Autor Thema: Molokai – nein danke  (Gelesen 32143 mal)

Offline Byni

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1747
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #40 am: 21. August 2018, 19:11:24 »
Fortsetzung Mittwoch:

Ein Nachmittag am Traumstrand









Liebe Grüsse
Bine

Fischifischi

  • Gast
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #41 am: 21. August 2018, 19:19:08 »
Ich mache es meist vor Kauai,
weil die langsweile und das hang loose
noch etwas erhalten bleibt

Aloha

Offline Byni

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1747
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #42 am: 21. August 2018, 19:21:31 »


Der Kapukahehu Beach hat eine völlig andere Atmosphäre. Nach der endlosen Weite am Papohaku, der gleissenden Sonne und der starken Brandung wirkte diese Bucht lauschig und friedlich und zum Baden wohl viel geeigneter. Wir probierten es nicht mehr aus, genossen noch die letzten Sonnenstrahlen und danach ging es wieder zurück gen Osten.





Das Paddlers Inn vermochte nicht zu überzeugen, weder Ambiente, noch Musik, noch Drinks oder das Essen konnten punkten. Das einzige Pro-Argument: der Schuppen hatte auf...
Liebe Grüsse
Bine

Offline Byni

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1747
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #43 am: 21. August 2018, 19:27:13 »
Ich mache es meist vor Kauai,
weil die langsweile und das hang loose
noch etwas erhalten bleibt

Aloha

 :abklatsch Haben wir auch so gemacht, Sabine. 1. Woche Molokai, 2. Woche Kauai und dann noch 10 Tage BI, 2 Tage Oahu.
Aber irgendwie überfiel einen dann der Verkehrsstress auf Kauai, was ich diesmal wirklich auffällig und viel stärker als in 2013 und 2015 empfand.
Liebe Grüsse
Bine

Offline Hawaii15

  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 285
  • Wohnort: heute hier, morgen dort
  • Beruf: Jäger und Sammler
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #44 am: 21. August 2018, 21:17:07 »
Nie mehr Molokai, was mich diese Insel jetzt schon 2x angeödet hat. Mit jedem Bild, das ich übrigens genaustens verorten kann, stieg erneut das Grauen in mir auf, das mir schon jetzt die Tränen in die Aigen treibt. 

(...)

Unendliche Sehnsucht... was für eine dämliche Insel. Vielleicht klappts nächstes Jahr...
...und das wars dann mit Fernreisen

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 41707
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #45 am: 21. August 2018, 21:46:54 »
Liebe Bine,

unseren Tourguide, mit dem wir seinerzeit den eintägigen Tagesausflug auf Moloka'i machten, könnte ich - er möge mir verzeihen - verwurschten! Er beantwortete unsere damalige Frage, wie es mit Wanderwegen auf Moloka'i aussieht damit, dass Moloka'i keine nennenswerten Trails habe, dazu müssten wir auf eine andere Insel.

Nun schreibst du einen dermaßen tollen - ach nein, öden ;) - Reisebericht von Moloka'i, dass ich seit 2 Tagen versuche, mich in den Allerwertesten zu beißen, allerdings hoffnungslos, ich bin irgendwie zu ungelenkig ;) Am liebsten hätte ich nämlich Moloka'i noch dieses Jahr besucht, aber dazu ist es zu spät. Daher kann ich nur auf 2020 hoffen.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote


Offline cloudy62

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 2297
  • Wohnort: Bruchsal
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #46 am: 21. August 2018, 22:34:55 »
Hallo Bine,
Molokai wird voraussichtlich  in die September Reise Planung 2019 aufgenommen.
Gibt es dort 2 Flughäfen?
Fliegt man eher mit Hawaiian oder Mokulele?
Unsere derzeitige Idee wäre  Oahu-Molokai -Kauai - BI.
Muss man immer über Maui oder Oahu zu einer anderen Insel fliegen?
Vielleicht kannst du etwas Licht in mein Dunkel bringen :think
Vorab vielen Dank
LG
Claudia

Offline Karin

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 10228
    • www.hitzbleck.net Fotos, Ferienwohnungen und mehr
  • Wohnort: NRW
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #47 am: 21. August 2018, 23:32:44 »
Es wird immer trostloser.
Schlimmes Condo, danke für die Fotobeweise.
Ich hasse ja bekanntlich nicht geteerte Straßen unglaublich.
Zumutung!!!
Und auf denen muss man ja anscheinend dauernd rumkurven.

2020?
Nur zu reinen Dokumentationszwecken natürlich....

Trotzdem danke.

Fischifischi

  • Gast
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #48 am: 22. August 2018, 06:15:41 »
Hatte ich nicht schon mehrfach die entschleunigende Wirkung dieser Insel erwähnt.

Gerade deshalb kommt sie zum Glück für die meisten nicht in Frage, denn z.b.auf den kostenlosen Bus zu warten würden die Minutenplaner nicht aushalten.

Aloha


Offline bender83

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 3010
    • Flickr
  • Wohnort: CH
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #49 am: 22. August 2018, 08:38:12 »
Danke Bine für deinen ehrlichen Bericht zu einem der langweiligsten Orte der Welt. Auch ich hatte Molokai schon auf dem Plan, aber dank deinem Bericht werde ich den Ort wohl streichen. Das kann ich allen nur empfehlen. Falls ich es doch mal auf die Insel schaffe, dann nur um mir selbst ein Bild von der trostlosen Umgebung zu machen. ;)

Nein, danke wirklich für deinen Bericht. So viel liest man leider nicht über Molokei und mit Bilder, klasse!
Gruss Marco

Offline Byni

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1747
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #50 am: 22. August 2018, 11:11:25 »
Guten Morgen ihr Lieben alle,

es betrübt mich ausserordentlich, euch so sehr zu nerven und zu sportlichen Höchstleistungen anzuspornen. :lachen1
(Angie deine Körperverrenkungen würde ich gerne sehen.  :lachroll)

Aber im Ernst, vor der Wirkung dieser Insel kann nur ernsthaft gewarnt werden: arbeitsschädigende Tagträume, Kommunikationsabbruch mit dem Ehepartner während des Berichtschreibens, akute Sehnsuchtsanfälle, gedankenverlorenes Alooooha-Feeling beim Autofahren...

Kann man alles überhaupt nicht empfehlen.

Mit der Fortsetzung des Berichts, muss ich schauen, wie ich es zwischendurch schaffe. Denn ich arbeite wieder ... dies nur als kurzes Lebenszeichen vom Büro aus.
Liebe Grüsse
Bine

Offline KnuMu

  • Frischling
  • **
  • Beiträge: 37
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #51 am: 22. August 2018, 11:34:24 »
Liebe Bine!
Zurück im Büro! Welch spannender Ort nach der vielen Langeweile.
Da Du ja jetzt DIE Spezialistin für öde Urlaubsorte bist, von mir einige konkrete Fragen.
Bei uns waren für Februar ursprünglich 3 Wochen Maui geplant. Ich tendiere jetzt dazu, die letzte Woche, quasi auf dieser öden Insel zu verbringen. Ist eine Woche zu viel? (ernsthaft)
Quartier habe ich ganz im Westen in der Nähe dieses "Riesenstrandes" im Auge (sehr preiswert) ist das total falsch?
Oder ist der Osten/Mitte "besser"
Jeep für Offroad ist doch nicht verkehrt oder?
Was muss ich noch bedenken, ausser "bunten Pillen" um nicht vor langer Weile depressiv zu werden??
Vielen Dank im Voraus
Knut

fischifischi

  • Gast
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #52 am: 22. August 2018, 11:54:39 »
anscheinend muss man vollkommen "seltsame" berichte schreiben,
um die menschen auf den geschmack dieser wundervollen insel zu bringen
( ich hatte es schon mehrfach versucht, aber bin belächelt worden oder mit viiiiiel zu langweilig,
keine wandermöglichkeiten abgespeist worden )
auf alle fälle ein off-road fahrzeug ( besonders wegen des laaaangen strandes und der wanderwege )

welche ecke
ziemlich egal ( überall laaaangweilg )
bei den preiswerten unterkünften auf die bewertungen achen,
denn es gibt wirklich richtig heruntergekommene
( habe mir einige vor ort angeschaut ), denn  so manche wurde von
festlandamerikaneren als "wertanlage" gekauft.
und die hatten sich die insel bestimmt auch nicht sooooo langweilig vorgestellt
und lassen jetzt alles vergammeln.

bunte pillen benötigst du keine denn es gibt an jeder ecke gesunde, zu rauchende pflanzen,
so kommst du die auch vor wie im paradies.

ich war schon länger als eine woche da und habe mich sooooo gelangweilt.

aloha

Offline Bigtwin

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 5341
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #53 am: 22. August 2018, 12:08:30 »
Bei uns waren für Februar ursprünglich 3 Wochen Maui geplant. Ich tendiere jetzt dazu, die letzte Woche, quasi auf dieser öden Insel zu verbringen. Ist eine Woche zu viel? (ernsthaft)

Ich würde vielleicht 2 Wochen Molokai buchen und die letzte Woche auf Maui das nachholen,was du die letzten 2 Wochen auf Molokai verpasst hast.
Wenn das man reicht. ;)
Lieben Gruß vom Thomas. 8)🌴🌞🌺

Hawaii 2014, 2016, 2017, 2018 2x,2019,2020. 

Offline Byni

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1747
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #54 am: 22. August 2018, 12:21:49 »
Bei uns waren für Februar ursprünglich 3 Wochen Maui geplant. Ich tendiere jetzt dazu, die letzte Woche, quasi auf dieser öden Insel zu verbringen. Ist eine Woche zu viel? (ernsthaft)
Quartier habe ich ganz im Westen in der Nähe dieses "Riesenstrandes" im Auge (sehr preiswert) ist das total falsch?
Oder ist der Osten/Mitte "besser"
Jeep für Offroad ist doch nicht verkehrt oder?
Liebe Grüsse
Bine

Offline Byni

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1747
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #55 am: 22. August 2018, 12:32:41 »
Sorry, Kunt, jetzt habe ich mich doch verklickt, ganz so Aloha bin ich heute wohl doch nicht drauf.
Also, ich fand eine Woche für den Anfang optimal. Man hat wirklich Zeit, aber man wird nie alles schaffen, besonders wenn man sich auf die andere Gangart einlässt.
Du fragst nach dem preiswerten Quartier im Westen. Würde ich nicht machen, man ist dann wirklich weitab vom Schuss. Wir haben uns vor Ort die Resort-Anlagen nicht angeschaut, aber dort befindet sich ausser den Ferienanlagen nicht viel. Auch wohnt man dann auf der trockenen, sprich steppenartigen Seite der Insel; der Osten ist viel grüner und schöner.
Aber das hängt alles von euren Vorlieben ab. Wenn ihr Strände tagelang geniessen wollt und könnt, ist das auch eine Möglichkeit.

Wie Sabine schrieb: bei Condos gut die Bewertungen lesen und vergleichen. Wegen einer Handvoll Dollar dann ein Wohnungsdesaster zu erleben, lohnt sich nicht. Wir haben uns nach langem Vergleichen für ein Condo im Wavercrest entschieden und wurden nicht enttäuscht. Aber es gibt auch gruselige Bewertungen für Condos dort. Die sind ja alle in Privatbesitz, es hängt also sehr vom Vermieter ab (Ausstattung von schlicht bis edler, ?Geschmack, Pflegezustand).

Jeep - ja, offroad war der sehr nötig. Sonst kannst du den Kamakou vergessen.
Bunte Pillen - was ist das denn????
Liebe Grüsse
Bine

Offline KnuMu

  • Frischling
  • **
  • Beiträge: 37
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #56 am: 22. August 2018, 23:54:04 »
Hallo in die Runde!
Dank für die Hinweise. Wir werden jetzt final nach 2 Wochen Maui noch eine Woche langweiliges Inselchen machen.
Quartier hab ich jetzt ein recht preiswertes Condo auch im Wavercrest gefunden. Das wird es wohl dann werden. Die einsamen Strände im Westen kann man ja so besuchen. Ich dachte nur dass der Westen wegen des langweiligen Sonnenuntergangs nicht der schlechteste Ort wäre.
Den Jeep werden wir uns am Flughafen "eintreten". Ich bin echt gespannt. Das was man so liest (nicht nur hier) ist tatsächlich sehr unterschiedlich. Für die Flüge von und nach Maui muss man dann mit gut nem Hunderter pro Nase rechnen?!
Ich werde sicher noch die eine oder andere Frage haben. Vorerst vielen Dank! Ohne Angie, Dich und Deinen Bericht Bine, wär ich nicht auf die Idee gekommen, eine Woche Urlaub derart zu "vergeuden".
GLG
Knut

Evelyne

  • Gast
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #57 am: 23. August 2018, 00:30:08 »
Danke vielmals, Bine, für den laaangweiligen Reisebericht, den ich mindestens zweimal durchgegangen bin, um dem nichtssagenden sicher zu sein.
Würde ich doch glatt deswegen wieder eine Reise um die halbe Welt planen, um vor Ort zu sehen, wo ich auf keinen Fall nicht hin will.
Danke nochmals!

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 41707
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #58 am: 23. August 2018, 00:39:28 »
Hallo Knut,

Ohne Angie, Dich und Deinen Bericht Bine, wär ich nicht auf die Idee gekommen, eine Woche Urlaub derart zu "vergeuden".

ich mache mir die ganze Zeit schon schwere Vorwürfe, wie ich auf die Idee kommen konnte, dich auf Bines Reisebericht aufmerksam zu machen. Seither kann ich nicht mehr schlafen.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote


Offline KnuMu

  • Frischling
  • **
  • Beiträge: 37
Re: Molokai – nein danke
« Antwort #59 am: 23. August 2018, 10:03:56 »
Guten Morgen Angie!
Ich könnte Dich ja jetzt aus der "Verantwortung" für diese vergeudete Urlaubswoche entlassen... mach ich aber nicht! ;-))
Hab noch etwas Melatonin aus USA, das soll ja angeblich beim Einschlafen helfen... mir nicht wirklich...
Ich bin echt gespannt, ob dieses so gar nicht touristische Inselchen dann insgesamt wirklich noch einmal einen ganz anderen Reiz als die anderen Inseln hat. Die Bilder jedenfalls vermitteln doch recht deutlich die Unberührtheit und Ursprünglichkeit.
Wale müsste man ja zumindest auch von der Westküste beobachten können.
In dem Zusammenhang auch gleich nich ne Frage... Wenn man diese wunderschönen Tiere sehen will, ist sicher ein Boot von z.B. Lahaina aus eine gute Wa(h)l ? Mitte Mai diesen Jahres waren die da alle schon weg.
Einen schönen Tag wünscht
Knut