Autor Thema: Nun endlich - Reisebericht vom Familien-Inselhopping Sommer 2022  (Gelesen 988 mal)

Offline HawaiiTraeumer

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 769
  • Wohnort: Mönchengladbach
  • Geschlecht: Männlich
Re: Nun endlich - Reisebericht vom Familien-Inselhopping Sommer 2022
« Antwort #60 am: 21. November 2022, 13:18:03 »
Hallo Dörte,


danke für dein Reisebericht, auch ich bekam wieder starkes Fernweh, als ich die Fotos sah.


Wenn es nicht so teuer und aufwändig wäre, hätte ich am liebsten sofort wieder eine Reise dorthin gebucht.


Danke, dass du die Erinnerungen wieder erweckt hast


Ralf

Offline Chaosgirl

  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 280
  • Wohnort: im wilden Süden der Republik
  • Geschlecht: weiblich
Re: Nun endlich - Reisebericht vom Familien-Inselhopping Sommer 2022
« Antwort #61 am: 21. November 2022, 13:23:01 »

Hallo Chaosgirl,
wir haben beim Tauchen auch lange überlegt. Gerade bei 5 Personen ist das ja nicht unerheblich...
Mein Mann und ich haben vpr 20 Jahren unsere erste Taucherfahrugn auf Hawaii (Maui) gemacht und waren total beeindruckt (Schnuppertauchgang). Daraufhin haben wir dann naschliesend unsweren Tauchschiein gemacht, ihn abe rleider nicht wirklich genutzt.
Wir wollten jetzt unseren Kindern auch diese tolle Unterwassererlbnis bieten.
Daher habe ich eine ganze Weile geschaut udn verglichen udn am Ende mit der Tauchtour eine für uns gute Lösung gefunden - preislich ok und Tauchgang vom Boot. Ich owllte keinen Strandtauchgang, weil ich gelesen habe, dass je nach Wetter und Regen vorher die Sicht in Strandnähe sehr eingeschränkt ist.
Die beiden Tauchspots waren für uns ok. Gefühlt war - nicht nur da, auch an den SChnorchestellen - weniger zu sehen als vor 20 Jahren. Aber wir haben auch keine großen Vergleiche zu anderen Stellen.Wenn Ihr aktive Taucher seid, ist das sicher etwas anderes.
Preislich war unser Tauchausflug jetzt im Hebrst in Spanien (Festland) unwesentlich günstiger... udn da hatten unsere Kids ihren Tauchschein schon (gerade gemacht)

Vielen Dank für die Erläuterungen. Wir sind aktive Taucher und wohl von der zB. ägyptischen Unterwasserwelt oder auch Great Barrier Reef und Indonesion verwöhnt ... Denke, dann haben wir für uns alles richtig gemacht. Es ist ja nicht so, dass wir durchs "Nichttauchen" echt was gespart hätten. Das Budget hat der Urlaub auch so fast gesprengt...

Für Euch freut es mich, dass ihr Euren Spass hattet und Euren Kids hat's ja wohl so gut gefallen, dass sie nen Tauchschein gemacht haben, sehr schön. Wieder ein paar Meeresliebhaber und damit auch -schützer mehr  :abklatsch
:tauchen
Liebe Grüße
Chaosgirl 😎

... und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, denn es könnte schlimmer kommen!" und ich lächelte und war froh und es kam schlimmer …😜

Offline delfinus

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1060
  • Wohnort: Wädenswil Schweiz
  • Geschlecht: weiblich
Re: Nun endlich - Reisebericht vom Familien-Inselhopping Sommer 2022
« Antwort #62 am: 21. November 2022, 17:07:09 »
Hallo Dörte,
was für ein toller Bericht, vielen herzlichen Dank dafür  8)
Wow was Ihr alles gesehen habt ! Ich würde alles auch so machen mit etwas mehr Zeit  ;)
Das Fernweh ist wieder sehr gestiegen  ;D
Beim schnorcheln beim Molokini Krater konnten wir damals (Januar 2015) die Buckelwale hören  :) es waren soooo viele !

Liebe Grüsse

Delfinus

Online Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 42190
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Nun endlich - Reisebericht vom Familien-Inselhopping Sommer 2022
« Antwort #63 am: 21. November 2022, 22:22:27 »
Hallo ANgie,

IntroDIves ist quasi Schnuppertauchen. Man bekommt eine kurze, grundlegende Einweisung und taucht dann mit einem Guide in Kleinstgruppe bis ca. 12m. Der GUide kümmert isch dann "untewegs" um alles Notwendige udn man selber braucht nur atmen, schwimmen und gucken.
Man kann also erstmal ausprobieren, ob einem Tauchen überhaupt liegt, bevor man einen Tauchschein macht.

Hallo Dörte,

vielen Dank für deine Erklärungen, ganz falsch lag ich mit meiner Vermutung gar nicht. Ich hätte aber nicht gedacht, dass man dabei bis 12 m tauchen darf.

Früher hätte ich so gerne den Tauchschein gemacht, aber Michi wollte das nicht. Als Michi dann vor mittlerweile 18 J. (meine Güte, wie die Zeit vergeht!) seine beiden Schlaganfälle bekam, fragte er nach seiner Genesung den Arzt, ob er den Tauchschein machen dürfe. Er hätte ihn damals mir zuliebe mit mir zusammen gemacht. Die Antwort des Arztes werde ich nie vergessen: "Und etwas Besseren fällt ihnen jetzt nicht ein? Dem Tod von der Schippe gesprungen und dann ein Risiko eingehen?". - Damit war der Fall für uns erledigt.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote


Offline Heserise

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 24
  • Das Leben meint es gut mit uns!
  • Wohnort: NRW
  • Geschlecht: weiblich
Re: Nun endlich - Reisebericht vom Familien-Inselhopping Sommer 2022
« Antwort #64 am: 26. November 2022, 08:05:36 »
Hallo Dörte,
ich war ne Weile nicht hier und zack .....was für ein toller Reisebericht! Wir waren zeitgleich auf Oahu stelle ich fest und jetzt möchte ich unbedingt ein drittes Mal hin und diesmal mit Kauai-wunderschön!

Danke fürs mitnehmen, ganz toll geschrieben und bebildert. Ja, Hawaii macht doch süchtig!
Liebe Grüße
Rita