Autor Thema: Sim Karte USA - Infos und Hinweise  (Gelesen 57686 mal)

Offline Sabby

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 106
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #260 am: 05. Januar 2022, 15:47:09 »
Ja bei uns passt die Karte bei 2 Monaten auch am besten :)
Ich finde den Preis mit 30€ für 2 Monate auch unschlagbar. Jetzt muss es dann nur funktionieren.
Die erste Rezension bei Amazon schreckt mich ein wenig ab. Laut der Homepage von beachsim müsste es mit unseren Handys funktionieren.

Danke für den Tipp mit dem rechtzeitig bestellen.
So einen Nervenkitzel braucht man wirklich nicht vor dem Urlaub.
Viele Grüße Sabrina

Offline gila

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1470
  • Wohnort: Wien
  • Geschlecht: w
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #261 am: 05. Januar 2022, 21:39:36 »
Hab das mal gelesen. Kann ich irgendwie bestätigen: Mit diesen Anbietern, die sich zB bei Tmobile “einmieten” hat man immer weniger Priorität wenn das Netz überlastet ist.
Ist bei uns das gleiche mit den günstigen Anbietern.

Und bei uns ist Mobilfunk hervorragend ausgebaut - in den USA nicht. zB in Florida hatte ich Überland manchmal gar kein Netz. Auf einem großen Parkplatz hatte ich mal kein Netz - mein Mann mit der “original” Tmobile Karte schon! Wir sind dann mal 50 Meter weitergefahren am Parkplatz, um beide Netz zu haben ;-)

Wenn das Hotel im Funkloch ist - blöd. Aber dort ist meist auch WLAN. Für den Preis würde ich es machen.
Anmeldung lasse ich immer so machen, dass ich die Bestätigung und Nummer am Tag vor der Abreise bekomme. Da ab Aktivierung natürlich der Vertrag startet kann man das nur machen, wenn man nicht die vollen 30(60) Tage benötigt.
SIM Karte tauschen wir immer im Flugzeug. Vergiss diese „Nadel“ für das Sim Fach nicht, wenn dein Handy sowas braucht. Geben wir für den Urlaub ins Münzfach. Im Koffer wäre es unklug ;-)

Offline Karin

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 10039
    • www.hitzbleck.net Fotos, Ferienwohnungen und mehr
  • Wohnort: NRW
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #262 am: 06. Januar 2022, 08:33:52 »
Ich hatte mal die Nadel vergessen.
Nein, Büroklammern sind zu dick....
Ich hab letztendlich von zusammengetackerten Blättern das kleine Metallstück rausgeholt und ewig lange herumgepfriemelt, bis ich den SIM Kartenslot aufbekam.
Seither achte ich drauf, die Nadel griffbereit zu haben...

Gesendet von meinem SM-G985F mit Tapatalk


Offline gila

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1470
  • Wohnort: Wien
  • Geschlecht: w
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #263 am: 06. Januar 2022, 09:02:02 »
Ja, aus genau dieser Situation lernt man  ;D ;D ;D
Wir haben seitdem von einem älteren Handy die Nadel in einem Mini-Kuvert bei den Reisesachen (also Pass, Karten, Fremdwährungen...) zuhause gelagert, damit es sicher nie mehr vergessen wird.

Offline Walreiter

  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 265
  • Wohnort: Tegerfelden
  • Beruf: Lenkradvirtuose
  • Geschlecht: M
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #264 am: 09. Januar 2022, 12:57:12 »
Wenn es den unbedingt sein muss würde ich heutzutage nur noch ne e-sim nehmen

Offline Steven

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 23
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #265 am: 24. Januar 2022, 21:04:35 »
Hallole

ich denke ESim ist echt ne gute Lösung. Da ich keine ESim nutzen kann (mein Smartphone hat keine ESim) nutze ich eigentlich immer wenn es nach Florida ging

https://www.simlystore.com/shop/usa-prepaid-sim-karte/

Bislang hat das immer sehr gut geklappt. Insgesamt sind die glaube ich ein teurer als manch anderer Anbieter. Was mir gefällt ist dass die SIM Karte von denen aktiviert wird. Also raus aus dem Flieger und Smartphone raus und alles funktioniert.

Das Problem mit der vergessenen Nadel um den SIM Karten Slot öffnen zu können hatte ich auch schon. War das nervig  ;D ;D ;D

Grüße
Steffen