Autor Thema: Sim Karte USA - Infos und Hinweise  (Gelesen 91419 mal)

Offline bender83

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 3146
    • Flickr
  • Wohnort: CH
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #40 am: 10. März 2017, 08:17:18 »
Ganz genau kann ich es dir nicht mehr sagen, aber im grossen und Ganzen war das Netz gut. Ich habe oft im Netz nach etwas gesucht, Bilder verschickt und zusätzliche Infos zu Navigation runtergeladen und das ging alles sehr fix. Abseits kann es aber auch mal sein, dass der Empfang komplett weg ist.
Ich habe mir genau auch deshalb alles was ich unterwegs vielleicht benötigen könnte, Offline auf dem Smartphone verfügbar gemacht.
Gruss Marco


Offline Wolf

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 181
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #41 am: 10. März 2017, 13:14:30 »
Ob und wie LTE geht, kann man hier prüfen: http://willmyphonework.net/

Lässt sich nicht so pauschal sagen, hängt vom verwendeten Smartphone ab.

Offline Hardy1979

  • Frischling
  • **
  • Beiträge: 33
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #42 am: 10. März 2017, 15:10:31 »
Ich danke euch für die Infos...bin gespannt, werde dann mal berichten.

Offline Maddin

  • Frischling
  • **
  • Beiträge: 34
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #43 am: 05. April 2017, 21:36:53 »
Das ist jetzt nicht gerade der meistgelesene oder häufigste Thread dennoch wollte ich gerne mal meine Erfahrung schreiben.

Ich nutze mein eigenes Smartphone. Wenn ich ein Telefongespräch nach D planen kann dann nutze ich das Wlan-Netz vom Hotel oder MCDonalds (free wifi). Das Gespräch läuft dann über WhatsApp, damit keine Telefonkosten anfallen.

GoogleMaps nutze ich wegen einer fehlenden Internet-Datenflat in den USA nicht. Daher bin ich auf die Gratis App "Here" bzw. "Here we go" umgestiegen. Klappt super. Karten für USA habe ich in D heruntergeladen und eingerichtet bzw. Favoriten wie Hotels, Sehenswürdigkeiten vorab gespeichert.

Und wenn ich dringend telefonieren muss, dann kostet es halt leider 3-4€ die Minute. Dafür muss ich mir aber keine Gedanken machen, welche Sim woher, passt diese dann in mein Handy etc...

Deshalb frage ich mich auch warum so viele extra eine SIM in den Staaten kaufen. Zur Not halten wir dann einfach beim Starbucks, Burger King, MC Donalds etc. um das Free Wifi zu nutzen.

LG Martin

Online Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 26021
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria/Lanzarote
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #44 am: 05. April 2017, 22:56:25 »
Deshalb frage ich mich auch warum so viele extra eine SIM in den Staaten kaufen. Zur Not halten wir dann einfach beim Starbucks, Burger King, MC Donalds etc. um das Free Wifi zu nutzen.

Wir sind sicherlich eine Ausnahme, denn wir nutzen Free Wifi nie. Wenn wir das Handy benötigen, sind wir weit von Starbucks & Co. entfernt und mein iPad benötigt Michi hauptsächlich an den Abenden im Urlaub, wenn ich - bis letztes Jahr mit dem Netbook, ab diesem Jahr mit einem ultraleichten Notebook - hier im Forum unterwegs bin; also auch weit entfernt von Starbucks & Co.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote, Hawai'i 24 storniert, 12/23 Lanzarote, 1/24 Lanzarote, 1/2 24 Lanzarote, 2/24 Lanzarote, 2/3 24 Lanzarote. 3/24 Lanzarote


Offline Wolf

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 181
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #45 am: 06. April 2017, 07:59:40 »
Public WiFi sind aber sehr unsicher, sicher nutzen kann man diese nur mit VPN. Daher meide ich öffentliche WLANs oder nutze sie nur mit einem VPN.

Außerdem möchte ich nicht jedesmal an einem McD oder Starbucks oder Co anhalten müssen, um kurz was nachzuschauen.

Mann kann ja auch beides kombinieren, eine günstige Karte mit geringem Datenvolumen und öffentliche WiFis. Ich für meinen Teil habe mir lieber 3 GB geholt und Ruhe für den Rest des Urlaubs gehabt. Ohne WiFi Netz suchen, sich einloggen, VPN nutzen und dann endlich im Netz zu sein.

Online Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 26021
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria/Lanzarote
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #46 am: 06. April 2017, 11:37:30 »
Public WiFi sind aber sehr unsicher

Du sagst es, deswegen nutze ich, auch wenn wir bei einem Starbucks sind, das WiFi nie. Ich will mir gar nicht vorstellen, ich logge mich via WiFi hier ein, jemand Fremder weiß dann, wie ich mich eingeloggt habe - da könnte ein großer Schaden entstehen, den ich mir gar nicht näher ausmalen will.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote, Hawai'i 24 storniert, 12/23 Lanzarote, 1/24 Lanzarote, 1/2 24 Lanzarote, 2/24 Lanzarote, 2/3 24 Lanzarote. 3/24 Lanzarote


Offline Karin

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 10443
    • www.hitzbleck.net Fotos, Ferienwohnungen und mehr
  • Wohnort: NRW
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #47 am: 06. April 2017, 12:04:17 »
Hi,
ich war früher ein absoluter Fan von WIFI im Vacation Rental, das bin ich noch.  :)
Rolf benutzt aus Sicherheitsgründen nicht WIFI, sondern ein Kabel, das er in den Router steckt.
Mit Skype riefen wir die Familie an, von Skye zu Skype kostenlos, von Skype zu Festnetz die Großelterngeneration ohne Computer mit ca. 2 ct. pro Minute.

Dazu gab es keine USA SIM Card, morgens und abends WIFI im Vacation Rental reichte und zwischendrin mal free WIFI unterwgs z.B. bei Fastfoodketten, Shopping Centern etc.


Heute sieht es aus verschiedenen Gründen anders aus:

WIFI/LAN im Vacation Rental ist weiterhin Nummer 1.

Aber: Die Großelterngeneration ist mittlerweile einfach zu "unverlässlich", was plötzliche Krankheiten angeht, geworden.  :'(

Ich fühle mich deutlich wohler, wenn ich auch untertags notfallmäßig erreichbar bin. Per Email oder Telefon.
Wenn ich nichts höre, weiß ich, dass alles gut ist.  :) :)

Dazu kommt, dass ich mittlerweile auch kein so großer Fan der offenen WIFIs mehr bin. Mir ist nie etwas passiert, aber ich habe da gerne etwas mehr Sicherheit. Etwas mehr. Ich übertreibe da nicht.


Außerdem habe ich seit ein paar Jahren ganz gute Erfahrungen bei uns, den Söhnen, den Schwestern nebst Familien quer durch die USA zwischen der Ostküste bis nach Hawaii mit den Simkarten von H2O gemacht, gekauft über wwww.SIM-Bee.de   
https://www.sim-bee.de/usa-sim-karten/h2o-wireless-unlimited/?MODsid=15495b655a4315416e147aef675380d7
Die schalten die Karten auch frei, ist einfach bequemer.

Ich bin nicht mit denen verbändelt...  ;) ;)

Es gibt auch ganz viele andere Anbieter und Möglichkeiten, sich einzudecken, auch vor Ort in Telefongeschäften und beim Walmart etc.
Ich finde es ganz gut, dass ich am ersten Tag der Reise vom Flughafen aus schon telefonieren kann.

Wichtig ist mir die Flatrate für Festnetzgespräche nach Deutschland z.B. beim 40€ Paket. Damit rufe ich die Großeltern an, der Empfang war immer ganz gut.

Whatsapp Telefonie klappt bei mir jedenfalls auch zusehens besser. Zumindest die Sprachvariante, Video kann leichter ruckeln, aber trotzdem.


Aber ganz klar, das ist jetzt meiner Familiensituation geschuldet.
Und mal eben im Internet eine Info abzurufen ist auch ganz nett, gebe ich offen zu. Spielkind....

Es geht auch ganz ohne SIM Card.
Wie früher. ;)

Und Karten statt Navi. :) :)
Oder Karten plus diverse Navis mit runtergeladenen Karten, die offline klappen.


Tschüß
Karin



Offline max24

  • Frischling
  • **
  • Beiträge: 40
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #48 am: 05. August 2017, 13:14:58 »
Wie sind eure Erfahrungen bzgl. Tmobile vs. ATT im Bezug auf LTE (sollte ja bei beiden inzwischen in den prepaid plans inkl. sein)?

Lt. Website nutzt Tmobile die Bänder: Band 2 (1900 MHz), Band 4 (1700/2100 MHz), Band 12 (700 MHz)
ATT dagegen 2, 4, 5, 12, 17, 29, 30, 40, 66

Die einstelligen sind oft bei unsere (EU) Geräten vorhanden, bei den zweistelligen oft nur das 17er.

Leider wird auf den Netzabdeckungskarten nie angezeigt, welches Band wo im Einsatz ist.

Daher wollte ich euch nach euren praktischen Erfahrungen der letzten Zeit auf den 4 Inseln fragen.

Achja ATT hat das 2G Netz anscheinend zum 1.1. komplett abgeschaltet, d.h. man hat entweder 3G (UMTS), LTE (falls kompatibel) oder kein Netz :)

Bei 3G sind es folgende Bänder/Frequenzen:
Tmobile: Band 2 (1900 MHz), Band 4 (1700/2100 MHz), Band 12 (700 MHz)
ATT: 850/1900MHz Bands 2 & 5


Offline Chris

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 3246
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #49 am: 05. August 2017, 13:36:41 »
Wie sind eure Erfahrungen bzgl. Tmobile vs. ATT im Bezug auf LTE (sollte ja bei beiden inzwischen in den prepaid plans inkl. sein)?

Lt. Website nutzt Tmobile die Bänder: Band 2 (1900 MHz), Band 4 (1700/2100 MHz), Band 12 (700 MHz)
ATT dagegen 2, 4, 5, 12, 17, 29, 30, 40, 66

Die Unterstützung der Bänder hängt vom Handy ab, richtig. B12 und 17 liegen bei 700 MHZ, was es in Europa so (noch) nicht gibt. B30 und 40 liegen bei 2300 MHz, auch dies ist in Europa nicht verbreitet.
Die seit langem in Verwendung befindlichen Bänder sind B2 und  B4, B12 seit ein paar Jahren.

AT&T hat 2G komplett abgeschaltet, das ist richtig. Das heißt aber nicht unbedingt, dass die Versorgung schlechter geworden ist. Die Frequenzen werden jetzt lediglich in einem leistungsfähigeren Standard betrieben. Die "Grundversorgung" ist durch UMTS und LTE weiterhin gegeben. Wenn dein Handy UMTS und LTE unterstützt, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass du Empfang hast, da es sich hier um unabhängige Netze handelt.

Bisher hatte ich auf Hawai'i SIM-Karten von AT&T und bin damit gut gefahren. Dieses Feedback lese ich auch immer wieder im Forum. Daher würde ich zu AT&T tendieren. Allerdings ist die Versorgung nicht ganz so "lückenlos", wie man es in Europa gewohnt ist.



Offline Hawaii15

  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 285
  • Wohnort: heute hier, morgen dort
  • Beruf: Jäger und Sammler
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #50 am: 05. August 2017, 15:18:51 »
2015 gabs auf BI fast überall 4G. Das dürfte sich inzwischen noch verbessert haben. Damals hatte ich so eine ReiseSimKarte.

Diese Jahr habe ich Lufthansa Mobil. Die funktioniert auf der ganzen Erde. Die Preise sind sensationell günstig. Angerufen werden kostet nichts,  aus USA nach D anrufen 9ct. Internetpakete sind verfügbar. USA 3 Gb für 40 €. Deutsche Nummer. Prepaid. Einmalig 10 Euro.  Kein Rumgeeire mit dem ganzen Aktivierungskäse. Eigentlich zu schön um wahr zu sein. Jetzt muss sie nur noch funktionieren.

Für 0 cent schalte ich einfach meine Festnetznummern nach Hawaii durch. Ach ja: Abfrage der Mobilbox: 9 ct.

Der Provider sitzt im Übrigen in Hong Kong. Ausgegeben werden die SIM Karten aber in der Schweiz. Deshalb auch in Asien fast keine Gebühren. Nur in Fidschi ist es nach wie vor teuer. 49ct. Normale deutsche Provider verlangen dort aber 2,49 € pro Minute.
...und das wars dann mit Fernreisen

Offline Chris

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 3246
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #51 am: 05. August 2017, 15:24:13 »
In welchen Abständen musst du die Karte aufladen, damit sie nicht abgeschaltet wird?
Die 3GB sind für einen Monat?

Offline Hawaii15

  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 285
  • Wohnort: heute hier, morgen dort
  • Beruf: Jäger und Sammler
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #52 am: 05. August 2017, 15:28:24 »
Du must sie 1X pro Jahr benutzen. Das reicht. Und 3gb sind für 30 Tage. Das Paket gilt dann aber für alle möglichen Länder, nicht nur für Usa, sondern auch der ganzen EU, Canada u.s.w.
...und das wars dann mit Fernreisen

Offline Hawaii15

  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 285
  • Wohnort: heute hier, morgen dort
  • Beruf: Jäger und Sammler
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #53 am: 05. August 2017, 15:31:19 »
Und sie funktioniert nicht in Kiribati *seufz*
...und das wars dann mit Fernreisen

Offline Chris

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 3246
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #54 am: 05. August 2017, 15:32:23 »
Und sie funktioniert nicht in Kiribati *seufz*
Das trifft mich hart ;)

Offline Chris

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 3246
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #55 am: 05. August 2017, 16:42:42 »
Ich frag nochmal nach... 1x Benutzen pro Jahr oder 1x Aufladen?
Benutzen kann ich sie ja notfalls für 1 Minute in D, falls ich mal nicht wegfahre...

Offline max24

  • Frischling
  • **
  • Beiträge: 40
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #56 am: 05. August 2017, 16:48:27 »
Wie sind eure Erfahrungen bzgl. Tmobile vs. ATT im Bezug auf LTE (sollte ja bei beiden inzwischen in den prepaid plans inkl. sein)?

Lt. Website nutzt Tmobile die Bänder: Band 2 (1900 MHz), Band 4 (1700/2100 MHz), Band 12 (700 MHz)
ATT dagegen 2, 4, 5, 12, 17, 29, 30, 40, 66

Die Unterstützung der Bänder hängt vom Handy ab, richtig. B12 und 17 liegen bei 700 MHZ, was es in Europa so (noch) nicht gibt. B30 und 40 liegen bei 2300 MHz, auch dies ist in Europa nicht verbreitet.
Die seit langem in Verwendung befindlichen Bänder sind B2 und  B4, B12 seit ein paar Jahren.

AT&T hat 2G komplett abgeschaltet, das ist richtig. Das heißt aber nicht unbedingt, dass die Versorgung schlechter geworden ist. Die Frequenzen werden jetzt lediglich in einem leistungsfähigeren Standard betrieben. Die "Grundversorgung" ist durch UMTS und LTE weiterhin gegeben. Wenn dein Handy UMTS und LTE unterstützt, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass du Empfang hast, da es sich hier um unabhängige Netze handelt.

Bisher hatte ich auf Hawai'i SIM-Karten von AT&T und bin damit gut gefahren. Dieses Feedback lese ich auch immer wieder im Forum. Daher würde ich zu AT&T tendieren. Allerdings ist die Versorgung nicht ganz so "lückenlos", wie man es in Europa gewohnt ist.

Ja, das ist mir bewusst, dass es v.a. auf die eigene Hardware ankommt.
Doch ATT wird selbst ja auch unterschiedlich die Bänder einstzen, sprich würden sie in Oahu bspw. nur 2 & 4 nutzen wäre das kein Problem. Wenn sie in Maiu dagegen nur 17 und aufwärts nutzen hätte man wenig chancen auf LTE Netz.

Wobei der att Chat vorhin ohnehin meinte, man hätte mit prepaid kein LTE und max. 3MBit Geschwindigkeit - wie war das bei dir?

Offline Chris

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 3246
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #57 am: 05. August 2017, 17:57:07 »
Die Geschwindigkeit war nicht weltbewegend, aber zum Surfen ok. Videos streamen könnte eng werden. Aber was braucht man schon im Urlaub... Mails, mal nach Restaurants oder Öffnungszeiten schauen, etwas surfen. Dafür reicht es.
Aber wie gesagt,  überall 100% Netzabdeckung ist nicht zu erwarten.

Offline Hawaii15

  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 285
  • Wohnort: heute hier, morgen dort
  • Beruf: Jäger und Sammler
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #58 am: 05. August 2017, 20:53:16 »
Soweit ich das verstanden hab, musst du die Karte 1x pro Jahr benutzen. Amsonsten wird dir ein Bereitstellungentgeld von 1 Euro berechnet. Das geht so lange, bis die Karte leer ist. Dann wird die Karte abgeschaltet.

Und ich habe 2015 nicht nur runtergestreamt, sondern auch live hoch gestreamt. In Kona waren natürlich tausende eingeloggt und daher waren die Übertragungsraten auch bei 4G sehr mau. Auf dem Lande jedoch liefs perfekt. HD stream ohne Problem. Es war das At&t Netz
...und das wars dann mit Fernreisen

Offline Maddin

  • Frischling
  • **
  • Beiträge: 34
Re: Sim Karte USA - Infos und Hinweise
« Antwort #59 am: 06. August 2017, 11:53:25 »
Hi Hawaii15,

Danke für den Tipp. Sowas habe ich schon eine Weile gesucht. Bin gerade dabei zu bestellen. Für alle anderen Interessenten hier ein Link, welcher mir bei der Entscheidung geholfen hat:

https://www.teltarif.de/lufthansa-mobile-test-roaming-sim/news/68647.html