Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Unterkünfte / Re: Maui/Kauai/Oahu Unterkünfte mit Kindern
« Letzter Beitrag von Angie am 14. November 2019, 23:16:28 »
Gratulation zur Unterkunftsbuchung :) 9 Tage sind auch ok.
2
Reiseplanungen und Fragen zum Hawai'i-Urlaub / Re: Hawaii über Silvester 2019/2020
« Letzter Beitrag von Angie am 14. November 2019, 23:12:33 »
Naja, genau genommen wäre schönes Wetter gerade im Urlaub sehr erwünscht :sunny
3
Unterkünfte / Re: Was haltet ihr von dieser Unterkunft?
« Letzter Beitrag von Angie am 14. November 2019, 23:10:39 »
Pro Urlaub kaufen wir 1-2 T-Shirts, selten mehr. Mal sehen, Marco, ob du nicht doch noch umbuchst ;)
4
Reiseplanungen und Fragen zum Hawai'i-Urlaub / Re: Hawaii-Planung Sept. 2020
« Letzter Beitrag von Angie am 14. November 2019, 22:54:52 »
Klar bekommt man so etwas, Marco und du weißt ja, dass ich selbst seit Jahren nur mehr Vacation Rentals buche. Wenn ich auf Maui aus irgendeinem Grund in ein Hotel gehen müsste, wäre es das Maui Coast. Haben wir ja mehrmals getestet und waren immer sehr zufrieden.
5
Hallöchen!

Hab vorhin eine Anfrage gestellt und kurz daraufhin eine Antwort bekommen. Die Unterkunft wird als Hotel geführt und hat keine Short Rental Zulassung. Habe aber eine TA Nummer bekommen. Ist das dann so ok oder?

der Vermieter schreibt selbst, dass die Unterkuft keine Short Term Rental Zulassung hat, also darf ein Vermieter nur 30 oder mehr Tage am Stück vermieten (also nur 1 Mieter), oder auch mehr als 30 Tage.

Die TA Nummer ist eine Steuernummer, keine Lizenznummer.

Du solltest dich im eigenen Interesse so bald wir möglich um eine andere Unterkunft umsehen (vorzugsweise nicht in Pa'ia) und die schon gebuchte Unterkunft stornieren.

Wenn du bei der Suche eine passende Unterkunft gefunden hast, buche sie nicht gleich, sondern stelle zuerst den Link dafür hier ein, dann gucken wir drüber, ob die Unterkunft lizensiert ist.
6
Darf man also in einer Residential Zone nicht vermieten (Kurzzeit)? Auf Kauai habe ich auch eine Karte gefunden. z.B. in Poipu die Kahala at Poipu Kai. Gemäss Karte ist die Parzelle als "Residential" klassifiziert. Wählt man aber aus der Liste die einzelnen Wohnungen/Condos aus, steht "Vacation Rental".

In Ausnahmefällen darf man in einer Residential Zone vermieten. Wenn aber auf der Karte "Vacation Rental" steht, heißt das noch nicht, dass die Vermieter Kurzzeit-vermieten dürfen.

Sehr verwirrend das ganze, da blickt man bald nicht mehr durch. Ich verstehe das Gesetz und es macht auch Sinn, aber um es für die Mieter klarer zu machen, sollte dies am besten (zwangsweise) in die Anzeige...

Ich gebe dir völlig Recht, zwangsweise muss so etwas - am besten ab sofort - in der Anzeige stehen. Fragt sich nur, wie man die Vermieter verpflichten kann, am besten mit einer hohen Strafe, anders wird es nicht gehen.

Es ist ja völlig absurd, dass sich der MIETER darum kümmern muss, dass er eine Unterkunft mit Lizenz mietet.
7
Unterkünfte / Re: Maui/Kauai/Oahu Unterkünfte mit Kindern
« Letzter Beitrag von Moa1987 am 14. November 2019, 22:47:13 »
Ich habe die Unterkunft in Maui vorhin gebucht  :) Zwar nur 9 Nächte statt 10 wegen der Verfügbarkeit aber das passt so auch gut denke ich.
8
Unterkünfte / Re: Maui/Kauai/Oahu Unterkünfte mit Kindern
« Letzter Beitrag von Moa1987 am 14. November 2019, 22:44:02 »
Danke für die Tipps, Chris! Das wird alles notiert. Wir waren ja schonmal da, allerdings vor den Kindern und irgendwie sind die Erinnerungen etwas getrübt - insbesondere weil ich mir damals natürlich noch keine Gedanken gemacht habe, was mit Kindern geht und was nicht.

9
Reiseplanungen und Fragen zum Hawai'i-Urlaub / Re: Hawaii 2.0 August 2020
« Letzter Beitrag von Chris am 14. November 2019, 22:10:09 »
Bei der kurzen Zeit würde ich mich auf 2, maximal 3 Inseln konzentrieren. Bei jedem Wechsel verliert ihr mindestens 1/2 Tag, mit Kindern eher mehr.
Das Ganze soll ja nicht in Stress ausarten.
Die 5 Tage im Westen fehlen hier eindeutig für Hawai'i.
10
Unterkünfte / Re: Maui/Kauai/Oahu Unterkünfte mit Kindern
« Letzter Beitrag von Chris am 14. November 2019, 22:03:02 »


Jetzt mal kurz zu den konkreten Fragen, seid ihr viele Trails bzw. Trails gelaufen? Wenn ja, welche könnt ihr empfehlen? Wie gesagt,  jeder von uns hätte dann quasi 1 Kind auf dem Rücken, also würde ich mal eine maximale Länge von 6km veranschlagen und auch nichts, wo man auf schmalen Pfaden ständig Gefahr läuft in den Abgrund zu stürzen. Obwohl das ja immer etwas individuell und vom Wetter abhängig ist, das ist klar.

Wir sind ein paar Trails gelaufen, manche waren nicht so einfach. Vor allem auf Kauai.
Auf O'ahu könnt ihr sicher den Diamond Head hoch. Den Lanikai Pillbox Hike haben wir mit Baby vor dem Bauch gemacht. Ein paar Stellen fand ich interessant. Wenn es geregnet hat, oder regnen könnte, wäre ich hier mit Zwergen vorsichtig, da es sehr rutschig werden kann. Teilweise ist ein Tau als Hilfe zum Hochziehen vorhanden.
An steile Kanten kommt man hier mit Sicherheit.
Im Südosten kann man auch zum Makapu'u Ligjthoise gehen. Den Abstecher von da zu den Dragons Nostrils bei den Tidepools würde ich nicht machen. Generell ist der Weg kein Muss.
Den Weg zum Ka'ena Point haben wir, auch wegen mangelndem Schatten, ausgelassen.

Auf Maui ist der Pipiwai Trail zu empfehlen. Allerdings solltet ihr hier über einen separaten Tag nachdenken und ihn nicht mit der Road to Hana verknüpfen. An der RtH gibt es den auch noch den einen oder anderen Spaziergang.
Entlang der Umrundung der West Maui Mountains gibt es noch ein paar schöne Spatziergänge.
Auf dem Haleakala würde ich mit den Kleinen nicht wandern. Zum Einen wegen der Höhe, zum Anderen wegen dem fehlenden Schatten.
Seiten: [1] 2 3 ... 10