Lage:

Die Trailkombination Redwood-Boundary-Tie Trail befindet sich im Polipoli State Park im Zentrum von Maui.

Von Kahului fährt man den Hwy. 37 Richtung Süden. Im unscheinbaren Ort "Kaonoulu" ist ein kleines Schild mit der Aufschrift "Haleakala" zu sehen, hier zweigt man linkerhand (nordostwärts) in die Kekaulike Ave. ein. Nach weiteren 0,4 Meilen biegt man rechterhand (südostwärts) in die Waipoli Rd. ein.


Achtung Die Fortsetzung der Waipoli Rd., Polipoli Access Rd. genannt, ist nicht geteert Man benötigt für diesen Teil, der in wechselnd gutem/schlechten Zustand ist, ein Auto mit hoher Bodenfreiheit, außerdem verliert man den Versicherungsschutz.

Nach insgessamt 9,5 gefahrenen Meilen ab der Abzweigung von der Kekaulike Rd. ist die Polipoli Spring Recreation Area (ist zuvor ausgeschildert) erreicht. Das Auto wird auf dem ungeteerten Parkplatz abgestellt.

Vom Parkplatz geht man geschätzte 80 m auf der Piste zurück, dann ist der Trailhead erreicht.

Trailhead:

Polipoli Spring Recreation Area

Länge: 3,3 Meilen (Loop)
Dauer: 4 Stunden

Link zu dieser Karte, zusätzlich mit Höhenprofil

Die Karten wurde mit der Topo Map von DeLorme erstellt.

Beschreibung und Bilder:

Der Wald wurde zwischen 1920 und 1930 gepflanzt. Man wollte dieses Gebiet aufforsten, was sehr gut gelungen ist. Leider hat der Großbrand im Februar 2007 viel Schaden angerichtet, es sind sehr viele Bäume verbrannt. Angeblich war eine Zigarettenkippe Schuld.
Es liegen vor allem zu Beginn verkohlte Baumstämme am Boden, trotzdem finde ich auch den Anfang schön, denn gerade durch die hohen Redwood-Bäume wirkt der Wald mystisch.

Man wandert durch den Redwood Wald. Der Trail ist zeitweise nur 40 cm schmal, ein Waldboden, der mit Wurzeln durchsetzt ist, wenngleich die Wurzeln nicht mehr so stark aus dem Boden ragen wie zuvor.

Nach ca. einer Stunde Gehzeit taucht man in einen wunderschönen, aber niedrigen Farnwald ein, der von Redwoods umgeben ist. Dieser Teil des Redwood Trails ist insofern schöner als der andere Teil, weil es ein sehr dichter Waldbestand mit enorm hohen Bäumen ist. Der Trail ist gut sichtbar, aber trotzdem muss man Acht geben, um nicht durch irgendeine Unachtsamkeit plötzlich vom Trail abzukommen. Es herrscht eine fast unheimliche Stille.

Es folgt ein Teilstück, auf dem der Trail nicht sehr gut sichtbar durch den Redwood-Wald führt und schließlich kommt man zu einem Tunnel. Dahinter befindet sich ein Meer bestehend aus Hortensien, die zur richtigen Jahreszeit (Herbst) reich blühen. Auch eine Hütte steht hier, meinen Infos nach müsste es die Polipoli Cabin sein, aber 100 %ig sicher bin ich mir nicht.

 

Die Hütte besteht aus drei Räumlichkeiten. Links dürfte einmal das Schlaflager gewesen sein, es sind noch die Reste eines Dreier-Hochbettes, eines Zweier-Hochbettes sowie eines Einzelbettes erkennbar. Der Boden ist bis zum Geht-nicht-mehr verschmutzt, es liegen diverse Pappendeckel usw. herum.
Im mittleren Raum steht rechterhand ein Tisch, der Boden ist durchgebrochen. Das linkerhand stehende Teil könnte – guten Willen vorausgesetzt – mal ein Ofen gewesen sein. Weiters findet sich ein uraltes Regal sowie eine durchweichte Matratze, die am Boden liegt.
Innerhalb dieses mittleren Raumes gibt es einen winzigen Raum von ca. 1,5 m². Der Inhalt sind nur zwei Regalbretter.
Im rechten Raum befindet sich eine uralte Abwasch sowie ein paar Regalbretter.

Nach der Hütte kämpft man sich durch den Hortensien-Wald, der vor sich hin wuchert.

Nachdem dir Hortensien durchquert sind, steht man unvermittelt vor der Kreuzung Boundary Trail – Redwood Trail. Hier geht man links, folgt also dem Boundary Trail.

Ungefähr 50 m von dieser Kreuzung entfernt steht eine weitere Hütte, die zumindest von außen in einem deutlich besseren Zustand ist, vor allem ist sie auch gegenüber der anderen Hütte drei bis vier Mal so groß. Sie ist jedoch weitaus baufälliger.

Nach ca. 2 1/4 Std. Gehzeit ist die Kreuzung Plum Trail / Tie Trail erreicht. Der Plum Trail führt geradeaus, der Tie Trail geht links weiter, daher - dieser Trailbeschreibung entsprechend, links gehen.

Teilweise führt der Tie Trail durch Wald, dann wieder durch offene Landschaft. Immer wieder muss man über Wurzeln steigen, wenn es geregnet hat, sind sie aalglatt, daher ist besondere Vorsicht geboten.
Es wachsen auch niedrige Farne hier.

Nach weiteren ca. 30 Minuten mündet der Tie Trail in den Redwood Trail ein. Rechterhand steht wiedeerum eine Hütte. Eine knappe Meile später ist wieder die Polipoli Spring Recreation Area erreicht.

Festes Schuhwerk, ausreichend Wasser, ev. ein kleiner Snack und Regenschutz sind empfehlenswert.