Mittwoch, 17. 6. 2015

Um 7:20 holt uns der Radiowecker aus dem Schlaf. Ein Blick aus dem Zimmer zeigt einen stark bedeckten Himmel. Ich bereite unser Frühstück zu, während sich Horst um seines kümmert. Auf unserem Plan steht der Haleakala NP.

Klickt auf die Fotos, sie vergrößern sich.

Wir zeigen Horst das Plastikgefäß mit dem Scolopendra, so ein Tier hatte er zuvor noch nie gesehen. Dachten wir es uns doch!

Um 9 Uhr verlassen wir das Haus und auf einmal steht Stewart vor uns. Michi erzählt Stewart vom Scolopendra und Stewart sagt, ja, diese Tiere sind auf Maui ein großes Problem. Er wird heute noch im Cottage sprühen, besonders in Bad und Küche.

Die Hansen Rd. ist nach wie vor gesperrt und wir stehen im Stau.

Beim Mini Market in Pukalani holen sich die beiden Herren einen Kaffee, dafür sind sie immer zu haben

Kurz vor 12 Uhr fahren wir beim Schild "Haleakala National Park und und umgehend beim Kassenhäuschen vorbei und parken uns bald darauf beim Visitor Center ein.

Es regnet und es herrscht auch relativ dichter Nebel, doch das hat hier herunten noch gar nichts zu sagen.

Im Visitor Center kaufe ich einen NP-Magnet für Yvonne, die wir in Hilo treffen werden und dann fahren wir zum Summit hinauf.

Beim Visitor Center sind Silverswords angepflanzt, aber es blüht im Moment keines.

Beim Leleiwi Overlook ist schönstes Wetter.

Auf dem Weg zum Kalahaku Overlook sehen wir zu unserer Rechten ein blühendes Silversword. Ich fahre rechts an den Straßerand und blinke, wie es sich gehört, aber Autofahrer hinter uns haben dafür wenig bis null Verständnis. Entweder haben sie das Silversword nicht gesehen oder es interessiert sie gar nicht. Sie hupen auf Teufel komm' raus, was mich aber nicht im geringsten stört. Ich bin keinerlei Hindernis, sie können ganz normal weiter fahren, müssen nicht mal auf die linke Fahrbahn ausweichen.

Bald schon fahren wir weiter und parken uns beim mittleren Visitor Center ein.

mittleres Visitor Center

White Hill

Hier filmen und fotografieren wir sehr viel und lassen uns ausgiebig Zeit.


Es geht aber weiter und zwar zum White Hill hinauf.

Nun fehlt uns noch der Red Hill, der eigentliche Summit des Haleakala, auf dem sich die Observatorien von Sience City befinden. Derzeit wird dort an der Fertigstellung eines neuen, sehr großen Teleskopes gearbeitet, das den Namen "Daniel K. Inouye Solar Telescope" trägt.

Vom Red Hill aus sehen wir den Arbeiten am neuen Telescope ein wenig zu.

Wie traumhaft schön es doch hier ist!

Es ist schon später Nachmittag, als wir in teilweise dichtem Nebel Richtung Kihei fahren.

Horst und ich bereiten das Abendessen zu, das wir uns, natürlich mit Michi, schmecken lassen

Nach dem Abendessen schreibt Horst die Memoiren des heutigen Tages und ich werfe das Netbook an.

Der Wecker wird auf 7:20 gestellt. Um 1 Uhr gehen auch wir endlich ins Bett.

Sleep well