Angies Hawaii Forum

Hawaii => Reiseberichte => Thema gestartet von: Karin am 11. Februar 2013, 19:31:24

Titel: Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 11. Februar 2013, 19:31:24
Aloha,
wer möchte uns nach Hawaii begleiten? 

Zum Einstimmen ein Sonnenaufgang:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120723_060901.jpg)

Vorgeschichte:

Unsere Söhne fragten uns 2011, ob wir noch eine gemeinsame Familienreise  zu unserem Traumziel  Hawaii planen könnten, bevor der erste von ihnen ins Studium aufbreche.

Die Rahmenbedingungen Sommerferien und vier Leute, das musste irgendwie mit Freimeilen bei United Airlines realisiert werden.

Ein Buchungsthriller  :platsch startete, da United und Continental ausgerechnet in der Buchungszeit zusammengingen und Awardflüge unkalkulierbar freigeschaltet wurden.

Kurzfassung: Irgendwann, nach nur einigen Monaten Internetrecherche und vielen Telefonaten mit der United Hotline in Polen und England, gelang es mir, mit Meilenzukäufen vier Flüge  :flieger :flieger :flieger :flieger zu ergattern. Nicht zusammen, nicht am selben Tag, aber alle mit Endziel Hawaii   :palme und dortige Familienzusammenführung nach vier Tagen.  :thumbsup

Wer will, kann uns vier, Rolf, Karin, Parentalgeneration, und Chris und Mike, (19, 17), jetzt begleiten.

Wir haben vier Ferienhäuser gebucht, die groß genug für alle sein sollten, und 7- und 5-Sitzer SUVs, das könnte allerdings enger werden.  :jeep1
Hawaiian Airlines Flüge  haben wir auch, die „richtigen“ Seiten konnte ich vorbuchen.

Für die ganz Neugierigen  ;) hier ein paar Bilder zum Vorschnuppern: :) :fotograf

http://www.hitzbleck.net/bildergalerien/Hawaii-2012/

Warnung:  :dozent

Dies wird kein Wanderurlaub  :-[ :-[ , also für Angie's Homepage also eher ein Kontrastprogramm.  :wandern

Dafür sind wir viel am/im/auf dem Wasser zu finden, was es auf Inseln ja naturgemäß häufig gibt. Badeklamotten wären also sinnvoll, wenn Ihr jetzt packen wollt.  :boogie :schwimmen :schnorcheln :koepfler

Aloha
Karin




Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 11. Februar 2013, 19:36:27
Hi Karin,


Erste!!!! :) :) :) Das Schöne an Hawai'i ist ja, dass es für jeden Geschmack etwas zu bieten hat :hippie Während wir uns Blasen an den Füßen beim :wandern holen, wachsen euch Schwimmflossen ;)

Jeder, der einen gemischten Urlaub haben möchte, kann sich einerseits auf meiner Homepage und hier im Forum Infos holen, andererseits sofort bei dir einsteigen und diverse Strände besuchen und auch mit euch ins Wasser springen  :koepfler

Ich freue mich sehr, dass du deinen Reisebericht begonnen hast und bin gespannt, was ihr alles erlebt habt :hippie
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 11. Februar 2013, 20:04:53
Hi Angie,
ja, es wird ein Kontrastprogramm. Schwimmhäute sind mir komischerweise noch nicht gewachsen... ;)

Eine weitere Warnung zum Thema  :fotograf

Ich knipse  ;)  , Rolf fotografiert.  :)

Und Rolf hatte mir für die ersten vier Tage, als ich allein mit Chris unterwegs war, seine Videokamera mitgegeben. Ich war allerdings so dämlich, dass ich damit Murks gemacht habe und kein einziges Foto auf der Panasonic gespeichert habe.  :-[ Daher gibt es in den ersten Tagen Super-Handy-Bilder  ;D ;D von mir oder gute, die Rolf für mich hinterher gemacht hat.  ;)

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 11. Februar 2013, 20:45:39
Hi Karin,


das ist ja kein Problem, wir sehen uns auch gerne Handy-Fotos an :) Als tue dir keinen Zwang an ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 12. Februar 2013, 10:15:55
Aloha,
es geht los:

Mittwoch, 4.7.2012

Anreisetag für die ersten beiden aus der Familie, der Rest muss noch arbeiten oder in die Schule gehen.

Unser Ältester und ich werden vor Morgengrauen von Rolf zum Flughafen Düsseldorf gebracht.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0440.jpg)

Das erste Teilstück nach Frankfurt fliegen wir noch gemeinsam, danach geht es für Chris über LA nach Honolulu, für mich über SFO nach Honolulu. (Lufthansa)

Mein Airbus A380 gefällt mir auch in der Holzklasse, auf diesen Flug hatte ich mich gefreut.

Mein Bildschirm ist zwar fehleranfällig, aber ich döse und penne eh wirklich viel, schon gut, wenn man im Vorfeld ein gutes „Schlafdezifix“ aufbauen konnte…. :schlafen
Die elf Stunden kommen mir kürzer vor. Und ja, es gibt „Chicken“ („Pasta“ ist kurz vor mir ausgegangen)  :hungrig und dann zum Abendessen „Pasta or Beef“, was ganz Neues!  :essen

In San Francisco bemerke ich dann einen Nachteil vom Riesenvogel A380:  :flieger :fluester

Unmengen von Passagieren müssen durchgeschleust werden und meine Reihe 85 wird mit den letzten rausgelassen.  :kloppen
Ich stehe schon ewig in der Schlange, bevor ich die große Immigration-Halle überhaupt sehen kann – OK, der 4.Juli kann auch mit daran schuld sein…
Ich brauche gut 2,5  Stunden bis zum Gate für den Honoluluflug, gut, dass ich drei Stunden Umsteigezeit habe!
 
Den Weiterflug nach HNL mit United Airlines verläuft dank Pennen/Dösen  :schlafen auch schnell, aber die Maschine ist übelst heruntergekühlt, ich wickele mich mit allem ein und friere trotzdem – und nicht nur vor Müdigkeit, Decken finde ich aber nicht.  :schneemann

Im Landeanflug auf HNL

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0448.jpg)

fliegen wir bilderbuchperfekt erst über den Diamond Head Crater

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0453.jpg)

und an Waikiki vorbei,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0455.jpg)

dann  bis nach Barber Point an der Küstenlinie entlang, eine scharfe Kehre und mit Blick auf Ewa Beach über Pearl Harbor zum Flughafen, bestes Sightseeing im Tiefflug, so gut habe ich das noch nie gesehen, ich habe auch zum ersten Mal einen Fensterplatz, links.


Nach der Landung merke ich, dass meine rote Tasche einen Riss hat und ziemlich weit offen ist. Beim United Baggage Service bekomme ich eine neue Coleman Tasche in grün, perfekt.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0461.jpg)

Dafür packe ich gerne um.  :)

Ich warte auf Chris, der ja über Los Angeles fliegt.  :flieger
Und mache den ersten Cellion Anruf Richtung Heimat, 0049 statt +49 und Umstellen, sonst klappte es ewig nicht, gut, dass ich doch das schwere Handbuch eingesteckt hatte.

Chris kommt und los geht’s zu Hertz, es ist mittlerweile stockfinster.
Dort habe ich einen 7-Sitzer-SUV reserviert zum selben Preis wie der normale 5-Sitzer. Der reservierte Traverse (Gold Member) hat eine Beule, da er aber auch nach Rauch riecht, reklamiere ich und bekomme einen absoluten Treffer:

GMC Arcadia SLX, Rückfahrkamera, Schiebedach, viel Krimskrams…
Hier ein Foto später im Hellen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0519.jpg)

Ich muss erst mal den ganz vorgerutschten Sitz zurückstellen, im Dunkeln die Automatik dafür zu finden ist nicht einfach….  ;) ;)


Wir finden den Weg nach Ewa Beach mit der Navigon USA App auf meinem Smartphone. Nach so einem langen Flug wollte ich uns navigieren lassen...  ;D

Wir haben dort für 8 Tage ein Vacation Rental – erstmalig über Airbnb - gebucht, erst nur für uns zwei, aber nach vier Tagen rückt ja die Nachhut an.

https://www.airbnb.de/rooms/74165

Joel, der nette „Property Manager“ und Cousin der Besitzerin, hat auf uns gewartet und wir beziehen begeistert unser Reich.
Jeder von uns belegt eines der drei Schlafzimmer, hier meines, bevor ich alles durcheinanderbringe:  ;D

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0458.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0460.jpg)

Jeder hat auch ein Bad, wieder meines...  ;)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0459.jpg)

Es war ein langer Tag.  :gutenacht

Aber der erste Teil unserer Familie ist jetzt schon mal angekommen.

Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: jjjwww am 12. Februar 2013, 10:52:00
Toll wie du das machst!!! Sehr schön da freut man sich auf mehr!!!  :hippie :thumbsup
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 12. Februar 2013, 11:29:29
Wir sind letztes Jahr auch erstmals mit dem A 380 geflogen. Meine zu Beginn bestehende Freude ist bald einer Sorge gewichen, da ich mehr und mehr las, dass es zu langen Wartezeiten bei der Immigration kommt und so war es dann auch.

Dummerweise kommen wir auch dieses Jahr dem A 380 nicht aus, es ist die beste Flugverbindung für uns.

Du hast Recht, die United Maschinen sind ein Eisschrank. Deswegen fliegen wir immer schon in unserem wärmsten Klamotten weg, die wir später z. B. für den Mauna Kea und Mauna Loa brauchen. Nur so überstehend wir den United Flug, ohne anschließend gleich krank zu sein.

Schon gut, wenn man die richtigen Plätze im Flieger hat ;)

Ich bin gespannt, wie es weiter geht :hippie
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 12. Februar 2013, 12:14:51
Hi Jens,
willkommen an Bord. Angie und Jens, Ihr könnt Euch schnell einen Sitz reservieren, im Arcadia sind bisher nur die ersten vorne fest besetzt.

Der A380 war eigentlich ganz schön, ich werde mir nur merken, dass ich nicht mehr die 80ger-Reihen und Umgebung wählen werde.  ;)
Die Sitze waren auch in der Economy Class relativ bequem, so wie sie halt bei dem Platz sein können.   ;)
Man merkte allerdings nach dem Einsteigen an zwei Gates nebeneinander nicht, dass man in einem großen Flugzeug saß: Die Abteilungen waren räumlich stark von einander getrennt, man saß also in kleinen Abteilen und nicht in einer Riesenhalle.

Der United Airlines Flug von San Francisco nach Honoluu fand in einer ehemaligen Continental Maschine statt.
Sie verschenkten In Ear Kopfhörer mit den Adaptern dran, die ich vor dem Flug extra bei Amazon bestellt hatte.  ;) :) Die mit den zwei Steckern passend für den Lufthansa, United.. Sitz, die auf die eigenen bequemen Kopfhörer passen, wo man dann auf beiden Ohren Ton bekommt.  ;D ;D ;D Das war ein toller Service, so habe ich was in Reserve, wenn die Teile mal nicht passen (kommt vor, die Kontakte sind anscheinend nicht sauber genormt) oder kaputt gehen.  :) :) ;)

Aber saukalt war es wirklich: :o Mauna Kea-Ausrüstung ins Handgepäck, das werde ich in Zukunft auch  ;D ;D  machen!  :)

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 12. Februar 2013, 12:41:12
Hi Karin,


 wir empfanden die Sitzgröße im A 380 etwas kleiner als z. B. die Sitze in der Hawaiian Airlines. Da ich immer übers Reisebüro buche, kann ich mir nur Sitzplätze ab einer bestimmten Reihe aussuchen und diese sind relativ weit hinten.

Letztes Jahr war es witzig: Wir standen - wie zig andere Leute - schon ewig bei der Immigration, kam auf deutsch die Durchsage, dass bereits die Koffer von den Bändern genommen werden mussten, da die dazu gehörigen Passagiere immer noch nicht hier sind. Ein Lachen ging durch die Runde, wir haben auch geschmunzelt. Wie soll man denn den eigenen Koffer holen, wenn man halb ewig bei der Immigration wartet. Bin gespannt, wie das dieses Jahr wird.

Noch etwas Anderes wollte ich sagen, was ich vorhin vergaß: Schön, ein Bild von dir zu sehen :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 12. Februar 2013, 15:21:30
Hi Karin,


bitte habe mit meiner ausführlichen Antwort Geduld. Wir müssen weg, weil sich wegen unserer Zweitpässe Neues ergeben hat. Scheint doch von GC aus zu funktionieren, ist aber ab sofort mit viel Fahrerei und auf Ämtern warten verbunden.

Bis später :winkewinke
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: GoWest am 12. Februar 2013, 15:51:17
Hallo Karin

super, dein Reisebericht startet!!! :huepfen Da hab ich mich ganz Besonders darauf gefreut!!! :) :) :)

Bin heute längers am Arbeiten und am Abend wahrscheinlich k.o. und darum ganz froh, ist hier nun auch ein zweiter Reisebericht am Entstehen. Dann kann ich es etwas gemächlicher angehen ;) :)!

Besonders gespannt bin ich natürlich auf deinen Kauai-Teil. Und mit dem Titel "viel Wasser" bist du voll auf unserer Linie! ;) :uwfoto

Freue mich total auf deine Fortsetzungen!

lg GoWest

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 12. Februar 2013, 16:17:47
Hi Angie,
ich drück die Daumen, dass Ihr das mit den Zweitpässen hinbekommt. Und nicht die Zeit bis zum Abflug auf Ämtern herumsitzen müsst.  ;) ;)

Hi GoWest, Reiseberichtschreiber-Kollegin,
ich bin auch ganz froh, dass wir uns beide gegenseitig etwas Luft verschaffen können, wenn es mit dem Berichthochladen mal nicht klappt.  ;) ;)
Bilderaussuchen und Hochladen ist schon nicht mal eben nebenbei zu schaffen.  ;) ;) Ich war heute Morgen gut beschäftigt.  ;D ;D
Es macht auch Spaß, sich in die Zeit zurückzuversetzen. Gut, dass ich Tagebuch geschrieben habe, ich wundere mich ja schon nach einem halben Jahr über viele Details.  ;) ;)

Kauai kommt ganz am Ende, Du musst leider etwas Geduld haben... Oder viel, je nachdem, wie es klappt...
Wasser siehst Du aber zum Eingewöhnen schon jede Menge.

Nur zur Info:
Ich kann nicht schnorcheln, ich mache es aber total gerne und gebe nicht auf.

Und: Bilder von Fischen gibt es nicht:  :o :( >:( :P :-[

Die Gopro, die ich immer mit ins Wasser genommen habe, hat von gefühlten tausend Bildern kein einziges produziert, was durch Rolfs Kontrolle auch nur einen Hauch von Chance hatte, nicht gelöscht zu werden.  ;D
 :uwfoto
Wie das Männchen habe ich permanent ausgelöst, aber nur Schrott hinbekommen.  :nixweiss
Aber das muss anders werden:  ;D ;D
Meine niegelnagelneue Outdoorkamera Nikon AW 100 wird mich im kommenden Urlaub unterstützten.  :) :) :) :)

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: GoWest am 12. Februar 2013, 17:28:00
Zitat
Und: Bilder von Fischen gibt es nicht:  :o :( >:( :P :-[

Die Gopro, die ich immer mit ins Wasser genommen habe, hat von gefühlten tausend Bildern kein einziges produziert, was durch Rolfs Kontrolle auch nur einen Hauch von Chance hatte, nicht gelöscht zu werden.  ;D
 :uwfoto
Wie das Männchen habe ich permanent ausgelöst, aber nur Schrott hinbekommen.  :nixweiss

Das kommt mir doch sehr bekannt vor ;) ;D: Mal war bei unseren hoffnungslosen Versuchen nur das Hinterteil der Schildkröte drauf, mal alles unscharf und dann wieder war die Hälfte des Bildes schwarz (-> der Daumen, was sonst wohl. Grrr...).

Tja, vielleicht probieren wir es dieses Jahr nochmal.
Bin auf jeden Fall gespannt auf eure Erlebnisse mit der neuen Outdoor-Kamera.

Gruss GoWest
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 12. Februar 2013, 18:57:08
Hi GoWest,
puh, da in ich ja erleichtert, dass Ihr auch keine tollen Unterwasserfotos hinbekommen habt, ich bin nicht alleine unfähig.  ;D ;D
Die GoPro 2 hat einen irren Weitwinkel, so dass ich Fische fast berührt habe, aber die Kamera zeigte einen unscharfen Schattenfisch in weiter Entfernung... Klasse.

Ich bin mal gespannt, was meine kleine Nikon hinbekommt, ich mache jetzt schon mal Trockenübungen.

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 12. Februar 2013, 21:38:15
Hi Karin,

ich drück die Daumen, dass Ihr das mit den Zweitpässen hinbekommt. Und nicht die Zeit bis zum Abflug auf Ämtern herumsitzen müsst.  ;) ;)

guck mal hier > http://angies-dreams.net/forum/smf/index.php?topic=121.msg2059#msg2059
Die Chancen stehen mehr als gut und wir haben heute bereits 2 wichtige Schritte erledigt :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 13. Februar 2013, 12:32:54
Aloha,

Donnerstag, 5.7.2012

Achtung:

Heute "kommen wir auf Hawaii und im Urlaub an", es gibt noch kein Besichtigungsprogramm!
Nach Wochen und Monaten „auf der Überholspur“ wird dieser Hawaiiurlaub von uns auch zum Erholen benötigt.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0474.jpg)

Ungeduldige Mitreisende können diesen Tag auch weiterblättern…  ;) Der Spruch hängt passenderweise im Wohnzimmer in Ewa Beach...  ;)



Nach einer ganz kurzen Nacht für Chris und mich düdeln wir erst mal herum und gucken uns unsere „Hütte“ im Hellen an:

Ewa Beach ist eine Stadt grob gesehen auf der Achse: Waikiki-Honolulu-Pearl Harbor-Ewa  Beach-Kapolei. Wir wohnen in einem Haus in einem typischen amerikanischen Wohngebiet in einer ganz normalen Nachbarschaft, direkt am Golfplatz gelegen.

Vom Balkon meines Zimmers aus der Blick, vor mir liegt ein Teil des Golfplatzes:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704405.jpg)

Blick von der ersten Etage (Schlafzimmer) aufs Wohnzimmer:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704410.jpg)

Wohnzimmer:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0471.jpg)

Küche:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704414.jpg)

Haus nach außen ins Wohngebiet:
Der Trubel von Waikiki ist hier nicht zu spüren. Das kann je nach Auffassung positiv oder negativ sein....  ;D ;D
Meine Söhne hätten im nachhinein nichts gegen ein Condo in Waikiki gehabt....  ;D

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704415.jpg)

Unser Haus - man sieht, es ist hier trocken, ohne Bewässerung geht nichts:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704416.jpg)

Genug geguckt.  ;D

Da wir keinerlei Vorräte haben, beschließen wir dann, nach Kapolei zum nächsten Costco, einer Art Metro mit Mitgliedsgebühr, zu fahren.

http://www.costco.com/

Dort gibt es viele „Groß- und zu-Großgebinde“  ;) , aber auch Bäckerei, Elektronik, Kleidung, Sonnenbrillen (auch Marken wie Ray Ban, Maui Jim….) Elektrogeräte, Sonnenmilch (Doppelpack ist auf Hawaii sinnvoll), Reiseführer Revealed, Pharmacy, Drogerie……… Und natürlich die billigsten Tankstellen der Inseln. (sorry, nur für Mitglieder)

Für vier Wochen auf Hawaii zu viert lohnt sich die Mitgliedsgebühr für uns als Selbstversorger auf jeden Fall. Hawaii ist ein teures  :P Pflaster für Lebensmittel, es kommt ja vieles von weit her übers Meer, aber auch einheimische Produkte sind selten Schnäppchen…
Beliebt bei uns sind auch immer die Probierstände… Und die Fastfood-Ecke…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0656.jpg)

Pizza:  :hungrig

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0651.jpg)

Ich erneuere die Mitgliedschaft für das nächste Jahr ($57 incl. Tax) und wir suchen das Nötigste. Das leckere (schon fast deutsche) frisch gebackene Brot aus der Bäckerei gibt es noch, auch Erdbeeren (Großpackung  gerade richtig), Salat, Beef Jerkey Teryaki.. (letzteres im Doppelpack, Kult bei der ganzen Familie)

Nach dem Panda Express (ebenfalls Pflichtprogramm  :hungrig für die Familie) nebenan wollen wir nur noch ins Haus zurück, ohne Walmartumweg, 12 Stunden Zeitverschiebung  :schlafen  machen sich gerade bemerkbar.


Nur: Das Navi spinnt!!  :-[
Wir fahren nach Gefühl,   :jeep1  es klappt sogar. (dank Chris und seinem inneren Kompass, den ich leider nicht besitze)
Hinterher merke ich, dass die versehentlich angeklickte Navigon DACH App wohl dazwischengefunkt hat.  ::) ::)

Jetzt nur ein ganz klein wenig Mittagsschlaf…  :schlafen  Ich werde kurz vor Sonnenuntergang wach.  :P ??? :o
Chris hat mich nicht geweckt, ich sah wohl sehr weggetreten aus... (Sein Beweisfoto wird nicht veröffentlicht!!!!!!!  ;D)


Wir lassen uns das Navi zum White Plains Beach Park leiten.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0464.jpg)

Ein Surferstrand, sehr schön, mit den Füßen im ersten warmen Hawaii- Wasser, wir baden aber so spät nicht mehr im Halbdunkeln. (Haie?)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0465.jpg)

Kurz vor acht landen wir in Kapolei im ersten Ross der Reise.  :pfeifen

http://rossdressforless.com/

Aber die Müdigkeit schlägt schon wieder zu, wir sind nur „Sehlöwen“, sehr ungewöhnlich für uns!!

Wir fahren ohne Navi zurück, langsam „kennen wir uns besser aus“.  ;D ;D ;D

Chris ist jetzt müde, aber etwas Laptopzeit geht noch, bis er vor dem Laptop einpennt.  ;)
Dann darf ich mal ran.  Gut, dass ich mein „Minitablet“,mein Smartphone, habe…

Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 13. Februar 2013, 14:43:10
:aloha


Das Haus sieht ansprechend aus, aber wie du weißt, wäre es für uns zu abgelegen, auch wenn wir in fast jedem Urlaub mal nach Ewa Beach fahren, aber dann wegen der Hawaiian Railway Association ;)

*Hüstel* Das Beweisfoto, das Chris geschossen hat, würde mich aber schon sehr interessieren ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 14. Februar 2013, 12:05:28
Hi Angie,
ich habe meinen Sohn "gezwungen", das Foto umgehend zu löschen.  ;D ;D ;D

Zu Ewa Beach als Ortswahl gab es einige Gründe, ich hatte ewig recherchiert:
Ich benötigte vom 4. Juli an für 8 Nächte, also keine "Nebensaison": :o

- Haus/Condo für 4 Tage für 2 (2 Bedrooms), dann für 4 Tage für vier (3 Bedrooms)
- nah genug am Airport, da ich nach dem durchgehenden Flug um 11 Uhr nachts nicht mehr weit fahren wollte (ich fahre nicht gerne in der Nacht ins Unbekannte)  :-[  Ostküste war mir leider zu weit  ???
- möglichst kein Umzug
- Internet
- Parken frei für den großen Schlitten (bei Wikiki Condos stand oft, dass nur Kleinwagen in den Parkplatz vom Condo passten)
- bezahlbar  ;D ;D ;D

In Waikiki konnten diese Parameter nicht erfüllt werden, vor allem der letzte Punkt.  :-[

Ich wollte zu diesem Zeitpunkt auch lieber außerhalb wohnen und nicht im Großstadtgetümmel von Waikiki.  ;)
Hinterher hat uns Waikiki an zwei Abenden sehr gut gefallen (besonders den Söhnen) und wir haben für diesen Sommer bewusst ein Hotel für eine Nacht dort gewählt.

Aber 8 Nächte in der Hochsaison für ein so großes Haus für 556,40 € sind im Vergleich nicht zu toppen gewesen.

Ich hatte mir die Vorgabe gesetzt, bei Vacation Rentals im Schnitt nicht über 100 € pro Nacht zu kommen, bei meinen Wünschen im Hochsommer für Hawaii auch bei großer Suche für drei Bedrooms eine ziemliche Herausforderung.  ;) ;)
Und nein, Muffbuden wollte ich ja definitiv vermeiden....  ;D
Eine "Sache" hatte ich aber übersehen, Ihr werdet es ja bald mitbekommen...  :P ;)

Tschüß
Karin


Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 14. Februar 2013, 14:37:23
Aloha,

Freitag, 6.7.2012


Chris und ich haben gut gepennt und beschließen,  dass es heute etwas weiter als gestern gehen darf:

Auf zur North Shore, ins Navi wird Waimea Bay Beach Park einprogrammiert.
Ein Highlight für die Söhne im Urlaub ist „Springen von irgendwelchen Felsen in irgendwelches Wasser“. Suchbegriff bei Google „cliff jumping hawaii“ bringt einige Treffer….

Wir fahren durchs Inland, das uns immer mehr an Kauai auf dem Weg nach Norden erinnert.

An der Waimea Bay warten wir auf einen Parkplatz, aber dann klappt es, irgend jemand fährt immer raus, etwas Geduld:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0489.jpg)

Chris will sofort zum Felsen, zum Springen, und ist blitzartig weg.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704452.jpg)

Ich nehme die Wertsachen, folge ihm langsamer und gehe mit den Beinen ins warme Wasser

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0488.jpg)

und passe gut auf, dass mich keine Welle in Höhe der Kamera erwischt, ab und zu reiße ich die Tasche und die Kamera ruckartig hoch….



Irgendwann wollen wir weitere Strände erkunden und fahren langsam an der Küste entlang an Sunset Beach

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704787.jpg)

und all den tollen Stränden vorbei, wo im Winter die Riesenwellen für die Surfer sind – nur es sind zu viele Wolken, sodass wir weiterziehen und nur immer wieder kurz rausfahren.



In Höhe Turtle Bay sind wir endgültig sicher, dass wir jetzt nicht denselben Weg zurückfahren, sondern einfach weiter die Westküste runterfahren wollen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704790.jpg)

Und jetzt merkt der letzte unter Euch:  :fotograf
Wir haben einen Fotografen in der Familie und einen Nachwuchsfotografen…….  :) :)
Und: Chris und mich, die „Handykameraknipser….“  :P :P
Und Ihr seid voreilig mit uns beiden vorgeflogen  :flieger  , statt auf Rolf und Mike zu warten.  ;D
Die mitgegebene Kamera habe ich dann noch falsch bedient  :platsch  , Ihr habt noch zwei Tage mit uns auszuharren, sorry. Ab und zu klaue ich mal bei Rolf ein Foto, wo wir später nochmal waren.   :-[
Bitte haltet noch zwei Tage mit mir aus, danach werden die Fotos „anders“.  :dafuer

„Wir fahren“, das heißt leider ich, da man mit 19 (Chris) ja leider nicht Mietwagen fahren kann.  :-[
Wir gucken nur raus, nicht auf die Karte, fahren immer wieder an Strände und gucken und staunen. Die Straße führt fast immer am Wasser entlang, manchmal direkt daneben.  :palme

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704803.jpg)

Wir nehmen die Landschaft auf und sammeln Eindrücke, bis wir mit dem Rest der Familie wiederkommen.

Die Kualoa Ranch ist unser nächstes Ziel. Die ist zwar auch touristisch, aber für uns/mich sehr interessant.
http://www.kualoa.com/

Wir wollen die Movie Tour machen, sobald das Wetter besser, die Kamera besser und die Nachhut da ist. Der You Tube Film von Devinsupertramp
https://www.youtube.com/watch?v=fJ4WsRolZ4E
ist in unseren Köpfen und die anderen Filme nicht minder!

Die Müdigkeit schlägt langsam zu und wir beschließen, über den H3

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0490.jpg)

über die Berge nach Hause zu fahren.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0491.jpg)

Wahnsinnige Kulisse, die Fahrt ist toll.
Jetzt erst machen wir auch wieder das Navi  an, um uns nicht zu verfransen auf der 7-Spurigen H1.
Wir sind beide platt und das war es für heute.
Matratzenhorchdienst…  :gutenacht

Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 14. Februar 2013, 17:18:44
Aloha,

Samstag, 7.7.2012 und Sonntag, 8.7.2012, zweigeteilt:

Da Ihr so tapfer meine Handybilder erdultet habt  :fotograf  , schicke ich die Nachhut mit den Kameras jetzt sofort auf den Weg:  :flieger :flieger

Starten wir noch mal in Deutschland:  ;D ;D

Jetzt geht es auch für Rolf und Mike los, für sie habe ich nach einigen Irrwegen  immerhin Awardflüge  zusammen ergattern können:
Abflug in Düsseldorf, Zwischenstop in Chicago und dann weiter nach San Francisco.

Die beiden haben einen guten Flug und nur die Maschine nach SFO muss ausgetauscht werden: Nach Sitzplatzkuddelmuddel bekamen sie beide Fensterplätze. Das unglaublich gute Inseatprogramm mit neuen Bildschirmen auf einem Inlandflug hatte sogar deutsche Filme drauf, auf einem United Airlines Flug für uns neu.  ;)

Der Prius Hybrid Hertzwagen Stellplatz

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704344.jpg)

war Rolf auf die Mailbox gesendet worden, er muss nur den Führerschein zeigen und kann rausfahren, so schnell kann es in San Francisco gehen.   ;D ;D Mit Hertz Gold... Selbst Rolf muss die Technik für den Hybridwagen erst lernen….  ;) ;)

Das billige Hotwire Days Inn SFO Airport ist ok, etwas in die Jahre gekommen.  :schlafen  :gutenacht

Sonntag, 8.7.2012, San Francisco, Rolf und Mike:

 :gutenmorgen
Sightseeing mit dem Prius durch San Francisco. So kann ein Stopover aussehen:

Es ist ja oft die Frage im Forum:  :dafuer :dagegen :verwirrt
Unterbricht man den langen Flug nach Hawaii an der Westküste für eine Nacht oder länger oder fliegt man „Augen zu und durch“ von Deutschland nach Hawaii am selben Tag.
Manchmal kann man es selber entscheiden, manchmal wie bei uns gerade, nicht.  ;)
Für uns ist beides in Ordnung. Chris und ich waren durchgeflogen, Rolf und Mike haben eine Nacht in San Francisco.

Und ein paar Stunden, guckt, was sie dort gesehen haben:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704351.jpg)

Cable Car, na klar.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704355.jpg)

Lombard Street

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704352.jpg)

Unverzichtbar, auch im Nebel: Golden Gate Bridge:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704368.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704366.jpg)

war aber auch kalt...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704372.jpg)

nein, wir sind noch nicht auf Hawaii, nicht so ungeduldig:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704378.jpg)

noch etwas Hafen:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704357.jpg)

mit Blick auf Alcatrass

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704360.jpg)

durch die Stadt zurück zum Flughafen, es wird langsam Zeit für den Weiterflug

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704388.jpg)

Und, wie war der Stopover?

Jetzt "fast forward" im Flieger nach Honolulu:

Und schon sind wir im Landeanflug über den Golfplatz in Ewa Beach:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704401.jpg)

Und kurz darauf werden die beiden Nachzügler auch von Chris und mir am Honolulu Airport abgeholt:
Familiezusammenführung geglückt.  :abklatsch

Aber leider müsst Ihr noch mal mit Chris und mir los, sooo schnell kommt Ihr vor den Handypotos nicht davon...  :-[ :-[



Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: jjjwww am 14. Februar 2013, 17:29:19
Einfach toll wie dein Bericht ist wie du das schreibst. So zwischendurch während der Arbeit macht das richtig spass das immer wieder zu lesen!!! :thumbsup :thumbsup :thumbsup
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 14. Februar 2013, 18:53:39
Hi Jens,
das freut mich.
Mir macht es auch Spaß, zu sehen, was wir vor einem halben Jahr erlebt haben. Manches war schon wieder weggerutscht. ;)
Tschüß und viel Spaß weiterhin
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Scotty am 14. Februar 2013, 20:39:26
Hallo Karin,

ich habe gesehen, dass du noch einen freien Platz im Wagen hast und den habe ich mal ganz schnell belegt ...  :huepfen

Toll, wie du eure Erlebnisse schilderst! Es macht wirklich Spaß, bei dir hier mitzulesen und auch mitzuerleben. Da wir letztes Jahr auch 10 Tage auf Oahu waren werden natürlich auch bei uns viele Erinnerungen geweckt. Dafür sagen wir schon mal  :danke

So, und nun bin ich schon auf die weiteren Erlebnisse und  :koepfler und  :uwfoto und  :surfen gespannt. Ich mach es mir schon mal bequem ...  :haengematte
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 14. Februar 2013, 21:42:48
Hi Karin,


uihhh!!! :) Da durfte ich ja jetzt gleich einiges nachlesen, toll! :thumbsup

Zu den Klippenspringern: Eieieieiei :) Was soll ich nur mit dir machen? :think Extra nur für dich, damit du es an deine Jungs weiter gibst, habe ich letztes Jahr Fotos von den Klippenspringern geschossen, geschrieben, welcher Strand, aber du hast es anscheinend nicht gelesen? :kloppen ;)

Wir hatten übrigens ähnliches Wetter an der North Shore und es war relativ kühl.

Wie mir der Stopover gefiel? Hmmm, es war zu kalt, zumindest sieht es auf den Fotos so aus oder täuscht das?

Nochmal zurück zu eurem Tag auf Hawai'i: Mir wird beim Lesen ganz warm ums Herz und ich habe das Gefühl, ich wäre vor Ort, nur um dann festzustellen, dass ich zu Hause auf der Couch hocke :)

Ich freue mich schon auf den nächsten Tag! :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 15. Februar 2013, 10:21:24
Hi Scotty,
ist doch gut, dass wir den Siebensitzer haben...
Der Arcadia ist innen wirklich bequem wie ein großer Minivan, sieht aber außen etwas "cooler" aus... Halt Cross Over, etwas SUV ist mit drin, z.B.AWD.

Hi Angie,
habe ich da auf dem Schlauch gestanden?   :-[
Ich hatte damals genau diesen Felsen bei Dir zum Springen herausgelesen und im Revealed nachgeguckt. Und da hatten sie sogar ein Foto davon drin. Und sofort im Gehirn gespeichert, da mag was schiefgelaufen sein, dass passiert mir schon mal.  :-[

Es gibt aber in derselben Bucht etwas inland eine weitere Sprungstelle. Die ist einem Botanischen Garten an einem Wasserfall und galt lange als extrem gute Cliff Jumping Stelle. Wir kommen da noch hin. Wir sind ja noch ein paar Tage auf Oahu.  ;)
Leider ist dort das Springen nicht mehr erlaubt. Und es gibt Aufpasser....  :(
Meine Söhne waren enttäuscht.  ;)

Wenn ich jetzt ganz auf dem Schlauch stand, tut es mir leid, auch ich habe mit den Hawaiianischen Namen so meine Probleme.  :-[

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 15. Februar 2013, 17:55:23
Hi Karin,


habe ich da auf dem Schlauch gestanden?   :-[
Ich hatte damals genau diesen Felsen bei Dir zum Springen herausgelesen und im Revealed nachgeguckt. Und da hatten sie sogar ein Foto davon drin. Und sofort im Gehirn gespeichert, da mag was schiefgelaufen sein, dass passiert mir schon mal.  :-[

oh, entschuldige bitte, ich habe deinen Text "Suchbegriff bei Google „cliff jumping hawaii“ bringt einige Treffer…." so interpretiert, dass du bei Google gesucht hast, wo es auf O'ahu Möglichkeiten zum Klippenspringen gibt.

Es gibt aber in derselben Bucht etwas inland eine weitere Sprungstelle. Die ist einem Botanischen Garten an einem Wasserfall und galt lange als extrem gute Cliff Jumping Stelle. Wir kommen da noch hin. Wir sind ja noch ein paar Tage auf Oahu.  ;)
Leider ist dort das Springen nicht mehr erlaubt. Und es gibt Aufpasser....  :(

War dort ein Unfall mit schlimmen Folgen, dass man dort nicht mehr springen darf? Weißt du Genaueres?
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 15. Februar 2013, 20:03:13
Hi Angie,
letztlich ist es immer eine Frage der Verantwortlichkeiten:  :dozent :dozent :dozent
Wenn man irgendwo von einem Felsen ins Wasser springt, kann überall was passieren.

Ein privater Park muss sowas versichern, um sicher zu gehen, dass er nie verklagt wird. In den USA kann das bekanntlich heftig werden.  :dozent :vertrag :platsch

Beispiel:

Kipu Falls auf Kauai:
Seit Urzeiten springen dort die Ortsansässigen, jeder (nicht nur männliche) Teenager/Twen aus Hawaii kannte die Kipu Falls und nutzte sie ausgiebig.  :koepfler

Dann hatte sich die Stelle herumgesprochen, nicht nur Hawaiianer sprangen, sondern auch unerfahrende Touristen.  :koepfler :koepfler :koepfler
Mehr Leute.
Dann ist drei Mal eng hintereinander was passiert:   :-[ :-\
Die zu bestimmten Zeiten harmlosen Fälle erzeugen anscheinend bei bestimmten sehr seltenen Wasser- und Strömungsgegebenheiten unter dem Becken unter den Falls einen Sog, aus dem man nicht mehr rauskommt, es gab Todesfälle.  :( :( :-[ :-[ :-\

Verwandte haben dann geklagt gegen den derzeitigen Besitzer, eine Firma (Zuckerrohrfirma, glaube ich).
Die Firma wollte daraufhin das Land um die Kipu Falls an den Staat Hawaii verschenken, damit der sich versichern kann und die Kipu Falls zugängig bleiben, da eine Versicherung für die Firma zu teuer gekommen wäre, aber der Staat Hawaii wollte oder konnte das Land nicht geschenkt nehmen. Wegen der Versicherungssumme, denke ich.  :-[ Und weil man bestimmt einen Park daraus hätte machen müssen, mit Rangern etc., es würde teuer werden.

Deshalb hat die Firma irre viel bezahlt, um das gesamte Land um die Fälle herum komplett abzuriegeln.
Wachmänner, hohe Zäune wie ein Hochsicherheitsrakt, Stacheldraht...

So wird es auch für andere Privatleute und Firmen sein, auf deren Grund ins Wasser gesprungen wird. Wenn mal was passiert, könnte es teuer für sie werden. Und passieren kann ja auch in normalen Schwimmbädern was. Trotz Bademeistern.  :-[ :-[ :-[


Und die Kipu Falls sind für alle gesperrt, was die Hawaiianische Jungend mächtig ärgert.

Anscheinend reicht es nicht einfach aus, Schilder aufzustellen, auf denen das "Cliff Jumping" verboten wird oder auf eigenes Risiko hinzuweisen.  :vertrag :dozent

Schade, aber so ist das anscheinend in unseren "zivilisierten" Ländern.
Natürlich ist der Tod eines einzigen Menschen schrecklich, das darf man nie vergessen.
Aber ganz absichern kann man nie alle Lebensrisiken, so wird es ein Leben lang sein.

Aber es wird noch andere "Sprünge" geben in diesem Urlaub, einen auch "über Land"....  ;) ;) ;)
Von etwas höher....  ;D

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 15. Februar 2013, 20:56:59
Hi Karin,


richtig, es ist eine Frage der Verantwortlichkeiten. Nicht nur, wenn man von einem Felsen ins Wasser springt, kann etwas passieren, sondern beim ganz normalen Baden im Meer genauso. Plötzlich ist eine Strömung hier, von der man als Tourist nichts weiß und schwups - nur nicht weiterdenken :nono

Achso, die Kipu Falls meintest du, ich dachte, es wäre noch auf O'ahu.

Die zu bestimmten Zeiten harmlosen Fälle erzeugen anscheinend bei bestimmten sehr seltenen Wasser- und Strömungsgegebenheiten unter dem Becken unter den Falls einen Sog, aus dem man nicht mehr rauskommt, es gab Todesfälle.  :( :( :-[ :-[ :-\

Das ist krass!

Verwandte haben dann geklagt gegen den derzeitigen Besitzer, eine Firma (Zuckerrohrfirma, glaube ich).
Die Firma wollte daraufhin das Land um die Kipu Falls an den Staat Hawaii verschenken, damit der sich versichern kann und die Kipu Falls zugängig bleiben, da eine Versicherung für die Firma zu teuer gekommen wäre, aber der Staat Hawaii wollte oder konnte das Land nicht geschenkt nehmen. Wegen der Versicherungssumme, denke ich.  :-[ Und weil man bestimmt einen Park daraus hätte machen müssen, mit Rangern etc., es würde teuer werden.

Wenn der Staat Hawai'i einen State Park daraus gemacht hätte, hätte sich das mit den Rangern von selbst erledigt, auch Eintrittsgelder wären nicht erhoben worden, sodass auch dieser Posten eingespart gewesen wäre. Ich vermute, es hat einen anderen Grund gegeben, dass Hawai'i das Land nicht geschenkt haben wollte und zwar eher in Richtung der Steuern, die zu zahlen sind.

Ähnliches weiß ich z. B. von einem Teil des Waimea Canyons, der den Robinsons gehört. Die Robinsons können sich so viel Land wegen der hohen Steuern nicht mehr leisten. Ob der Verkauf oder was auch immer mittlerweile über die Bühne gegangen ist, weiß ich allerdings nicht.
Nutzen haben die Robinsons keinen von den Anteilen im Waimea Canyon, sie durften immer nur zahlen, es kam nie ein Cent herein.

Deshalb hat die Firma irre viel bezahlt, um das gesamte Land um die Fälle herum komplett abzuriegeln.
Wachmänner, hohe Zäune wie ein Hochsicherheitsrakt, Stacheldraht...

Genau wie bei den Kilauea Falls...

Andererseits, seien wir ehrlich: Hätten wir ein Grundstück mit einem Wasserfall oder einer sonstigen "gefährlichen" Attraktion, wären wir auch nicht erfreut, wenn sich dort Touristen tummeln UND dann noch etwas passiert :nono
 
Und die Kipu Falls sind für alle gesperrt, was die Hawaiianische Jungend mächtig ärgert.

Genau wie die Kilauea Falls auch.

Anscheinend reicht es nicht einfach aus, Schilder aufzustellen, auf denen das "Cliff Jumping" verboten wird oder auf eigenes Risiko hinzuweisen.  :vertrag :dozent

Nein, dass das nicht ausreicht, sieht man leider immer wieder. Zäune werden nieder getrampelt oder - vor kurzem (steht oben in den News) - die Haiku Stairs gelaufen, die seit zig Jahren gesperrt sind. Gerade so, als gäbe es nicht genügend andere Möglichkeiten, die Schönheit von Hawai'i zu genießen.

Schade, aber so ist das anscheinend in unseren "zivilisierten" Ländern.

Ja, in sogenannten zivilisierten Ländern, wo man sich fragt, wo manchmal die Zivilisation bleibt.


Natürlich ist der Tod eines einzigen Menschen schrecklich, das darf man nie vergessen.
Aber ganz absichern kann man nie alle Lebensrisiken, so wird es ein Leben lang sein.

Nein, natürlich kann man sich nicht gegen alles absichern, das ist klar, aber "no trespassing" und dergleichen muss man einfach respektieren. Ich würde mich schön bedanken, wenn jemand über unseren Zaun klettert, weil er sich Orangen von den Bäumen holen will. Wenn, dann soll er klingeln, die Orangen bekommt er dann auch, aber nicht auf eine andere Weise, wenn ich es verhindern kann.

Aber es wird noch andere "Sprünge" geben in diesem Urlaub, einen auch "über Land"....  ;) ;) ;)
Von etwas höher....  ;D

Ahja! Da war ja etwas in der Planung :) :) :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 16. Februar 2013, 12:25:55
Aloha,
Samstag, 7.7.2012, Hawaii-Vorhut

Wir sind jetzt schon ein paar Tage auf Oahu, aber vielleicht ist Euch aufgefallen, dass Honolulu und Waikiki nicht auf dem Programm standen, das ändert sich heute…  ;D

Erst mal Großshoppingtag:  :lolsign

Ala Moana Shopping Center, das größte Open Air Shopping Center der USA, heißt es in der Werbung.

http://www.alamoanacenter.com/

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0497.jpg)

Das Hinfahren ist schon ein wenig spannend für mich, da wir kurz vor Waikiki sind und der Verkehr daran erinnert, dass wir nicht allein hier sind. Und ich hab keinen Plan, wo ich parken muss, so etwas stresst mich immer ein wenig/heftig.  :guckstduhier
Irgendwie landen wir dann doch richtig und ich fahre sofort zum Dach der Parkgarage hoch,  :jeep1  toller Blick auf die umliegenden Hochhäuser inclusive. Ich setzte die Parkdaten mal mit der „Finde mein Auto“ App, die Parkplatznummer notiere ich aber auch…. Erstes Geschäft Banana Republic, Ecke Sears, so finden wir zurück….  ;)  :daumendrueck

Gleich landen wir bei Abercrombie.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0496.jpg)

Ein besonderes Einkaufserlebnis, ich muss das auch mal selber erleben. Der Store Duft gefällt mir. Die Poster mit den coolen muskulösen Boys nicht sooo, ich bin die falsche Zielgruppe, eindeutig, „Milchbubis“… Chris lacht…  ;) ;D

Dann landet Chris bei Diesel.

Eben bei Aeropostale, einem Ableger von Abercrombie vorbeigucken.  ;D

http://www.alamoanacenter.com/Stores/Alphabetical-Listing.aspx
Hier kann jeder mal nach seinen "Lieblingsgeschäften" gucken...  ;)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0495.jpg)

Wir landen auf den Weg zu den Restrooms  :fluester  den Schildern folgend plötzlich in einer ganz anderen Welt, in Asien:  :idea

Auf einer Art Marktplatz mit nur uns als nicht-asiatischen Besuchern kommen wir uns auf einen Basar versetzt vor. Die Sprache ist nicht englisch, die Schriftzeichen auch nicht  und das Essen in riesen Suppenschalen sehr undefinierbar, aber schon verlockend.  :essen (Gibt es ein Smilie mit Stäbchen?)

Wir haben aber keinen Hunger, nur irren Durst, sonst wäre hier die Möglichkeit, echtes  Essen aus Asiens Märkten auszuprobieren. Ich glaube, Panda Express zählt hier wohl nicht….  ;) ;) Ein Asiatischer Supermarkt wäre auch noch da. Könnte der Nijiya Market sein, bin aber nicht sicher.

Ob ich das Geschäft wiederfinden würde?    :sorry Wir sind eine Rolltreppe hochgefahren in einem Kaufhaus, unten mit Budda-Statuen rechts und links neben der Rolltreppe.
Ich fand es peinlich, dort zu fotografieren, daher kein Bild.  :-[ :-[

Zurück in die Westliche Welt: ;)

Armani ist der neue Laden, wo sich Chris beraten lässt, irgendwann komme werde ich in die Kabine zum Phototermin gebeten:  :fotograf   Der Anzug kostet nur 2000$.  ;D ;D

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0499.jpg)

Ohne Hemd, Schuhe….  ;)

Ich erlebe währenddessen eine Hula Dance Competition in der Mall.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0498.jpg)

Von 9 Jahre (Solotänzerin, hoch begabt) bis hohes Alter   :hula  und auch begabt ist alles dabei bei den Tänzern, Lifemusik ist klar. Eine Unmenge an Fotografen mit Riesenoptiken fotografiert die Show. Die Kostüme sind unglaublich aufwendig. Am Ende posieren alle Gruppen dekorativ.


Ich habe noch nie so eine große Ansammlung von Dior, Fendi, Gucci, Chanel,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0505.jpg)

Tiffani…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0502.jpg)

auf einem Haufen gesehen, die Läden sind gut besucht.  ;D

Viele Japaner shoppen dort mal eben.

Wir gehen zu dem australischen Inlabel  Gilly Hicks. Auch mit bis auf knappe Badehose, dafür vielen Muskeln versehenem, Oberkörper enthaartem Model-Greeter  ;) ;) ;)  (bei Walmart sehen die anders aus und haben mehr an), ich muss irre aufpassen, dass ich nicht lache.  ;D ;D
Innen dunkel und sehr edel, sehr „abercrombiemäßg“, aber eher noch edler.

Dann noch ein Abercrombie, zwei in einer Mall?? In Europa gibt es eine künstliche Verknappung und hier zwei?  ;)

Nordstrom wollte ich mal sehen, ein Edel-Karstadt.

Hollister hatten wir noch nicht. Also mal gucken.

Danach gehen wir zu Victoria‘s Secret. Ein Shoppingerlebnis, sehr lustig. Die ganze abgerundete Wand mit beleuchteten „Pushups“ wie in einer Kunstaustellung  drappiert, irgendwie toll und anders als bei Ross, muss ich zugeben.  ;D
Chris fühlt sich hier nicht ganz so wohl….  ;D Und will schnell raus…  :lachroll :hilfe
Bei Armani und Diesel hat er es länger ausgehalten.  ;D

Die ganze Mall ist ein Erlebnis, es gibt Juicy Couture, True Religion Brand Jeans, 7 For All Mankind, alle Marken, die ich sonst nur von der Glamour /Vogue Werbung kenne…. Ich besitze aber immerhin von Michel Kors auch eine Jacke, von TJ Maxx….  ;)

Mit einer „schweren Tasche“ mit einem Diesel-T-Shirt verlassen wir schließlich die Mall.
Und finden den Parkplatz sofort, ohne alle aufgezeichneten technischen Hilfen….

End of part one. To be continued...

Aloha
Karin



Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 16. Februar 2013, 12:54:36
Aloha,

Der Bilderhochladezeiten wegen ein  ;)

7.7.2012, Teil 2:

Jetzt wollen wir nach Waikiki:

Mit der Karte aus dem Revealed Führer auf den Knien geht es los.  :winkewinke

Ich will zuerst zum Alawai Yacht Harbor, dem Hafen.
Nur mal gucken, aber der Parkplatz

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0519.jpg)

direkt am Anfang von Waikiki sieht nicht sooooo voll aus und wir könnten von hier aus zum Beach laufen, da drehen wir zwei langsame Runden  :jeep1  und bekommen tatsächlich nach ein paar Minuten einen freien Parkplatz, unglaublich, ein kostenloser Parkplatz hier?!  :thumbsup :goldpokal
Wir ziehen uns in unserer dunklen Umkleide im Auto um. Kein Foto!!  ;)  ;D

Und schlendern am Waikiki Beach entlang.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0515.jpg)

An der Hilton Lagoon,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0514.jpg)

dem Duke Kahanamoku Beach Park, dem Fort de Russy Beach Park, bis zum Gray’s Beach.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0518.jpg)

Chris ist begeistert vom Trubel, aber es macht irgendwie auch mir Spaß.  :)



Da ist ein abgezäuntes Areal mit aufpassendem Volonteer:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0508.jpg)

Mein allererster Hawaiian Monk Seal macht ausgerechnet hier am Waikiki Beach seinen Mittagsschlaf. Und ich habe nie einen gesehen bisher, unglaublich.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0509.jpg)


Direkt an der Grenze Gray’s Beach und  Waikiki Beach bekommt Chris ein verspätetes Subway Mittagsessen.  :hungrig

Danach schlendern wir zurück. Ein weiterer Blick auf Waikiki Beach muss ein, aber so anders ist es jetzt nicht mehr.


Chris quatscht noch an der Hilton Lagoon mit einem alten pensioniertem Herrn in Badehose auf der Bank,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0517.jpg)

der hier im Hafen sein Boot liegen hat und dort grad wohnt, sich jetzt mal eben die Bikini Girls ansieht.  8) 8) 8)
Er als Arzt hat das Geld dafür, aber er erzählt, wie viele Jobs die Zimmermädchen brauchen, um über die Runden zu kommen. Wie anstrengend das Leben in Waikiki ohne Geld ist.  :-[

Ihr habt aber schon auch die Hawaiianische Schönheit im Profil gesehen, oder?  :fluester :fluester


Dann wollen wir über die Kalakaua Ave durch Waikiki fahren, wie in Hawaii 5-0.   ;D

Wie schön, dass dort Stau ist, so kommen wir sogar langsamer als zu Fuß voran, dieses Mal durchaus erwünscht. Nochmal Gucci, Fendi  etc. , aber auch der International Market Place. Wir sehen auch ohne Parkplatz viel.
Sehen, aber die Handyfotos taugen nichts, Geduld, die Fotografen sind ja unterwegs...  :fotograf :fotograf :flieger :flieger

Den Rückweg am Ala Wai Canal entlang finden wir ohne Probleme.  Und dann folgen wir der H1, die immer praktisch ausgeschildert ist, unser Heim-Strecke.  :jeep1



Zum gerade einsetzenden Sonnenuntergang geht es zum Ewa Beach Park,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0526.jpg)

einem richtig schönen Neighborhood Beach Park mit Wiese, Palmen und einem tollen Blick auf Waikiki,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0534.jpg)

wo wir eben noch waren.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0536.jpg)


Rolf und Mike sind mittlerweile im Hotel in San Francisco angekommen, aber schon zum Essen  :essen :essen  ausgeflogen, alles klappte wohl gut.
Ich mache noch Sandwich für Chris und gehe dann sehr schnell ins Bett.  :schlafen :schlafen

Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 16. Februar 2013, 13:20:35
Hi Karin,


na, DAS war ein Shopping-Erlebnis :) Im Ala Moana SC sind wir auch immer wieder gerne, allerdings statten wir den Designer-Läden nur sehr selten einen Besuch ab. Beim Nordstrom sind wir schon zu finden, aber Gucchi, Tiffany & Konsorten kennt uns nur "von außen" ;)

Und der Food Court erst! :essen An diesem kommen wir nie vorbei :nono Während ich auf meine geliebten asiatischen Speisen verzichten muss und statt dessen nur mehr Clam Chowder (hmm! Lecker!) zu essen wage, genießt Michi etwas Asiatisches.
Gewaltig, was dort immer los ist, manchmal bekommt man nur mit Müh' und Not einen Sitzplatz.

Zum Monk Seal: Toll, dass du einen gesehen hast, noch dazu deinen ersten in freier Wildbahn. Ich weiß nicht, ob es dieser Monk Seal war (gibt ja genug davon), aber vor kurzem musste einer in Waikiki geborgen werden, weil er krank war und nicht viel später ist er verstorben :'(
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 16. Februar 2013, 13:36:28
Hi Angie,
kannst Du den asiatischen Foodcourt benennen? Es war kein typisch amerikanische Foodcourt mit den amerikanischen Fastfoodketten, Pizza und Panda Express etc.

Wir sind ja nur wegen eines dringenden Bedürfnisses  ;D den Restroom-Schildern folgende dort gelandet.  :guckstduhier
Dort waren wir dann plötzlich in diesem Food Court, alle aßen mit Stäbchen aus riesigen Suppenschalen mir unbekannte Gerichte.  :) :)

Es passte alles irgendwie nicht in das "geschniegelte" Ambiente des restlichen Ala Moana Shopping Centers.  ;)

Ich würde es gerne Rolf zeigen, aber alle Google Suche war nur mit mäßigem Erfolg. Und mit meinem Ortsinn finde ich es nie wieder.  :-[ :-[
Es gibt ja mehr Restroomschilder...

Tschüß
Karin

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 16. Februar 2013, 13:52:34
Hi Karin,

kannst Du den asiatischen Foodcourt benennen? Es war kein typisch amerikanische Foodcourt mit den amerikanischen Fastfoodketten, Pizza und Panda Express etc.

deiner Schilderung nach wart ihr dort, wo es an 3 Seiten einen Stand neben dem anderen gibt, fast alle direkt aneinander gereiht, richtig? Hauptsächlich gibt es dort asiatische Speisen, in der Mitte sind viele, viele Tische mit noch mehr Sesseln und - ebenfalls irgendwo in der Mitte - ist auch ein Stand, der frische Baguettes zubereitet. Auch Eis, wenn ich mich richtig erinnere, gibt es in der Mitte.

Wenn du das meinst, dann wart ihr im Makai Market Food Court, so nennt er sich.

Wir sind ja nur wegen eines dringenden Bedürfnisses  ;D den Restroom-Schildern folgende dort gelandet.  :guckstduhier
Dort waren wir dann plötzlich in diesem Food Court, alle aßen mit Stäbchen aus riesigen Suppenschalen mir unbekannte Gerichte.  :) :)

Jetzt bin ich mir sicher, dass ihr im Makai Market Food Court gewesen seid. Vor allen Dingen auch deswegen, weil es etwas gleich Großes im ganzen Ala Moana SC gar nicht gibt. Die anderen sind entweder richtige Restaurants oder auch McDonalds etc.

Es passte alles irgendwie nicht in das "geschniegelte" Ambiente des restlichen Ala Moana Shopping Centers.  ;)

Jein ;) Es passt und es passt nicht - beides, wirklich. Denke an das Publikum, das du im Ala Moana SC gesehen hast, ein hoher Prozentsatz ist von Fernost, auf Hawai'i würde man sagen, von Nah-West ;) Und nicht nur das, auch viele andere essen gerne asiatisch.

Ich würde es gerne Rolf zeigen, aber alle Google Suche war nur mit mäßigem Erfolg. Und mit meinem Ortsinn finde ich es nie wieder.  :-[ :-[
Es gibt ja mehr Restroomschilder...

Guck mal hier (http://www.alamoanacenter.com/App_Images/AMC-Maps_Listings.pdf). Du musst aber ungefähr bis zur Hälfte hinunter scrollen. Auf der ersten Karte, die du dann siehst, ist zuoberst der Sears und auf derselben Karte ein bisschen weiter unten links - braun markiert - der Makai Market Food Court, wo auch Toiletten sind.
Jetzt müsstest du es erkennen - wenn es das war, aber ich bin mir ganz sicher.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 16. Februar 2013, 14:41:17
Hi Angie,
ich habe jetzt noch mal alles gegoogelt:
Der
Makai Market Food Court
ist es dem Aussehen nach nicht.

Es ist  sicher dieser japanische Laden sein:


Shirokiya

http://www.shirokiya.com/
http://www.alamoanacenter.com/Dining/Shirokiya-Restaurant-Shirokiya

http://www.tripadvisor.com/Restaurant_Review-g60982-d1647812-Reviews-Shirokiya-Honolulu_Oahu_Hawaii.html
http://www.tripadvisor.com/Attraction_Review-g60982-d1103167-Reviews-Shirokiya-Honolulu_Oahu_Hawaii.html

Hätte ich es doch mal aufgeschrieben....  :P :P

Level 3, 3E
auf dem Plan vom Center zu finden, Nähe Macy's und Nordstrom. 

Tschüß
Karin




Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 16. Februar 2013, 14:42:07
Hi Karin,


(Gibt es ein Smilie mit Stäbchen?)

yip! Bitte schön > :sushi-essen
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 16. Februar 2013, 14:54:00
Hi Karin,


auf das Shirokiya wäre ich nicht gekommen. Demnach seid ihr bis auf die Ebene 3 gefahren?
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 16. Februar 2013, 15:52:18
Hie Angie,
danke für   :sushi-essen

So langsam wird das eine Extreme-Smilie-Special-Galerie, ich freue mich.  :fluester

Zu Shirokiya:
wir sind völlig ohne Plan  :kratzen einfach drauflosgelaufen und haben uns nur nach den Restroomschildern gehalten.  :pfeifen

Irgendwann standen wir am Fuße einer Rolltreppe nach oben und fuhren rauf:
Und kamen in eine ganz andere Welt als eben noch.

Ich habe mich dann nicht getraut, einfach die Essenden zu   :fotograf , wir waren deutlich die einzigen mit kaukasischen Wurzeln und ich fand es einfach unhöflich, zu starren.  ;)

Und dann habe ich gedacht, wir finden es schon wieder, aber das Ala Moana Shoping Center ist tatsächlich groß....  ;D ;D

Ich empfehle es aber interessierten Foris, die Bilder sind bei mir im Kopf eingebrannt und ich will unbedingt wieder hin.  :) :)

Tschüß
Karin

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 16. Februar 2013, 16:07:17
Hi Karin,


wir sind dieses Jahr mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mindestens 1x im Ala Moana SC, ohne geht's ja gar nicht. Wenn ich daran denke, werde ich versuchen, herauszufinden, wo ihr gewesen seid.

Stimmt es, dass ihr ganz oben wart?
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 16. Februar 2013, 16:35:55
Hi Angie,
Ja, wir waren ganz oben.
Tschüss
 Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 16. Februar 2013, 16:37:30
Hi Karin,


danke, das erleichtert die Suche und ich bin nicht zu scheu, um Fotos zu schießen ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 16. Februar 2013, 18:55:34
Hi Angie,
auf dem Plan ist es auf Level 3.
Planquadrat   ;) E3

Wenn man den herunterzuladenden Plan bis fast nach unten scrollt.

Du wirst dort lieber nichts essen, Sojaalarm, aber Michi vielleicht.

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 16. Februar 2013, 19:18:49
Hi Karin,


Michi isst dort sicher etwas und ich sicher nicht, so gerne ich würde. Vielleicht gibt es eine Clam Chowder, da könnte ich mich reinsetzen :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: GoWest am 17. Februar 2013, 12:57:07
Hallo Karin

bin wieder einigermassen auf den Beinen und rasch deinem Reisebericht hinterhergehechelt.  :lesend :sunny

Gibt es eigentlich im Ala Moana Shopping Center gewisse Zeiten, wann man die Hula Shows sehen kann oder muss man einfach Glück haben? Nur wegen dem Shopping würden wir da nicht wieder hin (tja, bin nun mal keine Shopping-Queen :-[ ;))

Ihr habt einen Monk Seal am Waikiki-Beach gesehen, so cool :) :) :)!

Wir hatten 2010 einen am Diamond Head Beach liegen sehen, nur hatte ich ausgerechnet an diesem Tag die Kamera nicht dabei. Ich hätte mir in den Hintern beissen können, so hab ich mich geärgert ;) :)!!!

Bin gespannt wie's bei euch weitergeht, nun dann bald wieder als Familie vereint.

lg GoWest

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 17. Februar 2013, 15:58:24
Hi GoWest,
ich freue mich, dass Du langsam allmählich wieder zu den Lebenden zurückkehrst.  :besserung :abklatsch

Zu den Hula Tänzen:
Es ist da einzige erhaltene miese Bild von meiner Handykamera, das ich gezeigt habe.  ;) :-[
Es war eine Art Competition, zu der ganz viele Gruppen und Einzelkämpfer auftraten.
Ein Jury saß aufgereiht da und bewertete anscheinend als Kampfgericht alles.
Lifemusik spielte, es schien über Stunden zu gehen.

Aber eine reine Touriauführung war es nicht, eher ein Wettkampf, der als NEbeneffekt gut für die Touris war.
Ganz bestimmt gibt es das nicht täglich.

Ich habe aber immer wieder unterwegs Aufführungen kleinerer Art gesehen, auf Maui eine ganz besondere.... warte ab.  ;D

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 17. Februar 2013, 16:12:20
Hallo GoWest,


ergänzend zu Karins Erklärungen noch meine Tipps:

Es gibt jeden Tag zwischen 13:00 und 13:20 im Ala Moana SC die Ala Moana Hula Show, 7 Tage die Woche.

Und wie ich heute in diesem Thread (http://angies-dreams.net/forum/smf/index.php?topic=149.0) schrieb, singt jeden Samstag zwischen 11:00 und 14:00 Melveen Leed am International Market Place in Waikiki. Sie singt wirklich gut und die Stimmung ist toll. Am Ende, also gegen 14:00, geben sich alle Zuschauer die Hände und schunkeln im Rhythmus der Musik mit. Meist sind auch Locals mit dabei, die den Text schon auswendig können. Schließlich wünscht man sich gegenseitig (egal, wer gerade neben einem steht) noch einen schönen Tag und mit "aloha" verabschiedet man sich. Das solltet ihr euch nicht entgehen lassen.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 18. Februar 2013, 12:57:24
Aloha,

Sonntag, 8.7.2012

Heute Abend werden wir die Nachhut um 6.30 Uhr am Flughafen  :flieger abholen, davor füllen wir im Walmart die Vorräte auf, auch „Chocolate Chip Cookie Dough“ Eis.   :eis

Dann wollen wir an die Ostküste. Kurz vor der Auffahrt auf die H1 gucke ich in die Richtung, sehe Wolken  und frage Chris, wo es sonnig ist, im Westen oder im Osten, er meint, im Osten gibt es ein paar Wolken, im Westen keine einzige.   :jeep2 Spontan ändern wir den Plan und fahren zur Westküste.   :palme

Chris ist müde und döst  :schlafen , ich fahre einfach mal zur Yokohama Bay bis zum Ende der Teerstraße durch.
Wir parken am letzten möglichen Parkplatz, dem berüchtigten, wo Autoscheiben eingeschlagen werden:  :hilfe
Glas auf dem Boden und ein Warnschild  machen das auch sehr glaubhaft. Wir nehmen eh immer alles wirklich Wichtige mit, alles andere wäre nur ärgerlich, aber nicht unersetzlich.
Die Wanderung in der glühenden Hitze ist nicht nach meines Sohns Geschmack, egal wie schön der Leuchtturm sein könnte…  :nixweiss Aber auf den Felsen klettert er gerne herum, ich auch. Keine Fotos, ich habe wie wild mit der falschen Einstellung geknipst, aber heute Abend kommen ja die Fotografen... endlich...  :fotograf :fotograf

Wir hatten auf dem Hinweg spätere Stops schon ausgemacht, einer war gleich in der Nähe:   :boogie

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0552.jpg)

Yokohama Bay Beach Park:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0559.jpg)

Direkt unterhalb der Satellite Tracking Station:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0560.jpg)

Dort bleiben wir ein paar Stunden, die Wellen sind hoch an genau einer Stelle und viele Surfer sind in den Wellen, Chris probiert sein Board aus.  :boogie

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0574.jpg)

Wir bleiben Stunden,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0554.jpg)

die Brandung ist sehr stark

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0562.jpg)

und macht unglaublich Spaß.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0558.jpg)



Der AWD ist praktisch, da ich in dickem Sand geparkt habe…  :jeep1


Dann machen wir uns langsam auf den Weiterweg:

In der Nähe des Kaena Pt State Park sehe ich unten an den Klippen plötzlich Springer:  :koepfler

Wir halten sobald irgend möglich an einem Turnout und Chris wetzt zu der Stelle zurück.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0576.jpg)

Es ist eine sehr ergiebige Sprungstelle, aber oben erinnert ein Kreuz, dass es auch gefährlich sein kann.


Danach fahren wir die wunderschöne Küste im Abendlicht zurück:

Aber schon an der Kaneana Cave bei Makua gucken wir in die Cave. Kein geglücktes Foto.  :-[ :-[ :-[

Zeltstädte und Unrat am Straßenrand lassen sich nicht entdecken, nur ein paar Zelte im Landesinneren.  :guckstduhier

In Kapolei reicht die Zeit für Costco und dringenden Sonnenspray  :sunny Nachschub, dann geht es direkt zum Flughafen, die Nachhut aufsammeln.  :flieger

Ich muss leider ein paar Male kreisen  :jeep1  , da sich der Zerberus am Abschnitt H aufmandelt und uns extrem wichtig sofort verfolgt, sobald wir auch nur langsamer an den Rand fahren wollen….  :dozent :dozent :dozent

Mit den beiden San Francisco Reisenden an Bord geht’s zum Haus.

Familienzusammenführung erfolgreich abgeschlossen!!
Ab jetzt gibt es nicht nur Handy-Fotos!

Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 18. Februar 2013, 15:27:40
Hi Karin,


die Yokohama Bay ist wirklich toll und du hast richtig gute Fotos geschossen :thumbsup

Zur Satellite Tracking Station: Das ist es, wo wir immer wieder mit dem Permit hochfahren :) Möchten wir dieses Jahr auch wieder, dort oben ist es sooo toll! :)

Schön, dass ihr nun alle vier beisammen seid. "Familienzusammenführung" - liest sich witzig, stimmt aber in diesem Fall :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 18. Februar 2013, 15:44:45
Hi Angie,
klar, ich wusste, dass Ihr Euch da obern herumtreibt. Ich habe sogar die Straße und die Kontrollstation nach oben angesehen.  ;D
Das wird ganz toll da sein, das war mir auch klar.
Wir kommen wieder!
Ich fange gerade an, Oahu für uns zu entdecken.  ;)

Es war eine verrückte Art der Anreise: ::) ;D

United und Continental gingen gerade zusammen und Freiflüge wurden von United selber kaum freigeschaltet. Nur die paar von den Cosharepartnern wie LH.
Die gaben aber nicht mal 4 Tickets am Anfang der Ferien ab NRW so mal eben raus.... ;) Mal hier eines, mal da eines... Aber Weiterflüge mit United gab es nicht....  :P

Ich war froh, dass ich irgendwann alle innerhalb von vier Tagen auf dem Weg hatte.  :) :) :)

Gestartet hatte ich mit drei Awardflügen, die aber auch noch bis zum Donnerstag der nächsten Woche reichen sollten, dann bekam ich Chris Flug dazu, dann Mike und Rolf nacheinander auf denselben Flug, am Anfang waren sie an unterschiedlichen Tagen gabucht....

Am Ende war es mir egal, wie ich mit wem mit welcher Muttersprache in der Hotline konferierte... Irgendwie verstanden wir uns schon, Peinlichkeiten, was sind das??  ;D ;D

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 18. Februar 2013, 16:10:52
Hi Karin,


irgendwann treibt ihr euch vielleicht auch in den Wai'anae Mountains herum ;) Und wenn das zur richtigen Jahreszeit ist, könnt ihr soviel Hawai'i-Cherrys pflücken und mit zur Unterkunft nehmen, wie ihr wollt. Rein theoretisch halten sie sich ein paar Tage, aber aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass die Praxis anders aussieht ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: GoWest am 18. Februar 2013, 17:04:27
Wir waren jetzt schon so oft auf Oahu und noch nie (nie!) an der Westküste! Arlene, bei welcher wir in Kailua an der Ostküste jeweils wohnen, erzählt gerne Schauermärchen von der Westküste ;) ;D.

Wenn ich jetzt deine Bilder von der Yokohama Bay sehe, muss ich sagen, wir haben was verpasst! Das muss dieses Jahr unbedingt nachgeholt werden (egal was Arlene sagt ;) :) )

lg GoWest
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 18. Februar 2013, 17:08:06
Die Schauermärchen waren bis vor 2 Jahren keine Schauermärchen, sondern Realität, wirklich. Es wohnten entlang der Westküste an den Beaches unheimlich viele Obdachlose, in Überdachungen, für die ich keine Wörter finde. Zelt kann man nicht sagen. Irgendein "Gerüst", oben und seitwärts mit Decken, Plastikdingern und alles, was sie offenbar finden konnten, versehen. Rundherum lag gewaltig viel Müll, die Polizei war sehr präsent, fuhr die ganze Zeit dort auf und ab.

Das hat sich mittlerweile geändert, an der Strandseite gab es zumindest 2012 keine Behausungen mehr, ein Großteil vom Müll war weggeräumt, Kleinigkeiten lagen noch herum, aber kein Vergleich zu früher. Jetzt kann man die Westküste wirklich wieder getrost benutzen, zuvor fühlte man sich als Tourist nicht wohl, kommt man doch in ein teures Land und sieht dann das Elend.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: jjjwww am 18. Februar 2013, 17:10:25
Mich würde ja mal interessieren wie sie den Obdachlosen geholfen haben oder einfach nur vertrieben? was ich sehr schade fände. :(
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 18. Februar 2013, 17:18:13
Das Ganze war so: Es war im Herbst 2011 irgendeine große Tagung von hochrangigen Politikern auf O'ahu geplant und diese wurde auch durchgeführt. Man hatte die Befürchtung, dass die Politiker, wenn sie sich ev. die Insel angucken, das Leid der Westküste sehen, das wollte man unbedingt vermeiden.

Jene Obdachlosen, die nicht auf Hawai'i geboren wurden, bekamen ein one-way-Ticket in ihre Heimat, meist war das das Mainland. Und die anderen Obdachlosen wurden gebeten, sich ins Landesinnere zu begeben, das haben sie auch getan.

Die Tagung kam, die Politiker fuhren herum und flogen wieder nach Hause und Weihnachten 2011 stand vor der Tür. Man erwartete, dass spätestens zu diesem Zeitpunkt die Obdachlosen wieder an die Strände kommen würden, aber sie kamen nicht. Warum nicht, entzieht sich jedoch meiner Kenntnis.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 19. Februar 2013, 14:09:36
Hi,
bei Hawaii 5-0 gibt es sogar eine Folge in der ich glaube ersten Staffel, die sich auf die Zeltstädte bezieht.
Da gab es ein Happy End, ein guter Mensch hat Land geerbt, wo dann seine Freunde mit den Zelten hinziehen konnten.
Ich fürchte, in der Realität sieht es nicht so aus.
Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 19. Februar 2013, 14:11:58
Hi Karin,


stimmt, die Realität für die Obdachlosen sah nicht so rosig aus. Hast du mein Posting oberhalb deinem gelesen?
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 19. Februar 2013, 14:50:53
Hi Angie,
klar habe ich das gelesen.
Ich denke, es ist auch ganz leicht auf Hawaii, unverschuldet die hohen Wohnungsmieten nicht mehr zahlen zu können und irgendwo eine Unterkunft suchen zu müssen.
Die plötzlich einbrechender Wirtschaftkrise führte zu weniger Touristen, viele Läden und andere Arbeitsplätze brachen weg (Du hast ja schon vor Jahren geschrieben, dass z.B.auf Maui in Lahaina das große Center dicht machte, ohne Arbeit kann sich keiner die horrenden Wohnungsmieten leisten....  :-[

Jetzt werde ich mal Rolfs Photos durchstöbern und den nächsten Tag auf Hawaii angehen...  :)
Ich hoffe, bis gleich
Karin, an der Arbeit  ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 19. Februar 2013, 14:57:21
Hi Karin,


ich bin auch der Meinung, dass sehr viele Obdachlose nicht aus eigenem Verschulden obdachlos wurden. Die wenigstens suchen sich so etwas freiwillig aus. Bei uns hier es ja nicht anders, nur haben viele arbeitslos gewordenen Leute, die ihre Wohnung aufgeben mussten, den Vorteil, dass sie entweder zu ihren Eltern oder irgendeinem Geschwisterteil ziehen können. In den oftmals kleinen Wohnungen oder auch Häusern wird zwar der Platz dann sehr eng, aber das macht ihnen nichts, Hauptsache ein Dach über dem Kopf und Essen und Trinken kostenlos.

Das Lahaina Center war, als wir es zuletzt 2011 sahen, immer noch ein Geister-Shopping Center, nur ganz, ganz wenige Läden hatten geöffnet. Bin gespannt, wie wir es dieses Jahr erleben, aber ich befürchte, nicht viel besser.

Und jetzt freue ich mich auf deinen neuen Tag! :) :) :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 19. Februar 2013, 18:40:10
Aloha,

Montag, 9.7.2012, Part one

Erster Urlaubstag zu viert. Wir wollen zum Fallschirmspringen (Tandem...) von Chris an die Northshore. Man kann ja auch noch höher als von Felsen springen...  ;D

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704421.jpg)

Am Dillingham Airfield  :flieger tummeln sich viele Leute bei Pacific Skydiving.
http://www.pacificskydivinghawaii.com/

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704419.jpg)

Mittlerweile möchte Mike auch unbedingt fliegen, klar….  :lolsign

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704420.jpg)

Beide Söhne melden sich an (mit meiner Genehmigung  :dozent und meinem und seinem Pass auch Mike (16)) und machen schon mal die Schulung vom französisches Englisch sprechenden Besitzer mit im „Classroom“.

Ich gucke mir das Packen an - na ja, die Packer sind auch die, die hinterher im Tandem mit an den Fallschirmen hängen, die machen das schon in eigenem Interesse ordentlich...  :fluester

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0596.jpg)

Damit wir nicht stundenlang warten müssen, vereinbaren wir einen Termin für morgen früh.



Dann geht es an die restlichen Schönheiten der Northshore:  :jeep2

Zuerst Richtung Kaena Point: Gestern haben wir uns noch von der anderen Seite genähert…  ;)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704423.jpg)

Die ersten Meter auf der Dirtroad zeigen die mangelnde Clearance unseres sonst so schönen GMC Arcadia, er ist eben ein Crossover und kein Truck oder Wrangler.  :pfeifen :pfeifen

Wir wenden – glücklicherweise ohne Unfall - und fahren direkt an der Küste entlang:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704425.jpg)

In Hale’iwa tanken wir Auto und Menschen auf: Der einzige mir bekannte MD  :hungrig mit frischen tropischen Blumen  :hippie auf der Theke. Wir testen den (http://Kokos Pie), er schmeckt wie Apple Pie, also sehr gut.  :hungrig

Der Strand vor Turtle Beach, Laniakea, ist unse Stopp:

Wir versuchen uns am Schnorcheln mit Schwimmbrillen  :schnorcheln ohne Schnorchel. Die Gopro  :uwfoto findet ihren ersten Einsatz beim Schnorcheln, Rolf meint: noch nicht so richtig berauschend. Daher auch keine Photos...  ;)  :-[

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704430.jpg)

Dann kommt große Aufregung auf:
Eine große Schildkröte kommt zum Strand, sie zeigt keine Scheu, aber alle gehen aus dem Wasser (Zwang  :vertrag ), um die anderen Schildkröten, die draußen warten, nicht zu verschrecken.  :nono
Insgesamt ist uns der Strand zu überlaufen.  ;) ;)


Wir wollen weiter, die Waimea Falls, Waimea Valley, eine Art botanischer Garten,  sollen eine gute Sprungstelle  :koepfler  , bzw. drei, direkt von den Fällen haben. (Tipp von Hawaii's Jugend...)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704436.jpg)

Chris fragt die Angestellten aus und erfährt, dass man zwar unten schwimmen kann, aber die Security  :dozent :dozent :dozent :hilfe  streng drauf wacht, dass keiner springt. Dafür zahlen wir keine 60 $, beschließen wir,  :fluester

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704441.jpg)


der Sprungfelsen an der Waimea Bay ist zu nah.  ;)   :koepfler
Ihr erinnert Euch:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704452%7E0.jpg)

Wir finden erstaunlich schnell einen Parkplatz, nur wenige Runden fahren (klappt bisher immer ganz gut), und damit ist der Zeitplan gesetzt:  ;D ;D

Springen (Söhne),

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704456.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704464.jpg)

fotografieren und im Klappstuhl im Schatten  :haengematte   relaxen (Rolf),   (nein, das ist nicht Rolf!)   Er fotografiert, habe ich doch geschrieben!   ;D ;D

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704448.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704450.jpg)

 in den Wellen Schaukeln (Karin).   :schwimmen

Gut, dass wir noch Sonnenschutz Wasserfest 70 von Neutrogena gekauft haben bei Costco, obwohl, die lange Zeit ist auch dafür zu lang….  :palme



Eigentlich wollten wir jetzt Sunset Beach etc. besuchen und etwas Westküste, das wird auf morgen vertagt, nach dem Fallschirmspringen…

Wir fahren zu Costco in Kapolei  tanken, Flipflops von Reef für die Söhne kaufen, bei Ross vorbeischauen.

End of Part One, gleich geht es nach Waikiki...

Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 19. Februar 2013, 18:52:34
Hi Karin,


das Tandemspringen wird interesssant! :) Wofür hättet ihr $ 60 zahlen sollen? Wenn deine Söhne trotz Verbot gesprungen wären? Wären dann $ 30/Sohn an Strafe zu zahlen gewesen oder habe ich etwas falsch verstanden?

Von der Schildkröte, die an Land ging, gibt es kein Foto?

Weil du immer wieder den Costco erwähnst: Ich bin jetzt doch am Überlegen, ob wir nicht Mitglied werden sollten :think Wenn ich an unsere 8 Wochen fast ausnahmslose Selbstversorgung denke, das könnte sich doch rentieren, auch nur bei 2 Leuten :kratzen Wie siehst denn du das?
Kann man beim Costco z. B. die Milch in den normalen Gallonen kaufen oder muss man gleich 4 oder 6 Gallonen auf einmal kaufen? Und wie läuft das z. B. mit der Größe der Schinken- und Käsepackungen? Weißt du das zufällig?
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 19. Februar 2013, 19:09:34
Hi Angie,
wir hätten 4 mal 15$ Eintritt für den botanischen Garten mit den Waimea Falls darin Eintritt zahlen müssen. Das war uns die Sache noch dazu ohne Springen, dafür aber vielen Moskitos, nicht wert gewesen.  ::)

Rolf ist knallhart, wenn Fotos nicht perfekt sind, werden sie rausgeschmissen. Und das scheint bei den Turtles passiert zu sein.  :-[ Es kommen aber noch welche, ist ja nicht so, als hätten wir sonst keine gesehen....  ;) Ist ja gerade der erste Tag auf Hawaii für Rolf....  ;)

Costco, hm, lohnt es sich für Euch??

Was könntet Ihr dort kaufen wollen?

Brot aus der Bäckerei, ja!!
Milch gibt es in einer Gallon, aber die gibt es auch sonst bei Walmart, das wäre kein Grund.
Tanken: ca 10 Ct Pro Gallone günstiger als an den anderen Tankstellen: ABer nur in Kona (also nicht Hilo), Lihue (gut, das würde passen) und einige auf Oahu und eine in Kahului (würde auch passen)
Wasserfester Sonnenschutz, nicht für Dich, aber für Michi
Großpackungen Schinken und Käse... etwas überdimensioniert, fürchte ich.
Turkey Jerky als Ersatz für die Würstchen auf den Trails, würde ich mal ausprobieren  ;)
Neue Revealed günsiger als sonst (ca 2$)
Nonfood: unkalkulierbar, was es gibt, Hmmm

Ich denke, eine Sache macht es klar: Es gibt einen Costco in Kona, aber nicht in Hilo. Vier Wochen Eurer Zeit seit Ihr auf der falschen Seite der Insel.... Dafür ist es jetzt mit Hilo schlecht...  :-[ ;) Man kann nicht alles haben.... :D ;)

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 19. Februar 2013, 19:23:51
Hi Karin,


achso, da stand ich auf der Leitung, die $ 60 wären für den Eintritt für den botanischen Garten gewesen  :-[

Ok, dann warte ich auf andere Honu-Fotos, ich bin ja geduldig ;)

Danke für deine Einschätzung, ob sich Costco für uns lohnt oder nicht. So wie du es schilderst, wohl nicht. Sehr gutes Brot (französisches Baguette) und die Gallonen Milch und auch Wasser bekommen wir auch preiswert im Foodland. Beim Tanken würde es sich auszahlen, hier aber wiederum nur auf Kaua'i, auf Maui sind wir nur 4 Tage. Auf Big Island wäre der größte Brocken an Benzin, aber nicht in Kona, wenn wir in Hilo hocken  ;D

Und sooo große Mengen an Schinken und Käse verzehren wir nicht, im Gegenteil, wir gehen sparsam damit um, also nicht 4 oder 5 Blatt Schinken auf ein Baguette-Brötchen.

Die Vienna Sausages schmecken langsam nicht mehr. Ok, um ehrlich zu sein, sie waren und werden nie eine Delikatesse, aber sie sind sehr preiswert. Das Turkey Jerky schmeckt uns leider nicht.

Bleiben die neuen Revealed übrig, wobei hier der neue O'ahu schon in Betracht kommt. Andererseits bekomme ich für die $ 50 Mitgliedschaft beim Costco (oder ist es schon teurer geworden?) ca. 3 neue Revealed-Bücher. Hmmm, ich komme immer mehr zu der Annahme, dass sich auch bei 8 Wochen, dafür nur 2 Personen, der Costco nicht auszahlt.

Also doch wieder der gute, altbewährte Foodland :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 19. Februar 2013, 19:52:03
Aloha, da sind wir wieder,

es ist  immer noch Sonntag, der 9.7.2012

Dann wollen wir zum Waikiki Beach.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704483.jpg)

Wir parken wieder am Hafen (freie Parkplätze ganz hinten, 6 Stunden erlaubt, bis 10.30 Uhr, danach wird abgeschleppt. )

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704487.jpg)

Wir laufen am Strand entlang,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704481.jpg)

dieses Mal wirklich bis zum echten Waikiki Beach.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704591.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704480.jpg)
 
Der Sonnenuntergang wird fotografiert,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704523.jpg)

er ist schön, aber es ginge noch besser, wir sind verwöhnt.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704560.jpg)

Nach Sonnenuntergang

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704575.jpg)

gehen überall die Fackeln an, es sieht schön aus, ein wenig wie Las Vegas bei Nacht.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704563.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704546.jpg)

Irgendwann biegen wir auf den Kalakaua Blvd ab

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704608.jpg)

und bummeln an den vielen Straßenkünstlern vorbei,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704607.jpg)

gehen in den International Market Place. (Armbänder Jungen).

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704597.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704599.jpg)

Rolfs Jetlag schlägt irgendwann zu und wir laufen bis zum Hafen zurück.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704615.jpg)

Dann fahren wir die eben gelaufene Strecke noch mal ab,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704595.jpg)

 es war doch ein schönes Stück, merken wir jetzt, dann am  Ala Way Canal entlang bis zum altbekannten H1 und nach Hause. Die Jugend schläft schon im Auto ein, ich habe Sekundenschläfchen und Rolf glücklicherweise nicht.

Zu Hause muss ich noch eine bunte Wäsche ansetzen, wenn wir morgen etwas zum Anziehen haben wollen, die Wäsche auch abwarten, während alles schläft. Geht nur mit etwas Eis, sonst schlafe ich im Stehen ein…

Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: GoWest am 19. Februar 2013, 20:22:51
Oh Karin, Waikiki by Night hat einfach was!!! Träum...
Der Moment wo sie die Fackeln anzünden, hach, so schöööön!

Danke für deine Sehnsuchts-Bilder!

lg GoWest

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 19. Februar 2013, 20:30:50
Hi GoWest,
genau deshalb habe ich auch ein Hotel am Waikiki Beach für die erste Nacht reserviert, dieses Mal.
Ich war überrascht, wie sehr es uns gefallen hat. Die Jungen, klar, aber Rolf und ich waren auch begeistert.
Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 19. Februar 2013, 21:03:07
Hi Karin,


so ein Bummel durch Waikiki ist schon etwas Schönes :)

Aber sag' mal, warum sind bei den ersten Bildern welche dabei, die fast wie Nachtfotos aussehen? :think

Und das Bild unterhalb dieses Textes

und bummeln an den vielen Straßenkünstlern vorbei,

funktioniert nicht. Ich habe es mir schon angeguckt, der Link lässt sich auch in einem neuen Browserfenster nicht öffnen. Kontrollierst du bitte nochmal den Link?

Sekundenschlaf - ohoh, das ist gar nicht gut :nono Aber es ist verständlich, dass man am Ende eines solchen Tages müde ist :schlafen
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 20. Februar 2013, 00:18:56
Hi Angie,
Zuerst danke fürs Mitdenken, ich war gerade in Zeitdruck:
Wärst Du bitte so nett, den verunglückten Link ganz zu löschen, ich komme nicht mehr rein.

Die ersten Waikiki Photos sind Gegenlichtaufnahmen. Sehen irgendwie fast wie Nachtaufnahmen aus, Du hast recht.
Nur die vielen Borde stammen von nach dem Sonnenuntergang.

Waikiki ist wirklich toll um diese Zeit. Tagsüber kenne ich es noch nicht.

Sekundenschlaf ist übel. Ich wollte Rolf nicht drei schlafende Mitfahrer kutschieren lassen und habe alles versucht, um wachzubleiben....

Dann wollen wir mal sehen, dass die Fallschirmspringer Morgen sanft landen....

Gute Nacht
Karin mit Höhenangst....
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 20. Februar 2013, 00:29:53
Hi Karin,


ich habe den Link entfernt.

Ach, die ersten Waikiki Fotos sind Gegenlichtaufnahmen? Da wäre ich nicht draufgekommen. Tagsüber ist Waikiki auch toll, wirkt halt ganz anders.

Ich finde es gut, dass du dich - wenn auch qualvoll - im Auto wach gehalten hast.

Deinen morgigen - äh, heutigen ;) Bericht über die Fallschirmspringer werde ich erst am Nachmittag oder Abend lesen können. Wir sind untertags außer Haus, aber dann! Dann hole ich das nach! Das muss ich unbedingt sehen und lesen!

Vor sehr vielen Jahren wollte ich auch mal Fallschirmspingen, später Drachen fliegen. Eines Tages fuhr ich mit einem guten Bekannten zum Drachen fliegen, d. h., er flog und ich fuhr mit dem Auto zu jedem Platz, wo er landen wollte - doch er stürzte ab, eine Windbö war die Ursache und ich sah ihn abstürzen! Nie werde ich das vergessen. Seit diesem Erlebnis ist mein Wunsch, Fallschirm zu springen oder Drachen zu fliegen, mit einem Schlag weg gewesen, zu schwer war der Schock. Der gute Mann überlebte und hatte wohl an die 10 Schutzengel, er hatte nur eine Gehirnerschütterung und musste 10 Tage im Krankenhaus bleiben, da man mit später einsetzenden Beschwerden rechnete. Diese kamen aber glücklicherweise nicht. Es war das letzte Mal, dass er mit einem Drachen flog, er war froh, so glimpflich davon gekommen zu sein.

:gutenacht
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 20. Februar 2013, 08:05:19
Auf Waikiki am Abend freue ich mich auch schon. Wir können zu Fuß bis zum Strand laufen. Mal schauen, was sich dort alles so tut.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 20. Februar 2013, 10:13:16
Waikiki am Abend ist richtig schön und es ist auf der Kalakaua Ave. richtig viel los. Ich bin sonst wirklich nicht der Typ dafür, aber darauf freue ich mich jedes Mal :hippie
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 20. Februar 2013, 11:43:51
Waikiki am Abend ist richtig schön und es ist auf der Kalakaua Ave. richtig viel los. Ich bin sonst wirklich nicht der Typ dafür, aber darauf freue ich mich jedes Mal :hippie

Ist es "gefährlich" die große Kamera mitzunehmen oder sollte man lieber die kleine Digi einpacken?
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: jjjwww am 20. Februar 2013, 11:46:53
Waikiki am Abend ist richtig schön und es ist auf der Kalakaua Ave. richtig viel los. Ich bin sonst wirklich nicht der Typ dafür, aber darauf freue ich mich jedes Mal :hippie

Ist es "gefährlich" die große Kamera mitzunehmen oder sollte man lieber die kleine Digi einpacken?

Waikiki ist absolut NICHT gefährlich. Es ist eine entspannte und relaxte Atmosphäre. Somit spricht nichts gegen die große Kamera. Es kann dir da genauso wenig oder viel passieren wie sonst überall anders auch...
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 20. Februar 2013, 11:52:37
Waikiki am Abend ist richtig schön und es ist auf der Kalakaua Ave. richtig viel los. Ich bin sonst wirklich nicht der Typ dafür, aber darauf freue ich mich jedes Mal :hippie

Ist es "gefährlich" die große Kamera mitzunehmen oder sollte man lieber die kleine Digi einpacken?

Waikiki ist absolut NICHT gefährlich. Es ist eine entspannte und relaxte Atmosphäre. Somit spricht nichts gegen die große Kamera. Es kann dir da genauso wenig oder viel passieren wie sonst überall anders auch...

Danke für die Antwort.

Da ja immer so viel geschrieben wird, wie gefährlich die Inseln sind, wollte ich nur ein wenig sicher gehen.
Man soll ja gar nichts im Auto lassen, wenn man es verläßt.

Von daher tat sich mir die Frage auf .
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: jjjwww am 20. Februar 2013, 11:56:12
Waikiki am Abend ist richtig schön und es ist auf der Kalakaua Ave. richtig viel los. Ich bin sonst wirklich nicht der Typ dafür, aber darauf freue ich mich jedes Mal :hippie

Ist es "gefährlich" die große Kamera mitzunehmen oder sollte man lieber die kleine Digi einpacken?

Waikiki ist absolut NICHT gefährlich. Es ist eine entspannte und relaxte Atmosphäre. Somit spricht nichts gegen die große Kamera. Es kann dir da genauso wenig oder viel passieren wie sonst überall anders auch...

Danke für die Antwort.

Da ja immer so viel geschrieben wird, wie gefährlich die Inseln sind, wollte ich nur ein wenig sicher gehen.
Man soll ja gar nichts im Auto lassen, wenn man es verläßt.

Von daher tat sich mir die Frage auf .

Ich denke Autoaufbrüche sind aber so ziemlich das einzige "Verbrechen" womit man auf den Inseln rechnen muss. Alles andere halte ich persönlich für gleich gefährlich oder ungefährlich wie hier in Deutschland auch.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Scotty am 20. Februar 2013, 12:34:05
 :aloha Karin,

leider sieht es bei uns im Moment zeitmäßig nicht so gut aus, aber ich versuche an deinem Reisebericht dran zu bleiben, denn er ist einfach toll geschrieben.  :verneig

Deine Jungs erinnern mich sehr an unseren Sohn, der musste auch immer alles ausprobieren - Paragliding, Tauchen, Segeln, Fallschirmspringen usw. und jetzt hängt er in den Bergen an irgendwelchen Felswänden ... :wandern ... brrrrrrrrrr

Den Waimea Canyon haben wir letztes Jahr schon zum zweiten Mal besucht und sind jedesmal begeistert. Aber das ist natürlich nichts für erlebnishungrige junge Leute  :koepfler und der Eintritt für vier Personen ist natürlich auch recht heftig.  :-\

Dieses bunte und lebendige Treiben in Waikiki und das damit verbundene Flair ist auch der Grund, warum wir immer direkt in Waikiki ein condo buchen.  :haengematte

So und nun freue ich mich schon auf die Fortsetzung ...  :lesend
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 20. Februar 2013, 16:50:29
Hi liebe Backseat Driver, :)
ich freue mich, dass Ihr so zahlreich im Kofferraum  :jeep1 gequetscht mitfahrt.
In Waikiki konntet Ihr ja mal ein wenig die Beine vertreten.  :huepfen
Gabriele, keine Sorge, Ihr müsst sogar für die Fotos  :fotograf  am Abend die gute Kamera mitnehmen, Nachtaufnahmen werden z.B. mit meiner Handykamera absolut nichts. Stativ wäre auch gut.
Unsicher habe ich mich absolut nicht gefühlt. Klar, ich würde die Kamera nicht irgendwo hinstellen und unbeobachtet lassen, aber Du denkst vermutlich an "Raub". So fühlte es sich nicht an.
Irgendwie hatten alle unglaublich gute Laune ud wanderten gemütlich herum und genossen die unglaubliche Stimmung in der lauen Nacht.

Hi Scotty, dann kennst Du das Gefühl ja nur zu genau, wenn die Jugend einen Ticken mehr machen will, als unser Bauchgefühl gutheißt...
Ich hatte schon gegoogelt und sehr gute Erfahrungsberichte über Pacific Skydiving gelesen.
Alles machte einen sehr guten Eindruck und ich hatte auch die ganze Zeit Spaß.... halt von unten nach oben guckend.  ;D ;D

Tschüß
Karin

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 20. Februar 2013, 18:21:59
In Waikiki haben wir uns noch keine Sekunde unsicher gefühlt und dort laufe ich, egal, ob Tag oder Nacht, mit der großen DSLR um den Hals gehängt herum - nicht immer, da ich manchmal nur den kleinen Fotoapparat nehme, aber oftmals.

Autoeinbrüche sind nicht zu unterschätzen, das kommt wirklich oft vor.

Ansonsten weiß ich nur von ein Mal, dass ein deutsches (?) Ehepaar in einem Café an der Westküste von Big Island überfallen und ausgeraubt wurde. Das ist ca. 2 oder 3 Jahre her, ansonsten habe ich nie derartiges in den diversen Zeitungen gelesen und diese lese ich nahezu täglich.

Die Einheimischen schlagen sich gegenseitig krankenhausreif, aber von Touristen wollen sie "nur" Waren, die sie zu Geld machen können und diese sind am bequemsten und unauffälligsten von Autos zu holen. Selbst eine GPS-Halterung auf der Windschutzscheibe reizt die Diebe, denn das dazu gehörige GPS könnte sich ja im Handschuhfach verstecken.

Einfach darauf einstellen, dass ein Auto ein Selbstbedienungsladen ist, nichts drinnen lassen, was einem persönlich wertvoll erscheint, dann funktioniert es bestens.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 21. Februar 2013, 08:42:14
Das mit dem Auto und nichts drin lassen, war mir schon bekannt. Ist zwar doof, immer alles mitzunehmen, geht aber nun mal nicht anders. Habe mir jetzt extra noch ein Rucksack gekauft, damit ich auch was nehmen kann. Bis jetzt hat mein Mann imemr alles in einen bekommen und ich hatte nur die Kameratasche. Das geht jetzt leider nicht mehr, daher nehme ich auch noch einen Rucksack.
Wird schon klappenn.

Und danke für die Info, wg. großer Kamera und abends in Waikiki. OK, Stativ habe ich nicht, dann muss ggfs. eine Mauer oder ähnliches herhalten.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 21. Februar 2013, 11:44:19
Ich finde es gut zu wissen, was einem passieren kann und wie man sich davor schützen kann. Ich kenne etliche Leute, teilweise persönlich, teilweise virtuell, denen Wertgegenstände aus dem abgestellten Auto (ich rede von Hawai'i) gestohlen wurden. Fast alle legen einen Mantel des Schweigens darüber, weil sie sich im Nachhinein schämen. Ja klar, ich schäme mich heute noch dafür, dass wir 2007 dermaßen dumm waren, aber ich rede (bzw. schreibe) darüber. Und es war ja nicht das erste Mal, dass unser Auto "geöffnet" wurde, nur die anderen Male waren es Kleinigkeiten, die nicht mal das Holen der Polizei erforderlich machte.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 21. Februar 2013, 16:18:30
Aloha,

Dienstag, 10.7.2012

Teil 1: Vor dem Sprung

Heute geht es zum Fallschirmspringen auf dem Dillingham Airfield bei Pacific Skydiving (drittes Gebäude!)
Dort fliegt man bis zu 14-15000 Fuß hoch, die höchste mögliche Höhe ohne Sauerstoff. (4000 Meter ungefähr)

Bei der Anfahrt in Ewa Beach geraten wir in Wolken und die beginnen, sich über uns auszuregnen, nicht schlimm, aber für einen Fallschirmsprung nicht gerade mit viel Sicht.  :regen :regen

Am Dillingham Airfield regnet es auch heftig, wie dumm, gestern war einfach nur Traumwetter.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704627.jpg)

Die Jungen warten trotzdem und werden "eingegurtet", in einer Stunde soll es  sonnig  sein.  :sunny
Nicht schlecht, denn als wir ankommen, landet gerade eine Maschine mit Japanern, alle noch in voller Sprungmonitur……….

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704644.jpg)

Nach längerem Warten geht es dann ganz plötzlich los, die Jungen bekommen Sticker angeklebt und ihre Sprungmeister gesellen sich zu ihnen und zeigen ihnen, wie sie sich während des Sprungs verhalten sollen.

Chris bekommt den zottelmähnigen, sehr coolen Jo zugeteilt.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0607.jpg)

Als Trockenübung sieht das lustig aus, ich filme heimlich…  ;D

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0623.jpg)

Mike bekommt  den erfahrenen deutschen Range zugeteilt, der vor dem Absprung  „Über den Wolken“ singt…  ;)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704653.jpg)

Es geht los, das Flugzeug wartet:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704662.jpg)

Das Flugzeug hebt ab und wir Eltern gucken dem entschwindenden Flugzeug nach.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704664.jpg)

Aus dem Flugzeug nach dem Start:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR7277.jpg)

Noch lachen sie alle...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR7268.jpg)

Langsam wird es ernst.

Einer nach dem anderen springt, das Flugzeug leert sich.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR7292.jpg)

Chris ist zuerst dran, an der Luke.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR7285.jpg)

Jetzt ist auch Mike als letzter an der Ausstiegsluke.

Und Sprung...

Wer traut sich auch??

Bis gleich
Karin


Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 21. Februar 2013, 16:52:37
Aloha,

Teil 2: Der Sprung


Chris hat eine Kamerafrau neben sich, die allein neben ihm abspringt, die ihn filmt und fotografiert.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_7646.jpg)

Im freien Fall, aus der Höhe eine knappe Minute.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_7678.jpg)

Wenn man niedriger abspringt, gibt es den freien Fall nur kürzer, aber gerade der soll der "Kick" sein, sieht auch danach aus.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_7666.jpg)

Das Band oben ist nicht der richtige Fallschirm.  ;)

Und Mike ist unterwegs:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR7306.jpg)

Mike hat keine Bilder bestellt, aber mit einer Gopro am Handgelenk von Range werden ganz viele Bilder geschossen, die er dazukaufen kann.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR7331.jpg)

Am Höhenmesser kontrollieren die Sprungmeister, wann der Fallschirm gezogen werden muss:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_7721.jpg)

Er hat sich geöffnet...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR7399.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_7718.jpg)

Sie kommen:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704713.jpg)

Chris zuerst:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704722.jpg)

Dann Mike:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704740.jpg)


Lachend kommen sie alle an,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704775.jpg)

es gab genau ein Sonnenloch, genau als sie unterwegs waren. Das war Glück.

Die Fotos und Videos werden geguckt, sie sind toll geworden.

Jetzt erst wird bezahlt:
Abkassiert wird immer erst nach dem Flug!
Wer nicht sicher und heil landet, muss nicht zahlen.
Bisher musste aber noch jeder zahlen, versicherte Pacific Skydiving....

Ein letztes Erinnerungsfoto:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704778.jpg)

Nach einer kleinen Pause zur Erholung für Eure Nerven geht es weiter
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 21. Februar 2013, 19:17:38
Aloha,
Part 3, immer noch:  ;)

Dienstag, 10.7.2012

Jetzt müssen Mägen gefüllt werden (MD)  :pepsi :hungrig und der Reifen (Tankstelle).   :jeep
Chris hat auf dem einen Ohr durch den Druckunterschied beim Fliegen Ohrenschmerzen, man sollte besser Nasenspray dabeihaben! :idea

Jetzt geht es wieder mal zur North Shore:  :palme

Am Lanikaea Beach (die zweite)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR0708.jpg)

gucken wir nochmal Turtles an, dieses Mal gibt es an einer Stelle allein ein halbes Dutzend zu sehen, die direkt am Strand im Wasser sind, zum Fotografieren heute aber in den Wellen nicht gut zu erwischen sind.  :fotograf

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR0689.jpg)

Mieses Beweisfoto  :-[ , nur Keine Sorge, Ihr werdet noch bessere Turtles sehen…  ;D ;D

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR0672.jpg)


Jetzt geht es an den ganzen Surferstränden vorbei, wo im Winter die hohen Wellen sind.  :boogie :boogie :boogie

Am Sunset Beach gehen wir ans Wasser, jetzt sieht es sooo harmlos dort aus.  :palme

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704780%7E0.jpg)
 
Ein halbes Jahr warten können wir leider nicht…  ;)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704781.jpg)


An der Malaehahana State Recreation Area fahren wir eine wilde Huckelstraße   :jeep2  (zweite Stelle, wenn man von Norden kommt) raus und sind begeistert:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704792.jpg)

Goat Island und andere Offshore Felsen  liegen vor uns.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704803%7E0.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704799.jpg)

Kein Mensch ist zu sehen, ein Traumstrand, an unsere Stelle nicht zum Baden, aber so stelle ich mir einen einsamen Traumstrand vor.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0638.jpg)



Kontrastprogramm:
Mormon Temple

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704804.jpg)

Wir bleiben aber draußen. (Wir haben früher schon mal das "Missionsprogramm" durchlaufen)  :D



Der nächste Stop ist La’ie Point.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704812.jpg)

Wir klettern auf den Felsen herum und fotografieren.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704813.jpg)

Das durch den Tsunami in den Felsen geschlagene Loch ist beeindruckend.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704809.jpg)

Langsam werden wir alle müde, die Jungen schlafen hinten im Auto.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704818.jpg)



Über den wunderschönen Pali Highway (61)  geht es über die Berge.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704830.jpg)

Alle Viewpoints, u.a. der Pali Lookout, beeindrucken.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704838.jpg)


Wir kommen nach Honolulu zum Shoppen zum Ala Moana Shopping Center und entdecken kurz davor Ross. In der Garage von Ross parken wir und werden auch fündig. Die Jungen ziehen alleine in die Mall weiter. Und werden weiter fündig…

Danach geht es gegen acht nach Hause zurück.  :schlafen :schlafen :schlafen :schlafen

Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 21. Februar 2013, 21:19:02
Hi Karin,


ungelogen - mein Herz schlägt wie wild! Nein, Fallschirm springen würde ich mich definitiv nicht trauen :nono

Das stärkste Bild von allen ist dieses:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_7666.jpg)

:) :) :)

An der North Shore hattet ihr aber anschließend ganz schön dunkle Wolken, geregnet hat es aber anscheinend nicht mehr, oder?
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 21. Februar 2013, 23:43:57
Hi Angie,
da oben ändert sich das Wetter schneller als man gucken kann.
Als wir ankamen, goss es aus Eimern.
Das Flugzeug landete mit allen Springern noch drin, die wie gegossene Pudel antraten.

Chris und Mike dachten schon an Abbruch, da hieß es, bald käme Sonne.
?? Wie soll das gehen???
Aber dann habt Ihr es ja selbst gesehen.

Wer auch an den Sprung denkt, sollte vormittags hin fahren und am Vortag anmelden - z.B. per email - nachmittags sind die Winde meist zu stark.

Tschüß
Karin

Auch später war es dann trocken. Und angenehm warm.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 21. Februar 2013, 23:49:11
Hi Karin,


ja, ich weiß, die Nordwestecke hat es wettermäßig in sich, dort muss man mit allem rechnen. Aber dass deine Jungs dann ein dermaßen großes Glück hatten, da hast du wohl gleich 3 Wettergötter gleichzeitig bestochen ;) Unglaublich, dieses Sonnenloch!

Achja, richtige bitte deinen Jungs meinen Dank aus, dass du ihre Bilder hier einstellen durftest :) Das finde ich ganz klasse von ihnen :thumbsup
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 22. Februar 2013, 00:14:58
Hi Angie,
Ich richte den Dank aus.
Ich war auch ganz froh über ihre Erlaubnis.

Gute Nacht
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 22. Februar 2013, 00:16:56
:gutenacht Karin :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 23. Februar 2013, 17:56:26
Aloha,

Mittwoch, 11.7.2012

Wir wollen noch mal über die Kalakau Ave fahren und am Ende versuchen, einen Parkplatz zu finden.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704844.jpg)

Am Queens Surf Beach finden wir einen leeren Parkplatz direkt am Strand, wie toll.
Nur, wir haben nicht den gelben Hydranten bedacht, ein netter Mensch weit uns darauf hin, dass wir dort weggeschleppt würden, er gibt uns seinen legalen Platz ein paar Meter davor.  :danke

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704842.jpg)

Rolf nimmt unter einer Palme Platz   :urlaub  und und ich schaukele  :schwimmen  in den Wellen, die Jungen  :schwimmen :schwimmen auch, bis sie sich dekadent zum Sonnen niederlassen.  :palme
Steine recht schnell im Wasser und pieksiger Sand und leicht trübes und etwas smelliges  :fluester Wasser, da will ich weiter, ich weiß, in Kailua gibt es was Besseres.  ;) :)



Wir fahren die Kalakaua Ave weiter, bis sie zur Diamond Head Road wird und hinter dem Lighthouse laufen wir am Viewpoint viele Meter entlang, weil es so schöne Ausblicke gibt.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704849.jpg)

Man ist oben auf der Klippe, unten im Wasser tummeln sich die Surfer  :boogie :surfer1 :boogie  , bei blauem Himmel  und an einem liebevoll bepflanztem Garten (Memorial?) sieht es aus wie im Traum.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704848.jpg)

Ein Vater bringt tief unter uns seinem Kleinkind  :boogie auf seinem Board das Surfen bei, früher wäre kaum möglich.



Wir cruisen durch ein Luxuswohngebiet am Wasser, unglaubliche Anwesen, wie man sie sich in den Hollywood Hills vorstellt.  :pfeifen

Am Basil Springs Black Point halten wir in einer Stichstraße unerlaubt, ich bleibe im Auto   :jeep  , während die Männer die Gegend erkunden.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704856.jpg)

Der Salt Water Pool wäre bei besserer Parkmöglichkeit besser zu erkunden, die elitäre Wohngegend gibt sich aber Mühe, genau das zu verhindern…  ;) ::)
Überhaupt muss man sich ordentlich auf der Karte des Revealed Führeres zurechtfinden, die „einheimischen“ Reichen scheinen Ihr Gebiet vor Touristen lieber abschotten zu wollen. Man könnte dort leben, so als Milliardär, überlegen wir.  ;)


Strandzugänge gibt es viele, aber keine Parkplätze  ??? , wir fahren staunend weiter.

Im Hawaii Kai Shopping Center an der Maunalua Bay machen wir Mittagspause bei Costco:  :pepsi :hungrig

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0656.jpg)

Die Jungen kaufen Wasserreifen, wir probieren an den Ständen und dann wird eine wagenradgroße Pizza (Halb Combo und halb Peeperoni) bestellt.
Übrigens, hier käme man auch ohne Costco Membership an den Fast Food Stand, da er außerhalb des Gebäudes liegt...  :idea :idea

Bis nach der Mittagspause
Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 23. Februar 2013, 18:38:14
Aloha,
genug gegessen:  :pepsi :essen
Aber Ross ist nebenan – sehr ergiebig…  ;D ;D


Dann suchen wir die Spitting Cave unter dem Makai Research Pier aus dem Revealed Führer.  :think
 
Das ist nicht so einfach und wir irren schon wieder durch ein nobles Wohngebiet.  :kratzen :kratzen
Plötzlich entdecken wir den gut versteckten und absolut nicht ausgeschilderten Zugang:    :thumbsup

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704861.jpg)

Man muss durch einen engen Gang heruntersteigen und dann lohnt sich alle Sucherei:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704859.jpg)

Der Ausblick über die Klippen erinnert etwas an das Cape Kiwanda in Oregon, unser Lieblingsort an der Oregon Coast.
Die Wellen schlagen auf und bei richtigem Wellenstand spuckt die Cave sprühend aus ihrem Maul Wasser, viel schöner noch als Spouting Horn.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704871.jpg)

Mike und Rolf klettern über die Cave zur Spitze des Capes.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704870.jpg)

Ich muss schnell durch die Kamera gucken, ich sehe sie sonst abstürzen……




Nächster Punkt: Hanauma Bay:

Das Häuschen ist an der Zahlseite geschlossen, Hawaiian Style wie gestern am Pali Lookout, wo der Wächter Rolf am Parkautomaten stehen sah und sagte, er brauche nicht zu zahlen….

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704894.jpg)

Die Bucht sieht von schon wunderschön aus, man lässt gerade keine weiteren Leute nach unten, die Söhne fragen, ob es noch weitere schöne Bademöglichkeiten auf unserer Fahrt gäbe…. Haha!


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704884-2.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704889.jpg)

Molokai Lookout, Lanai Lookout, überall muss man die Felsenküste bestaunen...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704886.jpg)

Das Halona Blowhole hüstelt nur, im Moment jedenfalls.


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704896.jpg)


Dann kommt der Sandy Beach.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704898.jpg)

Und da sehen wir die tollen Wellen und die Surfer im Wasser,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704918.jpg)

so schnell man aus dem Auto kommt, sind unsere Jungen auch mit den Boogie Boards  im Wasser.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0709.jpg)

Wir kommen nach und ich werde am Ufer ständig von richtig hohen Wellen bis hoch an die Beine nass, dummerweise hatte ich zwar den Badeanzug an, aber die Shorts noch drüber…



Ich brauche nicht zu erwähnen, dass dieser Strand als recht gefährlich gilt, natürlich viele roten Fahnen draußen hat….

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704909.jpg)

Es könnte sein, dass dies der schönste Strand ist, den wir je erlebt haben. Die roten Fahnen sprechen den Staat Hawaii von jeder Verantwortung frei….

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704901.jpg)

Die Wellen sind richtig hoch und die Jungen machen so einige ungeplante Saltos, dass einfache Board bricht einfach durch.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0706.jpg)

Wir erfahren später, dass hier auch viele Surfer Contests stattfinden, warum nur?
Ach ja, das Blowhole spuckt doch kräftig, das kann man von hier aus auch sehen, wir hatten nur zu kurz gewartet, weil der Sandy Beach von oben zu verlockend aussah.

Es geht weiter:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704925.jpg)



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704927.jpg)

Den Makai Research Pier finden wir: Dort hatte aus Magnum TC seine Firma Island Hoppers.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704926.jpg)

Das Navi leitet uns auch zu der Adresse von Robin Masters Anwesen. Am Kaiona Beach Park könnte man dann auch zu Magnums morgendlicher Schwimmstelle vor dem Anwesen rüberlaufen, wenn man etwas nach rechts geht.


Aber jetzt eilt mal wieder etwas die Zeit. Das Anwesen selber  ist auch von der Stichstraße oberhalb nicht wirklich zu sehen, alles ist so zugewachsen, den Tennisplatz kann man noch erkennen, das war‘s auch schon. Na ja, wir waren mal da, das muss reichen, wenn wir alte Serien ansehen!

Es wird nichts mit dem Valley of the Temles (Rolf), der Kailua Bay (Familie) und der Movie Tour zu den Jurassic Park Locations auf der Kualoa Ranch (Karin), denn der Sonnenstand sinkt. Es muss also einen nächsten Hawaiibesuch geben! Die Südostküste ist mein absolutes Highlight.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704933.jpg)

Über den wunderschönen H3 fahren wir durch die Berge nach Hause.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704934.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704936.jpg)


Wir packen und wiegen, wir wollen nur zwei Taschen aufgeben, das müssten wir schaffen. Die Kofferwaage gibt ihr Ok. Bei Hawaiian darf man 11 kg Handgepäck plus noch mal 11 kg kleineres Handgepäck mitnehmen, ein aufgegebenes Gepäck kostet 17$. Gut, dass wir schöne Sitze reserviert haben, jetzt gäbe es keine mehr.

Morgen wollen wir früh nach Pearl Harbor, vorher aber alles gepackt haben.

Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 23. Februar 2013, 19:05:32
:aloha Karin

Auf O'ahu könnte ich gar nicht wirklich sagen, welche Seite meine Lieblingsseite ist. Irgendwie finde ich, dass jede ihre Reize hat. Aber du hast schon Recht, die Südost- und Ostseite hat sehr viel Schönes zu bieten.

Der Sandy Beach ist traumhaft schön! Vor etlichen Jahren sahen wir, dass in der Nacht zuvor Sand per Schiff angeliefert wurde. Der Sand wurde dann mit Baggern verteilt, wir staunten nur so! :)

Übrigens, ein Hinweis für euren diesjährigen Urlaub: Das Valley of the Temples unbedingt am Vormittag besuchen, wenn die hoffentlich scheinende Sonne den Tempel schön beleuchtet. Am Nachmittag liegt er im Schatten, da sieht der Tempel nicht annähernd so schön aus wie am Vormittag.

Danke für diesen wunderschönen Tag auf O'ahu :hippie

Und nun bin ich auf Pearl Harbor gespannt, muss mich aber sicherlich bis morgen, übermorgen oder so gedulden ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 23. Februar 2013, 19:47:13
Hi Angie,
ich hatte ja schon gelesen (z.B. bei Dir), dass Oahu so viel mehr als Waikiki zu bieten hat.

Und, wenn ich ehrlich bin, hatte mir Waikki immer schwer im Magen gelegen: :-[
Inselparadies und Hoteltürme, das passte für mich nie wirklich zusammen.  ;)

Wenn ich mich früher für Oahu, Kauai, Big Island oder/und Maui entscheiden musste, dann kam Oahu nicht an erster Stelle.  ;) ;D :-[

Und dann kam es anders, den Award Flügen sei gedankt: :)
Statt kein Oahu kamen 8 Tage Oahu (Chris und mich) bzw. knapp 4 für den zweiten Teil der Familie.

Und ich muss sagen, Oahu hat mich umgehauen.  :) :)Und extrem positiv überrascht.  :) :)
Gut, der Verkehr und die Autobahnen, das ist jetzt immer noch nicht mein Traum.  ;D ;)

Waikiki Beach ist auch definitiv nicht der tollste Strand zum Baden für mich, aber am Abend den Sonnenuntergang dort genießen und über die quirlige Kalakaua Ave zu schlendern, das hat ganz entschieden sehr viel!!

Deshalb werden wir auch dieses Mal 2013 ganz bewusst eine Nacht im Hyatt Place Waikiki Beach übernachten.
Trotzdem: Ewa Beach war eine tolle Basis, etwas sehr außerhalb, aber für eine Woche wäre mir die Großstadt wahrscheinlich doch ein wenig zuviel.  ;) Ein wenig Rückzug in die ruhige Vorstadt war für Rolf und mich richtig, die Söhne wären aber gerne die ganze Zeit in Waikiki geblieben.

Das Valley of the Temples steht im kommenden Sommer am Morgen auf dem Programm, danke, Angie, ich hatte von Deinen Empfehlungen fürs gute Licht schon gelesen.

Wir fliegen morgen nach viel zu kurzer Zeit auf Oahu mit ganz vielen offenen Highlights weiter nach Maui, einen Morgen haben wir aber noch.

Tschüß
Karin

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 23. Februar 2013, 20:10:34
Aloha,
Donnerstag, 12.7.2012

Um 1 Uhr müssen wir am Flughafen sein, das wollen wir noch ausnutzen.

Wir lassen alles Gepäck und sogar meine Handtasche im Haus in Ewa Beach, da man weder Kamerataschen, noch Handtaschen, noch irgendwas Größeres mit ins Arizona Memorial Gelände mitnehmen darf. Das wird auch am Eingang strikt geprüft und alle Leute zur Gepäckaufbewahrung geschickt, wo man gegen Gebühr die Dinge aufgeben kann, wenn man durch die Schlange dort nach vorne gekommen ist.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704951.jpg)

Wir sind viel zu spät für eine Tour zu Memorial heute noch, aber man kann auf dem neugestalteten Gelände so viel erleben, dass sich eine Reise dorthin auf jeden Fall auch ohne Bootstour lohnt.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704949.jpg)

 „Attack“ heißt ein Museum, wo man einen Film auf drei nebeneinandergeschalteten Bildschirmen zeigt, der sehr gut gemacht ist, unbedingt ansehen, dann bekommt man einen anderen Eindruck als draußen im schönsten Sonnenschein mit malerisch liegenden "Booten" nebenan….

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704947.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704948.jpg)

Im Museum hört man Bomber anfliegen, sieht eine der Bomben, die den Stahl der Arizona Decks durchschlagen konnten.
Mit Gänsehaut verlasse ich das Museum, auch Chris meint, hierher muss man kommen, wenn man auf Oahu ist.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704953.jpg)

Draußen sitzt ein uralter Überlebender des Überfalls von 1941. So lange wird es an dem Survivor Tisch wohl keine Überlebenden geben können, leider.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704954.jpg)

Für die Bootstour zur Arizona und dem Ehrenmal muss man unbedingt ganz früh da sein oder vorbuchen.




Jetzt möchten wir unbedingt noch zum Iolani Palace, der Kamehameastatue, zum Tantalus Drive, zum Punchbowl Crater…. Ach ja, ganz unbedingt tanken, mahnt das Auto, jetzt, sofort….

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0711.jpg)

Wir fahren zu Costco in der Alakawa St, dies ist die nächste Costco Tankstelle auch zum Flughafen, Exit 20 B:
 
Costco ist unter 4 $, es gibt dort ca. 15ct günstigeren Sprit als andernorts, gerade noch unter 4$/Gallon. Bei den 74$ für den fast leeren Tank lohnt das.

Wir gelangen durch die Straßen von Honolulu

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704967.jpg)


 Chinatown, das sieht „urig“ aus, ein wenig wild, beim nächsten Mal zu Fuß!

Und gegenüber vom Iolani Palace,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704963.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704962.jpg)

direkt hinter der Kamehamea Statue, da ist das Hauptquartier von Hawaii five-0, endlich haben wir es gefunden. Gerade noch rechtzeitig vor dem Abflug!!

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704961.jpg)



Am Hafen, den Piers,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704964.jpg)

am Aloha Tower Market Place

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704966.jpg)

vorbei geht unsere Stadtrundfahrt zuende, es ist Zeit für den Airport.


Bei Hertz den Wagen abgeben, in den Shuttle, das geht schnell.

Das Onlinecheckin am Vorabend hatte gut geklappt, wir hatten bisher nur zwei Bags zum Aufgeben, sonst erlaubte Trolleys und zweite kleine Handgepäckstücke, das müsste Lufthansa auch einführen!!

Jetzt aber ab in den Flieger nach Maui

Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 23. Februar 2013, 20:27:24
Hi Karin,


Wenn ich mich früher für Oahu, Kauai, Big Island oder/und Maui entscheiden musste, dann kam Oahu nicht an erster Stelle.  ;) ;D :-[

das war bei uns genauso und woran lag es? Immer an der fehlenden Zeit.

Und dann kam es anders, den Award Flügen sei gedankt: :)
Statt kein Oahu kamen 8 Tage Oahu (Chris und mich) bzw. knapp 4 für den zweiten Teil der Familie.

Und genauso war es auch bei uns: Dann hatten wir endlich richtig Zeit für O'ahu und gingen auf Entdeckungstour, per Auto und zu Fuß und staunten, was O'ahu nicht alles zu bieten hat. O'ahu will erforscht werden! :)

Und ich muss sagen, Oahu hat mich umgehauen.  :) :)Und extrem positiv überrascht.  :) :)
Gut, der Verkehr und die Autobahnen, das ist jetzt immer noch nicht mein Traum.  ;D ;)

Hilfe! ;) Ich muss dir schon wieder Recht geben :) Sowohl mit dem extrem positiv überrascht, als dass der Verkehr auch nicht gerade unser Traum ist. Die Autobahnen sind mir irgendwie egal, die fahre ich, um von A nach B zu kommen, so nach dem Motto "Augen zu und durch", wobei "Augen zu" als Lenkerin eines Fahrzeuges auch nicht gerade das Richtige ist :D

Waikiki Beach ist auch definitiv nicht der tollste Strand zum Baden für mich, aber am Abend den Sonnenuntergang dort genießen und über die quirlige Kalakaua Ave zu schlendern, das hat ganz entschieden sehr viel!!

Siehst du, genau die abendlichen Schlenderungen auf der Kalakaua Ave., die sind es u. a., was uns an Waikiki so gut gefällt :) Und - für Michi wichtig - wir sind auch schnell im Ala Moana SC ;)

Deshalb werden wir auch dieses Mal 2013 ganz bewusst eine Nacht im Hyatt Place Waikiki Beach übernachten.

Eine sehr gute Überlegung :thumbsup


Wir fliegen morgen nach viel zu kurzer Zeit auf Oahu mit ganz vielen offenen Highlights weiter nach Maui, einen Morgen haben wir aber noch.

Da bin ich schon gespannt! :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 23. Februar 2013, 20:34:13
Aloha Karin,


tja, 7. Dezember 1941, da wird man nachdenklich...

Aber sag' mal, du schreibst gar nicht, wie ihr das zeitmäßig hinbekommen habt, nach Pearl Harbor (oder wann?) nochmal nach Ewa Beach zu fahren und dann durch Chinatown, Iolani Palace etc. rechtzeitig am Airport zu sein? Spontan sage ich, das ist gar nicht möglich, zumal ihr, wie du schreibst, sehr spät in Pearl Harbor angekommen seid :think :kratzen
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 23. Februar 2013, 20:34:52
Aloha,

wir fliegen jetzt nach Maui:

Die Plätze 11 A und B und 12 A und B auf dem Hawaiian Airlines Flug (vorreserviert per Mail bei Hawaiian Airlines direkt) sind perfekt für den Flug, vor dem Flügel, beste Sicht über Waikiki,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704974.jpg)

den Diamond Head

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704982.jpg)

zum direkt Reingucken, Hanauma Bay

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704992.jpg)

Molokai und Lanai sehen, über Lahaina und die Westküste durchs Maui Valley zu schweben, Iao Valley im Nebel zu erahnen und unser Vacation Rental suchen, na ja, mal alles Fotografieren und später auf den Fotos suchen.

Wir fahren zu Hertz. (Gold Member, Wagen steht bereit)  :jeep

Man hat uns ein Upgrade vom eigentlich gebuchten 7-Sitzer Standard SUV auf den Parkplatz Nummer 47 gestellt, einen schwarzen Tahoe mit Ledersitzen. Ich freue mich sehr, darauf hatte ich sehr gehofft, aber ein Pickup Truck Tausch wäre leider mangels Pickup Truck auf dem Hof nicht möglich, die jüngeren Männer schlucken   :dagegen  . Ich erinnere, auf welch extrem hohen Niveau sie jammern….. Das wirkt…  :engel2

Auf zum Haus:

68 Uaha'a Place, Wailuku, Hi

https://maps.google.com/maps?oe=utf-8&client=firefox-a&q=68+Uaha%27a+Place,+Wailuku,+Hi&ie=UTF-8&hq=&hnear=0x7954d371a8b38ad9:0x213c4ef8d716afc8,68+Uaha%27a+Pl,+Wailuku,+HI&gl=us&ei=K2oAUKPPIvGA2AWBlKy_BA&ved=0CAgQ8gEwAA

Leider nur noch als Schatten zu erahnen, da die Besitzer jetzt selber eingezogen sind: (verständlicherweise)
http://www.vrbo.com/360963

Wir sind einfach nur platt. Ein wunderschönes Wohngebiet in den Hügeln, unglaublich schön.
Mein Haus, mein Auto…  ;)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705021.jpg)

Judy erwartet uns.
Führung durchs Haus:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705011.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705012.jpg)

Unser Schlafzimmer, die Söne haben jeweils ein eigenes, natürlich auch mit eigenem Bad.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705013.jpg)


Costco und Walmart folgen, dann genießen wir den Abend im(am Traumhaus.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705022.jpg)

Gute Nacht.
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 23. Februar 2013, 20:42:07
Hi Angie,
irgendwie ging es an diesem Morgen, etwas eher in die Puschen zu kommen.  :gutenmorgen :gutenmorgen
Es wollten ja alle in der Familie nach Pearl Harbor, dann geht es eben doch.  :fluester

Wir hatten ja bis 1 Uhr Zeit, das waren doch einige Stunden.  ;)
Während der Stadtrundfahrt sind die Söhne dann aber eingeschlafen, die Beweisfotos existieren, aber wenn ich die hochlade, darf ich nieee mehr ein Photo der Jungen hochladen.  :-[ ;D >:( :o

Wir haben die Sachen in Ewa Beach gelassen, sind beim Memorial gewesen, nach Ewa Beach zurückgefahren und dann ging es weiter.
Ewa Beach liegt angenehm nah zum Memorial....  ;D ;D Nur um die Bucht herum.

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 23. Februar 2013, 20:55:08
Hi Karin,


das Haus in Wailuku ist schön :) Euer Autochen aber auch ;)

irgendwie ging es an diesem Morgen, etwas eher in die Puschen zu kommen.  :gutenmorgen :gutenmorgen
Es wollten ja alle in der Familie nach Pearl Harbor, dann geht es eben doch.  :fluester

Aha, dann geht's auf  einmal schnell, wenn ein Ziel lockt, das kenne ich :)

Wir haben die Sachen in Ewa Beach gelassen, sind beim Memorial gewesen, nach Ewa Beach zurückgefahren und dann ging es weiter.
Ewa Beach liegt angenehm nah zum Memorial....  ;D ;D Nur um die Bucht herum.

Schon, aber von Ewa Beach dann wieder retour, da habt ihr anscheinend mit dem Verkehr richtig Glück gehabt.

Was ich noch sagen wollte: Die Fotos vom Flieger aus auf Honolulu sind fantastisch! :) Ich weiß nicht, wie oft ich dort noch gucken muss, aber es gibt Dinge, an denen ich mich nicht satt sehen kann und das gehört dazu :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: GoWest am 24. Februar 2013, 12:04:51
Hallo Karin

bin noch schnell hinterhergefahren. :D

Du zeigst mir Seiten von Oahu, welche ich noch gar nicht kannte und unbedingt noch sehen muss z.B. den Lai'e Point. Ist der leicht zu finden?

Auch ich liebe die Südostküste von Oahu, da wir ja oft zwischen Honolulu und Kailua hin und her pendeln, da wir in Kailua wohnen, wählen wir wenn immer möglich die wunderschöne Küstenstrasse (mit Sandy Beach, Blowhole etc.). Davon kann ich einfach nicht genug kriegen!!! :)

Was uns auch noch fehlt, ist der Iolani Palace mit der Statue und der Hafen mit dem Aloha Tower. Das müssen wir dieses Jahr unbedingt noch nachholen!

Ich fliege natürlich auch gerne jetzt mit dir weiter nach Maui (und später Kauai :) :) :) ).
lg GoWest
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 24. Februar 2013, 15:11:30
Hi GoWest,
ich glaube, wenn ich länger auf Oahu wäre oder in Zukunft bin, würde ich auch gerne in Kailua oder der Umgebung wohnen. Ein oder zwei Tage in Honolulu, den Rest dort.

Ich schwöre ja auf die Revealed Führer. Ich liebe es, auf den kleinen Detailkarten schon vorher mit dem Finger auf der Landkarte entlang zu fahren und die kleinen schwarzen Stichsträßchen abseits des Wegs herauszufinden.  :) ;D ;D

Der La'ie Point ist einer der auch sonst auch etwas bekannten Orte, aber in der Puna Region z.B. steht sonst in den deutschen Führern einfach nichts. NICHTS. Als wenn es dort nicht schön wäre. ;)

Ich fahr dann gerne mal dort gezielt rein und gucke einfach, wie es dort aussieht.  ;) ;D ;D
Mal landet man im Nirgendwo, aber manchmal entdeckt man tolle Fleckchen Erde. Oder muss halt umdrehen, das heißt, manchmal auch rückwärtsfahren, weil umdrehen nicht geht...

Tschüß
Karin, demnächst mit dem Wrangler kaum noch ausgebremst...
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 24. Februar 2013, 15:23:03
Pearl Habour: weißt du vielleicht, wieviel das kostet, wenn man die Taschen abgibt?
Da wir ja davor ggfs. danach noch weiter wollen, werden wir Rucksack und Co bei uns haben.

Ohne die Tour kann man sich doch dort umsehen, oder? Muß man da schon Eintritt bezahlen, bzw. vorher Parkgebühren?

Danke.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 24. Februar 2013, 17:36:26
Hi Schneewie,
ich kann leider nichts über den Preis für die Taschen sagen. Ich fand es allerdings störend, dass dort eine Schlange anstand.
Das ganze Areal kostet nichts und bietet unglaublich viel für alle Interessen.
Man kann auch ein U-Boot ansehen und andere Touren buchen.

Die ganze Anlage ist neu gebaut, interessante und animierte Ausstellungen in den Museenhallen, kein bißchen langweilig!!
Wenn man bei Attack reinkommt, hört man die Bomber fliegen, alles ist dunkel, schon sehr beeindruckend.

Selbst unsere Söhne, die Museen nicht soooo dringend benötigen im Urlaub, waren beeindruckt.

Geht hin, Ihr werdet es nicht bereuen.
Wenn möglich, bucht die Bootsfahrt zum Memorial, da waren wir früher schon.
http://www.recreation.gov/tourDetails.do?contractCode=NRSO&tourId=317399
http://www.nps.gov/valr/index.htm

Tschüß
Karin
Titel: AW: Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen vier Inseln vier Leute viel Wasser
Beitrag von: Karin am 24. Februar 2013, 18:11:58
Hi,
Als Nachtrag:
Die Touren kosten meist.
Das Gelände nicht.
Tschüß
Karin

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 24. Februar 2013, 18:23:40
Hi Karin,


hast du zufällig mitbekommen, wieviel jene Leute zahlen mussten, die ihren Rucksack, Handtasche o. ä. abgegeben haben?
Titel: AW: Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen vier Inseln vier Leute viel Wasser
Beitrag von: Karin am 24. Februar 2013, 18:59:18
Hi Angie,
den Preis für die Abgabe kenne ich leider nicht.
Abgeben muss man Taschen, das Memorial ist gut bewacht....
Tschüß
Karin

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 24. Februar 2013, 19:00:53
Hi Karin,


danke für deine Antwort, auch wenn du die Preise nicht kennst. Vielleicht weiß das jemand anderer?
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 24. Februar 2013, 19:57:54
Hi Karin,


danke für deine Antwort, auch wenn du die Preise nicht kennst. Vielleicht weiß das jemand anderer?

Hatte ich ja auch gefragt, denn das interessiert mich auch.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 24. Februar 2013, 20:01:56
Hatte ich ja auch gefragt, denn das interessiert mich auch.

Ich habe ja für dich gefragt, da Karin zuvor deine Frage offensichtlich überlesen hat ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 24. Februar 2013, 20:10:58
Hi Schneewie,
ich kann leider nichts über den Preis für die Taschen sagen. Ich fand es allerdings störend, dass dort eine Schlange anstand.
Das ganze Areal kostet nichts und bietet unglaublich viel für alle Interessen.


Tschüß
Karin

Hatte ich ja auch gefragt, denn das interessiert mich auch.

Ich habe ja für dich gefragt, da Karin zuvor deine Frage offensichtlich überlesen hat ;)

Eigentlich hatte Karin die Frage beantwortet.  ;)

Vielleicht kennt aber jemand anders die Antwort.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 24. Februar 2013, 20:13:46
Oh Verzeihung  :-[ Das ist mir entgangen.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 24. Februar 2013, 20:39:48
Hi Angie,
irren ist menschlich.... ;) Kein Problem...

Ich suche gerade die Bilder für den kommenden Tag heraus und kämpfe mit Karte nach den Namen der Strände.
Da müsst Ihr mir dann verezeihen, falls ich was durcheinanderbringe...

Tschüß und an der Arbeit
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 24. Februar 2013, 20:50:37
Hi Karin,


ich verzeihe dir schon im Voraus :abklatsch Und ich bin gespannt, was du uns zeigst :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 25. Februar 2013, 16:35:01
 Aloha,

Freitag, 13.7.2012

Blick gleich morgens auf den Haleakala, die Observatorien sind zu erahnen:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0828.jpg)

Wir bringen Chris zu seinem Flug nach Honolulu,  er besucht  eine Freundin.
Kahului:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0746.jpg)

Auf dem Rückweg mal eben in Kahului am Wasser gucken.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705066.jpg)

Wir sitzen zuhause gemütlich auf der Terrasse und prüfen, ob unsere Bananen schon reif sind:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0845.jpg)

leider nein...

Mike hängt die Hängematte auf und trinken Kaffee, wir sind auf Maui angekommen.

Die Schornsteine stammen von der Zuckerrohrfabrik, die großen Rauchwolken zeigen, wo heute die Zuckerrohrfelder abgebrannt werden. Dabei wird das Grün verbrannt und nur die angekokelten Zuckerrohre auf LKWs verfrachtet und in die Fabrik gebracht. Der Zucker, besonders Dark oder Medium Brown, schmeckt uns total gut.  :)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705074.jpg)

Dann brechen wir mit unbekanntem Ziel zu dritt auf.

Bei Ross kommen wir so ganz zufällig vorbei…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0761.jpg)

Dann geht es zum Aussteiger- und Hippiestädchen Pa'ia.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705092.jpg)

Wir bummeln

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705097.jpg)

 durch die Sträßchen,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705096.jpg)

es gibt mehr Tatoostudios als andere Geschäfte.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0771.jpg)


Am Hookipa Beach Park beobachten wir Surfer, dann geht ein Regenguss über uns hinweg und scheucht uns ins Auto.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705100.jpg)

So, dann zieht Euch mal um, die Regenwolken werden weggescheucht es geht gleich ins Wasser.

Bis gleich
Karin


 
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 25. Februar 2013, 16:44:09
Hi Karin,


ich lache mich schief! :lachroll "Zufällig" beim Ross vorbei gekommen :lachroll Und - hast du etwas gekauft? ;)

Du hast übrigens ein ganz typisches Foto geschossen, das ich kurz für eine Erklärung benutzen möchte:

Wenn man in Kahului - so wie auf dem Bild unterhalb -

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0746.jpg)

gegen Westen guckt (die dunkelschwarzen Wolken sind nicht zu übersehen ;) ) dann braucht man bei solch einem Wolkenhimmerl gar nicht ins 'Iao Valley zu fahren, das ist verlorene Zeit und die Wahrscheinichkeit, dass es im 'Iao Valley regnet, liegt bei geschätzten 95 %.

So, Karin, ich habe mein Regencap übergelegt (draußen scheint die Sonne!  :P) und harre des Nass' von oben :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 25. Februar 2013, 17:09:44
Aloha,
so, Regen ist weg, wir können weiter:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705105.jpg)

Beim nächsten Beach Access in Kuau ist die Sonne wieder draußen und Rolf und Mike gehen baden,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705109.jpg)

ich passe auf, rutsche aber die Sandabbruchkante herunter.

Der neue Ring wird eingesetzt. Ich finde eine kleine, aber perfekt reife Kokosnuss am Ufer.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/_D705106-2.jpg)

Mike schlägt sie auf, aber ohne Messer kommen wir nur mäßig ans Fruchtfleisch heran.

Ein duftender Plumeria Tree

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705101.jpg)

Weiter geht’s, wir wollen zu den Kitesurfern, wissen aber nicht genau, wie wir hinkommen. Baldwin Beach Park oder Spreckelsville, vermute ich.


Wir fahren einfach mal bei jedem einzelnen Beach Access Schild hinein, besonders gerne dort, wo es eine Dirtroad gibt… Wir müssen ja den Tahoe austesten, ist doch klar.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705123.jpg)

(Ich übernehme keine Garantie, dass ich alle Beach Access Namen richtig den Bildern zuordne- Alle liegen aber zwischen Pa'ia un Kahului.)

An einem abgelegenen Strand werden wir für morgen zur Beachparty mit Bonnefire und Würstchen-auf Bambussticks-Grillen eingeladen, wir freuen uns schon, morgen um 6 kommen wir wieder, mal sehen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705122.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705124.jpg)

Am Baldwin Beach Park tummeln sich Windsurfer.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705125.jpg)

Mittagspause für den Handwerker - mit Budda immer dabei:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705120.jpg)

Jetzt wollen wir es aber wissen, wir können ja die bunten Kiteschirme schon sehen!

Also geht es die nächste Straße rein,  hinter dem Flughafen landen wir, der Revealed Führer hat keine Straße eingezeichnet, wie dumm.
Am Kanaha Beach Park sind sie dann.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705128.jpg)

Die Kitesurfer springen mit ihren Schirmen weit aus  dem Wasser, die, die es schon können, die Kitesurfschulen sind nämlich auch viel vertreten.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705135.jpg)


Jetzt hat sich Mike eine Stunde am Ka'ahumanu Center Shoppen verdient!
Pssst, ich lese erst später, dass man im Center nicht fotografieren darf...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0821.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0810.jpg)

Ich möchte auf dem dort in der Mall befindlichen Farmer’s Market unbedingt Obst und Gemüse kaufen:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0818.jpg)

Sweet purple Potatoes, die außen normal, aber innen lila aussehen nach dem Kochen.
Abends gibt es keine Apple Bananas mehr, aber noch genug Lichi-artige kleine braune süße Früchtchen (Name???), Passionsfrüchte (alle, die noch da sind), Papayas (Wildschweinfutter, Angie??), normale lange Bohnen, Tomaten. (fest, schmecken ganz anders als die holländischen oder normalen amerikanischen!)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0815.jpg)

Ich puckele meine schwere Last (20$) erst mal zum Auto. Gute Ausbeute, oder??

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0827.jpg)

Dann geht es nach Hause, leicht/ziemlich müde, aber glücklich.

Alle duschen sich das Salzwasser ab und den vielen Sand, dann wird gekocht und auf der Porch zu Abend gegessen. Perfektes Ambiente, die Sonne geht gerade über dem Haleakala und der Kahului Bucht unter, wir müssen ständig aufstehen und fotografieren….

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705049.jpg)

hinter uns Richtung Iao Valley eine glühende Wolke

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705054.jpg)

Die ersten Sterne kommen heraus, einfach ein traumhafter Tag zu dritt –  ohne Chris zwar ungewohnt, aber sehr schön. (Chris hatte sich einmal am Telefon aus Honolulu gemeldet, ich bin also beruhigt, die Glucke…) 

Aloha
Karin

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 25. Februar 2013, 17:26:56
Hi Karin,


meinst du mit den Litchee-ähnlichen Früchten die kleinen runden Früchte auf diesem Bild?

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0827.jpg)

Wenn ja, dann weiß ich auch nicht, wie sie heißen. Ich behaupte mal, ich habe so etwas noch nie gegessen.

Und ja, Papayas sind auf Hawai'i wirklich Wildschweinfutter und ein Obst "der minderen Qualität". Mir blutet immer das Herz, wenn ich in einer Wildschweinfalle kiloweise Papayas liegen lese. Ok, schon klar, sie wollen damit die Wildschweine anlocken, aber mir läuft bei den Papayas immer das Wasser imd Mund zusammen. Sie schmecken sooo lecker! Hier auf GC kaufen wir ab Saisonbeginn immer Papayas, das ist dann unser Mittagessen, jeder bekommt eine Hälfte :)

Seit letzten Sommer mache ich übrigens auch den sogenannten Papayapfeffer. Kennst du den? Die Papayakerne werden in der Sonne getrocknet (geht notfalls auch im Backofen, falls es an Sonne mangelt ;) ) und anschließend werden sie gehäutet. Papayapfeffer schmeckt wie der normale schwarze Pfeffer, nur ist er nicht so scharf, sondern milder. Für Magenempfindliche ist Papayapfeffer besser geeignet oder auch für jene, die zwar manche Speisen gewürzt, aber nicht scharf essen möchten.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: jjjwww am 25. Februar 2013, 17:29:06
Das sind Longan...schmecken sehr sehr gut!!!
Esse ich auch immer auf Hawaii
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 25. Februar 2013, 17:31:43
Longan? Noch nie gehört und jetzt bin ich mir sicher, dass ich sie noch nie gegessen habe. Wo kaufst du sie denn?
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 25. Februar 2013, 17:42:17
Hi Angie und Jens,
ja, Longan kommt mir auch irgendwie bekannt vor. Die schmecken jedenfalls sehr gut.

Angie, probier sie mal auf dem Farmer's Market im Shopping Center zu bekommen, lohnt sich.

Tolle Idee mit dem "Pfeffer" als Papaya-Kernen.  :)  Wir haben sie auch getrocknet und versucht mitzunehmen, aber sie sind doch noch verschimmelt, halt nicht ganz trocken.  :-[  Wir wollten mal gucken, ob wie auf der Fensterbank ein paar Pflänzchen ziehen können.
Aber blühen würden sie eh nicht, geschweige denn Früchte tragen.

Ich probiere gerne neue Früchte aus.  :) ;D
Und Gemüse.

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 25. Februar 2013, 17:45:15
Hi Karin,


ich möchte auf jeden Fall versuchen, Longans zu kaufen, überhaupt wenn ich weiß, dass sie sehr gut schmecken :)

Vor 2 Jahren habe ich 2 Pflänzchen von maximal 10 cm Größe von Papaya"bäumchen" gekauft, hat je 1 Euro gekostet. Mittlerweile sind die Pflanzen ca. 1 m hoch und wachsen im Garten gemütlich vor sich hin. Wir sind schon sehr gespannt, wann sie die ersten Früchte tragen.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 25. Februar 2013, 17:58:33
Hi Angie,
dann wirst Du auch Longan Samen durchbekommen.
Wahnsinn, ich bin nur neidisch. ;D ;D
Hier gibt es gerade den sonnenärmsten Winter seit 50 Jahren. Köln hatte diesen Winter nur 50 % des sonst üblichen Sonnenlichts um diese Jahreszeit. Essen ist bestimmt noch schlechter dran. Und "sonst üblich" ist eh mau...

Ich will sofort losfliegen, sofort.  ;D ;D ;) :)

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 25. Februar 2013, 19:39:24
Hi Karin,

da ich auf Hawai'i unbedingt Longans kaufen möchte, habe ich dadurch dann automatisch Samen, die ich trocknen werde, hoffentlich vollkommen trocknen. Nicht, dass es mir passiert wie dir und sie sind dann verschimmelt.

Unglaublich! Ihr habt den sonnenärmsten Winter seit 50 Jahren  :o Das wird wieder viele Leute in eine Depression gestürzt haben...

Auch wenn bei uns die Sonne scheint (ok, jetzt geht sie langsam unter), möchte ich am liebsten sofort nach Hawai'i fliegen. Aber ich sehe gerade: Heute auf den Tag genau in 3 Monaten ist es soweit!!! Yipiiiiiiihhhhhhhhhhhhhh :hippie
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 25. Februar 2013, 23:48:35
Hi Angie,
Ich habe Longan mal gegoogelt...
http://en.m.wikipedia.org/wiki/Longan#section_1
Die englische Variante...
Drachenauge, weil die Frucht wie ein Augapfel aussieht, lustige Überlegung der Chinesen.
Aber ähnlich wie Lichie steht auch irgendwo, da lag ich nicht falsch.

Saut beim Pellen, aber schmeckt toll.

Ich hab das trübe nasse oder weiße Wetter soooo satt, ich will es warm, Hawaii-warm.
Tschüss
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 25. Februar 2013, 23:51:54
Hi Karin,


ganz so Unrecht hatten die Chinesen bei der Wahl des Namens nicht ;)

Saut beim Essen - d. h., man isst die Früchte besser im Freien? ;) Wie dem auch sei: Ich möchte die Samen unbedingt probieren zu ziehen.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 26. Februar 2013, 14:53:32
Aloha,
Samstag, 14.7.2012

Um 4.36 wachen Rolf und ich auf, Mist, verschlafen, wir haben beide vergessen, den Wecker zu stellen, zu spät für den Sonnenaufgang am Haleakala. Ist aber egal, wir fahren mal los und gucken, jetzt sind wir eh wach.

Natürlich haben wir zwei Autos vor uns, die zwar auch zu spät und eilig sind, aber uns ausbremsen...

Auf 8000 Fuß (nicht 10000 Fuß wie oben) beschließen wir, einen schönen Parkplatz, den vom Halemau’u Trailhead,  zu nehmen und einfach den Sonnenaufgang im Haleakala National Park zu genießen,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705151.jpg)

nicht am Krater, aber Sonnenaufgang ist hier auch: Genau jetzt kommt die Sonne um die erste Wolke herum als kleiner Streifen heraus,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705170.jpg)

dann ist sie ganz plötzlich da. Es ist einfach unglaublich schön, auch 2000 Fuß zu niedrig.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705178.jpg)

Wir sind einfach nur glücklich. Und allein sind wir auch, keinerlei Rummel.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0914.jpg)

Also ein gar nicht so schlechter Plan B für Zuspätkömmlinge, die Einsamkeit beim Sonnenaufgang zu schätzen wissen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0896.jpg)

Nach dem Traumsonnenaufgang fahren wir nach oben.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705192.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705282.jpg)



Dann fahren wir ganz nach oben zum Summit, Red Hill, keiner fährt jetzt mehr rauf und oben ist es schön leer, die anderen fahren ja alle wieder weg.
Antizyclisch zu sein hat schon seinen eigenen Reiz.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705310.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705307.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705344.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705345.jpg)

Die Silversworts blühen nicht,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705294.jpg)

aber im Morgenlicht sehen sie einfach wunderschön aus.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705328.jpg)
 
Ein Nichtnene-Vogel läuft herum. Ua’u oder Hawaiian Dark-Rumped Petrels, was für Namen…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705341.jpg)

Die Observatorien (Links von der Uni, rechts vom Militär) stehen im Morgenlicht. Science City genannt.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705290.jpg)

Ganz unten im Tal wird wieder ein Zuckerrohrfeld abgebrannt.



Wir fahren mit vielen Stops nach unten.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705292.jpg)

Bike Down a Volcano in der individuellen Form...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1030.jpg)

4.36 war ich wach, als wir am Haus ankommen, ist es kurz nach neun, wir werden müde.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1039.jpg)

Mike ist zuhause gerade wach geworden und erwartet uns halbwach.
Die Waschmaschine muss mal laufen und wir frühstücken, natürlich auf der Porch, ist doch klar!
Rolf nickert, ich schreibe Tagebuch, Mike skypt .

Bis gleich
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 26. Februar 2013, 15:31:06

Aloha,
alle ausgeruht?

Wir holen jetzt Chris vom Flughafen ab und gleich geht’s weiter

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1069.jpg)

zur Maui Mall, eine andere Mall in Kahului.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705378.jpg)

Wir hatten ein Werbeplakat davor gesehen:
Heute zeigen „Healer“ aller Facetten an ganz vielen Ständen ihr Können/ihre Methoden, ich kann mir vorstellen, dass einige in Pa‘ia wohnen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705382.jpg)

Es ist sehr esotherisch, exotisch und bunt, die Jungen wollen dann doch lieber zur großen Mall - ich fahr sie eben rüber.
Im Zentrum der Maui Mall  führen nacheinander Gruppen Ihre Richtung vor:


Eine Frau hält mit geschlossenen Augen einen Monolog, es gibt danach aber auch Akrobatik:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705385.jpg)

Ich denke, das war aber auch eine Art Healer Version,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705374.jpg)

auch eine Hula Show ist dabei.



Natürlich Life Musik.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705404.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705397%7E0.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705403.jpg)

Ich denke, einige/alle Hulatänzerinnen sind noch Schulkinder, Hula ist auf Hawaii auch ein Schulfach.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705414.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705410.jpg)

Es herrscht eine ganz besondere Stimmung.

Anschließend fahren auch Rolf und ich zur Ka’ahumanu Mall:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1056.jpg)

Merke: am Samstag ist dort leider kein Farmer’s Market! Chris und Mike durchstreifen die Läden, die Mall ist sehr schön und die Stimmung gefällt mir auch hier. Eine Oma sitzt dort mit einem paar Tage alten tief pennendem Winzling auf der Bank.
Dann geht es nach Hause zum Mittagessen und zur Siesta.

Schon wieder ausruhen, heute ist ein ulkiger Tag…
Bis gleich
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 26. Februar 2013, 16:06:04
Hi Karin,


dieses Sonnenaufgangsfoto nach dem Sonnenaufgang ist traumhaft schön!

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0896.jpg)

Das Goldbraun der Wiese, davon könnte ich nie genug bekommen.

Wenn man dem Trubel beim Sonnenaufgang oben am Summit entgehen möchte, wäre es eigentlich am sinnvollsten (und am schwierigsten zugleich), man läuft vom Halemau'u Trailhead zum Halemau'u Overlook, dauert ca. 1/2 Std. und man braucht sehr gut leuchtende Taschenlampen, am besten Stirnlampen.

Dort bietet sich einem dann nach dem Sonnenaufang dieser Blick in den Krater:

(https://www.angies-dreams.net/fotos/2011hawaii/gross/g_1254.jpg)

Und dort wage ich zu wetten, dass man wirklich alleine ist, denn jene, die im Krater übernachtet haben, steigen für den Sonnenaufgang nicht extra zum Halemau'u Overlook hoch, sondern genießen den Sonnenaufgang vom Kraterboden aus.

Der Halemau'u Overlook wäre DER Geheimtipp schlechthin für den Sonnenaufang :fluester
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 26. Februar 2013, 16:09:17
Hi Karin,


ich kann deine Jungen verstehen: Mir gefällt das Queen Ka'ahumanu Center weitaus besser als die Maui Mall. Letztere wirkt gegenüber ersterer fast schon herunter gekommen, obwohl sie es nicht ist.

Auf das Ka'ahumanu Center freue ich mich auch schon und das sage gerade ich, die nicht wirklich gerne shoppt :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 26. Februar 2013, 17:29:31
Hi Angie,
wenn man genau hinsieht, liegt Rolf in diesen Blumen:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705191.jpg)

Es war einfach magisch schön.
Wir mussten nur unsere Enttäuschung, dass wir verpennt hatten, überwinden...  ;)
Aber das ging ganz schnell, es war einfach so einsam und so schön.

Ja, in den Krater hineinwandern, das wäre auch ein tolles Erlebnis, wenn man nicht wir wir verpennt...  :-[ ;D ;)

Ich habe mich nicht getraut, in der Maui Mall die ganzen tollen Fotos von Einzelpersonen hochzuladen, die Rolf gemacht hat.  ;) ;D
Es waren so viele Stände mit ganz viel "magischen Angeboten", dass ich schon öfter grinsen musste.  ;) ;)
Aber ich kann mich dann einfach nicht hinstellen und grinsend fotografieren, das traue ich mich nicht.  ::) ??? :-[ 

Die Söhne hatten schnell festgestellt, dass all das nicht soooo Ihres war....  ;D ;D

Ich suche gerade Bilder für den letzten Teil des Tages raus:

Ich sag nur "West Maui Mountains", ja, heute noch!!!!   ;D ;D ;D  :jeep2 :huepfen

Keine Angst, Morgen sind wir dann platt und alle können sich etwas erholen....  :beach1

Zurück an die "Arbeit"
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 26. Februar 2013, 17:37:43
Hi Karin,


ich erkenne die Blumen nicht, seltsam, aber schön sehen sie allemal aus.

Ja-ja, ihr Verpenner :kloppen ;) Wie kann man nur so etwas verpennen? ;)

Zum Fotografieren, wo du dich nicht traust: Ich habe schon längst etwas gefunden, um meine Bedenken (genau wie deine) zu überwinden und ganz offiziell Fotos schießen zu dürfen: Ich frage einfach die entsprechenden Leute, ob ich sie fotografieren darf. Das habe ich u. a. auch letztes Jahr beim Cultural Festival im Volcanoes NP gemacht und bekam nie eine Abfuhr, im Gegenteil. Manche haben dann sogar für ein richtig schönes Foto posiert :)

Oh :) Die West Maui Mountains kommen heute noch? Da freue ich mich aber sehr :) :) :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 26. Februar 2013, 17:58:57
Hi Angie,
nimm mal schnell die Smilies  :) und drehe sie um:  :(

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1082.jpg)

habe ich gerade hochgeladen...

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 26. Februar 2013, 18:16:07
Hi Karin,


oh-oh-oh :( :( :( :( :(
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 26. Februar 2013, 19:11:28
Hi Angie,
aus dem fahrenden  ;D Auto heraus aus dem Seitenfenster fotografiert...
Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 26. Februar 2013, 19:49:17
Hi Karin,


aus dem fahrenden Auto heraus? Und da ist das Foto so schön scharf geworden? Hut ab, ich glaube, ich hätte verwackelt - könnte aber in diesem Fall auch an etwas Anderem gelegen haben ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 27. Februar 2013, 11:35:30
Aloha,
der heutige Tag ist so verückt, ich hätte ihn nie, falls ich je genau planen würde, so geplant… 
Aber mit zwei Siestas geht es:

Nach 4 Uhr brechen wir zum Kahekili Highway um die West Maui Mountains auf.

Mal sehen, wie weit wir kommen. Das ist mal wieder einer der Vorteile unserer zentralen Lage des Hauses, wir sitzen ja fast am Eingang.

Ähhh, wir verlassen jetzt das „Wunschgebiet“ der Autovermieter, mitfahren auf eigene Gefahr….

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705425.jpg)

Die Blicke von der „narrow, winding road“

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1088.jpg)

sind einfach unglaublich schön.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1115.jpg)

 „one lane road next 5 Miles“….

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1082.jpg)

Curly‘s Fruitstand ist aktiv, ich halte aber trotzdem nicht. Oder gerade deswegen, obwohl einer der Jungen im Auto bleiben würde…. (Curley ist, wie Angie mal herausgefunden hat, Chef eines ganz bestimmten Geschäftszweiges….Wer Wert auf seine Wertsachen legt, passt besser auf…)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1101.jpg)

Wir sind noch nicht lange unterwegs, da kommt  uns ein Feuerwehrauto mit heulenden Sirenen hinterher, dann auch ein nächstes. Sollte es wieder eine Straßensperrung geben wie vor zwei Jahren? Wagen stehen an einer Haarnadelkurve und wir hoffen, dass keiner da unten liegt…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1086.jpg)

In Kahakuloa

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705428.jpg)

kaufen wir wie das letzte Mal warme Banana Breads, die letzten beiden, nach uns schließt der Stand.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1120.jpg)

Weiter gehts mit Banana Bread im Bauch.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705433.jpg)

In der kommenden „Narrow, one-lane mountain road section“ stehen an einer Klippe ganz viele Feuerwehrautos, Polizeiwagen… und man winkt uns schnell vorbei. Oben kreisen Hubschrauber,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1099.jpg)

ich fürchte, da ist ein Auto in die Schlucht gestürzt.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1102.jpg)

An den Haarnadelkurven wäre es wirklich fatal, wenn zwei sich schnell entgegenkommen, mindestens ein Auto wird dann von der engen Straße in den Abgrund gestoßen, ich werde leicht nervös. Das ist wohl auch der Grund, dass Mietwagenfirmen die Straße nicht favorisieren… (nicht zulassen ist wohl eher richtig)

Wir fahren am Bellstone  (Meile 16) etwas weiter bis zum Mushroom Shaped Rock, dort testen wir

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1173.jpg)

die Qualitäten des Tahoe.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705439.jpg)

Wir klettern

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705445.jpg)

in den grünen schottisch und irisch anmutenden grünen Hügeln herum, was ist das??

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1180.jpg)

die Söhne haben den Pilzfelsen erobert.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1157.jpg)

Dies ist ein wunderschönes Fleckchen Erde!!

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705442.jpg)

Die Olivine Pools liegen unter uns.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705438.jpg)

Ab jetzt könnte man immer und an jeder Ecke stoppen und staunen.

Der späten Stunde und des sinkenden Sonnenstandes gedenkend fahren wir am gerade spuckenden Nakalele Blowhole (das wir schon kennen) eine knappe Meile vorbei bis zur Parking Lot an Milemarker 38.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705462.jpg)

Die Dirtroad ist leider abgesperrt… aber der Trail an der Küste entlang atemberaubend schön! Schon wieder. Der Light Beacon (Leuchtfeuer) und die Pools liegen vor uns.

Wir fahren mit vielen Stopps

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1181.jpg)

an der Küste entlang, den Sonnenuntergang bekommen wir gerade perfekt gegenüber von Molokai an einer Stichstraße vor der Honolua Bay (Dirtroad mal wieder) malerisch mit.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705482.jpg)



Nun geht es zum Bummeln im Dunkeln durch Lahaina.

Wir parken direkt vor dem Pioneer Inn, direkt unter unseren Verandas vom Urlaub vor 20 Jahren.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705492.jpg)

In zwei Gruppen, nach Alter sortiert, schlendern wir durch das abendliche Lahaina, es ist eine wunderschöne Stimmung.



Abends mit T-Shirt und Shorts genau die richtige Temperatur zu haben, ist bestechend. Der Banyon Tree, Bubba Gump (Mit Forrest Bank),

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705523.jpg)

Pier,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705500.jpg)

Mall, kleine Geschäfte,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705517.jpg)

Cheese Burger Factory…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705506.jpg)

Der Kellner an der Tür wie der sich wohl vorkommt???

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705524.jpg)

Einfach ein perfekter Abend.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705497.jpg)

Schließlich werden wir müde und hungrig und fahren auf direktem Wege an den ganzen Stränden mit Strandpartys vorbei auf der 30 direkt nach Hause, sehr praktisch, unsere Lage… Unsere Strandparty ist für unsere Müdigkeit jetzt nicht mehr machbar, es geht nicht alles, denken wir….
Abendessen im Warmen auf der Porch, perfekt, mit Lichtermeer unten und Sternenhimmel oben, besser geht es nicht.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705526.jpg)

Ganz plötzlich wird es ruhig im Haus…Gute Nacht.
Aloha
Karin

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 27. Februar 2013, 11:53:54
Hi Karin,


der Kahekili Hwy. - wie schön! :) Ich muss immer wieder schmunzeln, weil sich mir nicht erschließt, wie er jemals zu der Bezeichnung "Hwy." gekommen ist. Aber gut, bei Teilen des Pi'ilani Hwy.s ist es auch nicht anders.

Ja, wenn man bei Curley's Fruitstand hält, sollte man sich der Gefahren, denen man dort ausgesetzt ist, bewusst sein.

Dass das "best banana bread of the planet", wie es in Old Kahakuloa hieß, gesperrt hat, wundert mich nicht. Es wird jetzt auf "radikal" gemacht mit all den privaten Verkäufen, die keinerlei Kontrolle haben. Auch den Hulihuli Chicken, die besonders an der Westküste von O'ahu an Wochenenden angeboten werden, wird der Garaus gemacht, wenn er nicht schon erfolgt ist.

Es ist irgendwie schade, weil es für mich immer zu Hawai'i dazu gehört hat.

Bummeln durch Lahaina, das machen wir auch gerne. Das ehemalige Fischerdörfchen hat wirklich Flair, das muss man erlebt haben, beschreiben ist schwierig.

Ich freue mich jetzt schon auf deinen nächsten Tag :) :) :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: jjjwww am 27. Februar 2013, 12:28:14
Kennt ihr den schon? habe ich gerade gefunden, auch tolle Bilder und tolle Erlebnisse

http://www.melanie-marc.de/home.php?show=hawaii09_tagebuch&page=0
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 27. Februar 2013, 12:30:02
Klar kenne ich Melanie und Mark :) Wir haben unsere Websites gegenseitig verlinkt und zuvor habe ich ihnen sehr viel bei ihrer Reiseplanung geholfen :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: jjjwww am 27. Februar 2013, 12:31:10
Super. Die hatten auch einen tollen Urlaub...ich lese immer zwischen der Arbeit ein bisschen, das macht Spass  :urlaub
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 27. Februar 2013, 12:35:20
Kahekili Hwy ?

Wollen wir auch machen. Frage dazu stelle ich mal in meinem Thread, damit der Reisebericht hier für sich steht:
http://angies-dreams.net/forum/smf/index.php?topic=151.40

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 27. Februar 2013, 12:35:43
Allein über das Kontaktformular auf meiner Website kamen schon sehr viele auf mich zu und baten mich, ihnen bei der Planung zu helfen, allerdings gehören Melanie&Mark nicht dazu. Sie fanden mich auf einem anderen Weg.

Ich bzw. wir hatten auch schon mehrere blind dates auf Hawai'i, so etwas ist auch immer wieder schön :hippie
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 27. Februar 2013, 12:37:00
@Gabriele
Nur zu :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 27. Februar 2013, 12:37:39
@Gabriele
Nur zu :)

Schon passiert.  ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 27. Februar 2013, 12:39:10
Schon geantwortet ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 27. Februar 2013, 12:45:43
Schon geantwortet ;)

.... und weiter gefragt.

Jetzt aber Schluß, das hier ist ein Reisebericht.  ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 27. Februar 2013, 14:07:57
Hi,
ist doch toll, wie wir alle hier auf der Veranda sitzen und gemütlich quatschen und weitere Pläne schmieden.  :hippie :haengematte :winkewinke :prost Wer will die Hängematte haben?

Mag jemand noch was zu trinken, oder etwas zu naschen?
Der Kühlschrank ist noch gut gefüllt.


Angie, ich habe mich beim Banana Bread falsch ausgedrückt: :-[

Der Stand musste temporär schließen, weil das Banana Bread mit unseren beiden ausverkauft war.  ;) ;) ;D
Oma muss erst neue backen... ;D so kam es uns vor....  ;D

Dieses Banana Bread ist richtig schön matschig, noch heiß, man bekommt eine Plastikgabel dazu. Mit viel Schokolade drin.
Einfach nur perfekt!!!

Wir dachten, so sei Banana Bread eben immer, aber weit gefehlt. Wir waren später an der Road to Hana schwer enttäuscht. Da schmeckte es wie x-beliebiger Kastenkuchen mit einer querliegenden ganzen Banane drin.

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 27. Februar 2013, 14:20:30
:aloha


Wenn du schon so fragst, Karin, dann würde ich mich gerne für 15 Minuten in die Hängematte legen :hippie Als Getränk würde ich mir ein Cola light wünschen, falls du eines vorrätig hast, ansonsten Orangensaft und zum Naschen - wenn ich hier noch einen Wunsch vortragen darf ;) - bitte ein paar Schnittchen einer Papaya :)

Vor nicht allzu langer Zeit las ich (wo bloß? :think), dass Julie's Banana Bread Stand in Old Kahakuloa fix geschlossen wurde. Ich habe mir das aber nicht gebookmarked. Wundern würde es mich nicht, wenn es stimmt, weil sie, wie ich vorhin schrieb, dem ganzen Privatverkauf einen Riegel vorschieben möchten, wobei dann sicher alle Fruit Stands betroffen wären (um Curley's Fruit Stand wäre mir ausnahmsweise nicht leid ;) ).

Auf der Road to Hana hat sich Michi auch mal ein Banana Bread gekauft, er war mächtig enttäuscht. Der Geschmack wäre nicht so schlecht gewesen, meint er, aber es war sehr trocken, kein Vergleich mit dem Banana Bread von Julie.

Ach, Karin, darf ich ganz unverschämt sein und noch 2 Wünsche äußern? Ich hätte einen Gusto auf einen Espresso und ein Eis :)

In 3 Monaten sind wir schon auf Hawai'i :) :) :) :) :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 27. Februar 2013, 14:57:04
Hi Angie,
kannst Du Dich noch ein wenig gedulden, ich schneide die Papaya gerade auf....
Cola Light kommt sofort.  :pepsi (Äh, leider nur noname im Kühlschrank...) Aber der Kühlschrank produziert Eiswürfel.
Anderes Eis kommt auch, für Michi.
Ich habe nur eine normale Kaffeemaschine im Haus, sorry.  :coffee

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705012.jpg)

Bei der Hängematte warst Du erster:  :haengematte

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705022.jpg)

Guck mal vor unserem Schlafzimmerfenster ganz rechts, ist gerade nicht belegt...


Ich will unbedingt das Rezept von Julie' s Banana Bread, ich glaube, das hält sie bestimmt geheim...
(Ich arbeite an unserem Forenrezept und habe schon Schokoladenstücke mit eingebacken, aber es muss noch matschiger werden)

Grüße an Michi
Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 27. Februar 2013, 15:15:43
Danke für die perfekte Versorgung :danke Ob Espresso oder normaler Kaffee spielt eigentlich keine Rolle, ich trinke beides gerne.

Jetzt ist die Hängematte nicht mehr frei, ich liege darauf :haengematte.

Vor 3 Tagen habe ich Schoko-Haselnuss-Muffins für Michi gebacken, haben ihm sehr gut geschmeckt :D Das Banana Bread aus unserem Forum habe ich noch nicht versucht, kommt aber auch noch.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 27. Februar 2013, 17:58:58
Aloha,
Sonntag, 15.7.2012

Ich werde um 6 herum wach: und sehe den Sonnenaufgang am wolkenlosen Haleakala vom Bett aus, ein unglaublicher Blick.

Rolf und ich eröffnen das Büro auf der Porch und trinken Kaffee.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705538.jpg)

Erst mal frühstücken mit frischer Papaya (bedient Euch), Bacon, Eggs... Dann geht es irgendwann gemütlich los. Wasserlastig...

Aber erst einmal Stop bei Costco, da gibt es Maui Jims mit polarisierten Gläsern…

Wir besorgen noch eine Cashcard bei Costco, denn die Tankstelle bei Costco – nur für Member – nimmt ca. 30 ct. pro Gallon weniger als alle anderen Tankstellen.   :jeep1

Aber man kann dort nur bargeldlos zahlen, mit der American Express Card, ATM, oder eben der vorher im Laden mit Bargeld oder Maestrocard aufgelandenen Cashcard, das kann man aber an jeder Kasse machen. Die 55$ Jahresmitgliedsbeitrag haben wir durch unterschiedliche Käufe längst drin. Es gibt nicht nur Lebensmittelgroßpackungen…. (Neutrogena Sonnenblocker, Reef Flipflops (nicht 1$ Flipflops…) mal zwei, Maui Jim, Tanken, Riesenschwimmreifen….)

Jetzt schaffen wir es endlich weiter,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705542.jpg)

 zum Ulua Beach - links-

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1219.jpg)


und zum  Makupu Beach - rechts - in Wailea zum Schwimmen und Schnorcheln und Schwimmreifeneinweihen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1226.jpg)


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705543.jpg)

Ich bewache gerade in der Mitte die Wertsachen im Schatten. (mit der neuen Maui Jim auf der Nase)  ;D ;D

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1225.jpg)

Und habe diesen Blick...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705540.jpg)

Ein paar große Schildkröten sind auch dort. Draußen bei den Korallen,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1235.jpg)

kein Beweisphoto, die Gopro Bilder sind, na ja, mittelprächtig.  :-[



Korallen, übelst scharf, wie Rolf beim Einsatz mit der Gopro feststellen muss, Blut fließt, gut, dass ich immer ein Notfallkit in der Handtasche habe…  :besserung Wir brauchen immer Pflaster im Urlaub, das ist Tradition und ich weiß das…

So, die Haut braucht Erholung, genug Sonne  :palme  , wir gehen Shoppen.

Nebenan… ganz edel...

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 27. Februar 2013, 18:16:21
Hi Karin,


aaahhhh! Darf ich mir eine Schnitte Papaya nehmen, bitte? Sie sieht lecker aus! Ich glaube, bei unserer nächsten Einkaufsrunde werden sich ein paar Papayas im Einkaufswagen finden. Mit € 1,29 das Kilo ist das ein gesundes und preiswertes Vergnügen.

Eure Beachrunde ist auch toll :) Sie wäre zwar in diesem Ausmaß nichts für uns, aber zum Lesen und Bilder Gucken ist es schon schön, das muss ich zugeben :)

Geht ihr jetzt etwa in die Shops at Wailea? Sieht beinahe danach aus :think
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 27. Februar 2013, 18:19:19
Nachtrag: Das letzte Bild wird nicht angezeigt, es liegt daran, dass die URL unvollständig ist. Schickst du mir bitte die URL, dann ändere ich das oder du noch innerhalb von 60 Minuten nach Absenden deines Beitrages, Karin.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 27. Februar 2013, 18:34:02
Hi Angie,
bei den Photos bleibt es jetzt so, danke für den Hinweis.

Ich kaufe gerne noch mehr Papayas, überall, woich welche sehe, ganz bestimmt beutelweise auf dem Hilo Farmer's Market...
Nimm soviel Du magst.

Ich versuche auch gleich erfolglos, die Kerne zu trocknen, ich werde aus Schaden selten klug. Na ja, Pfeffer könnte ich mal probieren, Angie...

Auf geht es zum Luxusshoppen... Ja, Du lagst richtig...

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 27. Februar 2013, 18:50:54
Hi all die,
die noch nicht geflohen sind:  ;)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1245.jpg)

Die Shops at Wailea wollen uns verführen, ganz viel Geld auszugeben.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1250.jpg)

Die Geschäfte machen aber zum Bummeln richtig Spaß, die Geldbörsen bleiben stecken.…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1247.jpg)

Legokunst in einer Galerie, also kein Legoshop,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1259.jpg)

viel Glaskunst, braucht jemand einen neuen Tisch?

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1252.jpg)

noch mehr Glaskunst

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1256.jpg)

Für Sehlöwen… würde im Koffer doch eh nur kaput gehen...  ;)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1263.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1260.jpg)

Nobelgeschäfte, sehr schön fürs Auge gemacht.
So faul waren wir heute auch:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1258.jpg)


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1246.jpg)

Dann geht es an diesem Relaxtag zurück an Zuckerrohrfeldern und der Fabrik vorbei:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1270.jpg)


Ja, ja, nicht nörgeln, nochmal zu Costco (Tanken für morgen...., da brauchen wir einen vollen Tank!!!, Lachs für den Grill gleich), Big K (sehr enttäuschend, teuer und nichts für uns), Walmart (Sandwichzubehör für morgen, Eis, Sonnencreme, die hier großen Absatz findet, bei vier Leuten gehen Liter drauf, heute auch…)

Auf Hawaii scheint man sich für Notfälle zu rüsten, Trockenfutter auf einem Riesentisch im Walmartgang mit vielen Kalorien in großer Vielfalt für die Familie:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1274.jpg)



Dann wird Wäsche gewaschen, gekocht, gegrillt und der Abend eingeläutet.
Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 27. Februar 2013, 19:00:01
:aloha

Fliehen? Vor Hawai'i? Nie und nimmer! :)


Für Sehlöwen… würde im Koffer doch eh nur kaput gehen...  ;)

Für Sehlöwen oder Seelöwen? ;) :nixwieweg (Du siehst, ich lese den Text!)

So faul waren wir heute auch:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1258.jpg)

:lachroll Ich lache mich schief! Ein Bild für Götter :lachroll

Ja, ja, nicht nörgeln, nochmal zu Costco (Tanken für morgen...., da brauchen wir einen vollen Tank!!!

Was steht denn am Programm? Ja, neugierig bin ;)

Wir überlegen übrigens ernsthaft, dieses Jahr doch Mitglied bei Costco zu werden, allein schon wegen des Tankens. Dumm nur, dass es auf Big Island Costco nur in Kona drüben gibt und nicht in Hilo. Dabei bräuchte Hilo oder Umgebung auch einen Costco. Vielleicht bauen sie noch rasch einen, bis wir kommen ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 27. Februar 2013, 19:14:02
Hi Angie,
in den Shops at Wailea waren wir wirklich Säugetiere der Gattung "SEHlöwen"  :guckstduhier   im Ggensatz zu den "Kauflöwen"... Wir brauchen glaube ich noch ein Shoppendes Smilie und einen Sack voll Gold mit Smilie...  ;D ;D ;D

Jaja, der Tank muss voll sein und morgen müsst Ihr auch früher als sonst mit uns aufstehen. Gut, für Michi und Dich schon fast Mittagszeit, aber für die Söhne fast noch Mitternacht. Sie sind doch gerade erst eingeschlafen...

Schade, dass Costco nur in Kona ist. Schade, ich würde mit Dir auch in Hilo einkaufen, dafür müsste sich der Bau für Costco doch schon lohnen...
Oder im Notfall nur eine Costco Tankstelle für die durstigen  :jeep2

Der Bär ist gut, finde ich auch...  ;D ;D (mein Bär ähnelt ihm ja ein wenig  ;) ;))

Aloha bis morgen früh
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 27. Februar 2013, 19:28:30
Hi Karin,


gut, dann gehe ich heute früher als sonst :schlafen

Wir brauchen glaube ich noch ein Shoppendes Smilie und einen Sack voll Gold mit Smilie...  ;D ;D ;D

:dozent Dein Wunsch sei mir Befehl: Bitte schön: :einkaufen   :einkaufen2   :geld

Einen Sack voll Gold-Smiley habe ich nicht gefunden, aber ich glaube, der Ersatz trifft es auch ganz gut, oder? ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 27. Februar 2013, 19:44:35
Hi Angie,
perfekt, dann kann ich ja mit dem ganzen Gold noch viel mehr Shoppen!! :geld :einkaufen2 :einkaufen

Mahalo
Karn
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 27. Februar 2013, 19:46:29
:aloha

Genau dafür habe ich schnell die Golddukaten produziert ;)

(Lies mal in den News im Thread Mauna Kea mit dem Schnee, Beitrag von Kerstin [fantalight] - schrecklich!!)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 28. Februar 2013, 08:01:40
Sonnenbrillen von Maui Jim habe ich mir auch mal angeschaut (St. Maarten/Karibik). Da sind sie ja wg. der fehlenden MWSt. günstiger - aber immer noch preislich sehr hoch. Sehen super aus, aber ich werde wohl Abstand davon nehmen, mir eine zu kaufen.

... sei denn, meine geht im Urlaub kaputt, dann kann ich ja nichts dafür, das ich eine neue benötige.  ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 28. Februar 2013, 09:42:56
Hi Schneewie,
meine ging kaputt.... Ich musste eine neue kaufen, eh....  ;)
Und die Maui Jim kostete 89$ bei Costco....Ok, nicht billig im Vergleich mit anderen Sonnenbrillen, aber Maui Jims sind sonst  :kloppen 
Und ich musste doch ein haben, eh....
Tschüß
Karin
PS ich habe schon den nächsten Tag angefangen aufzubereiten, bin aber heute den ganzen Tag unterwegsich guck mal, dass es bald weitergeht.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 28. Februar 2013, 10:03:20
... sei denn, meine geht im Urlaub kaputt, dann kann ich ja nichts dafür, das ich eine neue benötige.  ;)

Eine "ungeschickte" ;) Handbewegung oder so müsste doch deine Brille zu Boden (natürlich Asphalt ;) ) fallen lassen und schon brauchst du eine neue ;) :nixwieweg
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 28. Februar 2013, 12:10:34
Hi Schneewie,
meine ging kaputt.... Ich musste eine neue kaufen, eh....  ;)
Und die Maui Jim kostete 89$ bei Costco....Ok, nicht billig im Vergleich mit anderen Sonnenbrillen, aber Maui Jims sind sonst  :kloppen 
Und ich musste doch ein haben, eh....

Der Preis ist ok, das hätte ich auch gemacht. Ich habe aber nur Brillen ab 150 Dollar aufwärts gesehen, und das ist mir dann doch ein wenig viel.  :P
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 28. Februar 2013, 12:12:11
... sei denn, meine geht im Urlaub kaputt, dann kann ich ja nichts dafür, das ich eine neue benötige.  ;)

Eine "ungeschickte" ;) Handbewegung oder so müsste doch deine Brille zu Boden (natürlich Asphalt ;) ) fallen lassen und schon brauchst du eine neue ;) :nixwieweg

Eigentlich bräuchte ich nur meinem Mann die in die Hand geben. Der schafft die bestimmt. Es vergeht so gut wie kein Urlaub, das er seine Sonnebrille nicht zerlegt.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 28. Februar 2013, 15:30:51
Eigentlich bräuchte ich nur meinem Mann die in die Hand geben. Der schafft die bestimmt. Es vergeht so gut wie kein Urlaub, das er seine Sonnebrille nicht zerlegt.

:lachroll Na, das dürfte doch die einfachste Lösung sein. "Achim, kannst du mir bitte kurz die Brille halten, mir ist eine Wimper ins Auge gefallen" ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 01. März 2013, 10:33:21
Eigentlich bräuchte ich nur meinem Mann die in die Hand geben. Der schafft die bestimmt. Es vergeht so gut wie kein Urlaub, das er seine Sonnebrille nicht zerlegt.

:lachroll Na, das dürfte doch die einfachste Lösung sein. "Achim, kannst du mir bitte kurz die Brille halten, mir ist eine Wimper ins Auge gefallen" ;)

Gute Idee  ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 01. März 2013, 19:20:18

Aloha,
Montag, 16.7.2012
So, heute gibt es mal nicht „Hang Loose“ beim Aufbruch, so kommen wir „schon“ kurz nach 8 auf die Piste. So früh bekommen wir das nur mit etwas Antreiben hin…
Aber die Road to Hana

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1363.jpg)

ist lang und kurvig, wenn man da nicht etwas Zeit hat, ist es einfach nur schade. Die Lage unseres Hauses in Wailuku ist so zentral, dass wir schnell an Pa‘ia vorbei auf der Road to Hana sind.

Ich will meine Maui App mit Ton und GPS nicht anmachen, es muss also wieder der Revealed sein, und um nicht permanent ins Buch zu sehen, kann ich jetzt nicht mehr alle Stopps zuordnen.

Sie liegen alle an der Road to Hana, ich gebe mir aber alle Mühe…
Wenn man den Revealed-Führer durchblättert, bekommt man den Ansporn, so viel  wie möglich davon auch zu erleben, aber das ist einfach nicht an einem Tag möglich, nicht mal in einer Woche.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705574.jpg)

Die Haipua’ena Falls liegen nur einen kleinen Minitrail von der Straße, wir sind schnell schlammbespritzt an Schuhen und Beinen, man kann hier auch baden - bei Sonne verlockender...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1281.jpg)

An der Kauumahina State Wayside nutze ich die Restrooms, nur zur Sicherheit… Man kann auch Photos schieße, die Sicht an der Küste entlang ist wunderschön, mal wieder.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1297.jpg)

Natürlich fahren wir die Honomanu Bay auf der Dirtroad rein, wofür haben wir einen Tahoe.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1293.jpg)
 
Die Ausblicke an der Felsenküste sind ständig verlockend, gut, wenn man wegen des Verkehrs oder eben mangels Verkehrs mal halten kann, es geht nicht anders, den anderen auf der Straße geht es genauso!

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705601.jpg)

Die Ke’anae Peninsula ist ein wunderschönstes Stückchen Erde, nur die Steinkirche

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705597.jpg)

hatte vor ca. 60 Jahren einen Tsunami überstanden.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705589.jpg)

Die Wellen schlagen stark an die Felsen.

Es gibt Banana Bread, aber unser Kahekili HWY Banana Bread (2 für 10 $)  hat Maßstäbe gesetzt, ein winziges für 7$ kann uns nicht wirklich locken.

Ihr seht es kommen, es wird immer dunkler, wir sind im Regenwald, zieht Euch mal was über... ;)

Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 01. März 2013, 19:43:43
:aloha

Uihhh!!! Die Road to Hana :) :) :) Aber sag' mal, kannst du nicht ein wenig die Sonne scheinen lassen? Muss ich mir schon mal die Regenjacke anziehen? :regen Aber so haben wir die Road to Hana schon mehrmals erlebt und auch schon mehr als ein Mal umgedreht, weil keine Aussicht auf Wetterbesserung war. Ich bin gespannt, ob du jetzt auch umdrehst oder doch weiter  fährst :think
 
Das Banana Bread, das wir an der Road to Hana kauften, hat Michi nicht geschmeckt. Ja-ja, man(n) ist verwöhnt ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 01. März 2013, 19:49:17
Und weiter gehts:

Oben an der Straße der Ching’s Pond: hier sieht es harmlos aus, glaubt mir, das ist es nicht!!

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1309.jpg)

ich verrate nicht, dass dort halbe Selbstmörder in ein winziges Areal von 1 mal 1 Meter springen, das ist selbst für erfahrene Springer wie unsere Söhne mir zu heiß…

Am Half Way to Hana Stand

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1350.jpg)

kaufen wir zwei Banana Breads und Apple Bananas.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1353.jpg)

Die Banana Breads sind aber nicht so schokoladig, weich, matschig und klebrig wie die am Kahekili Hwy, eher wie Sandkuchen mit einem Taste of Banana. Wir essen sie, klar, aber sie sind nicht, NICHT, das Original!!!


Die Upper Waikani Falls sind wunderschön: Die "Dreibärenfälle",

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705604.jpg)

gerade die richtige Menge an Wasser, von oben wird gerade in den Bergen über uns nachgefüllt…




Die Heavy Falls kommen gerade, als die Söhne müde werden. Aber ich habe gerade einen Blick darauf erhaschen können bei der Anfahrt, der sah so toll aus, dass ich zum Hinwandern quengele. Rolf opfert sich auf, mit mir auszusteigen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1324.jpg)

Aber:  Es ist eine üble Kletterei an einem Felsen vorbei, da werden die Söhne schnell wach und ganz aktiv, nur die drei Männer schaffen den Weg, ich Feigling beobachte die Umgebung, Rolf rutscht einige Male übel aus trotz Tevas.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705608.jpg)

Es lohnt aber. Für alle. Auch für mich an der Straße. Ein Mann schwimmt in dem Pond vor der Brücke. Ich werde plötzlich von oben geduscht.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1327.jpg)


Die Hanawi Falls gibt es vom Auto aus.

Da gerade Nebel und Regen einsetzen, sparen wir die geplante Nahiki Road aus. Der Regen prasselt.


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705613.jpg)

Am Wai’anapanapa State Park machen wir Mittagspause, ich habe Stapel von Sandwiches gemacht, es gibt Banana Bread und wir finden einen Tisch.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705616.jpg)

Dummerweise fotografieren wir nicht im Trockenen, den auf einmal geht ein Unwetter runter, dass uns bis auf die Haut duscht. 
Die Söhne sitzen unter dem Tisch, was aber wenig bringt. Gut, dass es so warm ist, man bleibt einfach so und lässt sich nach dem Schauer vom warmen Wind wieder trocken fönen.

Ein Osterhase im Regen:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1361.jpg)

Dann können wir doch wieder fotografieren, ohne dass die Kameras geduscht werden, aber sonnig ist es noch nicht, dann wollen wir lieber gucken, wie es „um die Ecke“ mit dem Wetter aussieht.

Wasserfall mit Wasser:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705618.jpg)

Wir durchfahren Hana, es ist grau in grau.
kein Stopp...

Das macht aber nichts, denn dann kommen wir nicht zum Read Sand Beach, der uns sonst aufgehalten hätte vom Hauptziel….

Wir fahren die Haneoo Road rein, eines unser wichtigen Ziele: Aber sowohl der Koki Beach als auch der Hamoa Beach, auf die wir uns schon gefreut hatten, liegen ohne Sonnenschein da, wir entscheiden uns, doch lieber weiterzufahren.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1370.jpg)

Etwas Enttäuschung setzt ein, ich denke, dass wir unseren gestrigen sonnigen Erholungstag eventuell doch hätten nutzen sollen für die Road to Hana im Sonnenschein. Aber etwas Hang Loose schadet mir auch nicht, meinen die Männer. Also geht es weiter.


Aber so langsam nähern wir uns dem Ohe’o Gulch, dem absoluten Hauptziel unserer Söhne, die Seven Sacred Pools Pools mit den Sprungstellen.
Aber, keine Sonne….Und Mittagsmüdigkeit.

So, es kann nur besser werden, versprochen!

Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 01. März 2013, 20:37:49
Hi Karin,


au weia! Hattest du für diesen Tag Regen gebucht? Dass ihr dadurch die Nahiku Rd. nicht fahren konntet, ist sehr schade, denn sie ist wunderschön. Vielleicht klappt es ja dieses Jahr ;)

Lass' mich raten: Im Süden wird das Wetter besser :pfeifen ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 01. März 2013, 20:40:24
Und weiter geht's.
Wir kommen ja dank des nassen Wettes schnell voran:

Wir waren noch nie am Lindberg‘s Grave, wohin ich weniger wegen des Grabs, aber eher wegen der schönen Küstenausblicke möchte. Dann können wir das Wetter abwarten…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705622.jpg)

Die Söhne bleiben im Auto, Rolf und ich gehen über den Friedhof, fotografieren das Grab,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705621.jpg)

das etwas abseits von den anderen Gräbern liegt, und gehen zu einer der bestimmt besonders schönen Picknickarea  mit Ausblick an der Felsenküste!!

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705627.jpg)

Die Sonne fängt an, sich wieder zu zeigen, wie schön.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705625.jpg)



Also geht es schnell die Meile zurück zu den Seven Sacred Pools zurück, so war es geplant.

Ein unbemannter Fruit Stand mit zwei süßen Hunden wird mit drei $ gefüttert, dafür gibt es 8 Passion Fruits und 4 Apple Bananas. Perfekte Reife.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705637.jpg)

Rolf pennt nach der stundenlangen Kurvenfahrt ein wenig,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705641.jpg)

die ausgeruhten Söhne springen an den Felsen und klettern auf den Felsen und hinter dem Wasserfall herum.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1425.jpg)


So ist der Tag perfekt und mit bester Laune geht es weiter, das Wetter bessert sich ebenfalls eklatant.
Wenn man mal geduscht wird, braucht man sich nicht umzuziehen, sondern nur so bleiben und vom warmen Wind trockenpusten zu lassen.
Alle Passion Fruits werden von allen vieren aufgefuttert.

Nein, den Bambustrail wollen sie nicht laufen, der hat sie letztes Mal sehr enttäuscht, viel Laufen für kein Baden unter den Wasserfällen, daran erinnern sie sich noch.



Beim Aufstehen vom Felsen direkt an der Kante, wo ich nur war, um sitzend Fotos schießen zu können, reißt der Handtaschengurt, alle drei Handys und Wertsachen wären fast in die Tiefe gerauscht, ich hatte es hier am Gefährlichsten, definitiv!!

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1482.jpg)

Jetzt kommt die tolle Strecke an der Küste entlang auf dem Pi’ilani HWY auf der nicht erlaubten Strecke mit Flickenteppich oder Dirtroad unter die Räder.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1461.jpg)

Diese Strecke geht auch mit Minivan, wie vor einigen Jahren, Spaß macht ein Tahoe definitv mehr, große Räder, bessere Federung an Huckelstrecken, so macht das Fahren auch hier Spaß. Die Blicke sind unglaublich.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705650.jpg)

Die wenigen Wagen, denen wir begegnen, sind mit ebenfalls Ständig - Stoppern belegt, alle lachen sich an, wenn einer mal wieder unkonventionell halten muss, machen ja alle. Aber an den Kurven muss man schon heftig aufpassen, es sind Onelane Roads an den Klippen oben, da fällt bei Unachtsamkeit leicht einer runter!!!


Kaupo ist malerisch, wie kann man so weit von allem wohnen, wir überlegen, wie es ist, wenn man beim Supermarkt ein paar Stunden entfernt was vergessen hat…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705655.jpg)


Und die Straße an der St Josef’s Church zur Klippe hinunter finden wir nicht, die beiden einzigen Zugänge sind Private Roads, die wir nicht reinfahren wollen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705661.jpg)

Um Meile 32 herum sieht man den Haleakala und die Kaupu Gap von unten, im warmen Nachmittagslicht einfach unglaublich schön, also auch mal den Blick vom Meer wegreißen und zum Haleakala hochschweifen lassen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705657.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705662.jpg)

Dann ist man auf Meerhöhe.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1524.jpg)

Z.B. an der Pokowai Sea Arch, die schwarz und zackig dasteht.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1519.jpg)

Ich klappe den Führer zu und wir fahren nur nach Sicht die schöne sonnige Strecke entlang.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705668.jpg)

Eine Riesenbaustelle „ in the Middle of Nowhere“ kommt, wofür ist die, die Straße sah doch perfekt aus?? Eine ganze Truppe von Baufahrzeugen und Männern ist beschäftigt.
Wir kommen schließlich an der Tedeschi Winery vorbei, die uns als Nichtweintinker nicht soooo interessiert.

Unter uns liegt Wailea, Kihei zum Greifen nah, Molokini und Ka’oolawe im Abendlicht.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705674.jpg)

Dann geht es nach Hause. Schön nah.
Dann kommt in 6 Minuten „Hawaii five-0“, eine neue Folge, im Original, perfektes Timing zum Tagesabschluss. Wir kennen  einige Orte mittlerweile.
Dann sinken wir frischgeduscht  ins Bett.


Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 01. März 2013, 20:57:23
Hi Angie,
ich würde in der Zukunft schon mit der Hawaii Weather Now App gucken, ob und wenn wo sich die Wolken abregnen, bevor ich zur Roas to Hana einbiege.  ;D ;)

Es war trotzdem wunderschön und das Wetter hat im Prinzip bestimmt, was wir auf der Road to Hana sehen und was nicht. So wurde uns die Auswahl ein wenig erleichtert, es gibt eh viiiieeeel zu viel für einen Tag, egal wie früh man aufsteht.  ;D

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 01. März 2013, 21:01:55
Hi,
eine Ergänzung zu den vielen Fruit Stands an der Road to Hana:

Fruit Stands können Touristenfallen sein, man kann es den Leuten nicht verdenken, an einem so abgelegenen Fleckchen Erde mit Banana Bread und Obst sein Auskommen verdienen zu wollen, aber es gibt auch bemannte (Highway to Hana) und unbemannte Fruit Stands, die sehr zivile Preise haben, man kann ja gucken.  :) :) :guckstduhier

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 01. März 2013, 21:05:20
Hi Karin,


nur zu deiner Information ;) Der schöne Platz hinter Charles Lindbergh's Grab nennt sich Kipahulu Point Park. Dort ist es wirklich wunderschön!

Die St. Joseph's Church steht bei MM 37,7, ich habe gerade nachgeguckt, wir waren 2005/2006 zuletzt bei dieser Kirche. Ich habe nur schon vor längerer Zeit gelesen, dass sie dringend renovierungsbedürftig ist, dass aber Geld und Leute fehlen. Vielleicht ist sie deswegen nicht mehr erreichbar und die früher zugängige Straße dorthin als "private road" gekennzeichnet, damit niemand mehr hinfährt? Ist nur eine Vermutung.

Mal sehen, ob wir dieses Jahr die Zufahrt, die wir von früher kennen, noch fahren können.

Aber ihr hattet dann wenigstens brauchbares Wetter, jedenfalls um Welten schöner als auf der Hana Rd.
Nur - soooo genau ist die Wetter App leider auch wieder nicht. Genau genommen muss man schon vor der Abfahrt Richtung Hana Rd. (oder was geplant ist) das Wetter sondieren und entweder hier oder dort fahren bzw. dieses oder jenes unternehmen.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 01. März 2013, 21:06:48
Hi Karin,

ich hoffe ja nicht, dass sie jetzt auch den Fruit Stands auf den Inseln den Garaus machen, weil sie solche Privatverkäufe unterbinden wollen. Gerade die Fruit Stands gehören doch zu Hawai'i dazu :dafuer Die kann man doch nicht einfach schließen :dagegen
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 01. März 2013, 22:01:06
Ich muss gerade über unsere Bilderähnlichkeit schmunzeln ;)

Hier dein Bild:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705627.jpg)

Und hier mein Bild:

(https://www.angies-dreams.net/fotos/2009hawaii/gross/g_0102.jpg)

Nochmal zur St. Joseph's Church: Ich habe in meinem RB vom Jahr 2009 nachgelesen. Dort wollten wir nach Jahren wieder mal der Hui Aloha Church (noch vor dem Kaupo Store) einen Besuch abstatten. Das war nicht mehr möglich, da sie auf Privatgelände stand - und wahrscheinlich auch heute noch steht.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 02. März 2013, 12:46:48
Schöne Strecke. Dafür haben wir auch einen ganzen Tag incl. Abstecher eingeplant.
Hoffen wir, das wir gutes Wetter haben.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: GoWest am 02. März 2013, 16:21:10
Oh, was für schöne und spezielle Fotos (der Osterhase vom Waianapanapa SP ist mir gar nicht aufgefallen ;) ) von der Road to Hana! Trotz Regenwetter!!! :) :) :)

Schön, dass das Wetter dann aufgeklart hat für den Pi'ilani Hwy. :D Der macht definitv Spass zum Fahren!  ;D

lg GoWest

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 03. März 2013, 08:08:56
Hi Gabriele, Hi GoWest,
Die Road to Hana ist in purem Sonnenschein noch toller, klar. Aber mir ist auch klar, dass Wasserfälle gefüllt werden wollen und Regenwald nicht von allein grün wird....

Was man auf den Fotos nicht sehen kann, es war trotzdem schön warm. Wir haben uns nicht umgezogen, sondern im Wind trocknen lassen....
Wenn es hier in Essen regnet, kriecht die Nässe in alle Glieder. Ich friere schnell. Rolf fährt wegen Schneeregens gerade nicht Fahrrad wie sonst.....

Ich mag warmen Regen auf Hawaii deutlich lieber als den in Essen.

Der Osterhase war gut, GoWest...... passt ja zur Jahreszeit....

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 03. März 2013, 13:13:40


Ich mag warmen Regen auf Hawaii deutlich lieber als den in Essen.


Da kann ich dir nur 100% zustimmen. Regen ob bei uns in Dortmund oder bei Euch in Essen ist einfach nur grausam!!!!1
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 03. März 2013, 18:59:48
Aloha,
Dienstag, 17.7.2012

Hang Loose Tag brauchen wir nach dem langen Tag gestern....  :fluester

Ausschlafen, Reiseberichtschreiben, Eichdechsen im Garten beobachten,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1537.jpg)

lange frühstücken.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705685.jpg)

Mitten in die Planung platzt unsere Vermieterin Judy mit ihren zwei Kindern, 14 und 16, die mit den Söhnen einen Beachtag am Big Beach für morgen planen.

Ich koche Mittagessen im Haus, das für Teile der Familie auch gleich das Frühstück ist.



Dann geht es gaaaaanz kurz nach Ross, wo ich eben schnell eine neue Handtasche kaufen muss, da bei der alten der Henkel abgerissen ist und ich ihr nicht mehr traue. Ist das nicht diiiieee perfekte Ausrede...  :einkaufen2

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1543.jpg)

Auf dem Parkplatz tummeln sich ein Hahn und seine Hühnerschar.... Oh, da hassen  :o ::) wir Euch noch nicht, aber bald.... wartet nur.... >:( ;D



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1556.jpg)

Dann aber los zum Kanaha Beach in Kahului:

Links ist schön abgeteilt am wahnsinnig breiten Strand der „Platz“ für springende Kitesurfer, in der Mitte für Schwimmer  :schwimmen schön mit Leine abgetrennt für die Sicherheit, und rechts die Zone für Windsurfer,  :surfen

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705693.jpg)

die mit dem Wind  :surfer1  hier sehr schnell sind, und längs am Strand entlang wird Einbaum mit Ausleger trainiert, Hoho, hört man sie rufen. Hin und her rudern sie Trainingsrennen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705696.jpg)

Wir fahren nach Paia, dem Hippie und Aussteigernest. Und bummeln dort.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG0768.jpg)

Es gibt eine Stadt in den USA ohne die Fastfoodkette mit den gelben Bögen…
Dann brechen wir zum Westerndorf Makawao auf.

Wir fahren an einem Park namens Rainbowpark vorbei:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705697.jpg)

Der Name passt aber für die ganze Region: Regenbogen an jeder Ecke, ich nenne sie versehentlich „Sonnenbogen“, da die Sonne scheint und man ein paar glitzernde Regentröpfchen in der Sonne glänzen sieht. Sogar ein „Doppelsonnenbogen“ ist zu sehen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1593.jpg)

Mein Weitwinkel reicht nicht für die ganzen Bögen.  :fotograf


Makawao
ist klein und urig.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1600.jpg)

Der Ruhetag endet mit Skypen nach Hause auf der Porch und derweil für die anderen Navy CIS LA auf dem Riesenfernseher. Eine kleine Eidechse wandert als Schattenriss auf der Mauer entlang.
Wir sind vom Faulenzen müde.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1615.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705711.jpg)

Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: jjjwww am 03. März 2013, 19:07:30
Hallo Karin!
Hast du nochmal den link wo ihr das Haus in wailuku gebucht habt? Wie teuer war das?

LG Jens
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 03. März 2013, 20:20:46
Hi Karin,


dein Foto mit dem Doppelsonnenbogen ist toll! :) Mir ist überhaupt schon längst aufgefallen, dass man auf Hawai'i sehr viele Doppelregensonnenbogen sieht.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 04. März 2013, 00:16:21
Hi Jens,
Leider für uns ist die Vermieterin Judy selber wieder in ihr Haus eingezogen.
Ich kann es gut verstehen...

Maui ist ein teures Pflaster, das Haus war mit 1300 Dollar Gesamtkosten für den Juli, die zweite Hochsaison auf Hawaii, unser hochpreisigstes Vacation Rental.
Wailuku Heights würde ich jederzeit wieder wählen, der Standort war für uns toll. Leider habe ich dort noch keine anderen Vacation Rentals entdeckt.
Kein Strand direkt vor der Haustür, aber unglaublich zentral und in schöner Nachbarschaft.
Ich konnte auf den Gesamturlaub einen Schnitt von 100 Euro pro Tag hin bekommen.

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 04. März 2013, 00:21:13
Hi Angie,
Ich liebe auch diese Bögen..... Auf Hawaii habe ich sie oft gesehen, aber die Straße nach Makawao war unglaublich, einer nach dem anderen.
Ich werde Maui vermissen. Obwohl wir ja von Kona nach Linie wenigstens dort umsteigen. Ich werde am Fenster kleben.
Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 04. März 2013, 11:20:32
Hi Karin,


ich kann verstehen, dass du dieses Jahr Maui vermisst, mir ging es letztes Jahr so.

Guck mal diesen schönen Regenbogen an:

(https://www.angies-dreams.net/fotos/2012hawaii/gross/g_0991.jpg)

Sieht auch hübsch aus, oder?
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 04. März 2013, 17:12:34
Hi Angie,
ich schreibe am ersten Sonnentag seit Wochen:
Der Regenbogen ist wunderschön!
Vielen Dank
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 05. März 2013, 15:48:46
Aloha,
Mittwoch, 18.7.2012

Ich werde vom Sonnenaufgang am Haleakala - von unten - geweckt.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705737.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1658.jpg)

Dann gibt es Kaffee  :coffee und Frühstück und Rolf und ich brechen auf:  Ich zu Ross und Rolf zur Librarie!

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1683.jpg)

In Kihei kommen wir wie immer an Angies Hotel einiger Urlaube vorbei, das Maui Seaside.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1686.jpg)

Dann fahren wir zu den „lieben Kleinen“ zurück, die aufgewacht sind. Unsere Vermieter waren auch da und haben die privaten Surfboards „freigegeben“  und die Kids haben sich für heute Abend verabredet – Party

Es gibt jetzt auch gleich Mittagsessen, als Nachtisch Bodgia und Eis, die Söhne versuchen auf dem Rasen Handstand.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1696.jpg)

Eben noch erfolgreich online bei Hawaiian   :flieger  für morgen einchecken und unsere schönen Sitze bestätigen.

Dann geht es mit Boards zum Big Beach .

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1803.jpg)

Rolf döst im Schatten, die Jungen surfen mit Boards und ohne, ich nutze den Ring.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1804.jpg)


Dann laufe ich zum Little Beach: dort gibt es einen wunderschönen Blick über die kleine Bucht zum Molokini Atoll.

Und auf diverse bekleidete und unbekleidete Menschen, alles ist hier erlaubt. Nur kein Foto…


Dann fahren wir zur La Peruse Bay.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1811.jpg)

Nur das allerletzte Stück ist übel  :jeep2  , sonst scheinen die Villenbesitzer in eigenem Interesse für eine perfekt geteerte Onelane Road gesorgt zu haben.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1834.jpg)

Hier gibt es überall Beachaccess, manchmal durch enge Gänge an den Villen vorbei.

La Perouse Bay.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1843.jpg)


Hier könnte man schnorcheln  :schnorcheln  , aber auf gar keinen Fall hinter dem Zaun, habe ich gelesen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1845.jpg)

Ein Blick den Berg hinauf. Letzer Tag mit dem Tahoe...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1860.jpg)

Molokini Atoll (man kann da auch mit Booten zum Schnorcheln und Tauchen hinfahren)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1871.jpg)

 :tauchen :schnorcheln

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705791.jpg)

Im Licht der untergehenden Sonne fahren wir durch das gepflegte Makena (Landing), Wailea

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1880.jpg)

nach Kihei.

Kamaole III mit seinen Palmen bietet viele Fotomotive.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1893.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705813.jpg)

Ein Honu...  ;D ;D

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1902.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1891.jpg)

Bei Mac Donalds gibt es Abendessen, da unser Kühlschrank fast leer ist, gutes Timing. Dann wird Wäsche gewaschen und gepackt.

Die Jungen werden von  Judys Sohn und Tochter zur Beach Party abgeholt, der 16-Jährige hat ein eigenes Auto!

Wir Alten sehen noch etwas fern und verschwinden im Bett… Wollen ins Bett verschwinden, wir bekommen Besuch von Georg aka George, dem deutschen Exhusband von Judy, der sich freut, mit Deutschen zu quatschen. Er lebt seit knapp 20 Jahren auf Maui.

Gerade noch vor dem Koma will ich die Wäsche aus dem Trockner holen, halte den Wäscheberg mit der linken Hand und werfe mit Schwung die Tür zu, leider ziehe ich die rechte Pfote zu langsam zurück, Mittel- und Ringfinger sind noch in der Tür   :hilfe :hilfe  …. Der Wachzustand dauert noch an, lange…  :-[ :P :'( :'(

Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 05. März 2013, 16:09:49
Hi Karin,


ein schöner gemütlicher letzter Tag auf Maui :)

In Kihei kommen wir wie immer an Angies Hotel einiger Urlaube vorbei, das Maui Seaside.

Zum Maui Seaside muss ich etwas sagen, äh, schreiben ;) Einzig und allein die Junior Suites (voll ausgestattete Wohnungen) sind empfehlenswert. Diese kann man aber bei einem deutschen Anbieter nicht buchen, also entweder direkt beim Hotel buchen oder vor Ort auf ein Upgrade hoffen. Dieses Upgrade bekamen wir mehr als 1x und das sogar kostenlos. Beim 3. Mal (2011) war nichts zu machen. Wir wollten für das Upgrade zahlen, es hieß, es sei keine Junior Suite frei. Diese Aussagen stammten von einer für uns neuen Angestellten, die mit Sicherheit nicht rein hawaiischen Ursprungs ist. Sie war hellhäutig, hatte blaue Augen und die Haare waren dunkelblond. Ok, Haare kann man färben, aber ihr sonstiges Aussehen entsprach keinesfalls dem "Hawaiian family owned Hotel", wie es damals hieß. Die Hawaiianerinnen hinter der Rezeption hätten uns die Junior Suite gegeben, aber die Hellhäutige nicht. Später sahen wir über 10 Tage lang von unserem Superior Room auf eine Reihe von Junior Suites. Eine einzige war ein Mal in der Nacht beleuchtet, sonst nie. Die Vorhänge waren nie verändert, die Sessel und der Tisch am Balkon keinen Millimeter verschoben. Wenn dort während unserer Zeit jemand gewohnt hat, heiße ich ab sofort Rudolf, Kurt oder sonstwie ;)

Die Standard Rooms und auch die Superior Rooms (rühmliche Ausnahme unser Superior Room, den wir nach langen Verhandlungen dann endlich erhielten) im Maui Seaside Hotel sind katastrophal!!! Davon rate ich dringend ab!!!

La Perouse Bay.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1843.jpg)

Hier könnte man schnorcheln  :schnorcheln  , aber auf gar keinen Fall hinter dem Zaun, habe ich gelesen.

Stimmt, auf deinem Foto sieht man Holzpfähle im Meer. Ich müsste nachsehen, ob es 2011 oder 2010 war, auf jeden Fall sahen wir, als wir dort waren, wie rechts von den Holzpfählen, aber am Strand, ein Ranger einige Leute zurück holte und beim Näherkommen hörte ich, wie er ihnen eine Standpauke hielt. Man darf nicht nach rechts hinüber schwimmen, auch nicht nach rechts am Strand gehen, da es Privatland sei.

Gerade noch vor dem Koma will ich die Wäsche aus dem Trockner holen, halte den Wäscheberg mit der linken Hand und werfe mit Schwung die Tür zu, leider ziehe ich die rechte Pfote zu langsam zurück, Mittel- und Ringfinger sind noch in der Tür   :hilfe :hilfe  …. Der Wachzustand dauert noch an, lange…  :-[ :P :'( :'(

Autsch!!!!! Gebrochen hast du an den Fingergelenken aber nichts, oder? :(
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 05. März 2013, 16:30:59
Hi Angie,
das Maui Seaside hat eine extrem zentrale Lage für Inselerkundungen. Wir waren nicht in den Zimmern und ich weiß, wie schnell in dem Klima Zimmer von innen aussehen können, wenn sie nicht renoviert werden. Dann ist der Aufenthalt nicht sooo prickelnd... Manchmal fährt man dann doch lieber ein wenig weiter...  ;)

Ich habe mir ja diese doofe Metalltür auf Mittel und Ringfinger geknallt, das war kein Spaß, obwohl ich mir nichts gebrochen hatte.  >:( :o :-[ (Die Nägel wollten diese Behandlung nicht mehr soooo und haben sich in der Folge verabschiedet... ) Ringe habe ich noch geistesgegenwärtig abgezogen... Rolf hat mein Geschrei ertragen müssen, der Arme. Die Söhne machten ja Party...

Wir haben noch ein paar Stunden auf Maui, da ich ja zur faulen Fraktion gehöre.........  :fluester :fluester
Morgen Vormittag haben wir noch.  :) Mit allerbestem Sonnenschein, der wäre an der Road to Hana der Knüller gewesen...

Tschüß
Karin


Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 05. März 2013, 16:46:23
Hi Karin,


es sind beim Maui Seaside (nur Standard und Superior Rooms betreffend) nicht nur die fehlenden Renovierungen, sondern die Zimmer sind in der Größe eine Zumutung. Es kommt bei mir äußerst selten vor, dass ich etwas nicht fotografiere, aber das ist beim Superior Room vor Schreck passiert. Dabei hätten wir noch das "Glück" gehabt, dass wir das letzte Zimmer bekommen hätten. Dieses erreicht man nur, wenn man (Superior liegt im 1. Stock) auf dem extrem schmalen Balkon, auf dem vor jeder Balkontür ein Tischchen mit 2 Sesseln steht, sich irgendwie vorbei drängt. Solange niemand dort sitzt, geht es noch halbwegs (bis auf das, dass man nicht recht weiß, wie man mit einem Koffer vorbei kommen soll), aber wenn dort ein paar Leute sitzen, muss man entweder über deren Beine steigen oder sie müssen ihre Beine einziehen und sich mit dem Körper zur Seite drehen. Von am Balkon gemütlich frühstücken kann dort keine Rede sein.

Du kennst doch diese zusammenklappbaren Kofferständer, die mit den Gurten dazwischen, oder? Auf solch einem Kofferständer stand mehr schlecht als recht die Minibar! Dann gab es im Zimmer einen kleinen Tisch, geschätzte Maße 60x40 cm und einen (!) Sessel.

Ich habe mir ja diese doofe Metalltür auf Mittel und Ringfinger geknallt, das war kein Spaß, obwohl ich mir nichts gebrochen hatte.  >:( :o :-[ (Die Nägel wollten diese Behandlung nicht mehr soooo und haben sich in der Folge verabschiedet... ) Ringe habe ich noch geistesgegenwärtig abgezogen...

Oh du lieber Himmel, sich lösende Fingernägel hatte ich vor vielen Jahren, das allein ist schon mehr als lästig, ohne zuvor draufgeworfener Metalltür. Aber so wie bei dir, die Metalltür zuvor, die der Auslöser für das Nachfolgende war, das ist ärgerlich, im Urlaub noch viel mehr als zu Hause.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 05. März 2013, 17:19:29
Hi Angie,
wenn man im Urlaub nicht mal den Koffer abstellen kann, einen winzigen Tisch hat, wo schreibst Du dann Reisebericht..., keine Möglichkeit was abzustellen, Du hast recht, der Spaß bleibt da definitiv auf der Strecke. Und kein Balkon, also kein wirklicher Balkon, nein, ich glaube, im kommenden Urlaub werdet Ihr den Luxus im Maui Coast Hotel genießen, Ihr habt ihn Euch verdient.  :) :)

Im nächsten Haus haben wir mehr Platz als nötig, über 300 qm, Ihr hättet da ein eigenes Zimmer mit Bad haben könne, aber ich denke, Ihr werdet es dankend ablehnen....  :o ;D :-X

Obwohl, beim Einzug merkt man es nicht...

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 05. März 2013, 17:27:10
Hi Karin,


stimmt, dieses Jahr werden wir uns im Maui Coast wieder wie Könige vorkommen :) Endlich wieder Maui Coast! Wir freuen uns sehr :) :) :)

Oh-oh-oh, ich ahne, worauf du beim nächsten Haus anspielst :fluester Die Lage wäre gut, die Größe mehr als ausreichend und klar, unser eigenes Zimmer mit Bad, das hat was, wenn da nicht das Wörtchen "aber" wäre ;) ;) ;)

Ich sag' jetzt nichts mehr ;)
Doch etwas sage ich jetzt schon noch ;) Man kann zuvor recherchieren und es passt alles, etliche Monate später vor Ort kann es dann anders sein. Was zuvor nicht in der Nähe war, ist auf einmal hier und was zuvor hier war, kann dann auch weg sein - man weiß es halt nie :fluester
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 05. März 2013, 18:09:24
Aloha,

Donnerstag, 19.7.2012
Umzugstag nach Big Island

Die Jungen kommen erst gegen 9 nach Hause, sie haben Party gemacht und könnten sich vorstellen, auf Maui zu bleiben….

Mit eingeschränkter Pfote wird der Rest zusammengepackt…  ::)

Dann wollen wir ins Iao Valley. Letzter Tag/Morgen und Sonne...  :sunny

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1968.jpg)

Hinten vor dem Hauptziel, der Iao Neadle,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1956.jpg)

wollen sie 5$ Parkgebühr, die sparen wir uns heute (wir kennen es schon) und fahren dafür

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705837.jpg)

zu dem Botanischen Garten

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2004.jpg)

mit Tempeln


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2001.jpg)

vieler Regionen. Hawaii ist ja Einwanderungsland.

Kein menschlicher Einwanderer:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2007.jpg)

Oh, ja, Ihr wisst, was er da macht...  :pfeifen :kratzen (Off wäre jetzt gut gewesen...)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2003.jpg)

Wir laufen durch einen Pfad, in dem wir uns vorkommten wie in einem Dschungel, so leicht kann man also auf Hawaii als Filmteam Asien vortäuschen…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705840.jpg)

Das ewige Regental im Sonnenschein:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705837.jpg)

Auf dem Parkplatz, direkt unter dem Schild:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1958.jpg)

Können die nicht lesen?

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG1959.jpg)

Die Wailuku Heights mit Traumblicken folgen, direkt über unserem Haus liegen sie mit noch besserem Blick. (auch auf unser Haus)

Dann möchte ich die Strände von Wailuku erkunden, da eines der Vacation Rentals eine Lage am Strand versprach.

Wir landen

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2056.jpg)

am Waiehu Beach Park

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705862.jpg)

einem Steinstrand

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2048.jpg)

 mit tollen Blick auf den Hafen,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705865.jpg)

die Bucht und lauter Korallen. Die darf man angeblich mitnehmen, da sie aus dem Meer kommen und keine Lava sind, erklärt uns ein Local.


Eine letzte Einkehr vor dem Flug bei Costco mit Mittagessen. Das der Kids bringen wir nach draußen, da sie nach der langen Nacht heute doch recht müde sind….

Dann müssen wir unseren Tahoe bei Hertz abgeben, schweren Herzens, für die nächsten beiden Inseln habe ich nur einen Standard SUV gebucht, für vier nicht sooo groß. Mal sehen, was es dort wird.

Dann geht es zum Flughafen, 14.21 Uhr ist der Abflug, ein Nonstop Flug nach Kona, Reihen 7 E, F und 8E, F.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2067.jpg)

Ihr habt mittlerweile ja gemerkt, dass wir zur faulen Fraktion gehören:  Abflug mittags und nicht morgens.
Angenehmer Nebeneffekt: Vacation Rentals muss man meist bis 11 Uhr verlassen und Einchecken in das nächste auf der Reise geht meist ab 15 Uhr, dazwischen ist der Flug. Für uns passt es so am besten.

An der Road to Hana

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2073.jpg)

entlang mit ganz wenigen Wölkchen, das hatten wir uns vor ein paar Tagen gewünscht.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705882.jpg)

Die Sitzplätze sind ausgezeichnet. Weiter im nächsten Teil…
Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 05. März 2013, 18:16:13
Karin, das letzte Foto ist nur ein rotes X, der Link ist unvollständig. Guckst du bitte nach?
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 05. März 2013, 18:50:51
Hi Angie,
danke. Ich habe gepennt...

Übrigens, wenn erinnert das an was:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705840.jpg)

Ich habe mich umgesehen, ob da nicht Raptoren lauern.... Jurassic Park....  ;D ;D

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 05. März 2013, 18:55:05
Hi Karin,

Übrigens, wenn erinnert das an was:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705840.jpg)

hmmm, erinnert mich nicht an irgendetwas, sieht man davon ab, dass wir schon ab und zu durch so mannshohes Grünzeug gelaufen sind. Bin gespannt, ob jemand anderer eine Idee hat, ich irgendwie nicht :think :kratzen
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 05. März 2013, 19:06:08
Hi Angie,
bei einer Folge von Jurassic Park laufen eine Menge Leute durch ein Feld wie dieses und werden von Raptoren gejagt. Sie veschwinden dann fast alle - schwupps- nacheinander, fast nur die Helden überleben.
Ich habe Chris gefragt, ob er nach Raptoren gucken kann....  ;)

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 05. März 2013, 19:16:02
Hi Karin,


ich sag's ganz leise :fluester Ich habe keine Folge von Jurassic Park gesehen  :-[ Aber ich kann dir nicht sagen, warum nicht :-[
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 05. März 2013, 19:19:52
Hi Angie,
Du hast nichts gesehen? Keine Folge? Bei den Drehorten???  :fotograf :fotograf :fotograf
Das schreit nach Nachholen!!  ;D ;D  :dafuer
Das sind doch genau genommen DOKUMENTARFILME über Hawaii!  ;D ;D
Das ist einer der Gründe, warum ich auf Oahu auf die Kualoa Ranch wollte und noch unbedingt will!!! Aber ich glaube, das muss noch warten, aber irgendwann komme ich ganz bestimmt!
Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 05. März 2013, 19:25:13
Hi Karin,

nein, keine einzige Folge :( Wann liefen denn die überhaupt, sodass ich offenbar ständig verhindert war, zu gucken?

Das Jurassic Park Gate auf Kaua'i habe ich natürlich schon fotografiert und gleich mehr als ein Mal ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 05. März 2013, 19:30:36
Hi Angie,
die Filme sind gut 10 Jahre alt.
Ich habe natürlich alle Filme auf Bluray.  ;D ;D Letzte Weihnachten habe ich sie der Familie (und ganz speziell mir) geschenkt.  ;D ;D

Aber sie kommen auch ab und zu als Wiederholungen im Fernsehen.
Natürlich spielen sie nicht auf "Hawaii", Dinosaurier DNA zu extrahieren, Eier auszubrüten und Tyrannosaurus Rex und seine kleinen Freunde wieder auferstehen zu lassen, das wäre auf Hawaii viiiieeel zu gefährlich, ist doch klar...  :P ;D
Du wirst Spaß haben und viele Drehorte erkennen...

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 05. März 2013, 19:44:16
Hi Karin,

vor ca. 10 Jahren? Dazu fällt mir nur ein, dass ich sowohl für 2002 als auch für 2003 unsere Australienreisen plante und viele Australienfilme guckte, besonders jene, wo man gute Tipps für die Selbsthilfe bei Pannen im Outback erhalten konnte. Vermutlich sind mir deswegen die Jurassic Park-Filme entgangen :(

Du wirst Spaß haben und viele Drehorte erkennen...

Nun ja, Spaß haben und Drehorte erkennen kann ich nur, wenn die Filme wiederholt werden. Ich werde künftig sehr darauf achten, denn das ist ja eine Bildungslücke sondergleichen! :'(
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: jjjwww am 05. März 2013, 19:48:35
Es gab 4 Filme zwischen 1993 und 2003 also da kannst du Glück haben einen Teil mal zu erwischen!
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 05. März 2013, 19:50:49
Du meinst, die Chance ist relativ gering, richtig?
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: jjjwww am 05. März 2013, 19:52:06
Nein Glück weil im Februar hat VOX erst wieder jurassic Park gezeigt! Also das kommt alle paar Monate mal!!!
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 05. März 2013, 19:54:36
Oh! Dann habe ich ja wirklich große Chancen, ausgenommen, die Sendungen werden zwischen Ende Mai und Ende Juli ausgestrahlt, aber ich denke jetzt mal positiv :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 06. März 2013, 12:51:41
Aloha,
Donnerstag, 19.7.2012
Ankunft Big Island

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2086.jpg)

Nach einem tollen Flug (danke für die Sitzplatzempfehlung mal wieder, Angie) landen wir in Kona.

In Kona gelandet geht es sofort zu Alamo

Ein Standard SUV ist gebucht, wir wollen auf einen Truck upgraden.
Erst soll es 30$ plus Tax pro Tag kosten, dann 12,95$, die wir akzeptieren, es wird 107$ für die Woche.

Wir warten direkt vor der Wrangler Choice Line:
Hardtops und 4-Türer hätte man darunter auch auswählen können, das ist interessant zu sehen.  :)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2092.jpg)

Nur es gibt nur Colorado Trucks, die zu klein für uns sind.
Die Leute bei Alamo sind unglaublich nett, bringen uns Wasser, entschuldigen sich fürs Warten und dann gibt es noch einen silbernen Dodge Ram 1500, leider ohne Crew Cabin, aber immerhin.  :)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2095.jpg)


Schnell zu Costco für die ersten Vorräte. Wir müssen ja noch auf die andere Seite der Insel...


Über die Saddle Road fahren wir mit unglaublichen Ausblicken zwischen Mauna Kea

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705892.jpg)

und Mauna Loa hindurch.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705894.jpg)

Die Straße ist mittlerweile zu großen Teilen neu asphaltiert, aber immer noch nicht bei allen Autovermietern erlaubt wie bei Alamo. Der Grund mag aber auch der sein: Nebelgefahr, und da ist er auch schon:

Auf einmal kommen wir in die Wolken.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2160.jpg)

Ganz plötzlich ist da die Nebelfront.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2163.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2169.jpg)

Hilo liegt vor uns, wir müssen zur Puna Coast "nebenan".

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2183.jpg)



Dann gelangen wir endlich hochneugierig nach Pahoa zum Palm Way, unserem Vacation Rental am Milepost 7.

http://www.vrbo.com/258642

3200 Square Feet sind knapp 300 qm.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2190.jpg)

Schloss:  :) :)

Die Küche mit Granit Countertop und Doppelkühlschrank mit Eisbereiter:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705904.jpg)

Eines der drei Wohnzimmer, die Eingangshalle:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705907.jpg)

4 Bedrooms,
Master Bedroom Suite: mit zwei begehbaren Schränken, "His and Hers", Ihrer ist größer!!

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705901.jpg)

Eines der "Kinderzimmer":

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705898%7E0.jpg)

3 Bathrooms (zwei  mit Sprudel),

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2192.jpg)

eine eigene Etage für die Jungen, einen Schlaftrakt mit begehbaren Schränken für die Eltern, eine 3-Auto Garage,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2216.jpg)

5 Boogie Boards….

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2218.jpg)

Schnorchelzeug und anderes Spielzeug, das liebe ich an Vacation Rentals, man muss sich nicht extra Sachen ausleihen.  :)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2217.jpg)

Wir sind platt!

Nur gegenüber ist ein Hühnerhof mit krähenden Hähnen und die Straße ist nah, etwas muss ja zu beanstanden sein für den Preis… (1008$ für eine Woche im Juli incl Taxes and Cleaning Fee, ca. 700€ für eine Woche Hochsaison)

Die Jungen nehmen die obere Etage, wir die untere, ein Zimmer bleibt frei. Es gibt auch noch 3 Wohnzimmer…

Wir sind schnell müde und pennen.
Noch denken wir uns nichts…  ;)

Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: jjjwww am 06. März 2013, 13:00:36
Unheimlich schön das Haus, Wahnsinn was man doch alles auf Hawaii für sein Geld bekommen kann! Als Familie ist so ein Haus unschlagbar den Hotelpreisen gegenüber. Hammer Karin! I am impressed!!!  :groove
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 06. März 2013, 13:30:10
Hi Karin,


für uns wäre das Haus zu groß, aber für größere Familien wie euch ist es einfach nur toll!!! :respekt
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: jjjwww am 06. März 2013, 13:38:20
Kauai home prices increase 14% in February, but condo prices drop 28%

http://www.bizjournals.com/pacific/news/2013/03/05/kauai-home-prices-increase-14-in.html

____________________________________________

http://www.kitv.com/news/hawaii/Singapore-man-missing-in-Kauai-waters/-/8905354/19195442/-/148e15cz/-/index.html
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 06. März 2013, 13:57:27
Wo kommt denn auf einmal der Nebel her ?
So hoch in den Wolken fährt man doch nicht auf der Saddle Road, oder?
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 06. März 2013, 14:10:16
Wo kommt denn auf einmal der Nebel her ?
So hoch in den Wolken fährt man doch nicht auf der Saddle Road, oder?

Doch, man kommt so hoch bzw. auch anders herum, die Wolken kommen so weit herunter. Auf der Saddle Rd. ist sehr häufig Nebel und wenn wir gerade dabei sind (auch wenn falsche Insel), auf der Haleakala Crater Rd. ist auch oftmals Nebel. Nur nicht beeindrucken lassen, sondern weiter fahren.

Übrigens schüttet es auch oftmals auf der Saddle Rd., was das Zeug hält.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 06. März 2013, 15:02:19
Wo kommt denn auf einmal der Nebel her ?
So hoch in den Wolken fährt man doch nicht auf der Saddle Road, oder?

Doch, man kommt so hoch bzw. auch anders herum, die Wolken kommen so weit herunter. Auf der Saddle Rd. ist sehr häufig Nebel und wenn wir gerade dabei sind (auch wenn falsche Insel), auf der Haleakala Crater Rd. ist auch oftmals Nebel. Nur nicht beeindrucken lassen, sondern weiter fahren.

Übrigens schüttet es auch oftmals auf der Saddle Rd., was das Zeug hält.

Wie hoch liegt denn die Saddle Road, das man die Wolken küssen kann? Muß ja heftig sein?  :P
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: jjjwww am 06. März 2013, 15:08:30
Wo kommt denn auf einmal der Nebel her ?
So hoch in den Wolken fährt man doch nicht auf der Saddle Road, oder?

Doch, man kommt so hoch bzw. auch anders herum, die Wolken kommen so weit herunter. Auf der Saddle Rd. ist sehr häufig Nebel und wenn wir gerade dabei sind (auch wenn falsche Insel), auf der Haleakala Crater Rd. ist auch oftmals Nebel. Nur nicht beeindrucken lassen, sondern weiter fahren.

Übrigens schüttet es auch oftmals auf der Saddle Rd., was das Zeug hält.

Bis leicht über 2000m...vom Meeresgrund aus in Hilo steigend

http://de.wikipedia.org/wiki/Hawaiʻi_State_Route_200

Wie hoch liegt denn die Saddle Road, das man die Wolken küssen kann? Muß ja heftig sein?  :P
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: jjjwww am 06. März 2013, 15:09:29
Wo kommt denn auf einmal der Nebel her ?
So hoch in den Wolken fährt man doch nicht auf der Saddle Road, oder?

Doch, man kommt so hoch bzw. auch anders herum, die Wolken kommen so weit herunter. Auf der Saddle Rd. ist sehr häufig Nebel und wenn wir gerade dabei sind (auch wenn falsche Insel), auf der Haleakala Crater Rd. ist auch oftmals Nebel. Nur nicht beeindrucken lassen, sondern weiter fahren.

Übrigens schüttet es auch oftmals auf der Saddle Rd., was das Zeug hält.

Bis leicht über 2000m...vom Meeresgrund aus in Hilo steigend

http://de.wikipedia.org/wiki/Hawaiʻi_State_Route_200

Wie hoch liegt denn die Saddle Road, das man die Wolken küssen kann? Muß ja heftig sein?  :P

Bis leicht über 2000m...vom Meeresgrund aus in Hilo steigend

http://de.wikipedia.org/wiki/Hawaiʻi_State_Route_200
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 06. März 2013, 15:10:38
Hi Gabriele,
ich habe keine Ahnung, wie hoch die Saddle Road führt, aber es wird höher und kälter, wenn man auf ihr fährt. Die Vulkane daneben sehen ganz flach aus, weil sie Schildvulkane sind und ganz breit sind, aber der Mauna Kea ist ja schon 13796 Füße hoch, der Mauna Loa 13677 Füße, die Straße läuft dazwischen nicht auf Meereshöhe.

Ist ein tolles Erlebnis.
Vor allem, weil wir Sonne hatten, dann plötzlich die Nebelwolke auftauchte und wir mittendrin hingen.

Mittlerweile kommen andere Antworten..., ich bin zu langsam...

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 06. März 2013, 15:10:52
Ups, über 2000 Meter, das hätte ich jetzt nicht wirklich gedacht - danke.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 06. März 2013, 15:12:09
Hi Gabriele,
ich habe keine Ahnung, wie hoch die Saddle Road führt, aber es wird höher und kälter, wenn man auf ihr fährt. Die Vulkane daneben sehen ganz flach aus, weil sie Schildvulkane sind und ganz breit sind, aber der Mauna Kea ist ja schon 139796 Füße hoch, der Mauna Loa 13677 Füße, die Straße läuft dazwischen nicht auf Meereshöhe.

Ist ein tolles Erlebnis.
Vor allem, weil wir Sonne hatten, dann plötzlich die Nebelwolke auftauchte und wir mittendrin hingen.

Mittlerweile kommen andere Antworten..., ich bin zu langsam...

Tschüß
Karin

Lieb von Dir, das Du noch eine Erklärung dazu schreibst. Das die Road zwischen den Vulkanen herführt wußte ich, das sie aber schon soooo hoch ist - Achtung.  :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 06. März 2013, 15:15:45
Hi Gabriele,
ich habe mal irgendwo gelesen, dass die beiden Vulkane immer niedriger werden, weil sie so schwer sind, dass sie den Meeresboden wegdrücken und damit schrumpfen. Gut, die paar Zentimeter machen den Kohl auch nicht fett, aber ist schon lustig.

Dann sinkt die Saddle Road bestimmt mit....  ;)
Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 06. März 2013, 15:19:45
Wie hoch liegt denn die Saddle Road, das man die Wolken küssen kann? Muß ja heftig sein?  :P

Am höchsten ist die Saddle Rd. bei der Einzweigung zur Mauna Kea Access Rd. Dort hat es eine Höhe von 2.170 m.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 06. März 2013, 15:30:53
Hi Jens,
man bekommt wirklich tolle Vacation Rentals auf Hawaii für zivile Preise. :hippie :aloha
(meine Freundin sucht gerade für Europa, Deutschland oder Frankreich, da bekommt man nicht dasselbe wie auf Hawaii... Und in Norwegen und Schweden waren ihre Ferienhäuser beim Preis/Leistungsverhältnis auch nicht vergleichbar)  ;) ;) (Ok, der Flug kommt schon noch dazu, sonst könnte man immer losziehen) ;D ;D

Vor ein paar Tagen habe ich mich übrigens vertan:  :-[
Die Juli-Woche auf  Maui kostete exakt 1100$ alles zusammen, nicht 1300$.

Ich betone immer Juli/August, weil das neben Weihnachten und dem Winter die zweite Hochsaison auf Hawaii ist. April/Mai/Juni oder Herbst sind fast immer deutlich drunter.

Übrigens, weil Ihr es alle ansprecht, das Haus war ja irre groß und viel zu groß für 2:  ;)

Vacation Rentals werden manchmal nach Personenzahl berechnet.

Häuser an der Puna Coast und sonst auch öfter haben einen Preis für 2, sonst zahlt man dazu. Oder es gibt Rabatte, wenn man ein großes Haus mietet, aber nur zu zweit kommt.  :) :)

Deshalb lohnt es sich, auch größere Häuser mit mehr Bedrooms, als man braucht, anzuschreiben und nach dem Total für 2 zu fragen.  :) :) :)  :fluester :thumbsup
In kommenden Sommer habe ich ein wirklich schönes Haus direkt an der Klippe in in Puna, das japanische Haus, so ergattert, es lag über meinen Vorstellungen, aber es gefiel mir so, dass ich mal nachgefragt habe...  :) :)

Tschüß
Karin, die es liebt, nach Vacation Rentals zu stöbern... ;D


Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: jjjwww am 06. März 2013, 15:37:36
Schicke doch mal einen Link zu diesem japanischen Haus...
ich finde ja dieses hier ganz fantastisch Karin schau mal...

https://www.airbnb.de/rooms/156021
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 06. März 2013, 15:39:18
Hi Karin,


jetzt habe ich nachgeguckt, weil ich den Preis nicht exakt wusste: Wir werden dieses Jahr - großteils ebenfalls im Juli - für das Haus in Hilo mit 2 Schlafzimmern $ 2.387,- zahlen und zwar für 31 Nächte. Macht pro Nacht $ 77, nach heutigem Dollarkurs umgerechnet € 59,- aus. Und das in einer Lage mitten in Hilo, die maßgeschneidert für uns ist.

Schon klar, Maui ist in allen Belangen teurer als die anderen Inseln, daher auch der hohe Preis für euer großes Haus.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 06. März 2013, 16:08:21
Hi Jens,
hier ist das japanische Haus:  :) :) (Angie, gibt es auch Smilies mit Haus?  ;)
http://www.vrbo.com/305329

Diese Felsen werdet Ihr noch öfter sehen, da haben wir sehr viel Zeit verbracht, Sonnenaufgänge gucken.
Und jetzt sitzen wir morgens auf fast genau diesen Felsen....  :) :)

Dein Fund gefällt mir auch sehr.  :)
Die Lage war für uns für den kommenden Urlaub zu weit unten an der Puna Coast. (Obwohl wir die Region absolut lieben und auch einige Zeit dort herumtoben werden!!)
 
Allerdings hätten wir relativ weite Fahrwege gehabt, obwohl meine Schwester nebst Familie zum Teil gleichzeitig mit uns nicht weit davon ganz gezielt ein Haus bei den Kapoho Tide Pools und Warm Ponds gewählt hat, wegen dreier Kids.  :schwimmen :schwimmen :schwimmen :schnorcheln :schnorcheln :schnorcheln
http://www.vrbo.com/393904

Angie,
Dein Hilo-Haus ist auch sehr schön.  :)
http://www.vrbo.com/300893
Stimmt doch, oder?  :)
Ich hatte es auch in der Überlegung, aber aus irgendwelchen Gründen ist es wieder aus der engeren Wahl rausgefallen, ich weiß nicht mehr, welche. (Könnte sein, dass es für eventuell kurzfristig noch mitreisende Söhne nicht genug Bedrooms hatte, ich habe zu dem Zeitpunkt der Buchung immer einen Plan B haben wollen)

In Hilo selber gibt es insgesamt relativ wenige Vacation Rentals, an der Puna Coast dafür viele. Und dann muss auch noch alles für uns passen.
Aber die Suche macht immer Spaß.

Ja, Maui ist ein teures Pflaster...

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 06. März 2013, 16:38:45
Hi Karin,

Angie,
Dein Hilo-Haus ist auch sehr schön.  :)
http://www.vrbo.com/300893
Stimmt doch, oder?  :)

genau, das Hilo Hale :hippie Es ist für uns so etwas von ideal und zwar in allen Belangen.

In Hilo selber gibt es insgesamt relativ wenige Vacation Rentals, an der Puna Coast dafür viele.

Genau deswegen bin ich froh, das Hilo Hale gefunden zu haben. Der Puna District ist unumwunden toll, überhaupt keine Frage, aber für uns zum Wohnen etwas zu weit weg. Die zahlreichen Fahrten in den Volcanoes NP usw., usw. (die Liste ist endlos :) ) würden sich deutlich verlängern. Für eine Woche spielt das sicher keine große Rolle und es hängt ja hauptsächlich von den eigenen Intererssen ab, aber wir - mit diesmal 31 Tage auf Big Island - da überlegt man gut, wo genau man wohnen will. Es ist im Prinzip genauso eine Hin- und Herüberlegerei wie bei dir, nur das Thema der Überlegungen ist verschieden :) Ihr wollt Wasser und wir wollen Trails, volunteeren usw. Da brauchen wir Wasser nur anschließend zum Duschen  :smileyshower ;)

Achja, ob es einen Haus-Smiley gibt, muss ich gucken. Untergekommen ist mir noch nie einer.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 06. März 2013, 16:51:00
Hi Karin,


bitte schön, hier 3 Haus"smileys":

:haus1

:haus2

:haus3

Gefallen sie dir? ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 06. März 2013, 17:10:31
Hi,

 :haus1   danke, Angie :)

So, wir haben uns gerade ins Bett gehauen, bzw. sind wie die Prinzessin auf der Erbse in die feinen Federn unseres Schlosses gesunken.   

Da ertönt weit vor Morgengrauen ein Lärm, der uns fast senkrecht im Bett sitzen lässt:
 
Ich habe ja schon ein paar Male so komische Andeutungen gemacht, wenn sich Federvieh zeigte... ;D ;)

Folgen wir mal der Lärmquelle, durchqueren unseren Garten

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705917.jpg)

und gucken im Garten gegenüber nach. Dazu schieben wir den schwarzen Sichtschutz zur Seite:

Kennt Ihr so etwas?  ::)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120723_063858.jpg)

Nein?

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120723_063844.jpg)

Reihenweise kleine Wellblechhütten??    :o


Genauer:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120723_063837.jpg)

Auf dem mir bekannten Hühnerhof des "netten Nachbarn mit den Eiern" sind lauter häßliche Hähne mit roten Hälsen und Köpfen in Reihen an einem Fuß angekettet.
Gerade außer Reichweite des nächsten Hahnes.  :o

Reihenweise.
Dazwischen traben Hennen frei herum und treiben die Hähne zur Weißglut. Daher das permanente Geräusch.... Kikerikieeeeeeeee

Wir gucken von oben vom Haus aus in den sonst vor Blicken gut geschützten Hof:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120723_064151.jpg)

Dies ist nur ein Ausschnitt, es gibt mehr Hütten...

Und dort, wo ich gerade stehe und die Rückansicht unseres Schlosses fotografiere, gibt es einen weiteren "Garten" mit:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_190124.jpg)

weitere Hütten......

Wir sind ratlos?

Kampfhähne???
 
Die gibt es wirklich?

In einem tollen Wohngebiet???

Ja, jetzt wisst Ihr, warum wir in den nächsten Tagen viele Sonnenaufgänge erleben werden, alle zusammen. 

Die Biester, ROOSTER genannt, fangen eine Stunde vor Sonnenaufgang an und sind dann ausdauernd..........


Wir haben ab sofort viel Chicken gegessen.... Leider ohne Erfolg.  ;)


Tschüß
Karin


Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 06. März 2013, 17:29:28
Hi Karin,


ich hab's geahnt...

So schnell kann ein Schloss zum Alptraumschloss werden. Irgendwie schade, aber der Vermieter hat auf die Umgebung halt keinen Einfluss.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 06. März 2013, 18:04:41
Hi Angie,
das Verrückte ist, dass ich bei Google Streetview jetzt genau diese beiden Kampfhahnfarmen entdeckt habe. Die Bilder sind im September letzten Jahres gemacht worden und die Kamera fährt auf der erhöhten Position genau dort vorbei, ohne Sichtschutz...

Damals waren die Wellblechhütten rostfrei und ganz neu. Im Oktober habe ich gebucht, da waren die Bilder wahrscheinlich noch nicht hochgeladen....
Ich hätte sie auch eh nicht erkannt...  ;)

Manche Leute scheint es nicht zu stören, die Reviews im Internet sind ja fast alle begeistert. Die im Gästebuch im Haus sind da schon deutlicher...  ;)

Tschüß
Karin, morgen auf der Cebit "Spielzeug" angucken... ;) ;D
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 06. März 2013, 19:48:48
Hi Karin,


ich denke, du hättest schon ungefähr erkannt, was es sein soll, wenn denn die Bilder hochgeladen gewesen wären.

Das mit den Reviews ist so eine Sache für sich, mein Bauchgefühl sagt mir, dass man nicht allen trauen kann. Vielleicht ist es zu Unrecht, was mir dann leid täte, aber es ist schwer, gegen Gefühle anzugehen.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie oft euch die Hühner zu einem schönen Sonnenaufgang bringen :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 07. März 2013, 19:47:38
Hi,
wir waren gerade auf der CeBIT ein wenig Spielzeug gucken...  ;) ;D

Wer vor einer Vacation Rental Miete fragen will, ob es Kampfhähne gibt, fragt nach:

Rooster Farm und Fighting Cocks.

Diese Vokabeln waren mir früher nicht geläufig...
Meine neue Vermieterin in Puna findet die auch ganz schlimm und hat definitiv ausgeschlossen, dass es die in der Nähe ihres Hauses gibt.

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 07. März 2013, 20:35:08
Hi Karin,

dann hoffe ich für euch, dass nicht im letzten Moment eine Rooster Farm in der Nähe eurer Unterkunft in Puna eröffnet wird. Leider ist das etwas, das man nie ausschließen kann, aber es ist zumindest gut, dass die Vermieterin sagt, dass es zumindet dzt. keine Rooster Farm in der Nähe gibt. So soll es auch bleiben! :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 08. März 2013, 11:34:51
Hi Angie,
wir sind ja manchmal jedenfalls  ;) lernfähig...  ;D
Nach der Muffbude an der Oegon Coast sehen wir zu, keine solchen mehr zu bekommen... Fotos sind da sooo hilfreich...  ;) ;D

Nogo nach der Kampfhahnfarmerfahrung ist auf Hawaii bei uns erst mal alles, was in der Nähe von Farmland, Orchards, ist.
Schade, damit rauschen auch ganz nette Häuser im Hinterland aus unserem Suchraster  ??? , die uns eigentlich sehr gut gefallen. Und die in der Mehrzahl bestimmt keine Fighting Cocks als Nachbarn haben, schade um sie.
Aber im Moment haben wir erst mal von den Biestern genug, "die Ohren voll".

Und die Ocean Front Property in Puna müsste "sicher" sein.  :)
Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 08. März 2013, 16:28:40
Aloha,
Freitag, 20.7.2012

Rolf und ich sind als erste wach (Hähne) und fahren vor dem Frühstück

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2254.jpg)

Richtung Küste in den

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705933.jpg)

Hawaiian Paradies Park zur Küste:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705930.jpg)

Wir parken den Truck auf der Lava…

Tolle Lava

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705931.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2268.jpg)

und Brandung


Wir klettern herum:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2266.jpg)

Andere Stelle, noch näher ran mit dem Truck, mehr geht nicht...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705927.jpg)

Wie toll wäre es, in einem der Häuser auf den Klippen zu wohnen, denken wir. (der Gedanke beginnt, sich einzubrennen…)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705926.jpg)

Hier wäre ein Sonnenaufgang schön.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2280.jpg)

So, jetzt gibt es aber Frühstück, zurück zu den Hähnen... Und den Söhnen.  ;)

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 08. März 2013, 17:17:08
Hi Karin,

der Paradise Park ist wirklich sehr schön, wir sind dort auch schon mehrmals herum gekrebst, haben uns auch diverse Häuser angesehen. Direkt am Meer möchte ich dort jedoch nicht wohnen (für Urlaube schon, ist ja eine begrenzte Zeit). Eine Bekannte von uns wohnt im Paradise Park, ziemlich nahe am Meer und als die letzte Tsunamiwarnung war, hat sie unglaubliche Ängste gehabt, dass sie ihr Haus verliert.

Hast du Fotos von der schönen Wohngegend?
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 08. März 2013, 19:48:50
Hi Angie,
wir haben uns ja so einige Morgende dort an den Klippen aufgehalten, ich werde mal gucken, ob ich dabei Fotos geschossen habe.
Fotos habe ich schon, das Eingangsbild dieses Reiseberichts stammt ja auch daher, aber bei den Häusern habe ich eher daranvorbei aufs Meer geguckt. ;)
Es gibt eine große Auswahl von ihnen auch bei VRBO, meist nicht ganz günstig.... Ocean Front eben.

Hawaiian Beaches einige Meilen weiter bietet auch so eine schöne Küste. Aber von dort ist man auch weiter von Hilo entfernt.

Wir finden Paradise Park lagemäßig sehr gut, wenn wir die Insel erkunden wollen.

Uns unser japanisches Haus im kommenden Sommer hätten wir eigentlich auch sehen müssen/können.... Schade dass wir das noch nicht wussten.... Ich durchforste schon die Bilder, ob es irgendwo ansatzweise mit drauf ist.

Tschüß
leider habe ich es heute nicht mehr geschafft, weiterzuschreiben, immerhin sind ganz viele Bilder hochgeladen.

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 08. März 2013, 21:58:02
Hi Karin,

ich bin gespannt, ob du das eine oder andere Foto (ausgenommen dein Eingangsbild) vom Hawaiian Paradise Park findest.

Wann immer du Zeit zum Weiterschreiben hast - ich freue mich darauf! :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 09. März 2013, 11:31:40
Aloha,
alle gefrühstückt, es geht weiter:

Aufbruch nach Hilo:
Zuerst steueren wir den Banyan Drive an:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2309.jpg)

Coconut Island liegt in der Sonne und wir planen, den Abend dort mit Chinese Take Out zu beenden.

Gegenüber das Hilo Hawaiian Hotel.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706003.jpg)

Die Lili’uokalani Gardens

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705950.jpg)

sehen im Sonnenschein bezaubernd aus.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705949.jpg)

Am Bayfront Beach Park in Hilo vorbei geht es zu den Läden an der Bayfront:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2328.jpg)

Wir finden sofort einen Parkplatz - ohne Parkuhr oder so... Hilo ist eben ein Nest. (wir lieben das Nest)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705956.jpg)

Wer Lust hat, kann mal hier reingucken, eine wirklich ganz eigene Welt: Bioladen/Naturapotheke/Alternative Lebensratgeber...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2352.jpg)

Die Kunden im Laden zeigen zum Teil an ihrem Äußeren, wie anders sie leben. Im nahen Puna Distrikt ist man sehr offen für alle Lebensgestaltungen. (Ich drechsele hier Sätze, um nicht politisch unkorrekt zu wirken, ich rate nur, geht mal rein und "guckt" mit allen Sinnen, der Laden ist spannend)

Daneben dann eine niedliche Passage:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705957.jpg)

Der Hilo Farmer’s Market ist heute klein,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705954.jpg)

aber für uns mehr als groß genug, morgen ist das volle Sortiment zu sehen. Es lohnt sich für uns immer, auch an den Tagen mit wenig Ständen die Lebensmittel aufzufüllen, davon gibt es immer genug.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705952.jpg)

Taschen mit Papayas, Apple Bananas, Limonen und Passionsfrüchten werden als Proviant weggetragen, incl. zwei Armbändern für die Eltern.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2343.jpg)




Dann ist der Rainbow Falls Park dran,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705962.jpg)

im schönsten Sonnenschein, aber ohne Regenbogen, da Nachmittag.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705961.jpg)

Die Jungen laufen ungeduldig schon zu ihren Sprungstellen vor, wir Eltern fotografieren noch

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705959.jpg)

und fahren dann die kleinen Straße ein Stück nach oben zu den Becken oberhalb der Falls. (Wir sind gerade zu faul, hinzulaufen, sorry, Rotstich bei meinem Handy)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2392.jpg)

Hier geht es vorbei:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705982.jpg)

Einen engen Trail entlang:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2399.jpg)

Und dann ist man hier, rechst Mitte gehen dann die Fälle runter,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705967.jpg)

wo nur wenige Touristen hinfinden, die örtliche Jugend aber wohl. (Wertsachen nicht allein auf den Felsen liegenlassen!)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705968.jpg)

Für uns einer der magischen Orte auf Hawaii!


Warnung:
Jetzt sieht alles in der Sonne so harmlos aus, es gibt aber auch Zeiten, wo der Wailuku River eine einzige braune Schlammschlacht aus den Bergen herunterschwemmt. Da würde man eben mal über die Rainbowfalls gekickt... Wir kennen es aber glücklicherweise nur mit dem Wasserstand von heute.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705969.jpg)

Die Söhne springen und klettern und sind selten mal irgenwo auf den Klippen zu sehen, ihre Gopro Aufnahmen zeigen, wo sich sich herumtrieben.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR7637.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR7638.jpg)

Wenn man die ersten Tümpel durchquert (Riffschuhe sind angebracht) und in den Felsen herumklettert, kommt man zu weiteren einsamen Becken und kann zu diesem Wasserfall im Hintergrund schwimmen:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR7652.jpg)

Weiterklettern und man kommt hierhin:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR7656.jpg)

Hier springen die Söhne nicht hinein, aber sie gucken von oben:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR7653.jpg)

Früher war ich ohne Kamera auch schon dort.

Ich lasse heute mal die Beine im Wasser baumeln, Rolf und ich lassen die Seele baumeln, perfekte Ruhe.



Jetzt wollen wir noch die Boiling Pots sehen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705995.jpg)

Die Boiling Pots sehen traumhaft aus, wie alles heute.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705987.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705989.jpg)

Gleich besorgen wir Essen für alle
Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 09. März 2013, 12:03:10
Hi,

Nun suchen wir einen Chinese Take Out: wir suchen ein wenig und finden einen vielversprechenden Laden.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706004.jpg)

Reich beladen geht es nach Coconut Island, wo wir an unserem alten Tische essen.



Blick vom Tisch

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706011.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706009.jpg)

Und über die Insel schlendern.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706002.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706007.jpg)

Am Turm springen immer Einheimische und Touristen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120720_180442.jpg)

Etwas weiter in der Bucht , dem großen Hilo Bayfront Beachpark, kann man direkt ans Wasser fahren,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120720_183520.jpg)

der Truck ist doch sehr praktisch.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120720_183445.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706027.jpg)

Sonnenuntergang am Wasser.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706021.jpg)

Coconut Island:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706035.jpg)


Ich kaufe im Walmart die frischen Sachen ein, darunter viel Eis...


Müde kommen wir im Dunkeln zuhause an.
Aloha
Karin

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 09. März 2013, 15:49:18
Hi Karin,


das war ein richtig schöner Hilo und Umgebung-Tag :) An manchen Tagen schlendern wir auch einfach durch Hilo, vorzugsweise wenn die :sunny scheint :)

Zu den Rainbow Falls und Boiling Spots wollen wir dieses Jahr auch mal wieder, in der Hoffnung, einen Regenbogen bei den Rainbow Falls zu sehen. Mir schwebt auch noch etwas ganz Anderes vor, westlich der Rainbow Falls. Zuerst müssten wir eine Piste fahren (das käme mir sogar sehr gelegen ;) ) und dann querfeldein laufen. Laut Google Earth sieht es aber so aus, als kämen wir in der Folge nicht über den Wailuku River, aber genau das möchten wir :think Es wird spannend, ob es gelingt und wenn ja, wie :kratzen
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 09. März 2013, 16:23:26

Auf den ersten Blick sieht das Hotel ja nicht gerade nett aus: ;)


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706003.jpg)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 09. März 2013, 16:47:11
Auf den ersten Blick sieht das Hotel ja nicht gerade nett aus: ;)

Und trotzdem ist es immer noch das beste und am nettesten aussehende Hotel in ganz Hilo. Unweit vom Hilo Hawaiian steht das Naniloa, von außen - naja und von innen? Zum Davonrennen! Das Naniloa gehört demselben Herrn, dem auch das Volcano House gehört hat. Letzteres hat er herunter gewirtschaftet und beim Naniloa passiert seit Jahren dasselbe. Grund fürs Herunterwirtschaften ist der Sohn des Herrn, der Unmengen von Geld braucht... Klar, dass dann kein Geld fürs Volcano House oder auch fürs Naniloa übrig blieb.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 09. März 2013, 16:50:44
Hi Angie,
Hilo ist irgendwie für uns ganz gemütlich.
Mit Sonnenschein noch gemütlicher...

Hmm, der Wailuku River is natürlich eine Barriere, Ihr müsst ja die Kamera trocken halten.
Ihr findet einen Weg, da bin ich sicher.  :)

Uns reizt ehrlich gesagt das Pistenfahren auch immer sehr... Ihr könnt bitte sagen, was Ihr rausfinden werdet, wir kommen ja nach Euch?  ;D ;)

Morgen fahren wir wieder Piste.... Woanders...

Der Jeep Wrangler schreit ja förmlich danach  ;) ;D  , sinngemäß eingesetzt zu werden.  :jeep2


Hi Schneewie,
das Hilo Hawaiian hat eine unglaubliche Lage, wenn man Ocean View Zimmer bucht und einen Balkon Richtung Coconut Island hat, ist das nicht zu toppen.  :) :)

Nur, sie wissen es und lassen sich das auch bezahlen.  ;) Sie waren und sind das beste Hotel am Banyon Drive in Hilo. Mit so um die 2 Sterne ist das jetzt kein Luxushotel, das muss einem klar sein...

Wir haben vor 7 Jahren bereits an unserem Garden View Zimmer gemerkt, dass der Zahn der Zeit dort nagte:  ;)  warm und feucht, da muss man renovieren, sonst ist es suboptimal  ???. Falls sie unser altes Zimmer nicht renoviert haben sollten  und noch dazu den Kühlschrank ausgebaut haben, um ihn in Ocean View Zimmer zu packen, dann ....  ;)

Aber, mein Eingangssatz gilt: "das Hilo Hawaiian hat eine unglaubliche Lage".  :)

Wir wohnen nicht mehr da, aber Tradition ist bei uns:
Abendessen auf Coconut Island ist absolutes Pflichtprogramm!!!!  :) :)

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 09. März 2013, 17:00:30
In unserem Urlaub haben wir das Hilo Hawaiin gebucht. Viele Möglichkeiten hat man ja in Hilo nicht. Wird schon ok sein, Hauptsache sauber.

Zu diesem Satz habe ich eine Nachfrage:
Abendessen auf Coconut Island ist absolutes Pflichtprogramm!!!! 

Gibt es dort ein Restaurant, oder wie soll ich mir das vorstellen.
Oder Selbstverpflegung?
Falls Selbstverpflegung, gibt es dort Grillmöglichkeiten? Kann man vom Hotel zu Fuß dorthin laufen?

Danke.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 09. März 2013, 17:06:12
Hi Gabriele,
auf der Kokosnussinsel gibt es Picknickplätze (ich glaube, mit Grill), eine Toilette, überdachte Picknickplätze.
Das wars auch schon:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMAG2309.jpg)

Man kann aber in Hilo Take Out besorgen und mitnehmen, wir finden es unglaublich schön, dort zu sein.

Ich glaube, es gefällt Dir auch. Die Stimmung ist herrlich, viele Einheimische kommen dorthin, nichtnur Touristen

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 09. März 2013, 17:09:28
Wenn es dort Picknickplätze gibt incl. Grill, dann werden wir das bestimmt mal abends machen. Immer essen gehen, muß nicht sein.

Ist das Fußläufig vom Hilo Hawaiin oder muß/sollte man mit dem Auto fahren?
Wir trinken gern mal einen Wein beim Abendessen udn dann noch Auto fahren, sicherlich nicht so gut.  :P
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 09. März 2013, 17:11:23
Hi Karin,

Falls sie unser altes Zimmer nicht renoviert haben sollten  und noch dazu den Kühlschrank ausgebaut haben, um ihn in Ocean View Zimmer zu packen, dann ....  ;)

das neue Management des Hilo Hawaiian, das mit Januar 2009 kam, hat aus sämtlichen Standard Rooms die (leeren) Minibars entfernt. In den Ocean View Rooms waren schon immer Minibars.

Nie und nimmer möchte ich in einem Standard Room im Hilo Hawaiian wohnen :nono
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 09. März 2013, 17:15:37
Wir haben ein Ocean View Zimmer gebucht.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 09. März 2013, 17:38:14
Genau! :abklatsch
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 09. März 2013, 17:40:37
Wenn ich mir google maps so anschaue, dürfte ein Fußweg bis zur Insel kein Problem sein oder?
Man kann sicherlich durch den Garten gehen und muß nicht über die Straße laufen, oder?
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 09. März 2013, 17:48:17
Du gehst beim Hilo Hawaiian ins Untergeschoss. Das Restaurant liegt im Erdgeschoss  und dort hinunter. Du kommst in den Garten, gehst ein Stück links und dann siehst du schon die Fußgängerbrücke, über die man nach Coconut Island kommt. Ist ganz einfach und dauert keine 3 Minuten (kommt drauf an, wie oft du zwischendurch anhältst ;) ).
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 09. März 2013, 17:54:27
Hi Gabriele,
hier siehst Du von weitem Coconut Island, dann die Fußgängerbrücke, hinter dem Parkplatz sind schon die Hotels;

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706027.jpg)

Also ein Katzensprung vom Hotel, sonst parkt Ihr eben kurz auf dem Parkplatz.

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 09. März 2013, 17:58:47
Gabi, guck mal auf das Bild: Coconut Island vom Hilo Hawaiian Ocean View Room aufgenommen:

(https://www.angies-dreams.net/fotos/2012hawaii/gross/g_0714.jpg)

Und bei schönem Wetter siehst du im Hintergrund den Mauna Kea mit seinen Observatorien.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 09. März 2013, 20:08:01
Super, damit ist der eine oder andere Abend für Grillen eingeplant.

In Hilo gibt es sicherlich einige Möglichkeiten Fleisch und Salate zu kaufen.

Habe ich Achim vorhin erzählt, er war richtig angetan davon, abends dort mal zu grillen.  :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 09. März 2013, 20:28:51
Fleisch, Salate, Saucen etc., alles, was man fürs Grillen braucht, bekommst du beim Foodland.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 09. März 2013, 20:37:38
Fleisch, Salate, Saucen etc., alles, was man fürs Grillen braucht, bekommst du beim Foodland.

OK, die Abende auf Big Island sind gerettet.



@Karin,

sind das Holzkohlegrills?
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 10. März 2013, 11:18:59
Hi Gabriele,
ich habe gerade alle unsere Bilder auf Coconut Island durchgesehen, ich sehe keine Grille.
Die Amerikaner schreiben zwar in Reviews, dass sie BBQ gemacht hätten, aber das können ja auch selbstmitgebrachte Grille sein.
Auch auf dem Link von Tripadvisor habe ich keine genauen Details gesehen:
http://www.tripadvisor.de/Attraction_Review-g60583-d131328-Reviews-Coconut_Island-Hilo_Island_of_Hawaii_Hawaii.html
Tut mir leid.
Wir haben immer was zum Picknick mitgebracht, Obst und Take Out, unsere Vacation Rentals haben Grille, daher haben wir nie die Notwendigkeit auf Hawaii gehabt, draußen zu grillen. Und somit uachnicht aufgepasst.

Kann sein, dass es bei den überdachten Plätzen was gibt, die kann man nämlich mieten.

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 10. März 2013, 11:51:33
Aloha,
Samstag, 21.7.2012

 :huhn1

Rolf und ich fahren wieder vor dem Frühstück zur Küste – die Söhne haben einen anderen Rhythmus, daher auch Vacation Rentals mit 3 (+) Bedrooms...   :haus2

Dieses Mal gehts mit dem Truck die letzte Straße von Hawaiian Paradies Park und dann weiter an der Beach Road Richtung Hawaiian Beaches.

So ist jedenfalls der Plan:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120721_083745.jpg)

Aber die Straße wird von der Teerstraße zur Dirtroad entlang an Farmen

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120721_075433.jpg)

zum engen Lavastein

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120721_080710.jpg)

durchsetzten engen Pfad….

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120721_075604.jpg)

Aber aber dann kommt uns ein Jogger in der Einöde entgegen und plötzlich steht da ein Haus, nein "Anwesen",  mit Porsche im Garten (wie kam der über diese "Straße???") ... (nein, wir sind nicht in den Hollywood Hills)  ;)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120721_080102.jpg)

Wir jedenfalls kehren um, als die "Straßenbreite" für den Truck nicht mehr reicht und fahren ganz brav die richtige Straße nach Hawaiian Beaches

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120721_083633.jpg)

und landen dort am Wasser,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120721_083801.jpg)

wunderschöne Blicke an der Vulkanküste

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120721_085549.jpg)

belohnen unseren Umweg.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120721_085601.jpg)

Es hätte eine höhergelegene Verbindungsstraße zwischen den beiden Subdivisions gegeben, merken wir jetzt, eine einfachere…

Ein Schild hängt in den Bäumen: „Permissions for medical Marihuana“, es gibt hier also nicht nur Obst und Gemüseanbau…  ;)

Frühstück auf der Porch folgt.
Langes Frühstück, Brunch…

Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 10. März 2013, 12:20:32
Aloha,
weiter gehts gut gefrühstückt:

Wir brechen nach Hilo auf, das es der ganzen Familie angetan hat. Seit Rolf 1987 zum ersten Mal allein auf Hawaii und dort in Hilo war.

Der Farmers Market hat am Samstag beide Seiten rechts und links neben der Straße geöffnet.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_131631.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_131626.jpg)

Ich habe Aufträge von Mutter und Schwestern (und mir), auf den Schmuckständen zu stöbern.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120721_163011.jpg)

Rolf kauft genug Apple Bananas und viele Papayas, die letzten haben das lange Frühstück nicht überlebt.

Chris findet einen Stand für Massagen und lässt sich den Rücken massieren.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706087.jpg)

Mike und ich gehen in einen Organic Shop an der Bayfront, der eine alternative Apotheke beinhaltet (meist orientalische Medizin, braune Fläschchen, Tütchen zum Abfüllen von Kleinstmengen, Balkenwaagen, Kräuter (auf Nachfrage bestimmt auch medizinisches Marihuana), es riecht nach Räucherstäbchen, Apotheke…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_082120.jpg)

Die Kundschaft ist „bunt“. Er geht gerade:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120721_163031.jpg)

Nicht alle Lebensmittel sind eindeutig zuzuordnen.
Lose Ware ist in Gläsern untergebracht, auch Lebensmittel.

Das Kühlregal hat neben Organic Pizza braune, verschmierte Tütchen mit getrocknetem  oder halbfeuctem Irgendwas.

Auch ein rosa/orange-gekleideter Buddistischer Mönch mit Irokesenhaarschnitt ist hier Kunde, draußen sitzt in einem Uraltwagen sein noch älterer Kollege, der gleich einen alternativen Yoghurt auslöffelt.
Bücher gibt es auch.
Es ist eine ganz eigene Welt, übrigens gutbesucht!

Gleich in der Nähe ein Smoke Shop:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120721_163220.jpg)

Nebenan kann man sich aus der Hand lesen lassen. Auf der Straße.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120721_163452.jpg)

Straßenkünstler machen Musik, ein Kino bietet Filme für 1$ an, Hilo  ist ein unglaublicher Ort zum Schlendern und Leute gucken.

Danach gucken wir beim "schnöden" Ross vorbei.

Dann liefern wir die Söhne bei Macy’s in der Mall ab... Wir geben ihnen 1,5 Stunden, dann fahren Rolf und ich nach Coconut Island im Abendlicht.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120721_175223.jpg)

Rolf parkt mit dem Heck genau an der Ecke über dem Wasser, ich bitte, die Bremse ganz gut reinzutreten!! 

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120721_175136.jpg)

Dort hat gerade den ganzen Tag eine Hochzeit stattgefunden und langsam beginnt man mit den Aufräumarbeiten, wir plaudern mit dem Brautvater.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706089.jpg)

Über 200 Leute waren Gäste, man hatte nur einen kleinen Pavillon gebucht, sich aber dann mit 200 Stühlen (Menschenkette über die Brücke), Zelten, Bühne, Blumenschmuck die ganze Brücke entlang…. etwas ausgebreitet….  ;)

Die Polizei kam, beanstandete, aber ging wieder, mit dem Verspechen, erst nach Sonnenuntergang vorbeizuschauen, ob auch alles weggeräumt wäre, dann wäre das ok… Hang Loose.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706091.jpg)

Während unserer Zeit feierte man noch, räumte etwas auf, fuhr Stand up Board rund um die Insel,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706098.jpg)

spielte, tanzte, quatschte… Braut und Bräutigam sind mittags gemeinsam vom Sprungturm ins Wasser gesprungen, auch mal eine Hochzeitsaktion zum Merken.

Die Kinder der Braut gehen in eine Hawaiianische Schule, erzählte der Großvater, sie lernen Hawaiianisch lesen und schreiben und sprechen, englisch können sie eher weniger lesen…

Wir reißen uns mit Mühe los und holen die glücklichen Söhne aus dem Einkaufszentrum ab.

Zuhause gibt es Burritos mit Cram Cheese, Papayas, überbackenes Knoblauchbrot, Eis………….. Die Apple Bananas sind schon früher am Tag vernichtet worden…
Wir Erwachsenen fallen vor  10 Uhr ins Bett – wir werden ja auch immer früh geweckt…
Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 10. März 2013, 12:42:38
@Karin,

sind das Holzkohlegrills?

Karin hat dir zwar schon geantwortet, aber trotzdem noch mein "Senf" dazu: Zumindest bis inklusive Juli 2012 gab es auf Coconut Island keine Grills. Die Leute bringen sich alles selbst mit. Besonders viele Leute (hauptsächlich Locals) sind am Wochenende dort. Dann bekommt man vor der kleinen Insel keinen Parkplatz mehr (egal, wenn man im Hilo Hawaiian wohnt ;) ). Die Locals schleppen unvorstellbar viele Dinge von ihren Autos über die Brücke und das schon bald in der Früh. Es werden Zelte aufgestellt, Tische und Campingsessel ebenfalls und genauso die riesengroßen "Kühltruhen" (so nenne ich diese Dinger ;) ) auf Rädern.

Immer wieder finden irgendwelche Festlichkeiten und Feierlichkeiten auf Moku Ola, wie Coconut Island auf hawaiisch heißt, statt, das sind dann die Zeitpunkte, wo man als Tourist nicht nach Moku Ola darf.

Übrigens: Wenn du Richtung der kleinen Insel gehst, existiert ein Schild mit der Aufschrift "Moku Ola", ein dunkelbraunes Schild mit gelber Aufschrift, ev. gut für deinen Reisebericht geeignet.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 10. März 2013, 13:00:07
Hi Karin,

in dem Organic Food Laden waren wir auch drinnen, aber nicht nur dort, sondern auch in anderen. Was für ein Hype auf Hawai'i um das Organic Food gemacht wird, ist sagenhaft. Mit Chris waren wir etliche Male nach der Lavatour im Organic Food in Pahoa. "Gefrühstückt" haben wir mit Chris dort nur (ich glaube) 2x, dann haben wir nie wieder etwas gegessen. Nie im Leben aßen wir solch miese scrambled eggs, nirgendwo so ekelige Würstchen, die Kartoffeln waren zumindest vom Vortag (auch bei den anderen Speisen hatten wir das Gefühl, dass sie nicht frisch sind).

Immer wenn wir uns von Chris verabschiedet haben, sind wir ein paar Meter weiter ins Black Rock Café gegangen und haben dort richtig gefrühstückt, alles super lecker, super frisch und preisgünstig, was man vom Organic Food Laden wirklich nicht behaupten kann.

Apropos Preise im Organic Food: Ich dachte, ich falle aus allen Wolken, als ich sah, das 100 g von irgendeinem Tee über $ 30 (in Worten: dreißig!) kosten!!
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 10. März 2013, 13:16:51

Kann sein, dass es bei den überdachten Plätzen was gibt, die kann man nämlich mieten.

Tschüß
Karin

Die Picknickplätze muss man mieten?

Ach schade, ich dachte die hätten da öffentliche Grills stehen. Zur Not holen wir uns dann einen "Einmalgrill". Das geht für einen Abend auch.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 10. März 2013, 13:20:52
Die Picknickplätze muss man mieten?

Das macht man nur, wenn man eine Feier plant. Ansonsten setzt du dich einfach hin, haben wir schon mehrfach getan.
 
Ach schade, ich dachte die hätten da öffentliche Grills stehen. Zur Not holen wir uns dann einen "Einmalgrill". Das geht für einen Abend auch.

Einmalgrills bekommst du beim Walmart und auch beim Foodland.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 10. März 2013, 13:23:32
quote author=Schneewie link=topic=132.msg3509#msg3509 date=1362917811]
Ach schade, ich dachte die hätten da öffentliche Grills stehen. Zur Not holen wir uns dann einen "Einmalgrill". Das geht für einen Abend auch.

Einmalgrills bekommst du beim Walmart und auch beim Foodland.

Danke, dann können wir im Walmart auch Pappteller und div. Grilluntensilien einkaufen, wie Grillzange, Aluschalen zum Grillen usw.

Jetzt bin ich wieder beruhigt.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 10. März 2013, 13:27:24
Danke, dann können wir im Walmart auch Pappteller und div. Grilluntensilien einkaufen, wie Grillzange, Aluschalen zum Grillen usw.

Gucke, ehe du zum Walmart fährst, beim KTA gleich neben dem Foodland wegen der Preise. Der KTA ist in manchen Dingen preisgünstiger als Foodland oder auch Walmart.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 10. März 2013, 13:39:12
Danke, dann können wir im Walmart auch Pappteller und div. Grilluntensilien einkaufen, wie Grillzange, Aluschalen zum Grillen usw.

Gucke, ehe du zum Walmart fährst, beim KTA gleich neben dem Foodland wegen der Preise. Der KTA ist in manchen Dingen preisgünstiger als Foodland oder auch Walmart.

Danke für den Tipp. Wir schauen auch immer wieder mal in die Zeitung, wer etwas im Angebot hat. Das hat letztes Jahr im Südwesten der USA ganz gut geklappt.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 10. März 2013, 14:45:42
Hi Gabriele,
Du wirst die Atmosphäre auch lieben.
Du denkst, es müsste eine touristisch angehauchte Attraktion sein und bist dann in total entspannter Atmoshäre mit vielen Locals.

Die Hochzeitsgesellschaft hatte einen der überdachten Pavillons gemietet für den Tag, ich denke, für einen winzigen Betrag, und dann mit über 200 Leuten in perfekter Umgebung Hochzeit gefeiert. Alle haben seit Sonnenaufgang die Kulissen aufgebaut, Stühle geschleppt, Essen herantransportiert und waren jetzt dabei, langsam alles wieder abzubauen.

Der Brautvater (ein "Haole" vom Festland, Kaukasischer Herkunft)) sprach uns an und begrüßte uns, als wir auf die Insel kamen und quatschte total nett mit uns. Auch seine Frau stellte er uns vor, zeigte, wer seine Tochter sei und dass sie mit ihrem frischgebackenen Ehemann im Puna District lebe. Wo es auch die Hawaiianische Schule für die Kids aus einer früheren Beziehung gäbe. Er war etwas besorgt, dass sie so wenig Englisch lernten.

Es war eine ganz besondere Stimmung, die in unseren Hilotag bestens hineinpasste.  :) :) Waikiki ist so nah und doch so fern.

Ich denke, Einmalgrille wären praktisch, Gabriele, ich wünsche Euch eine entspannte Zeit.

Wenig entspannt ist es, wenn man in die Palmen guckt und hoch oben sieht, wie hoch das Wasser bei den beiden Tsunamis vor einem guten halben Jahrhundert schwappte...  :o :o :-[

Danach wurde aber auch der Riesenpier vor die Hilo Bay ins Wasser als Schutz für Hilo gebaut.
Und das Hilo Hawaiian Hotel hat unten nur Glasscheiben: falls ein neuer Tsunami trotz Schutzmauer so hoch käme, würden die Glasscheiben zerschmettert, das Wasser flösse unter dem Hotel durch, das auf dicken Säulen steht. Gästezimmer beginnen erst weiter oben in sicherer Höhe.

Ich hoffe, ich habe jetzt keinen verschreckt... :-[
Tschüß
Karin




Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 10. März 2013, 15:01:38
Hi Karin,

Und das Hilo Hawaiian Hotel hat unten nur Glasscheiben: falls ein neuer Tsunami trotz Schutzmauer so hoch käme, würden die Glasscheiben zerschmettert, das Wasser flösse unter dem Hotel durch, das auf dicken Säulen steht.

*hüstel* ;) Das ist nicht ganz richtig. Unten sind gar keine Glasscheiben. Nach dem letzten Tsunami wurde das geändert. Unten sind nur Garagen und diese sind von vorne und hinten offen. Sollte ein Tsunami kommen, kann das Wasser sozusagen von hinten (Meerseite) in die Garagen und vorne (am Banyan Drive) wieder hinaus. Funktioniert natürlich nur bei niedrigeren Tsunamis.

Gästezimmer beginnen erst weiter oben in sicherer Höhe.

:nono Die Gästezimmer beginnen im 2. Stock. Letztes Jahr wurde uns solch ein Zimmer angeboten, wir haben aber abgelehnt, weil wir wegen des 4. Juli und des Feuerwerks, dass dann von Coconut Island abgeschossen wird, höher oben wohnen wollten.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 10. März 2013, 15:12:06
Auf unseren Grillabend(e) freuen wir uns schon.
Haben wir im Südwesten der USA schon gern gemacht:

(http://www.stenders-reisen.de/Amerika2012/comp_PICT7373.jpg)

(http://www.stenders-reisen.de/Amerika2012/comp_PICT7370.jpg)

im Garten des Hotels in Moab



(http://www.stenders-reisen.de/Amerika2012/comp_PICT7832%20%2810%29.jpg)

im Hotelgarten in Springdale



Werde auf jeden Fall auch davon wieder Bilder machen.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 10. März 2013, 15:17:15
Wenn ich nicht gerade etwas gegessen hätte, würde ich beim Anblick deiner Bilder Hunger bekommen ;) Sieht aber wirklich lecker aus, was ihr am Grill liegen hattet. Und ja, mach' bitte Bilder von euren hoffentlich zahlreichen Grillabenden auf Hawai'i.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 10. März 2013, 15:21:52
Klar gibts Bilder vom Grillen. :)

In einem unserer Hotels auf der Reise, gibt es auch Grillmöglichkeiten im Hotelgarten. Weiß jetzt auswendig nicht, auf welcher Insel das ist und welches Hotel. Das müßte ich dann nachschauen, habe aber die Unterlagen im Büro.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 10. März 2013, 15:25:18
Ich hab´s:

Kauai Outrigger Plantation Hotel

die haben im Garten die Grillmöglichkeiten.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 10. März 2013, 15:29:33
Genau, beim Outrigger Plantation könnt ihr schön grillen :essen
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 10. März 2013, 15:35:56
Genau, beim Outrigger Plantation könnt ihr schön grillen :essen

Schön, das Du das bestätigst.  :urlaub

(mir fehlt ein Grill-Smily)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 10. März 2013, 15:54:23
(mir fehlt ein Grill-Smily)

Bitte schön :)

Wenn es eher Fleisch ist, das gegrillt wird, dann dieser :grill1


Grillt man Würstchen, dann dieser :grill2


Und ist man noch unentschlossen, zündet aber vorsichtshalber schon mal das Grillholz an, dann dieser hier: :grill3
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 10. März 2013, 17:58:35
Hi Angie und Gabriele,
ich hätte da was für den Grill: ;D ;D

 :grill4 :huhn1 :huhn1 :huhn1 :huhn1

Und viel mehr noch, ganz viel mehr Chicken/Rooster

Reicht für gaaanz viele Grills, das ganze Forum darf mitessen:
 :huhn1 :huhn1 :huhn1

Tschüß
Karin

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 10. März 2013, 18:07:27
Hi Karin,

das ist ja eine nette Einladung, Rooster grillen :danke :huhn1

Darf ich Michi und mich gleich mal anmelden?  :hungrig
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 10. März 2013, 18:16:25
Hi Karin,

das ist ja eine nette Einladung, Rooster grillen :danke :huhn1

Darf ich Michi und mich gleich mal anmelden?  :hungrig

Wir machen ein Forums Grillen!!!!!
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 10. März 2013, 18:26:10
Hi,
ich rede jetzt immer von schönen  ;D Hähnen von der Rooster FARM.  ;)

Wir haben uns immer gewundert über die vielen freilaufenden  :huhn1 Kollegen, besonders auf Kauai, aber auch so auf Hawaii.
Immerhin hat die einheimische Bevölkerung auch  :grill7 :grill6 :grill3
Man sollte meinen, da landet mal der ein oder andere rumlaufende Gockel...

Wir haben einen Local danach gefragt, der uns angewiedert sagte, diese müsse man stundenlang   :P :P :P braten, da sie voller Würmer seien    :P :P :P ::) und die Würmer müsse man so töten...  :o ??? :-\  Also nähme man auf Hawaii dann meist lieber Anstand vom freilaufenden Federvieh.....
Ok, dann leuchtet es ein, dass die Federtierchen sich ungestört vermehren können - so ganz ohne natürliche Feinde...

Tchüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 10. März 2013, 18:36:02
Hi Karin,

wie bitte? Du lädst uns auf Hühner mit Würmer ein? :nono Mir genügt eine Fleischsorte und ich wähle daher Huhn - ohne Würmer ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 10. März 2013, 19:09:04
HI Angie,
ich lade Euch selbstverständlich ausschließlich auf völlig ungefährliche wurmlose Kampfhähne aus gute Zucht ein. Ich habe gar keine Hintergedanken... die Viecher sollen nur bitte endlich aufhören, so nervenzertrampelnd zu krähen!!!

Gut, gefährlich sind diese Kerle mit den roten nackten Hälsen vermutlich schon, es sind ja Kampfhähne.... Aber auf dem Grill sind sie bestimmt zart und wurmlos... und still und nichtkrähend..

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 10. März 2013, 19:25:18
Hi Karin,

ok, wurmlose Hühner vom Grill, da habe ich nichts dagegen. Und warte ab, spätestens ab dem Zeitpunkt, wo sie am Grill liegen, sind sie still :essen
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 12. März 2013, 14:40:53
Aloha,
Sonntag, 22.7.2012

Ich fange an, Rooster nicht mehr zu mögen..... Wir hatten sogar bei geschlossenen Schlafzimmerfenstern gepennt, toll ohne Tradewinds und Klimaanlage, ich wollte so gerne die Rooster bzw. deren Krähen in aller Frühe aussperren. Mit mäßigem Erfolg.

 :huhn1


Graue Wolken über Puna, das heißt, es geht heute in die andere Richtung, nach Hilo.

Auf dem Weg kehren wir kurz in der Mauna Loa Macadamia Nut Plantation ein, nehmen ein paar Proben, fahren die drei Meilen durch die Plantage mit 250 000 Macadamia Bäumen zurück zum Highway.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706112.jpg)



Der nächste Punkt  ist ein Stopp, den wir bisher vermieden haben: 

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706213.jpg)

Hilos  Zoo, der Pana‘ewa Rainforest Zoo, hatte nie so dolle Kritiken, dass ich das als Familienziel ins Auge gefasst hätte.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706119.jpg)

Aber jetzt hatte ich was von einem schönem Garten gelesen und wollte nicht immer ohne selber zu gucken daran vorbeifahren.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_115444.jpg)

Ich warne die Familie vor: Es kann ein 2-Minuten Stopp werden, wenn Ihr es nicht mögt.  ;) Nur mal kurz gucken, mir zuliebe....
( Nach 1,5 Stunden kommen wir mit unzähligen Photos und Eindrücken beladen wieder zurück. )

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706203.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706207.jpg)

Mike und ich mögen Passion Fruits so, hier die Blüten:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706190.jpg)

Ja, die Käfige mag ich nicht, die gibt es aber, wie vorher angekündigt.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706137.jpg)

Den Gesellen stört der Käfig wohl weniger:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706131.jpg)

Es gibt einen Schmetterlingsgarten im Zelt für Hawaiian Monarc Falter.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706120.jpg)

Das Bummeln im schwülheißen Park macht Spaß, es ist wie in einem Tropenhaus, nur in "echt".

Und ein anderes Tier, vor dem am Zaun etwas gewarnt wird,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_115944.jpg)



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_115934.jpg)

ein Geschenk aus Las Vegas:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706171.jpg)

Wir staunen, fotografieren, genießen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_122803.jpg)

Freilaufende Fotografen...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706183.jpg)



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706168.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706195.jpg)

Ananas wächst nicht auf Bäumen:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706156.jpg)

Und wir "füttern doch": aber nicht die Affen, kleinere Viecher:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_121001.jpg)

Chris hat sich zu wenig eingesprüht: Tropen, feucht, Pflanzen, da ist Mückenspray eine gute Idee.  ;)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_123104.jpg)

Aber wir haben festgestellt, dass die Mücken hier ganz schnell dicke Flatschen produzieren, die aber kurz darauf verschwinden und nicht mehr jucken, komisch.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_123213.jpg)

Alle vier waren begeistert, wir hätten nie damit gerechnet.

Auf dem Parkplatz streunt unser "Untier" des Urlaubs herum....  :huhn1



Bis später
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 12. März 2013, 14:51:36
Hi Karin,


um den Pana‘ewa Rainforest Zoo haben wir bisher erfolgreich einen großen Bogen gemacht, er zieht uns irgendwie gar nicht an. Wir nehmen ihn uns für jeden Urlaub vor, echt für jeden - und nie wird etwas daraus. Vielleicht sollten wir uns doch mal durchringen? :think :kratzen

Aber die Rooster sind echt lästig und dann die Fenster nicht öffnen können, keine Aircondition haben - das ist der Hammer und kann einem die Nächte vermiesen.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 12. März 2013, 18:14:17
Hi Angie,
dann bin ich ja nicht die einzige, die sich von dem Wort Zoo hat abschrecken lassen.  ;) ;)
Warum soll denn ich im Urlaub Tiere in Käfigen ansehen??  ;D ;)
Das stand auf der Prioritätenliste nicht mal drauf...

Aber es war eine ganz schöner Erfahrung, ich habe die Käfige links liegen gelassen und mir die ganzen Blumen angesehen.
Überall werkelten Volonteers... Wär das was für Euch??

Wir werden bestimmt wieder dorthin gehen.
Wie in der Tropenhalle in der Gruge in Essen, nur in echt.
Oder in den botanischen Gärten in Nymphenburg bei Münschen, nur in echt.
Ganz ohne Glaskuppel oben drüber.
Und die Schmetterlinge werden nicht als Puppen eingeflogen und die Schmetterlinge sterben dann, ohne sich zu vermehren, sondern sind in dem Zelt in allen Stufen zu sehen.

Dass die Söhne und Rolf auch begeistert waren, freute mich ganz besonders.

Tschüß
Karin
(Backen statt weiterschreiben ist angesagt...)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 12. März 2013, 19:39:24
Hi Karin,

vom Wort "Zoo" lassen wir uns nicht abschrecken, wir waren z. B. schon einige Male im Honolulu Zoo (und natürlich auch in andere Zoos). Aber wenn wir am Hwy. 11 beim Schild "Pana‘ewa Rainforest Zoo" vorbei fahren, haben wir zwar schon oft kurz gezögert, schließlich aber (bisher ;) ) immer gesagt "ach nein, lass' uns lieber etwas Anderes unternehmen". Ich kann dir keine vernünftige Begründung geben, wir wissen sie selbst nicht. Es sieht aber ganz danach aus, als ob wir diesem Zoo doch eine Chance geben sollten, genau wie ihr.

Grundsätzlich sind wir Volunteerarbeiten gegenüber sehr aufgeschlossen, sonst würden wir nicht im Volcanoes NP und Koke'e SP als Volunteers arbeiten. Würden wir aber noch den Zoo dazu nehmen, wäre es denn doch zuviel.

Letztes Jahr haben wir das Angebot von Kupono, dem Superintendent des Volcanoes NP, bei ihm als Volunteers arbeiten zu dürfen, ausgeschlagen. Ehrlich gesagt - gereizt hätte es mich schon und sein Angebot bleibt ja aufrecht und war nicht nur auf 2012 beschränkt :think :kratzen
Schwierig-schwierig, immer diese Entscheidungen :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 13. März 2013, 07:56:20
Hi,
noch eine Anmerkung zum Pana'ewa Rainforest Zoo:

Ich halte ihn auch geeignet für Hawaiireisende, die nicht sicher sind, ob botanische Gärten soooo wichtig für sie sind, dass sie die teils wirklich hohen Eintrittsgebühren für botanische Gärten auf Hawaii zahlen wollen, nur um mal eben ein halbes Stündchen in den Garten zu gucken...

Hier gibt es keinen Eintritt, nur eine Spende, die man nach dem Besuch geben kann.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706163%7E0.jpg)

Ich hatte ja auch gedacht, dass wir - und die Jugend im Besonderen - nicht lange bleiben würden.
Mit Eintrittshäuschen am Anfang und Gebühren für uns vier von vielleicht 50$ aufwärts hätten wir den Abstecher bestimmt nicht gemacht.

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 13. März 2013, 09:59:44
Aloha,

Es geht langsam weiter, heute (22.7.2012) in einigen Etappen:

Auf dem Hilo Farmer’s Market

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_082426.jpg)

kaufen wir (wie immer) viele Apple Bananas…..


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_131524.jpg)

Ihr merkt, der Markt hat es uns angetan...


Kurzer Einkehrschwung bei MD, wo wir die Großpackung Chicken Chips verdrücken, in der irren Hoffnung, unsere krähende Plage zu dezimieren…

Dann aber auf zum Mauna Kea, oder so… Dicke Wolken liegen über Hilo und Puna und wahrscheinlich am Volcanoes NP, da wollen wir am Mauna Kea über der Sonne sein. Und dieses Mal rechtzeitig für den Sonnenuntergang!

Die Lava Tube an der Saddle Road, Kaumana Cave, muss noch angesehen werden:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_141806.jpg)

Eine Metalltreppe führt nach unten in den gründen Dschungel:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_141810.jpg)


Es gibt einen Eingang rechts, der offensichtlich ist, den wir daher auch zuerst erkunden, die Jungen auch mit Handytaschenlampen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706224.jpg)

Man könnte viel weiter reingehen,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_142317.jpg)

die Höhle geht immer weiter

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_141916.jpg)

in der Dunkelheit.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_143428.jpg)

Nehmt unbedingt echte Taschenlampen mit, die Handys können leicht aus der Hand fallen, der Boden sieht nämlich stolperfallenmäßig so aus:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_142558.jpg)


Mike und ich klettern auch in die linke etwas verstecktere  Öffnung, wo alles ganz rot ist.

Wie eine Tropfsteinhöhle,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_143454.jpg)

so sieht es an der Decke aus,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_143323.jpg)

die Formation der erstarrenden geschmolzenen Lava ist unglaublich, dazu die rote Farbe! (das rote Bild hätte einen Fehler, sagt Lightroom, und lässt es mich nicht hochladen)  :(

Auf ins Tageslicht

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_142753.jpg)

Aloha und bis gleich
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 13. März 2013, 11:17:07
Hi Karin,

das Foto unterhalb der Metalltreppe wird nur als rotes X angezeigt, ich kann aber den Fehler nicht entdecken und daher auch nicht korrigieren. Guckst du dir bitte die URL an, ob hiermit etwas nicht stimmt?

Zum Reisebericht selbst schreibe ich etwas später auch noch ein paar Wörter ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 13. März 2013, 11:33:57
Hi Angie,
kannst Du bitte das rauslöschen, ich komme nicht mehr dran.
Bei meinem Browser Firefox sehe ich nie die roten Kreuze...
Ich habe jetz mal bei Chrome für Android nachgesehen, da gibt es ein Piktogramm.

Tschüß und danke
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 13. März 2013, 12:14:13
Hi Karin,

ich habe das Foto, das sich nicht anzeigen lässt, entfernt. Schon seltsam, die URL sieht völlig normal aus und wenn ich sie in ein neues Browserfenster gebe, bekomme ich auch eine Fehlermeldung. Naja, es gibt Schlimmeres ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 13. März 2013, 13:02:21
Hi Karin,

gestern habe ich extra Hühnersuppe gekocht (kein Witz, habe ich wirklich!), in der Hoffnung, euch beim Dezimieren der heiß geliebten Tiere zu helfen, war aber offenbar umsonst.

Apropos "heiß geliebt" im Zusammenhang mit den Roosters: "Heiß" mag man sie wirklich am liebsten, egal, ob als Suppeneinlage oder vom MD oder vom KFC oder, oder, oder  ;D Euch geht es ja auch so ;)

Ab und zu legen wir auch einen Stopp bei der Kaumana Cave ein, aber wirklich selten. Wir hätten zwar immer Taschenlampen dabei, aber diese Cave zieht uns nicht so an. Der Hauptgrund ist wohl, dass nahezu niemand überprüft, ob das Begehen noch sicher ist. In Höhlen, in denen Touren durchgeführt werden, ist das schon der Fall. Trotzdem kommt natürlich ab und zu etwas herunter.

Diese Unsicherheit hat uns bis jetzt davon abgehalten, in die Emesine Cave zu gehen, dabei stand ich schon vor dem Eingang der Höhle, während Michi oberhalb wartete. Angeblich kann man eine Meile weit hinein gehen. Wir sind einem Pärchen begegnet, die drinnen waren, aber nicht weit. Der Mann war laut seinen Angaben ein Stück weiter drinnen als seine Frau, sie traute sich nicht, es war ihr unheimlich. Es lag aber nicht an deren Ausrüstung, denn sie hatten mächtige Taschenlampen dabei, hatten den Besuch der Emesine Cave auch geplant. Wir hatten niemandem Bescheid gegeben, wo wir sind und daher ließ ich es dann bleiben, in die Höhle zu gehen, denn am Ende wäre mir Michi gefolgt, obwohl er nicht wollte.

Es gibt doch ein paar wenige Dinge, bei denen mir das Risiko zu hoch erscheint. Aber wer weiß, was dieses Jahr ist, vielleicht packt uns der große Mut und wir gehen doch in die Höhle :think Reizen tut sie natürlich, klar :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 13. März 2013, 13:13:32

Aloha,
jetzt geht es aber zum Mauna Kea.

Wir legen am Visitor Center nämlich einen ganz langen Stopp ein, Mike hatte beim letzten Besuch die Höhenkrankheit bekommen, dieses Mal wollen wir uns alle ganz langsam auf 4200 Meter annähern.

Hinter dem Visitor Center (noch keine Sonne, aber das wird noch)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706233.jpg)

gibt es eine Silver Sword Gegend, die wachsen sonst (fast) nur auf Maui am Haleakala. Die gucken wir uns natürlich an.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706236.jpg)

Wir sehen den Film im Visitor Center, essen und trinken, aber nicht das gefriergetrocknete Astronauteneis aus dem Giftshop.  ;)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_161949%7E0.jpg)

Lange Hosen werden angezogen, obwohl momentan noch nicht nötig, aber das kommt…


Den Permafrost Lavasee, der ist jetzt unser Plan:
Die Beschreibungen mit Trailhead bei Milepost 6 und 7 mit 15-30 Minuten, Return??, sind schwammig, die Zeit eilt jetzt doch ein wenig…

Dann geht es nach oben. (ab jetzt ohne Versicherungsschutz)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_165226.jpg)

Die Meilen auf der Gravelroad sind ruckelig und Rolf merkt, dass der Motor nicht mehr sehr zieht
Einige Passenger Cars schaffen den Weg auch, wir haben aber sogar einmal den 4 Wheel Drive drinnen, weil Rolf ihn jetzt nützlich fand, was nur sehr selten passiert.

Zur Wanderung zum Permafrost See.  Aber zwei Frauen auf dem Parkplatz sagen, dass es 1 Stunde hin und zurück sei, da bekommen wir arge Bedenken, dass wir zum Sonnenuntergang zu spät kommen würden, schweren Herzens fahren wir weiter.

Aus den Wolken in die Sonne zu kommen, einfach nur toll.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_171332.jpg)

Wir sind oben

Und Dixie Klos gibt es hier auch...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_172141.jpg)

Wir laufen mit klopfenden Herzen die paar Schritte



zum höchsten Punkt des Mauna Kea hoch.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_19800105_143829.jpg)

Man kann es gut schaffen, aber 13796 Feet sind so hoch,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_19800105_143320.jpg)

dass wir alle merken, dass der Herzschlag  schneller geht.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_172248.jpg)

Wir bleiben sitzen, fotografieren,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706259.jpg)

bestaunen die Mondlandschaft

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_174516.jpg)

auf über 4000 Metern Höhe, laufen zur Ecke etwas herunter, setzten uns auf Steine und genießen die Ruhe.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_173135.jpg)

Wir sind fast die ganze Zeit allein.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706248.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706246.jpg)

Nur ganz viele Fliegen (in der Höhe???) nerven die Jungen, merke: hellgraues Sweatshirt vermeiden, ein kleiner Marienkäfer ist niedlich.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120722_173442.jpg)

In der Sonne und fast bei fast Windstille ist es sogar recht warm.

Langsam sinkt die Sonne tiefer. Wir denken, dass es näher an den Observatorien

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706245.jpg)

besser für den Sonnenuntergang sein müsste.

Es wird ohne Sonne dann auch kalt, ziemlich kalt.

Wir sitzen auf der Ladefläche vom Truck, am Ende nur meist Rolf und ich, die Jungen frieren… innen…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_19800105_144218.jpg)

Japaner
kommen.

Sie machen die üblichen Photos,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_19800105_145922.jpg)

bekommen lustige Anzüge

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_19800105_145953.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_19800105_150731.jpg)

vom Tourvermieter gestellt und laufen wie orange Kugeln durch die Gegend… Oder blaue mit Fellmütze… je nach Tourveranstalter.

Der Sonnenuntergang kommt farbenfroh.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706268.jpg)


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_19800105_150657.jpg)


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706287%7E0.jpg)


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_19800105_150220.jpg)


Wir genießen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_19800105_152100.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706302.jpg)

Trotz der Frostbeulen posieren wir lachend,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706322.jpg)

dann aber schnell ins Auto und Heizung an. Extrem:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706315.jpg)


Ein kleines Problem: Wir sind müde, wollen aber unbedingt die Sterne betrachten. Der Mond kommt zuerst.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706336.jpg)

Dafür müssen wir etwas warten, wir fahren den Weg langsam herunter, wollen aber auf keinen Fall unter die Wolken oder in die Wolken kommen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706327.jpg)

Wir halten in einer Bucht, und irgendwann kommen sie auf einmal alle heraus, es ist unbeschreiblich.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706340.jpg)

Rolf und Mike fotografieren( mit 30 Sekunden Blende offen)
.

Endlich reißen wir uns los und fahren durch die Wolke nach unten und zum Haus zurück, wo wir alle sofort ins Bett fallen und fast alle schnell einpennen. Um 9.15 / 9.30 Uhr….

Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 13. März 2013, 13:23:09
Hi Angie,
uns reizen Lava Tubes auch immer wieder. :) :) (und Hühner, die essen wir aber..)

Am tiefsten sind wir auf dem Festland in Bend, Oregon in eine Lava Tube vorgedrungen, solange es gibt, eine Meile lang. (das war auch sicher, denke ich, die im Newberry Crater National Monument wird kontrolliert)

Lava Tubes in Orgon, Idaho.... wir stehen gerne davor und darin.

Allerdings müssen wir derzeit nicht mehr soooo lange hineingehen, am Ende ist es nur dunkel, dunkel, dunkel... Im Licht der Taschenlampe.   ;)

Aber am Eingang etwas hineingehen, solange wir uns sicher fühlen, das lieben wir weiterhin und kriechen ständig auf igendeinem krummen Boden herum.  ;)

Ja, man muss bedenken, dass alles einkrachen kann, natürlich auch am Eingang, aber das Risiko für kurze Zeit ist für mich tragbar.

Aber ein paar Hundert Meter in der Tube erschlagen oder verschüttet zu werden, nein, das muss nicht wirklich sein...  :-[ :o

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 13. März 2013, 13:35:19
Ich melde mich, sobald ich wieder hier bin. Muss auf die Post, sie hat nur 1 Std. am Tag geöffnet, das muss ich nutzen.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 13. März 2013, 13:54:18
Hi
wir sind jetzt schon ein paar Tage auf Big Island und waren noch nicht im Volcanoes National Park:  :platsch
Das mag einige zu Recht sehr verwundern... :-[ ;)
Der Vulkan gehört definitiv ganz oben auf die Wunschliste für alle Hawaii und Big Island Reisen!!  :) :) :)  :dafuer

Trotzdem gibt es für uns in diesem Urlaub Gründe, warum wir noch nicht dort waren:  :guckstduhier

- Dies ist nicht unser erster Hawaiiurlaub.  :) :) :) Und haben noch sooo viel nicht gesehen. (Rolf hat den Hawaiivirus 1987 eingeschleppt) Der Böse...  ;)

- Wir mögen den Volcanoes National Park sehr, also Rolf und ich ganz besonders  :) :)  , die Söhne jetzt aber nicht so, dass sie unbegrenzt dort sein wollen... Und sie waren schon früher dort.
Und wir auch, wir haben oben am Vulkan auf dem Campground    :vulkan1 "gewohnt" und die Gegend erkundet.  :) auch , als Lava floss   :vulkan3

Beweisfoto von 2010: ;)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_DSC_1721.JPG)

- Big Island ist groß: auch wenn man die Seiten aufteilt und zwei Home Bases hat:
Wir haben früher in Hilo oder noch ein ganzes Stück weiter am Scenic Drive gewohnt. Die Puna Coast haben wir deshalb nicht sehr gut kennengelernt, nur festgestellt, dass das, was wir gesehen haben, nach mehr, viel mehr Zeit schreit.  ;D ;D  :guckstduhier

Jetzt haben wir unsere Hahnen-Homebase  ;D :P im Puna Distrikt und wollen die Nähe zu den Zielen dort nutzen.  :) :)

Wenn es also wettermäßig  ;) passt (also Sonne  :sunny ), verbringen wir diesen Urlaub dort viel Zeit. Und Ihr zwangsweise auch.  ;)

Morgen geht es bei schönem Wetter wieder dorthin...
Nehmt Badesachen mit, die werden gebraucht.  :schwimmen
Schnorchelzeug würde auch nicht schaden.  :schnorcheln :uwfoto
Wasserdichte Kamera auch.  :fotograf

Und ein wenig Volcanoes National Park wird es noch geben.
Im letzten Hawaiireisebericht von mir von 2010 gibt es mehr zu sehen.
Ansonsten bitte bei Angies Reisen vorbeischauen, die gleicht unser Defizit dafür ganz gekonnt aus!!  :) :) :) :)  :aloha :vulkan2

Tschüß
Karin, die hofft, nicht alle ganz zu enttäuschen    :-[




Tschüß
Karin

Das bedeutet also nicht, dass wir den Park meiden oder nicht so schön finden, es bedeutet ausschließlich, dass wir auch Neuland beschreiten wollen und dafür auch Zeit brauchen.



Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 13. März 2013, 16:53:17
Deine Bilder zum Sonnenuntergang kamen genau richtig, denn danach hatte ich in meinem Thread gefragt.  ;)
Titel: AW: Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen vier Inseln vier Leute viel Wasser
Beitrag von: Karin am 13. März 2013, 17:50:05
Hi Gabriele,
Immer wieder gerne stets zu Diensten.
Ich habe mich doch extra bemüht, den Tag endlich komplett reinzustellen.
Tschüß
Karin

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 13. März 2013, 18:19:59
Hi Karin,

nach dem TV-Marathon der Sendungen über Hawai'i mit anschließender Fütterung unserer beiden Katzen habe ich nun deinen heutigen Tag fertig gelesen.

Ihr habt eines meiner Lieblingsziele angesteuert, den Mauna Kea! :)
Der Weg zum Lake Wai'au ist tatsächlich hin/retour 1 Std., ohne jegliche Pause, die man aber macht. Schade, dass ihr den Lake Wai'au nicht mehr geschafft habt, er ist toll und wirklich einzigartig. Aber die Fliegen dort :nono Nur Australien zur falschen Jahreszeit hat mehr Fliegen zu bieten ;)

Zum Silversword, das, wie du schreibst, fast nur auf Maui wächst (und eben beim Mauna Kea Visitor Center): Wusstest du, dass weitere Silverswords auch auf Kaua'i wachsen und dass es auch das Mauna Loa Silversword gibt?

Ich glaube, ich muss meinem Forum Infos über die diversen Silverswords spenden ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 13. März 2013, 18:42:40
Hier Infos und Fotos zu Silverswords auf Hawai'i (http://angies-dreams.net/forum/smf/index.php?topic=261.0), wobei ich das Mauna Kea Silversword noch nie in Blüte gesehen habe, aber das hat euch ja Karin präsentiert.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 13. März 2013, 23:34:12
Hi Angie,
Wir haben uns auch so gefreut, die Silver Swords in Blüte zu sehen. Das war uns am Haleakala ja nicht gelungen.
Danke für den Hinweis auf Kauai, davon hatte ich keine Ahnung. Wir werden auf die Suche gehen.

Danke auch für die Trailbeschreibung zum See. Wir wären zu spät gewesen, beruhigend zu wissen. Rolf und ich wollen es nachholen.

Ich bin immer wieder überrascht, was Hawaii alles bietet.
Bei bester Planung kann man immer nur einen winzigen Ausschnitt sehen. Gut, das gibt den mit dem Virus Infizierten viele, viele Gründe, einfach zurück kommen zu müssen.....

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 13. März 2013, 23:58:11
Hi Karin,


stimmt, der Lake Wai'au wäre sich zeitlich nicht mehr ausgegangen, da war es schon besser, dass ihr ganz oben am Mauna Kea gewesen seid.

Zu eurer Reisezeit dieses Jahr müssten die Iliaus auf Kaua'i blühen :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 14. März 2013, 00:12:09
Hi Angie,
Danke für die Tipps.
Ich möchte gerne beide umsetzen im Sommer.  :)
Mal gucken. Ich liebe frühbuchen und früh freuen.....

Gute Nacht
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 14. März 2013, 00:14:53
Gute Nacht, Karin, sehr lange bin ich wahrscheinlich auch nicht mehr auf.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 14. März 2013, 11:38:20
Aloha,

Montag, 23.7.2012

Um 5 Uhr werde ich wach, die Hähne krähen

Aber Rolf und ich wollten unbedingt den Sonnenaufgang an der Küste beim Hawaiian Beaches Park erleben.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120723_053834.jpg)

Wir brechen 5.20 Uhr auf und fahren müde versehentlich zum Hawaiian Paradise Park, die Klippen sind dort etwas weniger geeignet, dachten wir, aber das täuscht.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706347.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706356.jpg)

Für Nachahmetäter:
Makuu Drive bis zum Ende durchfahren, dann rechts in die Ala Heiau Road bis zum Ende.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706377.jpg)


Dies ist ein alter Heiau Platz, also ein heiliger Platz für die alten Hawaiianer.
Ich kann gut verstehen, warum dieser Platz für vermutlich den Gott Lono geweiht wurde, den Gott für Landwirtschaft. Es gab wohl hier keine Menschenopfer, in der Region des heutigen Hawaiian Paradise Parks lebten ziemlich friedliche Fischer und Bauern. Irgendwie beruhigt mich das.


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706394.jpg)

Wir sind einfach nur begeistert.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706419.jpg)

Allein mit dem Sonnenaufgang, der sich als zwei Sonnenaufgänge erweist, da die Sonne durch zwei Wolken kommen muss.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120723_060421.jpg)

Wellen krachen,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120723_061149.jpg)

schwarze Felsen,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120723_055300.jpg)

gelbe und grüne Moosteppiche bei den Tide Pools,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120723_054611.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706432.jpg)

Geht es noch schöner?

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706444.jpg)

Die Wolken verändern ständig alles:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706426.jpg)

Wir reißen uns nur mit Mühe los, so sieht es hinter uns aus:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120723_062514.jpg)

Durch Zufall habe ich für kommenden Sommer fast genau an diesen Klippen ein Vacation Rental gefunden.

http://www.vrbo.com/305329

Die Vermieterin hat um Rolfs Bilder gebeten, die nun schon auf Ihrer Seite zu sehen sind, unten.
Ist ja verrückt, Bilder, bevor wir dort sind…  ;)

Wir fahren zum Frühstück zurück.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120723_062548.jpg)

Wir lieben den Truck und wilde Pläne werden geschmiedet, wie man einen Dodge Ram zuhause fahren könnte. Alle Schwierigkeiten wie Spritverbrauch und zu enge Einfahrt werden weggewischt.........  ;)

Zu den krähenden Ungeheuern zurück, sie holen uns wieder lautstark ein:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120723_063837%7E0.jpg)

Ich mache auch Tonaufnahmen, sie beginnen ca eine Stunde vor Sonnenaufgang (Im Sommer also früh) und sind dann ein paar Stunden irre laut. Wie es dann im Verlauf des Tags aussieht, wissen wir nicht, da wir nach ein paar Stunden Gekrähe weg sind, für den ganzen Tag. Abends im Dunkeln ist ja dann Ruhe. Bis das Spiel wieder losgeht.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120723_064151%7E0.jpg)

Es gibt Tee, da wir wieder keine Kaffeefilter gekauft haben… Wir mussten Sonnenaufgang gucken.  ;)
 
Tschüß, ich muss erst mal Frühstück machen.
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 14. März 2013, 13:23:37
Hi Karin,

deine Sonnenaufgangsbilder sind ein Traum!! :) :) :) Es ist nur sehr schade, dass die Rooster euch den Schlaf und das Haus so vermiesen. Wenn ich mir vorstelle, wie schön es dort ohne die Rooster wäre, das wäre wirklich ein Paradies, so ist es ja beinahe die Hölle - die Roosterhölle ;)

Bin gespannt, was wir nach dem Frühstück erleben, aber kein Kaffee, sondern nur Tee zum Frühstück, das ist gar nicht das meine, ich bin doch eine :coffee - Liebhaberin ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 14. März 2013, 14:25:06
Hi Angie,
das Haus an sich ist der Traum. 6 *

Orchideen stehen überall herum, im Garten und im Haus in ganz vielen Zimmern.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706100%7E0.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706103%7E0.jpg)

Diese blöden Gockel mit ihrem Krach passen einfach nicht dazu.  :platsch

In der Nachbarschaft gibt es noch einige größere und tollere Häuser als unseres, mir ist schleierhaft, dass man ein Traumschloss bewohnt und dann ein paar Meter vom Schlafzimmerfenster die Kräherei erdultet.

So ein Haus gibt es ja nicht umsonst...

Rolf und ich trinken zuhause fast immer schwarzen Tee, aber im Urlaub immer Kaffee, irgendwie schmeckt es uns so.... Keine Ahnung, warum...  :coffee

Gleich geht es los.

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 14. März 2013, 14:36:34
Hi Karin,

ich habe mehr und mehr den Eindruck, dass die Hawaiianer und Canarios unheimlich viel gemeinsam haben. Wie oft haben wir das schon festgestellt. Und das mit den Traumhäusern nahe der Gockelfarm fällt auch darunter. Hawaiianer macht, wie Canarios, Lärm nichts aus. Sie schlafen beim größten Lärm und unsereins wacht schon auf, wenn es irgendwo ein Knackgeräusch o. ä. gibt. Sind sie nicht beneidenswert, die "anderen"? ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 14. März 2013, 15:40:13
Hi Angie,
das zählt halt zu "rich Hawaiian tradition"...

Ich halte schon etwas Lärm aus, habe auch noch nie mit Ohrstöpseln geschlafen, aber dieses Hintergrundgeräusch kann ich nicht wegblenden.  ;)

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 14. März 2013, 16:58:34
Aloha,
bitte reichlich wasserfesten Sonnenschutz auftragen, Ihr werdet es brauchen!

Dann die Schorchelausrüstungen aus der Garage einpacken:
Unsere Vacation Rentals waren da immer sehr gut bestückt. Für unsere Ansprüche als „Beginner“ jedenfalls.  ;)

Es geht im Sonnenschein zur Puna Coast.

Erst mal die bekannte Hawaiian Beaches Straße, die Kahakai Road rein, an der Küste nach rechts

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706463.jpg)

und das mit drei Männern auf der Laderampe und Mom am Steuer.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706468.jpg)

Nun geht es in neue Gefilde.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706467.jpg)

Die Straße bleibt recht gut fahrbar, es geht durch Treetunnel, hinten auf der Rampe ist die Fahrt ein Traum,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706466.jpg)

natürlich auf der Gravel Road, aber wir schlucken ja nicht den Staub, dann kommen plötzlich Lavafelder.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706478.jpg)

Wir fahren eine scharfe Lavaroadpiste zur Küste nach links, die Wellen schlagen an die Lava.  Dahinten wohnen in der Einsamkeit Leute.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706470.jpg)

Der Lava Pond könnte hier sein vom Revealed Führer, aber der Boden ist scharf von Muscheln und Lava. Wir wollen die Reifen nicht aufschlitzen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706501.jpg)

Weiter geht es, eigentlich zum Champagner Pond, auch aus dem Revealed Führer. Aber die Straße dahin: Private Road, Weiterfahrt für Unbefugte nicht erlaubt…, und wir erfahren später, dass auch ein Tor Besucher abweist.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706503.jpg)

Ahalanui Beach Park folgt,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706504.jpg)

das große Lavaschwimmbecken mit Warm Springs  und mit Meerwasserzulauf.
Und Fische sieht man hier, ich kann Schnorcheln, mit der Maske aus dem Haus kann ich es, auch ohne halb zu ersaufen.
WARNUNG: Die Unterwasseraufnahmen wurden mit der wasserdichten GoPro 2 gemacht, die wegen des extremen Weitwinkels aber unter Wasser so nur gaaanz kleine Fische zeigt, die ich aber gaaanz nah dran fotografiert habe.
Das hier ist die enttäuschende Ausbeute von hunderten von Photos.


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR8282.jpg)

Wir treffen eine deutsche Familie und quatschen.
Ich schnorchele weiter. Und fotografiere Minifische... und große...

Nach Stunden trennen wir uns. Die Wassertemperatur ist genau richtig: So warm, dass man einfach nicht raus möchte, aber nicht so heiß, dass man schnell müde wird.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR7774.jpg)

Einfach perfekte Hot Springs plus kühlerem Meerwasser.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR7770.jpg)

Finden die Fische wohl auch. Die wollen auch nicht raus und knabbern mal an dem ein oder anderen Bein, oder an dem Arm, egal, was halt gerade vor der Nase schwimmt.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR7765.jpg)

Das Wasser ist leicht salzig, aber nicht meerwassersalzig.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR7891.jpg)

Das Becken ist riesig, der Mann mit der roten Hose pfeift und schreit, sobald jemand über die Steine zum Meer klettert,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706509.jpg)

er will wohl keine zerschredderten Leichen während seiner Schicht.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706506.jpg)

Nebenan, so 50 Meter daneben, da dürfen alle ohne Pfeifen hin.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706507.jpg)

Die frischen Infos der deutschen Familie ersparen uns einige Umwege:
An der Lava Viewing Area (nicht mehr richtig da, aber ein Einheimischer beschützt den Rest Straße) sieht man derzeit nachts nur 4 Glühwürmchen, die Lava in weiter Entfernung, die Häuser sind nicht mehr da.
Der Champagner Pond, unser eigentliches Ziel heute, ist von den Einheimischen für Touris wie uns dicht gemacht, Zaun halt.
Raus aus dem Wasser, Abduschen, Sonnenschutz erneuern, wird gleich noch gebraucht.

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 14. März 2013, 17:21:35
Weiter geht es, noch nicht genug Wasser…

Zu den Kapoho Tide Pools geht es, mit wenig Hoffnung, dass wir dieses Mal fischfündig werden, wir haben da schlechte Erfahrungen (running Gag in der Familie, wir haben da mal gar keine Fische gesehen)…

Chris will daher auch nur aufs Auto aufpassen und nicht mitkommen, es sieht wieder wie zuletzt aus, die Sonne ist grad verschwunden, alles ist grau/schwarz. Wie damals...

Vacation Rentals in bester Lage

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706514.jpg)

Aber dann wird auch Chris schnell geholt, der Wagen verrammelt

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706511.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR7771.jpg)

und alle verschwinden im Wasser:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR7899.jpg)

Eine unglaubliche Unterwasserwelt selbst für so Ungeübte wie uns:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR8499%7E0.jpg)

Die türkisen Flecken

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706512.jpg)

 im Wasser sind Korallenriffe.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR8552.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR8524.jpg)

Korallen, Fische, die Sonne spielt wieder mit,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR7916.jpg)

ein unglaubliches Erlebnis. Leider werden nur meine Überwasserbilder was…. Wir müssen mit der Gopro  :fotograf noch üben... (die Fische sind hier größer)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR8566.jpg)

Weiter, alle auf die Laderampe hinten, wir machen Platz.

Am Isaac Hale Beach Park

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706527.jpg)


kann man grad gut beachborden und schnorcheln, :boogie :schnorcheln

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706530.jpg)

volksfestartige Stimmung herrscht hier.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706524.jpg)


Die Fahrt geht jetzt über Pahoa, das ein wenig an das Städchen Makawao auf Maui erinnert, zum Puna Shopping Distrikt etwas außerhalb. Zu Subway… für die Söhne.

Erst mal nach Hause und dann weitersehen, nach Hilo ins Kino z.B.

Zu Hause angekommen baden wir erst mal und waschen die Badewäsche, essen zu Abend (Eis als Nachtisch, davon haben wir noch sooo viel) und machen dann einen „Bear Grills“ Kinoabend im Homecinema, dabei penne ich schon ein, schade, es ist spannend. Das viele Wasser macht müde...  :schlafen

Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 14. März 2013, 19:23:48
Hi Karin,

wirklich erstaunlich, wie klein die Fische wirken. Ich bin auf den Unterschied zur neuen Kamera gespannt.

Meiner Info nach kann man im Champagn Pool nur dann baden, wenn man das dazu gehörige Vacation Rental mietet - oder umgekehrt, man mietet das Vacation Rental und darf als Belohnung im Champagn Pool baden ;)

Ich glaube, nach so einem wasserreichen Tag wäre ich auch beim Film eingeschlafen ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 14. März 2013, 19:42:16
Hi Angie,
ich habe auch davon gelesen, dass man den Champagne Pond als "Anreiner", also auch als Vacation Rental Mieter, nutzen darf.
Mir ist das aber ein wenig zu weit ab.

Die Gopro hat auch Fische, die ich fast berührt habe, weit weg gezeigt...
Ich habe für kommende Urlaube eine neu Kamera, das muss einfach besser werden.

Ich habe heute hunderte von Gopro-Fotos gesichtet, immer auf der Suche überhaupt nach Fischchen...
 :o
Tschüß
Karin
Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 14. März 2013, 19:46:10
Hi Karin,

hätte ich keine Fotos gesehen, würde ich meinen, dass die GoPro gute UW-Fotos macht, aber davon ist sie weit entfernt. Gerade deswegen bin ich jetzt schon neugierig, wie das deine neue Kamera hinbekommt.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 14. März 2013, 23:23:13
Hi Angie,
Die neue Gopro 3 bekommt Unterwasserbilder angeblich viel besser hin, da sie eine plane Linse habe und keine so gekrümmte mit so einem starken Weitwinkel wie die 2er Serie.

Man könnte eine plane Linse oder ein Gehäuse damit nach kaufen, aber dann nehme ich erst mal die kleine Nikon AW100. Ich bin sehr neugierig.

Ich hatte am Ende die Fische fast berührt, so nah war ich dran. Merkt man aber nicht..

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 14. März 2013, 23:27:59
Hi Karin,

echt? Du war so nahe an den Fischen dran und die Kamera hat sie trotzdem nicht besonders gut aufgenommen? Das ist doch wirklich erstaunlich. Ich kenne mich mit Linsen im Speziellen nicht aus, aber es mag durchaus sein, dass dafür eine plane Linse besser geeignet ist.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 15. März 2013, 10:25:44
Aloha,
Dienstag, 24.7.2012

Es regnet. In Puna nahe Hilo, überraschend… Es ist hier grün…  ;)  :regen

Rolf und ich fahren nach Hilo vor dem Frühstück und plündern den Farmers Market.
Mal wieder... immer der gleiche alte Farmer's Market, wie werden wir den vermissen...  :-[ :-[

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_082426%7E0.jpg)

Eine Riesentüte Applebananas (5$), zwei Säcke Papayas (je 1$ für je 5), zwei Säcke Passion Fruits (je 2$), Ketten für die Nichte….

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_082547.jpg)
 
Applebananas schmecken unglaublich gut, sehen meist klein und schäbig mit meist braunen Flecken aus, die hier sind schon zu schön, schmecken aber leicht säuerlich (Apple) und lassen sich mit normalen Bananen nicht vergleichen!!

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_082806.jpg)

Bei Walmart Kaffeefilter und Burritos und rosa Brot (schmeckt wie Stuten, Guavensaft färbt es, keine rosa Farbe...)… für die Wegzehrung heute, da es am Southpoint nichts zu futtern für die Söhne gibt…


Alle warten ein wenig auf das Ende des Regens  :regen und die Söhne nutzen parallel die Sprudelbadewannen.

Dann brechen wir Richtung South Point auf.

Es regnet, aber ich habe gelesen (danke, Angie), dass ab Milemarker 30 am Volcanoes NP die Wetterscheide ist und es danach dann oft sonnig ist, auch wenn es davor regnet.

Wir fahren im dichten Regen die 30 hoch, Meilmarker 30 nähert sich, aber kein Ende der dicken Wolken in Sicht.
Dann plötzlich: Hinter dem Eingang zum Nationalpark, kurz hinter MM 30, blau am Himmel! Kein Regen mehr, nur blau!!

Perfekt, danach kommen aber wieder Wolken, aber nicht so dicht, esregnet nicht....  :) :)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706588.jpg)

Am Punalu’u Black Sand Beach ist es so bewölkt, dass wir nicht baden gehen wollen.  ;)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706559.jpg)

Aber wir sind eh hauptsächlich wegen der Schildkröten hier.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_135216.jpg)

Ein paar Lavasteine am Strand hätte Rolf auf dem Weg zu den Schildkröten im Wasser fast übersehen, es ist eine ganze Gruppe von dunklen Schildkröten auf schwarzem Sand, perfekte Tarnfarbe!

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706562.jpg)

So viele Schildkröten haben wir noch nie gesehen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706557.jpg)

Wir gucken und fotografieren.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706551.jpg)

Und gucken, beobachten sie beim Abweiden unter Wasser,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_135156.jpg)

Kopf hoch,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706570.jpg)

wieder runter, das ist wirklich spannend.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706584.jpg)

Nur schwer reißen wir uns los.

Warum eine Telefonzelle??

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_140554.jpg)

Hier sind wir vor ein paar Jahren mal gestrandet: Die Minivantür hinten ließ sich nicht mehr zuziehen.
Und ohne Handy.... Wir fanden aber diese Telefonzelle und Hilfe nahte in Form eines Abschleppwagens aus Hilo...

Gleich geht es weiter, Leute mit Höhenangst wie ich müssen mal tief durchatmen...

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 15. März 2013, 11:23:55
Aloha,
Jetzt aber auf  zum South Point.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_144425.jpg)

Die Straße ist z.T. frisch geteert,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_144056.jpg)

auch dorthin, wo früher noch wilde Huckel waren…

Hier wird der Wind gemacht...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_144603.jpg)

Zu den Boat Hoists zuerst, wegen Springens…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706617.jpg)


Im Moment springt kein anderer, ich habe Angst wegen der Strömung
.

Die Jungen erkundigen sich am Schmuckstand, es sei zu dieser Jahreszeit an der Küste direkt dran ungefährlich (haha), aber natürlich weiter draußen nicht…
 (Revealed O-Ton: geht ohne Unterbrechung zur Antarktis, die frühen Fischer haben sich auch schon angeleint, wer rausgezogen wurde, wurde als verloren gegeben…)

So sehe ich es, wer kann nachfühlen, dass ich Bauchgrimmen habe??

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_150635.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_150749.jpg)

heftiger Wind bläst, Chris auf der oberen Querstrebe des Boathoists:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_150759.jpg)

Und los: sieht verdammt hoch aus...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706591.jpg)

und springt, hinterher sagt er, sogar er habe etwas Sorge gehabt….

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706599.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706600.jpg)

ok, die Leinen kann man ja benutzen, wenn Strömung wäre, beruhige ich mich krampfhaft...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_150948.jpg)

Mike folgt.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_150830.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706605.jpg)

unten:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_150948.jpg)

irgendwie muss man ja wieder raufkommen, da gibt es so eine nicht vertrauenserweckend aussehende Leiter:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_151014.jpg)


Es gibt reichlich Paparazziphotos, die Jungen sollten sich damit den Urlaub finanzieren!

Ich werde leicht hysterisch und verabschiede mich lieber mal Richtung echten South Point und die Umgebung.


Ab und zu luke ich nach oben, ob man aufgeregte Leute rumlaufen sieht, bzw. was passiert ist. Aber ich sehe Rolfs rotes Hemd auf dem Truck, die Jungen filme ich aus der Entfernung, so sieht es weniger übel für mich aus.

Die alten Hawaiianer haben hier ihre Kanus mit Stricken festgemacht, auch damals gab es Strömungen...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_152705.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_152733.jpg)

Ich beobachte die heftigen Wellen an der Lavaküste,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_153230.jpg)

 die Farben: gelb und schwarz (Land), blau und türkies und weiß (Wellen), bunt (Fische groß und klein, Krebse, Muscheln)………..



Der gelbe Sand kriecht um mich herum.

Es ist das schönste Stückchen Erde, das ich mir vorstellen kann!
Ich schalte ab und gucke nur noch Tidepools an,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_154227.jpg)

Wellen, Fische, Klippen,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_164232.jpg)

Gischt, ablaufendes Wasser von den Felsen, unglaublich.




Man könnte hier einen Tag auf 100 Metern Küstenstreifen verbringen.
Ich kehre zu den Männern zurück.


Wir haben natürlich schönsten Sonnenschein hier!!

Die Jungen waren Schnorcheln (in Lavaloch runterklettern), Riesenfische und Seesterne am Boden.

Nun fahren wir mit dem Truck (Chris und ich hinten), Rolf und Mike vorne, Richtung  Green Sand Beach.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_171339.jpg)

Aber dort sieht es am Ende selbst für uns zu wild aus, obwohl die hawaiianischen Jungen, die den Ride anbieten, sagen, sie würden uns im Notfall abholen… Sie sind nett zu uns (Truckfahrer  unter sich), aber Rolf beschließt, umzudrehen.

Mike fährt glücklich ein paar Meter offroad, einmal mit 4Wheel Drive… hmmmm

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_171617.jpg)

Familienfotos

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706717.jpg)

und viele andere werden im Abendlicht gemacht.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706646.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_155250.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_172334.jpg)


Nächster Stopp Volcanoes NP.
Endlich...

Wir wollten zum Glühen am Steam Vent.  fahren. Im Kilauea. Und zum Star Gazing.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706740.jpg)

Wir haben warme Klamotten dabei, grad noch dran gedacht beim Aufbruch zum South Point.

Wir staunen nur noch!

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706743.jpg)

Rolf und Mike machen richtig gute Aufnahmen, meine Handykamera nicht…. Kleiner Preisunterschied, jetzt merkt man ihn.



Wegen der warmen Klamotten können wir  bleiben und den Sternenhimmel

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706747.jpg)

 plus Steam Vent
betrachten.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706761.jpg)

Nur mit Mühe reißen wir uns los und fahren im Dunkeln nach Hause.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706764.jpg)

Es gibt noch Pizza, Burritos (Rest), Egg Rolls…

Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 15. März 2013, 12:06:09
Hi Karin,

ihr hattet ja viele Honus am Punalu'u Black Sand Beach - toll! :) Ich kann mich nicht erinnern, so viele auf einmal dort gesehen zu haben.

Am Hwy. 11 ist es tatsächlich witzig mit dem Regen. Bei ca. MM 30 hört er auf und bei MM 50 (ungefähr) beginnt er oftmals wieder. Während wir letztes Jahr in Volcano Village mehr als ein Mal im heftigen Regen standen (genau genommen, entweder im Auto saßen oder im Kilauea General Store waren), war nur 3 Meilen weiter, also bei MM 30, große Dürre. Alana, die Leiterung der Volunteergruppe in 'Ainahou, die dort wohnt, musste das Wasserauto in Hilo bestellen, damit sie ihre vielen Pflanzen und Bäume im Garten gewässert bekommt.

Das oberste Gesetz für ins Meer gehen auf Hawai'i kennst du aber schon, oder? ;)

"Gehe oder springe nie ins Meer, wenn nicht andere schon darin schwimmen bzw. dort springen".

Ich habe keine Höhenangst, auch keine Angst vor dem Springen, aber ich hätte meinen Kindern nie im Leben erlaubt, an diesem Tag dort ins Meer zu springen - auch auf die Gefahr, dass die Kinder den restlichen Tag sauer auf mich gewesen wären. Das wäre mir egal gewesen, ihr Leben ist mir wichtiger.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 15. März 2013, 16:20:18
Hi Angie,
das war wirklich komisch mit dem Milemarker 30. Ich hätte nie gedacht, dass es funktioniert. Es war eine derartige Regenmasse über uns - und dann - zack, MM30, weg...  ;D
MM 50 wusste ich nicht...  ;)

Es war den ganzen Tag trotz Wind und dunklen Wolken ein warmer Wind, richtig angenehm, man musste kein bißchen frieren.  :) :)

Zu den Sprüngen: Ich kenne meine Söhne seit vielen Jahren und sie machten bisher nie Dinge, die sie in Gefahr gebracht haben. Mir ist es lieber, sie machen sie unter Rolfs Beobachtung mit meinem Wissen und nicht heimlich. Ein 19-Jähriger könnte eh machen, was er will... Und einen 17-Jährigen anbinden, das schaffe ich nicht.

Egal wie ich quieke, ich quieke immer, es war Wasser ohne Felsen drin, wo sie runtersprangen und genau dort waren sie auch zwei Jahre vorher schon gesprungen. Mit vielen anderen Jugendlichen. Viele, viele Male. Etliche Stunden.
Sie wussten, dass es dort keine Felsen gibt, worauf man krachen kann, die Seile für eine Strömung zum Festhalten wären dagewesen. Wie sie vorher mit anderen Jugendlichen ausführlich besprochen hatten, gab es die derzeit nicht.
Ein heftiger Bauchplatscher wegen der Höhe auch schmerzhaft hätte passieren können, aber das wäre es gewesen.

Ich habe immer heftige (für viele übertriebene) Angst vor der Höhe: :-[ (und vor anderen Sachen)  :-[
Golden Gate Bridge: Vater und Söhne, ich ne-ne
etliche Ziele im Südwesten... ich sterbe vor Angst an normalen Viewpoints an Klippen mit Gittern (Grand Canyon of Yellowstone oder Grand Canyon North Rim mit Hängebrückchen, mir läuft heute noch der Angstschweiß runter)

Richtig schlimm es es, wenn es keine Gitter gibt.  :o :o (Angels Landing, Zion NP, ohne mich! oder meine Familie, ich habe es einfach nicht erzählt...)

Imer wenn statt Wasser Felsen unten drunter sind:

Und dazu gehören einige Eurer Trails im Waimea Canyon und im Koke'e State Park. Absolutes NOGO, wahrscheinlich sind wir deshalb auch nicht so oft dort.  ;)
Ich lese Deine Trailbeschreibungen und muss leider so einige ausschließen.
Auch ohne die Jungen im kommenden Sommer...

Die Söhne haben aber im Laufe der Jahre ein ziemlich gutes Gespür dafür entwickelt, was für sie machbar ist und was nicht sicher erscheint.
Einfach ankommen und sofort runterspringen ist bei ihnen nicht der Fall, nie!!  In den Bildern sieht man es nicht, aber die Vorbereitungszeit ist immer da. Manchmal auch sehr lange...

Ich kann sie nicht vor alle Gefahren beschützen.
Cliffjumping statt Drogen, Zigaretten, Motorradfahren...

Viele Grüße
Karin, Extremglucke  :-[ ;)



 
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 15. März 2013, 16:59:32
Hi Karin,

ich weiß nicht, ob du eine Extremglucke bist, es liest sich nicht so. Deine Söhne dürfen, was ich lese, etliches machen, was andere nicht dürfen. Dass du solch eine starke Höhenangst hast, ist schade, weil dir dadurch vieles entgeht. Vor vielen Jahren war ich am Riedersbacher Kraftwerksturm (Riedersbach ist in Oberösterreich, liegt nahe an Bayern). Wenn ich mich nicht irre, ist der Turm 160 m hoch und oben sehr schmal und wie es solche Türme in sich haben - sie schwanken, man muss sich wirklich festhalten. Michi hat an sich keine Höhenangst, aber richtig wohl fühlte er sich dort oben nicht, mir hingegen machte das Schwanken und auch die Höhe überhaupt nichts aus. Höhenangst kann ich mir daher nicht so richtig vorstellen, ich weiß nur, dass ich sie nicht brauche ;)

Du hast anscheinend nach deiner Geburt an der falschen Stelle "hier" geschrieben ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 15. März 2013, 18:36:42
Hi Angie,
ich habe öfter hier geschrien, als es mir lieb ist:
Spinnen, Klaustrophobie, Schlangen... mag ich nicht sooooo... ???

Höhe, da hört es auf.  :o :o :o

Ich habe die Söhne gerfragt, was sie empfinden, wenn sie auf der Klippe stehen:
Sie meinen, Vorsicht ja, aber Angst, nein, keine weichen Knie, keine Schweißausbrüche, nichts, Neugier, ja, Spannung, ja...

Bei mir gibt es körperliche Anzeichen:
Ich kann dann keinen Schritt weiter gehen, die Knie bestehen aus Kaugummi, meine Hände schwitzen und ich habe einfach nur Angst...

Ich laufe auf Trails (Kalalau alleine, ist mir lieber, ich laufe innen, ganz innen, und Kalalau ausschließlich bis zum Hanakapiai Strand, danach soll es schlimmer werden. Ich habe es geschafft, die Jungen zu überzeugen, dass es weiter nicht anders als vorher ist... einfach gelogen!  :-[ ;)

Ich bin wahnsinnig froh, dass meine Söhne all das nicht geerbt haben, da hat sich Rolfs Erbgut durchgesetzt, glücklicherweise...  :) ;)

Tschüß
Karin

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 15. März 2013, 19:18:42
Hi Karin,

wenn ich von deinen wackeligen Knien und auch den anderen Symptomen lese, bin ich heilfroh, Höhenangst nur als Wort zu kennen und mehr nicht. Es ist tatsächlich gut, dass du das deinen Söhnen nicht weiter vererbt hast, obwohl du ja darauf keinen Einfluss hattest - es war schlichtweg Glück, mehr nicht.

Spinnen und Schlangen zählen auch nicht gerade zu meinen Freunden, aber wenn ich daran denke, wie meine Mutter auf eine noch so winzige Spinne reagiert hat, das war krass. Ich erinnere mich noch gut, wie sie zum Entfernen einer Spinne an der Wand oder an der Decke zum Staubsauger griff und kurz darauf (nach dem Abschalten des Staubsaugers) erschrak, weil die Spinne aus dem Staubsauger heraus gekrabbelt kam :lachroll
Glücklicherweise ist es bei mir nicht annähernd so schlimm, richtig weiter gegeben hat sie mir ihre Spinnenphobie nicht.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 15. März 2013, 19:44:00
Hi Angie,
das mit dem Staubsauger befürchte ich auch immer und sauge danach noch lange weiter...


Schlangen gib es auf Hawaii wahrscheinlich nicht/fast nicht...

Im Wasser am Punaulu'u Blach Sand Beach haben wir vor ca 20 Jahren eine Wasserschlange in den Tümpeln am Wellenrand gesehen, das soll eine giftige Seeschlangenart gewesen sein.

Aber ich fühle mich auf Hawaii sehr sicher und gut, ich muss ja nicht immer in Höhen herumklettern...

Morgen geht es wieder auf Puna herum, nicht in der Höhe...

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 15. März 2013, 20:54:29
Hi Karin,

vor Tieren auf Hawai'i habe ich auch keine Angst, obwohl wir schon mehrfach Wildschweinen begegnet sind (vierbeinigen ;) ), aber diese hatten Angst vor uns und rannten immer schnell weg. Menschenfleisch steht nicht auf deren Speisekarte, sondern? Richtig! Papayas :)

Auf den morgigen Tag im Puna District freue ich mich schon :hippie
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 18. März 2013, 08:24:38
Aloha,
Mittwoch, 25.7.2012

Die Hähne krähen uns wach, ab 5 am ist kein Schlafen mehr möglich. Ich nehme sie auf mit der Videokamera.

Dann erholen sich Rolf und ich in der Spa-Badewanne, gut, dann hört man die Viecher nicht mehr!! (kein Foto)

Es gibt Kaffee. Und rosa Guaven Brot: (nicht eklig, ist nur Guavensaft drin, schmeckt wie Milchstuten)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_100405%7E0.jpg)

Na ja, ein paar Vitamine gesellen sich dazu…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_101252%7E0.jpg)

genug für alle, bedient Euch:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120724_100346.jpg)


Auf der Terrasse

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706801.jpg)

 sonnen sich kleine Kerle,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120723_102355.jpg)

die mag ich, sie krähen auch nicht.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120723_102421.jpg)


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706793.jpg)


Blauer Himmel, jetzt kann ich meinen Plan, die Puna Coast zu erforschen, fortsetzten und wir benötigen nicht Plan B, der auch nicht schlecht ist, aber weiter zu fahren: Mauna Loa zu erforschen.

Wir packen Pizza ein und fahren los zum Ende der Straße 130 bei Kaimu.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706802.jpg)

Die kleine bunte Star of  the Sea Church wurde vor Jahre vor der anrollende Lava gerettet und „umgezogen“.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706805.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_131655.jpg)

Durchs Grün geht es weiter, man kann sich kaum vorstellen, dass Lava gleich daneben alles überflossen hat...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706810%7E0.jpg)

End of the Road:

Aber hier sind die letzten Häuser auf der Lava, ich hoffe, sie stehen alle heute noch:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706808.jpg)

Ab 2 Uhr scheint das Häuschen besetzt zu sein, aber weiter darf man nicht fahren.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706809.jpg)

Wir fahren zum New Kaimu Black Sand Beach.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706824.jpg)

Am Parkplatz gibt es einen kleinen provisorischen Markt mit Photos, Batikshirts, Grillgut.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706811.jpg)

Hier sind mittlerweile ganz viele Palmen gepflanzt,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706813.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706815.jpg)

es sieht im Sonnenlicht mit der schwarz glitzernden Lava und den vielen Palmen richtig toll aus.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706816.jpg)

Der alte Kaimu Black Sand Beach war ein wunderschöner Palmenstrand, die Einheimischen pflanzen also hier auch liebevoll Kokosnüsse an.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_135542.jpg)

Hier kann man nicht baden,
die Wellen sind heftig.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_135658.jpg)

Rolf war 1987 am Kaimu Black Sand Beach und er schwärmte damals von dem schwarzen Sandstrand mit Palmen…. Der ist mittlerweile unter viel Lava verborgen, aber hier steht er auf neuem Land:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_135603.jpg)

In der Ferne - in unserm Rücken -sieht man den Rauch von der Lava am Hang, es ist recht weit entfernt, aber gut zu sehen.  (gut, hier auf dem Foto nur andeutungsweise)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_135936.jpg)

Wir fahren durch die Treetunnel weiter, immer mit meist Zweien auf der Ladefläche, ein unglaubliches Erlebnis.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706833.jpg)

Spezialkabrio

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120723_110333.jpg)

Bis gleich
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: GoWest am 18. März 2013, 11:52:10
Liebe Karin

endlich habe ich Zeit deinen Bericht nachzulesen.  :) :) :)

Am meisten hab ich mich für euch gefreut, dass ihr diesesmal in den Kapoho Tide Pools auch so viele Fische gesehen habt. :thumbsup

Und die Schildkröten am Punalu’u Black Sand Beach sind einfach immer wieder der Hit!
Und der toll, leuchtende Steam Vent!
Und dann machst du uns noch mit deinen leckeren Früchte-Fotos so richtig "gluschtig"! Mmmmhhh, lecker! :)

Und... jetzt freue ich mich einfach auf die Fortsetzung! Bald kommt doch Kauai, oder?  Da bin ich seeeehr gespannt darauf!!! :)

Danke und lg

GoWest
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 18. März 2013, 13:19:59
Hi Karin,


das hier

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706833.jpg)

ist eines der vielen typischen Fotos, weshalb wir uns in diesem Gebiet so gerne aufhalten :) Es ist soooo schön! :) :) :)

Und danke für das Obstangebot, ich habe mich bei den Apple Bananas bedient, sie schmecken lecker!
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 18. März 2013, 14:19:56
Apple Bananas - die werden wir uns auch mal holen. Man braucht ja unterwegs mal einen Snack und der ist wenigstens gesund.  ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 18. März 2013, 14:40:25
Wenn du jemals Apple Bananas gegessen hast, wirst du die alt bekannten Bananen eher verschmähen ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 18. März 2013, 15:20:38
Wenn du jemals Apple Bananas gegessen hast, wirst du die alt bekannten Bananen eher verschmähen ;)

Hier esse ich keine Bananen, da ich davon Magenschmerzen bekomme. Irgendetwas daran vertrage ich nicht so wirklich, aber vielleicht die aus Hawaii.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 18. März 2013, 17:11:23
Hier esse ich keine Bananen, da ich davon Magenschmerzen bekomme. Irgendetwas daran vertrage ich nicht so wirklich, aber vielleicht die aus Hawaii.

Ok, dann solltest du bei den Apple Bananas auch vorsichtig sein.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 18. März 2013, 17:36:57
Hi GoWest,
Die Kapoho Tide Pools sind der Knüller, wenn es sonnig ist:

Ich will wieder rein:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120723_145722.jpg)

Und ein Fisch mit Handykamera konnte mir nicht entkommen, von oben:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120723_145348.jpg)

Das Obst vom Farmers Market fehlt mir sooo.  ;D ;)

Tschüß
Karin

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 18. März 2013, 17:50:27
Hi Gabriele und Angie,
sooo ungesund haben wir dank Farmers Market nicht gelebt.  ;)

Apple Bananas sind klein, man kann sie auch einzeln kaufen, da kann man testen, ob man sie verträgt.  ;)

Ich liebe die Tree Tunnel auch so, Angie, es gibt so viele in Puna, allein dafür muss ich das Wrangler Dach abmachen...

Tschüß
Karin


Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 18. März 2013, 17:56:19
Hi Karin,

Obst, das direkt auf Hawai'i wächst und nicht importiert wird, schmeckt einfach um Welten besser :) Papayas bekommen wir hier bei uns auch frisch, nur bis unsere 2 Papayabäumchen Früchte tragen, wird es noch etwas dauern. Aber eines steht fest: Papayas, Apple Bananas etc. werden wir auch dieses Jahr wieder auf Hawai'i kaufen, entweder auf einem Farmers Market oder mittwochs beim KTA ;) Unser gemietetes Haus steht dazu sehr ideal :)

Ein Glück, dass wir nicht mehr allzu lange warten müssen, ehe es los geht, denn ich muss gestehen, dass dein Reisebericht gewaltig an meinem Fernweh sägt :hippie Ist aber gut so, genauso soll es sein :hippie
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 18. März 2013, 18:28:37
Hi Angie,
mein Reisebericht rüttelt meine Hawaii Sehnsucht auch wieder auf...  ;)
Es ist nicht schlimm, dass es länger daeurt, gebucht ist wichtig für mich.

Ich habe hier auch schon Passion Fruits gekauft: ES IST NUR EIN ABKLATSCH!  ;)
Aber immerhin, man muss es vor Ort kaufen-

Ich habe am Wochenende auch Banana Bread gebacken, optimiert, aber immer noch nicht perfekt...

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 18. März 2013, 19:14:47
Hi Karin,

das Banana Bread habe ich noch nicht versucht. Unlängst habe ich für Michi Schokolade-Walnuss-Muffins gebacken, insgesamt nur 6 Stück, aber die waren schnell weg :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 18. März 2013, 19:44:35
Weiter geht’s!

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706825.jpg)

Am Milepost 19 auf der 137 an der Küste parken plötzlich viele Autos,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_142957.jpg)

wir stoppen, so findet man oft Dinge außerhalb des Führers.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706828.jpg)

Dort geht es eine Klippe hinunter zu einem wilden Black Sand Beach.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_143109.jpg)

Ich stehe etwas oberhalb, da ich fotografiere,


werde aber während eines Videodrehs von einem Brecher klatschnass an Shorts und Bluse, die Handtasche kann ich nicht mal schnell genug hochziehen…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_144824.jpg)

Jetzt ist es egal, ich gehe näher ans Ufer.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706831%7E0.jpg)

Eine Frau kommt zu uns und erzählt, dass es hier immer wieder Todesfälle gibt und gibt Sicherheitsratschläge. Sie ist unglaublich nett – und nackt. (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_143840.jpg)

Hier an diesem einsamen Strand an der Puna Coast ist Clothing optional, wie an einsamen Hot Springs im Westen der USA. Die Leute sind sehr nett, obwohl wir doch nur Touris sind, wir werden öfter angesprochen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_143606.jpg)

Hier gibt es viele Yoga Camps bei den Vacation Rentals und B&Bs, hier am Strand praktizieren einige Yoga, immer bis die Welle sie erwischt und sie anfangen, zu lachen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_145134.jpg)

Rolf sitzt relativ geschützt auf einem Felsen, die Kamera hinter sich, wir anderen stehen näher an und in den Brechern.
Ein Pärchen kennt einen Spot in den Felsen, der genau hinter den Brechern ist und einen kleinen geschützten Pool hat, sie badet nackt, er hat eine Minibadehose an und lacht und quatscht mit uns.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_144903.jpg)

Nur schwer reißen wir uns los.

Merke: Schwimmen lebensgefährlich (Rocks unter der Wasseroberfläche, man müsste dann den Kopf mit den Armen schützen, Strömung und Riesenbrecher, es gibt hier ein paar Todesfälle pro Jahr), aber perfekte Stimmung am Black Sand Beach. Nass kann man auch am Wellenrand werden.


Wir fahren weiter an der Küste entlang:
Das Ritterburg Vacationrental kommt gleich danach. Das war mir bei meiner Suche bei VRBO schon aufgefallen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706832.jpg)

Bis später
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 18. März 2013, 19:57:49
Hi Karin,

du hast 2x dasselbe Bild drinnen und zwar jenes, auf dem das Meerwasser sehr hoch spritzt.
Übrigens ein tolles Bild, ich liebe solche Szenen :)

Ist deine Kamera gar nicht nass geworden?
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 19. März 2013, 10:28:58
Hi Angie,
ich war gestern familientechnisch etwas eilig:
Ich wollte bei dem oberen doppelten Bild das hier nehmen:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_144903.jpg)

wärest Du so lieb und würdest es austauschen, vielen Dank.
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 19. März 2013, 10:52:13
Hi,
jetzt habe ich den Namen des Strandes rausgekriegt:

Kehena Black Sand Beach

http://www.to-hawaii.com/big-island/beaches/kehenabeach.php

Und ich muss unbedingt noch mal hin, da man dort ja anscheinend oft Spinner Dolfins sehen kann...

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 19. März 2013, 10:55:01
Hi,
man kann in der Ritterburg schlafen:  ;D

http://www.vrbo.com/273661

Die ist keine Empfehlung, da ich noch nie da drin war, aber es ist lustig anzusehen, sogar mit Zugbrücke...  ;D

Normale und fast normale Unterkünfte für Puna sind z.B.hier zu finden:   :)
Besser ohne Kampfhähne....

http://www.vrbo.com/273661

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 19. März 2013, 11:37:24
Aloha,
heute trödeln wir aber rum, es geht endlich weiter...

Dann sehen wir an der Küste öfter kleine Ausfahrten und Buchten, die man mit Zeit und Muße mal erkunden muss, im nächsten Urlaub!

Bei ca. Milepost 15 kommt UNSER Palmenküstenstück!

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706849.jpg)

Von der "Hauptstraße" 137 geht ein Schlenker an der Küste parallel geführt weiter.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_153011.jpg)

In Sonne,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_155556.jpg)

Licht,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706834.jpg)

mit Kokosnüssen,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_160308.jpg)

Wellen….

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_155347.jpg)

Geht es schöner???

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706837.jpg)

Mike knackt Kokosnüsse, mit Milch, Löffelfleisch für mich, reif für die Männer.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_155134.jpg)

Ohne Machete, die wir besitzen, aber vergessen haben, gehen die Nüsse nicht leicht auf.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_153743.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_153732.jpg)

Wir kommen kaum mehr weg,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706842.jpg)

aber wir wissen, dass wir noch zu unseren Ahalanui Hot Ponds wollen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120723_143315.jpg)

Da die Gopro noch keine brauchbaren Unterwasserfischaufnahmen produziert hat, darf ich schnorcheln und draufhalten, was das Zeug hält. Und.... nix brauchbares, wieder nix...

Ich habe meinen Fisch – Punkte – Badeanzug an, den die Fische lieben, bzw. ich bilde es mir ein…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_163155.jpg)

Ich schnorchele stundenlang,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_163117.jpg)

die Männer machen Blödsinn im warmen Wasser (die Füße immer neben ganzen Fischschwärmen)  oder fotografieren die Küste. Und den hier:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706857.jpg)

Auch hier kommen wir kaum weg, aber das Licht wird schwächer….

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706856.jpg)

An der Küste gibt es viele Stops, auch in den Treetunnels.

Wir fahren an der Küstenstraße weiter (nicht die normale 132), hmmm, der Name ist "2WD usually ok" ...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_175552.jpg)

Pssst, es ist sehr einsam hier... (Fahrer...??)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120723_110404%7E0.jpg)

Wir kommen in Hawaiian Beaches ans Wasser, nach diesem Wassertag müssen wir aber schon wieder stoppen, sorry, geht nicht anders:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706864%7E0.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_181741.jpg)

Es wird langsam rot:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_181729.jpg)

Dann fahren wir nach Pahoa zum Market , davor mitten an der Kahakai Road:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706875.jpg)

Wir fotografieren stehend auf der Laderampe:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706883.jpg)


Fleischkaufen. Für den Grill.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_184312.jpg)

Es macht Spaß, die alternative Klientel zu beobachten.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_184338.jpg)

Wir fotografieren die Rooster Farm rechts von unserem Garten, die zweite am Haus. Mordlust flackert in uns auf!
Die sind nur wenige Meter hinter unserem Luxus-Schlafzimmerfenster...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705901.jpg)

Drei Fenster zur Seite, die eigentlich der guten Durchlüftung dienen sollten...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_190124%7E0.jpg)

Mike grillt (keine Rooster), alle duschen, dann wird zu Abend gegessen.

Bear Grills zeigt uns, wie er im Dschungel von Sumatra überlebt… Und Protein isst…………. Jedes mögliche Protein……………

Dann gehen wir zu Bett, recht früh, da die Rooster uns um 5 eh wieder wecken….

Ihr habt den Wassertag überlebt, morgen geht es nach Kauai.

Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: jjjwww am 19. März 2013, 11:51:24
ich liebe es zu lesen, wie entspannt ihr eure Urlaubstage verbringt. Wunderschöne Stellen an denen ich noch nie gewesen bin...ich muss an die Puna Coast. Unbedingt. War noch nie dort gewesen trotz 2x Big Island für je 1 Woche :D :engel1
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 19. März 2013, 12:01:51
Hi Jens,
wir lieben es, im Urlaub den hektischen Trott von zuhause ganz bewusst zu durchbrechen.
Ist auch nötig...  ???

Daher fehlen dann leider manche Hauptziele, wir reisen von jeder einzelnen Insel ab in dem Bewusstsein, noch soooo viel nicht gesehen und erlebt zu haben, aber immer in der Hoffnung, wieder kommen zu dürfen.  :) :)

Puna war mein absoluter Wunsch:
Es liegt so ab von allen Hauptzielen, dass wir mal "drinsitzen" wollten, um es besser erleben zu können.
Ohne lange Anfahrtswege.

Es war so schön, und auch in dieser Woche ist noch so viel offen geblieben, das wir später erleben wollen. Oder wieder erleben wollen.
Mit Unterwasserkamera...  ;)

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 19. März 2013, 12:04:50
Hi Karin,

Ich wollte bei dem oberen doppelten Bild das hier nehmen:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120725_144903.jpg)

wärest Du so lieb und würdest es austauschen, vielen Dank.

ich erscheine zwar die ganze Zeit als eingeloggt, aber unser Internet ist heute äußerst instabil. Sekundenweise geht es, dann wieder nicht. Keine Ahnung, was los ist.
Wie dem auch sei, das Bild habe ich getauscht, danke für das Ersatzbild.

Morgen geht's nach Kaua'i! Ich freue mich riesig :) :) :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 19. März 2013, 12:48:44
Hi Angie,
danke fürdie Mühe.
Ich suche gerade die letzten Big Island Fotos raus, Sehnsucht...

Irgendwie klappt das Hochladen auch nur ganz langsam, eventuell haben mehr Server heute Probleme...
Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 19. März 2013, 12:54:38
Hi Karin,

der andere Server hat heute Probleme. Verwende dort beim Aufrufen der Startseite statt der Endung .de die Endung .net, es öffnet sich "Testsystem". Lass dich nicht irritieren, klicke unterhalb auf Forum und von dort kannst du in die Fotogalerie. Ich habe es soeben versucht.
Den anderen Fehler versuche ich in den Griff zu bekommen.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 19. März 2013, 12:57:31
Kommando zurück, dort scheint sich ein Datenbankfehler zu entwickeln. Ich monitore das und repariere, sobald die DB-Fehlermeldung bekannt ist. Manchmal erfängt sich das von selbst, ist aber selten.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 19. März 2013, 13:04:11
Hi Angie,
danke, ich habe gerade Bilder geladen bekommen.
Voraussetzung für den Bericht...

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 19. März 2013, 13:06:26
Hi Karin,

dzt läuft .de auch wieder, fragt sich nur, wie lange. Aber schön, dass du die Bilder hochgeladen bekommen hast :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 19. März 2013, 14:29:15
Aloha,

Donnerstag, 26.7.2012
Umzugstag nach Kauai

Rolf und ich werden zuverlässig um 5 geweckt, die Rooster kann man leider nicht ausschalten.

Dann wird gepackt.

Wir müssen um 10 Uhr raus sein, aber da wir nach Kona fahren, wo unser Flug um 14:21 PM abgeht, passt das eh mit unseren Plänen, im Waipi‘o Valley vorbeizuschauen, eventuell noch an einem Strand bei Waikoloa vorbeizusehen…


Um 9.30 Uhr steht schon die Frau von nebenan mit Atemmaske vor der Haustür und wartet auf unseren Auszug. „Sorry“ wegen der Rooster…. Wir haben das Haus bestimmt in gesundheitsbedrohlichem Zustand hinterlassen, fürchtet sie Hahnenrache??  ;)

Und los geht es:

An Hilo vorbei (schnief) in den Onomea Scenic Drive hinein.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120726_102718.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120726_102750.jpg)

Wir fahren gemütlich an unserem alten Haus am Onomea Scenic Drive vorbei.

http://www.vrbo.com/64302

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120726_102931.jpg)


Überall auf Big Island wird fleißig Wahlkampf gemacht, auch hier in der Einsamkeit gibt es in den Privatgärten Plakatwände:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120726_103200.jpg)



Dann geht es gemütlich an der Old Mamalahoa Road neben der Hauptstraße vorbei.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120726_104412.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120726_104932.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120726_104641.jpg)

Mein Ziel war der Laupahoehoe Point, an dem vor 50 Jahren beim Tsunami leider eine Schulklasse samt Lehrerin von der Flutwelle ins Meer gespült wurden.
Sonne rechts, Wolken links:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706901.jpg)

Heute ist es ein wunderschön angelegter Park mit Hafen, Memorial und viel grüner Wiese vor einer malerischen Küste

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120726_113037.jpg)

mit Riesenbrechern

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120726_113449.jpg)

vor scharfen Klippen

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120726_113302.jpg)

und Zacken aus Lava.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120726_112852.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120726_113837.jpg)



Es geht weiter, sehr gemütlich, da wir die nächste Stunde erst eine Baustelle

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120726_105745.jpg)

mit 15 Minuten

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120726_111615.jpg)

Sperrung haben,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120726_111609.jpg)

dann gleich einen Tanklaster, der mit teilweise nur 25 Miles/hour nach Waimea zuckelt.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120726_112222.jpg)

Das Waipi‘o Valley war eine Schnapsidee, ist uns klar geworden.  ;)
So langsam merken wir, auch der Strand- und Badebesuch war ebensolch eine Idee.  ;)

Wir machen eine Punktlandung am Airport und geben schweren Herzens den Truck ab.

Der Kona Airport wirkt unglaublich gemütlich mit lauter Hütten, man ist im Freien.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120726_140406.jpg)

Und zum Flugzeug geht kein Shuttlebus, man läuft hin.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120726_140522.jpg)

Aber alles ist sehr genau:
Am Flughafen müssen wir nicht mehr lange warten, eine Tasche hatte 23,5 kg statt 23,0 kg, man erlässt uns aber die Strafgebühr für ein Pound mehr, dem Nachbarn mit 4 Pounds mehr aber nicht…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120726_141103.jpg)

Der Flug von Kona nach Honolulu auf der rechten Seite Reihe 7 und 8 ist traumhaft: (thanks, Angie!)

Wir sehen von oben den Haleakala, dann Kaoolawe, Lahainas Küste, Lanai, dann Molokai und schließlich über Oahu die ganze Südküste, natürlich Waikiki und den Diamond Head, sogar unseren Strand bei Ewa Beach nur kurz drüber im Anflug.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706911.jpg)

Dann haben wir 1,5 h in Honolulu zum Essen und Warten, bei der Buchung waren es noch nur 30 Minuten, aber nach 4 Änderungen wurden es ein paar mehr….  ;)
Die Inselflüge sind aber für uns immer ein Highlight, so niedrig mit Sicht zu gucken macht uns Spaß.


Dann geht es in den Flieger nach Kauai.
Reihen 11 und 12 A und B, auch sehr schön, wir sehen aber viel Meer, nachdem wir auf Oahu loskamen und nur wenig Küste vor Kauai.

So, die letzte Etappe ist erreicht, eine Woche auf Kauai. Wo ist die Zeit hingeflogen??

Tschüß
Karin


Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 19. März 2013, 14:38:42
Hi Karin,

für den Fall, dass du oder andere Leser nicht wissen, um welche Blüte es sich hierbei handelt:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120726_104932.jpg)

Das ist die wunderschöne Blüte eines Octopus Tree.

Es ist ärgerlich, wenn man zum Flieger muss und dann gerät man in einen Stau. Aber glücklicherweise seid ihr pünktlich am Airport gewesen.

Kaua'i - wir kommen!!!!!!!!

Karin - gib Gas ;) :hippie
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 19. März 2013, 15:07:30
Hi Angie,
danke für den Octopus. Nein, ich wusste den Namen auch nicht...  ;)
Und ja, ich bin "an der Arbeit"...  ;D ;D

Eine Woche noch, ich hatte mich so auf Kauai gefreut, aber Wehmut ist auch dabei.
Ich leide auf Hawaii keineswegs an Heimweh...

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 19. März 2013, 15:15:58
Hi Karin,

mir geht es so wie dir: Heimweh, wenn ich auf Hawai'i bin, kenne ich nicht, bin ich aber zu Hause, habe ich Heimweh :hippie
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 19. März 2013, 15:44:21
Ich glaube, hier hat sich meine Frage nach den 23 kg auf den Inlandsflügen gerade beantwortet.  ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 19. März 2013, 15:50:34
Stimmt, aber ich habe trotzdem in deinem Thread geantwortet ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 19. März 2013, 16:19:28
Hi Gabriele,
der Mann mit dem Übergepäck von 4 Pfund hinter uns hat sich beschwert, dass wir doch auch welches hätten.
Aber da sagte der Schaltermann cool, das wäre aber ein Unterschied....  ;)

Dafür darf man bei Hawaiian  viel Handgepäck dabei haben, wir haben da umgepackt und sind bis zum Ende mit zwei aufgegebenen Koffern hingekommen für 4, Rest war immer im Handgepäck. Jeder 11 kg Trolley und ein kleineres Handgepäck. (auch nicht viel leichter)

Nur mit United Airlines am Ende wurden dann bei der Rückreise vier Koffer bis 23 kg aufgegeben.  :) Da waren die ja auch im Preis drin.  ;)
Ich kann gnadenlos die Kofferwaage schwingen..

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 19. März 2013, 17:18:40
Hi,
wir sind auf Kauai gelandet:
es ist immer noch:

Donnerstag, 26.7.2012

Auf Kauai angekommen geht es erst mal mit dem Shuttle zu Hertz, mal sehen, ob wir den Standard SUV 5-Sitzer zum Truck upgraden können.

Hertz Gold hatte einen GMC Arcadia, einen 7 Sitzer Standard SUV, den es bei der Buchung nie auszuwählen gab, bereitgestellt, in weiß, AWD, Ledersitze, in der zweiten Reihe zwei Leder-Einzelsitze, aber ohne Schiebedach.
Der läuft bei Alamo als Fullsize SUV. (Bild von später)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_123006.jpg)

Einen Truck hätten sie seit 6 Jahren nicht mehr gehabt.

Nach der ersten Enttäuschung sind die Männer doch sehr angetan, da der Sitzcomfort hier deutlich höher als im alten Dodge Truck auf Big Island ist, viel mehr Platz für die Beine von allen inclusive.
 
Bei Costco und Walmart wird für die Woche eingekauft, in Princeville gibt es nur Foodland.

Dann fahren  wir voller Vorfreude nach Princeville, leider ist der Sonnenuntergang schon gerade gewesen.
Alte Erinnerungen kommen bei der Fahrt auf. Es wird dunkel.

In Princeville beziehen wir Puamana 12 A.

Wie immer darf sich keiner auf die Betten werfen und alles durcheinanderbringen, bis Rolf fotografiert hat.

Es ist nicht mehr bei Homeaway gelistet, wo ich es gebucht habe, aber bei VRBO habe ich es gefunden: (neuer Besitzer? neuer Preis)

http://www.vrbo.com/454588

Schlafzimmer mit Balkon

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706930.jpg)

mit integriertem Badezimmer mit Sprudelbadewanne und Walk In Riesendusche. (komisch, Klo im Schlafzimmer, aber es gibt ja ein weiteres Bad mit "Rest Room...) ;)
 
(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706931.jpg)

Second Bedroom mit Terrasse für den Sohn Mike

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706935.jpg)

"Kinderbad"

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706936.jpg)

Chris grünes Futonbett polstere ich im Loft aus, so ist der Futon bretthart. Wir haben nämlich zwei Bedrooms plus Loft, das ist kein wirkliches Zimmer, aber nah dran. Er hat sogar einen eigenen Fernseher.

Blick aus der zweiten Etage ins Wohnzimmer:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706933.jpg)

Sofort nach dem Foto werden alle Rollos hochgezogen. Ihr seht es morgen im Tageslicht.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706937.jpg)

Die Küche ist sehr schön, ich liebe Granite Countertops

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706939.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706938.jpg)

die Dusche funktioniert bestens, Washer und Dryer stehen in eigenem Kämmerlein  bereit, Pulver incl, die Küche ist mit diversen Saucen ausgestattet, wir fühlen uns wohl.
Morgen früh im Hellen gucken wir weiter.

Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 19. März 2013, 19:21:00
Hi Karin,

die Unterkunft ist sehr schön, wäre für uns aber zu groß und am falschen Platz ;)

Granite Countertops kann ich überhaupt nicht leiden, muss aber damit leben, weil unsere Küche solche hat. Im Urlaub ist es ok, aber fürs ständige Benützen würde ich mir eine hellere Oberfläche wünschen.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 20. März 2013, 07:37:58
Hi Angie,
Ist das nicht toll, wie gut wir uns ergänzen? :dafuer

Wir beide lieben Hawaii und versuchen, so oft wie irgend möglich hinzukommen. :flieger
 Ihr kraxelt ohne jede Höhenangst auf jedem Trail in den Bergen herum - als Österreichern liegt es Euch ja auch im Blut.  :wandern
Derweil erkunden wir  die tiefer liegenden Gefilde,  Küstenstreifen und deren Klippen, Strände, Tidepools und Sonnenauf- und Untergänge.  :palme

Manchmal bzw häufig treffen wir uns, z.B. auf dem Mauna Kea, am glühenden Vent, am Hill Farmers Market, am Green Sand Beach, beim Bummeln durch Waikiki, am Kahekili Highway, beim Kaufen desselben Banana Breads....

Ich lese ganz ohne Höhenangst dann Deine Erlebnisse auf den Trails und Du gehst mit mir schnorcheln... :schnorcheln und  :schwimmen

Wir lieben Princeville und den Norden, Ihr würdet Euch am liebsten im Waimea Canyon einquartieren.
Wir haben gerne geräumige Vacation Rentals mit Terrasse, weil wir uns dort auch aufhalten.  :haengematte
Für Euch wäre das Unsinn, Ihr klettert lieber stattdessen noch auf einem Lieblingstrail.  :wandern

Ich finde es so schön, das man auf Hawaii all diese Träume ausleben kann, und noch viel mehr.
Jeder einzelne findet seine eigenen Hawaii Lieblingsorte.

Ich träume von einer eigenen Küche mit Granit Oberfläche. Ich plane gerade ernsthaft, drücke bitte die Daumen. Es gibt ja ganz viele Farben, heller Sand bis dunkel, wir sind gerade bei dunkel gelandet.

Tschüß
Karin

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 20. März 2013, 10:41:00
Hi Karin,

du hast Recht, am liebsten würden wir uns im Waimea Canyon einquartieren. Dieses Jahr hätten wir kostenlos im Koke'e SP wohnen können, aber frag' mal lieber nicht nach den Bedingungen :nono Dazu kommt das doch relativ häufig unsichere bzw. regnerische Wetter, das ließ uns davon abhalten.

Oder - ebenfalls kostenlos (!) - 4 Wochen Housesitting in Volcano Village. Aber wenn wir dort selbst im Sommer oftmals einheizen müssen, ist das nicht das, was wir im Urlaub suchen :nono

Es ist ja nicht so, dass wir Strände meiden, ganz und gar nicht, aber wie du richtig schreibst, kraxeln wir lieber in den Bergen herum :)

Du könntest für deine Küche meine Granitoberfläche haben, wäre das nicht ein Angebot? ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 20. März 2013, 11:32:51
Hi Angie,
danke für das Angebot mit der Küche.  :) :)
Ich fürchte nur, die Transportgebühr wäre horrende und meine jetzige Arbeitsfläche willst Du bestimmt nicht mehr, 21 Jahre habe ich auf Ihr gearbeitet und meine Spuren hinterlassen.  ;) ;)

Meine Schwester nebst Familie und meine Eltern haben mal vor 11 Jahren ein paar Tage in einer der Hütten im Koke'e State Park gehaust.
Die Landschaft war natürlich irre, die Hütte aber schon spartanisch. 
Da habt Ihr es im Plantation Hale schon definitiv gemütlicher. Aber mit Anfahrt... Man kann nicht alles haben...  ;)

Tschüß
Karin
PS es geht gleich mit viel Wasser weiter, sorry
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 20. März 2013, 13:07:34
Aloha,

Freitag, 27.7.2012

Unser erster Morgen im Hellen mit offenen Jalusien:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_062641.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_062252.jpg)

Blick auf die Küste

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706943.jpg)

 und den Golfplatz

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706941.jpg)

oder Blick in die Berge, über den Golfplatz, das ist jetzt die Frage.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_071332.jpg)


Rolf und ich laufen nach einer ruhigen Nacht den Golfplatz herunter zur Klippe.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_072048.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706947.jpg)

Mit Kaffeetasse in der Hand, ohne Schuhe und Sonnenbrille, wir sind einfach spontan losgelaufen, nur die Kameras und Kaffee in der Hand.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706960.jpg)


Ein paar wenige andere Besucher sind ebenfalls unterwegs und man begrüßt sich bestgelaunt. Kein Wunder...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_072100.jpg)


Die Bilder zur Küste hin

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706948.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_072140.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706952.jpg)

und im Rücken zu den Bergen über der Hanalei Bay ebenfalls.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706953.jpg)

Zurück zum Haus: Es ist ein "Reihenendhaus"

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706965.jpg)

direkt am Golfplatz.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_081658.jpg)

Die Puamana Anlage ist nicht neu, der Garten dafür aber schön gewachsen,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_081547.jpg)

der Pool etwas altmodisch, unser Haus ist toll renoviert. Die meisten Häuser liegen im Inneren der Anlage, mir war Golfplatz mit der großen Rasenfläche und dem Blick zum Meer rüber wichtig.

Unser Schrank auf der Terrasse, vollgestopft mit "Spielzeug"...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_105019.jpg)

Susan, der Property Manager, kommt danach an unsere Porch zu Besuch und bittet uns, keine Hähne zu füttern und auch keine Nene Gänse. Gerne, wir füttern nie Wildtiere, besonders keine Hähne!! Und die kleinen Kerle finden auch allein genug:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_075703.jpg)

Im Hellen erkunde ich die Anlage, Susan säubert gerade den Pool fast nebenan, sie sagt mir, wo ich einen Feigenbaum mit reifen Feigen gleich daneben finde.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_081403.jpg)

Ich pflücke meine erste Feige.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_081434.jpg)

Der zweite Kaffee wird angesetzt,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706969.jpg)

das Büro auf der Porch ist längst eröffnet.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706971.jpg)

Ab und zu geht ein kleiner lokaler Regenschauer nieder, aber nebenan ist Sonne.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_090502.jpg)

Und dann kommt ein Regenbogen heraus.

Ein opulentes Frühstück mit Bacon and Eggs folgt folgt. Jetzt für alle, bevor es an die Strände der Northshore geht.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_082048.jpg)

Ohne Farmer's Market noch etwas karg, aber selbstgejagt!

Tschüß bis gleich
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 20. März 2013, 14:22:19
Die Bilder machen jetzt richtig Lust auf Hawaii, da es ja draußen schneit und das ganze auch mittlerweile liegenbleibt.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 20. März 2013, 15:17:12
Hi Gabriele,
Grüße rüber aus Essen die paar Kilometer zu Euch. Jep, bei uns bleibt der Dauerschnee auch langsam liegen, Mist...

Ich will nach Hawaii!  ;)  :palme

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 20. März 2013, 15:46:45
Weißt Du, was ich heute den Kollegen gesagt habe, die sich über den Schnee aufregen:

"... da heute Frühlingsanfang ist, ist das kein Schnee, sondern es sind viele, viele kleine weiße Blüten, die pünktlich zum Frühjahrsbeginn vom Himmel fallen ...."






Danach wurde ich gefragt, was ich heute "genommen" hätte.  ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 20. März 2013, 15:53:33
I Gabriele,
ich habe gerade die vielen weißen Blüten mit Salz und Split gedüngt..

Und das Auto hat gerade auf der Straße bei uns am Berg ordentlich gerutscht.

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 20. März 2013, 15:58:49
I Gabriele,
ich habe gerade die vielen weißen Blüten mit Salz und Split gedüngt..

Und das Auto hat gerade auf der Straße bei uns am Berg ordentlich gerutscht.

Tschüß
Karin

Die armen Blüten.......  ;)


Bin mal gespannt, wie es gleich wird, wenn ich aus dem Büro fahre.
Werde vorsorglich mal mein 4WD einlegen, dann geht es etwas besser.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 20. März 2013, 16:54:35
Genug getrödelt!
Alle einsteigen, Badeklamotten an und los.

Durch Princeville hindurch:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_121927.jpg)

Ziemlich edel:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_121955.jpg)

Wir fahren in die Hanalei Bay hinein:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706984.jpg)

Oben Wolke, Regen und unten direkt Flüsse.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706978.jpg)

Von oben an der Serpentinenstraße ins Tal kann man die Tarofelder sehen,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706975.jpg)

wo die Grundlage für den rosa „Tapetenkleister“ namens Poi wächst.

Am Steilhang direkt an der Straße wird mit Gerät und Leuten, die sich abseilen, gearbeitet, kein Job für Leute wie mich mit Höhenangst.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_123233.jpg)

Ab diesen kleinen Onelane Bridges geht es für große Busse nicht mehr weiter.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_123314.jpg)

Sehr gut, ich liebe die etwas verschlafene Northshore.

Hanalei

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707023.jpg)

ist ein süßes Kaff.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_123709.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_123724.jpg)

Wir geben uns große Mühe, an all den Traumstränden am Weg mit Scheuklappen vorbeizufahren, weil ich immer „Ke’e“ Beach im Kopf habe.

Bei Tunnels Beach in der Nähe gibt es lauter Parkplätze, wo jemand sitzt und Parkgebühren kassiert, einmal meinen wir „10 $“ zu hören, ohne Gewähr.

Im Limahuli National Botanical Garden kurz davor werden die Pflanzen angebaut, mit denen die ersten Siedler auf ihren Kanus gelandet sind:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706987.jpg)

Taro für Poi


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706988.jpg)

Da, wo die Na Pali Coast anfängt und nur noch Klippen sind und der Kalalau Trail, aber keine Straße mehr, da wollen wir hin, und, hmm, es ist nicht mehr frühmorgens, vor allen anderen, wie es immer deutlich zu Recht, empfohlen wird.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_130808.jpg)

Der Parkplatz ist mini, gerade eine Reihe rechts und links, das war es schon.

Ich weiß, dass man schnell Tickets bekommen soll, wenn man am Straßenrand „unkonventionell“ parkt. (Reiseberichte sind manchmal sooo nützlich, danke Micha H)

Wir versuchen, kurz vor 1 PM, am Ende einen Parkplatz zu erhaschen, von einem, der wegfährt, haben aber nie die günstige Ausgangsposition, immer ist ein anderes Auto schneller.


Wir lassen die Jungen raus mit allem schweren „Krempel“, fahren zu zweit ein Stück zurück und bekommen kurz hinter der unteren  Wet Cave  einen von vier Parkplätzen, die nicht parallel, sondern gerade geparkt rechts in einer Bucht sind.

Vor und hinter uns parallel geparkt haben alle lustige… weiße Zettel an der Windschutzscheibe, die in der Bucht aber nicht. Mal abwarten, wir riskieren es jetzt einfach….

Wir besuchen auf dem Weg die Wet Cave. (die untere, wir wollen ja dringend zum Strand)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706991.jpg)

Wir gehen zum Ke’e Beach und immer drei sind im Wasser, einer bleibt im Beachchair oder auf dem Badehandtuch im Schatten

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_130858.jpg)

bzw. in der Sonne als Aufpasser zurück.
(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706996.jpg)

Das Riff ist auch für Beginner sehr gut zu erkunden, wenn man rechts bleibt,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706995.jpg)

links ist mehr Strömung und das ist ohne Flossen schwerer.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706997.jpg)

40 cm Länge haben viele Fische ohne Anglerlatein.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR8603%7E0.jpg)

Wir versuchen dieses Mal wieder, mit der Gopro Fische abzuschießen, die dann nicht nur winzige Punkte sind. Rolf, ich, Rolf, ich denke, das müsste dieses Mal erstmals klappen! Haha...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR8530%7E0.jpg)

Warmes Wasser, Sonne, viele bunte Fische, Rolf, Mike und ich sind ewig unterwegs,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR8568%7E0.jpg)

Chris sonnt sich.
Irgendwann beschließen wir, die anderen Strände heimzusuchen.

Sprüht schon mal Sonnenschutz nach, bis es wieder ins Wasser geht.

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 20. März 2013, 19:46:51
Hi Karin,

so schönes Wetter hatten wir heute auch :frech Deswegen waren wir unterwegs und fuhren durch den botanischen Garten namens Gran Canaria :hippie

Aber ehrlich, es ist wirklich schön hier, aber noch schöner ist es auf Hawai'i :hippie Ich musste bei deinem heutigen bisher eingestellten Reisebericht schmunzeln ;D Weißt du, warum? Weil mir wieder eingefallen ist, dass wir es letztes Jahr von Kapa'a nicht nördlicher geschafft haben :lachroll Ich weiß nicht, wir scheinen irgendwo an uns einen Magnet zu haben, der uns nahezu chronisch in den Waimea Canyon und Koke'e SP zieht :) Ich wage beinahe zu wetten, dass es dieses Jahr nicht viel anders wird, obwohl wir ernsthaft planen, den Kalalalu Trail um einiges weiter als nur bis zum Hanakapi'ai Beach zu laufen :wandern

Auf selbst geerntete Früchte freuen wir uns auch schon, nicht unbedingt Feigen, denn die ernten wir hier auch, aber Früchte, die wir zu Hause nicht ernten können, weil sie nicht wachsen.

Ob ich schon mal die Koffer bereit stellen sollte? :think Dein Reisebericht verleitet mich dazu ;) Wenn ich es tatsächlich tue, sage ich ganz einfach, du bist schuld ;) :nixwieweg
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 20. März 2013, 21:10:21
Hi Angie,
okok, ich bin schuld, hol die Koffer raus.
Die Zeit wird doch allmählich knapp, Du musst langsam anfangen, stell Dir vor, Du vergisst was...

Ich musste grinsen, ich denke, uns hält ein Gummiband oben fest.  :) ;)

Schrecklich, dieses Hawaii, schlimm, diese Sucht auch immer...

Gute Nacht
Karin aus dem Schnee
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 20. März 2013, 21:15:58
Hi Karin,

du hast Recht, ich sollte ehestens die Koffer holen, nicht auszudenken, würde ich etwas vergessen :kratzen

Aber sag' mal, findest du diese Sucht wirklich sooooo schlimm? ;) Klar, sie kostet Geld, aber das ist doch weitaus besser angelegt, als würden wir rauchen :hippie Ich hoffe nicht, dass ein Heilmittel gegen den Hawai'i-Virus gefunden wird bzw. wenn, würde ich es ablehnen :nono Andernfalls käme ich doch nie wieder nach Hawai'i, was für ein schrecklicher Gedanke :nono

:gutenacht
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: GoWest am 21. März 2013, 16:29:05
 :huepfen :huepfen :huepfen

Juheee! Ihr seid auf Kauai angelangt! :) :) :)

Nimm dich in Acht Karin ;), ab jetzt werde ich dich mit Fragen löchern, denn Kauai ist für uns dieses Jahr Neuland! :-[
Wenn es dir zuviel wird, einfach melden. Will ja nicht deinen Reisebericht zerstückeln.

Vielen, vielen Dank schonmal für die Schnorcheltipps am Northshore.
So Infos wie:
Zitat
Das Riff ist auch für Beginner sehr gut zu erkunden, wenn man rechts bleibt,



links ist mehr Strömung und das ist ohne Flossen schwerer.

sind für uns Gold wert! :danke

Zitat
Bei Tunnels Beach in der Nähe gibt es lauter Parkplätze, wo jemand sitzt und Parkgebühren kassiert, einmal meinen wir „10 $“ zu hören, ohne Gewähr.

Hast du nachträglich noch irgendwie rausgefunden, ob die da jetzt offiziell 10 Bugs für den Parking verlangen?

Zitat
Im Limahuli National Botanical Garden kurz davor werden die Pflanzen angebaut, mit denen die ersten Siedler auf ihren Kanus gelandet sind

Zahlt man für in den Garten Eintritt? Mich würden eigentlich nur den von dir fotografierten Terrassenbau interessieren.

Bin nun gespannt, ob euer Parkingabenteuer hoffentlich "ticketfrei" geendet hat?

lg GoWest

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 21. März 2013, 16:48:17
Liebe GoWest,

Wenn es dir zuviel wird, einfach melden. Will ja nicht deinen Reisebericht zerstückeln.

dass du, gerade weil Kaua'i völliges Neuland für euch ist, Fragen hast, ist ganz normal :) Wenn es sehr viele Fragen sind, würde ich dich bitten, sie zwecks Übersichtlichkeit und für das leichtere Auffinden durch andere User bitten, im Board "Allgemeines" deine Fragen zu stellen. Nicht jeder liest einen Reisebericht und würde daher nicht auf wichtige Infos stoßen.

Zum Limahuli Garden könnte ich etwas beitragen, lasse es aber vorerst ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 21. März 2013, 18:47:40
Hi GoWest und Angie,
ich bin heute etwas im Stress, ausgelaufener Geschirrspüler und Wasser im Sauger neben Küchenplanung und Handwerker, sorry.
Es geht weiter, vermutlich aber nicht mehr heute.

Ich schreibe im Tagebuch immer mit und habe solche Dinge aufgeschrieben, die ich selber auch vergessen würde.

Ich glaube, die Parkplätze waren einfach auf privatem Acker, da nimmt man schon mal das, was geht... 10$ sind weniger als das Knöllchen... Und die Polizisten sind wohl täglich unterwegs, habe ich gelesen.  ;)

Wir haben keines bekommen, schon mal gut.

Im botanischen Garten selber waren wir nicht, nur das, was an der Straße zu sehen ist, haben wir angeguckt.
Ich meine, es gab sieben Pflanzenarten, die auf den Kanus mitgebracht wurden, die werden dort auch angebaut.

Wahrscheinlich im Garten selber auch noch mehr.

Ich muss weiter Küche planen, sorry.

Angie, wir können zu bestimmten Tipps eigene Themen aufmachen, wenn Du was rauskopieren willst, damit man es wieder findet, gerne.

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 21. März 2013, 20:18:25
Hi Karin,

ein Trost zu lesen, dass nicht nur wir heute Pech haben. Bei uns ist es das Internet, das seit vorgestern immer häufiger ausfällt und heute ist es reiner Glücksfall, wann ich Internet habe. Morgen in der Früh kommt ein Techniker.

Angie, wir können zu bestimmten Tipps eigene Themen aufmachen, wenn Du was rauskopieren willst, damit man es wieder findet, gerne.

Kopieren kann ich natürlich, aber dann würde es mit meinem Namen dort stehen und nicht mit deinem Namen.

Ich mache einen Vorschlag, vielleicht bist du (und andere) einverstanden damit: Sobald mein Internet wieder stabil ist, schreibe ich erstmal etwas zum Limahuli Garden, das kommt in die Rubrik "Tipps". Wenn du dann Zeit hast, würdest du bitte deine beiden Fotos vom Limahuli Garden dort posten? Eilt ja nicht und zuvor brauche ich, wie gesagt, ohnehin wieder ein stabiles Internet.

Mit anderen Tipps könnten wir das genauso handhaben, jeder bekommt einen ordentlichen Betreff, sodass andere User sofort erkennen können, worum es sich handelt.

Du kannst aber auch gerne einen Gegenvorschlag machen, wenn du einen hast. Ich bin für alles offen.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 22. März 2013, 19:25:00
Hi Karin,

wenn es deine Zeit erlaubt, würdest du bitte im neu entstandenen Thread Limahuli Garden and Preserve (http://angies-dreams.net/forum/smf/index.php?topic=276.0) deine Fotos einfügen?
Danke :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 24. März 2013, 15:07:20
Hi,
ich hoffe, Ihr habt Euch erholt.

Irgendwann beschließen wir, die anderen North Shore Strände heimzusuchen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707010.jpg)

Wir geben unsern Parkplatz auf (kein Knöllchen!) und finden sofort einen Parkplatz beim Ha’ena Beach.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707002.jpg)

Rechts gibt es einen Mangotree mit vielen reifen kleinen Früchten, die drei Männer futtern und futtern. Am Wagen gegenüber kann/könnte man Mangos kaufen… (aber selbstgejagd ist immer am leckersten)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_155143.jpg)

Ich gehe schon mal zum Wasser, ich kann immer noch nicht warten, am Meer zu sein.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707001.jpg)

Richtung Tunnels Beach
sieht man am Riff draußen viele bunte Kiteschirme von den vielen Surfern, am Strand schnorcheln die Leute in Ufernähe.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706999.jpg)

Wir bleiben erst mal unten direkt vor uns, weil es da Wellen gibt.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707006.jpg)


Ich gerate in eine Waschmaschine und werde durchgewirbelt. Sand ist überall, vor allem im Badeanzug. Ich schwimme ein wenig hinaus, um im ruhigeren Wasser hinter den Brechern wenigstens einen Teil davon loszuwerden, indem ich mich halb ausziehe…  ;)


Chris holt das Boogieboard und nutzt die hohen Wellen, Mike sonnt sich, Rolf genießt die Ruhe im Stuhl, ich laufe Richtung Tunnels Beach. (Der ist direkt rechts neben dem Ha'ena Beach, hat aber so gut wie keine Parkplätze...)

Langsam werden wir ein wenig müde und fahren weiter. Hanalei Bay im Sonnenuntergang ist ja geplant.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706985.jpg)

Den zweiten Zugang zum Tunnel Beach halten wir kurz an, es gibt sogar ganz vorne einen Parkplatz, hier gibt es im Winter die Riesenwellen, die Tunnel.

Wir überfahren die Double Bridge, am Wainiha Beach entlang, bis wir am Lumaha’i Beach doch stoppen müssen, ein Foro muss hier einfach sein.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707018.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707020.jpg)

Die Sonne sinkt langsam tiefer, die Söhne denken nur noch an Spaghetti mit Tomatensauce im Haus, so geht es für sie ins nahe Haus.

Rolf und ich fahren nach Hanalei zurück: Ist ja nicht weit.

An den Hanalei Pier (Black Pot):
Direkt am Ufer parkt Rolf rückwärts, der perfekte Parkplatz am Pier.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707044.jpg)

Die nächste gute Stunde erleben wir das Leben am Strand,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707045.jpg)

am Pier,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707056.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707050.jpg)

alles bei untergehender Sonne, die so eine Art Volksfeststimmung
erzeugt,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707048.jpg)

total laid back. (Foto erlaubt)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707076.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707062.jpg)

Segelboote kreuzen vor der untergehenden Sonne, Stand up Paddler ebenfalls,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707040.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707125.jpg)

Kinder springen vom Pier, Hunde rennen rum, Kinder spielen und baden, ein Japaner neben uns baut ein Lagerfeuer, das er exakt zum Sonnenuntergang entzündet….


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707037.jpg)


Perfekte Stimmung.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707134.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707146.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707154.jpg)

Nach dem Sonnenuntergagn wird es noch richtig bunt.

Glücklich fahren wir zum Haus zurück.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707151.jpg)

Aloha und gute Nacht
Karin

(Ps, es kann sein, dass ich nicht alle Northshore Bilder absolut richtig zugeordnet habe. Es sieht überall so toll aus)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 24. März 2013, 15:59:39
Aloha Karin,

ihr gleicht das voll aus, was wir kaum tun und wir gleichen aus, was ihr nie macht :)

Ich finde es einfach nur toll! Wenn jemand eine gemischte Hawai'i-Reise möchte, bestehend aus Meer und Trails, muss er/sie nur deine und meine Reiseberichte lesen und kann aus dem Vollen schöpfen. Genial! :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: GoWest am 24. März 2013, 16:20:51
Liebe Karin

die Ha'ena Beach sieht ja auch wunderbar malerisch aus, mit den grünen Felsen im Hintergrund.  :)

Zum Schnorcheln war die Tunnel's Beach diesesmal nichts? :schnorcheln

Und der Sonnenuntergang an der Hanalei Beach muss einfach ein Traum sein!

lg GoWest
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 24. März 2013, 19:11:52
Hi Angie und GoWest,
es gibt ein Problem: ;D
wenn wir Angies und meine Lieblingsziele addieren, müssen wir auch die Urlaubszeit addieren...  ;D ;)

Denn den Polihale Beach Park erleben wir nicht im Sonnenuntergang, Hanalei Bay und der Süden beißen sich in einem Urlaub mit einer Unterkunft.
Also einfach die Zeit addieren, dann wird es leichter... :dafuer :lolsign :hippie

Wir freuen uns schon so auf unsere zwei Wochen, aber auch da wird es knapp mit der Zeit...

Angie, ich musste auch schon lachen, wenn ich sah, wie wir uns ergänzen. War auf Big Island ja auch schon ähnlich. Puna und Vulkan, räumlich ganz nah und doch so unterschiedlich und alles so schön.

Tschüß
Karin



Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 24. März 2013, 19:18:12
Hi Karin,

es gibt ein Problem: ;D
wenn wir Angies und meine Lieblingsziele addieren, müssen wir auch die Urlaubszeit addieren...  ;D ;)

DAS Problem kann ich leicht lösen ;D
Unsere Urlaubszeit = 8 Wochen
Eure Urlaubszeit = 4 Wochen
macht unterm Strich: 12 Wochen :idea

Mehr als 90 Tage machen wir nicht, damit wir kein Visum brauchen ;)

Denn den Polihale Beach Park erleben wir nicht im Sonnenuntergang, Hanalei Bay und der Süden beißen sich in einem Urlaub mit einer Unterkunft.

Da ist halt Kapa'a doch ein wenig geeigneter ;) Obwohl - der Polihale ist auch nicht gerade ums Eck ;) Zum Sonnenuntergang waren wir aber schon dort :)

Angie, ich musste auch schon lachen, wenn ich sah, wie wir uns ergänzen. War auf Big Island ja auch schon ähnlich. Puna und Vulkan, räumlich ganz nah und doch so unterschiedlich und alles so schön.

Eigentlich geht es uns auf jeder Insel so, stimmt's ;)

Wenn die Inseln nicht dermaßen viel Schönes zu bieten hätten, hätten wir schon längst ein anderes Urlaubsziel, aber da ist ja auch noch dieser Virus :lolsign
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 24. März 2013, 19:32:56
Hi Angie,
drei Monate klingen erst mal ganz annehmbar! ;D ;D ;D
Gut, dann ist immer noch ganz viel offen, vieles müssen wir ja auch wiederholt besuchen, aber ein Anfang wäre es...  ;)

Hi all,
ich will noch was zu den Stränden ergänzen:
Damit keiner falsche Vorstellungen hat, wenn er jetzt liest, baden und schnorcheln am Ke'e Beach toll und kommt dann an und denkt, ich habe aber heftig geflunkert:


Die gezeigten Strände auf Kauai liegen an der North Shore und wir sind im Hochsommer dort:
Auf den Hawaiianischen Inseln gibt es große Unterschiede im Jahresverlauf, was die Wellen angeht:

Als Faustregel habe ich gelesen:

Northshore (bekannt auch von den Riesenwellen für die Surfer im Winter auf Oahu) auf Kauai:

Winter: hohe Wellen (Tunnels Beach: Tunnelwellen...)
Sommer: niedrigere Wellen (schwimmen und schnorcheln)

Süden:

Winter: vergleichsweise niedrige Wellen
Sommer: hohe Wellen

Osten:
verhälnismäßig wenige schwimmbare Strände:
Wir kommen aber noch zum Kealia Beach, wo man im Sommer links schwimmen und rechts wellenreiten kann.

Und auch wenn man es ungern sagt: Der Pazifik ist kein Planschbecken, es kommen leider auf Hawaii immer wieder Leute im Wasser ums Leben.

Tschüß
Karin

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 24. März 2013, 19:41:53
Hi Karin,

eine tolle Aufstellung :thumbsup :danke

Würdest du das bitte noch in einen Extra-Thread ins Board Tipps kopieren? Dein Geschriebenes über die Strände sollte auf keinen Fall untergehen.

Der Pazifik ist kein Planschbecken, es kommen leider auf Hawaii immer wieder Leute im Wasser ums Leben.

Eine sehr gute und auch nötige Warnung. Z. B. hat man die Suche nach einem Fischer, der im Januar beim South Point von den Klippen fiel, mittlerweile aufgegeben. Lange hat man gesucht, aber ohne Erfolg :( Ich finde so etwas insofern so tragisch, weil die Einheimischen viel Erfahrung haben, die meisten von ihnen sind von jung auf ans Meer gewöhnt, fast darin geboren und trotzdem...
Aber nachdem keiner eine Ahnung hat, was mit dem Fischer wirklich passiert ist (außer, dass er ins Meer fiel), wäre es auch denkbar, dass er einen Herzinfarkt hatte und da kann sich selbst ein Einheimischer nicht mehr helfen - Erfahrungen mit dem Meer hin oder her.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 25. März 2013, 08:35:10
Hi Angie,
mach ich, ich würde gerne nur noch erst unsere anderen Strände beschreiben.

eine Ergänzung:

Hi,
eine Anmerkung zur unserer Lage im Norden von Kauai im Bezug auf das Wetter/Regen:

Der Norden ist wild und grün
, dazu gehört eine gute Bewässerung von oben.

Wenn es dabei wie bei uns ca 26 bis 27 bis 28 Grad Celsius ist, kommt einem Regen wie eine warme Dusche vor:

An diesem Tag an diversen Stränden liegen zwischen diesen Aufnahmen nur Minuten:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D706985.jpg)

Durchfahrt durch Hanalei: die Sonne lugt nach einem offensichtlichen Guss schon zwischen den Wolken raus:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707027.jpg)

Und nach wenigen Minuten sind wir wieder in der Hanalei Bay, wo wir den Sonnenuntergang im Warmen genießen: (Nass nur von unten, viele Leute baden noch...)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707044.jpg)

Ihr seht, dass in den Bergen nebenan  die "großen Rasensprenger" an sind:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707056.jpg)

Wir lieben, dass die Northshore so grün ist.

Grundsätzlich lieben wir durchaus es eher, wenn die Dusche ausschließlich nachts an ist oder vor und nach unserem Besuch, aber ganz lässt sich das nicht vorbestellen.  :wink:
Unsere bisherige Reisezeit im Sommer hilft da in der Regel detlich, es gibt aber auch reine Regentage (in Folge).
Im Winter soll die Northshore mit hohen Wellen und wesentlich mehr Nass von oben versehen werden.

Wem deutlich mehr Sonnensicherheit auf Kauai, der grünen "Garden Isle" wichtig ist, der mietet sich besser in der Region um Poipu im Süden ein (meist vergleichbar teureres) Quartier. Allerdings ist es dort nicht so grün. Oder nur von echten Rasensprengern...
Aber dafür liegt der Waimea Canyon vor der Haustür.... man kann nicht alles haben....  :wink:

Die Mitte, um Lihue/Kapa'a herum ist auch noch da, ich wollte nur auf Wetter hinweisen...  :wink:

Und man muss bedenken:[/b]
Während wir an den Stränden heute Mühe hatten, genug wasserfesten Sonnenspray aufzutragen, um nicht von der Sonne verbrannt zu werden, hätte Angie gleichzeitig durchaus das Regencape auf einer Wanderung in den Bergen rausziehen können.

Ich habe mich über einen Sonnentag gefreut, Angie hätte viel Regen erlebt.
Ich will nur daraufhinweisen, wie unterschiedlich das Wetter gerade im Norden von Kauai sein kann.
Es gibt also wirklich keinen allgemeingültigen Plan, wo man auf Kauai sein Quartier aufschlägt.

Tschüß
Karin



Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 25. März 2013, 11:03:49
Hi Karin,

stimmt, wettertechnisch könnte es nicht verschiedener sein als auf Kaua'i. Interessant ist die Beobachtung, die wir schon mehrfach gemacht haben: In Kapa'a schüttet es, was der Himmel hergibt, wir machten uns aber fast immer trotzdem auf den Weg zum Waimea Canyon/Koke'e SP und dort schien dann die Sonne! Einfach unglaublich.

Wenn es also auf Kaua'i irgendwo regnet, sollte man sich nicht abhalten lassen, seinen Plan ev. in die Realität umzusetzen.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 25. März 2013, 17:23:46
Hi Angie,
es gibt ja so viel zu tun auf den Inseln, eigentlich fast alles Plan As, da kann man gut variieren...
Und um die nächste Ecke ist es oft schön, oder auch eine halbe Stunde später.

Ich weiß, mit unserem Standort Princeville sind wir etwas regengefährdeter  :regen , klar, aber das Grün ist für uns einfach wunderschön, das fehlt uns im Süden etwas. Dafür ist dort mehr Sonne....

Und irgendwoher muss das Wasser herkommen für  :waterfall2
Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 25. März 2013, 20:40:04
Hi Karin,


genau, ohne Regen keine Wasserfälle. Wir hier auf GC haben nur extrem wenige Wasserfälle und wenn, dann von kurzer Dauer, es regnet ja auch sehr wenig. Schon wieder ist ein Winter mit nur (insgesamt gesehen) wenig Regen herum.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 26. März 2013, 02:00:48
Hi Karin,

mach ich, ich würde gerne nur noch erst unsere anderen Strände beschreiben.

sorry, darauf bin ich bisher nicht eingegangen, weil ich heute (alias gestern) plötzlich weg musste.

Klar, beschreibe zuerst die weiteren Strände, dann sind alle beisammen  und du kannst deinen Thread mit all den Informationen starten. Danke dir! :abklatsch
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 28. März 2013, 12:22:51
Hi,
Samstag, 28.7.2012
Wir schlafen lang. Nach 7 Uhr…

Dann sitzen wir uns auf der Porch, unserem Büro.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_082951.jpg)

Derweil kommt ein sehr netter Jamaikaner, Zulu J. Hammond,  mit seinen Hunden vorbei und wir quatschen.

Bei  den hohen Lebensmittelkosten auf Kauai speziell ist uns auch durch den Kopf geschossen, dass hier massenhaft kostenloses Chickenfleisch auf zwei Beinen rumläuft und praktisch darauf wartet, von den einheimischen "Huntern" gejagt zu werden, um wie Fisch und Wildschweinebraten auf dem Grill oder Strandfeuer gebraten zu werden.

 :grill4

Die Biester sind hier wie andernorts Spatzen und Tauben sehr zahlreich. Und eben grundsätzlich ein Nahrungsmittel. Ein Nahrungsmittel, das auch Westeuropäer nicht würgen lässt....   :huhn1

Also Zulu J. Hammond hat auf unsere Frage dieses geantwortet:

Ja, theoretisch ist das wirklich essbar, aber:  :fluester

Die Biester sind erstens schwer zu fangen.
Wer sie fängt, muss ihnen erst mal zur Entwurmung zwei Tage Reis zu fressen geben, damit das Schlimmste weg ist.  :nixweiss :lachroll
Und dann müssen die Biester mindestens zwei, eher drei Stunden in den Topf, um die restlichen Würmer und Ungeziefer aus dem Fleisch zu bekommen.

Habt Ihr nun noch Hunger auf freilaufende Chicken???
  :hungrig :hilfe
Plötzlich zuckt Zulu zusammen, ein Viech hat ihn gestochen:  :platsch
Da entdecken wir ein Wespen- oder wahrscheinlich Hornissennest über unseren Köpfen (hier weiß ich es noch nicht und grinse)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120728_074806.jpg)

 auf der Terrasse
. Ich informiere Susan, den Property Manager, die sich bitte schnell darum kümmern soll!!   :o


Dann schielt der Makler rüber, der gerade das Nachbarappartement verkaufen will, er wittert Kunden…  ;D

Julia Roberts hat im Dezember für 20 Millionen ein Haus in der Hanaley Bay gekauft, Ben Stiller hat Eigentum hier……… Viele andere zählt er auf.  :fluester



Wir brechen auf.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707184%7E0.jpg)

Wir wollen nur mal kurz zum Anini Beach reinluken, nur ganz kurz, weil wir hier Sonnenunterfänge fotografieren wollen. Sonst ist der Strand eher glatt, langweilig….

Lange Zeit später wissen wir, dass wir komplett falsch lagen, sorry, Anini Beach!

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707185.jpg)

Wir fahren neugierig mal ganz nach hinten durch, zum Wyllie Beach.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707174.jpg)

Im flachen Wasser kann man unglaublich weit ins Riff rauslaufen,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707179.jpg)

die Wellen sind kniehoch bis eine Beinlänge hoch.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR8658.jpg)

Rolf holt den Stuhl raus, die Jungen verschwinden mit der GoPro ans Ende der Klippe,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR8642.jpg)

ich laufe weit ins Riff hinaus und dann auch ans Ende der Bucht:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR8641.jpg)

das Wasser ist türkisklar, die Bäume wachsen bis darüber,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR8654.jpg)

ich komme mir vor wie im Paradies.


Der "illegale Camper" wohl auch...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_GOPR8643.jpg)

Am Anfang von Anini Beach steigen lauter Surfer ins Wasser, es gibt auch riesige Wellen vor dem Riff. Kitesurfer sind auch zu sehen, ihre bunten Segel sind unverkennbar.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707182.jpg)

Am Wegesrand auf der Hauptstraße sind lauter Fruit Stands. Die erkennt man aber immer erst im letzten Moment, ohne Vollbremsung oder Umdrehen ist da nichts zu machen.

Ein Farmer‘s Market kommt da gelegen, der von Kilauea?, egal. Wir kaufen Apple Bananas, eine besondere bunte sauteure Rainbow-Mango, Avocados, eine Ananas.


Jetzt kommt unser Hauptziel: Das Tor von Jurassic Park, bzw. käme….  :nixweiss :nono

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707187.jpg)

In Wailua kaufen wir im Drive Thru noch schnell ein wenig Wegzehrung, dann biegen wir auf die Kuamano’o Road 580 ein.

(hier ärgere ich mich, ich habe alles fotografiert, aber die Bilder in meinem Smartphone verschlampt)
Weiter geht es auf geteerter Straße zum Ende des Teers, die Straße endet jedenfalls vor einer Bachdurchfahrt.
Ich habe den Führer auf dem Schoß für den Jungle Trail. Das ist die genaue Beschreibung der Zufahrt.

Wir haben einen AWD mit geringer Clearance (GMC Arcadia mit Schürze vorne)….

Den Bach, derzeit ziemlich tief, schaffen wir problemlos.
Ein wenig weiter ist es auch ganz einfach.
Dann: ein schlammiger abschüssiger Teil mit tiefen Schlaglöchern.
Wir beobachten einen hochgebockten Truck mit dicken Reifen, der sich nach oben wühlt.  :jeep

Das ist der Moment, wo wir einsehen müssen, dass es für uns hier zuende ist. Auf Schlickstraßen nach oben mit schönen richtigen Schlaglöchern, das wäre selbst für einen Jeep Wrangler heute eine Grenzerfahrung.  :jeep1

Wir fahren über die 581 etwas im Inland

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707186.jpg)

nach Kapa’a zum Kealia Beach.



Das ist unser Lieblingsstrand, einer von vielen…  ;)
Stunden vergehen….

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707191.jpg)

Rolf holt den Stuhl raus, der Wagen ist praktisch wie immer nach hinten eingeparkt direkt vor dem Strand, die Klappe(geht auf Knopfdruck auf und zu oder auf Schüsseldruck) bietet ein Sonnensegel.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707190.jpg)

Ich gehe nahe des „Piers“ im ruhigeren Wasser boogieboarden.
Je weiter man von der Steinwand weggeht, desto höher werden die Wellen. Also kann man je nach Mut und Unternehmungslust den perfekten Punkt wählen. Am Steinwall direkt kann man sogar schnorcheln.



Weiter rechts in der Bucht sind nur Profisurfer und „Ironmen-Übungs-Schwimmer“ zugange. Die Strandaufsicht fährt mit den ATVs auf und ab, damit kein Schäfchen verloren geht.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707189.jpg)

Schnorcheln links, Schwimmen und Boogieboarden daneben von links bis halb links je nach Mut, Surfen Mitte und rechts.. Im Wasser waten davor, aber die Wellen kommen manchmal heftig hoch.
Achtung: Unsichtbar von oben gibt es immer wieder mal einen Stein im superweichen Sand. Oder einen größeren Stein/Felsen…


Süßwasserdusche
in der Mitte hinter einem am Strand, sehr praktisch für hinterher.

Bis gleich
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 28. März 2013, 13:09:18
Hi Karin,


so wie sich das liest, seid ihr zum Jurassic Park Gate nicht ganz richtig gefahren. Stimmt es, dass ihr auch am Hinweg die 581 gefahren seid oder wie seid ihr da genau gefahren? Ich kann dir nämlich ganz genau verraten, wie ihr fahren müsst :fluester Mit einem Jeep - ohne zugeschaltetem Allrad - ist das locker möglich, aber man kommt sehr langsam vorwärts, weil die Piste insgesamt schlecht ist. Nur ein paar Passagen sind besser zu fahren.

So sieht das Jurassic Park Gate aus:

(https://www.angies-dreams.net/fotos/2009hawaii/gross/g_0549.jpg)

Für die Filmaufnahmen wurde die Piste geteert und anschließend wieder in den Originalzustand gebracht - glücklicherweise :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 28. März 2013, 13:18:07
Hi,
jetzt heißt es tapfer sein, ein kitschiger Sonnenuntergang mehr:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707224.jpg)

Wir wollen noch zum Sonnenuntergang zur Hanalei Bay, Chris vor allem, Rolf möchte besonders gerne zum Anini Beach. Chris will Party, nachdem er gestern zu hungrig und müde war………….

Wir sind zu spät aufgebrochen,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707210.jpg)

Anini liegt jetzt zentraler.


Dort ist auch Strandleben.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707236%7E0.jpg)

Wir bleiben an unserer alten Stelle (2010).

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707254.jpg)

Die Kokosnüsse sind schwer zu erwischen, die Versuche sehen etwas lächerlich aus…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707235.jpg)

Einheimische helfen mit ihren Kokosnüssen vom Truck aus, und ihrer Machete.

Beach Chairs ausgepackt, worfür die Truckladefläche nicht immer gut ist...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707264.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707282.jpg)


Der Sonnenuntergang ist wieder atemberaubend.


eine Wolke ist eindeutig Puff, the magic Dragon! Gut, irgendwie sehe ich es nur....

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707268.jpg)

Seht Ihr den Drachen??

Man muss etwas Geduld haben, nach dem Sonnenuntergang wird es immer richtig bunt.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707330.jpg)

Und nein, das ist kein Photoshop, es ist so kitschig in natura...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707326.jpg)

Ist das Urlaub?

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707334.jpg)

Nach Hause ist der Weg kurz.
Es gibt Tortellini.
Wir sind schnell müde, komisch.

Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 28. März 2013, 13:23:12
Hi Angie,
danke für das Angebot mit dem Jurrassic Park Gate: (Hier meine Bitte an Dich, Angie, bei den Tipps die Beschreibung reinzustellen, ich denke, das ist für viele interessant, danke)  :) :) :)

Ich denke, wir waren sogar auf dem richtigen Weg:

Aber es hatte in den Bergen so geregnet, dass alles eine einzige Schlammschlacht auf dem Weg nach der Bachdurchfahrt wurde.

Unser Arcadia AWD ist vorne durch die Schürze so niedrig gewesen, wie ein Spoiler unter einem Sportwagen, dass wir so aufpassen mussten, den nicht abzurasieren, dass wir gedreht haben.  :( :( :(

Aber wir kommen wieder:
 :jeep2 :huepfen

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 28. März 2013, 13:24:02
Hi Karin,


ja, ich kann den Drachen sehen! :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 28. März 2013, 13:26:04
Hi Karin,


danke für das Angebot mit dem Jurrassic Park Gate: (Hier meine Bitte an Dich, Angie, bei den Tipps die Beschreibung reinzustellen, ich denke, das ist für viele interessant, danke)  :) :) :)

klar, mache ich und natürlich bei den Tipps :)

Unser Arcadia AWD ist vorne durch die Schürze so niedrig gewesen, wie ein Spoiler unter einem Sportwagen, dass wir so aufpassen mussten, den nicht abzurasieren, dass wir gedreht haben.  :( :( :(

Nein, das wäre dann definitiv nichts gewesen :nono
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 28. März 2013, 13:55:50
Hi Angie,
danke für das Angebot mit dem Jurrassic Park Gate: (Hier meine Bitte an Dich, Angie, bei den Tipps die Beschreibung reinzustellen, ich denke, das ist für viele interessant, danke)  :) :) :)

Bin jetzt noch nicht alle Threads durch, aber das wäre klasse, wenn es dazu eine kleine Wegbeschreibung geben würde.  :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 28. März 2013, 14:14:07
Bin jetzt noch nicht alle Threads durch, aber das wäre klasse, wenn es dazu eine kleine Wegbeschreibung geben würde.  :)

Bitte schön :)

Kaua'i: Wegbeschreibung zum Jurassic Park Gate (http://angies-dreams.net/forum/smf/index.php?topic=301.0)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 28. März 2013, 15:09:47
Hi Angie,
vielen Dank, ich habe schon im Originalthread geantwortet.
Ich verbinde mit dem Wrangler auf Hawaii jetzt einfach das Gefühl der Freiheit, genau solche Sachen machen zu könnne, einfach nur toll.
Danke, dass wir uns jetzt nicht mehr verirren können.

Tschüß
Karin, die sofort, ich sage sofort, los will  ;D ;D
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 28. März 2013, 15:17:05
Hi Karin,

wenn ihr (oder andere) nach meiner Wegbeschreibung fahren möchtet, dann unbedingt beim Powerline Trailhead South den Meilenzähler auf Null stellen.

Vermutlich sind wir in etwas mehr als 2 Monaten auch auf dieser Piste unterwegs :jeep1
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 28. März 2013, 15:22:22
Hi Karin,

wenn ihr (oder andere) nach meiner Wegbeschreibung fahren möchtet, dann unbedingt beim Powerline Trailhead South den Meilenzähler auf Null stellen.


Mein Mann stellt meist nicht auf Null, sondern schaut auf die Anzeige und rechnet (wg. Tageskilometer über den ganzen Tag). Müßte doch auch klappen, oder?
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 28. März 2013, 15:39:46
Mein Mann stellt meist nicht auf Null, sondern schaut auf die Anzeige und rechnet (wg. Tageskilometer über den ganzen Tag). Müßte doch auch klappen, oder?

Klappt sicher auch, aber da muss er dann sehr gut aufpassen.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 28. März 2013, 15:46:50
Hi,
wir sind dann in vier Monaten und ein paar "unbedeutenden" Tagen dort.  ;) :) :) :)

Mich reizen auch noch ein paar andere Pisten...  ;D

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 28. März 2013, 15:49:01
Mein Mann stellt meist nicht auf Null, sondern schaut auf die Anzeige und rechnet (wg. Tageskilometer über den ganzen Tag). Müßte doch auch klappen, oder?

Klappt sicher auch, aber da muss er dann sehr gut aufpassen.

Er bekommt das immer sehr gut hin. Ist eben ein kleines Rechengenie.  ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 28. März 2013, 15:50:24
Er bekommt das immer sehr gut hin. Ist eben ein kleines Rechengenie.  ;)

Dann ist es ja kein Problem.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: GoWest am 29. März 2013, 13:11:36
Liebe Karin

wiedermal super detaillierte Strandtipps!  :danke

Ich bin fleissig am "copy-pasten" aus deinem Reisebericht. :) :) :)

Etwas hab ich schon gemerkt: Wir müssen wohl für den Northshore mehr Zeit einplanen!

Freu mich wie immer auf die Fortsetzung!

lg GoWest
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 29. März 2013, 13:50:19
Aloha,
Sonntag, 29.7.2012

Das Hornissennest über der Terrasse lebt leider noch, es sollte doch gestern Abend ausgeräuchert werden. Rolf meint, für Wespen sind die Biester zu groß.  :dagegen

Wir wandern morgens wieder zur Klippe.

Dann wird Kaffee  :coffee  getrunken, wie immer, und der Tisch belegt, leicht verschoben, meinetwegen… (Panik, Rolf denkt, es ist leicht übertrieben…)   :P

Heute fahren wir nach Sicht, also dahin, wo möglichst blauer Himmel ist.

Deshalb geht es erst mal zum Klilauea Lighthouse.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707352.jpg)

Das Lighthouse selber und der Weg dahin is „closed“. (heute wieder geöffnet) Aber man hat einen schönen Blick auch von vorher.


Jetzt möchte ich mal spontan einige Backroads zu Stränden in der Kilauea Region erkunden.

Im engen Zirkel um Kilauea klappt es nicht perfekt. Wir landen in Wohngebieten, egal.

Die North Waiakulua Road ist ausgeschildert von 56 aus, die fahren wir rein. Die Dirt Road am Ende ist leicht zu fahren. Der Pila’a Beach unter uns ist erreicht.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707353.jpg)

Wir sind zu faul, runterzulaufen, aber auch von oben ist der Blick schön.


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707354.jpg)

Am Milepost 20 nehmen wir die „Abkürzung“ der Ko’olau Road im Landesinneren.
Zuerst geht es zum Larsen’s Beach.
Leider ist es gerade wettertechnisch für die Männern nicht lohnend…

Auch hier ist die Dirtroad bestens befahrbar, ein Guru sitzt meditierend am Rand.

Auf zur Moloa’a Bay.

Die Moloa’a Bay scheint ziemliches Tsunami Hazard Gebiet zu sein, die Stelzen der Häuser sind immens hoch.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707355.jpg)

Am Wegesrand liegen Mangos an der Straße. Beim Jagen werden wir von Moskitos gejagt, aber wir meinen, das sei es wert.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707356.jpg)


Die Bay ist sehr eng und idyllisch. Die Wolken ziehen uns leider nach.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707357.jpg)

Deshalb fahren wir bis Lihue weiter.
Der Kalapaki Beach am Nawiliwili Shopping Center mit Geschäften ist unser  nächster Stopp.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707358.jpg)

Wir bummeln und beobachten die Surfer. Ein kleiner Boogie Boarder zeigt Akrobatik, Stand Up Paddler üben und fallen ins Wasser.
 
Jetzt wollen wir rausbekommen, ob die Kipu Falls wirklich geschlossen sind und fahren inlands über die Hulemalu Road Richtung Kipu Falls. Dort konnten die Söhne perfekt springen.
Die riesige Menehune Fishpond liegt am Wegesrand. ("Handgemacht")

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707359.jpg)

Dann kommt die Kipu Road:

Die Kipu Falls sind wir ein Hochsicherheitstrakt eingezäunt.
Solch einen Zaun haben wir auf Hawaii noch nie gesehen. Mit Stacheldraht oben, ganz hoch… Die Straße ist mit Felsbrocken unparkbar geworden.
Lauter Verbotsschilder:
Leider hat es in drei Jahren drei Todesfälle gegeben, zu bestimmten ganz seltenen Zeiten scheint es im Becken einen Sog zu geben, aus dem sich Leute nicht mehr befreien konnten.
Der Landbesitzer, eine Zuckerfirma, kann die nötigen Versicherungssummen wegen Klagen in der Vergangenheit nicht mehr zahlen und der Staat Hawaii hat auch eine Schenkung abgelehnt. Daher jetzt der Zaun...

So sah es 2010 noch aus, jetzt natürlich auch, aber ohne Zugang, für uns hat sich das Bild für immer eingebrannt.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_DSC02158.jpg)

Das erklärt, warum Chris Bekannte in den Supermärkten auch immer erzählten, sie könnten dort nicht mehr springen…
Wir mussten es aber selber erkunden.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_DSC02168.jpg)


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_DSC_1304.JPG)

Sonnenuntergang in der Hanalei Bay ist als Tagesabschluss geplant.
Da müsst Ihr dann gleich auch noch durch...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0047.jpg)

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 29. März 2013, 13:54:40
HI GoWest,
ich kann zu den Stränden nur raten:
Du hast ja jetzt den Kauai Revealed:
Karten auf die Knie und Strände auf den Nebenstraßen (Dirtroads mit dem Jeep!) und Hauptstraßen abklappern, das werden wir ganz gezielt in ein paar Monaten machen, da gibt es noch sooo viele.

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 29. März 2013, 23:25:18
Hi Karin,

wieder ein schöner Tag auf Kaua'i, auch wenn das Wetter nicht richtig mitspielte.

Das Kilauea Lighthouse ist übrigens im Moment schon wieder geschlossen, aber nur bis zum 7. April 2013, am 8. April wird es wieder geöffnet.

Um die Kipu Falls bzw. den nicht mehr vorhandenen Zugang ist es wirklich schade. Andererseits ist es verständlich, das Gebiet einzuzäunen, wenn es so gefährlich ist - ehe noch mehr passiert. 3 Tote sind zuviel.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 30. März 2013, 07:25:40
Hi Angie,
Unsere Söhne waren sehr enttäuscht, aber ich hatte ja von der Gefahr gelesen.

Es waren sogar 5 Todesfälle in 5 Jahren bei den Kipu Falls.
http://thegardenisland.com/news/local/california-man-drowns-at-kipu-falls/article_accaa8c6-a09b-11e0-8621-001cc4c03286.html

Als wir dort waren, sah alles völlig harmlos aus.
Es ist auch nicht aufgeklärt worden, was letztlich die Ursache war. Eine Lizard-Mythenfigur ist eine Theorie.

Aber 5 Tote, da muss es aufgeklärt werden, bevor es mehr werden.

Das Paradies Hawaii ist einfach nicht ohne jedes Risiko.

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 01. April 2013, 11:59:18
Hi,
Sonnenuntergang in der Hanalei Bay als Tagesabschluss:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0073.jpg)

Natürlich am Pier.
Rückwärts geparkt am Strand.
Sofort bekomme ich eine Avocado von einer Nachbarin geschenkt.

Am Pier wird wie immer gesprungen:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0050.jpg)

Rolf unterhält sich mit einer Frau, deren Freundin gerade Stand Up Paddel Board fährt.



Die Frau, Toni, lässt Rolf aufs Board und zeigt, wie es geht.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0051.jpg)

Ok, es ist sehr kippelig:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0060.jpg)

Er steht, kurz...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0067.jpg)

Ein Vater fährt mit Baby, das auf dem Board liegt, durch den Sonnenuntergang.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0061.jpg)

Und auch ein zweites Board der Familie, die neben uns parkt, geht an Chris.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707364.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707386.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707388-2.jpg)

Und dann an Mike. Beide Söhne haben als alte Skate Boarder natürlich überhaupt keine Schwierigkeiten...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707390.jpg)

Ich werde auch gefragt und probiere es so gerne aus.

Ich knie erst mal, „Knee up“ statt „Stand up“ Paddle Board.

Links bin ich im Knieen...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707403.jpg)

Beim Hinstellen falle ich sofort vom kippeligen Brett, aber im Knien geht es perfekt.
Ich versuche noch zweimal, zu stehen, mit selben Ergebnis wie zuvor…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707399.jpg)

Eh ich mich versehe, bin ich tief in der Bucht und überlege, mal umzudrehen. Man fährt nämlich unglaublich schnell.

Mir kommt wieder in den Sinn, dass es hier ab und zu Haie gibt und dass die eben im Dunkleln jagen. Also bleibe ich für den Rückweg auch in der für mich kippsicheren "Knee Up Paddle Board" Position... Keine weiteren Experimente mitten in der Bucht...


Der Japaner hatte wieder sein Feuer pünktlich zum Sonnenuntergang neben uns gemacht.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0092.jpg)

Die anderen Nachbarn haben gerade Heißluftballons in klein mit Pappfeuer

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707434.jpg)

starten lassen, sie fliegen ganz weit in den Himmel.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707426.jpg)

Nach drei Ballons trennen wir uns lange nach Sonnenuntergang.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0088.jpg)


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707430.jpg)

Die Stimmung in der Hanalei Bay ist immer unvergleichlich schön.

Abends wird geduscht und Spaghetti aufgetischt. Die Tomaten aus dem Farmer’s Markt sind im Topf.

Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 01. April 2013, 14:05:49
Hi Karin,


deine Schilderungen vom stand-up-paddle bestätigen das, was ich mir schon die längste Zeit denke: Es ist gar nicht so einfach. Ich habe mich schon oftmals gewundert, dass angebliche Anfänger, die zuvor noch nie auf dem Brett standen, nach einer kurzen Einweisung los sind und zu meinem großen Erstaunen so unterwegs waren, als würden sie nichts Anderes tun. Das habe ich z. B. in der Hilo Bay mehrmals beobachtet. Meine Vermutung, dass diese Leute zuvor doch schon auf dem Brett gestanden sind, lebt wieder auf :think :kratzen
Titel: AW: Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen vier Inseln vier Leute viel Wasser
Beitrag von: Karin am 01. April 2013, 14:47:45
Hi Angie,
Chris und Mike sind aufs Board gestiegen, haben sich hingestellt und sind durch die Bay gedüst, als wären sie dort festgewachsen.
Rolf hat geübt, ist ewig reingefallen, am Ende hatte er es hinbekommen. Nach einer halben Stunde oder so.

Ich fand nach dreimal ins Wasser Fliegen das Knieen so einfach, dass ich das Stehen im nun Dunkeln nicht mehr ausprobieren wollte. Feigling halt.
Im Hellen hätte ich es gewagt.

Also gibt es wirklich Leute, die sich draufstellen und nicht ins Wasser kippen. Vielleicht hast Du zufällig solche beobachtet...
Tschüß
Karin, die es im Sommer wieder probiert...


Gesendet von meinem HTC Desire HD A9191

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 01. April 2013, 21:11:12
Hi Karin,

jene, die ich in der Hilo Bay beobachtet habe, waren in den unterschiedlichsten Altersklassen, sozusagen von Jung bis Alt war alles vertreten - und keiner von denen plumpste ins Wasser. Das fand ich sehr erstaunlich, weil sie eben, wie schon geschrieben, sagten, dass sie zuvor nie stand-up-paddling versucht hätten, es sei das 1. Mal. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich nicht zu dieser begabten Gruppe gehören würde :)
Titel: Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen vier Inseln vier Leute viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 01. April 2013, 21:21:47
Ich würde es ausprobieren, wenn wir ggfs. Zeit hätten.


Sent from my iPad using Tapatalk
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 02. April 2013, 09:15:46
Hi Gabriele,
Ich kann mir vorstellen, dass es unterschiedliche Boarde gibt. Ist ja bei Skateboards auch eine Wissenschaft für sich...
Kippsichere Beginnnerboarde für den Verleih.  ;D
Fortgeschrittenenboarde für mehr Schnelligkeit. Die aber eher kippen.  ;)

Versuch es mal, es macht wirklich Spaß, im Notfall wie bei mir auf den Knien. ;D
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 02. April 2013, 11:58:31
Hi ihr zwei,

ich habe vor kurzem gelesen, dass ein Beginnerboard für das stand-up-paddle so groß wie möglich sein soll, also so lang wie möglich und so breit wie möglich. Das erleichtert einem das Stehen darauf.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 02. April 2013, 17:17:31
Aloha,
Montag, 30.7.2012

Heute wollen wir früh aufbrechen, um in den Süden zu fahren.

Wir schaffen es statt der geplanten 9 Uhr sogar schon um 10, für uns ein guter Start.

Immerhin habe ich jede Menge Sandwiches belegt (Roastbeef (Männer), Käse, Salat, Tomate…), ich Honey roasted Chicken …….  :huhn1

Es gibt nur einen Stopp bei der Costco Tankstelle   :jeep1  , die mit 4,20$ über 20ct (wie auf allen Inseln beobachtet) unter den umliegenden Tankstellen liegt. Man muss aber mit American Express oder eine Guthabenkarte bezahlen, die man an den Costcokassen aufladen kann: mit American Express, Bargeld oder für uns sehr praktisch: Mit der Maestro Card, also unserer EC Karte. Man wird dann immer gefragt, ob und wieviel Bargeld  :geld man zusätzlich haben möchte, das haben wir aber noch nicht getestet.

Jetzt geht es schnell nach Waimea und dann die 550 hinauf zum Waimea Canyon.

Das Wetter spielt mit, anders als im Norden ist es gerade wunderschön sonnig. Mit einigen Wolken, aber immer blauem Himmel dazwischen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707441.jpg)

Der Waimea Canyon Drive ist wunderschön.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707440.jpg)

Immer wieder geht die Straße direkt am Abgrund vorbei, ich wechsele von vorne rechts nach hinten links, eine gute und altbewährte Taktik bei Höhenangst, die anderen in der Familie freut‘s immer sehr.

Natürlich gucken wir immer wieder raus.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707487.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0106.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707447.jpg)

Da wir aber Wolken in Richtung Koke’e State Park sehen und die sich verdächtig mehren, geht es jetzt ohne Stopp zum Ende der Straße zum Pi’u o Kila Lookout.



Das Licht und die Wolken spielen gerade eben noch so mit, am Anfang.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707453.jpg)


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707465.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707478.jpg)

Nein, der ist nicht aus dem heimischen Garten hier hereingeraten, es ist ein riesiger Hortensienbaum:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707480.jpg)


Wir laufen ein Stück den Pihea Trail hinein,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0128.jpg)

die Blicke machen mir unglaublichen Spaß,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0144.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707477.jpg)


die Fotografen der Familie finden es auch fotogen,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707472.jpg)

testen das auch immer wieder aus

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707469.jpg)

beschließen dann aber, jetzt sei es genug, da man immer in dasselbe Tal hineingucke.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0158.jpg)

Diese Familie ist da eher trailmüde und eher wasserlastig, man merkt es immer wieder.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0154.jpg)

Auf dem Rückweg geht es dann auch zum Kalalau Lookout: Die Sonne zeigt sich mäßig kooperativ (Wolken), aber schön ist es hier immer.
Trailmüde aber SUV-begeistert: Deshalb geht es jetzt ein Stück die Waineke Road hinein.

Riesenbäume der Engelstrompete:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0169.jpg)

Wunderschöne Blumen

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707483.jpg)

am Straßenrand geben ihr Bestes. 

Obwohl, das ist glaube ich der Ingwer, der alle anderen Pflanzen im Würgegriff hat und von Angie mit den anderen Volonteers in irrer Arbeit  ausgerottet wird, oder?

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707484.jpg)

Aber wir haben mal wieder eine zu geringe Clearance…

Auf dieser Straße gelangt man zu vielen Trails. (Angie kann die blind fahren...)


Auf der Karte sind uns viele Straßen für Hunter aufgefallen, die alle irgendwie „Ridge“ Road heißen, das klingt verlockend.

Wir probieren die einzige geteerte aus, da dort von 2000 ft Descend die Rede ist: Makaha Ridge Road:
Irgendwann kann man an den roten Hügeln hinaufklettern

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707485.jpg)

und auf der Ridge in die Schlucht sehen, (es geht gaaanz tief runter, auch wenn man das hier nicht sieht, mir wackeln die Knie)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707486.jpg)

wunderschön, wir freuen uns auf tolle Ausblicke am Ende der Straße:
Dann ein Gate und unmissverständliche Schilder: Militärisches Gebiet, Zutritt nur mit Permission, die haben wir nun mal nicht und müssen umkehren. Eine so gute und glatte Straße wird nicht nur für die Hunter gebaut, hätte uns sofort stutzig machen sollen.

An der Polihale Ridge Road gäbe es dann tolle Ausblicke am Ende, das wird aber vertagt.
Ich überlege, den Polihale State Park anzufahren:

Unser Arcadia ist zwar mit AWD ausgestattet, aber definitiv kein High Clearance Car, wir wollen nicht unbedingt steckenbleiben im Sand. Mal wieder was für spätere Urlaube, das kennen wir schon…

Wir fahren den Waimea Canyon Drive im schönsten Sonnenschein hinunter:

Ein kleiner Canyon am Wegesrand:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707491.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707493.jpg)

Alles blau, es muss ein Strand werden!

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707495.jpg)

Der Salt Pond Beach Park lockt, schon von weitem, obwohl die Kritiken eher mäßig sind:
Er ist einfach toll:
Vorgelagert das Riff, an dem sich die hohen Wellen brechen:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707498.jpg)

Dahinter links ein Sandstrand in U-Form, an dem sich die Wellen erneut brechen, ich schaukele begeistert in den schnellen Wellen. Erst so, dann mit rosa Nudel, peinlich, aber es macht irren Spaß.
Rechts gibt es erneut ein Riff, über das kurz vor dem Strand die Wellen rauschen, dahinter ist es recht ruhig.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707499.jpg)

Auch dort teste ich schaukeln in der Nudel: perfekt, es macht irren Spaß. Mit toller Sicht, auf die Riffe und die Wellen.
Am Nachmittag gibt es hier viel Wind, ich finde es angenehm so.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707501.jpg)

Ein blinder Junge mit Rollstuhl darf hier in den Wellen Schaukeln, links, im bewegtesten Teil, das macht ihm sichtlich Spaß.



Wir lösen uns, lassen wegen der vorgerückten Stunde auch Poipu und seine Strände (Shipwrek Beach war angedacht) für spätere Urlaube und gondeln weiter

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707496.jpg)

gen Lihue,   :einkaufen zu Costco (fast deutsches Brot aus der Bäckerei), Walmart (mehr Brot und Käse). [/b
Das versehentlich erwischte Cinnamon Raison Bread für über 8$ tauscht Mike in perfekte „Love’s Hamburger Buns“ aus Hawaii ein. Die schmecken wie Milchbrötchen, einfach richtig gut. (Stütchen).   :einkaufen2

Bis gleich
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 02. April 2013, 22:08:41
Hi Karin,


Trailmüde aber SUV-begeistert: Deshalb geht es jetzt ein Stück die Waineke Road hinein.

jetzt muss ich dumm fragen: Wo ist denn die Waineke Road?
 
Riesenbäume der Engelstrompete:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0169.jpg)

Riesenbäume der Engelstrompete stehen in der Kumuwela Rd., sie sind ein Traum und wirklich riesengroß mit unzählig vielen Blüten :)

Obwohl, das ist glaube ich der Ingwer, der alle anderen Pflanzen im Würgegriff hat und von Angie mit den anderen Volonteers in irrer Arbeit  ausgerottet wird, oder?

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707484.jpg)

Es gibt auch Ginger, die nicht andere Pflanzen im Würgegriff haben, aber der von dir fotografierte gelbe Ginger, der mit richtigem Namen Kahili Ginger ist, das ist der Tod anderer Pflanzen. Und richtig, den rotten Michi und ich während unserer Volunteertätigkeit aus, so gut wir können - und so entlegen wie möglich :) Ich könnte gleich ins Schwärmen kommen! :)

Auf dieser Straße gelangt man zu vielen Trails. (Angie kann die blind fahren...)

Ah! Diese Piste heißt nicht Waineke Rd., sondern zu Beginn Kumuwela Rd. und geht später in die Mohihi Rd. über. Dort sind wirklich viele Trailheads und ich bin dort schon ungezählte Male gefahren, bei Sonne und bei Regen, letzteres ist dann nicht mehr ganz einfach, weil der Boden zu Schmierseife wird.

Auf der Karte sind uns viele Straßen für Hunter aufgefallen, die alle irgendwie „Ridge“ Road heißen, das klingt verlockend.

Genau, sie heißen alle Ridge Rd., nur vorneweg ist immer noch ein Name, Ka'aweiki Ridge Rd., Polihale Ridge Rd. usw., usw. Fast alle sind aber nur an Wochenenden und Staatsfeiertagen zum Befahren geöffnet, damit die Jäger an ihr eigentliches Ziel kommen. An Wochentagen sind die Gates gesperrt.

Dann ein Gate und unmissverständliche Schilder: Militärisches Gebiet, Zutritt nur mit Permission, die haben wir nun mal nicht und müssen umkehren. Eine so gute und glatte Straße wird nicht nur für die Hunter gebaut, hätte uns sofort stutzig machen sollen.

Richtig, am Ende, also hinter dem Gate, befindet sich die Pacific Missile Range Facility.
 
Der Salt Pond Beach Park lockt, schon von weitem, obwohl die Kritiken eher mäßig sind:

Die Kritiken sind zu Unrecht mäßig. Wie auch du festgestellt hast, ist der Salt Pond Beach Park toll!

Was für ein schöner Teil des Tages :) :) :)
Ich bin begeistert :) :hippie :wandern ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 03. April 2013, 07:56:07
Die Bilder aus dem Waimea Canyon machen so richtig Vorfreude.
Wir haben mehrere Tage in der Ecke eingeplant, da wir einige Trails laufen wollen. Auch wird es einen Hubschrauber Flug geben.
Hoffentlich haben wir auch so tolles Wetter wie Ihr.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 03. April 2013, 15:18:00
Hi Angie und Gabriele,
wir lieben die Vielfältigkeit von Kauai sehr.
Rolf und ich wollen auch wieder zum Waimea Canyon und zum Koke'e State Park zurückkehren und mehr Zeit dort verbringen. Mehr Trail ging nicht, wir waren ja zu viert.
Bei Sonne macht es natürlich besonders viel Spaß.
Dieses Mal kamen ja die Wolken auf, sodass wir gerade noch Glück hatten.

Tschüß
Karin
Angie kennt das ja auch.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 03. April 2013, 16:15:40
Wir haben bei unserem Kauai Aufentalt bestimmt 60% rund um den Waimea Canyon eingeplant.
Wenn es jetzt schlechtes Wetter werden sollte, muß der Reiseführer herhalten und wir "müssen" ins Blaue fahren.

Denke aber, auch das ist nicht schlimm. Mal einen Tag "planlos" zu sein, macht auf der Insel sicherlich nicht sooooo viel aus.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 03. April 2013, 18:39:39
Hi,
es geht weiter, der Tag ist noch nicht um:

Das Abendlicht steht gerade gut für Wasserfälle, lange Belichtung möglich, sagt Rolf:

Ein Hauptziel der Familie waren die nahegelegenen Wailua Falls an der 583 Stichstraße.

Da gingen widersprüchliche Empfehlungen ein:

Springen möglich, von verschiedenen Stufen, tödlich, so gut wie tödlich wegen spitzer unsichtbare Felsnadeln, die Springer aufspießen, geniale Sprünge möglich, Panik bei mir…

Die Straße schlängelt sich durch Ackerland, wo sollen hier Falls sein, überlegen wir…

Da sind sie plötzlich, völlig überraschend mitten in der hügeligen Landschaft:
Wailua Falls

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0212.jpg)

Riesig hoch, man guckt direkt von schräg oben drauf, die bisherigen Wasserfälle sehen dagegen aus wie Zwerge, weil man weiter weg ist.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707512.jpg)

Die Jungen verschwinden links ins Gebüsch und sind nicht mehr gesehen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0191.jpg)

Sie haben aber eine Kamera dabei und fotografieren ihren Weg durch den Jungle.


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0199.jpg)

Oberhalb, ganz harmlos...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0194.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0172.jpg)

Da oben stehen sie:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0183.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0176.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0182.jpg)

Währenddessen bei Rolf und mir:

Ein Einheimischer auf dem Motorrad erklärt Rolf, dass es rechts einen Trail gäbe und flicht aus einem grünen Halm eine bezaubernde Blume, die er mir schenkt.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0214.jpg)

Rolf sattelt seinen Fotorucksack und ich folge, nur ganz kurz, bis ich den steilen Weg sehe…

Ich gehe zur Brüstung, wo ich erstarre: Die bunten Punkte direkt auf den Felsen oberhalb des Falls sind meine Söhne, meine Knie werden weich und ich bekomme eine ziemliche Panik…

Wie froh bin ich, als die Söhne kommen, unversehrt, nicht abgestürzt, auch für sie war den Blick und die Geschichten mit den Felsen unter der Wasseroberfläche genug, um sie vom Springen abzuhalten, wie Rolf sofort gesagt hatte, sie sind ja nicht lebensmüde).

Sie kümmern sich rührend um die erbärmlich ängstliche Mama, sie wussten nicht, dass ich sie da vorne sehen konnte… Haha, hier am Abgrund stehend??

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0224.jpg)

Dann kommt Rolf den wirklich steilen Pfad heraufgeklettert. 
Es gab ab und zu improvisierte Schnüre zum Festhalten. Sonst eine Schlammpiste steil nach unten. Aber der Blick! Die Fälle von unten im richtigen Licht, er ist sehr zufrieden.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707506.jpg)
 
Der Einheimische hatte gewarnt, zu nah an die Fälle heran zu schwimmen, da man dann in einen Sog kommt.
Nach Sonnenuntergang geht es weiter.

Ich fahre in der Dunkelheit und bei beginnendem Regen nach Princeville zurück.
Ich gönne mir die absolut perfekte Whirlpoolbadewanne, während die Waschmaschine die Salzwäsche wäscht.
Recht früh fallen wir mal wieder ins Bett.   

Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 03. April 2013, 22:26:06
Wir haben bei unserem Kauai Aufentalt bestimmt 60% rund um den Waimea Canyon eingeplant.
Wenn es jetzt schlechtes Wetter werden sollte, muß der Reiseführer herhalten und wir "müssen" ins Blaue fahren.

Denke aber, auch das ist nicht schlimm. Mal einen Tag "planlos" zu sein, macht auf der Insel sicherlich nicht sooooo viel aus.

Ihr habt ja auch den Kalalau Trail teilweise geplant und unten im Süden ist es meist sonnensicherer. Zudem kannst du zuvor mit der Radarkarte das Wetter checken. Und mal einen Tag sich treiben zu lassen, hat auch was.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 04. April 2013, 16:30:57
Aloha,
Dienstag, 31.7.2012
Wir wachen recht spät für unsere Verhältnisse auf. Joyce  aus Big Island hatte nach Tagen eine Kurzantwort auf unsere Beschwerde wegen der Fighting Cocks Farmen geschrieben:   :huhn1

„Sorry to hear your inconveniences and thank you for sharing your concerns. Your concerns will surely helped us improve our customer service. I will address them with my manager.
Mahalo,
Joyce „
 >:( :(

Rolf und ich fahren vor dem Frühstück zum Parkplatz vom Hideaway Beach neben dem St. Regis Princeville.
Der Weg nach unten an den Strand beginnt mit einem kleinen engen Beach Access.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707520.jpg)

Der Weg nach unten ist mit rostigen und nicht mehr sehr festen Stangen gesichert, die zu losen irgendwie privat angebrachten Leinen mutieren. Deshalb der Warnhinweis… Ok, wir kommen mit guten Schuhen wieder... (meine Flipflops gehen hier nicht)

Ein Regenbogen drapiert sich im wunderbaren Halbbogen über der Hanalei Bay, perfekt! Er scheint aus dem Wasser zu steigen, so gut habe ich das noch nie gesehen!


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707518.jpg)

Ich informiere  den Property Manager Susan, dass noch Wespen/Hornissen fliegen, sie ist etwas pampig, kommt aber noch mal zum Spritzen vorbei…

Heute wollen wir zur Na Pali Coast:

In den letzten Tagen hatte es hier im Norden für den Juli viel geregnet und ich war mir absolut nicht sicher, ob wir den Trail in unserer Woche auf Kauai laufen können - wegen Schlammschlacht.

Vorher hatten uns Toni und Familie (Die mit den Paddle Boards) gewarnt, vor zwei Wochen ist dort eine junge Mittzwanzigerin, die sie kannten,  auf ihrer 1-Jahres-Hochzeitsrevivial Reise in den Tod gestürzt. Entsprechend nervös wurden sie, als wir von unseren Plänen erzählten. Sie standen definitiv unter Schock. Immerhin wohnen sie in ihrem Zweithaus in Princeville und sind keine ahnungslosen Ersttouristen.

Der Unterschied von gut zu begehen, sogar für mich mit irrer Höhenangst , zu saugefährlich scheint auf ein und demselben Trail leicht zu passieren.

Gegen 12 Uhr fahren wir los, viel zu spät, um einen guten Parkplatz zu finden, eigentlich.

Aber das Glück ist mit uns!

Mit Wasser bewaffnet usw. machen sich Rolf und ich kurz hinter den Jungen auf den Trail.
Unter uns der Ke'e Beach:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707734.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707743.jpg)

Wie immer habe ich mir zu viele Gedanken gemacht, wir alle drei Männer eh schon wissen…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707749.jpg)

Der Trail ist trocken!!!


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707750.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707745.jpg)


Natürlich geht es steil an den Klippen entlang, sonst wäre es nicht die Na Pali Coast.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707751.jpg)

Mir hilft aber optisch gegen die Panik, die ich sonst leicht bekomme, dass die Klippen saftig grün bewachsen sind, ab und zu mit höherem Gestrüpp und Palmen:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707756.jpg)

Mein Unterbewusstes kann dann immer etwas getäuscht werden, wenn der Felsen einfach schroff nach unten ginge, wäre das für mich definitiv ganz anders. Obwohl ja eigentlich egal... Ist halt Selbstbetrug, den ich sehr befürworte...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707754.jpg)

Rolf bleibt in meiner Nähe, er muss ja fotografieren,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707759.jpg)

das dauert glücklicherweise etwas länger als bei mir mit meinen HTC-Schnellschüssen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707752.jpg)

Wir kommen am Hanakapi‘ai Beach an, ein Traum.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707763.jpg)

Wir sehen die Jungen von oben am Wasser, viele andere sind auch am Wasser.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707762.jpg)

Durch den jetzt ganz flachen Bach gewatet:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707766.jpg)

Auch hier, relativ ruhige Brandung. Wir haben ein unglaubliches Glück mit allem heute!

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707767.jpg)

Ich traue mich auch ans Wasser, sehr vorsichtig…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707768.jpg)
 
Unten am Strand hatten die Söhne, die lange vor uns ankamen, eine nette "Sitzbucht" im Felsen außerhalb der Wasserlinie gefunden, die Schuhe ausgezogen, um im weichen Sand herumzulaufen, und ans Wasser zu gehen: Auch das ist meist saugefährlich, jedes Jahr ertrinken an diesem gefährlichsten Strand Kauais Menschen. Einige...  :(

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707771.jpg)

Wir hatten gestern einfach Glück, die Brandung war sehr seicht für diese Bucht und viele Menschen waren am  Wasser (ganz vorne, natürlich!), selbst das ist aber gefährlich laut aller Warnungen.  :?

Aber das war alles nicht so gefährlich:

Als Mike gerade seine Schuhe  wieder anziehen wollte, gemütlich in dem natürlichen Strandkorb in den Felsen sitzend, wackelte etwas im Schuh und ein ca. 8 cm langer Centipede (Hundertfüßler) fiel heraus. Hier ein totes anderes Exemplar:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D705086.jpg)

http://de.wikipedia.org/wiki/Hundertf%C3%BC%C3%9Fer

Das sollen die gemeinsten und stechfreudigsten Biester auf Kauai zu sein,  im erklärenden Teil bei Revealed nett beschrieben... 3 Tage stockbesoffen zu bleiben wäre eine/die Therapie gegen den Schmerz...

Ich als übervorsichtige Mutter dachte sofort, was wäre passiert, wenn Mike hier am Kalalau Trail in den Fuß gestochen worden wäre.... 
Das "allerliebste" Tierchen krabbelte vergnügt sofort in eine der vielen Löcher, dann wieder in andere, es soll diese kleinen Viecher hier am Felsen öfter geben... In unserem Strandsessel, wie gemein!!! Vor Schreck habe ich kein Foto geschossen, das bedeutet bei mir was, nicht, meine Männer?



Schwer reißen wir uns los.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707775.jpg)

Salz kann man unglaublich gut im Bach abwaschen, nicht abtrocknen, das kühlt auf der ersten steilen Wegstrecke zurück. Die geht recht hoch in die Klippen, beim Hinweg mit gelegentlichem Blick auf den Hanikapia’i Beach war mir das nicht aufgefallen.

Noch eine Schauergeschichte: Vor ein paar Wochen war der Bach zu einem reißenden Fluss angeschwollen und eine Frau wurde ins Meer geschwemmt und am nächsten Tag tot gefunden. Die restlichen Wanderer mussten eine sehr ungemütliche Nacht am Strand bleiben, da sie nun den Bach/Fluss nicht überwinden konnten.

Heute gibt es auch vorne an den Wegstellen keinen oder nur kaum Wind, es ist warm.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0003.jpg)

Schön, wenn es Schatten gibt:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0025.jpg)

Eine Familie ohne Wasserflaschen mit einigen Kindern beklagt, dass es doch unverantwortlich sei, dass man am Strand kein Trinkwasser bekommen könne.

Wir haben mit den vielen Fotostopps für den Hinweg 1,5 Stunden gebraucht (ich), die Jungen geschätzt ein Drittel.

Bis gleich
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 04. April 2013, 16:51:23
Hi,
und weiter geht's:

Eigentlich wollt ich nach dem Trail noch schnorcheln gehen.
Aber alle haben etwas Hunger, es ist 5 Uhr, wir wollen durch Hanalei Schlendern, Shoppen, Essengehen und dann den Sonnenuntergang in der Bay erleben, zum dritten Mal.

Shoppen und Bummeln macht in den urigen Läden Spaß.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707783.jpg)

Bei Bubba Burger gehen wir essen. (ca. 40$, gut, aber wie alles hier, teuer für die Menge)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707785.jpg)

Wir sitzen auf „der Stange“ mit Blick auf das Shopping Center.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707782.jpg)

Die Stimmung ist perfekt, die Burger schmecken, die Pommes, Salat, unser erster Corndog in den USA auch!

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707786.jpg)

Nebenan gönnen wir uns trotz schlechter Erfahrungen doch ein gemeinsames Shave Ice.

In Kona hatten wir nach ein paar Bissen das Shave Ice weggeworfen, hier hätten wir die Mango, Ananas, Passion Fruit Mischung in Gelbtönen (4$) sogar jeder vertigeln können. Ohne ein wenig wegzuwerfen!

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707790.jpg)

Aber nun geht es zum Sonnenuntergang an unseren alten Parkplatz am Pier in der Hanalei Bay. Ihr erinnert Euch...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707815.jpg)

Der Japaner parkt wie immer direkt am Pier. Er wartet darauf, direkt nach Sonnenuntergang das Feuer anzumachen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0055.jpg)

Toni und ihre Freundin machen Workout auf den Stand up Paddle Boards.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0040.jpg)

Sie besitzen ein großes Haus am Queen Emma Drive, das sie nicht vermieten. Das Auto ist mit 6 Surf und Stand up Paddle Boards belanden.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707795.jpg)

Der Sonnenuntergang ist wieder ganz anders und atemberaubend.



Chris und Mike sehen eine Turtle unter dem Pier.

Wir quatschen nach Sonnenuntergang mit Toni und co. Sie hat vor ein paar Tagen mit dem Stand up Board einen Stachelrochen als Begleiter in der Bucht gehabt.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0131.jpg)

Die Hanalei Bay, die bei uns immer so flach mit kleinen Wellen erscheint, soll für Kauai die höchsten Wellen liefern, im Winter, denke ich. Das erklärt die Häuser auf hohen Stelzen.
(Und letztes Wochenende war der Strand gesperrt, Angie hat es in den News berichtet. )

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0142.jpg)

Heftig müde geht es zurück zum Haus, nur die Wäsche arbeitet noch.

Aloha
Karin

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 04. April 2013, 16:55:01
Hi Karin,

die Mail von Joyce war ja nicht gerade sehr aussagekräftig und Susan, die pampig reagiert hat, weil ihr  weitere Hornissen gemeldet habt - was ist das eigentlich für ein Verhalten? Ihr könnt weder für die Hühner noch etwas für die Hornissen oder hättet ihr euch bei den Hornissen etwa selbst um deren Beseitigung kümmern sollen? Da bleibt mir nur ein Kopf schütteln.

Dass ihr solch ein Riesenglück am Kalalau Trail hattet, ist ja kaum zu glauben! :) Und stimmt, der Hanakapia'i Beach hat es in sich und wird leider von vielen unterschätzt.

Hier

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707759.jpg)

hast du übrigens eine wunderschöne Ohia lehua fotografiert :) Toll!!! :)

Und ja, die Hundertfüßer, die sind echt gefährlich. Mir fällt gerade wieder der Scolopender in unserem Koffer ein... Lieber nicht daran denken...
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 04. April 2013, 17:01:06
Hi Karin,


wart ihr in Hanalei auch in dem Laden drinnen, dessen Namen mir im Moment partout nicht einfällt - er hat wunderschöne Sachen zum Anziehen, aber auch anderes, aber unglaublich teuer. Vor 2 Jahren sah ich dort eine Short, die mir gut gefiel, aber nur solange, bis ich das Preisschild sah, auf dem $ 120,- stand...

Der Sonnenuntergang ist wiederum toll, aber so sind sie fast immer an der North Shore (und im Westen erst recht).

Tja, die Hanalei Bay, die birgt auch so ihre Gefahren, aber diese muss man auf Hawai'i zu gewissen Jahreszeiten einfach respektieren, das gehört zu den Inseln dazu und die Schönheit der Inseln wird ja nicht geschmälert.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 04. April 2013, 17:02:40
Hi Angie,
mir wird auch noch schlecht, wenn ich daran denke, was passiet wäre, wenn Du in Deiner Gepäckseitentasche in den Hundertfüßler mit der Hand rangekommen wärst.  :o :(
Fuß von Mike oder Hand von Dir oder Michi, übel!!

An alle Trailbegeher:

Am Strand links, wenn man aufs Meer guckt, sind so richtig perfekt geformte Lavanischen. Fast wie Strandkörbe:
IN DIESEN NISCHEN WOHNEN HUNDERTFÜSSLER!
Nicht reinsetzen, egal, wie gemütlich sie aussehen!

Susan hätte in unseren Augen das Nest von der Pest Control abmachen lassen müssen, nur mit Giftspray dagegen zu sprühen war nicht effektiv genug. Sie hat ja gesagt, dass tote Hornissen unten liegen, aber im Nest lebten genug andere.

Da wir aber die nächsten Tage immer so lange unterwegs waren, kamen wir immer nach Sonnenuntergang nach Hause, wenn das Nest eh schlief. Aber trotzdem...

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 04. April 2013, 17:05:42
Hi Angie,
wir waren in Hanalei in ein paar Läden, die nett gemacht waren, die Jungen in noch mehr, aber ich denke, die Preise waren, hmmm, saftig.  ;D ;)

Die Burger waren auch saftig, aber auch saftig teuer.  ;D ;D
Wir haben uns zuhause noch einen Nachschlag gegönnt...   ;) ;D

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 04. April 2013, 17:08:01
Hi Karin,

in der Natur rechnet man schon eher mit einem Hundertfüßer, aber in einem Koffer eigentlich nicht. Mir läuft ein Schauer über den Rücken.

Du hast Recht, Susan hätte die Pest Controll kommen lassen müssen. Hier wäre die rechtliche Lage ganz interessant: Gesetzt den Fall, einer von euch wäre gestochen worden und dann noch allergisch auf das Tierchen, entsprechende Arztkosten, Geld für diverse Medikamente - wer hätte denn das bezahlt? Ich habe die Befürchtung: ihr :(
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 04. April 2013, 17:12:26
Hi Karin,

ich habe nachgeguckt, der Laden heißt "Sand People" und im Preis habe ich mich vorhin geirrt. Es waren nicht $ 120, sondern "nur" $ 96, was mich trotzdem nicht veranlasste, das kleine Stückchen Stoff, namens Short ;), zu kaufen.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 04. April 2013, 17:34:30
Hi Angie,
wenn man die Shorts in Hawaiiurlaubszeit umrechnet, gewinnt ein Tag mehr Hawaii, oder??  ;D ;D
Bestimmt war es eine coole Marke...  ;D ;D

Und an Stiche denke ich lieber nicht... Die mag ich nicht...  :(

Und Kampfhähne mag ich auch nicht, dieser kleine "Concern"...

Aber der Urlaub war einfach so gelungen, dass ich mich nicht ärgern wollte und will...

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 04. April 2013, 17:37:53
Hi Karin,

du bringst mich in Verlegenheit: Ich habe keine Ahnung, ob die Short eine coole Marke war oder nicht. Vermutlich gehöre ich zur Minderheit, die keine Markenartikel braucht  ;D Mir muss etwas gefallen, passen und der Preis stimmen, das genügt  ;D
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 05. April 2013, 08:10:45
Der Trail sieht klasse aus.
Ich habe ja auch Höhenangst, aber auch wenn es links oder später rechts immer steil runter geht, es sind ja Pflanzen da, die das ganze nicht soo schlimm aussehen lassen. Hoffentlich haben wir auch so ein Glück mit dem Wetter.



Im Moment macht uns Nordkorea mehr Sorgen. Die Inseln liegen ja so richtig schön zwischen Korea und dem USA-Festland.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 05. April 2013, 10:34:48
Hi Gabriele,
als wir diesen Urlaub buchen wollten, gingen die Überlegungen, ob es auf Hawaii Radioaktivität von Japans Supergau geben würde. Da habe ich die Meeresströmungen auf Karten beäugt, ich kann mir vorstellen, dass Du jetzt auch ein maues Gefühl hast.
Ich denke aber, dass die Welt einiges tut, damit ein Konsens mit Nordkorea gefunden wird. Es geht ja um wirklich viel.  :-[

Alles Gute
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 05. April 2013, 10:52:12
Aloha,

Mittwoch, 1.8.2012
Der Trödeltag (nach zwei Highlighttagen) startet bewölkt.

Bis 10 Uhr haben sich die Wolken verzogen, fast alle.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_071321.jpg)

Wir sitzen gemütlich auf der Porch, das Hornissen/Riesenwespennest ist leider noch ein wenig aktiv.  :P
Wir eröffnen mit dem fast letzten Kaffee das Büro auf der Porch.  :coffee

Wir fragen noch mal an, ob wir den Late Check Out für das Vacation Rental bekommen können….
Wir bekommen es, kein Problem, das entzerrt den Tag morgen und wir können morgen in aller Ruhe packen.

Da erzählt Chris, dass seine Bekannte in Honolulu am morgigen Nachmittag Zeit hat, dann um 5 Uhr am Airport sein muss, da sie einen neuen Job auf dem Mainland hat.
Chris möchte also seinen Abendflug für Morgen vorverlegen, um eher nach Honolulu zu kommen. Er erkundet, dass man für 2,40$ mit dem Bus ab Princeville zum Aiport kommen kann, was er nun vorhat.  :flieger
Wir wollen eh in Richtung Lihue heute, da kann er am Airport das Ticket umbuchen lassen.
Wir starten gemütlich.

Rund um Anahola erforschen wir die Seitenstraßen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707869.jpg)

Der Anahola Beach Park, den wir von zwei Seiten der Bucht auf zwei Seitenstraßen 

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707868.jpg)

erkunden, ist ein Traumstrand, den werden wir später mal genauer erkunden.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707867.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707866.jpg)

King Kongs Profil in der Ferne… nur ich sehe es natürlich…  ;D

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707870.jpg)

In  Kapa’a geht es zum Mittagessen bei Panda Express.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0015.jpg)

Nun bringen wir Rolf zur Librarie in Lihue, Mike wird am Shopping Center mit Macys und Foot Locker ausgesetzt.
Ich bringe Chris zum Airport  :flieger  , er kann umbuchen. Dann fahre ich Chris und mich auch zum Shoppen.

Jetzt wollen wir im Abendlicht gerne den Sonnenuntergang fotografieren, den letzten auf Kauai, die Söhne im Sonnenuntergang noch einmal am Kealia Beach die Boogie Board in den Wellen austesten.

Die Wolken verursachen einen ganz mauen Sonnenuntergang, da hatten wir schon Bessere, wir werden verwöhnt… keine Fotos…
Beim Boogie Boarden gehen die Söhne an ihre Grenzen, da es hohe Wellen   :boogie :boogie  gibt und in Strandnähe Felsen unsichtbar im Wasser lauern. Aber alles geht gut. Glücklich und müde geht es nach Hause.

Chris Sachen werden gepackt, soviel das Gepäcklimit erlaubt, um den Aufbruch mit dem Bus um 8.22 Uhr zu erleichtern… Der Wecker wird mal gestellt…

Aloha
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 05. April 2013, 10:54:06
Ich denke aber, dass die Welt einiges tut, damit ein Konsens mit Nordkorea gefunden wird. Es geht ja um wirklich viel.  :-[

Davon gehe ich auch ganz stark aus.
Nicht auszudenken, wenn der Verrückte....... ich mag es gar nicht schreiben oder daran denken.  :'(
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 05. April 2013, 11:12:14
Hi Gabriele,
ich finde es erschreckend, dass auch heute noch Menschen so unumschränkte Macht genießen/missbrauchen.

Tschß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Schneewie am 05. April 2013, 12:04:46
Hi Gabriele,
ich finde es erschreckend, dass auch heute noch Menschen so unumschränkte Macht genießen/missbrauchen.

Tschß
Karin

... und davon gibt es leider immer noch viel zu viele.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 05. April 2013, 13:13:35
Hi Karin,

da du erwähnst, der Sonnenuntergang heute war eher mau und ihr seid halt schon verwöhnt: So geht es uns auch. Wenn mal ein Sonnenuntergang einem zuvor gesehenen nicht mindestens Stand hält oder - besser - noch übertrifft, sind wir ein wenig enttäuscht.

Morgen Koffer packen - wie schade! Wenn ich aber daran denke, wann ich schon wieder die Koffer packen kann, kommt riesengroße Freude auf :hula
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 05. April 2013, 20:28:44
Hi Angie,
irgendwie haben Sonnenuntergänge für uns eine ganz besondere Magie.
Aber der hier war ein maues Etwas.
Dafür hatten die Söhne Spaß in den Wellen, ist doch auch was. Die Einheimischen daneben nannten die beiden "cool", das ging ihnen glatt runter.  ;D ;D

Jaja, ich denke, Du darfst nicht mehr lange warten mit dem Packen, nicht, dass Du was Wichtiges vergisst.
Ein paaaar kleine Tage.  :) :)
Die Reise kannst Du doch egentlich steuerlich absetzten als Dienstreise, oder???

Apropos Dienstreise, ich begleite Rolf auf eine solche ab morgen früh nach Berlin.
Ich bin erst Dienstag Abend wieder zurück und kann dann erst die letzten Tage einstellen, sorry.

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 05. April 2013, 20:33:05
Hi Karin,

Die Reise kannst Du doch egentlich steuerlich absetzten als Dienstreise, oder???

ich denke, das geht nicht durch, aber die Idee ist hervorragend :thumbsup Es ist ja fast eine Dienstreise, sonst bin ich nicht am Laufenden und würde wie der Blinde von der Farbe reden ;)

Apropos Dienstreise, ich begleite Rolf auf eine solche ab morgen früh nach Berlin.
Ich bin erst Dienstag Abend wieder zurück und kann dann erst die letzten Tage einstellen, sorry.

Dann schöne Tage für dich in Berlin, während Rolf arbeitet ;) Und ich freue mich auf Dienstag Abend, wenn du den *schluchz* letzten Tag einstellst :winkewinke
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 08. April 2013, 07:37:02
Hi,
Kurze Meldung aus Berlin, wo wir gerade im Kurzurlaub sind. Potsdam ist wunderschön, gestern waren wir im Sonnenschein unterwegs, gelegentlich gab es noch ganz echte Schneehasen....

Zurück nach Kauai.
Ich werfe mit Strand Namen nur so um mich, an unserem letzten Tag wird es auch nicht besser.
Um Euch etwas zu helfen, sie wiederzufinden, hier ein Link zu Beschreibung mit Karte und Bildern.
http://www.kauai.com/beaches

Ein Hinweis noch einmal, da ich in den letzten Tagen gesehen habe, wie hoch die Wellen an unseren Schnorchelbuchten auch sein können....
Wir waren im Juli und August dort, im Winter und auch in den letzten Tagen noch kann es mal eben heftig hoch dort sein.... bis 12 Fuß hohe Wellen an Ostern.

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 08. April 2013, 21:24:15
Hi Karin,

der diesjähriger Winter hat in den Meeren rund um Kaua'i (nur um Kaua'i, betrifft nicht die anderen Inseln) bereits 11 (!) Tote gefordert. Die Leute halten sich leider nicht immer an die Warnungen, doch dafür sind sie hier.

Umso wichtiger ist es, dass wir hier immer wieder darauf aufmerksam machen, dass das Meer um die Hawai'i-Inseln keine große, sichere Badewanne ;) ist.

Im Sommer sind diese Gefahren seltener, aber ganz ausgeschlossen sind sie auch nicht. Gelben und roten Fahnen am Strand sollte man unbedingt Beachtung schenken.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 12. April 2013, 18:41:28
Aloha,
Donnerstag, 2.8.2012
Abflugstag aus Kauai.
Und aus Hawaii...

Chris steht dank Wecker früh auf, um zum Bus nach Lihue zu kommen, der stündlich geht und angeblich auch pünktlich und verlässlich ist.
Nach seinem Aufbruch fahren Rolf und ich zum Anini Beach im Morgenlicht. 1st Kahiliwai Road

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707887.jpg)

Das Wasser ist ganz glatt,

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707886.jpg)

die Sonne beleuchtet das Riesenaquarium.

Ich sehe direkt am Ufer kleine gestreifte und bunte Fische, auch einen Schwarm „fliegender Fische“.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707885.jpg)

Wir wollen mit Mike wiederkommen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707883.jpg)

Dann fahren wir zum Packen zurück. Die Kofferwaage kommt zum Einsatz.

Wie schön, dass wir mehr Zeit dank Late Check Out im Vacation Rental haben und so setzten wir uns erst um 12.30 Uhr in Bewegung.

Kurzer Stop in Hanalei – bei Tageslicht

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707973.jpg)


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707971.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707970.jpg)

Nein, mal kein Sonnenuntergang…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707969.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707968.jpg)

Jetzt aber Richtung Flughafen.

Anini Road zum Anini Beach rein. Mit vielen Stops.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707931.jpg)

Wir versuchen, die Gopro im Wasser filmen zu lassen, aber mittags ist es schon recht windig und die Wellen erschweren das Fotografieren auch mit meiner Kamera von oben.


Also: Morgens kommen, da ist das Aquarium glatt.



Wir fahren die 2nd Kahiliwai Street rein. Kalihiwai Beach

Erinnerungsbild, bittersüß, ist ja der letzte Tag...

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707978.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707977.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707975.jpg)

Unterhalb des Kilauea Lighthauses gibt es eine perfekte türkise Badebucht.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707976.jpg)



Am Ende sehen wir noch einen wunderschönen unbenamsten Wasserfall.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707984.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707983.jpg)

Nun ist es aber spät genug und wir fahren sofort nach Lihue:
Bei Costco Tanken, Shoppen (2 mal 1,5 kg M&Ms fürs Büro)… und Mittagessen.

Dann geben wir bei Hertz den Arcadia ab. Leider.

Wir checken am Flughafen bei Hawaiian ein.
Wir haben durch unser Nicht-auf-die-Uhr-Gucken die Zeit zu großzügig eingeschätzt und müssen nun 1,5 h am Gate warten. Ich schreibe Tagebuch.


In Honolulu am Gepäckband ist kein Chris, der ja noch unterwegs ist. Dank Cellion können wir klären, dass er direkt zum Ohana Airport Hotel kommt.

Am Ohana Airport, ein 2** Hotel, Partnerhotel vom Best Western 2** in demselben Besitz, merkt man, dass sie die einzige direkte Lage am Airport HNL  :flieger  haben. Das Ohana hat ein wenig bessere Bewertungen als das Best Western. (Renovierungszustand einen Hauch besser).
Das Hotel geht, man will uns aber trotz Email-Bestätigung und expliziter Opodobuchung von einem King und einem Zweibett-Zimmer  zwei Ein-King-Bett- Zimmer geben. Eines mit Kinder-Couch, haha - ich zeige auf Mike, da fängt die Lady an zu suchen und findet in der hintersten Ecke noch ein Zweibettzimmer.

Trotz  Promocode die teuerste Nacht dieses Urlaubs (zwei mal 80€ statt zwei mal 100€) - und die unbequemste: laute Klimaanlage, Internet nun ja, eher zäh...
Für eine Nacht mit frühem Abflug ok, sonst würden wir deutlich lieber woanders wohnen...  :haus1

Chris kommt hungrig an und zusammen wird eine bestellte Riesenpizza von Pizzahut  vertilgt, Pizzahut liefert auch ins Hotel.
Ein wenig Fernsehen und dann beginnt die kurze Nacht.  :gutenacht

Aloha
Karin

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 12. April 2013, 19:26:22
Hi,
keine Sorge, wir fliegen Morgen nur nach San Francisco, wo wir 1,5 Tage haben, bevor es dann endgültig nach Deutschland geht.  ;D

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 12. April 2013, 21:08:21
Hi Karin,

wie schade, jetzt neigt sich der Urlaub auf Hawai'i seinem Ende zu. Das ist etwas, das mich immer besonders schmerzt  :'( Aber gut, ihr habt noch 1,5 Tage in San Francisco, das verzögert die endgültige Rückreise ein wenig ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 13. April 2013, 11:16:50
Hi Angie,
diese Abreise kann ich gerade nur so gut wegstecken, weil wir ja wiederkommen dürfen.
Und Ihr fliegt ja in ein paar Tagen los, also schon fast übermorgen...

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 13. April 2013, 11:53:53
Aloha,
Freitag, 3.8.2012
Flugtag nach San Francisco

Heute gibt es eine unruhige und kurze Nacht:

Ein Hotelzimmer mit Klimaanalage vor den Fenstern ist nichts für uns, stellen wir fest:
Kein Durchzug, klar, vorne kann man das Fenster nur einen Spalt aufschieben.
Rolf und ich wachen ständig auf, wenn die Lüftung umschaltet. Bah, was sind wir in den letzen Wochen durch die Vacation Rentals verwöhnt worden....

Der Wecker geht um 3.45 Uhr früh.  :gutenmorgen
Um 4.15 stehen wir in der Lobby, um 4.30 geht der halbstündliche Shuttle, der nach Hawaiian Hang Loose ein wenig später kommt…

Wir haben aber nach dem Einchecken noch Zeit und gehen im letzten Sonnenaufgang von Hawaii über Gate 10 in die United Lounge. Dort frühstücken wir.  :hungrig

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D707989.jpg)

Auch der UA 72 ist ein alter Continental Flieger, in dem man Inseat Entertainment hat und Ohrhörer mit Adapter geschenkt bekommt. Die Adapter, die ich vor dem Urlaub  extra bei Amazon gekauft hatte…

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0242.jpg)

Wir fliegen über Ewa Beach, schräg über Waikiki, Diamond Head, Koko Head, Kailua Beach mit Bilderbuchwetter Richtung San Francisco.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704393.jpg)

Der Latte hält mich wach und ich gucke eine Komödie. 5,01 Stunden, das ist nicht lang.  :flieger

In San Francisco liest Rolf die Mail von Hertz, die besagt, dass ein Chevy Traverse auf Platz 4xx auf uns wartet.

An den Schlangen bei Hertz und co. vorbei gehen wir direkt zum Wagen und fahren los: (sorry, unscharf)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_0-7E0A4042-800.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_0-5A9C1B43-800.jpg)

Ein roter Chevy Traverse wie gebucht, guter Motor, keine Sonderausstattung sonst.
 
Innen denken wir, im Arcadia zu sitzen, außen ist er eiförmiger. Es ist ein 7-Sitzer Standard SUV bei Hertz, der preisgleich zum 5-Sitzer war. Bei Alamo läuft er in der Fullsize SUV Line, genau genommen ist er ein Fullsize Crossover.

Das über Hotwire gebuchte Holiday Inn am Airport ist mit 3*** deutlich schöner als das gestrige Hotel – für 2x60€. Ich hatte 3 Erwachsene und 3 Kinder angegeben, da hatten sie uns gleich zwei 2 Queen Rooms reserviert, nahe beieinander, schon zu nahe für die Söhne… Late Check Out ist sogar bis 1.30 pm auf Anfrage leicht möglich. Parken kostet leider 9,95$ extra.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_0-56DC7503-800.jpg)

Sorry, ich hatte Thumbnails fotografiert, daher hier auch unscharf.

Wir fahren zum Shoppen los.
In der Tanforan Mall am El Camino Real starten wir.
Marshalls und Mittagessen bei Burger King.

Dann Westgate Mall: Burlington Coat Factory, Ross, TK Maxx. Ross über zwei Etagen, ich finde viel…
Wieder zur Tanforan, wo die Söhne bei Zumies shoppen, bis um 9 Uhr die Geschäfte schließen,  und der Abend bei Panda Express abschließt.  :hungrig

Wir fahren zum Hotel zurück, kleine Umwege, da die Adresse vom Navi wieder nicht gefunden wird…
Gute Nacht
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 13. April 2013, 13:34:43
Hi Karin,

Und Ihr fliegt ja in ein paar Tagen los, also schon fast übermorgen...

nun ja, ganz so ist es leider nicht - obwohl, ich bin fast froh, denn in diesem Frühjahr haben wir im Haus und rund ums Haus außergewöhnlich viel zu tun. Aber mit den Gedanken an Hawai'i gehen die Arbeiten flotter voran :hippie
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 13. April 2013, 13:37:30
Hi Karin,

kaum in San Francisco gelandet, fallt ihr ins Shopping Fieber :lachroll Sorry, das konnte ich mir jetzt nicht verkneifen, aber ich weiß ja, dass zumindest du und deine Söhne gerne shoppt ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 13. April 2013, 14:02:47
Hi Angie,
ja, das gute alte Shopping...  ;D ;D

Man muss erklärend dazu sagen, dass es auf Hawaii von den günstigen Geschäften (es heißt natürlich TJ Maxx, nicht TK) weniger gibt als in San Francisco. Also nur Ross und etwas Costco. Und, komischerweise, ich kann auch nicht verstehen, warum:
Auf Hawaii sind die Geschäfte (Ross) sehr schlecht sortiert, wenn es um  :guckstduhier Winterjacken und Sweatshirts geht, komisch...  ;D :o ::)
Und auf Kauai gibt es schockierenderweise keinen Ross, keinen einzigen. (das gleicht dann Oahu aus) ;)

Aber wir leben in Essen, da gibt es warme Tage wie auf Hawaii nicht so viele, Flipflops, T-Shirts und Shorts werden nur an wenigen Tagen als alleinige Kleidung eingesetzt.  :-[

Da kommt uns San Francisco klimatisch näher, und da gibt es auch so was wie Sweatshirts und Pullover. Und Jacken.

Und mit zwei Söhnen (mit genauen Vorstellungen, was sie brauchen, also dringendst brauchen) kann man nicht einfach unbegrenzt die Kreditkarte glühen lassen, wenn man in naher Zukunft und nicht erst im nächsten Jahrzehnt mal wieder in den Urlaub fliegen will.... ;)
Und ich möchte auch was abbekommen, bitte, bitte...

Rolf ist da eher pragmatisch und genügsam, aber auch er braucht Klamotten am Leib. Und die aus den USA mag er meist lieber.

Wenn  man es genau nimmt, "finanziert" uns der Stopover in San Francisco den Urlaub mit. Man kann sich alles schönreden!  ;)

Morgen geht es noch mal los, jedenfalls für die Söhne.  ;)

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 13. April 2013, 14:10:20
Hi Karin,

stimmt, Ross gibt es auf Kaua'i keinen einzigen. Überhaupt ist Kaua'i bezüglich Klamotten sehr schwach bestückt.

Das Klima, in dem wir leben, kommt dem auf Hawai'i schon ganz gut nahe :hippie So gesehen sind wir mit dem Kauf von T-Shirts, Shorts, Flip Flops und was man nicht alles bei warmen Temperaturen braucht, auf Hawai'i bestens bedient. Trotzdem halten wir uns mehr und mehr zurück, weil wir hier bei uns diese Dinge um einen Spottpreis bekommen :)

Na, ich bin ja so was von gespannt, was ihr morgen alles einkauft :think :kratzen
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 13. April 2013, 15:03:58
Hi,
Samstag, 4.8.2012
Abflug abends von San Francisco nach München

Wegen der drei Stunden Zeitverschiebung wachen wir schon mal später auf. Ich freue mich, dass wir den Late Check Out bis 1.30 Uhr bekommen haben, so gibt es jetzt keinen Stress.

Rolf und ich packen die zwei Taschen aus der grünen großen neuen United Tasche aus, damit wir jetzt erstmalig auf dieser Reise 4 Gepäckstücke aufgeben und drei Handgepäcktrolleys füllen, die aber nun nur noch 8 Kg bei Lufthansa wiegen dürfen statt der 11kg bei Hawaiian und der 20 kg ? bei United.

Bei unseren reichlichen Flügen  :flieger :flieger :flieger :flieger :flieger mit Hawaiian Airlines kostete jedes aufgegebene 23 kg schwere Gepäckstück 17$, mal vier Personen   :kuss :abklatsch   , da haben wir immer genau aufgepasst, uns mit den Handgepäckstücken und zwei statt vier aufgegebenen Gepäckstücken durchzuwursteln...  :fluester


Umpacken ist angesagt, trotzdem sieht alles extrem gut aus
!!

Das bedeutet:
Ich darf bei Grocery Outlet und Costco oder Safeway mit Backzutaten wie braunem Zucker und Chocolate Chips zuschlagen, fast unbegrenzt!  :einkaufen2 :einkaufen

Wenig vorher mitnehmen
heißt auch in Zukunft die Devise.  :) :)

Äh, also gegen 1:15 Uhr, eine Viertelstunde vor letztem Auschecken, kommen wir am Jungenzimmer an und schaffen es gerade eben.  ;)  :-[ :-[

Jetzt geht es zur Tanforan Mall an der I 380.  :geld

 1150 El Camino Real, San Bruno, CA 94066
www.theshopsattanforan.com/

Mike und Chris erledigen ihre Einkäufe, bei Burger King  :pepsi gibt es ein schnelles Essen, da die Mall auf der Market Street , also Innenstadt von San Francisco, Mikes Wunsch und der seines Bruders ist und wir gegen 6.30 pm bei Hertz sein wollen.

Wir fahren die Söhne zur Mall, danach wollen Rolf und ich zur Golden Gate Bridge – im Nebel.

Im Schritttempo  :think quälen wir uns den 49 Mile Drive voran. So sieht das ohne Stau aus, ein paar Wochen vorher:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0003%7E0.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0005.jpg)

Alcatras im Nebel:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704384.jpg)

Bis zum Fort Mason schaffen wir es, aber ohne Aufenthalt, dann müssen wir schon zu den Söhnen zurück.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__D704366.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0039.jpg)

Golden Gate Bridge:

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0037.jpg)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0046.jpg)

Rolf und ich quälen und durch San Franciscos Innenstadt und haben extreme Probleme mit den Einbahnstraßen und „no Left Turns“ auf der Parallelstraße der Market Street,  denn so kommen wir nie zum Treffpunkt…. Gut, dass wir uns mit den Cellion Handys kurzschließen können...  :hilfe

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal__DSC0007.jpg)

Tanforan und Umtausch (von nicht ganz soooo cooolen Schuhen) klappt, gerade eben.

Hertz und Transit zum Flughafen.
   :flieger

Bei Lufthansa wird erstmalig für uns das Handgepäck gewogen, sogar meine Laptoptasche! (Wie dankbar bin ich meiner Kofferwaage, die Söhne merken jetzt auch, dass mein "übertriebenes" Wiegen nicht schlecht war....

Um 9 Uhr abends geht es auf nach München.   :flieger



Sonntag, 5.8.2012
Ankunft in München und Weiterflug nach Düsseldorf  :flieger

Wir landen planmäßig in München, die Männer haben viel geschlafen.  :schlafen :schlafen :schlafen Ich immerhin auch etwas.
Es gab tolle Filme, unter anderem „Mirror, Mirror“ mit Julia Roberts.

Der A360 600 hat die Toiletten im Untergeschoss. Das gibt mehr Sitze oben.

Um 19.05 Uhr soll der Weiterflug sein, aber ein Gewitter lässt den Flughafen erstarren, keine Starts und Landungen.
Wir warten, und warten. Es gibt eine Verspätungsansage nach der anderen.

Eine halbe Stunde freies WLAN von T Online wird verbraucht.

Dann geht es nach Düsseldorf weiter.

Ein wunderschöner Urlaub geht zuende.  :palme  :palme :palme :palme (vier Inseln)

Vielen Dank für Eure nette Begleitung, danke auch, denn Ihr habt nie rumgequengelt, wenn es wieder Wasser und wieder Sonnenuntergang gab.  :aloha :danke :danke

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 13. April 2013, 16:18:10
Hi Karin,

ich bin beim Wiegen der Koffer und Handgepäcksstücke genauso pingelig wie du, da sich meine Lust, Übergepäck zu bezahlen, schwer in Grenzen hält :nono 2011 und 2010 habe ich mich grün und blau geärgert. Ich hatte zuvor eine neue Kofferwaage gekauft, eine mit einer Batterie. Vorteil: Diese Waage wog ein bisschen weniger als die alte mit der zugegeben altmodischen Anzeige und ohne Batterie. Dafür zeigt die batteriebetriebene Waage an, was sie wollte - für ein- und dasselbe Gepäcksstück mit ein- und demselben Inhalt. Noch unzuverlässiger ging's nicht. Dann funzte immer wieder die Batterie nicht, doch diese Batterien bekommt man nicht an jeder Straßenecke. Glücklicherweise hat meine Wetter-Armbanduhr dieselbe Batterieart drinnen, sodass ich tauschen konnte, aber die Anzeige der Kofferwaage war trotzdem sehr unbefriedigend. Letztes Jahr habe ich wieder die alte Kofferwaage mitgenommen und diese stimmte, wie die Kontrollen am Airport zeigten, ganz genau :thumbsup

Wie schade, dass dein Reisebericht zu Ende ist, ich wäre noch ewig lange mit euch unterwegs gewesen. Eure Urlaube unterscheiden sich von unserem ganz drastisch, noch drastischer könnte es fast nicht sein  ;D Aber genau das ist ja das Schöne: Hawai'i hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Wer nur Wasser will, kann es in Massen haben, wer nur Pools will, kann auch diese haben und wer hauptsächlich Trails bevorzugt, dem wird auch reichlich geholfen :wandern

Ich bin so was von gespannt, was ihr dieses Jahr wieder alles auf Hawai'i erleben werdet und - ehrlich gesagt - bin ich auch gespannt, was wir erleben werden :) Sicher ist eines: Sowohl ihr als auch wir freuen uns auf den Urlaub auf den Trauminseln :hippie

Ein riesengroßes Dankeschön für deinen tollen Reisebericht und :danke, dass du dir die Mühe des Reisebericht Schreibens gemacht hast :danke Ich bin, wie du sicher bemerkt hast, sehr gerne mitgefahren und werde es, wenn es wieder einen Reisebericht von dir gibt, wieder tun, versprochen! :verneig :verneig :verneig
Titel: AW: Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen vier Inseln vier Leute viel Wasser
Beitrag von: Karin am 13. April 2013, 17:06:27
Hi Angie,
Ich hab mich sehr gefreut, Dich dabei gehabt zu haben, obwohl wir ja ganz andere Ziele abgedeckt haben. Oder gerade.
Tschüß
Karin

Gesendet von meinem HTC Desire HD A9191

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 13. April 2013, 18:17:00
Hi Angie,
eben war nur kurz aus dem Auto - als Beifahrer natürlich...

Ja, ich bin auch gespannt, wie sich unsere Interessen im kommenden Urlaub entwickeln werden. Immerhin haben wir ja schon mal den Jeep Wrangler für mehr Freiheiten.  :)

Ich habe zwei Kofferwaagen, eine "altmodische" ohne Batterien, die aber selber sehr schwer ist, weil sie aus Metall ist.  :P

Meine zweite ist von dem großen Lebensmitteldiscounter mit A... und mit Batterien. Leichter, also an sich schon mal besser, ich will ja jedes Gramm mit Gepäck füllen.

Da ich aber auch misstrauisch bin, was die Genauigkeit angeht, habe ich beim Gepäckabgeben immer auf die Anzeigen der Waagen der Airlines geachtet und gegengecheckt. Bisher kam das immer gut hin.  :) :)

Also tendiere ich zu der leichten Variante.

Ich habe einmal vor Jahren umpacken müssen, das will ich mir nicht mehr antun.  ::)
Und so konnte ich guten Gewissens einige Kilos (5 Pfund Beutel) an braunem Cane Sugar mitnehmen.  :) :)

Und dann sollte ich alle Handgepäckstücke, 8 kg Trolleys und die Laptoptaschen, auf die Waage legen, ich habe richtig gegrinst, als der Mann ganz überrascht war ;) ;D, dass bei uns alles im grünen Bereich war.  ;D ;D ;D


Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 13. April 2013, 18:24:50
Hi Karin,

mit dem Wrangler habt ihr praktisch alle Freiheiten und könnt damit herumfahren, wo ihr wollt - und ich denke, ihr werdet viel wollen :pfeifen

Meine leichte Kofferwaage ist auch von einem deutschen Discounter, er beginnt mit "L", ja, den gibt's bei uns auch, mindestens 5 davon, aber uns genügt einer, der genau auf unserer Hausstrecke liegt :)

Mir wäre es ja lieber, diese leichte Variante mitzunehmen, aber ich traue ihr einfach nicht, sie hat mich zu oft enttäuscht. Also wird es wieder das altmodische Metallding. Nun ja, wenn's sonst nichts ist ;)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 14. April 2013, 14:43:37
Hi,
wir waren ja zu viert vier Wochen in der Hauptsaison unterwegs. Das erforderte ohne Lottogewinn  :geld einige Recherche...

Unsere Tipps fürs Budgetstrecken: Wir wollten einfach unglaublich gerne zu viert vier Wochen nach Hawaii (Virus bedingt).
Wir hatten eine Vorgabe, die unser Budget anknabberte, ohne dass wir daran etwas ändern konnten: Sommerferien NRW.

Die Hauptkosten entstehen durch:

Deutschland-Hawaii Flüge
Autos
Flüge zwischen den Inseln
Unterkünfte
Verpflegung
Eintritte
Sprit
Reiserücktrittkostenversicherung
Shoppen
Telefon

Daran haben wir versucht, zu „drehen“.

Ich habe das „allein“, also ohne stationäres Reisebüro, gemacht, da gibt es aber unterschiedliche Vorlieben bei jedem von uns. „Allein“ bedeutet unumgänglich viel Recherche und viel Zeiteinsatz. Das bedeutet aber nicht im Umkehrschluss, dass Reisebüros höhere Preise haben. Der beschriebene Weg ist einfach mein Weg, den ich so gehen wollte und will, da ich daran Freude habe, der aber definitiv von jedem individuell anders entschieden werden kann und soll.

Für die Sommerferien klappte bei uns nur (extremes) Frühbuchen fast aller Komponenten, sobald die Zeitfenster offen waren.

- Deutschland Hawaii Flüge:  :flieger :flieger :flieger :flieger
Vorbereitet von langer Hand, wir sammeln Meilen bei United Airlines mit Mileage Plus, 65 000 Meilen waren nötig. Ich hatte mich da heftigst eingearbeitet, Freiflüge waren nur halb zusammen, mit Zukäufen kam ich auf insgesamt 800€ pro Ticket.
So einen Preis bekommt man außerhalb Juli/August bei Promotions auch ab und zu hin, in den Sommerferien aber bisher nie.

- Autos:  :jeep
Wir wollten einen möglichst großen SUV für vier lange Gestelle… (ein Upgrade zum Truck wurde von allen erhofft…)
7 Tage sind pro Tag gesehen günstiger als weniger Tage. Und in 7 Tagen bekommen wir auf allen Inseln eh nur einen Teil unserer Wunschliste zu sehen.
Mit viel Recherche gab es letztes Jahr die Möglichkeit, bei Hertz den 7-Sitzer Standard SUV mit Modellbeispiel Chevy Traverse für 207€ oder den 5-Sitzer Standard SUV pro Woche zu bekommen. Ohne Tankfüllung, aber mit Ehepartner als zweiten Fahrer, das war das Beste, was ich finden konnte.

Zu zweit ist der Wrangler mein Wunschauto, zu viert wäre das eine Sardinenbüchse gewesen...

- Flüge zwischen den Inseln:  :flieger :flieger :flieger :flieger
Hawaiian Airlines gilt als zuverlässigste Airline derzeit, was die Einhaltung der Flugzeiten auf Hawaii angeht. (Leihwagen, Unterkünfte…hängen da ja mit dran)
Daher habe ich auch hier früh gesucht. Mittlerweile  geht das auch mit deutscher Kreditkarte z.B.  bei Hawaiian Airlines auf   http://www.hawaiianairlines.com/   
Günstige Buchungsklassen werden recht schnell ausgebucht.
Etwas verrückt: aufgegebenes Gepäck kostet 17$, aber Handgepäckregeln sind großzügig. (ich habe umgepackt….) (Trolley mit 11kg plus…)

- Unterkünfte:  :haus2
Wir mögen seit ein paar Jahren Vacation Rentals:  Bei vier Personen gerne mit drei Schlafzimmern. Und Küche, Dishwasher, Washer/Dryer… Und immer: WIFI, ohne würde ich nicht buchen.
Auch hier kommt wieder die eine Woche ins Spiel, die meist günstiger als weniger Tage ist.

Vacation Rentals bieten oft Schnorchelausrüstung  :schnorcheln , Boogie Boards  :boogie , Beach Chairs  :urlaub. Grille  :grill7 , Beach Towels, manchmal/selten  :radfahrer auch Fahrräder  an. (Das spart die Leihgebühr vor Ort)

Vacation Rentals bieten eine Riesenbandbreite an Möglichkeiten und Preisen, Recherche und frühes Buchen ist da wichtig! Die im Reisebericht vorgestellten Vacation Rentals bekam ich für den Gesamtschnitt von 100€ pro Tag.

- Hotels:  :flieger :gutenacht
Flughafenhotels habe ich über Hotwire (Priceline garantiert ja keine zwei Betten für die Söhne!) oder Promotion dieses Mal bei Opodo gebucht.

- Verpflegung:  :essen :coffee
Mit hungrigen Teenagersöhnen hätte das übel werden können…

Wir haben auf Selbstverpflegung gesetzt.
Küche mit Spülmaschine(Pflicht!!) im Vacation Rental
Einkäufe  :einkaufen  meist bei Walmart, Foodland, Costco,  (Mitgliedschaft 55$, lohnt für vier), Farmer’s Markets… und gelegentlich Fastfood, davon gerne bei Panda Express.
KTA müssen wir mal erkunden.
Getränke:  gerne Eiswasser aus den Side by Side Kühlschränken. Morgens Kaffee (Kaffeemaschinen im Haus)

- Eintritte:
Hier gäbe es natürlich Ende offen… (und da gäbe es noch soooo viel, was mich reizen würde…)
Die Söhne haben sich als Luxus diesen Urlaub die Fallschirmsprünge gegönnt.

- Natur: Strände  :palme und State Parks sind auf Hawaii frei, Nationalparkkosten gering (Jahrespass 25$, ein Nationalpark 10$), das war es für uns.

- Sprit:   :jeep1
Auf Hawaii teuer. Wir haben aufgepasst, Costco Tankstelle ist für Mitglieder am günstigsten. (ca. 20 ct. unter normalen Preisen)
Hier kann man auch Wochenmieten bei Alamo incl. 1.Tankfüllung buchen. Das muss man bei der Buchung ausrechnen.

- Reiserücktrittkostenversicherung:  :dozent
Ist in unserer Kreditkarte enthalten.

- Shoppen: :geld
Auch hier theoretisch Ende offen, geht bei uns eben nicht… (Ross gibt es auf Oahu oft, sonst auf Maui in Kahului, auf Big Island in Hilo und Kona, auf Kauai nicht)

- Telefon:
Cellionkarten: für alle, um uns abstimmen zu können, wenn wir vier getrennt unterwegs sind
Skype: von Skype zu Skype frei, sonst nach Deutschland aufs Festnetz ca. 2 ct pro Minute.


Ich muss gestehen, mir macht das Reiseplanen und Tüfteln Spaß.  ;)
Und das Frühbuchen bedeutet für mich viel Vorfreude.

Im kommenden Jahr ändert sich Einiges, wir sind wie früher als Paar unterwegs.
Nur ins Zelt wollen wir nicht mehr, diese Isomatten sind irgendwie viel härter als früher....

Ich hoffe, einige unserer Tipps können dem ein oder anderen nutzen.

Tschüß
Karin


Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 14. April 2013, 20:42:40
Hi Karin,


danke für deine sehr interessante Auflistung.

Wir handhaben es fast grundsätzlich anders und zwar lasse ich nahezu alles übers Reisebüro buchen. Ausnahme dieses Jahr statt des langjährigen Hilo Hawaiian wird es erstmals ein Vacation Rental, das habe ich selbst ausfindig gemacht, mit Michael besprochen, er hat zugestimmt.

Wir wissen auf jeder Insel, wo wir wohnen möchten, d. h., eine langwierige Sucherei fällt fast immer weg (Ausnahme das diesjährige Vacation Rental, da suchte ich schon eine Zeit lang ;) ). Auch wissen wir genau, welche Mietautos wir auf den Inseln möchten, um welche Uhrzeit mit welcher Airlines wir von einer Insel zur anderen fliegen wollen etc. Und genau diese Buchungsliste, wie ich sie nenne, schicke ich an die Lady meines Reisebüros und sie bucht es so, wie von mir gewollt. Natürlich gibt es Ausnahmen: Wenn sie z. B. einen günstigen Preis von einem anderen Autovermieter weiß, dann fragt sie mich, ob sie dort buchen soll - ja klar! :)

Die Eintrittspreise für die National Parks auf Hawai'i halten sich mit $ 25 pro Auto sehr in Grenzen, an anderen Eintrittspreisen kommen ev. jene von Museen oder botanischen Gärten dazu.

Was bei uns immer wieder an zusätzlichen Kosten dazu kommt, ist z. B. eine Lavatour mit Chris (die macht man ja nicht alle Tage) oder auch ein Heliflug.

Wir kaufen fast ausnahmslos beim Foodland ein, ergänzend noch beim KTA, da dieser manche völlig identen Produkte um einiges preisgünstiger anbietet. Auf Farmers Markets kaufen wir eher selten ein, da der KTA (zumindest jener in Hilo) jeden Mittwoch Sonderpreise hat, was Gemüse und Obst angeht.

In ein Restaurant gehen wir meist 2x während 2 Monate Urlaub: 1x Wranglers Steakhouse und 1x das Ponds in Hilo (um unseren Hochzeitstag und meinen Geburtstag zu feiern). Ansonsten ab und zu KFC. Alles Asiatische fällt leider für mich weg, da ich seit 2011 eine Sojaallergie habe - dabei schmeckt mir Soja so gut  :'(

Viel Geld geht fürs Benzin drauf, aber das lässt sich kaum ändern. Auf Kaua'i würden wir gerne näher am Waimea Canyon wohnen, aber ohne Aircondition geht dort nichts - außer zu horrenden Preisen.
Auf Big Island wäre uns eine Unterkunft in Volcano recht (dort hätten wir dieses Jahr 1 Monat lang kostenlos wohnen können), aber wenn ich daran denke, dass man selbst in Volcano fast jeden Tag im Haus heizen muss - nein danke, dann lieber Benzingeld ausgegeben :)
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 15. April 2013, 08:26:50
Hi Angie,
ja klar war das bei uns immer eine Sondersituation.  ;)
Sommerferien zu viert....

Die Full Size SUVs kosten schon ohne Hochsaisonzuschlag doppelt so viel wie Midsize SUV/Wrangler. :o
Da musste ich suchen, wirklich suchen, um den Preis zu halbieren.  :jeep1

Zwei oder drei Hotelzimmer, da denke ich lieber  nicht dran....  ;)  :platsch

Und ich vermute, ein Teenager Sohn allein verputzt mehr als Ihr zu zweit, Obst und Gemüse wurde taschenweise fast täglich  ;) abgeschleppt, da kam mir Hilos Farmer's Market nur recht.  :einkaufen2
Daher ja auch Costco, der Großmarkt.  :einkaufen

So lässt sich die Liste verlängern.
Hochsaisonpreise auf ganzer Ebene, bei den Flügen (normal um 1500€ pro Person), Hawaiian mal vier, Vacation Rentals im Juli/August, selbst Leihwagenaufschläge wegen Hochsaison....
Ich habe alle Möglichkeiten ausgeschöpft, uns vier so lange auf diese Familienreise zu unserem Traumziel Hawaii zu bekommen.  :aloha

Ich weiß, dass meine Wege wahrscheinlich nur für wenige taugen, würde mich aber freuen, wenn eine andere Familie sie nützlich finden könnte. In den Sommerferien ist eben einfach alles anders. Wer kann, umgeht diese Zeiten ja fast immer ganz bewusst. Mai bis Juni oder September.  ;D

Tschüß
Karin

Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 16. April 2013, 10:29:06
Hi,
Noch ein Nachtrag zu den Vacation Rentals:  :haus2
Da kann sich ganz schnell mal etwas ändern, zum Beispiel wenn neue Besitzer vermieten.

Beispiel unser Princeville Haus
 http://www.vrbo.com/454588
Die neuen Besitzer vermieten es über einen Makler.

Und der scheint aus Haftungsgründen als erstes die Boogie Boards  und die Schnorchelausrüstung entsorgt zu haben. Nur die Beach Chairs sind noch aufgeführt. Sind wohl weniger verletzungsgefährdet....  :schnorcheln :boogie

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/10320/normal_IMG_20120727_105019.jpg)
Das ist nur die eine Hälfte des Schrankes mit "Spielzeug", das wir noch hatten...

Da ich das schon mal bei einem Vacation Rental mit Bike  :radfahrer  , das der Makler raus warf, erlebt habe, war ich misstrauisch und habe den Text noch mal genauer gelesen.  Wink

Für uns sind aber diese Sachen mit ausschlaggebend für die Miete, ich habe keine Lust, immer alles auf jeder Insel neu zu kaufen oder zu mieten.... Oder mitzubringen und bei Hawaiian als kostenpflichtiges Gepäck aufzugeben. :dagegen

Auf den Profi Bildern, deutlich besser als die ursprünglichen, sieht man übrigens rein zufällig nicht, dass der Master Bathroom im Masterbedroom nur durch eine halbhohe Wand getrennt ist. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt....   ;) ;)

An diesem Beispiel sieht man, wie genau man sich alles vor der Buchung an gucken sollte, selbst wenn man ja gerade bei uns alles genau beschrieben sah. :fluester

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 16. April 2013, 11:24:53
Hi Karin,

au weia! Das ist ja echt doof. Da könntest du ein Vacation Rental empfehlen, weil dieses und jenes inkludiert ist etc., etc. und schwups - schon ist alles anders. Was mir im Laufe der letzten vielen Monate aufgefallen ist, ist der Umstand, dass sich bei Vacation Rentals sozusagen auf die Schnelle immer wieder etwas ändert und meist nicht im positiven Sinn. Bei Hotels ändert sich im Laufe der Zeit auch dieses oder jenes, aber nicht sooo rasch wie bei Vacation Rentals.

Bei unserem gemieteten Hilo Hale habe ich zwar ein gutes Gefühl, aber ehrlich gesagt wäre es mir lieber gewesen, wenn das Hilo Hawaiian die Preise nicht so extrem in die Höhe getrieben hätte, sodass wir dort wieder hätten wohnen können.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 16. April 2013, 11:47:47
Hi Angie,
ich habe den Eindruck (nur mein eigener, keineswegs verifiziert), dass Amerikaner auf Hawaii gerne ein Vacation Rental für die kommenden Urlaube kaufen, dann aber auch wieder nach ein paar Jahren verkaufen.
Die Vacation Rentals werden mit allem Inventar, Bettzeug, Möbeln, Geschirr, einfach allem verkauft.

Dann geht das auch schnell.
Nach ein paar Jahren kann man das eine verkaufen und ein neues kaufen.

Die Vacation Rentals kommen dann wieder mit neuer Nummer bei VRBO in die Liste.
Aber Makler misten dann schon mal das "Spielzeug" aus.  :(

Mir war es aber schon immer wichtig, bestimmte Dinge dabei zu haben, um sie nicht immer leihen oder kaufen zu müssen.
Boogie Boards, also die besseren, die nicht bei der ersten Anwendung brechen, und Schnorchelzeug und Beach Chairs...

Den kommenden Urlaub haben wir drei Wochen lang Bikes.
Das wird für Rolf und mich toll, einfach morgens loszufahren, wenn wir Lust dazu haben.  :radfahrer :radfahrer

Wir haben in Florence/Oregon sogar ein eigenes Bike, dass wir bei einem Bekannten dort abgestellt haben.  ;)

Es ist also nicht ganz leicht, Empfehlungen für die kommenden 5 Jahre auszusprechen. ;)
Ich kann nur sagen, dass das Vacation Rental im Sommer 2012 toll war. Oder eben eigentlich toll, aber   :P mit  :huhn1

Wer Vacation Rentals mietet, muss eben mehr Recherche investieren und alles genau lesen und die Bilder studieren.  ;)

Dafür kann es sich dann wir bei Euch in Hilo lohnen.  :) :)
Ihr werdet Euch bestimmt wohlfühlen und könnt nach Herzenslust toasten (ohne eigenen Toaster) und brutzeln, der Kühlschrank ist auch bestimmt groß genug.  :) Größer als im Hilo Hawaiian bestimmt.  :)
Und ich drücke die Daumen, dass Ihr ein besseres Internet habt....  ;) (schlechter als letzten Sommer geht es ja kaum...)
Dafür hast Du bestimmt lange recherchiert.

Nur noch ein paar Tage für Euch   :) :) :)
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 16. April 2013, 13:38:27
Hi Karin,

ich weiß beim besten Willen nicht mehr, wer mir das geschrieben hat, es ist noch gar nicht mal sooo lange her, es war irgendwann in 2012: Der User hat ein Vacation Rental gebucht und das war wirklich toll. Ganz knapp vor seinem Urlaubsbeginn bekam er eine Mail, dass genau dieses Objekt verkauft wurde und der neue Besitzer es nicht mehr vermietet. Da hat sowohl der User als auch ich dumm aus der Wäsche geguckt, denn so etwas habe ich zuvor noch nie gehört. Was ich schon gehört habe ist, dass das Vacation Rental, in dem man gerade noch wohnte, anschließend verkauft wurde, aber da ist es dann ja egal, aber zuvor? Das war wirklich krass.

Wenn man - ich rede jetzt von Hotels - nicht mehrfache Erfahrungen von guten Hotels (oder auch nicht sehr empfehlenswerten) geben kann, ist es fast schon bei Hotels ein Risiko. Schwups, kommt ein neues Managemant und dreht alles Mögliche um - nicht zum Vorteil, sondern zum Nachteil.

Ich bin auf unser Hilo Hale sehr gespannt, lagemäßig und auch ausstattungsmäßig ist es für uns perfekt, es könnte nicht besser sein. Und ja, der Kühlschrank ist um etliches größer als die Minibar im Hilo Hawaiian, obwohl ich selbst dort durch geschicktes Einräumen eine unglaubliche Menge untergebracht habe. Von Michi habe ich schon seit vielen Jahren den Titel "Schlichtmeister" bekommen :)
Dass ein großer Kühlschrank bequemer ist, ist natürlich unbestritten. Da kann ich gleich 2 oder 3 Gallonen Milch einkühlen und nicht nur eine.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 16. April 2013, 16:07:10
Hi Angie,
mit ist es einmal passiert, dass wir ein halbes Jahr vorher in Florence/Oregon gebucht und bezahlt hatten, und dann angekündigt wurde, man hätte das Haus an einen Makler übergeben zum Verkauf, könne nicht so weit im Voraus fest buchen, und überwies uns das Geld zurück.
Wir fanden dann ein noch schöneres Haus. So war es für uns gut.
Aber kurz vorher ist es definitiv unangenehm.  :-[

Wir hatten mittlerweile über Jahre eine Menge an Vacation Rentals in den USA, Festland und Hawaii, auch für meine Familie.
Die positiven Erlebnisse überwiegen.
Die "Muffbude" und die "Kampfhähne" werden aber immer der Running Gag in der Familie bleiben - es wird immer lustiger... was es aber in dem Moment nicht ist, klar...

Ihr werdet es genießen, Euch so ausbreiten zu können. Im Kühlschrank und auch sonst...

Tschüß
Karin
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 16. April 2013, 16:58:14
Hi Karin,

eindeutig klar: Die tollen Vacation Rentals sollen überwiegen, aber - wie du schreibst - in dem Moment, wo man in einer Muffbude wohnt oder von Kampfhähnen gestört wird, sieht die Sache anders aus.

In der näheren Umgebung des Hilo Hale habe ich keine Kampfhähne gesehen. Muss aber nichts heißen, denn was heute nicht existiert, kann es morgen schon tun. Ich werde jedenfalls gleich, wenn wir dort angekommen sind gucken, wie groß unser Griller ist  :grill4
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Sartorius am 16. April 2013, 19:57:42

Auf Big Island wäre uns eine Unterkunft in Volcano recht (dort hätten wir dieses Jahr 1 Monat lang kostenlos wohnen können), aber wenn ich daran denke, dass man selbst in Volcano fast jeden Tag im Haus heizen muss - nein danke, dann lieber Benzingeld ausgegeben :)

Wir waren Anfang Mai in Vulcano, heizen mussten wir nicht.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 16. April 2013, 20:02:19
2010, 2011 und 2012 kauften die Leute im Juni, Juli und August in Volcano Kaminholz en masse, aber es war auch wirklich sehr kalt und regnerisch.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Sartorius am 16. April 2013, 20:05:21
Hmm, uns war es nicht kalt, der Ofen brannte auch nicht.

Wir waren aber auch nie lange im Haus, meistens waren wir unterwegs.
Titel: Antw:Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 16. April 2013, 20:09:31
Üblicherweise sind wir auch nicht sehr lange in der Unterkunft, aber wenn man - so wie wir - u. a. 4 Wochen am Stück auf Big Island verbringt, gibt es vereinzelt Tage, an denen man entweder nicht so früh los fährt oder früher nach Hause kommt.

Des öfteren habe ich im Kilauea General Store eine an sich heiße Suppe, die man sich selbst nehmen darf, zusätzlich noch in der Mikrowelle erhitzt, weil sie mir sonst zu kalt gewesen wäre. Vielleicht sind wir auch eher Frostbeulen, kann gut sein, weil wir temperaturmäßig doch etwas verwöhnt sind.
Titel: Re: Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Tina66 am 16. Februar 2020, 10:24:18
Hallo Karin,

ich stöbere gerade in deinem tollen Reisebericht und hab eine Frage wegen des Fallschirmspringens an dich.

Mein Sohn (15) hat schon ewig den Traum so einen Sprung zu machen.
Gibt es dort ein Mindestalter? Konnte auf der Website nichts finden.
Und wie viel Zeit muss man mit Einführung und Sprung insgesamt einkalkulieren?

Liebe Grüße Tina
Titel: Re:Hawaii Juli/August 2012- vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 16. Februar 2020, 13:21:52
Hallo Tina,

das Dillingham Airfield wird aller Wahrscheinlichkeit vorzeitig mit Ende Juni d.J. gesperrt. Da ihr erst im August fliegt, wird das für deinen Sohn - wenn der derzeitige Plan eingehalten wird - nichts mehr.
Titel: Re: Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Tina66 am 16. Februar 2020, 14:52:02
Ah o.k. ...
Schade. Aber war eh die Frage, ob sie ihm mit 15 gelassen hätten.
Titel: Re:Hawaii Juli/August 2012- vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 16. Februar 2020, 16:39:08
Ob die frühere Firma umbenannt wurde oder verkauft und dadurch einen anderen Namen bekam, weiß ich nicht, aber die dzt. noch bestehende Firma erlaubt keine Flüge unter 18 Jahren, ohne Ausnahme, wie auf deren Website zu lesen ist: http://www.skydivehawaii.com/Account/TandemReservations/tabid/162/language/en-US/Default.aspx
Titel: Re: Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Tina66 am 16. Februar 2020, 17:48:31
@Angie
Hatte irgendwie eine andere Seite.
Danke Angie.
Nacht nix. Es gibt so oder so genügend Highlights in diesem Urlaub.
Titel: Re:Hawaii Juli/August 2012 -vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 16. Februar 2020, 19:44:34
Ich vermute, du hattest diese Seite aufgerufen, das war die frühere, jetzt funktioniert sie nicht mehr: http://www.pacificskydivinghawaii.com/

Aber du hast völlig Recht, an Highlights wird es euch auf keinen Fall fehlen, nur an der nötigen Zeit ;)
Titel: Re: Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Tina66 am 16. Februar 2020, 19:48:57
 :aloha2 :D
Da hast du sooo Recht.
Ich würde am Liebsten alles reinquetschen.
Aber es macht keinen Sinn, wenn man nur rumhastet und nix genießt. 
Titel: Re:Hawaii Juli/August 2012- vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 16. Februar 2020, 19:50:42
Nein-nein, nicht hasten, sondern Hawai'i genießen :hippie

Ich habe für jeden Urlaub dermaßen viel am Plan, dass wir nie alles schaffen, du bist also nicht alleine :abklatsch
Titel: Re: Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 16. Februar 2020, 22:57:21
Wir brauchten zwei Tage für das Abenteuer der Söhne. Die Schulung war lange. Und das Warten auf die Schulung.
Dann kam Wind auf und alle Flüge wurden abgesagt. Das würde bei jeder Firma wohl so gehandhabt.
Bei uns kam sogar das schon gestartete Flugzeug am ersten Tag mit allen Gästen an Bord zurück. Sicherheit müssen sie groß schreiben.
Und ich weiß nicht, wie lange das Dillingham Airfield die privaten Skydive Firmen noch zulässt mit der baldigen Schließung.
Ich fürchte, 15 ist zu jung.
Titel: Re:Hawaii Juli/August 2012- vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Angie am 16. Februar 2020, 22:59:45
Und ich weiß nicht, wie lange das Dillingham Airfield die privaten Skydive Firmen noch zulässt mit der baldigen Schließung.

Dann sind leider alle Firmen weg, denn das Dillingham Airfield soll an die US-Army übergeben werden.
Titel: Re: Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Tina66 am 17. Februar 2020, 06:10:59
Schade. Aber als ich die tollen Bilder von dei en Jungs gesehen hab, Karin, da musste ich einfach fragen.  ;D

Aber wie gesagt. Die Zeit ist sowieso knapp und mit Hubschrauberflug, einer privaten Surfstunde für Sohnemann und Mantaschnorcheln haben wir neben allem anderen, was uns auf den Inseln erwartet auch so genügend tolle Sachen.  :D
Titel: Re: Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Karin am 17. Februar 2020, 07:46:17
Wir hatten sonst in den Urlauben keine zusätzlichen Aktivitäten gebucht und die Söhne schwärmen heute noch von den tollen Hawaii Urlauben.
Ihr werdet einen tollen und absolut unvergesslichen Urlaub erleben.

Boogie Boards hatten wir übrigens jeden Urlaub immer im Auto für sofortige Nutzung der Söhne an passenden Stränden am Wegesrand. Diese Boards, wo man sich auf den Bauch legt und in den mittelgroßen Wellen vorne am Ufer surft.
Man kann sie ausleihen, sie liegen oft im Vacationrental, oder man kauft welche. Die ganz billigen nur aus Schaumstoff brechen schnell, die etwas besseren haben eine Plastikverstärkung.
Man lässt sie im Vacation Rental oder verschenkt sie, Abnehmer gibt es immer.

Viel Spaß
Karin
Titel: Re: Hawaii Juli/August 2012 - vier Wochen – vier Inseln – vier Leute – viel Wasser
Beitrag von: Tina66 am 17. Februar 2020, 10:23:29
Super. Das werden wir auf jeden Fall machen.  :D