Autor Thema: bei uns zu Hause - Gemischtes von den jeweiligen Wohnorten - 2021  (Gelesen 22307 mal)

Offline gila

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1360
  • Wohnort: Wien
  • Geschlecht: w
Re: bei uns zu Hause - Gemischtes von den jeweiligen Wohnorten - 2021
« Antwort #440 am: 03. Oktober 2021, 17:59:21 »
Die Passionsblüte ist ein Traum!

Ich habe auch ein sehr kleines Gewächshaus, nutze ich im Frühjahr für die Jungpflanzen. Im Sommer wird es aber zu heiss drin für alles. Steht von morgens bis abends direkt in der Sonne.
Aber für Gerätezubehör etc. ist es praktisch.

Meine Kartoffeltöpfe letztes Jahr hatten 60 Liter (2-3 Saatkartoffeln).
Dieses Jahr hatte ich 90 Liter Pflanzsäcke (solche schwarzen festen). Habe ich gekauft weil überall empfohlen, leicht, billiger als Plastik.
3-4 Saatkartoffeln
Ich kann nicht sagen, dass der Ertrag auch 50% höher war  ;D Aber die Pflanzen sahen kräftig und gut aus.
Die Mörteltöpfe oder Tröge wollte ich zuerst auch nehmen aber die stinken so extrem nach Plastik, das hab ich dann doch nicht gekauft.

Aber im Prinzip finde ich die 60 Liter am besten - zur Ernte kann ich die einfach auf dem Tisch ausleeren, Kartoffeln raussortieren und Erde wieder zurück schieben.
Die 90 Liter konnten wir nur zu zweit auf den Tisch heben zum Ernten.

Ob der Zeitpunkt des Säens so wichtig ist? Ich habe von März bis Juli gesetzt und alle sind vor dem Frost fertig.

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 40010
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: bei uns zu Hause - Gemischtes von den jeweiligen Wohnorten - 2021
« Antwort #441 am: 03. Oktober 2021, 19:49:07 »
Hallo Claudia,

guck mal in meinen post vom 10.08., in dem ich von meiner sehr guten Kartoffelernte berichtet habe.
Da siehst du auch die Mörtelkübel ( wie es sie in jedem Baumarkt gibt ) so 75cm x 50 cm. In diese Kübel hab ich die Setzlinge gesetzt und zwar 2 Sorten: eine blaue Sorte und die gelbrötliche "Laura"
Ich war von der Ausbeute sehr positiv überrascht und werde das im nächsten Jahr wieder machen!

achja, jetzt erinnere ich mich wieder, ich habe damals sogar geantwortet und geschrieben, dass du mich angespornt hast.
Längliche Mörteltröge habe ich bei uns noch nie gesehen, aber runde, ca. 60 cm Durchmesser und ca. 50 cm Höhe. Wir fahren aber demnächst ohnehin wieder zum Baumarkt, dann werde ich mal fragen, ob sie Tröge besorgen können.

Mir sind ja vor einigen Wochen - woher auch immer - 2 Minikartoffel zugeflogen, solche kaufte ich noch nie. Das sind jene, aus denen man in der Folge die berühmten papas arrugadas macht. Anscheinend war das unbewusst der Beginn meiner Kartoffel"produktion" ;D

Hast du eine Idee, warum bei dir die Tomaten, die Gurken und auch das Basilikum schlecht oder gar nicht gewachsen sind?

Deine Passionsblüte ist ein Traum! Ich habe schon ein paar Mal bei uns geschaut, aber solche Samen gibt es nicht. Ich habe soeben bei amazon.de nachgesehen, dort gibt es diverse Sorten und sie liefern sogar auf die Kanaren. Und was ich auf derselben Seite noch entdeckt habe - es fällt auch unter Passionsblume - ist die Banana Poka, deren Früchte wir schon "wild" auf Hawai'i geerntet und verspeist haben. Lecker!

Liebe Grüße an die Gartenfee :)
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, nächstes Mal = 2022

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 40010
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: bei uns zu Hause - Gemischtes von den jeweiligen Wohnorten - 2021
« Antwort #442 am: 03. Oktober 2021, 19:55:31 »
Meine Kartoffeltöpfe letztes Jahr hatten 60 Liter (2-3 Saatkartoffeln).
Dieses Jahr hatte ich 90 Liter Pflanzsäcke (solche schwarzen festen). Habe ich gekauft weil überall empfohlen, leicht, billiger als Plastik.
3-4 Saatkartoffeln
Ich kann nicht sagen, dass der Ertrag auch 50% höher war  ;D Aber die Pflanzen sahen kräftig und gut aus.
Die Mörteltöpfe oder Tröge wollte ich zuerst auch nehmen aber die stinken so extrem nach Plastik, das hab ich dann doch nicht gekauft.

Sind die schwarzen festen Pflanzsäcke so etwas wie die Müllsäcke oder sind das ganz spezielle Säcke?
Wir haben 2 Mörteltöpfe, sie sind schon viele Jahre alt und riechen überhaupt nicht nach Plastik. Notfalls könnte ich diese zu Beginn verwenden, bis neu gekaufte ausgeduftet sind.

Ob der Zeitpunkt des Säens so wichtig ist? Ich habe von März bis Juli gesetzt und alle sind vor dem Frost fertig.

Dann kann doch der Zeitpunkt des Säens nicht so verkehrt gewesen sein, vermute ich.

Insgeheim liebäugle ich mit einem eigenen Kartoffel-Hochbeet, ob daraus etwas wird, zeigt die Zukunft ;D

Meine Freundin sagte unlängst, als sie bei uns war und die Hochbeete mit dem Gemüse bewunderte, wir sollen doch noch diesen und jenen Baum umsägen, dann könnte ich noch viel mehr Hochbeete aufstellen :think :kratzen Ich zweifle daran, dass ihr Vater sofort einverstanden damit wäre. Kommt Zeit, kommt Rat.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, nächstes Mal = 2022

Offline gila

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1360
  • Wohnort: Wien
  • Geschlecht: w
Re: bei uns zu Hause - Gemischtes von den jeweiligen Wohnorten - 2021
« Antwort #443 am: 03. Oktober 2021, 20:40:49 »
Vielleicht lässt sich ein Kartoffel-Hochbeet auch unter Bäumen aufbauen?
Ich setze sie nicht ins Hochbeet, weil ich nicht drinnen “wühlen” will im Beet ;-)
Aber der Ertrag könnte natürlich höher sein…

Vielleicht wäre das etwas für dich? https://www.kartoffelturm.net/
Nicht fertig gekauft, sondern aus Holz gebaut. Habe ein Anleitungsvideo gesehen, da setzt man den grössten Rahmen hin, füllt mit Erde, dann einen kleineren usw.
Und in die freien Ecken die Kartoffeln. Und zur Ernte kann man einfach die Stufen abnehmen.

Ich will mir sowas mal bauen weil es so platzsparend ist.

Pflanzsack: Ich habe diese gekauft: https://www.amazon.de/dp/B073NHY9N4/?coliid=ISVDKMBAY1KH0&colid=2YSZ23OJS87ZJ&psc=1&ref_=lv_ov_lig_dp_it
Habe 5x95 Liter genommen.

Greift sich wie sehr fester Stoff an und hat praktische Henkel. Ist nach einer Saison praktisch wie neu - nur natürlich schmutzig ;-) Und man kann es jetzt auch gut einlagern.

Alte Mörtelkübel würde ich auch nehmen (Abflusslöcher natürlich nicht vergessen), neue würde ich nicht kaufen.
So wie das sehen auch bei uns beim Obi die Mörteltröge aus: https://www.amazon.de/Xclou-Mörtelkasten-182052-hochwertigem-Fassungsvermögen/dp/B004D47E9E/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=mörteltrog&qid=1633286121&s=garden&sr=1-3

Vom Preis her bin ich aber mit den Säcken sogar billiger…..

Ich habe gesehen/gelesen, dass Menschen auch die Plastiksäcke der Blumenerde für Kartoffeln verwenden und Löcher reinschneiden.

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 40010
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: bei uns zu Hause - Gemischtes von den jeweiligen Wohnorten - 2021
« Antwort #444 am: 03. Oktober 2021, 22:04:27 »
Vielleicht lässt sich ein Kartoffel-Hochbeet auch unter Bäumen aufbauen?

Ja, das ginge auf jeden Fall.

Ich setze sie nicht ins Hochbeet, weil ich nicht drinnen “wühlen” will im Beet ;-)
Aber der Ertrag könnte natürlich höher sein…

Mit in der Erde wühlen hätte ich kein Problem, mich würde natürlich der höhere Ertrag reizen, zumal wir oft und gerne Kartoffeln essen.

Vielleicht wäre das etwas für dich? https://www.kartoffelturm.net/
Nicht fertig gekauft, sondern aus Holz gebaut. Habe ein Anleitungsvideo gesehen, da setzt man den grössten Rahmen hin, füllt mit Erde, dann einen kleineren usw.
Und in die freien Ecken die Kartoffeln. Und zur Ernte kann man einfach die Stufen abnehmen.

Über einen Kartoffelturm bin ich gestern beim Googlen gestolpert. Er sah aber etwas anders aus als der in deinem Link. Das Problem ist aber, dass wir keine Ahnung haben, wo wir Stroh bekommen könnten.

Pflanzsack: Ich habe diese gekauft: https://www.amazon.de/dp/B073NHY9N4/?coliid=ISVDKMBAY1KH0&colid=2YSZ23OJS87ZJ&psc=1&ref_=lv_ov_lig_dp_it
Habe 5x95 Liter genommen.

Greift sich wie sehr fester Stoff an und hat praktische Henkel. Ist nach einer Saison praktisch wie neu - nur natürlich schmutzig ;-) Und man kann es jetzt auch gut einlagern.

Auch ein interessanter Aspekt. Mir fällt gerade ein, dass wir 8 große Reisetaschen haben, vielleicht könnte ich einen Teil von denen auch zweckentfremden ;)

Alte Mörtelkübel würde ich auch nehmen (Abflusslöcher natürlich nicht vergessen), neue würde ich nicht kaufen.
So wie das sehen auch bei uns beim Obi die Mörteltröge aus: https://www.amazon.de/Xclou-Mörtelkasten-182052-hochwertigem-Fassungsvermögen/dp/B004D47E9E/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=mörteltrog&qid=1633286121&s=garden&sr=1-3

Deinen Link kann ich nicht öffnen, obwohl ich ihn als ganzes kopiert habe. Kontrollierst du ihn bitte noch einmal?

Vom Preis her bin ich aber mit den Säcken sogar billiger…..

Ich habe gesehen/gelesen, dass Menschen auch die Plastiksäcke der Blumenerde für Kartoffeln verwenden und Löcher reinschneiden.

Da wir gerade beim Preis sind, sind aber die Plastiksäcke, in denen man die Erde kauft, noch preiswerter ;D Wenn ich noch lange darüber nachdenke, entscheide ich mich ev. für die Plastiksäcke.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, nächstes Mal = 2022

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 40010
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: bei uns zu Hause - Gemischtes von den jeweiligen Wohnorten - 2021
« Antwort #445 am: 03. Oktober 2021, 22:11:09 »
Wieder nach La Palma: Es ist nicht zu fassen, wie dort die Lava abgeht. Der Vulkan ist aktiver denn je. Vor etwas mehr als einer Stunde ist der Rand vom unteren Schlot abgebrochen, nun fließt sehr schnellflüssige Lava Richtung Westen. Ich will gar nicht daran denken, wie viele Häuser wieder daran glauben müssen, wie viele Familien ihre Unterkünfte verlieren  :'( :'(
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, nächstes Mal = 2022

Offline gila

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1360
  • Wohnort: Wien
  • Geschlecht: w
Re: bei uns zu Hause - Gemischtes von den jeweiligen Wohnorten - 2021
« Antwort #446 am: 03. Oktober 2021, 22:38:45 »
Der Mörteltrog im Link ist einfach rechteckig, 90 Liter Volumen um 12 EUR - insofern nicht wirklich interessant, finde ich.

La Palma ist einfach unfassbar. Habe mir einige Videos angesehen, ich kann mir das gar nicht vorstellen, solche Naturgewalten  :'(

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 40010
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: bei uns zu Hause - Gemischtes von den jeweiligen Wohnorten - 2021
« Antwort #447 am: 03. Oktober 2021, 23:55:31 »
Der Mörteltrog im Link ist einfach rechteckig, 90 Liter Volumen um 12 EUR - insofern nicht wirklich interessant, finde ich.

Nachdem ich jetzt gefühlt 1 Million Videos zum Thema geguckt habe, bin ich eher beim Mörteltrog, in der ungefähren Größe, wie sie Claudia verwendet hat.
Was ich übrigens von den Videos gelernt habe: Sobald sich das erste Grün der gesetzten Kartoffeln zeigt, mit Erde locker bedecken. Abwarten, bis sich das nächste Grün zeigt, wieder abdecken, das ganze 3-4x. Man muss daher zu Beginn nur mir relativ wenig Erde arbeiten, damit man später noch Platz für die nachfolgende Erde hat. Durch das laufende Abdecken des Grüns vermehrt sich der Ertrag.
Morgen werde ich bei meinen Mini-Kartoffeln gleich das Grüne zudecken, das ist sicher schon 40 cm lang. Ob es noch etwas hilft, um den Ertrag zu erhöhen, werde ich später sehen.

La Palma ist einfach unfassbar. Habe mir einige Videos angesehen, ich kann mir das gar nicht vorstellen, solche Naturgewalten  :'(

Ein Vulkanausbruch in unbewohntem Gebiet ist faszinierend anzusehen, aber so wie es auf La Palma ist, ist es eine Katastrophe höchsten Ausmaßes. Das Leid der betroffenen Bewohner ist unermesslich.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, nächstes Mal = 2022

Offline gila

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1360
  • Wohnort: Wien
  • Geschlecht: w
Re: bei uns zu Hause - Gemischtes von den jeweiligen Wohnorten - 2021
« Antwort #448 am: 04. Oktober 2021, 02:33:50 »
Ich habe meine Kartoffeln auch schon 2 Saisonen so gemacht.

Leider scheint es jedoch verschiedene Sorten zu geben. Welche, die einfach waagrecht von der Mutterknolle sprießen - hier ist das Anhäufeln unnötig.
Und andere, die mehr Knollen machen, je höher der Erdlevel steigt.

Mein Fazit: Da ich meine Saatkartoffeln und ihre Art nicht kenne, kann das Anhäufeln ja nicht schaden  :thumbsup

Offline cloudy62

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 2173
  • Wohnort: Bruchsal
  • Geschlecht: Weiblich
Re: bei uns zu Hause - Gemischtes von den jeweiligen Wohnorten - 2021
« Antwort #449 am: 04. Oktober 2021, 08:36:54 »
Noch eine Anmerkung zum Mörteltrog: durch die schwarze Farbe speichert er wohl Wärme deutlich besser als im Boden. Meine Nachbarin ( mit großem Grundstück) hatte auch die Kartoffeln gepflanzt-im Boden- und meine Ernte war besser als ihre....vielleicht auch Anfängerglück?
Ich hab die schwarzen Tröge auch einige Tage zum "ausmüffeln" in der Sonne stehen lassen....

Offline gila

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1360
  • Wohnort: Wien
  • Geschlecht: w
Re: bei uns zu Hause - Gemischtes von den jeweiligen Wohnorten - 2021
« Antwort #450 am: 04. Oktober 2021, 18:46:26 »
Das war bei den schwarzen Säcken definitiv so.
Warme Erde hab ich gespürt.

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 40010
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: bei uns zu Hause - Gemischtes von den jeweiligen Wohnorten - 2021
« Antwort #451 am: 04. Oktober 2021, 20:34:40 »
Ich habe meine Kartoffeln auch schon 2 Saisonen so gemacht.

Leider scheint es jedoch verschiedene Sorten zu geben. Welche, die einfach waagrecht von der Mutterknolle sprießen - hier ist das Anhäufeln unnötig.
Und andere, die mehr Knollen machen, je höher der Erdlevel steigt.

Mein Fazit: Da ich meine Saatkartoffeln und ihre Art nicht kenne, kann das Anhäufeln ja nicht schaden  :thumbsup

Ich habe heute meine 2 Winzlinge angehäufelt und bin gespannt, ob und wie viele Kartoffeln ich ernte.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, nächstes Mal = 2022

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 40010
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: bei uns zu Hause - Gemischtes von den jeweiligen Wohnorten - 2021
« Antwort #452 am: 04. Oktober 2021, 20:36:30 »
Noch eine Anmerkung zum Mörteltrog: durch die schwarze Farbe speichert er wohl Wärme deutlich besser als im Boden. Meine Nachbarin ( mit großem Grundstück) hatte auch die Kartoffeln gepflanzt-im Boden- und meine Ernte war besser als ihre....vielleicht auch Anfängerglück?
Ich hab die schwarzen Tröge auch einige Tage zum "ausmüffeln" in der Sonne stehen lassen....

Wir fahren morgen zum Baumarkt und gucken uns wegen Mörteltrögen um oder irgendetwas in der Art.

Wir haben 2 runde schwarze Gefäße aus dem selben Material, sie werden im Sommer sehr, sehr warm. Ich bin am Überlegen, ob zu viel Wärme den Kartoffeln schaden könnte, aber ich finde noch keinen richtigen Grund.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, nächstes Mal = 2022

Offline Bigtwin

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 5199
Re: bei uns zu Hause - Gemischtes von den jeweiligen Wohnorten - 2021
« Antwort #453 am: 05. Oktober 2021, 09:07:28 »
@Angie


Kartoffeln brauchen etwa 80 bis 100 Tage vom Pflanzen bis zur Erntereife. Mit einigen „Tricks“ kann das Wachstum beschleunigt werden. Kartoffeln lieben warme Böden. Das Aufwärmen durch die Sonne kannst Du unterstützen, indem Du 2 Wochen vor dem Einpflanzen Decken, Folie oder Gartenvlies ausbreitest.
Lieben Gruß vom Thomas. 8)🌴🌞🌺

Hawaii 2014, 2016, 2017, 2018 2x,2019,2020. 

Offline gila

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1360
  • Wohnort: Wien
  • Geschlecht: w
Re: bei uns zu Hause - Gemischtes von den jeweiligen Wohnorten - 2021
« Antwort #454 am: 05. Oktober 2021, 10:58:28 »
Ich habe ja das für meine Kartoffeln gekauft: https://www.amazon.de/Gartenfreude-Folien-Gew%C3%A4chshaus-Fr%C3%BChbeet-LxBxH/dp/B00Q3C9KUA

Damit konnte ich sie schon im März aussetzen, auch wenn noch Frost war. Drinnen standen die 5 schwarzen Säcke, tagsüber habe ich gelüftet, nachts hielt es schön warm drin. Im Mai hab ich einfach die Folie abgenommen und das Gestell stehen lassen, hat nicht weiter gestört.

Bisher bin ich mit der Anschaffung sehr zufrieden, aber auf den Kanaren braucht man sowas ja eher nicht  ;D

Gestern hab ich wieder Chillis geernet - ist nochmal ein Kilo dazugekommen! Vor allem die Cayenne, die ich aus eigenen Samen gezogen habe, hatten einen tollen Ertrag. Scheinbar ist mein Garten ideal dafür. Freunde von uns wohnen nicht weit weg, aber höher am Berg, die haben auch immer früher Schnee... Bei denen werden die Chillis einfach nicht.
Dafür gehen die über in Blattsalat! Ich hab schon vorgeschlagen, dass wir tauschen ;-)

Offline Karin

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 9995
    • www.hitzbleck.net Fotos, Ferienwohnungen und mehr
  • Wohnort: NRW
Re: bei uns zu Hause - Gemischtes von den jeweiligen Wohnorten - 2021
« Antwort #455 am: 05. Oktober 2021, 10:58:41 »
Bei Angie muss sie manchmal fast aufpassen, dass die Kartoffeln nicht schon im Pflanztopf gekocht werden. Aber jetzt im Winterhalbjahr müsste es bestimmt besser sein.
Viel Erfolg, Angie.

Ich ernte derzeit täglich Brombeeren und Himbeeren im Garten.
Auch Rolf geht abends nach der Arbeit gerne noch eine Runde naschen.
Meinen Feigenbaum habe ich in der Größe eines Bambusstöckchens erst in diesem Frühsommer gepflanzt. Es ist jetzt ein Bäumchem und trägt etliche Feigen, die aber vermutlich vor dem Winter nicht mehr reif werden. Nächstes Jahr hoffe ich dann auf Ernte.

Gesendet von meinem SM-G985F mit Tapatalk

Offline gila

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1360
  • Wohnort: Wien
  • Geschlecht: w
Re: bei uns zu Hause - Gemischtes von den jeweiligen Wohnorten - 2021
« Antwort #456 am: 05. Oktober 2021, 11:23:29 »
Genau - da glauben die Nachbarn an einen neuen Vulkan, wenn die Kartoffeltöpfe zu rauchen beginnen in Angies Garten  ;D

Mit der Feige pass auf, falls du nicht unendlich Platz hast. Die ersten Jahre haben wir uns gefreut, dass wir immer mehr Feigen hatten und seit 3 Jahren wird der Baum so gewaltig, dass wir kaum dran vorbei kommen und haben mehr Feigen als irgendwer essen kann - und ich habe auch keine Lust, für Feigen auf eine Leiter zu klettern...
Haben ihn jetzt schon 2x radikal zusammengeschnitten, aber wird trotzdem riesig.
Den hätten wir gleich von Beginn an mittelgroß halten sollen...

Offline Karin

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 9995
    • www.hitzbleck.net Fotos, Ferienwohnungen und mehr
  • Wohnort: NRW
Re: bei uns zu Hause - Gemischtes von den jeweiligen Wohnorten - 2021
« Antwort #457 am: 05. Oktober 2021, 12:10:28 »
Hi Gila,
Ich hoffe, die Feige lässt sich bändigen:
https://www.baumschule-horstmann.de/feige-rouge-de-bordeaux-65_58279.html
Ich habe die Rouge der Bordeau Feige gewählt, weil sie für unsere Region winterhart genug sein soll, 8a, sogar 7a soll sie schaffen.
Und sie soll größenmäßig 180-250 cm werden, aber 200 cm breit, das ginge bei meinem Standort, wäre aber allein wegen der Menge an Feigen schon sehr viel.
Ich werde wohl schneiden müssen.
Aber erst mal bin ich froh um jede einzelne Feige, die auch reif wird... So ist das aber immer bei Obstbäumen...
Erst unbändige Freude über die kleinsten Fruchtansätze, dann Schwemme...  ;D ;) :verlegen

Offline gila

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1360
  • Wohnort: Wien
  • Geschlecht: w
Re: bei uns zu Hause - Gemischtes von den jeweiligen Wohnorten - 2021
« Antwort #458 am: 05. Oktober 2021, 14:13:02 »
Ja, 250 hoch, 200 breit könnte hinkommen. Gefühlt 300x300 ;-)

Winterhart ist sie, aber wir haben die Pflanze geschenkt bekommen, kennen also die Sorte nicht. Schmeckt aber sehr gut. Und wir lassen alles dran, was wir nicht verwenden können, damit es sich Tiere holen können.

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 40010
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: bei uns zu Hause - Gemischtes von den jeweiligen Wohnorten - 2021
« Antwort #459 am: 05. Oktober 2021, 21:58:55 »
@Angie


Kartoffeln brauchen etwa 80 bis 100 Tage vom Pflanzen bis zur Erntereife. Mit einigen „Tricks“ kann das Wachstum beschleunigt werden. Kartoffeln lieben warme Böden. Das Aufwärmen durch die Sonne kannst Du unterstützen, indem Du 2 Wochen vor dem Einpflanzen Decken, Folie oder Gartenvlies ausbreitest.

Ja, mir ist bekannt, dass es ca. 3 Monat bis zur Kartoffelernte sind. Jetzt um diese Jahreszeit kann ich das Wachstum vermutlich kaum beschleunigen, denn es wird immer kühler/kälter. Da hilft auch ein Flies o.ä. nichts. Aber ich habe ja Zeit und Geduld, wird schon werden ;)
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, nächstes Mal = 2022