Freitag, 3. Juni 2022

Schon die zweite Nacht ohne Hundegebell. Daran könnten wir uns glatt gewöhnen

Nach einem gemütlichen Frühstück - inklusive Tortenstück für Michi - packen wir unsere Siebensachen und fahren zum Rancho Texas Park.

Auf dem Weg dorthin sind immer wieder Straßenschilder mit der Aufschrift "Zoo" zu sehen. Klar, es gibt etliche Tiere, aber deutlich weniger als in einem "normalen" Zoo. Der Rancho Texas Park ist eine hervorragende Mischung auf Zoo, botanischem Garten und Freizeitpark.

Der Eintritt für Erwachsene beträgt € 30, wir bezahlten als Residente € 14 pro Person.

Ich zeige daher fast keine Tiere, dafür aber die Freizeiteinrichtungen.

Der große dunkle Kübel wird von oben mit Wasser gefüllt, ist ein bestimmter Wasserstand erreicht, kippt der Kübel und ein Wasserschwall ergießt sich nach unten. Oftmals stehen Leute extra dafür dort, ich warte ein wenig, bis sich niemand duschen lassen will.

Es gibt diverse Pools mit Liegen, die - wie alle Freizeiteinrichtungen - im Preis inbegriffen sind. Es entstehen daher keine Mehrkosten.

Den weißen Tiger beim Gähnen erwischt. "Ich bin soooo müde"

Es gibt diverse kleine Tipis, in die sich Meerschweinchen zurück ziehen, wenn sie Ruhe haben wollen oder ihnen nach Siesta ist.

Auch Kanu fahren ist möglich, entweder ein Kind alleine oder in Begleitung mit einem Erwachsenen:


Falls der Wunsch nach Ziplining aufkommt, auch das ist möglich, allerdngs nur für KInder bis 50 kg:

Es gibt diverse Möglichkeiten, um etwas zu essen, auch ein Restaurant und "comida rapida" (= Schnellimbiss). Wir entscheiden uns für comida rapida, meine Frage, mit welchem Öl frittiert wird, wird mit "aceite de girasol" (= Sonnenblumenöl) beantwortet. Also bestellen wir Fish & Chips mit einer riesengroßen Portion Salat.

Hier ein Blick zu den vielfachen Sitzmöglichkeiten (auch Busse fahren sehr gerne den Rancho Texas Park an):

Hier beschließen wir, die zweite Hälfte des Parks an einem anderen Tag zu besuchen, denn wir wollen noch unbedingt in den Pool. Michis Knie tut das Schwimmen wirklich gut und ich bin sowieso eine Wasserratte.

Es gibt dann noch den üblichen Kaffee, klar, mit Torte für Michi (er hat schon die Hälfte der Torte verputzt!) und ein kleines Abendessen.

Morgen möchten wir eine kleine Wanderung versuchen, die ich am Plan habe.

Buenas noches