Lage:

Der Pu'u o Lokuana Trail befindet sich im nicht mehr neu dazu gekommenen, jedoch immer noch ziemlich unbekannten Teil des Hawai'i Volcanoes National Park im Südwesten von Big Island. Die Abzweigung ist ziemlich genau bei MM 71,5 am Hwy. 11. Dieser neue Teil des Volcanoes National Parks wird "Kahuku Unit" genannt.

Öffnungszeiten nur an Wochenenden von 9am bis 3pm.

Trailhead:

Kahuku Unit im Hawai'i Volcanoes National Park

Länge: 1,8 Meilen (Loop)
Dauer: 2 bis 3 Stunden (geführte Tour oder im Alleingang)

 

Link zu dieser Karte, zusätzlich mit Höhenprofil


Die Karten wurden mit der Topo Map von DeLorme erstellt.

GPS-FILE ZUM DOWNLOAD

 

Beschreibung und Bilder:

Den Pu'u o Lokuana Trail kann man im Rahmen einer geführten Tour oder im Alleingang laufen. Geführte Touren werden samstags durchgeführt, die genauen Daten sind hier zu entnehmen. Ich empfehle die geführte Tour, weil man sehr viel mehr erfährt, als durch den Pu'u o Lokuana Trailguide. Diesen kann man im Kilauea Visitor Center im bekannten Teil des Volcanoes NP kaufen oder hier herunterladen.

Klickt auf die Fotos, sie vergrößern sich.

Die Tour, die wir ihm Juni 2014 mitmachten, begann um 09:30, die Teilnahme war kostenlos. Unser Tourguide war weiblich und hatte ein enormes Wissen und war mit Leidenschaft bei der Sache. Ihre Augen funkelten nur so von Begeisterung.

Man beginnt in nördliche und anschließend nordwestliche Richtung, läuft also im Uhrzeigersinn.

Und sie erzählte:

Kahuku erstreckt sich von 2000 Feet bis zu 14.000 Feet. 75 % von Kahuku besteht aus Steinen.

Kahuku war eine der ersten Ranches auf den Hawai'i-Inseln. Captain George Vancouver brachte die ersten Rinder im Jahr 1793 als Geschenk für King Kamehameha. Die Tiere vermehrten sich rasch, beschädigten Wälder und verwüsteten Gärten.

Um die Rinder unter Kontrolle zu bekommen, wurden mexikanische Cowboys in den 1830er Jahren nach Hawai'i gebracht. In hawaiischer Sprache heißt Cowboy "paniolo" und das ist bis heute so geblieben.

In den Folgejahren war Kahuku für die Paniolos und deren Familie eine schöne neue Heimat geworden, man hatte Sicht bis zum Meer.

1861 wurde Kahuku zur Cattle Ranch ernannt, als Kamehameha IV. Kahuku an Charles Harris verkaufte, Harris war der erste private Besitzer. Es wurde ein Netzwerk an Zäunen und Pisten errichtet.

Nach nicht sehr langer Zeit kommt man zu einem in einen Stein am Boden eingravierten "D". Die Geschichte des "D" ist derzeit unbekannt.

Ab 1865 wohnte Captain Robert Brown mit seiner großen Familie in einem aus Stein erreichteten Haus in der Kahuku Ranch.

Ende März 1868 kam es im Ka'u District und somit auch in Kahuku zu katastrophalen Erdbeben. Captain Brown verließ mit seiner Familie das Haus und campierte außerhalb von Kahuku bis zum 7. April 1898. Plötzlich, aus heiterem Himmel, öffnete sich nahe ihrem Haus eine Erdspalte und eine Lavafontäne schoss heraus. Die Familie lief barfuß auf einen Hügel, von wo aus sie dem Lavafluss zusahen, der u. a. auch ihr Haus sowie das Grab der an Typhus verstorbenen Tochter vereinnahmte.
Nach dieser Eruption suchte Captain Brown das Grab seiner Tochter und fand es auch.

Diese Eruption kreierte zahlreiche Lava Tubes.

Ranching in Kahuku war nie einfach, das raue Terrain sowie das sehr regenreiche Wetter trugen dazu bei.

Ein paar weitere Fotos, die während der Tour entstanden sind:



Dann kommt man zum 1898er Lava Flow...

...und läuft dann am Old Airstrip entlang.

Typisch für diese Gegend: Der Himmel verdunkelt sich oftmals gegen Mittag.


Mit etwas Glück sieht man die gelben Blüten einer Ohia lehua.

Und dann ein Hauptziel des Trails: Pu'u o Lokuana.

Pu'u o Lokuana ist ein Cinder Cone. Die intensive rote Farbe ist vom Eisenoxyd.


Das Gebiet hat eine lange militärische Geschichte. Der Hügel wurde als Lookout genutzt. Während des zweiten Weltkrieges wurde am Pu'u o Lokuana eine Radarstation errichtet.
Ungefähr 30 m von Pu'u o Lokuana wurde Cinder abgegraben (siehe Panoramafoto oberhalb) und dieser ist in Gärten im Ka'u District zu finden, als Zierde rund um Pflanzen zum Beispiel.

Im Hintergrund der Pu'u o Lokuana von der anderen Seite (aufgenommen an einem anderen Tag während des Cultural Festivals).

Kahuku war auch für seine enorm großen Koa Trees bekannt, aus denen Kanus hergestellt wurden.

2003 wurde Kahuku Teil des Hawai'i Volcanoes National Parks. Es wurden zahlreiche Versuche unternommen, Teile des nicht endemischen Grases zu entfernen, was jedoch bis dato scheitert.

Bis inklusive 2014 gibt es bereits mehrere Trails in der Kahuku Unit:

- Lower and Upper Glover Trail (man kommt am Forested Pit Crater vorbei)
- Lower and Upper Kona Trail
- Pu'u o Lokuana Trail - das ist der hier beschriebene
- Palm Trail

Den Palm Trail sind wir noch nicht gelaufen.


Festes Schuhwerk ist angeraten (es ist manchmal etwas matschig), ebenso die Mitnahme von Wasser. Auch ein Regenschutz ist nicht verkehrt, da es in diesem Gebiet des öfteren regnet.