Autor Thema: Big Island: Teilweise Sperre der Saddle Rd.  (Gelesen 2809 mal)

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 32847
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Big Island: Teilweise Sperre der Saddle Rd.
« Antwort #60 am: 09. September 2019, 14:19:16 »
Hallo Winni,

als erstes möchte ich sagen, dass es für mich sehr beeindruckend ist, dass du dich mit allem rund um das TMT beschäftigst, Hut ab!

Ich versuche mir immer noch einen Reim auf die ganze Sache zu machen. Das schwierige ist, das beide Seiten absolut überzeugende Argumente haben.
Schließlich, so denke ich, geht es gar nicht so sehr um das TMT. Viel mehr geht es darum, dass die "Natives" mal wieder vom Staat betrogen und belogen werden und den "First nations" jetzt der Kragen platzt.

Genau so ist es, die Natives sollen wieder einmal mehr vom Staat betrogen werden, das geht schon gefühlt seit einer ewigen Zeit.

Schon das 1. Observatorium am Mauna Kea wurde gegen den Willen der Hawaiianer errichtet, dann das zweite, das dritte usw., usw. Jedes Mal gab es Proteste, aber die anderen setzten sich durch.

Als dann Keck I errichtet wurde, hieß es, das ist definitiv das letzte Observatorium. Kaum war Keck I fertig, hieß es, jetzt kommt noch Keck 2, das ist dann aber wirklich das letzte. Proteste über Proteste und wieder verloren die Hawaiianer. Es wurde ihnen versprochen, dass jedes nicht mehr in Betrieb befindliche Observatorium rückgebaut wird. Es sind - ich glaube - 5 nicht mehr in Betrieb. Von zurückbauen keine Rede mehr, denn die UH weiß nicht, wie sie ein Observatorium rückbauen sollen, dafür gibt es keinen Plan. Sie werden darüber nachdenken.

Obwohl Keck II das "wirklich letzte" Observatorium sein sollte, das am Mauna Kea errichtet wird, soll jetzt das TMT gebaut werden.

Dass es den Hawaiianern endgültig reicht, liegt auf der Hand. Immer nur Versprechungen von der anderen Seite, aber nichts wird gehalten.

Die Hawaiianer haben überhaupt nichts gegen das TMT, aber sie sind dagegen, dass es auf ihrem heiligen Mauna errichtet werden soll.

Sehr beeindruckend war das filmreife Dazwischenfunken von Lanakila im Oktober 2014. Ich weiß nicht, ob du das Video dazu schon kennst, wenn nicht, dann hier: https://www.youtube.com/watch?v=SZ4Gt35hs-s&frags=pl%2Cwn

Hier ein jüngstes Zitat von Neil deGrasse Tyson:
“If you have power over what happens on that mountain, and it is sacred to you, because (Mauna Kea) is important to your sense of place in this world, I can tell you that what we learn as astrophysicists from those mountaintops gives us a deeper understanding of who and what we are in this universe,” deGrasse Tyson said.

“I would say that whatever is your concept of god, be it the creator of the universe, the spirit energy that pervades all space and time, the discoveries of astrophysicists bring you closer to it.”

Der Mann hat auch nicht Unrecht.

Das habe ich auch gelesen und ja, er hat Recht, das TMT soll errichtet werden, aber am Alternativstandort, den sich die TMTler selbst ausgesucht und besucht haben, am Los Muchachos auf La Palma.
Dort stehen bereits einige Observatorien, La Palma würde es sehr begrüßen, wenn das TMT auf ihrer Insel errichtet wird und TMT-Gegner sind auf La Palma nicht zu erwarten.

Bleibt zu hoffen, dass sie sich einigen werden - - auf Augenhöhe.

Für die Hawaiianer gibt es keinen Kompromiss.

Hättest du bitte den Link zu deinem Zitat? Ich müsste es einfügen, ansonsten könnte ich Probleme bekommen. Ich meine, dass ich es bei Hawai'i News Now gelesen habe, aber ich finde es nicht mehr.
Liebe Grüße,
Angie



Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=gebucht! :-)

Offline HawaiiTraeumer

  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 322
  • Wohnort: Mönchengladbach
  • Geschlecht: Männlich

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 32847
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Big Island: Teilweise Sperre der Saddle Rd.
« Antwort #62 am: 09. September 2019, 14:47:09 »
Besten Dank, ich füge es umgehend ein.
Liebe Grüße,
Angie



Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=gebucht! :-)

Offline Winni

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Big Island: Teilweise Sperre der Saddle Rd.
« Antwort #63 am: 10. September 2019, 08:43:03 »
Hallo Angie,
Danke auch für die Rückmeldung.
Ich habe mir das Video angesehen. Leider verhallten seine Bedenken und Befürchtungen im Leeren.

Langsam schließt aber sich das Bild vom ganzen. Wie die Ami's damit umgehen ist aber irgendwie typisch: Diplomatie mit der Knute. Kompromisse finden - Fehlanzeige.
(Der aktuelle Präsident ist ein Paradebeispiel dafür).

Ich möchte nur hoffen, das die Hawaiianer endlich Gehör finden und es nicht zu Gewalttätigkeiten kommt. Das wäre das Schlimmste, was passieren könnte. Den Ami's würde ich aber zutrauen, dass sie den Bau jetzt mit Gewalt durchsetzen. Und am Ende gibt es -wie immer- nur Verlierer; keiner wird unterm Strich profitieren.

Wir hoffen auf die Vernunft...

Gruß
Winni

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 32847
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Big Island: Teilweise Sperre der Saddle Rd.
« Antwort #64 am: 10. September 2019, 12:14:31 »
Hallo Winni,

auch wir hoffen, dass die Hawaiianer endlich Gehör finden. Wer - außer den Hawaiianern - weiß, dass Hawai'i immer noch das Kingdom ist? Ich vermute, kaum einer. Und allein aus diesem Grund haben die Hawaiianer in allem, was sie sagen, Recht. Die hawaiischen Polizisten wissen das natürlich und deshalb fällt es ihnen sehr schwer, ihre Landsmänner festzunehmen oder - anders ausgedrückt - es ist für sie unmöglich.

Am vergangenen Wochenende gab es anscheinend eine Falschmeldung in den sozialen Medien, das genügte aber, dass viele Hundert Hawaiianer zu den Protectors fuhren, um ihnen allein mit ihrer Anwesenheit zu helfen.
Liebe Grüße,
Angie



Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=gebucht! :-)

Offline Cide

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 722
Re: Big Island: Teilweise Sperre der Saddle Rd.
« Antwort #65 am: 10. September 2019, 14:41:41 »
Hallo Winni,

auch wir hoffen, dass die Hawaiianer endlich Gehör finden. Wer - außer den Hawaiianern - weiß, dass Hawai'i immer noch das Kingdom ist? Ich vermute, kaum einer.

Auch da gibt es ja - wie ja fast immer bei rechtlichen Disputen - unterschiedliche Meinungen...

Zitat
Und allein aus diesem Grund haben die Hawaiianer in allem, was sie sagen, Recht. Die hawaiischen Polizisten wissen das natürlich und deshalb fällt es ihnen sehr schwer, ihre Landsmänner festzunehmen oder - anders ausgedrückt - es ist für sie unmöglich.

Wobei sie dann ja für eine Behörde einer Regierung arbeiten, die es - nach Auffassung der "Hawaiian Kingdom still exists" Vertreter - gar nicht legal geben dürfte. Das widerspricht sich dann ja irgendwie.

PS: Das ist keine Wertung. Ich habe mich da nur oberflächlich mit befasst und kann weder eine Meinung für noch gegen die Existenz des Hawaiianischen Königreiches äußern und teile nur meine Beobachtung mit.

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 32847
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Big Island: Teilweise Sperre der Saddle Rd.
« Antwort #66 am: 10. September 2019, 16:44:27 »
Auch da gibt es ja - wie ja fast immer bei rechtlichen Disputen - unterschiedliche Meinungen...

Damit das nicht falsch rüber kommt: Es ist nicht meine Meinung, sondern es ist Realität.

Vor 2014 wussten wir nichts davon, ich las es auch nirgends, weil ich gar nicht auf die Idee kam, zu googlen.
Im Sommer 2014 waren massive Proteste gegen das TMT, wir waren mehrfach bei den Protectors und redeten mit ihnen. Sie erklärten uns unglaublich viel. Wenn man sich - so wie wir seit 2014 - tief in die Materie einarbeitet, braucht das sehr, sehr viel Zeit, da das ganze unglaublich weitreichend ist.

PS: Das ist keine Wertung. Ich habe mich da nur oberflächlich mit befasst und kann weder eine Meinung für noch gegen die Existenz des Hawaiianischen Königreiches äußern und teile nur meine Beobachtung mit.

Wie erwähnt,  befassen sich Michi und ich seit dem Sommer 2014 - teilweise unabhängig voneinander, teilweise gemeinsam - sehr intensiv mit diesem Thema. Vor Ort - wie dieses Jahr wieder - reden/sprachen wir mit einigen Protectors.

Am 6. Juli 1846 hat der US-Außenminister Calhuon im Namen des Präsidenten Tyler die formelle Anerkennung der Unabhängigkeit von Hawai'i unterschrieben. Das Ergebnis dieser Anerkennung war, dass das Hawaiian Kingdom Verträge mit 90 Vertretern und Konsulate in mehreren Seehäfen und Städten auf der gesamten Welt schloss.
Liebe Grüße,
Angie



Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=gebucht! :-)

Offline bender83

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 2636
    • Flickr
  • Wohnort: CH
Re: Big Island: Teilweise Sperre der Saddle Rd.
« Antwort #67 am: 06. November 2019, 16:28:29 »
Gibt es eigentlich aktuelle Infos zu dem Thema?
Gruss Marco

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 32847
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Big Island: Teilweise Sperre der Saddle Rd.
« Antwort #68 am: 06. November 2019, 16:37:42 »
Ja, gibt es. Die Sperre der Mauna Kea Access Rd. dauert immer noch an und wird - so wie es aussieht - noch sehr lange anhalten.
Auf der UH (University of Hawai'i) finden immer wieder Besprechungen statt. Viele der UH-Leute und der Geladenen sind der Meinung, dass man den Hawaiianern nicht ihren heiligen Berg wegnehmen darf.
Alle sind für eine friedliche Lösung, die gibt es aber nur dann, wenn die TMTler mit ihrem Projekt endlich nach La Palma gehen. Das hingegen wollen die TMTler nicht, für sie ist nach wie vor der Mauna Kea die Nummer 1.

Ige hat das ganze im Juli an Kim weiter gegeben (beide sind Hawaiianer!), Kim - nicht mehr der Jüngste und fallweise nicht mehr wissend, was er vor wenigen Minuten sagte - lässt dzt. das ganze laufen.

Vor wenigen Tagen gab es am Mauna Kea den ersten Schnee, das TMT-Projekt könnte auch ohne Proteste kaum fortgesetzt werden, da die Mauna Kea Access Rd. bei Schnee ohnehin gesperrt wird.
Liebe Grüße,
Angie



Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=gebucht! :-)

Offline bender83

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 2636
    • Flickr
  • Wohnort: CH
Re: Big Island: Teilweise Sperre der Saddle Rd.
« Antwort #69 am: 06. November 2019, 16:47:32 »
Danke Angie

Ich vermute mal stark, dass für das neue Observatorium vieles vorfabriziert wurde und das meiste wohl schon auf Big Island ist? Warum sonst sollte TMT noch immer so hartnäckig bei dem Standort bleiben, wenn es anderswo ebenfalls geeignete Standorte gibt, wo man teilweise sofort das Ok bekommen würde? So ein Umzug wäre wohl mit grossen Mehrkosten verbunden. Wenn der Staat schlussendlich hinter TMT steht und dabei bleibt, was passiert dann? Klar werden sie weiter dagegen protestieren und den Weg blockieren... doch was wird dann passieren? Wäre nicht das erste mal das sowas mit "Gewalt" aufgelöst wird... Ich hoffe für die Hawaiianer das sie bald recht bekommen und TMT davonziehen muss.

Mal schauen wie es weiter geht. Wir sind ja im Oktober vor Ort und können gut ohne einen Besuch des Mauna Kea leben. Aber natürlich durften wir schon öfters hochfahren.

Ige hat das ganze im Juli an Kim weiter gegeben (beide sind Hawaiianer!), Kim - nicht mehr der Jüngste und fallweise nicht mehr wissend, was er vor wenigen Minuten sagte - lässt dzt. das ganze laufen.
Unglaublich.  :platsch


Hätte man nicht TMT auch dazu verpflichten können, die Observatorien, die nicht mehr in Betrieb sind, zurück zu bauen? So hätte man zumindest endlich mal ein Versprechen einlösen können. Wobei ja schon versprochen wurde, dass gar kein Observatorium mehr gebaut wurde... Waren das alles schriftliche Versprechen? Gibt es dazu Verträge?
Gruss Marco

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 32847
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Big Island: Teilweise Sperre der Saddle Rd.
« Antwort #70 am: 06. November 2019, 17:12:42 »
Ich vermute mal stark, dass für das neue Observatorium vieles vorfabriziert wurde und das meiste wohl schon auf Big Island ist? Warum sonst sollte TMT noch immer so hartnäckig bei dem Standort bleiben, wenn es anderswo ebenfalls geeignete Standorte gibt, wo man teilweise sofort das Ok bekommen würde? So ein Umzug wäre wohl mit grossen Mehrkosten verbunden.

Angeblich ist noch kein einziges Teil für das TMT auf Big Island. Ab dem 15. Juli hätten Schwerlaster Baumaschinen nach oben bringen sollen, aber die Protectors - durch und durch perfekt organisiert - haben das verhindert.

Der Standort Big Island deswegen, weil Hawai'i zu den USA gehört und das TMT soll/muss auf US-Gebiet stehen. Dabei haben sich die TMTler selbst den alternativen Standort La Palma ausgesucht, niemand anderer.

Wenn der Staat schlussendlich hinter TMT steht und dabei bleibt, was passiert dann? Klar werden sie weiter dagegen protestieren und den Weg blockieren... doch was wird dann passieren? Wäre nicht das erste mal das sowas mit "Gewalt" aufgelöst wird... Ich hoffe für die Hawaiianer das sie bald recht bekommen und TMT davonziehen muss.

Der Staat scheut sich ernsthaft durchzugreifen, weil die Hawaiianer komplett friedlich protestieren. Würden die Hawaiianer Gewalt anwenden, hätte das Gegengewalt zur Folge. Und selbst wenn durchgegriffen werden soll, müssen sehr, sehr viele Polisten und Leute der National Guard eingeflogen werden, denn anders können sie dann den ein paar Tausend Hawaiianern nicht Herr werden.

Mal schauen wie es weiter geht. Wir sind ja im Oktober vor Ort und können gut ohne einen Besuch des Mauna Kea leben. Aber natürlich durften wir schon öfters hochfahren.

Wir waren auch schon so oft oben, uns stört die Sperre nicht. Erstbesucher und vor allen Dingen jene, die mit dem Sternegucken Geld verdient haben, sehen das sicher anders.

Hätte man nicht TMT auch dazu verpflichten können, die Observatorien, die nicht mehr in Betrieb sind, zurück zu bauen? So hätte man zumindest endlich mal ein Versprechen einlösen können. Wobei ja schon versprochen wurde, dass gar kein Observatorium mehr gebaut wurde... Waren das alles schriftliche Versprechen? Gibt es dazu Verträge?

Nicht das TMT muss nicht mehr im Betrieb befindliche Observatorien zurück bauen, sondern die UH, das wurde im "Jahre Schnee" nicht nur mündlich, sondern sogar schriftlich vereinbart. Die UH hält sich aber nicht daran. Jetzt, wo das TMT gebaut werden soll, ist man ihnen auf die Füße gestiegen und sagte, jetzt MÜSSEN diese Observatorien zurück gebaut werden. Nun behauptet auf einmal die UH, sie wissen nicht, wie der Rückbau geht und vor allen Dingen, womit mit den Teilen?
Dann kam der UH eine "mildernde" Idee: Ein kleines Observatorium vom Gipfel abbauen (obwohl sie nicht wissen, wie das geht?) und neben dem Visitor Center aufbauen. Eine noch dummere Idee könnte man gar nicht haben. Seit wann herrschen beim Visitor Center annähernd die Bedingungen wie am Gipfel?

Seinerzeit, als die Pohakuloa Trainings Area errichtet wurde, wurde schriftlich vereinbart, dass die UH 1x jährlich das Gebiet entminen lässt. Bisher ist die Trainings Area kein einziges Mal entmint worden.

Alles schriftlich vorhanden, aber die UH hält sich einfach nicht daran.
Liebe Grüße,
Angie



Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=gebucht! :-)

Offline bender83

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 2636
    • Flickr
  • Wohnort: CH
Re: Big Island: Teilweise Sperre der Saddle Rd.
« Antwort #71 am: 07. November 2019, 08:52:48 »
Danke für die ganzen Infos, Angie.
Sehr umständlich das ganze. Vor allem existieren Verträge und keiner hält sich daran. Hier hilft wohl nur das Recht einzufordern oder ist dies auch schon erfolglos geschehen? Die Kosten dafür dürften auch immens sein.
Gruss Marco

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 32847
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Big Island: Teilweise Sperre der Saddle Rd.
« Antwort #72 am: 07. November 2019, 19:28:10 »
Das ist auch schon erfolglos geschehen.
Liebe Grüße,
Angie



Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=gebucht! :-)

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 32847
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Big Island: Teilweise Sperre der Saddle Rd.
« Antwort #73 am: 09. November 2019, 14:13:41 »
Die Temperaturen am Mauna Kea sinken, an der Kreuzung Saddle Rd./Mauna Kea Access Rd. sind es dzt. 80° F. Die Protectors haben sich teilweise schon selbst, teilweise mit Hilfe von enorm vielen Spenden auf einen langen, kalten Winter vorbereitet.

Die Protectors haben mittlerweile Versorgungszelte. In diesen sind alle Spenden sortiert vorhanden: Fleecejacken, Wärmelampen, Batterien, Schlafsäcke, weitere Zelte und Planen.

Gegenüber Juli, als der Streik begann, stehen jetzt viel weniger Zelte, insgesamt ist nicht so viel Betrieb wie im Sommer.

Quelle
Liebe Grüße,
Angie



Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=gebucht! :-)

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 32847
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Big Island: Teilweise Sperre der Saddle Rd.
« Antwort #74 am: 09. November 2019, 14:17:10 »
Morgen Sonntag gibt es auf O'ahu wieder einen "rolling convoy" und zwar von Kapolei nach Kualoa - also von West nach Ost. Dieser rolling convoy hat allerdings kein Permit. Es werden rund 300 Autos der Protectors fahren.

Quelle
Liebe Grüße,
Angie



Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=gebucht! :-)

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 32847
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Big Island: Teilweise Sperre der Saddle Rd.
« Antwort #75 am: 11. November 2019, 17:34:27 »
Gestern gab es auf O'ahu den weiteren "rolling convoy", an dem 320 Auto teilnahmen. Schon zuvor war bekannt, dass auf den Autos keine großen Fahnen montiert sein dürfen, aber die meisten Protectors richteten sich nicht danach. Sie achteten allerdings darauf, dass die großen Fahnen nicht seitwärts die nebenan fahrenden Autos beeinträchtigen. Trotzdem ließ es sich die Polizei nicht nehmen und stellte zahlreiche Strafzettel aus.

Ein Bewohner von Kapolei bekam eine Strafe für $ 97, weil er eine Flatte auf seinem Pickup hatte (mit ihm wurden 10 weitere Autos angehalten, wegen demselben "Vergehen").
Der Bewohner von Kapolei wird das Ticket bestreiten und sagt, er ist es gewohnt, ein großes Fahrzeug zu fahren, mit dem er keinen Rückblick hat, da die Heckscheibe durch die Ladefläche vollständig blockiert ist.

Die Fahrt ging über Wahiawa an die North Shore und endete - wie geplant - beim Kualoa Beach Park. Dort fand eine große genehmigte Versammlung statt, mit einem Chunt, Lunch und Hula.

Quelle
Liebe Grüße,
Angie



Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=gebucht! :-)