141
Re: Hawaii 3.0: Big Island und Kauai (und NYC) 2018
« Antwort #31 am: 23. April 2018, 13:46:03 »
Was für ein traumhafter Start in Euren Urlaub! :-)
Viel Spaß weiterhin!

Offline Sunshine

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 627
  • Wohnort: Landshut
Re: Hawaii 3.0: Big Island und Kauai (und NYC) 2018
« Antwort #32 am: 23. April 2018, 13:51:33 »
Oh so ein schöner Tag mit Sonne 8) Der Puna District ist schon eine Reise wert.

Wünsche Euch weiterhin traumhaftes Wetter und viele  tolle Eindrücke.
Liebe Grüsse
Christine

Offline Eiven

  • Jr. Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 91
Re: Hawaii 3.0: Big Island und Kauai (und NYC) 2018
« Antwort #33 am: 23. April 2018, 16:13:10 »
Was für traumhafte Bilder! Insbesondere durch die Wolken bekommen die Fotos noch mehr Tiefe! Auch die Unterwasseraufnahmen sind sensationell!  :schnorcheln
Und Panda-Express gehört schon lange zu meinen Favorites... Orange Chicken - so lecker! Da bin ich aber froh, dass wir in 2 Wochen im Puna District nicht auf Entzug gestellt werden!  :essen

Euch weiterhin eine wunderschöne Zeit und viel Sonnenschein (vielleicht auch mit ein paar Wolken)  ;)

Offline Katyes

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 2175
Re: Hawaii 3.0: Big Island und Kauai (und NYC) 2018
« Antwort #34 am: 23. April 2018, 17:19:44 »
Was für ein toller Tag! Vielen Dank für die schönen Bilder! :)

Offline Rumba

  • Jr. Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 62
  • Wohnort: Schöftland
  • Beruf: Zahntechnikerin
  • Geschlecht: weiblich
Re: Hawaii 3.0: Big Island und Kauai (und NYC) 2018
« Antwort #35 am: 23. April 2018, 18:50:33 »
Hallo Marco

vielen Dank für deine Mühe uns regelmässig mit Updates und wunderschönen Bildern zu versorgen. Da steigt doch die Vorfreude ungemein. Und das Wetter spielt ja auch mit. Toll.......

Da traue ich mich ja gar nicht in 3 Wochen auch einen Live Reisebericht einzustellen :verlegen bei sooooo schönen Bildern....ok, ich mache dann mehr Bilder von ''über'' Wasser.

Weiterhin eine schöne Reise und ich bin gespannt auf mehr.....

Viele Grüsse
Monique

Offline LomiLomiMoni

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 134
  • Wohnort: Ravensburg
  • Geschlecht: weiblich
Re: Hawaii 3.0: Big Island und Kauai (und NYC) 2018
« Antwort #36 am: 23. April 2018, 20:09:40 »
Hallo Marco,
auch ich habe eben Deine grandiosen Fotos entdeckt und Deinen Bericht mit Freunde gelesen. Bin ja gerade noch am Ringen, ob 3 oder 4 Nächte im Puna District und wo genau. Dein Bericht und die tollen Aufnahmen macht dann schon Lust auf die Gegend dort und es scheint ja nicht immer zu regnen.
Weiß jetzt gar nicht, wo ihr wohnt. Falls Du kurz Zeit hast, kannst es mir ja mal schreiben.

Wünsche Euch weiter ganz viel Wetterglück, so dass wir Deine Fotokunst mit genießen können.
Vielen Dank, dass Du Dir im Urlaub dafür Zeit nimmst.

Genießt die Tage und viel Glück dann auch mit der Lava, sieht ja aber glaub gut aus.

Viele Grüße von Moni

Offline Karin

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 10227
    • www.hitzbleck.net Fotos, Ferienwohnungen und mehr
  • Wohnort: NRW
Re: Hawaii 3.0: Big Island und Kauai (und NYC) 2018
« Antwort #37 am: 23. April 2018, 23:23:43 »
Hi Marco,
Das war genauso ein Tag wie ich ihn liebe.
Danke fürs Mitnehmen.

Welch schöne Unterwasserbilder!
Die  Anschaffung von Kamera plus Gehäuse haben sich so gelohnt!

Ich hoffe, Dein Handy verzeiht Dir.
Ich hab mal eines auf Big Island dem Salzwasser geopfert.

Meine Palmen Lieblingsstelle war auch dabei. Danke!

Ich sag ja, ganz mein Tag.

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 41948
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Hawaii 3.0: Big Island und Kauai (und NYC) 2018
« Antwort #38 am: 23. April 2018, 23:52:40 »
Was für ein gigantisch toller Tag! Und die Fotos erst - ein Traum! :) :) :) Danke, dass du dir die Mühe machst.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote


Offline bender83

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 3002
    • Flickr
  • Wohnort: CH
Re: Hawaii 3.0: Big Island und Kauai (und NYC) 2018
« Antwort #39 am: 24. April 2018, 06:55:04 »
23.04.2018 Der Weg ist das Ziel

Heute ging der Wecker um 7 Uhr. Der Blick nach draussen zeigte viele Wolken und Sonnenschein. Einen Plan hatten wir noch nicht, da Nadine gestern früh einschlief. Also was machen wir? Waipio Valley? Nochmals Puna? Volcanoes NP? Kurz mal den Wetterradar gecheckt. Angeblich sieht es nach Norden nicht so gut aus und auch sonst waren überall einige Regenzellen. Mir fiel mein Plan, die Mana Road zu fahren ein. Eine 43 Milen lange Offroad-Strecke die unterhalb des Mauna Kea startet und im Waimea endet. Hmmm, diese soll ein paar knifflige Stücke haben und je nachdem wie nass es ist, dürfte es noch schlimmer sein. In den letzten Wochen hatte es sehr viel geregnet. Sollen wir es doch wagen? Wir wollen uns auf den Weg machen und mal schauen wie der Weg aussieht.
Beim Start, strahlender Sonnenschein und blauer Himmel, besser geht's nicht. Der Weg sieht hier auch gut aus.



Also los! Ich hatte einige Bilder gesehen, aber das ganze in echt zu sehen war nochmals deutlich schöner. Durch die vielen Regenfälle war auch alles herrlich grün. Unglaublich. Bei unseren bisherigen Besuchen im Spätsommer war es doch eher bräunlich als saftig Grün. Dazu kommt der Weg selbst... richtig spassiger Offroad. Zu beginn noch eine einfache Gravelroad, wurde es wenig später immer ein wenig schwieriger. Mit unserer Bergziege, dem Jeep Wrangler jedoch kein Problem.















Wir machten viele Stops um Fotos zu schiessen und die Aussicht zu geniessen. Der Weg selbst war teilweise nun deutlich mehr mit Löchern versehen und einigen Wasserdurchfahrten. Das meiste konnte man ohne 4x4 fahren, aber bei den richtig steilen Stellen, war er dann schon Vorteil. Das wichtigste war aber die Bodenfreiheit, welche beim Wrangler gegeben war. 4WD Low hatte ich vielleicht 1-2x genutzt, wo es Steil runter ging. Alles in allem wirklich zu empfehlen die Route.









Später fuhr man teilweise durch Wälder. Die Baumformationen sind einfach traumhaft. Der Blick Richtung Küste verriet uns, dass wir wohl die richtige Entscheidung getroffen hatten, dort sah es nach mehr Wolken aus.









Der weitere Weg wurde nun immer schwieriger. Der Weg war teilweise von den Regenfällen richtig ausgewaschen und man musste sich den Weg genauer suchen, da die Rinnen richtig tief wurden. Immerhin war der Boden trocken oder nur leicht feucht, was es nicht noch zusätzlich erschwerte. Vom Forum weiss ich, dass irgendwann eine heftige Stelle folgen sollte. Wir hoffen das wir diese meistern können, der Rückweg wäre nun doch ziemlich lang. Von den wirklich heftigen Stellen gibt es keine Bilder, da war ich mit fahren beschäftigt. ;) Auch Nenes haben wir viele gesehen und viele Rinder und Pferde.



















Umso näher wir Waimea kamen, ums mehr machte die Wolken zu. Ich hoffte nur, dass es nicht noch starke Regenfälle gibt.





Es blieb dann bei Nieselregen und ca. 15-20 Milen vor Waimea wurde der Weg wieder besser und wir kamen wieder schneller voran. Eine wirklich extreme, unüberwindbare Stelle haben wir nicht gefunden. Alles erschien mir machbar. Vielleicht liegt es an der Routine? Oder die Stelle wurde in den letzten Jahren ausgebessert.
Als wir in Waimea nach ca. 4 Stunden ankamen, ging es zuerst in die Stadt um etwas zu essen. Beim Aussteigen sahen wir nochmals Richtig, wie eingesaut unser Wrangler ist... und er stank nach Kuhfladen. :D Die ganze Seite war voll damit. Vorerst war das aber egal, wir hatten hunger. Während dem Essen folgte der weitere Plan ins Waipio Valley zu fahren. Also los!
Aber den Plan mussten wir schnell über Board werfen, das Wetter machte richtig zu. Wir kamen in richtig heftige Regenschauer, so dass wir kaum mehr was sahen. Den Abzweiger zum Waipio Valley liessen wir direkt links liegen, das macht keinen Sinn. Der Wetter wurde kaum besser, leider. Erst kurz vor Hilo regnete es kaum noch.
Wir sind dann in die Old Mamalahoa Hwy eingebogen. Kennen wir schon von 2014 und fanden den Abstecher sehenswert.









In Hilo fuhren wir kurz durch Downtown, als es auch wieder zu regnen begann. Das bringt nichts, also direkt zu Macys und ein klein wenig Shoppen. Danach noch einkaufen für den nächsten Tag und den Wagen tanken. Wir fuhren zurück ins Hotel. Jetzt noch kurz was essen und schon bald ins Bett. Morgen müssen wir sehr früh raus, wir machen den Lava Extreme Hike mit Yvonne, welche nun erfreulicherweise auch mit dabei. Wir freuen uns. Hoffentlich spielt das Wetter mit. ;)
Gruss Marco