Samstag, 14. Juli 2018

Das Frühstück lassen wir uns wieder im Wohnzimmer schmecken. Zwei Hurricanes im Pazific lösen sich auf, wir sollen sehr nasses Wetter bekommen.

Um 11:15 verlassen wir das Cottage.

Klickt auf die Fotos, sie vergrößern sich.

Es geht Richtung Hilo und von dort in nördliche Richtung.

Einige Zeit später parken wir uns beim Laupahoehoe Beach Park ein. Sehr viele Zelte wurden aufgestellt.

Felsen ragen aus dem Wasser, das sieht richtig hübsch aus. Wir gehen ein wenig umher und fotografieren.

Nicht sehr weit von unserem Auto entfernt lassen wir uns auf großen Lavasteinen nieder und verspeisen unser Mitgebrachtes Dann fahren wir in nördliche Richtung weiter.

Bald biegen wir in eine kleine Nebenstraße nach O'okala (kein Tippfehler) ab, das ist am Hwy. mit einem grünen Schild ausgeschildert.

Das Straßenschild besagt, dass es der Old Mamalahoa Hwy. ist.

In Paaulilo stoppen wir beim Paaulilo Store.

Der alte Store stand nicht an dieser Stelle, sondern ein kleines Stück weiter entfernt. Er wurde 1949 für die Arbeiter der Sugar Cane Fields erstellt und verkaufte damals Kleinigkeiten an die Arbeiter. Das ging aber nur so lange gut, so lange die Sugar Fields bestanden. Dann stand der kleine Laden eine Zeit lang leer.

1994 hat die Kamehameha Schools hier ein sehr großes Gebiet gekauft und hat dem neuen Paaulilo Store ein kleines Gebiet zur Verfügung gestellt. Dieser wurde im Juli 2012 neu eröffnet. Auf einem anderen Schild steht, dass der Store am 22. Dezember 2011 eröffnet wurde.

Im Store sehen wir zwei ältere Ladies. Es gibt eine kleine Auswahl an Chips, Eis, Fertigessen, diverse Getränke, auch Alkoholisches wird angeboten. Es gibt auch fertige Sandwiches, sie sehen aber nicht frisch aus. Michi kauft ein Eis, für mich gibt es Cola light, dann fahren wir weiter.

Kurz darauf biegen wir in die 240 nach Honoka'a ab. Der VOG ist hier gewaltig!

Wir parken uns in Honoka'a ein, denn hier gibt es einen Espresso

Wir schlendern ein wenig durch den Ort. Honoka'a ist immer noch in den 50iger Jahren stecken geblieben. Es sind allerdings etliche Läden gesperrt.

In der Nähe trällert ein Opernsänger, zahlreiche Gäste warten jetzt schon auf die nächste Veranstaltung. Wir fahren jedoch zurück.

Laut TV soll es morgen noch mehr regnen. Na super.

Die Cookies quaken, dass man kaum das eigene Wort versteht.

Um 1 Uhr ist Licht aus.

Sleep well