Autor Thema: Reisebericht Hawaii mit dem Kreuzfahrtschiff im April 2023  (Gelesen 4716 mal)

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 26130
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Lanzarote
Re: Reisebericht Hawaii mit dem Kreuzfahrtschiff im April 2023
« Antwort #20 am: 24. Mai 2023, 19:39:56 »
Super, Nicole :thumbsup
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote, Hawai'i 24 storniert, 12/23 Lanzarote, 1/24 Lanzarote, 1/2 24 Lanzarote, 2/24 Lanzarote, 2/3 24 Lanzarote. 3/24 Lanzarote


Offline Hundefreund

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 196
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Reisebericht Hawaii mit dem Kreuzfahrtschiff im April 2023
« Antwort #21 am: 24. Mai 2023, 20:35:23 »
Aber jetzt geht es erstmal weiter mit Hawaii  ;)

Tag 3 (Sonntag) - Oahu

Heute war die Ost-/Nordseite dran. Begonnen haben wir mit dem Aussichtspunkt Nu´uanu Pali Lookout. Gut dass wir diesen Stopp von Freitag auf heute verschoben haben. Denn heute war gute Sicht. Im Anschluss sind wir zum Byodo-In Temple - direkt zur Öffnung um 9 Uhr.

Weiter ging es immer entlang der Küste mit folgenden Stopps:
  • Tropical Farms Macadamia Nuts (mit einer Probe/einem Einkauf der leckeren Nüsse)
  • Kualoa Point/Chinaman´s Hat
  • Halt bei der Kualoa Ranch. Hier sind wir etwas über das Gelände gelaufen. Wir hatten keine Tour gebucht, da wir erstens ja nicht so lange in Oahu Zeit hatten und auch keine extremen Filmfans sind. Als ich dort war hatte ich trotzdem bereut keine Tour machen zu können. Wenn ich nochmal neu wählen hätte können, hatte ich den halben Tag vom Schnorchelausflug lieber hier in eine Tour investiert. Ich gebe zu, dass mich die Berge mit den gründbewachsenen "Falten" echt fasziniert haben. Und ich wäre gerne dort mehr ins Hinterland gegangen - ob da nun Filme gedreht wurden oder nicht. Es gab auch Touren hoch zu Pferd (wäre genau mein Ding). Da Volker Angst vor Pferden hat, wäre es wahrscheinlich eine Auto-Tour geworden. Aber leider an dem Tag nicht mehr so spontan umsetzbar...
  • Steinbogenbrücke im Meer bei Laie
  • Laie Hawaii Temple (nur von außen)
  • Mittagessen bei Giovannis Shrimp Truck. Wir haben einmal Knoblauchgarnelen und 1x mit Zitrone und Butter genommen. Die Shrimps waren noch mit Schalen. Es ging sie zu schälen, wobei die Knoblauchteile schon mehr die Hände versaut hatten - aber mir auch besser schmeckten  ;)
  • Turtle Beach/Kaihalulu Beach. Wobei der Kaihalulu Beach VIEL schöner war.
  • Kuchen Essen bei Ted´s Bakery. Diesen Stopp haben wir nur Dank Forum eingelegt. Die Schlange war ganz schön lange. Die Kuchen aber sehr lecker. Wir hatten 1x Pineapple Macadamia Nut Cheesecake und einen mit Lilikoi Frucht (ich mag Maracujas so gerne). Es waren beide lecker - der Pineapple Macadamia war aber um LÄNGEN besser  ;)
  • kurzer Stopp am Sunset Beach. Hier war es schon interessant den Surfern zuzuschauen. Aber kein Vergleich zu unten...
  • Banzai Pipe am Ehukai Beach. Hier ist der Strand ja mit hoher Kante "abgebrochen" zum Meer. Wir standen also an der Kante und haben den verrückten Surfern zugeschaut, wie sie immer wieder in den hohen Wellen geritten sind. Die Wellen waren schon ohne Surfer ein Spektakel, wie sie sich so schön im Bogen gebrochen haben. Naja, jedenfalls habe ich versucht die Surfer sowohl auf ein Video als auf Bilder zu bekommen. Dazu hatte ich gezoomt, da die hohen Wellen/Surfer etwas weiter draußen waren. Plötzlich höre ich einen Schlag und schon war ich von oben bis unten nass. Tja es ist halt nichts wenn man sich auf weiter weg konzentriert. Die Kannte ist ja einige Meter hoch. Aber die Wellen waren temporär einfach höher  ;D. Egal es war ja sowieso zu warm...
  • Schildkrötenbesichtigung am Laniakea Beach. Hier gab es Stau von beiden Seiten in Höhe des Parkplatzes. Leider kann man auf den Parkplatz nur noch fahren, wenn man von der anderen Richtung (also von Haleiwa) kommt. Und es wird auch durch Poller ein illegales Abbiegen verhindert. Ist schon ok, da sonst das Verkehrschaos noch größer wäre. So mussten wir aber dann 3x durch den Stau um parken zu können bzw. 2x umdrehen... Volker war schon etwas am Ende seiner Lust - hat aber brav für mich bzw. "meine" Schildkröten umgedreht.
  • Eigentlich wollten wir noch durch Haleiwa schlendern. Da es aber an den Stränden so heiß war und wir etwas k.o., sind wir nur noch durchgefahren.
  • Dole Plantation. Hier sind wir durch den Shop geschlendert, haben uns die Ananaspflanzen im Garten angeschaut und haben ein Dole-Whip gegessen. SOOOO lecker! Ich musste mir am Folgetag nach unserer Wanderung unbedingt nochmal eins in Waikiki holen. Aber der Dole-Whip auf der Plantage war besser. Hier war noch ein extra Ananas-farbiger Fruchtstreifen im Whip. In Waikiki war es jedoch nur die eigentliche Eismasse ohne zweifarbigen Ananasstreifen. Wir haben auch noch im Shop Ananas-Gummibärchen gekauft. Zum einen sahen die in Form einer gelb/grünen Ananas voll cool aus. Zusätzlich habe ich sie mir sehr aromatisch vorgestellt. Leider hat sich das daheim nicht so bewahrheitet. Sie haben eigentlich gar nicht nach Ananas geschmeckt  :'(. Wir haben auch im Shop Lei´s für Hunde entdeckt - mit eingebauten Knochen-Keksen. Wir haben aber keine für unsere Hündin gekauft - auch wenn sie Leila heißt  ;)

Abends haben wir Burritos gegessen bei OMG. War ok - aber nicht überragend. Einer war zusätzlich zu kalt. Ich wäre im Nachhinein lieber nochmal zu Kono´s gegangen. Auf dem Weg dahin habe ich allerdings noch einen Laden gefunden, der auch Blusen made in Hawaii angeboten hat. Daher bin ich auch noch fündig geworden - war schon etwas neidisch auf Volker...  ;)

Noch ein paar Bilder bei der Duke Paoa Kahanamoku Statue gemacht. Dann erschöpft ins Bett.

Fazit des Tages: die Wellen/Surfer an der Northshore sind total faszinierend und man sollte unbedingt einen Dole Whip auf der Dole Plantage essen.

LG Nicole


Nu'uanu Pali Lookout


Byodo In Tempel




Chinaman's Hat






Kukuiho'olua Island


















Honus am Laniakea Beach




Dole Plantation








Duke Paoa Kahanamoku Statue
LG Nicole

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 26130
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Lanzarote
Re: Reisebericht Hawaii mit dem Kreuzfahrtschiff im April 2023
« Antwort #22 am: 24. Mai 2023, 21:55:58 »
Beim Byodo-In hattet ihr das tollste Wetter :)

Die Steinbogenbrücke im Meer bei La'ie heißt Kukuiho'olua Island, übersetzt in etwa "ofen gebackene Kandelnuss".
Ja, Ted's Bakery bietet wirklich köstliche Sachen an. Wenn wir an der North Shore sind, stoppen wir dort auch, damit sich Michi etwas Süßes aussuchen kann.
Und das Dole Whip - ein wahrer Ananastraum :eis
Sehe ich es richtig? 3 Honus habt ihr gesehen oder waren es mehr?

Auf jeden Fall wieder ein wunderschöner Tag im Paradies :)
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote, Hawai'i 24 storniert, 12/23 Lanzarote, 1/24 Lanzarote, 1/2 24 Lanzarote, 2/24 Lanzarote, 2/3 24 Lanzarote. 3/24 Lanzarote


Offline Hundefreund

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 196
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Reisebericht Hawaii mit dem Kreuzfahrtschiff im April 2023
« Antwort #23 am: 24. Mai 2023, 22:02:05 »
Ja es waren 3 Honus. Schade fand ich nur die vielen Hinweisschilder. Sie haben das paradiesische Bild etwas gestört. Aber wahrscheinlich notwendig, da sonst niemand die Schildkröten respektiert…

LG Nicole
LG Nicole

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 26130
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Lanzarote
Re: Reisebericht Hawaii mit dem Kreuzfahrtschiff im April 2023
« Antwort #24 am: 24. Mai 2023, 22:05:26 »
Leider nützen oftmals nicht mal die Hinweisschilder. Das krasseste, was ich gesehen habe, war am Punalu'u Black Sand Beach auf Big Island. Da hat sich ein Tourist auf einen Honu gesetzt!! Ich habe ihn gefragt, ob er keinerlei Respekt vor einem Honu hat und ob er lesen kann. Wortlos stieg er herunter und ging weg - das beste, was er tun konnte.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote, Hawai'i 24 storniert, 12/23 Lanzarote, 1/24 Lanzarote, 1/2 24 Lanzarote, 2/24 Lanzarote, 2/3 24 Lanzarote. 3/24 Lanzarote


Offline Hundefreund

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 196
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Reisebericht Hawaii mit dem Kreuzfahrtschiff im April 2023
« Antwort #25 am: 24. Mai 2023, 22:20:02 »
Kopfschüttel :-X
LG Nicole

Offline gila

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 2246
  • Wohnort: Wien
  • Geschlecht: w
Re: Reisebericht Hawaii mit dem Kreuzfahrtschiff im April 2023
« Antwort #26 am: 25. Mai 2023, 00:30:29 »
Bei uns war dort nur eine.
Und dann haben wir ganz genau geschaut, dass sich die Steine bewegt haben  ;D ;D

Haben dann eine Stunde oder so dort verbracht und ständig kamen neue, einfach fantastisch.

Offline HawaiiTraeumer

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1062
  • Wohnort: Mönchengladbach
  • Geschlecht: Männlich
Re: Reisebericht Hawaii mit dem Kreuzfahrtschiff im April 2023
« Antwort #27 am: 25. Mai 2023, 13:21:50 »
Ein sehr beschäftigter Tag hattet ihr da gehabt, aber auch sehr gelungen, wie man es aus den Bilder ansieht.


Sehr schön.


LG


Ralf

Offline Jindra

  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 279
  • Wohnort: Siegen
  • Beruf: Rentner
  • Geschlecht: weiblich
Re: Reisebericht Hawaii mit dem Kreuzfahrtschiff im April 2023
« Antwort #28 am: 25. Mai 2023, 15:41:03 »
Hi Nicole!

Ich lese ganz leise auch mit. Wir waren auf Hawaii Februar - März 2020, (5Wochen) und wegen Corona mussten wir dann direkt nach Hause.
Zum Glück war unsere Reise zu Ende gegangen, es war aber geplant noch ein 3-wöchiger Stopover in Japan.
Es sind also schon 3 Jahre her, wo wir Hawaii zum ersten und wohl auch zum letzten Mal besucht haben. Es war sehr schön,
aber es gibt noch anderes, was auch schön ist. (Schön teuer war es natürlich auch ;)).

In Alaska / Yukon waren wir schon 2x, deshalb bin ich auf eure Perspektive (Stichwort Schiffreise) gespannt. Wir waren mit einem Truck-Camper jeweils ca. 6 Wochen unterwegs, in beiden Jahreszeiten, damit meine ich Frühsommer und Spätsommer. Beides ist empfehlenswert.

Lieben Gruß,
Jindra.


Offline Hundefreund

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 196
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Reisebericht Hawaii mit dem Kreuzfahrtschiff im April 2023
« Antwort #29 am: 25. Mai 2023, 16:34:38 »
Hallo Jindra,

da bin ich dann auf Dein Feedback gespannt. Ich will nicht das Fazit vorneweg nehmen. Aber gerade in Alaska fand ich mit dem Schiff ideal, da man hier so viel auch durch die Fjorde gefahren ist, was man von Land nicht gesehen hätte.

Vielleicht ist meine Einschätzung aber auch falsch, da ich eben kein Vergleich eines Landurlaubs in Alaska habe.

Daher darfst Du mir gerne, wenn ich meinen kompletten Alaska-Bericht fertig habe, eine Rückmeldung bzw. Vergleich zum Landurlaub geben.

LG Nicole
LG Nicole

Offline Hundefreund

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 196
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Reisebericht Hawaii mit dem Kreuzfahrtschiff im April 2023
« Antwort #30 am: 25. Mai 2023, 19:51:14 »
Tag 4 (Montag) - Oahu

Heute war unser letzter Tag in Oahu. Wir starteten mit einer Wanderung auf den Diamond Head. 5.20 Uhr Abfahrt - aber kein Problem. Ich habe wieder keinen Wecker benötigt. Es hat fast 1 Woche gedauert, bis ich wirklich normal lang durchgeschlafen habe... Um 6 Uhr waren wir am Parkplatz vom DH. Vorteil war, dass es a) nicht so heiß war und b) noch weniger Leute unterwegs waren. Wir haben eine knappe Stunde für den Aufstieg benötigt. Der Ausblick war herrlich und es war für die frühe Uhrzeit schon echt was los. Möchte mir nicht vorstellen, wie es später wurde - vor allem bei der Hitze den Aufstieg zu bezwingen. Grandiose Aussicht!

Anschließend sind wir zurück ins Hotel Koffer packen und auschecken (war bis 11 Uhr möglich). Dann sind wir auf dem Weg zum Flughafen durch Street-Art-Viertel gefahren. Mietwagen am Flughafen abgegeben. Anschließend mit dem Schiffs-Shuttle vom Flughafen zum Hafen gefahren. Wir hatten etwas Wartezeit, da wir durch den Zwischenaufenthalt im Hotel irgendwie aus der Transportliste des Shuttles geflogen sind. Hat aber alles geklappt und 50 USD gespart gegenüber dem kostenpflichtigen Flughafenshuttle zum Hafen.

Wir hatten noch den Fahrer des Shuttles gefragt ob inzwischen wieder der Aloha Tower offen ist. Er meinte ja. Am Hafen angekommen, haben wir unser Gepäck abgegeben und dann wieder das Hafengelände verlassen. Wir sind zum Aloha Tower gelaufen - war aber immer noch geschlossen. Haben Bilder von unserem Schiff gemacht und sind etwas durch die Stadt geschlendert mit King Kamehameha Statue und Iolani Palace. Anschließend sind wir an Bord gegangen.

Abfahrt war 19 Uhr. Abends waren wir in der Show. Heute hat ein Australier Songs von Elton John und Queen gesungen. Die Abendunterhaltung ist auf amerikanischen Schiffen echt hochwertig. Kein Vergleich mit deutschen Reedereien.

Fazit des Tages: Wanderung zum Diamond Head hat uns extrem gut gefallen und wir waren froh über die frühe Uhrzeit (vor allem wegen der Hitze).

Zwischenfazit Oahu:
meine Kollegin hatte vor 15 Jahren auf Hawaii geheiratet und meinte im Vorfeld der Reise, dass man auf Oahu am ehesten verzichten könnte, da sie so hässlich ist mit den vielen Hochhäusern. Das kann ich überhaupt nicht bestätigen. Uns hat Oahu extrem gut gefallen. Man musste nicht weit fahren und war sofort im Grünen. Und ich fand Oahu auch abwechslungsreich. Man kann die Ost-, West- oder Nordseite nicht miteinander vergleichen. Gerne wäre ich auch noch länger geblieben.

Insgesamt muss man sagen, dass unser Programm für einen "normalen" Landurlaub zu vollgepackt und für einen 3 Wochenurlaub viel zu stressig war. Wir hatten dies bewusst im Vorfeld so geplant, da wir nur so wenige Tage in Oahu hatten und wussten, dass wir auf dem Transfer von Hawaii nach Alaska 5 Tage Entspannung und Seele baumeln haben werden. Vor Ort war ich über das vollgepackte Programm nachträglich extrem froh. Mir ist die Zeitumstellung extrem schwer gefallen. Hätte ich einen halben Faulenzertag am Strand eingeplant, hätte ich den wahrscheinlich durchgeschlafen. So, da wir immer on tour waren, ging es tagsüber eigentlich sehr gut durchzuhalten, trotz des wenigen Schlafs in der Nacht.

LG Nicole




Diamond Head Trail








Blick vom Diamond Head auf Honolulu


noch einmal Blick auf Honolulu mit dem "Pink Hotel" (Royal Hawaiian Hotel) fast in Bildmitte




Kaka'ako Street Art


Kaka'ako Street Art


Kaka'ako Street Art


Kaka'ako Street Art


Hula Tänzerin (Bronze), im Hintergrund der Aloha Tower


Dillingham Transportation Building




'Iolani Palace (früher Ali'iolani Hale genannt), im Vordergrund die King Kamehameha Statue (Kopie)






LG Nicole

Offline Heserise

  • Frischling
  • **
  • Beiträge: 42
  • Das Leben meint es gut mit uns!
  • Wohnort: NRW
  • Geschlecht: weiblich
Re: Reisebericht Hawaii mit dem Kreuzfahrtschiff im April 2023
« Antwort #31 am: 25. Mai 2023, 20:42:01 »
Ist Oahu nicht toll? Vielen Dank für die schöne Auffrischung und es macht so Spass mitzulesen und zu denken, ja genau standen wir auch oder ja genau, das haben wir auch gemacht. Danke dafür und ich fände die Retourtour nach Alaska auch super. Wir haben 2019 ja die Frühjahrstour von Seattle dann nach Hawaii gemacht und liebäugeln es mal im Herbst zu wiederholen.
Liebe Grüße
Rita


Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 26130
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Lanzarote
Re: Reisebericht Hawaii mit dem Kreuzfahrtschiff im April 2023
« Antwort #32 am: 25. Mai 2023, 21:53:53 »
Der Blick vom Diamond Head ist wirklich toll! Ich kann nicht mehr zählen, wie oft wir schon oben waren.

Dass der Aloha Tower immer noch gesperrt ist, dafür gibt es jetzt keine plausible Erklärung mehr. Mit Covid hat das längst nichts mehr zu tun.

Deine Kollegin scheint vor 15 J. aus Waikiki bzw. Honolulu nicht hinaus gekommen zu sein, sonst wüsste sie, dass O'ahu nicht nur aus Hochhäusern besteht. Ich schrieb es ohnehin schon einige Male, wir bereisen Hawai'i seit 1995, schon damals stand in Waikiki ein Hochhaus neben dem anderen, das gehört halt dazu. Aber wie du richtig schreibst, sobald man ein klein wenig außerhalb ist, sieht man die Schönheiten von O'ahu, derer es nicht zu wenige gibt, im Gegenteil.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote, Hawai'i 24 storniert, 12/23 Lanzarote, 1/24 Lanzarote, 1/2 24 Lanzarote, 2/24 Lanzarote, 2/3 24 Lanzarote. 3/24 Lanzarote


Offline gila

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 2246
  • Wohnort: Wien
  • Geschlecht: w
Re: Reisebericht Hawaii mit dem Kreuzfahrtschiff im April 2023
« Antwort #33 am: 26. Mai 2023, 09:46:29 »
Das war auch jahrelang meine Meinung. Warum soll ich einen Tag lang fliegen um dann an einem Strand mit Hochhäusern zu sitzen? Die Urlaubsfotos eines Kollegen untermauerten diese Einstellung...

Und was soll ich sagen? Der nächste Hawaii-Urlaub hat zu 100% wieder Oahu zu beinhalten, die anderen Inseln stehen noch nicht fest  ;D ;D ;D Die Abwechslung von Infrastruktur und fantastischer Natur fast direkt vor der Tür.

Offline HawaiiTraeumer

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1062
  • Wohnort: Mönchengladbach
  • Geschlecht: Männlich
Re: Reisebericht Hawaii mit dem Kreuzfahrtschiff im April 2023
« Antwort #34 am: 26. Mai 2023, 10:53:06 »
Genau, der starken Kontrast zwischen der Großstadt und die umgebende Natur macht ein Teil des Charmes auf O'ahu. Wir werden definitiv die Insel beim nächsten Besuch haben, und fast sicherlich Kau'ai auch. Und, da meine Frau auch eine Rechnung mit Mauna Kea offen hat, wird BI auch dabei sein müssen  ;D


Hmmm, wenn ich es mir so denke, sind dann die Inseln irgendwie schon festgelegt  8)

Offline Hundefreund

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 196
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Reisebericht Hawaii mit dem Kreuzfahrtschiff im April 2023
« Antwort #35 am: 26. Mai 2023, 18:37:02 »
Dass der Aloha Tower immer noch gesperrt ist, dafür gibt es jetzt keine plausible Erklärung mehr. Mit Covid hat das längst nichts mehr zu tun.

Das gleiche habe ich auch gedacht...
LG Nicole

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 26130
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Lanzarote
Re: Reisebericht Hawaii mit dem Kreuzfahrtschiff im April 2023
« Antwort #36 am: 26. Mai 2023, 19:56:31 »
Ich habe gerade nach einem meiner Fotos von der Aussicht vom Aloha Tower gesucht, aber leider nicht gefunden (habe wohl viel zu viele Fotos ;D). Die Aussicht ist nicht übel, aber sprachlos macht sie einen nicht. Das war auch der Grund, warum wir später nicht mehr hinauf fuhren, obwohl der Tower offen gewesen wäre.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote, Hawai'i 24 storniert, 12/23 Lanzarote, 1/24 Lanzarote, 1/2 24 Lanzarote, 2/24 Lanzarote, 2/3 24 Lanzarote. 3/24 Lanzarote


Offline Hundefreund

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 196
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Reisebericht Hawaii mit dem Kreuzfahrtschiff im April 2023
« Antwort #37 am: 26. Mai 2023, 20:36:43 »
Vorneweg zur Info: früher (vor Covid) haben wir eigentlich überall auf unseren Kreuzfahrten Ausflüge auf eigene Faust unternommen. Mit entsprechender Vorbereitung und etwas Sicherheitsmarge beim zurück kommen ging das eigentlich sehr gut. In Hawaii hatte sich dies als nicht so einfach erwiesen. Denn die Mietwagen konnte man nicht am Hafen, sondern nur am Flughafen anmieten. Dazu hätte man also sowohl bei der Abholung als auch Abgabe Extra-Zeit verloren. Zusätzlich waren die Liegezeiten in Hawaii teilweise nicht so lange. Mit örtlichen Anbietern war es z. T. auch mit sehr großen Gruppen ausgeschrieben. Daher hatten wir uns bei allen Häfen für Schiffsausflüge entschieden. Dadurch, dass wir mit NCL schon so lange fahren, bekommen wir auch extra Rabatte, sodass es preislich ok war - aber natürlich eingeschränkter in der Auswahl und nicht so individuell. Wobei wir auf der Reise Glück hatten, dass wir bis auf 1x eigentlich immer in Kleingruppen (9 oder 14 Personen) gereist sind, wenn es nicht nur Transport von A nach B war - obwohl es nicht immer als Kleingruppe ausgeschrieben war.
________

Tag 5 (Dienstag) - Kona, Big Island. Liegezeit 7 - 17 Uhr - allerdings nicht direkt am Pier sondern mit Tenderbooten

Hier hatten wir ursprünglich eigentlich eine Kleingruppen-Tour gebucht, die Richtung Hawi und dann ins Landesinnere ging inkl. Besuch einer Ranch. Leider wurde uns der Ausflug 14 Tage vor Reiseantritt abgesagt. Die Reederei schrieb nur, dass der örtliche Touranbieter die Tour nicht durchführen kann. Blöd war natürlich, dass so kurzfristig fast alle Touren ausgebucht waren. Ich überlegte noch kurz ob ich doch auf das unbequeme Zodiak steigen soll. Das hätte Volker aber auf keinen Fall mitgemacht, daher wäre ich dann ebenfalls alleine unterwegs gewesen. Sonst gab es noch 1 Platz auf einer Tour in den Norden mit Wanderung zu Wasserfällen und mehrere Kaffee-Touren (also inkl. Besuch Kaffee-Fabrik mit Verkostung). Ich trinke aber keinen Kaffee (NIE!) - auch nicht wenn der Kona-Kaffee der Beste sein soll. Und eine Kaffee-Plantage habe ich schon mal in Costa Rica besichtigt.

Deshalb hatten wir uns heute leider aufgeteilt. Ich habe die Tour "Secret Waterfall" gebucht und Volker eine Kaffee-Tour.

Meine Tour ging ans Nordende in ein privates Naturschutzgebiet. Hier sollte es eine 1,5 Meilen-Wanderung vorbei an Bächen, Brücken und hawaiianischen Taro-Terrassen und Bewässerungskanälen geben bis zu einem Wasserfall inkl. Picknick. Wir sind in einem mega luxuriösen Kleinbus gefahren. Dieser hatte 14 Sitzplätze - es waren aber nur 9 Passagiere. Anscheinend sind 2 Personen, die gebucht hatten einfach an dem Morgen nicht erschienen. Aber auch bei 11 Personen hätte es noch einen Platz für Volker gegeben. Manchmal muss man es nicht verstehen...

Die Fahrt in den Norden war schön und auch sehr bequem. Hatte einen Einzelsitz direkt am Fenster. Wir sind dann irgendwann durch ein Tor in ein privates Gelände abgebogen. Danach ging es sehr holprig durch 100 Schlaglöcher weiter. Der Guide hatte uns dann (wenn man wollte) mit Rucksäcken, Stöcken, Wasser etc. ausgestattet für die Wanderung. Wir sind gefühlt 1x den Berg runter gelaufen, abgebogen und waren am Wasserfall. Das waren NIEMALS 1,5 Meilen - noch nicht einmal 1,5 km hin und zurück. Leider kamen wir dadurch auch an keinen Taro-Terrassen vorbei. Ich vermute, da Amerikaner oft nicht so gerne laufen wollen, dass der Guide uns extra etwas Gutes tun wollte und eine Abkürzung zum Wasserfall genommen hat. Für mich schade, denn ich wollte ja wandern! Aber der Wasserfall war sehr schön. Und wir sind auf zwei verschiedene Plateaus mit jeweils Wasserfällen. Es sind auch fast alle an mindestens einer Stelle ins Wasser gegangen. Der Guide war sehr nett und hat von allen, die wollten Bilder gemacht. Sodass es egal war, dass ich keinen Fotografen dabei hatte. Danach hatten wir noch an der King Kamahameha Statue gehalten und sind zurück zum Schiff.

Tendern hatte sowohl hin als auch zurück problemlos geklappt ohne lange Wartezeiten.

Volkers Tour ging nach Pu´uhonua o Honaunau, zur Painted Church und zum Royal Kona Coffee Center. Er hatte bei dem Kaffee-Stopp auch einen Zugang zu einer Lava-Tube entdeckt - das wäre für mich spannend gewesen (hätte ich gern im Vulkan Nationalpark besucht - lies sich aber leider nicht kombinieren). Danach ist er durch Kona geschlendert und hat sich ein Iron Man-Shirt gekauft.

Abends sind wir beim Teppanyaki essen gewesen und haben die Show mit Jongleur und Akrobatik angeschaut.

Meine Tour:






Kamakahonu National Historic Landmark







Kommt auf dem Bild irgendwie nicht so rüber. War aber EIN riesiger Baum:









Original-King Kamehameha Statue in Kapa'au

Volkers Tour:


Royal Kona Coffee Center


Lava Tube am Grundstück des Royal Kona Coffee Centers




St. Benedict's Painted Church, Captain Cook


Wand- und Deckenmalereien in der St. Benedict's Painted Church




Pandanuss


Tempelmodell bzw. Rekonstruktion des Hale o Keawe






Rekonstruktion des Hale o Keawe und Tiki's (hölzerne Images von Göttern)


LG Nicole

Offline Nakine

  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 466
  • ständig Fernweh...
  • Wohnort: Thüringen
Re: Reisebericht Hawaii mit dem Kreuzfahrtschiff im April 2023
« Antwort #38 am: 26. Mai 2023, 21:41:57 »
Bin auch noch schnell mit aufgesprungen  :hula3
Bitte bitte den Bericht bis Alaska durchziehen! Das wird ein toller Kontrast.

Das habt ihr sehr schlau entschieden den DH so früh zu erklimmen... Wir waren gegen 10 Uhr am Eingang und da war schon die Hölle los.

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 26130
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Lanzarote
Re: Reisebericht Hawaii mit dem Kreuzfahrtschiff im April 2023
« Antwort #39 am: 26. Mai 2023, 23:45:06 »
Das ist ärgerlich, dass deine Tour nicht so verlaufen ist, wie sie angeboten wurde. Eigentlich sage ich, das darf nicht sein.

Der riesige Baum ist - soweit ich es erkennen kann - ein Albizia. Sie wachsen unglaublich schnell in die Höhe, aber wenn ein tropical storm kommt, sind sie die ersten, die fallen. Sehr viele dieser Bäume stehen im Puna District auf Big Island und etliche davon haben bei einem der letzten tropical storms zahlreiche Dächer von Häusern beschädigt.

Wie hat denn Volker seine Tour gefallen? Ist sie so gewesen, wie er sie sich vorgestellt hat? Auf den Fotos sehen beide Touren toll aus, ich hätte mich aber auch für die Wanderung entschieden, wie du.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote, Hawai'i 24 storniert, 12/23 Lanzarote, 1/24 Lanzarote, 1/2 24 Lanzarote, 2/24 Lanzarote, 2/3 24 Lanzarote. 3/24 Lanzarote