Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Datei anhängen:
(Dateianhang löschen)
(mehr Dateianhänge)
Einschränkungen: 5 pro Antwort, maximale Gesamtgröße 512KB, maximale Individualgröße 512KB
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Wie lautet der gekürzte Vorname der Betreiberin dieses Forums?:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Sänti
« am: 27. Dezember 2018, 11:47:23 »



Liebe Sänti,

ich habe eben in deinem neuen Vorbereitungsthread gelesen, dass ihr nicht nach Maui fliegen werdet - daher sind meine
diesbezüglichen Hinweise natürlich hinfällig.

Trotzdem wünsche ich euch dreien einen ganz tollen Urlaub !

Liebe Grüße aus Hamburg nach Oberhausen

Wolfgang und Patricia

Moin nach Hamburg,
danke Wolfgang für den Tipp, auch wenn wir nicht nach Maui fliegen, wir überlegen gerade auf O'ahu das PCC zu besuchen, mal sehen, dieses Mal lassen wir alles auf uns zukommen. Je nach Wetter und Laune.

 :hippie
Autor: Sänti
« am: 27. Dezember 2018, 11:41:57 »

Hömma Sänti,
für mich biss tu immer ain hervorrangendet
Baispiel: liep, freuntlich,gesunt-un datt solls tu
auch blaim, minnestens, bisse 100 Jaare alt wirst,
unt immer genuch Gelt auffe Joppe ! 



 :lachroll :lachroll :lachroll :lachroll :lachroll :lachroll :lachroll

Danke lieber Wolfgang  :verlegen
Autor: wolfgang
« am: 27. Dezember 2018, 10:30:43 »



Liebe Sänti,

ich habe eben in deinem neuen Vorbereitungsthread gelesen, dass ihr nicht nach Maui fliegen werdet - daher sind meine
diesbezüglichen Hinweise natürlich hinfällig.

Trotzdem wünsche ich euch dreien einen ganz tollen Urlaub !

Liebe Grüße aus Hamburg nach Oberhausen

Wolfgang und Patricia
Autor: wolfgang
« am: 26. Dezember 2018, 19:51:51 »

Hömma Sänti,
für mich biss tu immer ain hervorrangendet
Baispiel: liep, freuntlich,gesunt-un datt solls tu
auch blaim, minnestens, bisse 100 Jaare alt wirst,
unt immer genuch Gelt auffe Joppe ! 

Wir wünschen euch einen tollen 2.Urlaub auf Hawaii,
super Wetter und tolle neue Erlebnisse !
Wir empfehlen auf jeden Fall das Old Lahaina Luau,
aber es kann sein, dass schon alles ausgebucht ist.
Falls ihr doch dorthin gehen solltet und keinen so guten
Platz zugeteilt bekommen solltet, setzt euch in der Mitte vor
der Bühne auf den Boden, dann stört ihr keinen und habt
eine hervorragende Aussicht auf die Bühne. Und unser Hotel
kann ich wärmstens empfehlen, aber ihr seid glaube ich lieber
Selbstversorger, oder ?

Liebe Grüße, Wolfgang und Patricia aus Hamburg !

Autor: Angie
« am: 25. Dezember 2018, 16:57:56 »

Lieber Wolfgang,

auf Grund von Fotos kann ich nicht sagen, ob eure Kukui Leis echt sind. Aber egal, ob sie echt sind oder nicht, erfreut euch daran, es ist ein wunderschönes Mitbringsel von Hawai'i.

Noch schöne restliche Weihnachtsfeiertage.
Autor: Sänti
« am: 25. Dezember 2018, 10:16:57 »

Hallo Wolfgang,
wir haben auch im Wohnzimmer einen Schrank, in dem einige Souvenirs aus allen bereisten Ländern stehen... :D
So kann man immer in alten Erinnerungen schwelgen... :abklatsch
Einen schönen 1. Weihnachtsfeiertag noch. Ich bin heute sogar arbeiten, das gibt extra %, die können wir dann im Januar auf Hawai'i "auf'm Kopp hauen"  8)

Bis bald  :hula3
Autor: wolfgang
« am: 24. Dezember 2018, 22:42:56 »


Hier noch eine Vitrine aus unserem Wohnzimmer:



Per e-mail haben wir von unserem Hotel ( nur von diesem, nicht von dem auf Kaua`i) einen Weihnachtsgruß erhalten, und zwar



Wir haben bei uns die Bescherung im Familienkreis mit anschließendem Fondue Essen auf Morgen verschoben, deshalb habe ich jetzt Zeit, diese letzten (?) Gedanken einzubringen.

Nochmals: Frohe Weihnachten !

Autor: wolfgang
« am: 24. Dezember 2018, 22:35:44 »


Liebe Gabi, liebe Sänti, liebe Angie !

Danke !

Für die lieben Worte anlässlich unseres Reiseberichtes. Eure Worte haben mich sehr berührt; ich freue mich, dass wir hier alle auf einer Wellenlänge sind.

Zum Thema Kukui Halskette habe ich noch etwas gefunden, und zwar sieht unsere so aus wie die hier für 48,99 Euro angebotene:

https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=m570.l1313&_nkw=kukui+kette+hawaii+&_sacat=0

Ich habe unsere Ketten aus der Nähe so fotografiert:





Die einfarbigen Matt braunen Nüsse haben unterschiedliche "Druckstellen", vermutlich um sie für die zu bohrenden Löcher festzuhalten ; und die braun-weißen Nüsse weisen jeweils unterschiedliche Einkerbungen auf, da wo die hellen Stellen zu sehen sind; also müsste es die gleiche Kette sein, wie auf dem aktuellen ebay Bild auf dem o.g. link.

In der Gesamtansicht sieht es dann so aus:



Autor: Angie
« am: 24. Dezember 2018, 14:32:29 »

Lieber Wolfgang,

wenn jeder Gast beim Verabschieden einen Kukui Lei bekommt, gehe ich davon aus, dass es keine echte Nüsse sind. Die echten Kukui Leis werden um ganz schön viel Geld verkauft. Kein Wunder, eine Kukui Nut vom Baum oder vom Boden aufgehoben muss erst viel bearbeitet werden, damit sie dann so wunderschön aussieht.

Beim Hotel nachfragen würde ich an deiner Stelle nicht tun, das bringt nichts.

Habt eine schöne Weihnachtszeit.
Autor: GabiB.
« am: 24. Dezember 2018, 12:44:13 »

Lieber Wolfgang,

auch Dir und Deiner Frau ein wunderbares Weihnachten

Ich möchte es gern nochmal sagen: Dein Reisebericht für das Forum war einer von besonders schöner Art!
Du hattest vor Eurer Reise schon viel recherchiert und nun im Bericht wirklich sehr gut beschrieben.
Man merkt, dass es Dir wichtig war, die Tradition von Hawai'i zu erkunden. Ein wirklich überragender Bericht.

Ebenfalls, einen guten, gesunden Rutsch in's Jahr 2019.
Autor: wolfgang
« am: 24. Dezember 2018, 10:12:01 »


Liebe Angie,

ob es sich bei der Lei Kukui Kette um echte Nüsse handelt, kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen; aber weil dieses Hotel sehr viel Wert auf Traditionen und Handarbeit legt, könnte es schon sein, dass es sich um echte Nüsse handelt.

Andererseits muss man bedenken, dass jeder Hotelgast zum Abschied so eine Kette ausgehändigt bekommt, das könnte natürlich von der Menge der benötigten Nüsse eng werden. Siehe auch unter dem Stichwort Lei Kukui Departure Ceremony hier:

https://www.kbhmaui.com/travel-agents/agent-benefits

Ich könnte natürlich bei dem Hotel noch einmal nachfragen, aber ich würde sagen, wir belassen es, so wie es ist.

@ Sänti - schön zu hören, dass wir mit den Motiven der Postkarten den gleichen Geschmack haben. Wir haben nur die blaue Packung gekauft, sie ist noch nicht geöffnet, aber mit einzelnen zusätzlichen Postkarten können wir immer wieder Abwechslung in die Dekoration bringen.
Zusätzlich haben wir ja auch noch das andere Foto aus unserem Zimmer gerahmt und einen zusätzlichen Bilderrahmen aus Maui in einem anderen Zimmer stehen.

Lasst es euch gut gehen !

Liebe Grüße aus Hamburg von
Wolfgang und Patricia

Autor: Sänti
« am: 23. Dezember 2018, 23:41:06 »

Hallo Wolfgang,
schade, dass dein Reisebericht nun zu Ende ist... 😢
Die Aufzählung deiner gesichteten Fische ist ja der Knaller! Die Postkarten haben wir uns auch gekauft, 2 davon stehen jetzt gerahmt bei uns in der Diele. Ich liebe diese alten Motive.
Ich wünsche dir und deiner Frau auch ein bezauberndes Weihnachtsfest.



Sänti 🌺🌸🌺🌸...... mit Tapatalk gesendet
Autor: Angie
« am: 23. Dezember 2018, 22:26:12 »

Hallo Wolfgang,

sind das echte Kukui Nuts, die ihr euch mitgebracht habt? Die echten und künstlichen Kukui Nuts sehen sich ja zum Verwechseln ähnlich.

Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast, den Reisebericht bei uns zu veröffentlichen. Ich habe immer sehr gerne mitgelesen.

Deiner Frau und dir auch ein frohes Weihnachtsfest.
Autor: wolfgang
« am: 23. Dezember 2018, 22:13:44 »

Abschließend möchten wir betonen, was uns besonders gefallen hat, und zwar das

Old Lahaina Luau

und die

Napali Coast Snorkeling Tour, gebucht bei VIATOR, durchgeführt mit Blue Dolphin Charters

Diese beiden Veranstaltungen würden wir sofort noch einmal buchen.

Danach kommt die Road to Hana Tour (gebucht bei Mahalo Tours)
und dann der Waimea Canyon, der uns sehr beeindruckt hat.

Das Kaanapali Beach Hotel würden wir sofort wieder buchen, wenn wir noch einmal nach Maui kommen sollten; das Kauai Shores Hotel eher nicht, trotz der Monk Seals am Strand. Der Pazifik lädt hier nicht zum Baden ein, und die Frühstücksauswahl war eher begrenzt. Auf Kauai müssten wir also ein anderes Hotel suchen.

Es gibt ja für alle Inseln des Hawaiianischen Archipels diverse Angebote von Trecking Touren über Schnorchelgelegenheiten bis zu Zip-Lining und ATV-Touren, Whale watching Tours, Surf Kurse und Halbtags-und Ganztagsausflüge zu weiteren Sehenswürdigkeiten.

Auf zwei besondere Highlights möchte ich hier noch hinweisen, und zwar eine Wanderung zu den Weeping Walls auf Kaua`i, u.a. hier beschrieben:

https://1lifeonearth.com/waialeale-falls-blue-hole-hike-kauai-hawaii/

Das ist m.E. eine echte Herausforderung und ein tolles Abenteuer !
Hochachtung vor jedem, der es schafft, bis zu den Weeping Walls zu kommen.

Des weiteren habe ich ja versucht, Zutritt zu einer sehr großen Palmensammlung auf Maui für meine Frau und mich zu bekommen, und zwar hier:

https://merwinconservancy.org/open-garden-days/

Leider habe ich diese homepage erst am 31.8.2018 entdeckt, und sofort per e-mail Kontakt mit dieser Stiftung aufgenommen, um während unseres Maui Urlaubs vom 2.-9.9.2018 einen Besichtigungstermin abzustimmen.

Ich erhielt auf meine entsprechende Anfrage folgende Antwort, Zitat:

Thank you you for your response. I can imagine the disappointment, especially if you were planning to make W.S.Merwin`s private garden a part of your extensive list of visited gardens. I am glad that you`ll have opportunities to see so many other beautiful places on our home island of Maui while you`re here.

The Merwin garden, while truly a botanical treasure, is not a botanical garden open to the public on a daily basis, like the other gardens you mention. Rather it is the private home of a very well-known poet who is 91 years old, in frail health, and in need of privacy and solitude. He lives there now and will live out his days peacefully there. This is why we do not publish the address or other details about the location (When we gather groups for visits, we meet at a public parking lot and carpool together to the location.)

You can learn more about the Open Garden Days program here:http://www.merwinsconservancy.org/open-garden-days -please rerfer to this description if/when xou write about the program for a publication.

Thank you for understanding
Sara


Zitat Ende:

Auf der Homepage kann man erkennen, dass es nur einmal im Monat einen Public Day gibt, für den man sich Monate vorher anmelden muss, da immer nur kleine Gruppen von ca. 15 Personen pro Besichtigungstag den Zugang erhalten.  Dies hat Sara uns in ihrer ersten Mail  vom 1.9. mitgeteilt.

Dies als Hinweis an alle, die genauso gerne wie wir Tropische Botanische Gärten besuchen.  Auf geht`s !

Wir haben ja vor dem Urlaub überlegt, welche Souvenirs wir denn mitbringen könnten, und  wir hatten auch intensiv nach Holzschnitzereien gesucht, aber
hier nicht das richtige für uns gefunden. Somit bestehen unsere Souvenirs vor allem aus diesen Mitbringseln:



Darunter befindet sich ein Set von Postkarten im Stil des Anfangs des 20.Jahrhunderts; mit unserer Meinung nach schönen Motiven aus der guten alten Zeit. Diese Postkarten wollen wir nicht verschicken, sondern aufheben. Es gibt sie für ca. 6,95 USD in vielen Souvenir Geschäften in 3-4 verschiednen Zusammenstellungen (die Motive werden jeweils auf der Rückseite angezeigt).

Das größere Motiv mit der Hawaiianischen Tänzerin haben wir übrigens bei Aunty Lyndas Treasures im Coconut Market Place of Kauai erstanden und auch selbst mit Aunty Lynda gesprochen.

So, ich bedanke mich sehr bei allen Mitgliedern, die uns während der Reisevorbereitung mit ihren netten Ratschlägen und Hinweisen geholfen haben, ganz besonders bei Angie für diese hervorragende Homepage.

Meine Frau und ich wünschen allen Mitgliedern des Forums sowie ihren Freunden und Verwandten Frohe Weihnachten und ein gesundes, glückliches Neues Jahr !
Autor: wolfgang
« am: 22. Dezember 2018, 22:46:48 »


Die nächste Aufnahme zeigt unser Hotel vom Parkplatz aus gesehen, im Hintergrund geht es zum Strand.

Vom Standpunkt des Fotografierens aus beginnt links bei dem Zebrastreifen der Hotelbereich, von dem aus man nicht mehr rauchen darf (am Strand sowieso nicht ).

Das bedeutet, alle Raucher haben sich hier an der Mauer hinter dem blauen PKW aufgehalten.



Nachdem wir dann ausgecheckt und unseren Mietwagen Nissan Rogue (ohne Navi..) bei Hertz am Flughafen in Lihue abgegeben hatten, hatten wir genug Zeit, die dort in den Gängen aufgehängten Bilder zu betrachten; die wenigen Geschäfte hatten wir in 10 Minuten durch...




Wir sind diesmal nicht mit der Hawaiian Airlines sondern mit United von Lihue /Kaua`i nach Denver, Co. geflogen.



Von dort nach Newark, NJ., auf beiden Strecke, gab es so gut wie keine Verpflegung, da haben wir gedacht, das ist ja noch schlechter als...

Nachdem bei dem Flieger, der uns von Newark direkt nach Hamburg bringen sollte, auch noch eine Steckkarte oder ähnliches gewechselt werden musste, konnten wir erst mit 2 Stunden Verspätung starten. Während der Wartezeit wurden wir mit sehr kleinen Snacks und alkoholfreien Getränken getröstet. Als es aber dann endlich auf die letzte Etappe nach Hamburg ging, wurde von der United richtig aufgetischt ! Und das Entertainment Programm an Bord war auch sehr umfangreich; das war also ganz großes Kino und hat uns für die vorherigen schlechten Erfahrung ab Lihue nach Denver und Denver nach Newark entschädigt.



Fortsetzung des Berichtes folgt

 




Autor: wolfgang
« am: 22. Dezember 2018, 22:26:10 »



Liebe Gabi,

vielen Dank für die netten Worte !

Ich möchte wie angekündigt zunächst auf die beim Schnorcheln am Black Rock, unweit des Kaanapali -Beach Rsort, Maui
gesichteten Fische zurückkommen.

Alles steht und fällt auch hier mit dem Wetter - wie ihr anhand der eingestellten Fotos sehen konntet, hatten wir größenteils
(glücklicherweise) super Wetter, dementsprechend gute Sicht beim Schnorcheln.
Ich habe dort vorgefunden

Black Durgon

Brassy chub (Kyphosus vaiginensis), meistens in Gruppen von 3-10 Fischen, ohne Scheu, schwimmen ganz in der Nähe, lassen sich aber trotzedem nicht berühren..

Cornetfish

Moorish Idol

Needlefish

Hawaiian sergeant (Abdudeduf abdominalis)

Yellow Tang (am Boden, einzeln oder zu zweit...)

1 Trumpetfish, gelb, am Boden

1 green sea turtle, blieb in unmittelbarer Nähe des Black Rock, wurde von den Wellen fast bis an den Strand gespült, musste sich dann wieder ins Meer zurückkämpfen..)

1 Humuhumunukunukuapu`a

1 parrot fish

daran kann ich mich erinnern; beim Schnorcheln vor der Napali Coast auf Kaua`i waren es wohl hauptsächlich

Threespot Dascyllus oder

Pinkttail Triggerfish

die uns auch ohne Scheu umschwammen; und viele

Neede fish (grau-silber),

dierekt an der Wasseroberfläche.

Es waren wohl 5-7 verschiedene Arten, aber momentan bekomme ich das nicht mehr auf den Schirm, sorry !

Vielleicht kann jemand hier auch seine Schnorchelerlebnisse auf Maui und Kaua`i einbringen...

Nun, am letzten Tag versuchte ich den letzt möglichen Sonnenaufgang  zu erleben, und wieder gab es eine anderen Wolkenkonstellation im Vergleich zu den Tagen zuvor, es sah nämlich so aus:







Hier noch ein Eindruck aus unserer Hotelanlage,


 
Autor: GabiB.
« am: 20. Dezember 2018, 17:50:53 »

Zitat
Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und Geduld...


Hallo Wolfgang,
ich habe sehr interessiert Deinen Bericht verfolgt.
Wunderschöne Erlebnisse. Danke für's teilhaben an Eurer Reise.
Autor: wolfgang
« am: 19. Dezember 2018, 22:37:34 »




Dieses Geschäft hatte ich für einen Besuch schon vor unserer Reise notiert, aber
1-2 weitere, die wir uns vorgenommen hatten zu besuchen, haben wir vergessen, und hätten es wohl auch nicht geschafft, da wir ja von Anfang an festgestellt haben, dass man die von hier aus geplanten Aktivitäten doch erheblich zusammen streichen muss.

Damit sind wir auch schon fast am Ende unseres Urlaubs angekommen, die restlichen Aufnahmen werde ich noch einstellen, ferner über unsere Souvenirs berichten und ein Fazit ziehen.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und Geduld...

Fortsetzung folgt...
Autor: wolfgang
« am: 19. Dezember 2018, 22:30:50 »




Wir haben uns die dazugehörigen Schautafeln angesehen, aber soviel Information über eine für uns ziemlich abstrakte Historie, das war schon heftig, man konnte gar nicht alles behalten.

Danach sind wir wieder zu unserem Hotel zurückgekehrt und haben auf dem Coconut Marketplace eine weitere Hula Vorführung sehen können, in der erneut Tänzerinnen auftraten, die bei genügend Fleiß und Talent durchaus Chancen hätten, bei den großen populären Luaus auftreten zu können.







Danach sind wir noch einmal in die Altstadt gefahren und haben in den Geschäften nach Souvenirs Ausschau gehalten; dabei hat uns das Geschäft Hula Girl besonders gefallen.

Es ist im Stil der 30iger-50iger Jahre eingerichtet und auch die Hintergrundmusik stammte aus dieser Zeit - das unterscheidet dieses Geschäft von den vielen anderen kleinen Einheiten, die im Grunde oft die gleichen Artikel anbieten.









Autor: wolfgang
« am: 19. Dezember 2018, 21:59:38 »









Im Internet findet man sicher nähere Informationen über den Sinn und Zweck dieser Anlage.

Auf diesem Platz wurden die folgenden Holzstatuen präsentiert ( zweifelsohne als Männer zu identifizieren... 8)
Autor: wolfgang
« am: 19. Dezember 2018, 21:52:20 »



Liebe Angie,

vielen  Dank für deine Bemühungen - ich habe auch noch nichts konkretes über diesen Ficus benghalensis auf dem Gelände des Hindu Tempels gefunden - eigentlich auch nicht so schlimm, denn das bedeutet doch, das es auch in der heutigen Zeit noch spannend ist, weitere Geheimnisse der Natur zu entschlüsseln.

Ich vermute, dieser Banyan Tree auf dem Tempel Gelände ist noch nicht bekannt genug und hat (noch) nicht die Popularität wie andere Bäume dieser Art auf anderen Inseln  (z.B. der angeblich älteste Banyan Tree Hawaiis an der Front Street auf Maui ) oder im Bereich Indien/Bangladesh/Pakistan.

Auch im Bot. Garten von Bogor auf der Insel Java und auf den indonesischen Insen gibt es wunderschöne Exemplare.

Wir haben unseren Urlaub auf Kauai fortgesetzt mit einem Besuch der Wailua Falls; das Wetter war wechselhaft, und der Ausblick war leider durch am Hang wachsende Sträucher stark beeinträchtigt; sodass man die Kamera möglichst hoch halten musste, um einigermaßen Fotos machen zu können.



Danach sind wir den Scenic Byway gefahren mit unserem Mietwagen Nissan Rogue, wie man sieht, hat es gerade geregnet, und bei diesem Wetter
kam uns diese strecke nicht besonders attraktiv vor.



Wir sind die Strecke bis in die Nähe des Poipu Beaches gefahren und dabei auf diesen Park gestoßen:
Autor: Angie
« am: 17. Dezember 2018, 23:05:22 »

Lieber Wolfgang,

ich habe mittlerweile die Suche nach dem Alter des besagten Banyan Trees aufgegeben, es erscheint aussichtlos, online etwas zu finden. Das müsste man vor Ort erfragen.
Autor: wolfgang
« am: 17. Dezember 2018, 22:10:24 »


Nach dem Frühstück haben wir uns mit dem Mietwagen nach Norden begeben; aber kurz hinter Princeville waren die Straßen wegen der Instandsetzungsarbeiten nach dem Hochwasser im April immer noch gesperrt; sodass wir den Lumahai Beach, defintiv nicht erreichen konnten, sehr schade, ich hätte mich s´riesig gefreut, solch ein Brandung zu sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=4nuzUOuYEjs

Ich weiß, diesen link habe ich jetzt zum wiedeholten Male gepostet, aber ich finde auch dies einfach beeindruckend....

Auf der Rückfahrt machten wir einen Stopp am Hanalei Valley Lookout, hier konnte man mindestens 4 Wasserfälle gleichzeitig von weitem sehen.

Auf dem weiteren Weg nach Süden kamen wir an einem neu geplanten Veranstaltungsgelände vorbei, an dessen Eingang die Gäste mit diesem Blumenarrangement begrüßt wurden:






Diese farbenprächtigen Geckos fanden wir oft in den Blumenbeeten der Hotelanlage:



Forstetzung folgt...

Autor: wolfgang
« am: 17. Dezember 2018, 21:41:37 »



Auch an diesem Morgen hatte sich wieder eine Hawaiiansische Mönchsrobbe am Strand niedergelassen und ihr Gesicht überwiegend mit Sand bedeckt.

Auf dem folgenden Bild rechts seht ihr wieder die Stühle und Tische unseres Hotels, an denen wir unser Frühstück einnahmen. Außerdem sieht man, dass der Himmel wieder einmal stark bewölkt war; was allerdings an der Westküste oder im Norden der Insel durchaus anders sein kann.





Autor: wolfgang
« am: 17. Dezember 2018, 21:34:51 »


Liebe Angie,

ich habe weiter nach Fakten zu dem äußerst beeindruckenden Banyan Tree ( soll ja ein Ficus benghalensis sein ) auf dem Gelände der Hindu Gemeinde nahe Kapaa geforscht, aber bisher konnte ich außer der Aussage, dass diese Banyan Trees schnell wachsen würden, nichts weiter finden.

Es gibt verschiedene Bewertungen zu dieser Tempel Anlage und dem Banyan Tree z.B. bei tripadvisor, oder verschiedene homepages, die über diese
aus Südasien stammenden Bäume berichten, wie z.B.

https://hanahou.com/19.5/rooted-in-time

Nicht nur auf Kaua`i sind interessante Bäume dieser Art zu finden, sondern auch auf allen anderen Hauptinseln des Hawaiianischen Archipels.

Wie bereits erwähnt, vielleicht kann uns jemand aus dem Forum mehr zu diesem besonderen Ficus auf dem Gelände des Hindu Temepels erzählen.

Am nächsten Morgen wollte ich natürlich gerne wieder einen Sonnenaufgang am Strand erleben, aber, wie zuvor schon erwähnt, wir hatten zumindest in der Zeit unseres Aufenthaltes ein eher raues Klima, vielleicht auch bedingt durch die Ausläufer der verschiedenen Hurricanes, und somit zeigte sich der Himmel an diesem Morgen so:









Autor: Angie
« am: 15. Dezember 2018, 23:45:37 »

Ich habe einige Zeit gegooglet, aber das glaubwürdige Alter des Banyan Trees konnte ich auch nicht finden.
Autor: wolfgang
« am: 15. Dezember 2018, 22:39:57 »

Diese Figur stand auch auf dem Gelände von Smith`s Tropical Paradise - die Original Statuen auf der Osterinsel zu sehen wäre mir natürlich viel lieber ls diese Nachbildung; aber immerhin waren wir ja schon ziemlich in der Nähe der Osterinsel (wenn man die Lage einmal mit Deutschland vergleicht)



Von dieser Banyan Tree Art gab es mindestens 3 Bäume in dieser Größe auf dem Gelände, aber es braucht wohl noch viele Jahre, bis sie eine attraktive Größe erreicht haben.

Autor: wolfgang
« am: 15. Dezember 2018, 22:34:05 »


Auf der Rückfahrt zu unserem Kauai Shores Hotel haben noch das



besucht.

Hier kann man für 6,-USD Eintritt ca. 2 1/2 Stunden umherwandern, und dabei trifft man auf verschiedene tropische Pflanzen und Bäume, die nur in den tropischen Breiten zu Hause sind.


Autor: wolfgang
« am: 15. Dezember 2018, 22:25:34 »



Liebe Angies,

trotz intensiver Suche im Internet habe ich keine weiteren Informationen über das Alter dieses Ficus Baumes gefunden; vielleicht können uns Mitglieder dieses Forums weiterhelfen. Ich würde auch sagen, es hätte 1859 sein müssen, aber solange wir keine gegenteiligen Informationen vorliegen haben, müssen wir wohl erst einmal von 1959 ausgehen.

Hier noch einmal ein Einblick in das Innere des Baumes sowie ein Bild von der "Gesamtansicht". Wenn ich den Abstand noch größer gewählt hätte, wäre meine Frau im Vordergrund gar nicht mehr zu erkennen gewesen:





Autor: Angie
« am: 14. Dezember 2018, 21:10:40 »

Dass der Banyan Tree erst 1959 gepflanzt wurde, ist ev. ein Tippfehler und sollte 1859 heißen. Ich bin gespannt, was deine Recherchen ergeben.
Autor: Angie
« am: 14. Dezember 2018, 21:03:15 »

Alle Bilder da...

Ok, danke. Vielleicht sehe ich sie morgen auch wieder, nur halt heute nicht. Damit könnte ich leben ;)

Sehr mysteriös: Heute sehe ich die Bilder wieder, also alles ok.
Autor: wolfgang
« am: 14. Dezember 2018, 18:23:45 »

Auf der Homepage dieser Glaubensgemeinschaft findet ihr viele weitere Informationen:

https://www.himalayanacademy.com/monastery/meet-the-monks

Dieser Gummibaum hat uns auf jeden Fall sehr beeindruckt; und die darin aufgestellte
Figur werde ich im nächsten Beitrag noch einmal näher beschreiben.



Autor: wolfgang
« am: 14. Dezember 2018, 18:19:40 »


Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass dieser Baum, wie auf dem nachfolgnden Hinweisschild vermerkt, erst 1959 gepflanzt worden sein soll; das werde ich noch einmal recherchieren.




Autor: wolfgang
« am: 14. Dezember 2018, 18:15:22 »

In unserer Planung hatten wir uns vorher schon vorgenommen, die Hinduistische Tempelanlage auf Kauai zu besuchen, da dort ein weiterer alter Ficus wachsen soll.

Nachdem wir zunächst falsch abgebogen waren und eine lange Strecke wieder zurückfahren mussten, gelang es uns schließlcih doch diesen Ort zu finden, und nachdem wir jeder einen Sarong umgebunden hatten, konnten wir das Gelände außerhalb der eigentlichen Tempelanlage besichtigen.



Dieser riesige Baum sieht im inneren so aus:


Autor: wolfgang
« am: 14. Dezember 2018, 18:10:26 »





Die restlichen Tage verbrachten wir damit, noch einige Strände aufzusuchen, so bin ich noch einmal geschnorchelt an der Nordwest Küste, aber das Wetter war bewölkt, das Wasser dadurch ziemlich trübe, und es gab so gut wie keine Fische zu sehen. Von unserem Hotel aus sind wir zum Coconut Marketplace, gleich nebenan geschlendert und durch ein Plakat auf eine Hula Vorführung auf dem Gelände dieses Einkaufscenters aufmerksam geworden.



Hier übt sich der Nachwuchs, der es bei entsprechendem Fleiß und Talent vielleicht einmal in die Tanzgruppen beim Feast at Lele oder Old Lahaina Luau auf Maui schafft (oder in weitere Gruppen auf den anderen Inseln )


Autor: Angie
« am: 12. Dezember 2018, 23:02:31 »

Alle Bilder da...

Ok, danke. Vielleicht sehe ich sie morgen auch wieder, nur halt heute nicht. Damit könnte ich leben ;)
Autor: Chris
« am: 12. Dezember 2018, 23:00:11 »

In welchem Thread sind diese Kreuze denn zu sehen ?

In diesem Thread von dir, in den Antworten #73 und #74. Seltsamerweise sieht Gabi aber die Bilder. Ich sah sie gestern auch, aber jetzt nicht mehr.
Alle Bilder da...
Autor: Angie
« am: 12. Dezember 2018, 22:49:57 »

In welchem Thread sind diese Kreuze denn zu sehen ?

In diesem Thread von dir, in den Antworten #73 und #74. Seltsamerweise sieht Gabi aber die Bilder. Ich sah sie gestern auch, aber jetzt nicht mehr.
Autor: wolfgang
« am: 12. Dezember 2018, 22:47:48 »


Liebe Angie, Danke für deinen Hinweis.
In welchem Thread sind diese Kreuze denn zu sehen ?

Bisher habe ich nichts ungewöhnliches
feststellen können.

Bedte Grüße aus Hamburg
Wolfgang und Patricia
Autor: Angie
« am: 12. Dezember 2018, 22:40:03 »

Seltsam, Angie. Ich kann alle Fotos in #73 und #74 sehen. Und bin nur am Smartphone.

Gestern sah ich sie auch, aber jetzt nicht mehr.