Autor Thema: Klasse Wrangler 4x4 oder SUV mieten?  (Gelesen 22723 mal)

Online Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 37049
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Klasse Wrangler 4x4 oder SUV mieten?
« Antwort #200 am: 17. Juni 2018, 11:27:13 »
Hallo Nadine,

hat der Kinderwagen einen Aufsatz, den man auch als Babyschale fürs Auto verwenden kann? Wenn ja, bekommt ihr das von dir geschilderte Gepäck in einen 4-door Jeep Wrangler hinein.

Wie du richtig schreibst, buchen kann man den 4-door von Deutschland, Österreich und der Schweiz nicht, aber man kann vor Ort auf einen 4-door aufzahlen. Meist beginnt der Alamo Mitarbeiter mit einem Aufpreis von $ 50/Tag, doch das ist viel zu viel. Hier ist euer Verhandlungsgeschick (wie auf einem Bazar) angebracht. Wir handeln - wenn dir den 4-door nicht Dank Skip  the Counter bekommen - auf  $ 11-15/Tag herunter.

In einen 2-door Wrangler bekommt ihr euer Gepäck absolut nicht hinein, keine Chance.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,1996/97,1997/98,2000,2001,2004,2005/2006,2007,2009,2010,2011,2012,2013,2014,2015,2016,2017,2018,2019 :-)

Offline NadineBo

  • Frischling
  • **
  • Beiträge: 41
  • Wohnort: Berlin
Re: Klasse Wrangler 4x4 oder SUV mieten?
« Antwort #201 am: 17. Juni 2018, 13:13:53 »
Vielen Dank. Wir haben einen Jogger Buggy, der in etwa die Ausmaße eines Kinderwagens hat. Ist der Wrangler denn ein Allrad? Ich habe gar keine Ahnung.

Online Chris

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1930
Re: Klasse Wrangler 4x4 oder SUV mieten?
« Antwort #202 am: 17. Juni 2018, 16:23:14 »
Der Wrangler ist ein garantierter Allrad, incl. Gelände-Untersetzung.

Online Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 37049
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Klasse Wrangler 4x4 oder SUV mieten?
« Antwort #203 am: 18. Juni 2018, 10:07:38 »
Vielen Dank. Wir haben einen Jogger Buggy, der in etwa die Ausmaße eines Kinderwagens hat.

Hmmm, diese Jogger Buggy sind wirklich recht groß. Habt ihr bei euch zu Hause einen Jeep-Händler, der auch 4-door Wrangler hat? Falls ja, würde ich an deiner Stelle mit den 2 Koffern, allem Handgepäck (natürlich leer) und dem Jogger Buggy dorthin fahren und probeweise in den Kofferraum schlichten. Dann weißt du genau, ob es sich ausgeht oder nicht.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,1996/97,1997/98,2000,2001,2004,2005/2006,2007,2009,2010,2011,2012,2013,2014,2015,2016,2017,2018,2019 :-)

Offline bender83

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 2519
    • Flickr
  • Wohnort: CH
Re: Klasse Wrangler 4x4 oder SUV mieten?
« Antwort #204 am: 18. Juni 2018, 11:50:24 »
Wie viele Kinderwagen habt ihr dabei, einen oder zwei? Wie lang, breit und hoch sind die?  Im Netz findet man für fast alles Fahrzeug die Abmessungen, dann kann man messen. Die Rückbank ist oft (immer? bin nicht sicher) zudem 1/3 und 2/3 klappbar. Ansonsten hätte für den Weg auch noch was auf dem Sitz Platz.
Wie weit ist es den vom Flughafen zur Wohnung? Dann wäre im schlimmsten Fall zwei Mal fahren eine Idee. Aber es ist schon so, wer 4x4 braucht, "muss" einen Wrangler nehmen. Ein Truck wäre auch eine Idee, ist aber nicht überall erhältlich und 4x4 ist nicht garantiert aber sehr oft vorhanden...
Gruss Marco

Offline HawaiiTraeumer

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 196
  • Wohnort: Mönchengladbach
  • Geschlecht: Männlich
Re: Klasse Wrangler 4x4 oder SUV mieten?
« Antwort #205 am: 21. November 2018, 17:56:02 »
Hallo nochmal,

Zwar ist das hier schon öfters gefragt worden, aber eine Antiwert auf folgende Frage habe ich nicht gefunden:
Wie würden gerne auf BI einem Wrangler haben, da wir aber zu 4. sind, darf kein 2- Türer sein. Sollte kein 4-Türer vorhanden oder der Aufpreis zu hoch sein stünden wir irgendwie doof da.
Dann die Frage, welche Klasse müsste ich mindestens buchen, damit ich eventuell durch einen 4-Türer Wrangler tauschen könnte, sollte es da sein, ohne dass ich Aufpreis zahlen müsste?

Hat jemand es schon gemacht? Ist es eine gültige Option oder sehr von der Laune des Angestellten vor Ort abhängig?

Oder kann man mittlerweile einen Wrangler buchen und, immer einen 4-Türer erhalten, zur Not mit Aufpreis?

Danke

Ralf

Gesendet von meinem ZTE A2017G mit Tapatalk


Offline Karin

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 8856
    • www.hitzbleck.net Fotos, Ferienwohnungen und mehr
Re: Klasse Wrangler 4x4 oder SUV mieten?
« Antwort #206 am: 21. November 2018, 18:28:06 »
Hi Ralf,
Diese Frage ist eigentlich nur mit nein zu beantworten. Leider. Mit winzigen Ausnahmen.

Alamo:
Der Wrangler 2 Türer ist eine eigene Klasse.
Der 4 Türer ebenso.

Und vor Ort die beliebteste Klasse,  für die irrsinnige Aufpreise verlangt werden können. Gerne mal 50 Dollar pro Tag von 2 auf 4 Türer.

Und die Kapazitäten sind nicht so reichlich, dass Du den Fullsize SUV buchst und sozusagen um Downgrade bittest. Umsonst tauschen kannst.

Hertz:
Hat eine gemeinsame Klasse für beide. Daher keine Garantie.

Eine Option, die auf Oahu und Maui klappen könnte, wäre es, einen Large Truck zu buchen bei Hertz. Der hat 4x4 und hat eine große Kabine.
Bisher gab es ihn aber nicht auf Big Island und Kauai vorzubuchen. Da wo man sie benötigen würde.

Sehr teure Möglichkeit und einzige mir bekannte sichere Methode, den 4 Türer zu buchen:

Alamo. com, nicht .de buchen und dann leider CDW und Haftpflicht 1 Mio Dollar einzeln dazubuchen.
Hier gibt es den 4 Türer komischerweise.
Aber der Preis ist am Ende heftig.

Und wenn ein Kreuzfahrtschiff im Hafen liegt,  muss man gegebenenfalls bis zum Abend auf den Wrangler warten und einen anderen Wagen zwischendurch nehmen.

Oft, aber nicht immer, bekommt man den 4 Türer auch so, aber ohne Gewähr.

Sonst Fullsize SUV buchen und gegebenenfalls halt damit fahren.
Eventuell noch Standard SUV .
Beide haben ab und zu 4x4, aber nicht sicher.

Leider keine optimale Lösung.

Oder 2!!!! 2 Türer Wrangler bei Lust auf Florida.de buchen. Die sind pro Woche um plus minus 250 Euro zu buchen. Vermutlich die günstigste Lösung unter dem Strich.

Offline Rainer

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 652
Re: Klasse Wrangler 4x4 oder SUV mieten?
« Antwort #207 am: 21. November 2018, 20:25:13 »
Sehr teure Möglichkeit und einzige mir bekannte sichere Methode, den 4 Türer zu buchen:

Alamo. com, nicht .de buchen und dann leider CDW und Haftpflicht 1 Mio Dollar einzeln dazubuchen.
Hier gibt es den 4 Türer komischerweise.
Aber der Preis ist am Ende heftig.

Billiger: Barclay Platinum Kreditkarte besitzen (im 1. Jahr kostenlos(!), danach pro Jahr 99€) und auf Alamo.com buchen. Nicht CDW und nicht Haftpflicht 1 Mio dazu buchen (weil das sauteuer ist), sondern mit der Barclay Platinum KK bezahlen. Die hat diese beiden Versicherungen als Leistung für ihre Kunden inkludiert!

Es ist die letzte, mir bekannte KK, die diese Mietwagenversicherung inklusive hat. Vor Jahren gab es mehr KKs mit dieser Option (u.a. ADAC Gold), aber die haben alle die Segel gestrichen. Bis auf Barclay Platinum. Das ist sogar eine Double Karte (Mastercard und VISA) und 3(!) Partnerkarten sind im Preis. Außerdem ist eine Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung inkludiert, bis zu 10.300,-€(!) im Jahr. Das ist auch echt "hammerhart"! Auch eine Reisekrankenauslandsversicherung ist inkludiert. Für Vielreisende in die USA ist diese Karte der absolute Segen! Auslandseinsatz natürlich auch kostenfrei.

Online Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 37049
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Klasse Wrangler 4x4 oder SUV mieten?
« Antwort #208 am: 21. November 2018, 20:38:23 »
Hallo Ralf,

Wie würden gerne auf BI einem Wrangler haben, da wir aber zu 4. sind, darf kein 2- Türer sein. Sollte kein 4-Türer vorhanden oder der Aufpreis zu hoch sein stünden wir irgendwie doof da.
Dann die Frage, welche Klasse müsste ich mindestens buchen, damit ich eventuell durch einen 4-Türer Wrangler tauschen könnte, sollte es da sein, ohne dass ich Aufpreis zahlen müsste?

ich buche seit vielen, vielen Jahren einen 2-door Jeep Wrangler. Auf Grund unserer langen Aufenthalte auf den Inseln möchten wir jedoch immer einen 4-door. In seltenen Fällen bekamen wir den 4-door kostenlos, ansonsten mussten wir aufzahlen.

Der 1. Preis, der einem für das Upgrade genannt wird, sind immer $ 50. Das lehnten wir immer kategorisch ab und dann begannen die Verhandlungen, die je nach Insel zwischen $ 11 und $ 25 endeten.

Dank Skip the Counter gelingt es immer öfter, an ein kostenloses Upgrade zu kommen.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,1996/97,1997/98,2000,2001,2004,2005/2006,2007,2009,2010,2011,2012,2013,2014,2015,2016,2017,2018,2019 :-)

Offline HawaiiTraeumer

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 196
  • Wohnort: Mönchengladbach
  • Geschlecht: Männlich
Re: Klasse Wrangler 4x4 oder SUV mieten?
« Antwort #209 am: 22. November 2018, 14:39:07 »
Sehr teure Möglichkeit und einzige mir bekannte sichere Methode, den 4 Türer zu buchen:

Alamo. com, nicht .de buchen und dann leider CDW und Haftpflicht 1 Mio Dollar einzeln dazubuchen.
Hier gibt es den 4 Türer komischerweise.
Aber der Preis ist am Ende heftig.

Billiger: Barclay Platinum Kreditkarte besitzen (im 1. Jahr kostenlos(!), danach pro Jahr 99€) und auf Alamo.com buchen. Nicht CDW und nicht Haftpflicht 1 Mio dazu buchen (weil das sauteuer ist), sondern mit der Barclay Platinum KK bezahlen. Die hat diese beiden Versicherungen als Leistung für ihre Kunden inkludiert!

Es ist die letzte, mir bekannte KK, die diese Mietwagenversicherung inklusive hat. Vor Jahren gab es mehr KKs mit dieser Option (u.a. ADAC Gold), aber die haben alle die Segel gestrichen. Bis auf Barclay Platinum. Das ist sogar eine Double Karte (Mastercard und VISA) und 3(!) Partnerkarten sind im Preis. Außerdem ist eine Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung inkludiert, bis zu 10.300,-€(!) im Jahr. Das ist auch echt "hammerhart"! Auch eine Reisekrankenauslandsversicherung ist inkludiert. Für Vielreisende in die USA ist diese Karte der absolute Segen! Auslandseinsatz natürlich auch kostenfrei.
Hallo Rainer,

Hast du es schon öfters gemacht? Hast du jemals die Versicherung in Anspruch nehmen müssen? Wäre interessant zu wissen wie die Abwicklung zwischen Mietwagenanbieter und Versicherung funktioniert bzw. nicht. Ob man irgendwie in Vorleistung zahlen müsste?

Werde mir Mal das auf jeden Fall anschauen, zahle eh schon um die 70-80 Euro für meine M&M- Karte und habe noch nicht viel Nutzen davon, bis jetzt.

Danke an alle für die Infos und Vorschläge

Ralf

Gesendet von meinem ZTE A2017G mit Tapatalk


Walreiter

  • Gast
Re: Klasse Wrangler 4x4 oder SUV mieten?
« Antwort #210 am: 06. Januar 2019, 15:49:36 »
Ich finde es super das sich so viele für den wrangler begeistern können. Man muss aber auch die andere Seite sehen und da gibt es nichts schön zu reden. Das Fahrverhalten ist eine Katastrophe. Es gäbe so viele offroadfähige allradler die ein wesentlich besseres Fahrverhalten  haben, leider nur nicht zum mieten. Für mich ist der wrangler nur als 2. Mietwagen zu taugen mal für 1 oder 2 Tage wenn es etwas ins Gelände geht. Teilweise Wochen damit rumgurken könnte ich nicht.

Online Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 37049
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Klasse Wrangler 4x4 oder SUV mieten?
« Antwort #211 am: 06. Januar 2019, 19:18:49 »
Ich buche die Wrangler immer für den gesamten Urlaub, der in den letzten vielen Jahre immer 2 Monate dauerte. Nur für 1-2 Tage pro Insel würde ich den Wrangler nicht buchen, denn ich würde mich grün und blau ärgern, wenn ich zwischendurch mit einem normalen Mietauto unterwegs wäre und auf einmal reizt uns diese oder jene Piste. Wenn ich eine Piste sehe, möchte ich auf diese abzweigen können, ohne mir Gedanken darüber zu machen, habe ich das richtige oder das falsche Auto? Auf den vielen Luxus, über den viele andere Mietautos verfügen, können wir gerne verzichten.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,1996/97,1997/98,2000,2001,2004,2005/2006,2007,2009,2010,2011,2012,2013,2014,2015,2016,2017,2018,2019 :-)

Walreiter

  • Gast
Re: Klasse Wrangler 4x4 oder SUV mieten?
« Antwort #212 am: 09. Januar 2019, 15:40:46 »
Ja ich Find es es ja super es gibt noch mehr so wie meine Frau. Ich fahre ja da öfters mit und auch mal selber. Meine Frau hat ein wrangler und da bleibt es nicht aus. Aber vom Fahrverhalten finde ich den eine Katastrophe einfach. Vermeide wo immer es geht.  Eher latsche ich Tiefgarage und hole den Benz.  Was wirklich richtig cool wäre ja das wäre ein ford raptor zum mieten. Aber eben ein Wunsch. Für den würde ich gar das 3 fache zahlen.

Offline bender83

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 2519
    • Flickr
  • Wohnort: CH
Re: Klasse Wrangler 4x4 oder SUV mieten?
« Antwort #213 am: 09. Januar 2019, 16:17:04 »
Das Fahrverhalten eines Wranglers auf der Strasse ist gar nicht so schlecht. Das Fahrzeuge wurde ja nicht mit Hauptaugenmerk auf den Strassenverkehr gebaut, sondern für Offroad und da macht es alles sehr gut zu einem vergleichsweise gutem Preis (Kauf). Wenn man beides haben will bekommt man nur Crossover und SUVs die besser auf der Strasse sind, aber deutlich schlechter im Gelände. Ich sehe das so wie Angie, ich will mich nicht ärgern, wenn ich spontan weg von der Strasse mal eine Piste fahren möchte und dann nicht kann, weil das Auto einfach nicht dafür geeignet ist. Zudem darf man auf Hawaii kaum irgendwo wirklich schneller als 45 MPH fahren, was ja nur knapp mehr als 70 km/h entspricht. Oft darf man sogar nur langsamer fahren und dafür ist das Fahrverhalten mehr als ausreichend.
Ja so ein Raptor ist schon klasse. Aber wenn dann lieber der alte, welcher noch einen V8 eingebaut hat. ;) Aber bei einem Pickup musst du mehrer Dinge beachten:
- Längerer Radstand / Längeres Fahrzeug: Das kann im Offroad Bereich ein Nachteil sein (Bodenfreiheit in unebenem Gelände)
- Deutlich breiter, gerade mit den Spiegeln: Auch hier kann das teilweise nachteilig sein, je nach Strecke.
- Fahrverhalten auf der Strasse: Ein Amit-Pickup ist deutlich höher als ein normaler PKW und das Fahrverhalten auf der Strasse ist deshalb sicher nicht sportlich.

Ich fahre selbst einen Ami Pickup und das Fahrwerk ist recht gut, auch auf der Strasse. Aber das ist ein Ami, die sind einfach aufgebaut, auch damit jeder Farmer weit abseits von Zivilisation das Fahrzeug selbst warten oder reparieren kann. Mit entsprechenden adaptiven Fahrwerken wäre da mehr drin, aber das will keiner bei solchen Fahrzeugen. Dies würde Unsummen mehr kosten und alles wird anfälliger. Einige Hersteller bieten ab Werk auch ein Luftfahrwerk, aber ebenfalls nicht adaptiv. Anhand der Geschwindigkeit fährt das Fahrwerk dann hoch oder runter... oder auf Knopfdruck. Mehr ist da nicht.
Auf Kauai hatten wir im letzten Mai einen Ford F-150 mit 4x4. Einfache Ausstattung mit schön klingendem 5.0l V8. 4x4 hatte er auch und die Offroadstrecken die wir mit ihm gefahren sind, waren allesamt kein Problem. Bei extremeren Teilen wo die Strecke sehr uneben ist, musste man die Linie recht genau wählen. An einer sehr steilen Stelle hat sogar ganz leicht die Kunststofflippe an der Frontschürze gestreift. Die Lippe wird von den Einheimischen meist direkt entfernt, kaum ein Privatfahrzeug hat die noch dran. Die speziellen Offroadversionen bieten nochmals ein wenig mehr Bodenfreiheit und besseres 4x4. Gefehlt hat teilweise die automatische Kletterhilfe, welche bei schwierigeren Passagen beim Wrangler schon toll ist. Man kann sich dann auf den Weg konzertieren und muss nur ab und an aufs Gaspedal treten, wenn es zu steil wird.
Gruss Marco

Walreiter

  • Gast
Re: Klasse Wrangler 4x4 oder SUV mieten?
« Antwort #214 am: 09. Januar 2019, 20:02:46 »
Ich hab ja nicht gesagt das er schlecht ist nur ich finde das Fahrverhalten schlecht. Ein zehn Jahre alter neoplan mit über 1 Millionen Kilometer auf der Uhr hat ein besseres Fahrverhalten. Wie gesagt wir haben auch einen da meine Frau auf den steht. Das schnellste wie ich gesehen habe sind 60 Sachen. Mit 60 bist aber voll der Blocker. Also bin ich 70 Minimum gefahren und war immer noch einer der langsamsten und das dann schon fast das was man in der Schweiz fährt. Man sollte auch nicht übertreiben das man kaum das man von Strasse runter ist  ein 4x4 braucht das meiste geht auch mit einer normalen Limousine. Zum Beispiel molokai runter zum Hale O Lono harbor ist die meisten Teile sehr sehr schlechter Feldweg. Da waren wir mit ein ford Fusion. Nur langsam und genau schauen wo welche Linie man wählt. Oder makaha beach war ich mit Mustang am Sandstrand Zweck Foto schiessen. Ich war davon ausgegangen das einen fragen muss dann zum rausziehen aber es ging schon. 
Dann ein f150 mit 4x4 ist halt immer noch ein f150 und kein raptor. Das ein ganz anderes kaliber. Der ist für Sachen gebaut da kommt auch ein wrangler an seine Grenzen. Klar ist der wrangler so gebaut das vieles selber reparieren kannst. Aber man ist ja nicht in Afrika unterwegs sondern auf kleinen inseln. Aber ich merke es an meiner Frau. Das Auto hat nichts negatives das sind alles Features. Ähnlich wie Apple Benutzer.

Online Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 37049
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Klasse Wrangler 4x4 oder SUV mieten?
« Antwort #215 am: 09. Januar 2019, 21:06:45 »
Das Schnellste, was man auf Hawai'i fahren darf, sind 70 mph, das ist auf der Saddle Rd. Wenn ich dort fahre, was sehr häufig vorkommt, muss ich wirklich darauf achten, nicht mehr als 70 zu fahren, der Wrangler könnte schneller fahren, wenn ich wollte.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,1996/97,1997/98,2000,2001,2004,2005/2006,2007,2009,2010,2011,2012,2013,2014,2015,2016,2017,2018,2019 :-)

Offline bender83

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 2519
    • Flickr
  • Wohnort: CH
Re: Klasse Wrangler 4x4 oder SUV mieten?
« Antwort #216 am: 10. Januar 2019, 09:23:33 »
Aber ich merke es an meiner Frau. Das Auto hat nichts negatives das sind alles Features. Ähnlich wie Apple Benutzer.
Ich denke nicht das dies hier zutrifft. Keiner, zumindest soweit mir bekannt, fährt einen Wrangler zu Hause. Es ist einfach die einzige Fahrzeugklasse wo man garantiert einen 4x4 buchen kann und bekommt. Der 4x4 im Ford Fusion ist sicher nicht schlecht, aber der Wrangler ist klar besser. Für vieles ist der Wrangler sicher nicht zwingend nötig, aber auch nicht verkehrt. In gewissen Bereichen kann der sehr gute 4x4 des Wranglers aber helfen, sofern man überhaupt solche Wege fährt.
Und wie bereits gesagt wurde ist es ein zuschaltbarer 4x4, welcher z.B. vom Mauna Kea, danke Geländeuntersetzung, Gold wert ist. Nach oben würde man auch mit nur zwei angetriebenen Rädern kommen (wenn die Strecke nicht gerade in einem sehr schlechten Zustand ist). Aber runter geht es darum möglichst nicht die ganze Zeit zu bremsen. Klar sind schon viele so runtergefahren, habe ich selbst schon oft gesehen... aber es gibt leider auch genug berichte über Unfälle aufgrund überhitzter Bremsen.

Der Raptor hat gegenüber dem normalen F-150 ein sehr ähnliches 4x4 System. Beim Raptor kann man da (optional!) eine 4.10 Frontachse mit Torsen Diff dazu bestellen. Standard ist das aber nicht. Ansonsten ist der Raptor höher, hat ein spezielles Fox-Fahrwerk für Offroad und der am Unterboden sind gewisse Teile mit Stahlplatten geschützt (damit man, wenn man aufsitzt, nichts kaputt macht). Da betrifft das also vorwiegend das Fahrwerk, nicht den 4x4 Antrieb ansich. Aber egal, ein richtig schöner Truck, nur leider nicht alltagstauglich. Wie der Prototyp des RAM 1500 Rebell mit Hellcat Motor. Sicherlich spassig wenn man Platz hat und das auch ausnutzen kann...  ;D

Das Schnellste, was man auf Hawai'i fahren darf, sind 70 mph, das ist auf der Saddle Rd. Wenn ich dort fahre, was sehr häufig vorkommt, muss ich wirklich darauf achten, nicht mehr als 70 zu fahren, der Wrangler könnte schneller fahren, wenn ich wollte.
Stimmt. Hatte dort auch nie Probleme. Der Wrangler ist aber sicher kein Auto zum schnell fahren, aber die Geschwindigkeiten auf Hawaii sind kein Problem.
Gruss Marco

Online Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 37049
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Klasse Wrangler 4x4 oder SUV mieten?
« Antwort #217 am: 10. Januar 2019, 16:31:15 »
aber es gibt leider auch genug berichte über Unfälle aufgrund überhitzter Bremsen.

Solche Unfälle haben wir leider schon einige Male gesehen.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,1996/97,1997/98,2000,2001,2004,2005/2006,2007,2009,2010,2011,2012,2013,2014,2015,2016,2017,2018,2019 :-)

Offline funny1a

  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 253
  • Wohnort: Im schönen Badnerland
Re: Klasse Wrangler 4x4 oder SUV mieten?
« Antwort #218 am: 08. Februar 2019, 20:27:11 »
Hallo Ihr lieben Hawaii-Verrückten.

ich brauche nochmals Eure Hilfe.

Aktuell haben wir ja erstmal für uns beide einen SUV gebucht. Jetzt hat sich aber durch das Lesen der Reiseberichte und auch dadurch dass wir jetzt nicht mehr zu zweit, sondern zu viert in Urlaub geben alles wieder geändert.

Ich würde jetzt gerne auf einen großen Allrad für 4 Personen und Gepäck umbuchen.

Da wir noch nie in Hawaii waren, habe ich jetzt doch noch folgende zwei Fragen und hoffe auf Eure Infos.

1) Gibt es da nur den überall erwähnten Wrangler 4x4 oder auch andere Allrad-Fahrzeuge zum Mieten.
2) Wieviele reguläre Reisekoffer bekommt man denn in den Wrangler 4x4 in Summe unter. Sind da 5 Reisekoffer inkl. etwas Handgepäck realisierbar. Bis auf die etwas längere Fahrt von Hilo nach Kona, haben wir immer nur die kurzen Strecken vom Flughafen ins Hotel zum Koffer abgeben. Daher wäre die Fahrt mit einem vollen Auto und Gepäck nur auf diesen Strecken vorhanden.

Ich habe auch schon einmal versucht über die Bilder im Netz vom Kofferaum und Innenraum das rauszufinden, aber so richtig kann ich das so leider nicht beurteilen.

Danke Euch für Euer Feedback.

lg
Markus



Online Chris

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1930
Re: Klasse Wrangler 4x4 oder SUV mieten?
« Antwort #219 am: 08. Februar 2019, 21:16:57 »
Beim Wrangler hast du das Problem,  dass du keinen 4 Türer buchen kannst. 2 Türer wird zu klein.
Andere Allrad sind nicht sicher buchbar.
Wegen dem Kofferraum kannst du ja mal beim Jeep Händler deines Vertrauens vorbeischauen.

Wir buchen jetzt einen Intermediate SUV und hoffen auf einen Tausch-Wrangler. Der SUV ist etwas teurer. Aber das Risiko eines 2 Door wollen wir nicht eingehen.