Dienstag, 23. 6. 2015

Das Handy läutet um 5:15. Wir stehen unverzüglich auf und gehen ins Bad. Anschließend packe ich die letzten wenigen Sachen zusammen und um 6:35 fahren wir Richtung Airport.

Um 7:10 sind wir bei Alamo, kurz darauf kommt der Shuttle und wir fahren zum Airport. Self Checkin geht relativ schnell, wir geben unsere Koffer ab und holen uns beim Burger King ein Frühstück. Ich frage, ob der Käse im Burger Soja enthält, was bejaht wird, daher bitte ich, den Burger ohne Käse zu bekommen

Klickt auf die Fotos, sie vergrößern sich.

Horst hat sich in einen Affen verliebt.

Wir frühstücken, plaudern noch ein wenig und sehen, dass unsere Maschine schon hier ist. Unser Abfluggate ist Nr. 15.
Bald belegen wir unsere reservierten Sitzplätze 7 E + 7 F

Während des Fluges haben wir eine fantastische Sicht auf den Mauna Loa und Mauna Kea auf Big Island.

Um 9:39 landen wir in Hilo.

Wir gehen zum Baggage Claim. Unsere Koffer sind bei den ersten dabei und wir eilen zum Alamo Schalter, wo wir die ersten von diesem Flugzeug sind. Die Dame von Alamo guckt Michi an und sagt, sie kennt uns doch! Ja, genau, von den letzten Jahren und wir begrüßen uns erfreut. Ohne viel Drumherum gibt sie uns den Schlüssel für einen weißen Wrangler mit weißen Plumerias, wie sie extra noch dazu sagt! Typisch, sie hat wirklich Humor! Sie lacht, nein, es ist ein blauer Wrangler.

Wir gehen hinüber, dort stehen drei blaue Wrangler. Zwei 2-door und zwei 4-door, alle drei mit Softtop! Zum Beweis zwei der Softtop-Wrangler, weil es immer wieder heißt, es gibt keine Softtop mehr:

Wir lassen Horst mitsamt all dem Gepäck beim blauen Wrangler und gehen zur Lady zurück und bitten um einen Jeep mit Hardtop. Kein Problem und schon haben wir den Schlüssel für den schwarzen Hardtop. Völlig ohne Diskussion von wegen Upgrade-Kosten oder sonst etwas, sondern als Dankeschön ihrerseits, weil wir so treue Alamo-Kunden sind Das hat sich wohl besonders auf Maui noch nicht herum gesprochen

Wir geben unser Gepäck in den Jeep und gehen dann zu den Helicopter-Schaltern hinüber. Wie? Wo ist denn Tropical Helicopters hingekommen? Normalerweise hingen dort immer zwei Schilder, eines mit der Aufschrift Tropical Helicopters und das andere mit Paradise Helicopters. Nun gibt es nur mehr ein Schild mit der Aufschrift Paradise Helicopters. Wir fragen nach, ja, die beiden Firmen haben "geheiratet". Sie bieten Horst einen Flug am Freitag um 9:30 an, Checkin ist um 8:45. Perfekt

Nun fahren wir zum Hilo Hale, es ist sehr heiß im Haus. Ich packe gleich mal einige Sachen aus den Koffern aus.

Horst testet sein Bett und stellt fest, dass entweder er zu groß oder das Bett zu kurz ist - hier muss eine Lösung her!

Um 11:20 fahren wir zum KTA, um kurz die Preise zu checken. Wir kaufen eine kleine Jause und Getränke. Damit geht es Richtung Akaka Falls weiter. Das Wetter ist übrigens traumhaft schön!

Wir fahren den Pepe'ekeo Scenic Drive und machen bei der Onomea Bay einen Film- und Fotostopp.
Dann geht es weiter Richtung Akaka Falls SP, wo wir uns am Parkplatz einparken. Leider ist es hier stark bewölkt.

Für das Parken sind $ 5 zu bezahlen, $ 1/Person, wenn man außerhalb vom State Park parkt.

Wir entscheiden uns, zuerst zu den Kahuna Falls zu laufen.

Wir gehen über einige Stufen hinunter. Links von uns ist ein wunderschöner Bambuswald, vereinzelt wächst auch Torch Ginger.

Von der Aussichtsplattform versuchen wir, die Kahuna Falls zu sehen, aber dort ist alles schon zu zugewachsen, dass man die Falls kaum mehr erkennen kann.

Weiter geht es zu den Akaka Falls. Der Weg dorthin ist wunderschön, da es beidseits viele tropische Pflanzen und Blüten zu bewundern gibt.

Die Akaka Falls und die Vegetation rundherum sind toll!

Und nun ein kleiner Ausflug in die Zoologie: Die Paarung der grünen Eidechsen.
Und das Ende.

Am Weg zum Auto sehen wir wunderschöne Blüten, rechts die Blüte einer Banane:

Die zwei Waldgespenster

Wir kommen kaum weiter, weil es so viel zu filmen und zu fotografieren gibt.

Ja, ich komm' ja schon!
Hier muss jemand seinen Durst stillen.

Um 15:20 sind wir beim Parkplatz der Rainbow Falls, das ist viel zu spät, aber Michi meinte ja, bis 17 Uhr haben wir dort das beste Licht. Gerade so, als wäre er noch nicht dort gewesen

Horst schon wieder in Action.
Tja, mindestens eine Stunde früher wäre besser gewesen. Aber muss nehmen, was man bekommt.
Wie des öfteren, finde ich Gefallen an hängenden Heliconias.

Nun geht es noch zu Boiling Pots und den Pe'epe'e Falls.

Und schließlich zu den Wai'ale Falls.
Bei letzteren krabbeln wir durch den Dschungel, der Boden ist teilweise sehr aufgeweicht.

Horst mal hier, mal dort, mal gar nicht zu sehen.

Habe ich schon erwähnt, dass es sehr matschig ist?

Anschließend fahren wir nach Hilo und parken uns bei Shark's Café in der Waianuenue Ave. ein.

Nach einem gemütlichen Kaffee und Tratsch fahren wir zum KTA, dann geht es zum Foodland hinüber, wo wir den Großeinkauf tätigen

Um 18:40 schleppen die beiden Männer viele Säcke mit dem Eingekauften ins Haus, während ich mich in der Laundry mit der Schmutzwäsche vergnüge.

Um 19:40 bereite ich unser Abendessen zu, das wir uns schmecken lassen

Sodale, dann werfe ich die Wäsche in den Trockner und bügle, was gut und gerne zwei Stunden in Anspruch nimmt. Horst studiert die Wetterkarte, es sieht für morgen nicht sehr gut aus. Wir möchten trotzdem in den Volcanoes NP fahren.

Horst und Michi schieben in Horsts Zimmer das eine Bett im rechten Winkel zum anderen, sodass ein Teil der Füße von Horst dann auf Bett Nr. 2 liegen. Ich lache mich halb tot!!

Horst geht schon früher ins Bett, für uns ist um 00:30 Licht aus.

Sleep well