Freitag, 4. 7. 2014

Heute ist Independence Day. Schon gestern haben wir beschlossen, heute zu keiner Parade und auch zu keinem Rodeo zu fahren.

Da wir gestern sehr spät ins Bett gegangen sind, stehen wir erst um 8 Uhr auf. Das zubereitete Frühstück genießen wir in aller Gemütlichkeit Draußen geht der Hilo-Regenguss nieder.

Um 11:30 verlassen wir unser Haus und fahren Richtung Saddle Rd.

Klickt auf die Fotos, sie vergrößern sich.

Unser Camcorder macht mit der Blende Schwierigkeiten, sie schließt nur mehr selten. Klopfen, schütteln und ähnliches hilft manchmal, aber nicht immer. Schließen per Hand ist auch nicht das Wahre.

Wir möchten heute gerne den Kaumana Trail in Angriff nehmen. Zwischen MM 18 und 19 ist einer der beiden Trailheads, der allerdings nur sehr schwer bis gar nicht von der Saddle Rd. zu sehen ist, das Trailschild steht nämlich links unten.

Zwischen MM 19 und 20 kommt ein sehr breiter Zebrastreifen, links neben der Fahrbahn steht eine unübersehbar große Tafel.

Die Aufschrift der Tafel ist für mich verwirrend. Es steht nämlich "Hilo-Pu'u O'o Trail (Kaumana Trail)". Der Kaumana Trail soll 6 Meilen lang sein. Da stimmt doch etwas nicht? Der Hilo-Pu'u O'o Trail ist doch ein anderer als der Kaumana Trail?

Wir schnüren unsere Wanderschuhe und starten um 13:35

Wir überqueren die Straße (da wir rechts parken) und gehen links ein kleines Stück nach unten, dort steht das Kaumana Trailhead-Schild.
Schon zu Beginn gehen wir auf Pahoehoe Lava.

Es sind sehr viele Ohelo Berries reif, wir kommen nicht weiter, weil wir immer wieder Vitamine zu uns nehmen müssen.

Der Trail ist mir spärlichen kleinen Steinmännchen markiert, aber er wäre auch ohne Steinmännchen nicht zu verfehlen.

Bei einem großen Steinmännchen in der Mitte einer Gabelung sieht es nach links eher nach Trail aus, nach rechts scheint es mehr überwuchert zu sein.

Interessant ist, dass hier die Ohia lehua keine Schädlinge haben, im Volcanoes NP jedoch zuhauf. Diese Schädlinge sind angeblich Fliegen, die sich in den Blättern einnisten und den Pflanzen nicht schaden (selbst die jungen Ohias haben im Volcanoes NP bereits diese Schädlinge), aber warum hier am Kaumana Trail nicht?

Weiters ist auffällig, dass auf einmal die Ohelo Berries enden, das ist seit der Kreuzung mit dem Steinmännchen.

Um 13:20 kommen wir zu einem kleinen Wald, unmittelbar davor geht es rechts weiter. Es steht ein ziemlich großes Steinmännchen hier.

Weitere Impressionen:

Nach einiger Zeit lassen wir uns auf der Pahoehoe Lava nieder, um zu picknicken. Es ist traumhafter Tag, wir sind wieder einmal mehr ganz alleine unterwegs.

Um 14:25 sind wir der Saddle Rd. so nahe, dass wir sie sehen können. Sie liegt quer vor uns.

Kurz darauf sind wir beim anderen Kaumana Trailhead.

Wir gehen in Richtung des Parkplatzes und überqueren diesen. Rechts vorne geht der Weg weiter hinein.

Hier ist jedoch der Trail so zugewachsen, dass wir zweifeln, ob es sich überhaupt um die Fortsetzung des Trails handelt. In früheren Zeiten, also als die Saddle Rd. noch die gute alte Saddle Rd. war, hatte der Kaumana Trail drei Trailheads.

Nach nicht langer Zeit sind wir an einer Stelle angelangt, an der nicht mehr ersichtlich ist, wo es weiter geht, daher treten wir den Rückweg an.

Es ist wildromantisch mit vielen bewachsenen Wurzeln. Rechts liegt eine weiße Falle.
Der Wald besteht hauptsächlich aus Ohia lehua und Baumfarnen.

Wir gehen ein paar Schritte nach rechts in den Wald, denn dort sehen wir etwas liegen, es ist eine Falle, wie wir dann sehen.

Nach einer kurzen Besichtigung des Waldes gehen wir wieder auf den Kaumana Trail zurück.
Um 16:20 sind wir wieder beim Auto und fahren nach Hilo.

Bei unserer Safeway Tankstelle stillen wir den Durst des Wrangler und fahren anschließend nach Hause. Michi bereitet Kaffee zu, den wir genießen

Etwas später richte ich unser Abendessen, aber ich kann keinen Bissen essen, irgendetwas ist mit einem Zahn rechts oben los. Ich gucke in den Spiegel – einer meiner Backenzähne rechts oben steht ca. 45° schräg und außerdem ein wenig nach unten! Er will ausfallen! Das passt vorzüglich im Urlaub, sonst habe ich keine Wünsche mehr offen

Ein klarer Fall für einen Zahnarzt. Mir fällt spontan das Hilo Medical Center ein. Ich gehe auf deren Website, wo sich alle mögliche Arztsparten finden, aber kein Dentist. Hmmm, was soll das bedeuten?
Ich forsche im Internet nach "emergency dentist Big Island" und komme zu keinem einzigen Ergebnis. Es werden mir zwar zahlreiche Dentisten aufgelistet, aber die Praxiszeiten sind ausnahmslos von Montag bis Freitag, aber natürlich nicht Freitag Abend.

Aber das gibt's doch nicht, dass es im Hilo Medical Center keinen Emergency Dentist gibt? Michi ruft an und fragt nach einem Dentisten. "Come here, you're welcome"! Na also, haben sie doch einen Dentisten. Warum ist er dann nicht auf der Website gelistet? Ok, kann mir egal sein, ab unter die Dusche, ins Auto und wir fahren zum Hilo Medical Center. Dieses steht in der Waianuenue Ave. Dort suchen wir die Notaufnahme auf. Bei der Aufnahme aller möglichen und unmöglichen Daten ergibt sich ein Problem: Ich muss eine Telefonnummer nennen von jemandem, den sie verständigen können, wenn mir etwas passiert. Wie bitte? Michi ist doch hier, sie brauchen doch niemand anderen anzurufen!?!? Es gibt keine Diskussionen, ein Einlass ohne Telefonnummer von jemand anderem ist laut Gesetz nicht gestattet. Ich nenne eine erfundene Telefonnummer, fertig

Es dauert nicht sehr lange, werde ich aufgerufen. Eine Lady nimmt die Anamnese auf, ein Herr aus Nahwest (wie man von Hawai'i aus sagt) taucht auf. Blutdruck und Temperatur werden gemessen. Nein, einen Dentisten gibt es im Hilo Medical Center nicht, er kann nur Schmerzmittel oder Penicillin verschreiben

Warum um alles in der Welt lockt man mich dann her? Ich brauche einen Dentisten und kein Schmerzmittel, weil ich keine Schmerzen habe!! Innerlich koche ich.

Ich bekomme Bändchen um meinen rechten Arm und sehe mich schon im Kühlraum der Verstorbenen, die auch immer Bändchen haben, aber um den Fuß.

Dann muss ich in ein kleines Behandlungszimmer, das tierisch kalt ist. Dort laufen schwarz gekleidete Angestellte herum. Ich sag's ja, Kühlraum der Verstorbenen, dort werde ich jetzt auch bald sein...

Ein Herr in ebenfalls schwarzer Kleidung kommt nach langer Zeit zu mir. Er hat einen kleinen Becher mit zahlreichen Tabletten und ein Eiswasser dabei. Was soll ich mit dem Zeugs? Ich frage, wofür die Tabletten sind. Als Antwort erhalte ich, sie sind gegen Schmerzen, Erbrechen, Durchfall und eines ist ein Antibiotikum.

Guter Mann, ehe mir die Hutschnur reißt: Ich habe keine Schmerzen, ich leider nicht unter Erbrechen und ich habe keinen Durchfall, verstanden?!?!?
Ich bitte ihn, mir nur das Antibiotikum zu geben.

Der fernöstlich aussehende Herr, der, wie sich heraus stellt, Arzt ist, kommt und sagt, er schreibt noch ein Rezept für ein Penicillinpräparat, nicht für ein Antibiotikum. Grrrr, ich brauche ein Antibiotikum, kein Penicillin! Er wird auch noch Adressen von Zahnärzten heraus suchen. Besten Dank, googlen kann ich selbst

Wiederum vergeht einige Zeit und er kommt mit einem Zettel, auf dem zwei Namen von Zahnärzten in Hilo stehen.

Kurz darauf kommt eine andere Angestellte, sie schiebt ein Wägelchen mit einem fahrbaren Kassensystem vor sich her. Zahlen bitte!
Sie fragt, wie wir gedenken, die Kosten zu begleichen. Ich sage, dass ich eine Reisekrankenversicherung habe. Nun will sie wissen, wie ich zahle, cash oder mit Kreditkarte.
Mit Kreditkarte bitte. Es vergehen 15 Minuten, bis das Terminal die Verbindung zum Server bekommt. Das hatte zur Folge, dass mein Konto um $ 382,- erleichtert wurde. Ich bitte um eine detaillierte Rechnung für meine Reisekrankenversicherung, die ich auch erhalte.

Schließlich bekomme ich ein drittes Band um mein Handgelenk, schön rot. Das muss ich beim Ausgang herzeigen, das rote Band ist das Zeichen, dass ich bezahlt habe.

Übrigens gibt es auf ganz Big Island keinen einzigen Emergency Dentist!!!

Auf der Rückfahrt stoppen wir beim KFC, denn ich habe naturgemäß Hunger und die mashed potatoes vom KFC könnte ich ganz einfach schlucken. Wunderbar – vor der Nase sperrt der KFC zu und die Lady deutet von innen so ähnlich wie "tut leid". Es ist 21:57, um 22 Uhr wird gesperrt, man kann es auch übertreiben.

Wir fahren zum Foodland, denn meine nächste Idee lautet: Nudelsuppe. Dafür brauche ich nur Nudeln und Brühwürfel. Ich suche mich dumm und dämlich, aber ich finde keine Nudeln. Auf einmal stechen mir Engelshaarspaghetti ins Auge, schön dünn. Macht nichts, diese Spaghetti kann ich ja vor dem Kochen zerbrechen. Glücklicherweise ist im Brühwürfel kein Soja drinnen, das hätte noch gefehlt.

Ab damit zur Kasse. Um 22:30 sind wir wieder im Haus. Ich bereite mir ein Süppchen zu, das ich problemlos essen kann.

Wie das wohl weiter geht? Woher einen Zahnarzt nehmen, zu dem ich Vertrauen haben kann? "Irgendeinen" mit Google gefundenen ist nicht ganz das Wahre

Michi fotografiert mein Handgelenk mit den drei Bändern und ich stelle das Bild in mein Hawai'i-Forum ein.

Auch erzähle ich dort, was ich im Hilo Medical Center erlebt habe.

Von Evelyne kommt ein Posting, das meine Rettung sein könnte! Sie hat dieses Jahr im Mai mit ihrer Mutter bei Gisella ganz in unserer Nähe gewohnt und sie schreibt den Link: http://www.vrbo.com/95530
Gisella hat im Mai irgendwann gegenüber Evelyne erwähnt, dass sie "heute" zum Zahnarzt nach Hilo muss.

Evelyne fragt mich, ob sie den Kontakt zwischen mir und Gisella herstellen soll, worum ich sie bitte. DAS ist genau das, was ich jetzt brauche

Evelyne schreibt Gisella ein Mail und kündigt mich bei ihr an.

Ich suche mir von der Website die Telefonnummer, damit ich Gisella gleich morgen anrufen kann.

Mittlerweile ist es 01:25. Wie der morgige Tag verlaufen wird, wissen wir nicht. Auf jeden Fall steht nochmal die Fahrt zum Hilo Medical Center am Programm, denn ich habe übersehen, dass weder Stempel noch Unterschrift auf der Rechnung sind. Ohne diesen wird möglicherweise meine Reisekrankenversicherung die Rückerstattung ablehnen. Dieses Risiko möchte gar nicht eingehen. Auch müssen wir eine Pharmacy aufsuchen, um das Rezept für das Penicillin einzulösen.

Um 02:00 gehen wir ins Bett.

Sleep well - oder auch nicht.