Aloha

Im Juni 2016, wir bummelten gerade durch Kapa'a, stach uns der Pono Market ins Auge und zwar deshalb, weil dort ein ständiges Kommen und Gehen war. Ständiges Kommen und Gehen bedeutet: Hier gibt es etwas Gutes!

Die Adresse des Pono Market lautet: 4-1300 Kuhio Hwy., Kapa'a.

Sowohl im Inneren als auch außerhalb gibt es nur ganz wenige Sitzplätze. Die meisten nehmen aber das Gekaufte und fahren damit an den Strand.

Klickt auf die Fotos zum Vergrößern.

Wir wollten wissen, was es denn Gutes gibt. An den vielen Menschen sieht man, wie beliebt der Laden ist.

Es gibt sehr viele Sushi- und mindestens so viele Poke-Gerichte.

Auf Hawai'i gibt es Poke schon sehr lange und ein Mal jährlich gibt es sogar einen Poke-Wettbewerb.

Manch einer wird sich fragen: Was ist Poke?

Sushi kennt jeder oder fast jeder. Poke ist sozusagen der polynesische Bruder von Sushi. Poke wird nicht wie Sushi gerollt, sondern ungerollt - ähnlich wie Salat - serviert oder in Becher abgefüllt (wie beim Pono Market).

Grundbestandteil von Poke ist roher Fisch, wobei meistens Thunfisch favorisiert wird, jedoch sind auch Lachs und Octopus sehr gut geeignet.

Die rohen, mundgerecht geschnittenen Fischstücke gibt man in eine Schüssel und mariniert - je nach eigenen Vorlieben - mit einer schmackhaften Sauce, die häufig Sojasauce, Tomaten, klein geschnittene Chilischoten und grüne Zwiebeln enthält. Obenauf frisches Gemüse, dazu grüner Salat und manchmal auch Reis oder Nudeln.

Da ich Sojasauce nicht mal in geringsten Mengen vertrage, bestellten wir uns statt dessen Kalua Pig, das schmeckte köstlich!
Im Pono Market kann man auch Kaffee kaufen.

Zwei witziger Schilder sind mir aufgefallen:

Wer gerade in Kapa'a ist und gerne Sushi und/oder Poke isst oder letzteres zumindest mal probieren möchte, ist beim Pono Market genau richtig.

Guten Appetit