Autor Thema: Maui, Big Island und Oahu August 2010  (Gelesen 43262 mal)

Offline Karin

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 10227
    • www.hitzbleck.net Fotos, Ferienwohnungen und mehr
  • Wohnort: NRW
Antw:Maui, Big Island und Oahu August 2010
« Antwort #40 am: 09. Februar 2013, 17:31:35 »
Hi,
wir waren erst nur enttäuscht, dass wir ausgerechnet den Sonnenaufgang am Haleakala verschlafen haben. Es rächt sich, wenn man erst ein paar Tage auf Oahu ist und nicht den Urlaubsstart nach Maui verlegt und dann eh richtig früh wach ist.  ;) Auch ohne Wecker...  ;)
Letztendlich war unser Sonnenaufgang so einsam und schön, dass wir nicht lange enttäuscht sein konnten.  ;)
Ich hatte mich am White Hill 2010 in der Dunkelheit so blöd auf das Knie gelegt, weil ich einen Stein übersehen hatte, dass ich lange noch was davon hatte. Ich hatte eine Taschenlampe, aber anmachen hilft doch... Wer also Angies Tipp folgt, dem rate ich, sie nicht nur mitzunehmen und dunkel in der Hand zu halten.  ;) ;D

GoWest, eigentlich ist Dein Bericht Gift für mich, da ich Maui jetzt schon vermisse.  ;D

Ichs telle fest, immer weider, dass die Road to Hana für jeden anders ist. Man kann nur einen Bruchteil von den Vorschlägen im Revealed sehen, egal wie früh man aufsteht. Und dann kommt es darauf an, wo man gerade einen Parkplatz findet. Und wo sich die Wolken über dem Regenwald gerade ausregnen wollen: Der Waianapanapa State Park war unser Plan A: Ich hätte meine Wasserkamera damals schon haben müssen, das hätte tolle Fotos gegeben, wir vier unter einer Bank kauernd...  :smileyshower :smileyshower :regen :regen :regen

Die Seven Sacred Pools waren mit Absperrleinen geschlossen, obwohl es gerade aufgehört hatte, zu :regen

Man sollte sich also darauf einlassen, Pläne für den Regenwald zu machen, dann aber vor Ort umzudisponieren.  ;D

GoWest, ich freue mich über Deinen tollen Waianapanapa-Sonnenschein.  :abklatsch

Ich sollte aber langsam aufhören, Deinen Reisbericht vollzuquatschen....

Tschüß und danke
Karin

Offline GoWest

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 205
    • Reise-Website
Antw:Maui, Big Island und Oahu August 2010
« Antwort #41 am: 09. Februar 2013, 18:34:20 »
Vielen Dank Angie für deine Ergänzungen bezüglich der Pflanzenwelt Hawaiis. Das ist ja interessanter als ich dachte.
Ich selbst bin leider eine ziemliche Banause was das angeht. Da kann ich deine Hilfe gut gebrauchen. :) Nur die Torch Ginger hatte ich schon gekannt.

Zitat
Man sollte sich also darauf einlassen, Pläne für den Regenwald zu machen, dann aber vor Ort umzudisponieren.  ;D

GoWest, ich freue mich über Deinen tollen Waianapanapa-Sonnenschein.  :abklatsch

Liebe Karin,
ich weiss dass wir ausserordentliches Glück mit dem Wetter hatten und es auch ganz anders aussehen kann (heisst ja schliesslich Regenwald ;)).
Aber so hast du ja mehr als genug Gründe wiederzukommen, oder?

Zitat
Ich sollte aber langsam aufhören, Deinen Reisbericht vollzuquatschen....

Kein Problem, nur zu. :) Das belebt den Reisebericht und liefert weitere Infos für zukünftige Hawaii-Reisende. Es gibt nichts Hilfreicheres als das gebündelte Hawaii-Wissen, das hier im Forum überall lauert :D!

lg GoWest


Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 41948
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Antw:Maui, Big Island und Oahu August 2010
« Antwort #42 am: 09. Februar 2013, 18:53:23 »
Vielen Dank Angie für deine Ergänzungen bezüglich der Pflanzenwelt Hawaiis. Das ist ja interessanter als ich dachte.
Ich selbst bin leider eine ziemliche Banause was das angeht. Da kann ich deine Hilfe gut gebrauchen. :) Nur die Torch Ginger hatte ich schon gekannt.

Seitdem ich denken kann, beschäftige ich mich mit Pflanzen und seit Jahren natürlich im Speziellen mit Pflanzen und Blüten von Hawai'i :hippie Wie könnte es auch anders sein? :hippie

Kein Problem, nur zu. :) Das belebt den Reisebericht und liefert weitere Infos für zukünftige Hawaii-Reisende. Es gibt nichts Hilfreicheres als das gebündelte Hawaii-Wissen, das hier im Forum überall lauert :D!

Ich bin genau deiner Meinung, wo kann ich unterschreiben? ;)
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote


Offline Karin

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 10227
    • www.hitzbleck.net Fotos, Ferienwohnungen und mehr
  • Wohnort: NRW
Antw:Maui, Big Island und Oahu August 2010
« Antwort #43 am: 09. Februar 2013, 18:58:43 »
Hi,
dank Rolfs Hilfe zwei unserer Sonnenaufgangsbilder am Haleakala, etwas unterhalb auf 8000 Füßen:




Und hier die Umgebung direkt nach Sonnenaufgang:




Tschüß
Karin

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 41948
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Antw:Maui, Big Island und Oahu August 2010
« Antwort #44 am: 09. Februar 2013, 19:03:19 »
Hi Karin,


jetzt hast du deine ersten Fotos in meinem Forum eingestellt, auch wenn mit Rolfs Hilfe :thumbsup Das nächste Mal kannst du es sicher schon alleine.

Foto 1 gefällt mir besser als Fotos 2, weil man die Sonne so schön sieht. Vom Krater sieht man natürlich nichts, aber von eurem Standpunkt ist das auch ein Ding der Unmöglichkeit.
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote


Offline GoWest

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 205
    • Reise-Website
Antw:Maui, Big Island und Oahu August 2010
« Antwort #45 am: 09. Februar 2013, 19:05:54 »
Hier der 2. Teil des Tages mit ebensoviel Sonnensch(w)ein ;) ;D!

10.8.2010 Kipahulu Area und Pi'ilani Hwy


Wir fahren zurück auf den Hwy und erreichen kurz darauf Hana. Uns gefällt das verschlafene Städtchen ganz gut. Es ist klein, beschaulich, sehr grün und voller Blumen.
In dem kleine General Store in Hana kaufen wir noch kühle Getränke ein. Uns wird bestätigt, dass dieses traumhafte Wetter hier eher Seltenheitswert hat. (Da siehst du's, Karin. :) Deine Bemerkung von offizieller einheimischer Seite her bestätigt ;) :) ).



Nach Hana wird die Strasse noch etwas enger und noch schöner, der Verkehr ist nun aber auch etwas weniger dicht.

Dann erreichen wir den Kipahulu-Teil des Haleakala NP.
Wir biegen ab zum Parking und müssen unsere Quittung des Nationalpark-Eintrittes (10$) von gestern zeigen. Der gestern bezahlte Eintritt zählt für 3 Tage und für den ganzen Nationalpark.   
Wir fragen im Visitor Center nach den Trails. Für den Pipiwai Trail ist es leider schon zu spät, wenn wir nicht bei der Rückfahrt in die Dunkelheit kommen wollen.

So laufen wir halt nur noch die 10 Min. Weg zu den Oheo Gulch oder auch Seven Sacred Pools genannt.   
Die Küste ist hier wiedermal spektakulär. Wir können uns fast nicht sattsehen!



Die terrassenförmigen Pools selber sind voller badender Leute. Logisch, wenn das Wetter schon mal so schön ist und das Baden ungefährlich!



Es hat übrigens weit mehr als sieben Pools und die sind und waren auch nie heilig: Also warum die Pools auch "Seven Sacred Pools" genannt werden, ist (auf jeden Fall für mich) ein Rätsel.



Wir lassen das Baden und geniessen lieber noch etwas die grossartige Küstenszenerie!
Wilde Küsten lieben wir beide einfach ungemein!



Es ist 16 Uhr und wir müssen uns langsam Gedanken über den Rückweg machen. Da wir lieber nicht den gleichen Weg wieder zurückfahren möchten, erkundigen wir uns im Visitor Center nach dem Zustand des Pi'ilani Highways.
Wir erfahren, dass er durchgängig offen und momentan für alle Autos befahrbar sei. Also steht diesem weiteren Abenteuer nichts mehr im Weg.



Der Zustand der Strassen ist dann wirklich o.k. Man muss sich einfach bewusst sein, dass man auf den unasphaltierten Teilen der Strecke keinen Versicherungsschutz hat.
Und für schwache Nerven ist die Strecke nix! Wenn man das Bild unten genau ansieht, erkennt man rechts unten die "Strasse" direkt dem Meer entlang führen und dann steil den Hügel hinauf.
So geht das eine ganze Weile!



Im weiteren Verlauf geniesst man aber auch immer wieder herrliche Ausblicke auf das Haleakala Massiv im Hintergrund. Heute wirklich praktisch wolkenlos. Was für ein Glück!



Auf der anderen Seite sieht man fast die ganze Zeit die Küste. Davor erkennt man (auch im Bild unten) die riesigen schwarzen Lavafelder des letzten Ausbruchs vor gut 200 Jahren.



Die Strecke ist wirklich sehr kurvig und zudem auch noch sehr hügelig, dafür aber (jedenfalls in seinem ersten Teil) grandios spektakulär.   
Aber wichtig: Bitte sich immer vorher informieren, wie der Zustand der Strecke ist. Bei Nässe kann die Fahrt echt gefährlich werden und uns ist auf der Hana Road ein abgeschleppter Wagen entgegengekommen mit total eingedrücktem Dach. Wenn das kein Steinschlag war..., aber mit diesem Risiko ist man hier wohl einfach unterwegs.





Als der ungeteerte Teil vorbei ist, fährt man dann weiter immer etwas rauf und runter über endlos weite, einsame Lavafelder.
Mein Liebster findet das mit der Zeit dann sehr öde, ich finde den Kontrast zwischen Geröll, Haleakala Massiv im Hintergrund und Meer einfach faszinierend.
Schliesslich führt der Weg rauf ins Upcountry von Maui, wo es sogar eine Tedeschi Winery hat. Wegen der vorgerückten Stunde und weil wir langsam müde sind, lassen wir einen Besuch aus.   
Der Weg zieht sich nun doch sehr. Leider gibt es keinen direkten Weg runter an die Küste und man muss wieder alles zurück nach Kahului fahren. Dazu haben wir lange noch einen Viehtransporter vor uns.
   
Wenigstens erlaubt uns die Strecke einen herrlichen Blick auf die kleine Schnorchel-Insel Molokini im Abendlicht!



Wir erreichen Kihei kurz vor Sonnenuntergang. Vorher sind wir noch einen Umweg über Paia gefahren um ein Surfboard für morgen zu mieten.



Nach einem kurzen Abstecher an unseren Hausstrand in Kihei zum Sonnenuntergang (Fotos oben und unten) und nochmals einer Runde Skimboarden, wird geduscht und dann laufen wir zum nahen Café o'Lei zum Dinner.
Das Café o'Lei ist eine Empfehlung aus unserem Ordner der Unterkunft, welche wir hiermit gerne weitergeben.
Das Restaurant ist zwar recht voll und lärmig, aber wir überbrücken die Wartezeit angenehm mit einem Longboard-Bier und einem Mai Tai. Zum Essen kriegt mein Liebster einen Sushi-Teller und ich eine leckere Veggie-Pasta. Am besten ist aber der Caprese-Salat zum Voraus. Essen gehen ist auf Maui zwar recht teuer, hier im Café o'Lei aber sein Geld wert.
   
Danach ist nur noch Schlafen angesagt. Leider hat mir der Mai Tai auf den Magen geschlagen und ich büsse diese Nacht ziemlich.

Und als Abschluss noch mal ein Sonnenuntergangs-Bild zum Geniessen!



lg GoWest

Offline GoWest

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 205
    • Reise-Website
Antw:Maui, Big Island und Oahu August 2010
« Antwort #46 am: 09. Februar 2013, 19:11:16 »
Danke für die Fotos, Karin. So schön! Also mir gefällt das zweite Foto besser, weil ich Nebelmeere so liebe. Sieht immer ein bisschen aus wie Watte! :) Nur leider kein Blick in den Krater, aber das habt ihr ja später noch nachgeholt, nicht wahr.

Gruss GoWest

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 41948
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Antw:Maui, Big Island und Oahu August 2010
« Antwort #47 am: 09. Februar 2013, 19:23:17 »
Also was ihr für ein Sonnensch(w)ein hattet, ist sensationell!!! Ich freue mich für euch, dass ihr sowohl die Road to Hana als auch den Pi'ilani Hwy. in bestem Sonnenlicht hattet :sunny

Die "grimmige" schmale Straße, die kurz nach Hana beginnt, liebe ich :herz Es geht mir aber hier auf GC genauso: Je schmaler und mehr am Abgrund eine Straße ist, umso lieber fahre ich sie :)

Ach, wenn wir doch dieses Jahr auf der Road to Hana auch so schönes Wetter hätten wie ihr es hattet :) Wo hast du übrigens das schöne Wetter gebucht? Bei mir läuft nämlich bei der Wetterbuchung immer wieder etwas falsch, sodass wir dann genau das konträre Wetter bekommen :regen
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote


Offline GoWest

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 205
    • Reise-Website
Antw:Maui, Big Island und Oahu August 2010
« Antwort #48 am: 09. Februar 2013, 20:03:50 »
Zitat
Ach, wenn wir doch dieses Jahr auf der Road to Hana auch so schönes Wetter hätten wie ihr es hattet :) Wo hast du übrigens das schöne Wetter gebucht? Bei mir läuft nämlich bei der Wetterbuchung immer wieder etwas falsch, sodass wir dann genau das konträre Wetter bekommen :regen

Hmmm... Wenn ich das wüsste ;) :). Ich würde dir sofort ein grosses stabiles Hochdruckgebiet über den Inseln diesen Sommer bestellen. :)

Ich muss sagen, wir hatten in unseren Urlauben oft schon grosses Wetterglück, z.B. auch letztes Jahr in Costa Rica (auch ein eher regenreiches Land) wo wir nur an einem einzigen Tag Regenwetter hatten.
Andererseits hatte es uns in Australien vor 2 Jahren an einigen Tagen ziemlich verregnet, aber da waren wir schon froh, war's nicht so schlimm wie ein paar Wochen zuvor, als da nämlich dieser Hurrikan durchgezogen war und so einiges unter Wasser stand.

Dieses Jahr bin ich ja auch gespannt: Über das Wetter auf Kauai kannst du ja auch so einiges berichten, nicht wahr? ;) Ich glaube, ich bestell dein Hochdruckgebiet für uns gleich mit ;) ;D! Mal gucken ob's klappt!

lg GoWest




Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 41948
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Antw:Maui, Big Island und Oahu August 2010
« Antwort #49 am: 09. Februar 2013, 21:02:11 »
Hmmm... Wenn ich das wüsste ;) :). Ich würde dir sofort ein grosses stabiles Hochdruckgebiet über den Inseln diesen Sommer bestellen. :)

Ja, bitte mach' das. Andererseits will ich nicht nur an uns denken, deswegen würde ich dich bitten, für all jene User, die sich hier im Forum tummeln und die dieses Jahr nach Hawai'i reisen, auch gleich schönes Wetter mitzubestellen :sunny

Ich muss sagen, wir hatten in unseren Urlauben oft schon grosses Wetterglück, z.B. auch letztes Jahr in Costa Rica (auch ein eher regenreiches Land) wo wir nur an einem einzigen Tag Regenwetter hatten.

Das ist ja sagenhaft! :)

Andererseits hatte es uns in Australien vor 2 Jahren an einigen Tagen ziemlich verregnet, aber da waren wir schon froh, war's nicht so schlimm wie ein paar Wochen zuvor, als da nämlich dieser Hurrikan durchgezogen war und so einiges unter Wasser stand.

Also hattet ihr auch in Australien Glück.

Dieses Jahr bin ich ja auch gespannt: Über das Wetter auf Kauai kannst du ja auch so einiges berichten, nicht wahr? ;) Ich glaube, ich bestell dein Hochdruckgebiet für uns gleich mit ;) ;D! Mal gucken ob's klappt!

Richtig, besonders "tolles" Wetter auf Kaua'i hatten wir 2010. Das Wetter war dermaßen mies, dass wir keinen einzigen Trail im Waimea Canyon oder Koke'e SP laufen konnten. Aber gut, der Sommer 2010 war der regenreichste Sommer seit 1926 (oder 1916?) auf Hawai'i.

Letztes Jahr hingegen war es klasse. Ok, am Rückweg vom Volunteering im Alaka'i Swamp hat es geschüttet, aber das ist dort drinnen eher normal als Sonnenschein.

Hoffentlich klappen deine Bestellungen :)
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote


Offline Karin

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 10227
    • www.hitzbleck.net Fotos, Ferienwohnungen und mehr
  • Wohnort: NRW
Antw:Maui, Big Island und Oahu August 2010
« Antwort #50 am: 09. Februar 2013, 21:50:11 »
Hi GoWest und Angie,
ich fand das wogende Nebelmeer unter uns am Haleakala auch so schön.

Bei uns war das Wetter an der Road to Hana bis zu Lindberg's Grab nach einem trockenen Beginn ziemlich feucht, Regenwald halt, daher waren wir recht schnell durchgekommen.... Aber am Grab selber stellten wir fest, dass es aufklarte und fuhren zurück zu den Seven-or more-Non-Sacred-Pools. Ab da an kein Regen, der Pi'ilani Highway so trocken wie bei Euch. Ich finde die Kontraste beeindruckend. Regenwald und kurz danach trockene Lava-Wüste.
Ich frage mich immer, wie Menschen auf Maui an so einsamen Orten leben, wo die Welt stehengeblieben zu sein scheint.

Ich glaube, man muss einfach öfter zur Road to Hana kommen, um sie nach und nach zu erobern. Stückchenweise.

Tolle Fotos, ich kann mich soo gut hineinverstzen, danke.

GoWest: 2012 waren wir auf Oahu, Maui, Big Island und Kauai.
Ich habe Rolf schon gefragt, wie ich die Fotos für den Bericht hochladen kann, aber mit Fotoshop Lightroom und auf unserer Homepage hochschieben, das bekomme ich noch nicht alleine hin. Ich arbeite daran.

Tschüß
Karin

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 41948
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Antw:Maui, Big Island und Oahu August 2010
« Antwort #51 am: 09. Februar 2013, 22:37:39 »
Hi Karin,

Ich frage mich immer, wie Menschen auf Maui an so einsamen Orten leben, wo die Welt stehengeblieben zu sein scheint.

wir haben vor wenigen Jahren mit einem älteren Ehepaar gesprochen. Das war, als die Barrikade auf dem Pi'ilani Hwy. bestand und man von der Hand Rd. nicht über die Südroute fahren konnte bzw. umgekehrt. Die beiden arbeiteten in Hana. Das bedeutete, sie fuhren mit dem Auto bis zur Barrikade, hatten irgendwann zuvor ein anderes Auto auf der Gegenseite abgestellt, stiegen über die Barrikade und fuhren nach Hana. Ich fragte sie, warum sie nicht für die Zeit, in der die Barrikade besteht, nicht in Hana wohnen. Entsetzt winkten sie ab, nein-nein, das wollen sie nicht, in Hana ist alles so hektisch, es sind so viele Leute. Die haben sie ohnehin den ganzen Tag um sich, am Abend wollen sie die absolute Ruhe.
Wir schluckten - Hana und hektisch? Für unsereins nicht, aber für jene, die entlang des Pi'ilani Hwy.s wohnen, offenbar schon.

Ich habe Rolf schon gefragt, wie ich die Fotos für den Bericht hochladen kann, aber mit Fotoshop Lightroom und auf unserer Homepage hochschieben, das bekomme ich noch nicht alleine hin. Ich arbeite daran.

Ich würde mich riesig freuen, wenn dein Reisebericht der nächste wäre. :) :) :)  Hast du gelesen, dass GoWest auf einen Revealed verzichtet? Dieser würde dann an dich gehen :fluester
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote


Offline GoWest

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 205
    • Reise-Website
Antw:Maui, Big Island und Oahu August 2010
« Antwort #52 am: 09. Februar 2013, 22:59:27 »
Zitat
fuhren zurück zu den Seven-or more-Non-Sacred-Pools.

Hihihi... :lachroll Den find ich gut!!! ;D

lg GoWest

Offline GoWest

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 205
    • Reise-Website
Antw:Maui, Big Island und Oahu August 2010
« Antwort #53 am: 09. Februar 2013, 23:17:50 »
Zitat
Ja, bitte mach' das. Andererseits will ich nicht nur an uns denken, deswegen würde ich dich bitten, für all jene User, die sich hier im Forum tummeln und die dieses Jahr nach Hawai'i reisen, auch gleich schönes Wetter mitzubestellen :sunny

Klar, mach ich doch. :) Obwohl, versprechen kann ich nichts...  ;)
Angie, du kennst dich doch mit der hawaiianischen Mythologie etwas aus. Da gibt's doch die Feuergöttin Pele, bei der man die Lava bestellen kann. ;) Gibt es auch einen Wettergott? ;) ;D

Wenn der aber so wankelmütig ist wie Pele, dann wird's schwierig ;) ;D

So, genug dummes Zeug geschwatzt...

Bis morgen :gutenacht GoWest

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 41948
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Antw:Maui, Big Island und Oahu August 2010
« Antwort #54 am: 09. Februar 2013, 23:25:13 »
Angie, du kennst dich doch mit der hawaiianischen Mythologie etwas aus. Da gibt's doch die Feuergöttin Pele, bei der man die Lava bestellen kann. ;) Gibt es auch einen Wettergott? ;) ;D

Ich kenne nur den Regengott, wahrscheinlich deswegen, weil ich auf ihn oftmals böse bin ;) Seine Name ist Lono.

Wenn der aber so wankelmütig ist wie Pele, dann wird's schwierig ;) ;D

Tja, da habe ich meine Bedenken :think

Wenn dein Liebster mal schöne Wellen zum Surfen braucht, schreibe der - allerdings auch sehr wankelmütigen - Schwester von Pele eine Mail. Die Schwester heißt Namaka :)


:gutenacht
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote


Offline GoWest

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 205
    • Reise-Website
Antw:Maui, Big Island und Oahu August 2010
« Antwort #55 am: 11. Februar 2013, 12:25:59 »
Hier nun bereits unser letzter Tag auf Maui:

11.8.2010 Surfen und die Südwestküste Mauis

Heute Morgen ist Surfen angesagt.
Zum Frühstücken zieht es uns (wohin wohl ;) ) ins Dennys.
Dann fahren wir Richtung Paia. Über der Nordküste hat es dunkle Wolken und als wir an der Ho'okipa Beach ankommen regnet es sogar ein bisschen, nebenbei scheint aber auch die Sonne und so gibt es einen wunderschönen Regenbogen.



Mein Liebster packt das Brett und geht eine Runde in den zwar kleinen, aber stetigen Wellen surfen.
Es hat hier recht viele Surfer, die auf die gleiche Welle warten, aber die Surfer sind alle sehr freundlich und gut drauf.



Ich mache es mir währenddessen an einem Tischchen etwas oberhalb des Strandes bequem und schreibe Reisebericht. Von diesem gedeckten Sitzplatz aus kann man die Surfer gut beobachten.



Nach ca. 3h hat mein Liebster genug und ist hungrig.
Wir bringen das Brett im Surfshop in Paia zurück und suchen dann für das Mittagessen das Moana Bakery & Café.
Das Lokal befindet sich linkerhand die einzige grosse Querstrasse (Baldwin Ave.) rauf. Das Essen (Pasta + Turkey-Sandwich) ist sehr lecker und gesund, da alles "organic" ist.

Danach fahren wir zurück nach Kihei. Hier gehen wir an unserem "Hausstrand" noch etwas Baden und Skimboarden. Es hat aber jetzt über die Mittagszeit fast keinen Schatten. Um ca. halb 3 Uhr bringt mein Liebster das Skimboard zurück in den Surfshop und wir haben Lust auf noch etwas Sightseeing.

Uns fehlt auf Maui noch die Erkundung der Südwestküste und diese hat noch eine Überraschung für uns parat. Aber schön der Reihe nach...
Wir folgen der South Kihei Road durch Wailea und dann folgt Makena und wir beschliessen die Strasse ganz einfach mal bis zu dessen Ende zu fahren. Die Strasse führt wunderschön dem Wasser entlang, wird zwar immer enger und z.T. einspurig ist aber (wohl neu?) durchgängig geteert.



Plötzlich fahren wir quer durch ein Lava-Feld. Nix als schwarze Lava links und rechts der Strasse. Wandern ist hier streng verboten. Das muss das Naturreservat Ahihi-Kinau sein.      
Am Ende der Strasse lohnt es sich, das Auto abzustellen und dem Strand entlang etwas weiterzulaufen.



Wir laufen an einer althawaiianischen Kultstätte vorbei und sehen im Hintergrund schön die Bergkette des Haleakala.



Dann erreichen wir ein tolles Blowhole. Das Meer ist hier wieder ziemlich wild.



Dieses Blowhole hier war wirklich ziemlich mächtig. Ein paar Wanderer vor uns haben eine gewaltige Dusche abgekriegt, weil sie nicht auf so eine hoch spritzende Gischt vorbereitet waren.   
Mein Liebster musste dann aber natürlich gerade extra möglichst nahe ran... ;)



Alleine schon diese schwarzen Felsen mit den einzelnen hervorstechenden weissen Korallen und das wilde Meer im Vordergrund sind einfach genial.



Manchmal soll man hier auch Mönchsrobben oder Delfine sehen. Und im nachhinein haben wir erfahren, dass man hier auch gut schnorcheln könne, aber bei diesem Wellengang...?
Wie es scheint kämen dann weiter vorne wieder (Sand?-)Strände, aber da wir nicht wissen ob sich diese lohnen würden und wie weit es noch wäre, kehren wir dann wieder zum Auto zurück. Schliesslich haben wir schon späterer Nachmittag.



Wir fahren danach die Strasse wieder etwas zurück und biegen auf den ausgeschilderten Parkplatz des Big Beach ein. Dies ist (wie der Name schon sagt) ein wirklich grosser, herrlicher, fast menschenleerer Sandstrand. Ausser Plumpsklos hat es hier keine Facilitys.



Ein wirklich wunderschöner, überraschender Abschluss des heutigen Tages. Schade haben wir diesen Strand nicht früher entdeckt!
Mein Liebster hatte aus der Unterkunft das Boogieboard dabei und stürzt sich in die Wellen, die ihn dann auch gewaltig durchwaschen.


Aber es scheint Spass zu machen :)!

Viel zu schnell wird es dann spät und wir müssen uns auf den Weg zurück nach Kihei machen.
Durch die luxuriösen, palmengesäumten Strassen von Wailea erreichen wir rasch wieder Kihei.



In unserer Unterkunft rufen wir noch unsere Vermieterin Patricia zurück, duschen und packen für morgen schon etwas, denn leider neigt sich unsere Zeit auf Maui schon dem Ende zu.
Wir wollen noch einmal so richtig gut Essen gehen und laufen etwas weiter die Strasse rauf ins Spices.
Wir können draussen, jedoch an der Strasse sitzen. Das Essen entspricht dann aber leider nicht unseren Erwartungen. Der Salat ist noch o.k., die Pasta ist dann aber quasi geschmack- und saucenlos und das Fleisch meines Liebsten arg fettig.
Nach dem guten Essen gestern im Café o'Lei sind wir jetzt schon etwas enttäuscht. Vielleicht wäre ein Fischmenü besser gewesen?
Als kleiner Trost genehmigen wir uns zusammen noch einen Drink und laufen dann zurück zum Condo.
Schon bald ruft dann das Kopfkissen, denn morgen früh geht's weiter nach Big Island!!!

Als Abschied von Maui hier noch einmal ein Sunset-Foto von vorgestern :D



Morgen gehts auf der Nachbarinsel Big Island gleich hoch hinaus.


lg GoWest

Offline GoWest

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 205
    • Reise-Website
Antw:Maui, Big Island und Oahu August 2010
« Antwort #56 am: 11. Februar 2013, 12:32:59 »
Lono, der Regengott. Namaka, die Wassergöttin... Welch herrlich wohltönende Sprache doch hawaiianisch ist!  :) Irgendwann, wenn ich mal ganz viel Zeit übrig habe, lerne ich sie! ;) :)

lg GoWest


Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 41948
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Antw:Maui, Big Island und Oahu August 2010
« Antwort #57 am: 11. Februar 2013, 13:06:23 »
Genau! Das ist Ahihi Kinau :) Wenn man dort, wo ihr ein Stück gelaufen seid, noch weiter geht, kommt man zum Kings Trail. Und wenn man diesen ein Stück läuft, was auf der a'a-Lava etwas mühsam ist und rechtzeitig abzweigt, kommt man, nachdem man von dort oben nach unten gegangen ist, zu einem Sandstrand. Er ist schon schön, aber das Überdrüber ist er nicht. Als wir dort waren, waren die Wellen relativ hoch.

Zur hawaiischen Sprache: Hast du schon mal Gelegenheit gehabt, einem Gespräch von Hawaiianern zu lauschen, die diese Sprache gesprochen haben? Das klingt so melodiös! Als ich es das erste Mal hörte, das war wie Balsam in meinen Ohren :)
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote


Offline GoWest

  • Vollwertiges Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 205
    • Reise-Website
Antw:Maui, Big Island und Oahu August 2010
« Antwort #58 am: 11. Februar 2013, 13:24:20 »
Arlene, bei der wir auf Oahu immer wohnen, hat ihre Hunde auf hawaiianisch erzogen. Und auch die zwei Katzen haben hawaiianische Namen. Sie heissen Maka und Nui (keine Ahnung, wie man das schreibt). Ich muss sie unbedingt dieses Jahr mal fragen, was das heisst.
So konnten wir bereits ab und zu etwas dem Hawaiianischen lauschen :)!

lg GoWest

Offline Angie

  • Held Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 41948
  • Hawai'i forever!
    • Angie's Dreams
  • Wohnort: Gran Canaria
Antw:Maui, Big Island und Oahu August 2010
« Antwort #59 am: 11. Februar 2013, 14:45:22 »
Maka heißt Gesicht, Auge, Ecke, Punkt - hmmm, das sagt mein Hawaiian Dictionary.
Nui heißt groß.

Hat Maka ein besonders hübsches Gesicht oder ein sehr wachsames Auge und ist Nui sehr groß?
Liebe Grüße,
Angie


Hawai'i 1995/96,96/97,97/98,2000,01,04,05/06,07,09,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20=storniert, 22=storniert, 22 Lanzarote, 23 Lanzarote