Autor Thema: Reisebericht - Hawaii für Anfänger, 5 Wochen im Februar + März 2020  (Gelesen 16941 mal)

Offline Jindra

  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 261
  • Wohnort: Siegen
  • Beruf: Rentner
  • Geschlecht: weiblich
Hallo Jindra, hast du dir mal meine Anleitung zu Abload durchgelesen? An welcher Stelle hakt es?
Wenn du etwas nicht verstehst, kann ich gerne helfen. Auch anderen, indem ich die Anleitung verbessere.
Du kannst gerne auch per PN fragen...

Liebe Chris!

Ja, ich habe die Einleitung genau gelesen aber anscheinend nicht begriffen.

Das Bild habe ich in das Fenster im Abload.de verschoben (Fenster, wo Bilddateien steht), dann auf abload geklickt.
Danach kam die Tafel mit den verschiedenen Möglichkeiten. Ich habe aus dem Fenster "Direktlink für Foren" das, was drinnen war vollständig kopiert und im Bericht au das Symbol Bildeinfügen geklickt, der Kursor blinkte genau in der Mitte, und dorthin habe ich das was ich in dem Kästchen kopierte, mit STRG + V eingefügt.
Jetzt sind wieder keine Fotos da.

Das mit den Thumbnails kann ich nichts anfangen.
Ich verstehe nicht, wie das Thumbnail überhaupt dann in meinen Bericht kommt. Da steht überall nur "für Forum nicht empfehlenswert"
Aus "Abload.de" ist es auch nicht ersichtlich, (zumindest mir nicht), wie dann ein Foto anderswohin kommt.
Das steht in der Einleitung:
Um die Bilder bei Angies Dreams einzubinden, bietet sich der „Direktlink für Foren“ an. So werden die Bilder direkt in den Post eingebunden. Es wird gleich das vollständige Bild angezeigt, und nicht nur ein Thumbnail. Dadurch ist auch eine bequeme Ansicht mit Tapatalk möglich. Wenn die Bilder nur verlinkt sind, gibt es z.B. mit Tapatalk häufig Probleme bei der Ansicht.
Und das ist es, was ich nicht verstehe. :'( Wie wird das Bild direkt in das Forum eingebunden?

Wo liegt der Hund begraben?

Liebe Grüße,
Jindra

Offline maledivenhexe

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 3260
  • Wohnort: Norddeutschland
Ich bin am PC und sehe auch keine Bilder sondern [/url][/img]
____________

Viele Grüße Maledivenhexe 
:schildkroete1 :schildkroete2

Offline Chris

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 3062
Hallo Jindra,
ich bin gerade nicht am PC. Aber ich denke, dein Fehler ist, dass du zusätzlich zum Direktlink noch auf der Forenseite auf das Symbol "Bild einfügen" geklickt hast. Dann hast du den Code IMG zu oft in dem Text.
Füge mal nur den von Abload kopieren Direktlink ein, ohne das zusätzliche Klicken auf das Bild-Symbol.
Dann sollte es passen, auch schon in der Vorschau.
Wenn es klappt, werde ich das noch in der Anleitung ergänzen.

Offline Jindra

  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 261
  • Wohnort: Siegen
  • Beruf: Rentner
  • Geschlecht: weiblich
Tag 4     21.02.2020

Oahu zum zweiten Mal

Nach 10 Stunden Schlaf war die erste Station im Walmart. Ein anderer Adapter musste her. Da es aber nicht ganz so einfach ist einen zu finden, hat die Sache etwas mehr Zeit beansprucht☹.
Dann hat unsere Tusnelda, nicht zum ersten Mal und auch nicht zum letzten Mal, wieder den Geist aufgegeben, und prompt fuhr ich in die falsche Richtung >:(
Demzufolge kamen wir zu spät zu der ersten Station des Tages. Wir wollten endlich auf den „Hausberg“ von Honolulu, den Diamond Head. Leider ist es ein Ort, der wahrscheinlich von fast allen Besuchern angesteuert wird, so war der Parkplatz hoffnungslos überfüllt. Damit wurde die „Besteigung“ des Berges auf später verlegt.

Dann fuhren wir entlang der Küste weiter. Der nächste Halt galt dem Besuch des „Koko-Crater- Botanical Garden“. Hier sind wir eine gute Stunde gelaufen und dabei gab es nichts, was uns vom Hocker gehauen hätte.


Das letzte Ziel für heute war der Kaiula Beach, der zu den schönsten von ganz Hawaii gewählt wurde.
Ob man überhaupt auf Hawaii den schönszen Beach bei dem Angebot wählen kann? Das bleibt wohl das geheimnis der Wähler und Beurteiler.

Schön war es dort, aber sehr windig. Daher waren Wellen reichlich vorhanden, zur Freude von allen Wasserbrett-Gleitern. Zum Schwimmen war es leider nicht geeignet :-\

So fuhren wir heute unverrichteter Dinge, was das Schwimmen angeht, in unsere Unterkunft zurück.









Jetzt habe ich es mit dem Ratschlag von "biodelic1" nochmals versucht. genau so, wie sie es beschrieben hat. Mal sehen, ob es so klappt . Mit Vorschau hier konnte ich auch keine Bilder sehen. Viellecit dann, wenn ich es abschicke.

Offline Jindra

  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 261
  • Wohnort: Siegen
  • Beruf: Rentner
  • Geschlecht: weiblich
Jupiiiiii! :aloha2

Die Fotos sind da!
da schreibe ich gleich weiter!!! :thumbsup

Offline Jindra

  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 261
  • Wohnort: Siegen
  • Beruf: Rentner
  • Geschlecht: weiblich
Tag 5     22.02.2020

Wandern und eine nicht gefundene „Ceremony“

Heute war die Hauptaufgabe des Tages Honolulu`s „Hausberg“ Nr. 1, der den schönen Namen „Diamnod Head“ trägt, zu besiegen.

Seinen Namen hat der Gipfel von Seefahreren, die am Berg wertlose Kalzitkristalle fanden, die sie für Diamanten hielten😉! (Diamond Head / Diamantenkopf). Schade, so ein Diamant könnte unter Umständen einige Zukunftsreisen finanzieren können. :haengematte

Dafür muss man recht früh aufstehen, sonst ist es aus mit einem Parkplätzchen am Fuße des Berges >:(.

So erging es uns schon gestern, und heute beinah schon wieder, obwohl wir dort schon kurz nach 8:00 Uhr angekommen waren. Der Parkplatz war wieder voll. Wir fuhren zurück, und hatten Glück, auf dem Aussichtspunkt direkt vor dem Tunnel, einen Parkplatz gefunden zu haben😊. Der beste allen Ehemännern hat fast eine Detektivarbeit geleistet um irgendein Schild mit Anweisungen zu finden, zum Glück des Fahrers erfolglos, also blieben wir, und die „Bezwingung“ konnte los gehen. :wandern


Erst geht es in Serpentinen Bergauf, und das Finale bilden dann unzählige Treppen.

Auf dieser Wanderung geht es zu wie auf einer Manifestation. Es gehen riesige Menschenmassen hoch, und es sieht fast genauso wie auf dem überfüllten Mnt. Everest aus😉.






Von oben genießt man dann als Belohnung einen grandiosen Blick auf Waikiki😊. Klar, man kann diese Ausblicke auch von anderswo genießen, aber hier ist es wohl etwas ganz Besonderes. Also, wir genossen den Ausblick auch, und es war wirklich schön😊.

Für den Abend habe ich der „Torch Lightning and Conch Shell Ceremony“, und es soll beim Sunset stattfinden. Wir waren zeitlich dort, nur das Ereignis nicht :o. Oder besser, wir haben es nicht gefunden, auch nicht mit Nachfragen :(.  Es werden durch einen Läufer gasbetriebene Fackeln angezündet, sowie ein Erzeugen eines intensiven tiefen Tons durch hineinblasen in das Gehäuse einer Trompetenschnecke betrieben. Dazu spielt Hawaiianische Musik und eine Hula Show gibt es dazu. Aber, wir haben noch eine Chance am Dienstag. Vielleicht werden wir mehr Glück haben😉. Dafür haben wir einen schönen Sunset sehen können.
Dazu kann ich nur sagen: "Wer lesen kann, ist im Vorteil" :P
Alles steht nämlich richtig schön beschrieben im Reiseführer. Der lag lag leider gerade am Tisch im Condo. Man lernt nie aus...

Blick auf den Diamond Head gegen Abend:



Blick zur Waikiki Beach am Abend:





Offline Jindra

  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 261
  • Wohnort: Siegen
  • Beruf: Rentner
  • Geschlecht: weiblich
Tag 6 – Sonntag     23.02.2020

Downtown und Pearl Harbour

Heute ist Sonntag, da ist es in den Cities meistens ruhiger. Demzufolge stand auf dem Plan der Besuch in Downtown. Unsere „Tusnelda“ spinnt weiterhin, da habe ich entschieden, dass wir die „Öffis“ in Anspruch nehmen. Für 2,75 $ p.P. kann man fast von einem Schnäppchen reden😉, die Fahrt war recht lang. Das Geld muss passend sein, da keine Rückgabe. Es wäre wohl mit dem Auto günstiger, da sonntags das Parken „for free“ ist, aber, aber, die Tusnelda… ::)

In der Downtown ist nicht viel zu bewundern, so ging es relativ schnell vonstatten. Das State Capitol, Rathaus, die älteste Kirche von Hawaii, die Statue des Königs Kamehameha, der Ioni Palast, die Barracks dahinter, und dann liefen wir zum Pier 7, wo man auf den Aloha -Turm kostenlos fahren kann und einen schönen Blick rundherum genießen kann😊. Danach fuhren wir mit dem Bus wieder zurück.














Es war noch viel Zeit übrig an diesem Sonntag, so waren 2 Möglichkeiten vorhanden, wie man den Tag zu Ende bringen kann😉. Entweder die Zeit auf dem berühmten Waikiki Beach mit relaxen verbringen, oder noch den „Pearl Harbour“ besuchen. Wir haben uns für das Zweite entschieden, und es war gut so😊.

Natürlich gab es wieder Kampf mit „Tusnelda“, den wir aber gewonnen haben😉, sodass der Pearl Harbour doch gefunden wurde! (Es ist ja auch nicht gerade winzig, das Gelände😉!)

Um das Denkmal überhaupt betreten zu können, muss man alles, außer Geld und Fotoapparat, entweder im Auto oder im Storage (für 5,- $) lassen.






Nachdem wir uns den ersten Überblick verschafft haben, beschlossen wir, dass wir keine Tour mitmachen wollen. Der Film im Theater war anschaulich genug, um sich Vorstellungen machen zu können, wie es wohl damals war.  Die Geschichte dazu kennen wir auch schon von früher. Dann halt zurück zum Auto, und dieses Mal ohne Tusnelda`s Hilfe habe ich den Weg zurück gefunden :jeep1

Das war alles für heute😊!

Offline Jindra

  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 261
  • Wohnort: Siegen
  • Beruf: Rentner
  • Geschlecht: weiblich
Tag 7 – Montag     24.02.2020

Die Ostküste oder Windward Oahu

…wie die Ostküste auch genannt wird. Hier sorgen an 90% aller Tage im Jahr die Passatwinde für Beliebtheit bei Windsurfern und Segler :surfer1 :boogie :surfen.

Dieses Mal sind wir auf der Likelike Hwy über den Bergkamm gefahren. Die Namen der Highways und Straßen kommen aus der hawaiianischen Sprache, und kaum jemand kann sich diese merken :(. Auf jeden Fall, ich habe es bis ans Ende der Reise nicht geschafft. :o

Wie auch immer, auf der anderen Seite, der Ost-Seite, ging es dann auf der „Kamehameha Hwy. fast immer entlang am Pacific gegen Norden.

Zu einem interessanten Halt lädt der „Byodo – In – Temple. Der Tempel soll eine Kopie sein. Das Original steht seit 950 Jahren in Kyoto. Diese Kopie wurde zum 100sten Jahrestag der ersten Ankunft von japanischen Arbeitern in Hawaii erbaut. Dafür wurde ein wunderschöner Ort mit 600 m hoher Bergkulisse gefunden😊.








Je nach Wasserstand begegnet man einer Insel, die an einen chinesischen Hut erinnert, und demzufolge ist ihr Name Chinaman`s Hat.






Noch weiter nördliche befindet sich das Polynesian Cultural Center, wo man am besten den ganzen Tag verbringen würde, und vieles über Hawaii und Polynesien erfahren könnte. Nur der hohe Eintrittspreis wirkt etwas abschreckend. (Von 60,- bis über 220,- US$, je nachdem was man buchen möchte). Seit seinem Bestehen vor mehr als 50 Jahren, sollte das Center über 37 Millionen Besucher willkommen geheißen haben. Wir waren nicht drinnen, nach dem Motto, man kann nicht überall im Leben gewesen sein :(

Noch weiter nördlich, in Laie, kann man sich einen großen Steinbogen im Meer anschauen und bewundern.







Danach haben wir auch schon die Nordküste erreicht. Hier bietet sich in einem Resort an, Schildkröten im Meer zu beobachten. Diese waren gerade nicht „zu Hause“, als wir sie besuchen wollten :(. Weiter, in der Waimea Bay wird in 10 m hohen Wellen ein Surf-Wettbewerb der Superlative ausgetragen, „The Eddie“. Leider findet dieser nicht jedes Jahr statt, da die erforderlichen hohen Wellen nicht jedes Jahr auftreten. Umso wertvoller ist dann der Sieg. Als wir dort waren, hat zwar kein "The Eddie" stattgefunden, zum Beach sind wir trotzdem nicht gekommen, da der parkplatz hoffnungslos überfüllt war, und die Warteschlange schien unendlich zu sein :o




Auf dem Rückweg bietet sich noch ein Halt beim „Dole Pinneapple Pavillion“. Hier erfährt man vieles über die Ananas. Da wir schon richtig müde waren, ließen wir uns „dieses Wissen“ entgehen, und fuhren zurück, in unsere Unterkunft.


Offline Jindra

  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 261
  • Wohnort: Siegen
  • Beruf: Rentner
  • Geschlecht: weiblich
Tag 8 – Dienstag     25.02.2020

Wanderung, und die "Ceremony" wurde nachgeholt
[/b]

Das heutige Programm war die Erkundung der Westküste.

Dazu gehört auch die Wanderung zum Kaena Point. Der Kaena Point soll eine Heilige Stelle der Ureinwohner Hawaiis sein. Allerdings, wir haben dort nichts Spezielles entdeckt, was dies betrifft, außer nistende Hawaiianische Albatrosse.
Das war natürlich ein richtig schönes Erlenis! :) 8)

Der Weg dorthin führt entlang einer Bergkulisse, und am Pacific. Es war ein wunderschönes Schauspiel der Wassergewalt. Für mich sogar fast schöner als die berühmte Hwy #1 in Kalifornien.

Das haben wir bei der Wanderung zum "Kaena Point" und zurück sehen, genießen und erleben können:















Nistende Albatrosse: (Nein, gesört haben wir sie natürlich nicht, alles ist gezoomt)






Heute ist Dienstag, da sollte die „verpasste“ Ceremony wieder stattfinden. Ich habe mich erkundigt wo wir hinmüssen, und es hat geklappt 😊.

Es findet am Waikiki Beach statt, sogar nicht weit von unserer Unterkunft.

Kurz vor 18:30 wurden die Gasbrenner / Lampen angezündet, und dazu hat ein anderer Mann durch pusten in eine Schneckenmuschel einen tiefen Ton erzeugt. Danach hat eine 4-er Gruppe live Hawaiianische Musik gespielt, und es wurde Hula-Tanz vorgeführt.
Und jetzt lassen wir die Fotos sprechen😊!









Offline humblebee

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 618
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Beruf: Lehrerin
  • Geschlecht: weiblich
Ich habe gerade angefangen, deinen Bericht zu lesen, Jindra. Vielen Dank dafür!  :thumbsup

Offline Jindra

  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 261
  • Wohnort: Siegen
  • Beruf: Rentner
  • Geschlecht: weiblich
Ich habe gerade angefangen, deinen Bericht zu lesen, Jindra. Vielen Dank dafür!  :thumbsup

Auch wenn der Anfang sehr holprig war, und ich stand am Rand der Verzweiflung, schreibe ich den RB wirklich sehr gerne! :)

Erstens, wurde mir hier sehr viel geholfen... Foren leben doch von nehmen und geben :thumbsup :)

...und zweitens, wenn ich schreibe und die Fotos wieder sehe, ist es, wie wenn alles gerade gewesen wäre.


Offline Jindra

  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 261
  • Wohnort: Siegen
  • Beruf: Rentner
  • Geschlecht: weiblich
Und weiter geht`s! :aloha

Tag 9 - 26.02.2020
Der Inselwechsel - es geht auf Kauai

Heute war der Aufenthalt auf der ersten Insel namens OAHU zu Ende gegangen :o ???
Das ging wie im Flug, wenn ich mir alles nochmals alles durch den Kopf gehen lasse ;)

Damit ist quasi der erste Viertel der Reise vorbei!
Ok, nicht zeitlich, alle der Zahl der besuchten Inseln nach, stimmt es aber schon ::).

Das bedeutete, einige Aufgaben zu erfüllen. Nach dem alles gepackt war, die Schubladen durchgeschaut, Geschirr abgespült und aufgeräumt, dann konnte es losgehen, Richtung Flughafen und zu Rückgabe unseren Jeeps. Unterwegs wurde noch vollgetankt. Inzwischen hat sich der Rush-Hour-Stau wieder aufgelöst, so hatten wir freie Bahn und kamen zügig voran. Meine größte Sorge, die Abgabe-Station am Flughafen zu finden, hat sich in Luft aufgelöst, alles ging wie am Schnürchen :thumbsup
Nach einigen, ganz nicht so lustigen Erfahrungen, graust es mir nämlich davor, am Flughafen ein Auto abgeben zu müssen. ::)

Angekommen, ausgestiegen, Kontrolle ob der Tank voll ist und Kilometerstand notieren, fertig war das Ganze😉. So schnell konnten wir nicht einmal unsere Taschen rausholen😉. Dann husch-husch zum Shuttlebus, der uns zum Terminal gebracht hat. Dort war nicht allzu viel los, die Taschen konnten wir abgeben, Check-in war schon online am Vorabend gemacht, so haben wir nur noch die Bordkarten am Automat ausgedruckt, und dann hieß es warten, und nochmals warten, wir waren wie schon fast immer, zu früh dort. Der Flieger hob pünktlich ab, und nach 40 Minuten haben wir die Landung auf KAUAI gut überstanden. Man könnte fast sagen, dorthin kann man auch schwimmen  :schwimmen :schwimmen  ;)

Am Flughafen...





Danach das Gleiche, nur umgekehrt, Taschen abholen, zum Shuttlebus, bei Alamo, wo auch tote Hose herrschte, Auto abholen. Ich habe einen 2-türigen Jeep gebucht, wurde gefragt, ob wir einen 4-türer wollten, was ich abgelehnt habe. Draußen sagte uns der Zuweiser, dass er keine 2-türer mehr hat, wir sollen uns einen 4-türer  :jeep aussuchen, ohne Aufpreis😊. Alles vom Feinsten, kann ich nur sagen. Sogar eine Rückfahrt-Kamera ist eingebaut. Jetzt hoffen wir, dass uns der Jeep auch gute Dienste leisten wird😊.

Unser begleiter Nr. 2, getauft auf den Namen "Schneemann" ;)





In der Unterkunft angekommen, wussten wir nicht, wo man sich anmelden muss. Aber, wie immer, gleich haben wir Hilfe erfahren😊.   Zwei Damen aus Minnesota haben uns alles erklärt, sind mit uns zur Anmeldung gelaufen, und nachher haben sie uns sogar noch unser Gepäck tragen helfen😊. Natürlich hat eine große Schoko den Weg aus dem Rucksack gefunden, und den Besitzer gewechselt😉. So haben sich beide Seiten gefreut, und unser Bett für heute war gesichert😊!

Offline jebi

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 1695
  • Wohnort: Hauptstadt
Es macht Spaß deinen Bericht zu lesen und deine Fotos anzuschauen. Toll das du eure Reise mit uns teilst. Mahalo
Aloha Jessica  :schildkroete1

Hawai'i 2014 + 2017 + 2018 + Silvester 2022 wieder?

Offline GabiB.

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 2495
  • Wohnort: Berlin
Guten Abend Jindra.
Toll, dass Du den Bogen jetzt raus hast zum Fotos einstellen  :) ich hab damals auch gebraucht  ::) bis es funktionierte.
viele Grüße,
Gabi

Gran Canaria 2006, 2007, 2008, 2010, 2014, 2x2016, 2018

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 41156
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Ich habe soeben Jindras Reisebericht von gestern, bei dem die Fotos nicht angezeigt wurden gelöscht und ein paar folgende Beiträge ebenfalls.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote


Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 41156
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Liebe Jindra,

toll, dass es jetzt mit den Fotos funktioniert :)

Der nächste Halt galt dem Besuch des „Koko-Crater- Botanical Garden“. Hier sind wir eine gute Stunde gelaufen und dabei gab es nichts, was uns vom Hocker gehauen hätte.

Zu Beginn standen zahlreiche Plumeria-Bäume, eine Blüte hast du sogar gezeigt - stehen etwa nicht mehr viele solche Bäume dort oder blühten sie nur sehr wenig?
Sie waren immer eine Augenweide und wunderschön!

Seid ihr ganz hinten in der Hawai'i-Abteilung gewesen?
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote


Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 41156
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Auf dieser Wanderung geht es zu wie auf einer Manifestation. Es gehen riesige Menschenmassen hoch, und es sieht fast genauso wie auf dem überfüllten Mnt. Everest.

Die Massenwanderung auf den Diamond Head ist wirklich nicht lustig, aber der Blick von oben auf Waikiki und überhaupt Honolulu ist ein Traum! Das lässt einen dann die Menschenmassen fast vergessen.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote


Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 41156
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Ich habe einen 2-türigen Jeep gebucht, wurde gefragt, ob wir einen 4-türer wollten, was ich abgelehnt habe. Draußen sagte uns der Zuweiser, dass er keine 2-türer mehr hat, wir sollen uns einen 4-türer  :jeep aussuchen, ohne Aufpreis😊. Alles vom Feinsten, kann ich nur sagen. Sogar eine Rückfahrt-Kamera ist eingebaut. Jetzt hoffen wir, dass uns der Jeep auch gute Dienste leisten wird😊.

Wir haben solch einen tollen neuen Jeep letztes Jahr in Hilo bekommen, der Wagen ist wirklich toll :thumbsup
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote


Offline biodelic1

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 170
  • Wohnort: CH
  • Beruf: Landschaftsarchitektin
  • Geschlecht: w
Jetzt habe ich es mit dem Ratschlag von "biodelic1" nochmals versucht. genau so, wie sie es beschrieben hat. Mal sehen, ob es so klappt . Mit Vorschau hier konnte ich auch keine Bilder sehen. Viellecit dann, wenn ich es abschicke.

Super dass es geklappt hat! War für mich auch die einfachste Variante  ;)

Offline Jindra

  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 261
  • Wohnort: Siegen
  • Beruf: Rentner
  • Geschlecht: weiblich
Liebe Jindra,

toll, dass es jetzt mit den Fotos funktioniert :)

Der nächste Halt galt dem Besuch des „Koko-Crater- Botanical Garden“. Hier sind wir eine gute Stunde gelaufen und dabei gab es nichts, was uns vom Hocker gehauen hätte.

Zu Beginn standen zahlreiche Plumeria-Bäume, eine Blüte hast du sogar gezeigt - stehen etwa nicht mehr viele solche Bäume dort oder blühten sie nur sehr wenig?
Sie waren immer eine Augenweide und wunderschön!

Seid ihr ganz hinten in der Hawai'i-Abteilung gewesen?

Aloha Angie!
Es haben nicht viele Bäume geblüht, alles war wie ausgetrocknet.
Ob wir auch hinten in der Hawaii Abteilung waren, dass kann ich nicht mehr sagen.
Auf jeden Fall haben wir uns mehr erhofft.
Naja, wenn man den Butschers Garden von Vancouver Island vor Augen hat, dann war es eben etwas ganz anderes. Dem ist aber gut so, stell dir vor, es wäre überall gleich :o
Da könnte man nicht mal "meckern" ;D
Nein, Spaß bei Seite... ;)