Autor Thema: Claudi's Reisebericht Hawaii 2019 "E ho omau ka holomoana" Teil 4 Maui  (Gelesen 1718 mal)

Offline cloudy62

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 2079
  • Wohnort: Bruchsal
  • Geschlecht: Weiblich
Donnerstag, 03.10.

heute sind wir nach Maui übersiedelt. Maui haben wir kurzfristig noch in die Planung gequetscht, da wir beim letzten Mal zu spät am Nachmittag auf den Haleakala gefahren sind.
Am Flughafen gab's dann gleich die 1. Enttäuschung. Über Alamo war ein Mustang Cabrio angefragt, bestätigt und reserviert worden. Leider war kein solches Cabrio verfügbar. Da wir unbedingt mal das Cabriofeeling ausprobieren wollten, haben wir uns dann für ein knallrotes VW beetle Cabrio entschieden ….ein Mädchenauto !!!! Aber das Wägelchen war echt knuffig und gut zu fahren.


2017 waren wir oben in Kahana in einem condo, das zwar toll war, jedoch recht weit vom Schuß. Für die restlichen 4 Tage haben wir uns im Maui Coast Hotel in Kihei eingemietet.

Freitag, 04.10.
Früh los Richtung Haleakala. Unterwegs die am Vorabend gekauften sandwiches gegessen. Nie wieder, das Teil ist mir nicht gut bekommen. Nach 1 ½ Stunden oben am Gipfel angekommen. Das war eine tolle Fahrt nach oben, das Wetter war gut. Wir wollten oben am Visitor Center schauen, welcher trail für uns in Frage kommen könnte. Nur leider ging es mir nicht gut: war es das gruslige sandwich, die ungewohnte Höhe oder einfach nur erschöpft? Mir war leicht übel, schwindlig und meine Beine fühlten sich an wie Zement.  Nix ist gegangen, nach 2 Versuchen sind wir wieder runtergefahren. Eigentlich wollten wir uns noch einen kleineren botanischen Garten ansehen, aber haben irgendwie den Abzweig nicht erwischt.






Mittlerweile war ich hungrig (gutes Zeichen) und wir beschlossen nach Paia und zum Hookipa beach zu fahren.
In Paia haben wir im „Cafe des Amis“ zu Mittag gegessen, sehr urig mit leicht indisch angehauchter Küche. Sehr lecker, kriegt eine volle Empfehlung von mir. Meine Lebensgeister waren wieder zurückgekehrt und wir sind ein wenig durch Paia gebummelt. Von dort ging es an den Hookipa beach, wo wir den Windsurfern eine Weile zugeschaut haben.





Da es noch recht früh am Nachmittag war, sind wir spontan Richtung Iao valley gefahren. Das Tal ist recht nett, der Iao needle hat sich uns gut präsentiert, das war ein netter Ausklang!





Gegessen haben wir am Abend im „Outback“-eine Steakhauskette. Die bieten kleine Steaks an, für mich optimal.

Samstag, 05.10.

Vor 2 Jahren konnten wir die West Maui Mountains von Kahana aus nur bis zu „Julia's banana bread“ Kiosk befahren, dann war Schluß.
Darum wollten wir die Strecke vervollständigen und sind entgegen dem Uhrzeigersinn gestartet. Kaum ein Auto war unterwegs, wir hatten die schmalen Sträßchen fast ganz für uns alleine.



An Karen Leis shop haben wir angehalten, die Aussicht – und natürlich den Laden – bewundert.
Weiter ging es an der herrlichen Küste entlang zu Julias Bude, wo wir uns mit etwas Proviant versorgt haben. Das Wetter war herrlich und wir sind immer wieder stehen geblieben und haben die Gegend genossen....Honolua bay, Orvine pools, Nakalele blowhole,  Lahaina.









Dort sind wir nicht lange geblieben, da es mir mittlerweile kreislauftechnisch wieder schlechter ging und  die Front street wegen einer Demo gesperrt wurde.
Zuhause in Kihei sind wir am frühen Abend noch an den Strand gegangen und  haben mit einer Honu den Sonnenuntergang genossen.



Sonntag, 06.10.

Heute ging es in unbekanntes Gelände. Wir wollten Richtung Süden fahren, Strände anschauen, bis zur Perouse bay. Und herrliche Strände gab einige... Nächster Stop war an der Keawalai church. Was für ein schöner Ort. Es war gerade Gottesdienst und wurde gesungen. Die Grabsteine auf dem kleinen Friedhof haben kurze Geschichten erzählt: besonders die auf einer Grabplatte hat mich sehr berührt.





               sehr schöne Geschichte !


Richtung La Ahihi Kinau Natuarl area / La Perouse bay fährt man durch Lavafelder. Das Blau des Himmels und des Meeres, das Schwarz des Lavagesteins, das Helle der Strände, herrlich und ich konnte mich kaum sattsehen.






 An der Perouse bay ist dann sozusagen „Ende Gelände“ und der King's trail beginnt. Es war sehr heiß und mein Bedarf an trails war  gedeckt, so haben wir umgedreht, und auf dem Rückweg noch ein paar Fotostopps gemacht.



 Der Plan war, dass uns am Makena beach parc etwas länger aufhalten wollten. Die Wellen waren an diesem Tag recht hoch, kein Mensch im Wasser und der Life guard hat uns erklärt, er würde abraten...er mußte heute schon raus, Leute retten.
Wir sind dann zurück an den Kamaole beach und  selbst da waren die Wellen recht hoch.

Am Abend hatte ich dann einen Tisch im „Cuatro“ bestellt. Das ist ein kleines Lokal, in dem es keinen Alkohol gibt. Man darf aber seinen eigenen Wein oder Bier mitbringen. Eric, der Besitzer, erklärte mir, dass es am wenigen Platz und der teuren Konzession läge. Das Lokal war gut besucht und wir haben leckeren „Catch of the day“ gegessen. Das Lokal kann ich uneingeschränkt empfehlen 5 *****

Montag, 07.10.
Heute ging unsere Hawaiizeit zu Ende. Um 13 Uhr sind wir mit United nach SFO geflogen. Dort sind wir um 21 Uhr Ortszeit angekommen. Dieses Mal wollten wir ausprobieren, ob wir mit einer Zwischenübernachtung auf dem mainland besser mit dem Rückreisestreß und jetlag zurecht kommen.
Gebucht hatten wir das „Best Western Grosvenor“ Hotel, bei dem Flughafenshuttle und Frühstück inkludiert war. Das war alles völlig in Ordnung, am nächsten Vormittag sind wir noch am  Pool lesend und schreiben gelegen, bevor wir um 12 Uhr an den airport gefahren sind.
Der Heimflug mit dem Lufthansa Airbus 380 auf unseren geliebten Plätzen 98 A und C war ruhig und dauerte nur 9 Stunden 50.




FAZIT HAWAII 2019:

Danke, Hawaii, für 3 tolle Wochen und dass wir zurückkehren durften. Unsere Entscheidungen, was die Ünterkünfte, Inseln, Flüge usw anging, waren alle richtig.
Oahu war die positive Überraschung überhaupt,  HNL und Waikiki mochten wir nicht so. Das paßt für mich irgendwie nicht dorthin. Aber, wie alles im Leben, Geschmackssache.

Hawaii 2019 war mein persönlicher „Ironman“: Schnorcheln, E-mountainbike fahren, kajaking, reiten und hiking....
Und wie auch 2017 haben uns auch dieses Mal die Inseln vollkommen in ihren Bann gezogen.
Ob es ein 3. Hawaii geben wird, weiß ich nicht. Wollen ja ! Wir werden sehen...
In 2 Jahren ist mein Mann in Rente und wer weiß, ob wir uns den Reisestreß dann  nochmal antun werden. Von 2019 war ja auch nie die Rede....
Meine Lieblingsinseln dieses Mal waren Oahu und Big Island – die würde ich auch bei einer 3. Reise besuchen wollen.

Mahalo auch fürs Lesen,

Claudia (im realen Leben wieder angekommen, aber mit Aloha im Herzen)  :herz


Offline GabiB.

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1999
  • Wohnort: Berlin
Re: Claudi's Reisebericht Hawaii 2019 "E ho omau ka holomoana" Teil 4 Maui
« Antwort #1 am: 19. Oktober 2019, 13:32:15 »
Vielen Dank liebe Claudia,
für Deinen schönen Reisebericht.
Ich habe so gern mitgelesen.

Ich bin jetzt schon gespannt, was Ihr in 2 Jahren plant.  ;)
viele Grüße,
Gabi

Gran Canaria 2006, 2007, 2008, 2010, 2014, 2x2016, 2018

Offline jebi

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1605
  • Wohnort: Hauptstadt
Superschön! Maui ist schon toll, aber auch meine nächste Hawaiireise wird nach O‘ahu und Big Island gehen :)

Ganz großes Dankeschön für deinen Bericht, Claudia
Aloha Jessica  :schildkroete1

Hawai'i 2014 + 2017 + 2018 + hoffentlich Silvester 2021 wieder :)


Offline Pepi

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1403
Re: Claudi's Reisebericht Hawaii 2019 "E ho omau ka holomoana" Teil 4 Maui
« Antwort #3 am: 19. Oktober 2019, 16:59:38 »
So ein schöner Bericht!  Vielen Dank dafür.
Ich liebe solche Sprüche wie auf deinem letzten Foto  :herz
Liebe Grüße Petra

Offline ma_nu

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 122
  • Geschlecht: weiblich
Re: Claudi's Reisebericht Hawaii 2019 "E ho omau ka holomoana" Teil 4 Maui
« Antwort #4 am: 19. Oktober 2019, 20:07:59 »
Vielen Dank für deinen Bericht. Habe bisher still mitgelesen. Wir waren ja fast zeitgleich mit euch auf Hawaii, auch wenn sich unsere Wege nicht gekreuzt haben. Ich drücke euch die Daumen, dass es ein drittes mal gibt. Ich bin in Gedanken auch immer noch bzw. immer wieder auf diesem herrlichen Fleckchen Erde.
Aloha.

Offline Wahine_Malihini

  • Jr. Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 67
  • und aus der Traum :-(
  • Wohnort: Hamburg
  • Geschlecht: w
Re: Claudi's Reisebericht Hawaii 2019 "E ho omau ka holomoana" Teil 4 Maui
« Antwort #5 am: 19. Oktober 2019, 20:21:46 »
Mahalo Claudia! Erneut ein herzliches Dankeschön, dass Du uns hast teilhaben lassen an dieser wunderbaren Reise.

Und Glückwunsch zu Deinem persönlichen Ironman Triathlon  ;)

Offline Karin

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 9817
    • www.hitzbleck.net Fotos, Ferienwohnungen und mehr
  • Wohnort: NRW
Hi Claudia,
Bin jetzt erst nach unserem Urlaub dazu gekommen, Deinen tollen Maui Reisebericht zu lesen.
Für mich klang das auf dem Haleakala heftig nach Höhenkrankheit. Ich hatte sie sogar schon mal auf 2200 Metern Höhe...
Aber das Sandwich ist natürlich auch ein eventueller Kandidat gewesen.

Aber sonst habt Ihr Traumwetter auf der Umrundung der West Maui Mountains gehabt, genial.

Danke, hat viel Spaß gemacht, mal wieder.

Ich überlege ja auch immer, ob wir einen Stopp einlegen oder nicht.
Haben wir früher immer gemacht. Einfach eine Nacht im Bett. Das ist schön, mittlerweile lassen wir es einfach etwas auf das Routing ankommen.
Ich hoffe auf 2021.

Danke
Karin

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 38476
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Re: Claudi's Reisebericht Hawaii 2019 "E ho omau ka holomoana" Teil 4 Maui
« Antwort #7 am: 20. Oktober 2019, 23:08:46 »
Liebe Claudia,

nun habe ich deinen Reisebericht mit den wunderschönen Fotos genossen :)

Gut, dass ihr den Kings Trail nicht begonnen habt. Nicht nur, weil er wegen der ständigen a‘a- Lava nicht einfach zu laufen ist, sondern weil es dort - außer ganz zu Beginn - keinerlei Schatten gibt.

Schade, dass ihr am Haleakala keinen Trail bzw. einen Teil davon laufen konntet, aber wenn einen die Höhenkrankheit erwischt hat (das war mit ziemlicher Sicherheit bei dir der Fall), ist das einfach unmöglich.

Ich bin mir relativ sicher, dass es für euch Hawai‘i 3.0 geben wird und ich bin gespannt, wann du uns das erzählen wirst :)
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, nächstes Mal = wann?

Offline Bigtwin

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 4879
Re: Claudi's Reisebericht Hawaii 2019 "E ho omau ka holomoana" Teil 4 Maui
« Antwort #8 am: 21. Oktober 2019, 09:16:34 »
Auch von mir noch einmal ein herzliches  :aloha

Vielen lieben Dank für deinen Reisebericht.

Mich würde es nicht wundern,wenn Hawai'i 3.0 noch auf der Agenda steht. ;)
Lieben Gruß vom Thomas. 8)🌴🌞🌺

Hawaii 2014, 2016, 2017, 2018 2x,2019,2020. 

Offline Cide

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 997
Re: Claudi's Reisebericht Hawaii 2019 "E ho omau ka holomoana" Teil 4 Maui
« Antwort #9 am: 21. Oktober 2019, 10:23:02 »
Aloha Claudia,

vielen Dank für Deine Berichte.   :aloha2 Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie die Inseln die Besucher in ihren Bann ziehen und irgendwie jeder direkt zurück möchte, wenn man wieder zuhause ist.  ;D

Offline kklaus

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 538
  • Wohnort: Veitshöchheim
  • Geschlecht: m
Re: Claudi's Reisebericht Hawaii 2019 "E ho omau ka holomoana" Teil 4 Maui
« Antwort #10 am: 22. Oktober 2019, 13:19:36 »
Hallo Claudia,

danke für deine tollen Reiseberichte über die Inseln, wenn alles klappt ist es bei mir 2021 endlich wieder soweit, kann es kaum erwarten.

Klaus

Offline bender83

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 2964
    • Flickr
  • Wohnort: CH
Re: Claudi's Reisebericht Hawaii 2019 "E ho omau ka holomoana" Teil 4 Maui
« Antwort #11 am: 06. November 2019, 14:17:20 »
Hallo Claudia

Danke für deine Berichte. Habe sie eben alle nachgelesen. Einen wirklich schönen Urlaub den ihr hattet. Facht auf jeden Fall die Vorfreude auf unser Hawaii 4.0 an. :)
Gruss Marco

Offline Rica

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
Hallo Claudia, ich habe deinen Bericht jetzt auch noch gelesen. Danke dafür!

Offline micki.mausi

  • Frischling
  • **
  • Beiträge: 33
Re: Claudi's Reisebericht Hawaii 2019 "E ho omau ka holomoana" Teil 4 Maui
« Antwort #13 am: 06. Januar 2021, 12:10:12 »
Hallo liebe Claudia,

vielen Dank für deine Reiseberichte.

War die Fahrt auf Maui zum Haleakala problemlos möglich mit dem Cabrio?

Für unsere Übernachtung auf dem Rückflug hatte ich das Grand Hyatt gebucht, überlege aber eventuell auch das Best Western zu nehmen, wenn der Shuttle und alles problemlos geklappt haben.

Offline cloudy62

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 2079
  • Wohnort: Bruchsal
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Claudi's Reisebericht Hawaii 2019 "E ho omau ka holomoana" Teil 4 Maui
« Antwort #14 am: 06. Januar 2021, 12:21:36 »
Hallo, ja da Fahrt mit dem Cabrio war absolut problemlos- die Straßen sind in gutem Zustand.
Rechnen musst du mit Kühen und einer kurvenreichen Strassenführung - die Ausblicke sind großartig!
Beim 1. Mal Haleakala 2017 hatte ich keinerlei Probleme, 2019 war mir extremst unwohl und ich musste von einer Wanderung absehen...
Wenn ich mir die Bilder heute ansehe, werde ich ganz arg rührselig , würde lieber heute als morgen wieder nach Hawaii reisen. Ich drücke die Daumen, dass dein Pläne 2021 wahr werden. Ich plane mal ganz ganz vorsichtig für September 2022.... aloha  Claudia

Offline micki.mausi

  • Frischling
  • **
  • Beiträge: 33
Re: Claudi's Reisebericht Hawaii 2019 "E ho omau ka holomoana" Teil 4 Maui
« Antwort #15 am: 06. Januar 2021, 20:22:21 »
Dann werd ich auch wegen eines Cabrios gucken.
Mit den neuen Beschränkungen habe ich ehrlich gesagt auch eher Bedenken, dass es etwas gibt. Dann müssen wir nochmal umbuchen.
Andererseits habe ich heute eine Impfreihenfolge mit Zeitschiene fur die Impfungen auf Hawaii gesehen und da soll es wohl - wie bei uns geplant - so sein, dass ab Sommer die Breite Masse eine Impfung erhalten kann. Vielleicht wird das 4. Quartal dann ja das erste wo es wieder möglich ist - vielleicht spricht da aber auch lediglich mein Riesen großer Wunsch nach Hawaii zu kommen  ::) ;)