Lage:

Der Maha'ulepu Heritage Trail befindet sich im Südosten von Kaua'i und verläuft von der Keoneloa Bay (meist unter Shipwreck Beach bekannt) bis zu einer namenlosen Bay. Am nördlichen Ende dieser namenlosen Bay verhindert ein Zaun das weiter laufen. Daher kann man nicht mehr bis zu Ha'ula Bay laufen.

Der Trail verläuft an der Küste und bietet immer wieder atemberaubende Ausblicke. Von der Wegbeschaffenheit her ist der Trail einfach zu laufen, man ist aber fast die ganze Zeit der Sonne ausgesetzt.

Von Kapa'a fährt man auf dem Hwy. 56 in südliche Richtung. Dieser wird in Lihue zum Hwy. 50. Nach Puhi zweigt man links (südlich) in die 520 ein, diese ist auch unter dem Namen "Tunnel Tree Road" bekannt. In Koloa biegt man in die Poipu Rd. ein. Beim Poipu Bay Golf Course dann rechts in die Ainako Str. einbiegen und einen Parkplatz suchen.

 

Trailhead: am Ende der Ainako Str., bei der Keoneloa Bay (= Shipwreck Beach)
Länge: 6,6 Meilen (in & out)
Dauer: 5 Stunden

Link zu dieser Karte, zusätzlich mit Höhenprofil

Die Karten wurde mit der Topo Map von DeLorme erstellt.

GPS-FILE ZUM DOWNLOAD

Beschreibung und Bilder:

>> hier geht es zum Videoclip (06:11)

Am Shipwreck Beach angekommen sieht man den bekannten markanten Felsen, Makawehi Point genannt, von dem sich Kinder und Jugendliche ins Meer stürzen.

Klickt auf die Fotos, sie vergrößern sich.

Durch Gebüsch geht es nach links und schon sieht man ein gelbes Schild. Hier brüten immer wieder Sheerwater.

Makawehi Point

Es dauert nicht sehr lange, dann ist man bei den Makawehi Lithified Cliffs.

Dieser Teil des Maha'ulepu Trails ist landschaftlich umwerfend!



Mit den angegebenen 5 Stunden kann man den Trail hin/retour nur dann laufen, wenn man nicht stehen bleibt und die Landschaft bewundert, was aber unausbleiblich ist.








Nach einiger Zeit kommt man zum Hoouluia Hei'au, der rechts von einem liegt und unmittelbar darauf ist zur Linken ein kleiner Tümpel.

Bei der Felswand, die zum Meer teilweise schon abgebrochen ist, sieht man manchmal Honus.

Der Golfplatz ist erreicht, man geht rechts am Rand entlang.


Zum Meer ist teilweise ein Zaun errichtet worden, da ein Teil der Klippen ins Meer gestürzt ist.

Nach einiger Zeit ist der Golfplatz überwunden, weiter geht's!

In unmittelbarer Nähe wachsen landeinwärts etliche Bäume, man schlägt nun diese Richtung ein.

In unmittelbarer Nähe des Waiopili Stream steht ein Schild, Foot Trail nach rechts und Horse Trail nach links.
Ein paar Meter vom Foot Trail entfernt steht eine kleine Box mit Broschüren, allerdings nicht Maha'ulepu Heritage Trail, sondern Makauwahi Cave Trail.

Die Makauwahi Cave ist am Sonntag von 10am bis 2pm geöffnet. Ansonsten kann man sie nur von oben sehen (auf neben stehendem Foto ist der Eingang zur Cave leider schon im Schatten).

Wir gehen Richtung Cave und können nur von oben zum Cave-Eingang sehen, der aber bereits im Schatten liegt.

Wir waren ein zweites Mal dort, wo die Cave geöffnet war:

In gebückter Haltung krabbelt man durch den kleinen dreieckigen Zugang.

Unmittelbar neben der linken Palme ist der Eingang zur Makauwahi Cave.

Ein Guide erklärt Wissenswertes zur Cave.

Die Makauwahi Cave ist ein kleiner Teil der größten Tropfsteinhöhle auf Hawai'i. Sie ist ca. 10.000 Jahre alt und beheimatete mindestens 45 Vogelarten. In früheren Zeiten wurde die Höhle von Menschen bewohnt. Vor Ort ist ein Aufforstungsprozess im Gang, um die Gegend rund um die Makauwahi Cave mit heimischen Pflanzen wieder in den ursprünglichen Zustand zu bringen.

Nach der Besichtigung der Makauwahi Cave geht es wieder zum Maha'ulepu Heritage Trail hinunter und man läuft links - ostwärts - weiter.

Nach einiger Zeit ist der Gillins Beach, der Teil des Maha'ulepu Beach ist, erreicht. Am Gillins Beach steht ein Haus. Elbert Gillin errichtete das Haus in den 1950er Jahren. 1992 wurde es vom Hurrikan Iniki zerstört und anschließend wieder aufgebaut. Auch heutzutage gehört das Haus immer noch der Gillin Family, es ist jedoch ein Vacation Rental.

Habe ich schon erwähnt, dass es hier traumhaft schön ist?

Nach kurzem Weitergehen in östliche Richtung ist man am großen Teil des Maha'ulepu Beach.

Ein Blick zurück, von wo man gekommen ist.

Bald darauf ist bereits der Trampelpfad zu sehen.

Auch ein nicht zu überhörendes Blowhole gibt es.

Und weiter geht es am Meer entlang.

 

Schließlich ist man bei der Kawailoa Bay mit dem gleichnamigen Beach.

Den Labyrinth Walk (Foto rechts unten) hat Bob Vlach kreiert, der Labyrinth Walk dient als Quelle für christliche Spiritualität.

Schließlich ist man am Papa-mo'i Point.


Es geht weiter Richtung Osten, einiges davon läuft man über Dünen.

Diese kleine Bay ist namenlos. Schön ist sie trotzdem.

Man kann in Meeresnähe noch ein Stück weiter laufen, aber dann ist das endgültige Ende des Maha'ulepu Trails erreicht. Ein Stacheldrahtzaun verhindert den weiteren Weg.

Es bietet sich hier an, eine längere Verweilpaue einzulegen, um die Ruhe, die Landschaft und das Meer zu genießen.

Am selben Weg, den man gekommen ist, geht es nun zurück.

Wandersandalen, Sonnenschutz, ausreichend Wasser und ev. ein kleiner Snack sind empfehlenswert.