Dienstag, 26. 5. 2009

Ein wenig zu früh landen wir um 14.50 Uhr in Frankfurt. Welch ein Segen. Wir sind aus dem Eiskasten heraußen

Erstaunlicherweise sind alle Koffer mit uns angekommen.
Wir gehen aus dem Airport Gebäude hinaus und links weiter, dort ist die Haltestation für den Bus des Steigenberger Airport Hotels, das wir für die kommende Nacht gebucht haben.
Es blieb nichts Anderes übrig, denn um diese Uhrzeit gibt es von Frankfurt keinen Flug nach Gran Canaria.

Im Steigenberger Airport Hotel gelangen wir an eine Lady, die Kundenservice noch nicht begriffen hat.
Wir fragen sie, um welche Uhrzeit der Vorabend-Checkin für Gran Canaria ist. Dass sie das nicht weiß, ist fast schon klar. Aber sie ist auch überhaupt nicht willig, das für uns in Erfahrung zu bringen. Sie meint, da müssen wir uns selbst informieren.

Wir denken uns unseren Teil, gehen auf's Zimmer und fahren anschließend mit dem Steigenberger Shuttle wieder zum Airport.
Dort erfahren wir, ab wann der Vorabend-Checkin ist.
Wir schlendern ein wenig durch den Airport, den wir ohnehin schon auswendig kennen und fahren dann wieder mit dem Shuttle zum Steigenberger Airport Hotel zurück, um unsere Koffer zu holen und – wieder mit dem Shuttle - zum Airport zu fahren.
Obwohl wir ziemlich müde sind, überstehen wir das Warten beim Vorabend-Checkin gut.

Die Lady beim Vorabend-Checkin fragt, ob wir das Übergepäck angemeldet haben.
Wie bitte Welches Übergepäck Unsere zwei Koffer haben je knapp 28 Kilo, wo ist das Problem

Sie klärt uns auf: Es sind nur 20 Kilo pro Person erlaubt.

Ok, gerne Jetzt sitze ich am längeren Hebel, denn ich habe den Ausdruck von Condor parat. Auf dem steht geschrieben, dass pro Person 30 kg genehmigt sind

Verdutzt sieht sie auf das Blatt Papier und gibt sich geschlagen. Ich weiß auch nicht, wie es zu den 30 kg kommt, aber sie stehen nun mal dort und das ist ein Vertragspunkt – fertig

So, die Koffer sind wir los und jetzt genehmigen wir uns ein kleines Abendessen. Anschließend suchen wir noch den Supermarkt des Airports auf und kaufen ein wenig Obst und Wasser. Ich sehe dann noch Dinge, die auf GC nur schwer bis gar nicht zu bekommen sind und schlage voll zu: Bratensaft, Gulaschsaft und noch vieles mehr. Ok, das kommt ins Handgepäck

Um kurz nach 22 Uhr fahren wir mit dem Shuttle wieder zum Steigenberger Airport Hotel und gehen um Mitternacht ins Bett