Lage:

Der Weg zu Devil's Throat ist seit 11.5.18 wegen erhöhter vulkanischer Ausbrüche gesperrt.

Der Weg zu Devil’s Throat ist kein Trail in dem Sinn. Es ist keinerlei Ausrüstung nötig.
Devil’s Throat ist so gut wie unbekannt. Der Pit Krater ist vor Ort auch nicht ausgeschildert, in den Parkbroschüren wird er nicht erwähnt und in der „Bibel“ (= Reiseführer „Hawai’i, The Big Island revealed“) stehen gerade einmal drei kurze Sätze mit nicht sehr bedeutsamem Inhalt.
Die senkrecht abfallenden Wände von Devil’s Throat sind aber diesen kurzen Stopp und Weg wert, wenn man ohnehin an der Chain of Craters Road unterwegs ist.

Von Hilo fährt man am Hwy. 11 Richtung Volcanoes NP und biegt zu diesem linkerhand ab. Unmittelbar hinter dem Kassenhäuschen fährt man linkerhand auf den Crater Rim Drive, nach 3 gefahrenen Meilen zweigt man linkerhand auf die Chain of Craters Rd. ab.

Nach weiteren 2,2 Meilen ist rechterhand die ausgeschilderte Hilina Pali Road zu sehen, man fährt jedoch noch 250 Fuß auf der Chain of Craters Rd. weiter.

Update 27. September 2015: Früher gab es rechterhand die Parkmöglichkeit für ein Auto. Diese wurde nun mit großen Steinen zur Straße hin abgegrenzt, sodass man an genau dieser Stelle nicht mehr parken kann. Man kann jedoch ein ganz kleines Stück davor parken.

Trailhead:

Vom Parkplatz ca. 150 Fuß entlang der Chain of Craters Rd. zurück gehen, bis man rechterhand einen auffallenden einzeln stehenden Ohia-Baum erkennt, der zur richtigen Jahreszeit kräftig rot blüht.

Länge: 50 Fuß
Dauer: 2 Minuten

Auf diesem sehr kurzen, nahezu ebenen "Trail“ – deswegen gibt es ausnahmsweise auch keine Karte mit Höhenprofil - geht man über Lavaboden, in unmittelbarer Nähe wachsen niedrige Pflanzen sowie Ohia lehua und Pukiawe.


Die Karten wurden mit dem Street Atlas und der Topo Map von DeLorme erstellt.

Beschreibung und Bilder:

>> hier geht es zum Videoclip (01:58)

Klickt auf die Fotos, sie vergrößern sich.

Update 27. September 2015: Früher sah man schon zu Beginn des Weges in geringer Entfernung ein weißes Schild. Dieses Schild wurde mittlerweile entfernt.

Je näher man Devil’s Throat kommt, umso mehr Erdspalten sind zu erkennen.

Update 27. September 2015: Dieses Schild gibt es nicht mehr.

Vorsicht! Nicht bis direkt an den Rand des Pit Kraters gehen, das Gelände ist äußerst instabil!

Kinder keinesfalls unbeaufsichtigt lassen!

Liegt – wie des öfteren – eine dicke SO2-Wolke über dieser Gegend, den Trail nicht laufen, da man unter ungünstigen Bedingungen Devil’s Throat zu spät erkennt!

Bei starkem Wind mehr Abstand zum Krater halten!


Wissenswertes

Devil’s Throat wurde zu Beginn des Jahres 1912 von Dr. Thomas Jaggar, einem berühmten Vulkanologen, entdeckt. Zu diesem Zeitpunkt betrug der Durchmesser des Pit Kraters nur 20 Fuß! Im Laufe der vielen darauf folgenden Jahre erreichte Devil’s Throat den heutigen Durchmesser von ca. 150 Fuß, da sich mehr und mehr Material (Lavasteine) vom Rand löste. Die frühere Tiefe von 250 Fuß beträgt heute nur mehr ca. 165 Fuß.

Ein betagter Ranger des Kilauea Visitor Centers, den wir im Mai 2009 persönlich kennen lernten, erzählte uns, dass früher die Paniolos (Cowboys) mit ihren Pferden über Devil’s Throat gesprungen sind.
Wer dem Pit Krater den Namen „Devil’s Throat“ gab, ist ihm aber auch nicht bekannt.