Donnerstag, 23. 7. 2015

Um 5:30 läutet das Handy. Rasch stehen wir auf und ich bereite unser Frühstück zu, das wir gemütlich genießen Unsere Vorräte gehen wie geplant zur Neige.

Pünktlich verlassen wir unser Hilo Hale. Hilo meldet schönes Wetter Über der Hamakua Coast hängt eine schwarze Wolke, aber das stört uns nicht, wir fahren in den Volcanoes NP, denn heute ist Volunteering angesagt.

Klickt auf die Fotos, sie vergrößern sich.

Um 8 Uhr sind wir beim 'Ainahou Gate. Es ist schönstes Wetter, nur ein paar weiße Wölkchen zieren den Himmel. Allerdings weht ein sehr heftiger Wind.
Zwei Nene hören wir rufen, sie sind beim Outhouse.

Wir beginnen mit dem weiteren Beseitigen vom Nadelhaufen, aber wir müssen uns entfernen, da die sehr hohen Bäume durch den heftigen Wind sehr stark wackeln. Wir hören das Ächzen der Äste. Es wäre nicht das erste Mal, dass hier ein Baum umgestürzt ist.

Macht nichts, die Phönix-Palmen gehören auch geschnitten. Kurz vor 10 Uhr kommt Alana, später die anderen. Alana freut sich riesig, uns zu sehen und wischt sich eine Träne weg.

Ich beeile mich sehr (Michi hält die Leiter, während ich die vertrockneten Palmblätter abschneide und anschließend den Stamm so weit möglich reinige), denn auch wenn es fast aussichtslos ist, möchte ich heute gerne alle Phönix-Palmen schneiden. Heute ist unser letzter Volunteer-Tag, außer mir schneidet niemand die Phönix-Palmen.

Eine der Phönix-Palmen liegt fast waagrecht am Boden, Michi bespricht mit J., dass er ein Gerüst baut und die Palme nach und nach nachrücken wird.

Kurz vor dem Lunch kommt L., sie sieht mich auf der Leiter stehen, übergeht das aber geflissentlich. L. hat tatsächlich die Volunteer Water Bottles für uns mitgebracht. K. brachte extra für mich eine Gemüsemischung mit, da ich nichts Süßes essen darf. Eine riesengroße Menge an geschnittenen Karotten, Erbsen, Lauch usw., dazu gibt es Cracker und eine Sauce, die allerdings Soja beinhaltet. Selbstverständlich lasse ich alle Volunteers an diesem Vitaminschmaus teilnehmen.

K. hat einen sehr guten Kuchen mitgebracht, der von allen gelobt wird. Ihr Mann ist Zuckerbäcker. Ich bitte sie um das Rezept, denn das wäre etwas für die Bäckerei zu Hause.

Ein Erinnerungsfoto muss heute sein.

Um 13:30 heißt es, wir müssen Schluss machen, doch Alana kommt und sagt, wir (und andere) können noch bleiben. Doch dummerweise kommt kurz nach der Abfahrt von Alana M. und sagt, Ende für heute. Daher räumen wir unser Werkzeug in den Schuppen und sind auch weg.

Wir fahren zum Ende der Chain of Craters Rd., wir werden ein Stück an der neu errichteten Piste zwischen hier und Kalapana laufen. Das ist eine Emergency Road. Sie hat feinen Gravel, ist für alle Fahrzeuge befahrbar und sie ist auch sehr breit.

Um 16 Uhr sind wir wieder beim Auto. Dann fahren wir zum Visitor Center, wo wir Wasser zapfen.

Anschließend stoppen wir beim Visitor Center und kurz darauf holt sich Michi beim Volcano Store Kaffee, dann geht es nach Hilo.

Um 17:30 sind wir zu Hause.

Ich befülle wiederum die Waschmaschine und bereite unser Abendessen zu. Michi bekommt einen Thunfischsalat.

Dann beginne ich mit dem Koffer packen, morgen ist nur mehr das Handgepäck fällig. Draußen schüttet es immer wieder

Um 00:30 gehen wir ins Bett.

Sleep well