Autor Thema: Rip Currents, Gefahr an den Stränden nicht nur auf Hawaii  (Gelesen 5613 mal)

Offline Karin

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 10465
    • www.hitzbleck.net Fotos, Ferienwohnungen und mehr
  • Wohnort: NRW
Hi,
ich bin ja auf Hawaii sehr gerne im Wasser.
Man liest allerdings ständig von RIP CURRENTS, auf die man aufpassen soll:
Nur was ist das?
Ich habe einen ganz guten Film bei You Tube gefunden, der zwar nicht auf Hawaii gedreht wurde, aber erläutert, wir man sich verhalten soll:

http://www.youtube.com/watch?v=rnz3Z39n4Mo

Hier ein Bericht mit Bildern:

http://www.ripcurrents.noaa.gov/overview.shtml

Nie gegen die Strömung schwimmen, das schafft man nicht und man erschöpft dadurch, sondern seitwärts raus aus der Rip Current parallel zur Küste schwimmen, bis man sicher zurückschwimmen kann.

Man kann auch schon bei sonst knietiefem Wasser mit einer hohen Welle reingezogen werden.

Take Care
Karin

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 26277
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Lanzarote
Antw:Rip Currents, Gefahr an den Stränden nicht nur auf Hawaii
« Antwort #1 am: 02. April 2013, 22:18:40 »
Hi Karin,

dein gefundenes YouTube Video zeigt sehr gut, was Rip Currents sind und man sieht auch, wie gefährlich sie sein können. :danke
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote, Hawai'i 24 storniert, 12/23 Lanzarote, 1/24 Lanzarote, 1/2 24 Lanzarote, 2/24 Lanzarote, 2/3 24 Lanzarote. 3/24 Lanzarote

Offline Karin

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 10465
    • www.hitzbleck.net Fotos, Ferienwohnungen und mehr
  • Wohnort: NRW
Re: Rip Currents, Gefahr an den Stränden nicht nur auf Hawaii
« Antwort #2 am: 23. Februar 2015, 14:26:20 »
Hi,
wir waren ja gerade zwei Wochen an der Oregon Coast und ich konnte mir genau ansehen, wie sich eine Mini-Rip-Current zwischen Sandbänken bildete:

Wasser schwappte mit den Wellen über breite Sandbänke vor dem Strand, musste natürlich irgendwie zurück und nahm seinen Weg in Rinnen zwischen den Sandbänken:

Die kleinen Rip Currents am Glenenden Beach, Oregon, waren beeindruckend anzusehen. Nur kniehoch, aber schon mit viel Kraft!!!!

Wenn man auf Hawaii (oder an einem anderen Ort) da hineingerät, muss man wirklich Ruhe bewahren und nicht gegenanschwimmen, weil das unnötige Kraft kostet und nichts bringt, sich etwas rausziehen lassen, und dann seitwärts parallel zur Küste rausschwimmen, bis man in sicherer Entfernung an den Strand zurückschwimmt.

Ich habe extra Fotos gemacht, ich muss die aber noch durchsehen.

Man sollte immer den Strand eine Zeit lang beobachten, man kann dann die Strömung auch oft schon erkennen, da die Wellen dort anders gekräuselt aussehen.

Ich suche sobald ich es kann nach den Bildern.

Tschüß
Karin

Desert Rat

  • Gast
Re: Rip Currents, Gefahr an den Stränden nicht nur auf Hawaii
« Antwort #3 am: 23. Februar 2015, 17:05:15 »
Rip Current findet man fast immer vor, wenn es einen shorebreak gibt.
Sieht man irgendwo einen shorebreak an den Straenden, kann man Sicherheit von ausgehen, das es rip currents gibt.
Habe ich im Januar an der Kona Seite jedes Mal so sehen koennen.

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 26277
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Lanzarote
Re: Rip Currents, Gefahr an den Stränden nicht nur auf Hawaii
« Antwort #4 am: 12. April 2017, 00:16:49 »
Auf Maui wird es ab ca. Ende April 2017 rescue tubes (kann man mit "Rettungsschläuchen" übersetzen) vor allem an den Beaches vor Kihei und Wailea geben. Dort gibt es viele rip currents und mit Hilfe der rip currents kann man die rescue tubes zu den in eine rip current gelangte Person werfen. An solch eine rescue tube können sich bis zu 3 Personen festhalten.

Quelle
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote, Hawai'i 24 storniert, 12/23 Lanzarote, 1/24 Lanzarote, 1/2 24 Lanzarote, 2/24 Lanzarote, 2/3 24 Lanzarote. 3/24 Lanzarote

fischifischi

  • Gast
Gefahr an den Stränden nicht nur auf Hawaii
« Antwort #5 am: 28. März 2018, 10:58:26 »

Offline Karin

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 10465
    • www.hitzbleck.net Fotos, Ferienwohnungen und mehr
  • Wohnort: NRW
Re: Rip Currents, Gefahr an den Stränden nicht nur auf Hawaii
« Antwort #6 am: 28. März 2018, 11:12:27 »
Dir gefährlichen hohen Wellen, die einen von den Felsen ins Meer ziehen können, Sneaker Waves, sind in der Tat wahnsinnig gefährlich und an anderen Stellen schon öfter im Forum auch bei den schönen Tagen benannt. High Surf natürlich auch.

Olivine Pools aus dem Link stehen bei unserem Schönen Tag nicht aufgeführt, die sind nahe des Blowholes bei der Umrundung der West Maui Mountains und im Revealed Guide beschrieben.

Sie ähneln etwas dem Queen's Bath auf Kauai/Princeville. Die Gefahren sind dieselben. Gerade im Winterhalbjahr, wenn die Wellen eh schon höher sind, kann es hier wirklich gefährlich werden.

Ähnlicher Fall an den Klippen links neben Shark's Cove hinter den Tide Pools auf Oahu. Da gibt es ein grausames Youtube Video dazu, wie durch ein Wunder gab es keine Toten.

Dasselbe kann an allen Klippen am Wasser passieren, auch im Hawaiian Paradise Park und sonst überall.

Man kann  nicht oft genug darauf hinweisen.

20 Minuten kann man auf's Meer schauen bei ruhigem Wellengang, dann kommen plötzlich Riesenwellen.
Nie rückwärts dem Meer zugewandt stehen.

Offline bender83

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 3146
    • Flickr
  • Wohnort: CH
Re: Rip Currents, Gefahr an den Stränden nicht nur auf Hawaii
« Antwort #7 am: 28. März 2018, 11:31:13 »
Die Olivine Pools sind wirklich schön. Wir haben sie 2016 entdeckt. Dies war einen Tag nachdem ein Hurricane die Inseln streifte und High Surf Warnung herausgegeben wurde. Trotzdem hatte es ein paar Idioten die mit den Kindern dort badeten. Immer wieder kamen grosse Wellen, welche die ganzen Pools überspülten. Eine Welle war dann so heftig, dass die Leute im ganzen Pool verteilt wurden und nur durch Glück keiner ins offene Meer driftete. Ich habe das sogar per Zufall irgendwo auf einem Foto. Da ich weiss das es dort auch scharfes Lavagestein gibt, möchte ich nicht wissen, was die Leute für Blessuren davon trugen... aber hey, die Warnungen werden nur zum Spass herausgegeben. Wir haben auf's Baden auf jeden Fall verzichtet und sind dann in der Honokohau Bay ein wenig Baden/Schnorcheln gegangen. Dort war das Wasser sehr ruhig.
Gruss Marco


YvonneB

  • Gast
Re: Rip Currents, Gefahr an den Stränden nicht nur auf Hawaii
« Antwort #8 am: 28. März 2018, 11:34:39 »
und besonders wenn high surf warning ist wie so haeufig in den letzten Wochen, sollten man aufpassen.
Das sind Dinge, die Touristen immer voellig unterschaetzen, da die wenigsten irgendwo in der Naehe eines Meeres wohnen.
Niemals auch nur fuer ein paar Sekunden den Ruecken zum Meer halten.
Immer alles im Auge haben.

Und vor allem im Winter nicht so nah an die Klippen gehen

Offline Bigtwin

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 5382
Re: Rip Currents, Gefahr an den Stränden nicht nur auf Hawaii
« Antwort #9 am: 28. März 2018, 12:12:29 »
Das habe ich auch schon am eigenen Leib erfahren,das aus dem Nichts einige große Wellen ankamen.
Eine davon hatte mich auch erwischt weil ich den Rücken zum Meer hatte,ich bin schon ein guter Schwimmer,aber ich hätte keine Chance da heile rauszukommen.
Ist alles noch einmal gut gegangen.
Lieben Gruß vom Thomas. 8)🌴🌞🌺

Hawaii 2014, 2016, 2017, 2018 2x,2019,2020. 
2023.

fischifischi

  • Gast
Re: Rip Currents, Gefahr an den Stränden nicht nur auf Hawaii
« Antwort #10 am: 28. März 2018, 12:16:42 »
deshalb versteht auch halb hawaii nicht weshalb duke am strand
von waikiki mit dem rücken zum meer steht................

aloha

Offline Mauna

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 543
Re: Rip Currents, Gefahr an den Stränden nicht nur auf Hawaii
« Antwort #11 am: 23. Februar 2019, 10:05:50 »
Hier hat aktuell wohl wieder einmal ein Tourist die Gefahren der Gewässer vor Hawaii unterschätzt:

https://www.kauai.gov/Portals/0/Mayor/PIO/NR022119VisitordiesinwatersoffAnahola.pdf?ver=2019-02-21-153006-347

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 26277
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Lanzarote
Re: Rip Currents, Gefahr an den Stränden nicht nur auf Hawaii
« Antwort #12 am: 23. Februar 2019, 14:49:38 »
Dein Link lässt sich bei mir nicht öffnen, Mauna. Ich las den Artikel bei HNN vor wenigen Tagen, finde ihn aber nicht mehr. Es handelte sich um einen - ich glaube - 27-jährigen Deutschen, wenn ich mich nicht irre.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote, Hawai'i 24 storniert, 12/23 Lanzarote, 1/24 Lanzarote, 1/2 24 Lanzarote, 2/24 Lanzarote, 2/3 24 Lanzarote. 3/24 Lanzarote

Offline Mischinger

  • Frischling
  • **
  • Beiträge: 44
  • Geschlecht: männlich
Re: Rip Currents, Gefahr an den Stränden nicht nur auf Hawaii
« Antwort #13 am: 23. Februar 2019, 16:25:18 »
Fast - 26

Bei mir geht der Link, das Folgende steht drin:

Visitor dies in waters off AnaholaANAHOLA –A 26-year-old man visiting from Germany died in waters off Anahola on Thursday morning.His identity is being withheld pending notification of next of kin.According to a preliminary investigation, the man was surfing in waters off Anahola Beach, fronting the area known as Kumu Camp, when he lost his board and became distressed in a series of waves shortly before 10:30 a.m. Lifeguards responded and pulled the unresponsive man to shore, where they began administering CPR. Lifeguards, along with firefighters dispatched to the scene, continued resuscitation efforts until the man was transferred to responding medics. He was transported to Wilcox Hospital, where he was pronounced dead. An autopsy is pending; however, foul play is not suspected in the cause of his death.Volunteers from Life’s Bridges, a grief counseling service, assisted the man’s family.
Viele Grüße
Sebastian

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 26277
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Lanzarote
Re: Rip Currents, Gefahr an den Stränden nicht nur auf Hawaii
« Antwort #14 am: 23. Februar 2019, 21:48:38 »
Hallo Sebastian,

da der Link bei mir immer noch nicht zum Öffnen ist, bin ich sehr dankbar, dass du den Text hier eingesetzt hast.
Ok, beim Alter des Deutschen habe ich mich um 1 J. vertan, mehr nicht.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote, Hawai'i 24 storniert, 12/23 Lanzarote, 1/24 Lanzarote, 1/2 24 Lanzarote, 2/24 Lanzarote, 2/3 24 Lanzarote. 3/24 Lanzarote