Montag, 6. 7. 2015

Um 6 Uhr wirft uns der Wecker aus dem Bett. Draußen geht ein Hilo Regenguss nieder. Die Radarkarte will mir weis machen, dass es im Volcanoes NP regnet. Von Mexiko nähert sich ein Tropical Cyclone, aber angeblich soll er südlich von Hawai'i vorbei ziehen.

Klickt auf die Fotos, sie vergrößern sich.

Draußen sehe ich einen wunderschönen Regenbogen.

Wir genießen unser Frühstück und fahren um 8:15 ab.

Auf Grund des regnerischen Wetters biegen wir nicht in den Volcanoes NP ab, sondern fahren am Hwy. 11 in Richtung Westen weiter.
Bald klärt sich der Himmel auf.

Da bietet sich doch der Ka'u Desert Trail zu den Kamakai'a Hills an!

Um 9 Uhr stellen wir das Auto am Ka'u Desert Trailhead ab.

20 Minuten später starten wir. Der Wind ist extrem, über uns ist jedoch strahlend blauer Himmel, nur vom South Point her nähert sich in großer Geschwindigkeit eine große dunkle Wolke.

Zwei Overnight-Camper kommen uns entgegen. Haben sie einen Shuttle organisiert?

Es dauert nur 20 Minuten, bis wir bei den Footprints sind.

Um 10 Uhr treten wir den Rückweg an, der Wind weht so stark, dass wir alle Momente den Sand in den Augen haben.

Weiter geht es Richtung Westen, vorbei an Pahala.

Um 11 Uhr parken wir uns bei der Punalu'u Bakery in Na'alehu ein.

Michi kauft einen regular coffee und kurz darauf sitzen wir im Auto und sind zur Weiterfahrt bereit.

Mehrfach sehen wir Schilder mit "a'ole TMT", das heißt übersetzt "kein TMT", also kein Thirty Meter Telescope.

Kurz darauf sind wir bei Barney, er hat ein riesengroßes Schild mit der Aufschrift "a'ole TMT stehen.

Barney kommt gerade mit seinem Rasentraktor. Eine Lady ca. Mitte der 30 steht hinter dem Verkaufsstand.

Ein älteres Paar kommt und überreicht Barney ein Geschenk, es ist eine große Uhr. Barney hatte unlängst Geburtstag.

Barney erzählt, dass einige der alten Telescope nicht mehr in Betrieb sind und die Zusage von damals, dass ein Telescope, sobald es nicht mehr benötigt wird, abgerissen wird, wird bis heute nicht eingehalten. Solange dies nicht der Fall ist, braucht man über das TMT gar nicht zu diskutieren. Barney ist also auch strikt gegen das TMT.

Um 12 Uhr verabschieden wir uns und fahren weiter.

Kealakekua ist heute eine Katastrophe. Es ist eine Baustelle und wir stehen im Stau.

In Kona angekommen, biegen wir zum Kona Coast SC ab. Wir lassen uns an einem Tisch nieder und verspeisen unser Mitgebrachtes

Anschließend fahren wir auf "unseren" Parkplatz, wo ich – wie immer – einen Parkplatz bekomme. Nun laufen wir zum Ali'i Drive hinunter. Michi zieht es zum Crazy Shirt, er möchte noch eine weitere Wanderhose.

Die Mokuaikaua Church, ausnahmsweise mit nicht nur dunkelgrauem Himmel. Sie wurde aus Lava und Korallen erbaut.
Im Kope Lani kauft sich Michi ein Holualoa Eis.

Beim Crazy Shirt findet Michi zwei neue Wanderhosen (allerdings Damenhosen!), die ihm sehr gut passen und das in Größe "S".

Wir schlendern gemütlich am Ali'i Drive entlang.
Schönes Flechtwerk wird hier verkauft oder zumindest versucht.

Um 15.45 sind wir wieder beim Auto. Markus ruft an, aber Michi braucht zu lange, um das Handy hervor zu kramen. Wir rufen später zurück und Markus erzählt, dass sie heute den Kilauea Iki Trail gelaufen sind und das bei herrlichstem Wetter. Er schlägt – weil das Treffen wegen der Sperre des Mauna Kea Visitor Centers nicht dort klappt – als Alternative den Coconut Grill vor, das dem Hilo Seaside Hotel angeschlossen ist, dort wohnen sie. Bleibt noch offen, ob Dienstag oder Mittwoch, aber das wird noch geklärt.

Wir fahren am Hwy. 19 in nördliche Richtung und gucken zum Haleakala hinüber. Über uns strahlend blauer Himmel.

In der Folge geht es Richtung Waimea, wo wir jedoch schon weit zuvor in den mit "Daniel K. Inouye Hwy." aka Saddle Rd. ausgeschilderten Hwy abzweigen.

Der Mauna Loa ist recht gut zu sehen.
Beim Pu'u Huluhulu legen wir einen kurzen Stopp ein. Ein paar Leute stehen beim Ahu, sie sind mit Bussen von Hawai'i Forest & Trails gekommen.

In Hilo parken wir uns beim KTA ein und zapfen zwei Gallonen Wasser. Bei der Safeway tanken wir und sind um 18:15 zu Hause. Hilo meldet Regen

Nach einem Kaffee koche ich Nudeln und bereite für Michi Toasts zu. Anschließend begebe ich mich zum Netbook.

Markus ruft wieder an, übermorgen treffen wir uns um 19 Uhr zum Dinner.

Der Matratzenhorchdienst beginnt wieder um Mitternacht.

Sleep well