Aloha


Ich wüsste nicht, wo man mehr geballte Informationen über die Kulturen des polynesischen Inselreiches bekommen könnte, als im Polynesian Cultural Center in La'ie an der Ostküste von O'ahu.

Zugegeben, es ist sehr touristisch aufgezogen, trotzdem besuchen wir das Polynesian Cultural Center in fast jedem Hawai'i-Urlaub. Es ist immer wieder amüsant und es gibt viel zu lachen.

Von sechs Inseln wird ein kleiner Einblick in die Kultur geboten, wobei sehr häufig Touristen mit dazu geholt werden, die ihr Bestes geben.

Es handelt sich um die Inseln Samoa, Aotearoa, Fiji, Hawai'i, Tahiti und Tonga.

Die Darbieter sind großteils Studenten. Wenn man die Farbenpracht sieht, schlägt das Herz höher, wenn man, so wie ich, gerne fotografiert.

Das Polynesian Cultural Center ist täglich, außer sonntags, von 12 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, die Abendshow beginnt um 19.30 Uhr und diese sollte man sich nicht entgehen lassen.

Anhand von Fotos möchte ich euch zeigen, was euch erwartet.

Klickt auf die Fotos, sie vergrößern sich.

Zwischendurch kann man sich das Tonga-Haus ansehen. Das ist jenes mit den runden Stirnseiten.

Ein Höhepunkt des Polynesian Cultural Centers ist die Canoe Show. Hier zeigt sich die Farbenpracht von ihrer allerschönsten Seite:

2010 wird am Abend die Show "Breath of Life" aufgeführt.

Auf die Teilnahme am ebenfalls angebotenen Lu'au (gegen Aufpreis) haben wir im PCC noch nie teilgenommen.

Für mich ist das Polynesian Cultural Center absolut einen Besuch wert.